Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

cosmicus - page 3

cosmicus has 381 articles published.

„Weinstein nur Spitze des Eisbergs“: Stars enthüllen Hollywoods schmutzigen Pädophilie-Ring

in Kriminalität/Welt

Viele von uns erinnern sich sicherlich an Corey Feldman für seine Rollen in erfolgreichen Filmen der 80er und 90er Jahre, wie Freitag der 13. , Das letzte Kapitel, Die Gremlins, Stand by Me, The Lost Boys, und die ‚Burbs‘.

Doch, wie nun herauskommt, hatte der Ruhm der Kindheit seinen Preis. Der Schauspieler, der jahrelang versucht hatte, vor Pädophilie und Kindesmissbrauch in Hollywood zu warnen, sagt, dass die Pädophilen in Hollywood ihm die Unschuld seiner Kindheit genommen hätten.

Im Video oben schimpft Moderatorin Barbara Walters Feldman aus, weil er versuchte, Hollywoods Pädophilieproblem auszusprechen. In der amerikanischen Talkshow versuchte Feldman zu enthüllen, dass er und Corey Haim, sein Freund, beide während ihrer frühen Jahre in der Industrie von sehr mächtigen und prominenten Größen in der Industrie sexuell missbraucht wurden, und dass diese immer noch im Geschäft sind.

In einer Reihe von Tweets bemerkte Feldman, dass Harvey Weinsteins sexuelle Belästigung und Missbrauch erwachsener Frauen nicht gleichzusetzen sei mit der entsetzlichen Pädophilie, die er und sein Kollege als Kinder-Schauspieler erduldeten.

Corey Feldman erzählte dem PEOPLE Magazin, wie er und Haim unter sexuellem Kindesmissbrauch litten, wie sie zu Partys eingeladen wurden, wo erwachsene Männer versuchten, sich mit ihnen anzufreunden, und wie sie das Duo hin und her schickten:

„Ja. Ich glaube, dass Haims Vergewaltiger wahrscheinlich in einem größeren Zusammenhang stand, und wahrscheinlich ist er deshalb in all den Jahren so geschützt geblieben. Diese Person benutzt Einschüchterung und Drohungen, um Menschen zum Schweigen zu bringen. Und all diese Männer waren Freunde.“

„Fragt alle, die damals in unserer Kindergruppe waren: Sie haben uns hin- und hergereicht. [Alison Arngrim] aus Little House on the Prairie sagte [in einem Interview]: „Jeder wusste, dass die beiden Coreys nur herumgereicht wurden. Als ob es etwas wäre, worüber Leute auf dem Studiogelände scherzten.“

Corey Feldman (links) und Corey Haim in ihren frühen Jahren.

Corey Feldman (links) und Corey Haim kämpften bis zu seinem Tod 2010 im Alter von 38 Jahren mit Drogen, ein Tod, den Feldman den Männern vorwirft, die den Schauspieler missbraucht hatten.

Indes wurde nicht nur Corey Feldman missbraucht, auch andere Hollywood-Stars teilen ihre eigenen Erfahrungen:

Bitte teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden und Ihrer Familie, damit auch sie die dunkle Natur von Hollywoods Elite sehen können.

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

Der Kinderpornografie-Hollywood-Massenmedien-Link, den die Elite-Vergewaltiger uns vorenthalten wollen

http://derwaechter.net/der-kinderpornografie-hollywood-massenmedien-link-den-die-elite-vergewaltiger-uns-vorenthalten-wollen

 

Hollywoods schmutzige Schuld und die Hintergründe

http://derwaechter.net/hollywoods-schmutzige-schuld-und-die-hintergruende

 

Für alle sichtbar versteckt: Der enthüllte weltweite Pädophilie-Ring

http://derwaechter.net/fur-alle-sichtbar-versteckt-der-enthullte-weltweite-padophilie-ring

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Elefanten werden enthäutet, um Schmuck-Armbänder zur „Heilung von Krankheiten“ in China herzustellen [Fotos]

in Tierrechte/Umwelt/Welt

Trotz der Nachricht im Oktober diesen Jahres, dass die britische Regierung über ein vollständiges Elfenbeinverbot diskutiert, sind immer noch viele andere Faktoren im Spiel, welche den Elefantenbestand in freier Wildbahn dezimieren. Außer dass Elefanten wegen ihrer Elfenbeinstoßzähne geschlachtet werden, werden sie derzeit auch in anderen Teilen der Welt wegen ihrer Haut getötet.

Eine Rekordzahl asiatischer Elefanten verliert ihr Leben, um einem Modetrend gerecht zu werden, der nach jüngsten Berichten ihre Haut für die Schmuckherstellung verwendet, darunter Armbänder und Halsketten. Monica Wrobel, Leiterin der Naturschutzorganisation Elephant Family, sagte:„Diese Elefanten wurden auf Befehl hin getötet. Die Herde wurde verfolgt, geschlachtet und jedes kleinste Stückchen Haut genommen.“

Die Haut des Elefanten wird dem Körper kurz nach der Tötung, oft durch einen Giftpfeil, entnommen. Anschließend wird die Haut poliert und zu blutroten Perlen verarbeitet, die als Schmuckstücke für jeweils bis zu 75 Pfund verkauft werden. Die Ursache für diesen Trend ist ein asiatischer Glaube, dass diese Perlen Krankheiten abwehren können.

Die Haut wird poliert und zu blutroten Perlen verarbeitet, die als Armbänder und Ketten mit bis zu 75 Pfund pro      Stück verkauft werden

Während diese Elefanten derzeit in Myanmar getötet werden, wird die Haut nach Xishuangbanna in Südwestchina geschmuggelt, wo die Nachfrage derzeit besteht.  Die Ermittler haben auch herausgefunden, dass die Armbänder in großem Stil auf chinesischen Webseiten verkauft werden.

Letzte Woche kündigte der britische Umweltminister Michael Gove Pläne der Regierung an, alle Elfenbeinverkäufe in Großbritannien zu verbieten, um Elefanten auf der ganzen Welt zu retten.

Bei einigen Untersuchungen in diesem Jahr wurden bis zu 66 Elefantenkörper auf einmal beschlagnahmt, und die Nachfrage nach dem Schmuck steigt schlicht und einfach an, was einen grausamen Anreiz darstellt, noch mehr Elefanten wegen ihrer Haut zu töten. Laut einigen Berichten könnten diese bereits gefährdeten Elefanten innerhalb von nur zwei Jahren vom Aussterben bedroht sein, wenn dieser schreckliche Handel in seinem derzeitigen Tempo weiter zunimmt.

In der Vergangenheit verwendete die chinesische Medizin Elefantenhaut, um Magenschmerzen zu lindern, und in einer Paste für arthritische Gelenke und erkrankte Haut.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Nachdem es seinen Augapfel tätowieren ließ, leidet dieses Model unter Schmerzen und teilweiser Erblindung

in Gesundheit/Welt

Versuchen Sie dies bitte nicht zu Hause – und nicht einmal durch einen Profi.

Da die Lieblingsfarbe des kanadischen Models Catt Gallinger Lila ist, entschied sie sich, das Weiß ihrer Augen mit einem violetten „Tattoo“ zu modifizieren. Die Prozedur wird Sklerafärbung genannt und beinhaltet das Einspritzen von Tinte in den weißen Teil des Auges. Während das Verfahren bei einigen funktioniert hat, ging es für Gallinger entsetzlich schief.

Noch am Tag der Prozedur begann lila Tinte aus ihrem Azge zu sickern. Sie rann ihre Wange herunter und  signalisierte, dass etwas nicht stimmte. Am nächsten Tag war das Auge geschwollen und entzündete sich schmerzhaft. Drei Wochen vergingen, bevor Gallinger schlechte Nachrichten von ihrem Arzt erhielt: Sie war in Gefahr, auf dem betroffenenAuge dauerhaft blind zu werden.

Seit dem 20. September 2017 veröffentlicht Gallinger Warnungen über das Verfahren auf Facebook. Ihre Beiträge sind besonders für diejenigen gedacht, die ihren Körper verändern wollen – speziell mit Sklerafärbung.

In einem ihrer Posts schrieb sie, sie habe das Krankenhaus mehrmals besucht und eine Reihe von Antibiotika und steroidalen Augentropfen verschrieben bekommen, um Entzündungen zu reduzieren. Ihre Sicht auf dem betroffenn Auge ist unscharf geworden, zeigt indes keine Anzeichen einer Besserung.

„Es gibt mehrere Menschen, die bestätigen können, dass meine Nachsorge gut war, und alles andere, was ich sage“, schrieb Gallinger. „Ich teile dies NICHT mit Ihnen, um Ärger zu verursachen, sondern um Sie zu ermahnen, sich vorher zu erkundigen, von wem Sie Ihre Eingriffe erhalten, und wie die Prozedur richtig ausgeführt werden sollte.“

In einem späteren Video korrigierte Gallinger einen Kommentator und sagte, dass die Prozedur von „jemandem ausgeführt wurde, der mir sagte, dass er erfahren darin sei“. Sie sagte: „Es ist meine Schuld, dass ich ihm geglaubt habe. Es ist meine Schuld, dass ich nachgab, als sie mich wiederholt aufforderten, mein Auge machen zu lassen“. In einem Interview mit dem TIME Magazine bestätigte Gallinger später, dass der „Profi“ ihr damaliger Freund war, der als Körpermodifikationskünstler arbeitete.

Berichten zufolge hat ihr Ex-Freund „viele Fehler gemacht“. Zum Beispiel mischte er die Tinte nicht mit Kochsalzlösung, er verwendete eine große Nadel anstelle einer kleinen, und er „ging zu tief ins Auge“. Er hat auch eine große Injektion während einer 10-minütigen Sitzung gemacht, und nicht mehrere kleine Dosierungen. All dies war wahrscheinlich für die Schwellung, Schmerzen und Infektionen verantwortlich, die sich daraus ergaben.

Auf keinen Fall ist dies die erste Körpermodifikation, die Gallinger erhalten hat. Das Modell hat ungefähr 25 Tattoos an ihrem Körper und hat sich auch einem riskanten Verfahren unterzogen, um ihre Zunge zu spalten. Sie fühlte sich, als wäre das Skleratattoo der nächste Schritt. Es war jedoch der falsche.

Der Trend zu Sklera-Tattoos nimmt weiterhin zu, und das ist riskant. Gallinger ist nicht nur der lebende Beweis dafür, dass diese Körpermodifikation sehr schief gehen kann, sondern die amerikanische Augenärztliche Vereinigung rät auch dringend von einer Augen-Tätowierung ab.

Das Verfahren beinhaltet Risiken einer Erblindung – oder noch schlimmer. „Jede Art von Nadel auf das Auge zu setzen ist sehr gefährlich“, sagte Philip Rizzuto, ein Sprecher der Vereinigung. „Wir machen das die ganze Zeit, aber wir sind auch über viele Jahre darin trainiert, wie man das Auge behandelt.“

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Vergessen Sie Trump für einen Augenblick – dieser riesige Vulkan könnte das Leben auf Erden buchstäblich auslöschen

in Welt

Ja, Donald Trump ist Präsident. Und ja, er hat Zugang zu den Nuklearcodes – eine Tatsache, die in den letzten Wochen nur allzu deutlich geworden ist. Aber in der vergangenen Woche vergaßen viele Menschen, wenn auch nur für einen kurzen Moment, den Mann im Weißen Haus, um ihre Aufmerksamkeit auf eine möglicherweise noch erschreckendere Entwicklung zu lenken. Wie USA Today berichtete, zeigen neue Forschungen, dass der Supervulkan unter dem Yellowstone National Park „früher als gedacht in einer Eruption ausbrechen könnte, die womöglich das Leben auf dem Planeten auslöscht.“

Matthew Diebel von USA Today stellt fest, dass Wissenschaftler der Arizona State University „Mineralien in versteinerter Asche aus der jüngsten Mega-Eruption analysiert und Veränderungen in Temperatur und Zusammensetzung festgestellt haben, die nur einige Jahrzehnte gedauert haben.“ Bis jetzt, so die Zeitschrift, hätten Geologen gedacht, es würde Jahrhunderte dauern, bis der Supervulkan die Veränderung vollzogen hat.

„Die Entdeckung, die auf einer kürzlich stattgefundenen Vulkanologiekonferenz vorgestellt wurde, geht auf eine Studie aus dem Jahr 2011 zurück, in der festgestellt wurde, dass sich der Boden über dem Magma-Reservoir in Yellowstone in sieben Jahren um etwa 10 Zoll [25,4 cm] gewölbt hat“, fügt Diebel hinzu.

Wissenschaftler nehmen an, dass die letzte Supereruption des Vulkans vor etwa 631.000 Jahren stattfand. Wie die New York Times anmerkt, „vermuten Forscher, dass eine Supereruption den Planeten alle 100.000 Jahre vernichtet, was viele dazu veranlasst, zu fragen, wann wir als nächstes ein solch explosives planetveränderndes Ereignis erwarten können.“

Obwohl niemand versucht, einen Zeitrahmen für die nächste Eruption zu nennen, beobachtete Hannah Shamloo von der Arizona State University dass „es schockierend ist, wie wenig Zeit erforderlich ist, ein vulkanisches System vom Ruhezustand an den Rand einer Eruption zu bringen.“

Inmitten des fortwährenden Chaos des derzeitigen amerikanischen Nachrichtenzyklus und der drohenden Kriegsgefahr zwischen atomar bewaffneten Nationen regierten die Kommentatoren in den Sozialen Medien auf die möglicherweise katastrophalen neuen Forschungsergebnisse mit einer Mischung aus Alarm und düsterem Humor.

„Wir leben alle nur in der Gnade des Supervulkans unter Yellowstone“, schloss der Regisseur und Umweltschützer Josh Fox. „Setzt die Dinge in den richtigen Zusammenhang, nicht wahr?“

Verweise:

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Julian Assange: Las-Vegas-Angriff vom FBI inszeniert!

in Kriminalität/Welt

WikiLeaks-Gründer Julian Assange kommentierte die Massenerschießungen in Las Vegas in der Nacht des 1. Oktober. Der 64-jährige Stephen Paddock tötete 59 Menschen und verletzte weitere 527 in einem schrecklichen 10-minütigen Angriff auf ein Musikfestival von seinem Hotelzimmer in der 32. Etage des Mandalay Bay Hotels aus.

Assange legt nahe, dass das FBI, welches sich in seiner schrecklichen Vergangenheit immer wieder psychisch kranker und emotional instabiler Individuen bedient hat, hinter dem grausamen Las Vegas-Massaker steht.

„Fast alle ‚Terror‘-Anschläge werden vom FBI als Teil seines  Geschäftsmodells kreiert“, schrieb er auf Twitter.

Assange setzte seine Kommentare in Verbindung zu einer von Caroline Simone verfassten Business-Insider-Geschichte mit dem Titel „Das FBI ‚fabriziert Terrorismusfälle‘ in größerem Umfang als je zuvor“. Simone schrieb in ihrem Artikel in der New York Times, dass 67% der terroristischen Strafsachen auch Beweise enthalten, die von verdeckten FBI-Agenten kamen.

Asssanges Tweet bezeichnete Sami Osmakac als eine solche unglückselige und emotional instabile Person, die das FBI zu einem ihrer dann geschnappten Terroristen entwickelt hatte. Die US-TV Nachrichtenshow Democracy Now behandelte den Fall Osmakac und gab eine Zusammenfassung:

„Wie das FBI einen Terroristen erschaffen hat. Das ist der Untertitel eines neuen Beitrages in The Intercept von Trevor Aaronson, einem Journalisten, der die Verwendung von Informanten durch das FBI in stichprobenartigen Operationen näher untersucht hat. Der Artikel erzählt die Geschichte von Sami Osmakac, einem psychisch gestörten, finanziell instabilen jungen Mann, der Anfang 2012 in einer aufwändig orchestrierten FBI-Aktion ins Visier genommen worden war.“

„Die Operation beinhaltete einen bezahlten Informanten, der Osmakac für einen Job anstellte, als er nicht in der Lage war, sich inländische Waffen leisten zu können. Das FBI stellte die Waffen zur Verfügung, die Osmakac in einem sogenannten Martyrium-Video von Osmakac gefilmt hatte bevor er plante, was er für eine Autobombe auf eine Bar in Tampa, Florida, hielt. Seine Familie glaubt, dass Osmakac ohne das FBI niemals eine solche Handlung initiiert hätte.“

 

Assange ist nicht der Einzige, der denkt, dass die Strategie des FBI, gefährdete Individuen einzufangen, eklig ist. Die New York Times schreibt:

„Das FBI hat den Einsatz von Täuschungsmanövern in Terrorismusfällen deutlich erhöht, bei denen Agenten und Informanten sich als Dschihadisten, Bombenmacher, Waffenhändler oder Online-Freunde gegenüber Hunderten von Amerikanern ausgeben, die im Verdacht stehen, den islamischen Staat zu unterstützen, so zeigen es Aufzeichnungen und Interviews.“

 

Verweise:

 

Ähnliche Artikel:

 

16 unbeantwortete Fragen bezüglich des Anschlags in Las Vegas, über den die Massenmedien nicht sprechen wollen

http://derwaechter.net/16-unbeantwortete-fragen-bezueglich-des-anschlags-in-las-vegas-ueber-den-die-massenmedien-nicht-sprechen-wollen

 

Island demütigt FBI-Agenten, die planten, Assange einzukreisen, und fordert sie zum sofortigen Verlassen des Landes auf

http://derwaechter.net/island-demutigt-fbi-agenten-die-planten-assange-einzukreisen-und-fordert-sie-zum-sofortigen-verlassen-des-landes-auf

 

Wie Anonymous mal eben Donald Trump, den Geheimdienst und das FBI zum Narren hielt

http://derwaechter.net/wie-anonymous-mal-eben-donald-trump-den-geheimdienst-und-das-fbi-zum-narren-hielt

 

Fort-Lauderdale-Schütze gibt an, dass er unter „Gedankenkontrolle“ des CIA gestanden habe

http://derwaechter.net/fort-lauderdale-schutze-gibt-an-dass-er-unter-gedankenkontrolle-des-cia-gestanden-habe

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

FBI steckt womöglich hinter der ISIS Terror-Attacke 2015 in Texas

in Welt

Während es weiterhin offene Fragen gibt, ob das FBI Vorwissen über die jüngste Schießerei in Las Vegas hatte, erklärt sich das Opfer eines anderen Terroranschlags auf amerikanischem Boden und versucht, das FBI für das Leiden, das er erdulden musste, zur Rechenschaft zu ziehen.

Im Mai 2015 hatten zwei Männer das Feuer vor einer provokativen „Draw Muhammad“-Veranstaltung (Protestaktionen vieler Internetgemeinschaften gegen Islamisten, die Gewalt gegen Personen androhen, die den islamischen Propheten Mohammed abzubilden versuchen) in Garland, Texas, eröffnet. Während die Verdächtigen letztendlich die einzigen Opfer waren, ist der Angriff bemerkenswert, da er der erste Angriff auf amerikanischem Boden war, zu dem ISIS sich bekannte. Er ist auch bemerkenswert wegen der Nähe zwischen einem FBI-Agenten und einem der Verdächtigen – sowohl vor als auch während des Angriffs.

Bruce Joiner, ein Wachmann, der durch Schüsse verwundet wurde, nachdem Elton Simpson und Nadir Soofi außerhalb der Veranstaltung das Feuer eröffnet hatten, verklagt jetzt das FBI auf 8 Millionen Dollar. Er hat eine Klage eingereicht, wonach FBI-Agenten „ISIS-Mitglieder zur Planung und Durchführung des Angriffs vom 3. Mai ermutigt, sie geleitet und unterstützt haben.“

Wie der Washington Examiner bemerkt, wenn Joiner keine Einigung mit dem FBI erzielt, könnte der Fall Hunderte von Dokumenten sowohl lokaler als auch von Bundesbehörden über das, was an diesem Tag passiert ist, zugänglich machen und könnte die Frage beantworten helfen, warum sich ein FBI-Agent in einem Auto direkt hinter den Angreifern befand und nichts tat, als sich die Ereignisse entwickelten.“

Simpson erlangte einige Jahre vor dem Anschlag die Aufmerksamkeit des FBI als ein Muslim, den sie als empfänglich für eine Radikalisierung ansahen. Tatsächlich haben ihn FBI-Agenten Berichten zufolge in den Wochen vor dem Angriff beobachtet, und es gab sogar einen Agenten in einem Auto, der ihm zur Tat folgte, der aber nichts tat, um das Verbrechen zu verhindern.

Nach einem Bericht von CBS News enthüllten Gerichtsakten, dass der FBI-Agent, der während des Angriffs direkt hinter Simpson und Soofi im Auto war, „Simpson nur wenige Wochen zuvor eine Textnachricht ‚Tear up Texas‘ [übersetzt etwa: Schnapp‘ Dir Texas] geschrieben hatte und er sogar „Fotos von dem Auto machte, etwa 30 Sekunden bevor die ersten Schüsse abgefeuert wurden.“ Sobald die Verdächtigen das Feuer eröffneten, floh der Agent von der Szene.

Wie The Free Thought Project berichtet, reagierten lokale Strafverfolgungsbehörden und das FBI nicht auf Warnungen seitenseiner Frau, die mit Anonymous in Verbindung stand, und die gewarnt hatte, dass es einen ISIS-inspirierten Angriff auf die Veranstaltung geben werde – nur wenige Tage bevor es passierte.

„Das FBI hat den Terroristen geholfen, eine Waffe zu erhalten, die bei einem Angriff benutzt wurde, indem sie bei einem Hintergrund-Check eine Sperre aufhob, die Terroristen anregte, das Garland-Ereignis anzugreifen, und sogar einen Agenten schickte, der die Terroristen begleitete“, so die Klageschrift laut eines Berichts des Washington Examiner.

Die Klage nennt auch den ehemaligen FBI-Direktor James Comey beim Namen und behauptet, er habe daran gearbeitet, das Vorwissen des Büros über die Bedrohung durch Simpson zu vertuschen:

NACH DEM ANGRIFF BELOG DER EHEMALIGE FBI-DIREKTOR JAMES COMEY DIE AMERIKANISCHE ÖFFENTLICHKEIT, INDEM ER BEHAUPTETE, DASS SIMPSON EIN NADEL IN EINEM HEUHAUFEN WAR, „DER FÜR UNS UNSICHTBAR WAR.“ SELBST NACHDEM BEKANNT GEWORDEN WAR, DASS EIN VERDECKTES FBI-MITGLIED WÄHREND DER WOCHE VOR DER VERANSTALTUNG MIT DEN TERRORISTEN INTENSIV KOMMUNIZIERTE UND SIE BEGLEITETE ALS SIE DEN ANGRIFF DURCHFÜHRTEN, VERSICHERTE DAS FBI WEITERHIN, DASS „ES KEINE VORHERIGEN ERKENNTISSE HINSICHTLICH EINES ANGRIFFS WÄHREN DES CARTOON-ZEICHENWETTBEWERBS GAB“.

Die in der Klage behaupteten Probleme könnten explosiv sein, wenn das FBI gezwungen wäre, anzuerkennen und zu reagieren. Zusätzlich zu dem Vorwurf, die FBI-Agenten hätten den Angriff angefacht und geleitet, ist die Behauptung unglaublich wichtig, die Agenten hätten bei einer Hintergrundüberprüfung eine Sperre entfernt, um Simpson und Soofi dabei zu helfen, die beim Angriff verwendeten Schusswaffen zu erhalten. Es ist eine Erinnerung daran, dass selbst wenn Waffenkontrollmaßnahmen mit strengen Hintergrundkontrollen künftig Gesetz in den USA werden sollten wird, das FBI die Macht hat, sie zu umgehen, wenn es seiner Agenda dient.

Wie WikiLeaks-Gründer Julian Assange kürzlich bemerkte, „Fast alle ‚Terror‘-Anschläge werden vom FBI im Rahmen seines Geschäftsmodells kreiert.“ Während seine Kommentare sich auf die jüngste Schießerei in Las Vegas beziehen, gilt das zugrunde liegende Prinzip gleichfalls für eine Reihe von vereitelten und auch tödlichen Angriffen.

 

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

16 unbeantwortete Fragen bezüglich des Anschlags in Las Vegas, über den die Massenmedien nicht sprechen wollen

http://derwaechter.net/16-unbeantwortete-fragen-bezueglich-des-anschlags-in-las-vegas-ueber-den-die-massenmedien-nicht-sprechen-wollen

 

Island demütigt FBI-Agenten, die planten, Assange einzukreisen, und fordert sie zum sofortigen Verlassen des Landes auf

http://derwaechter.net/island-demutigt-fbi-agenten-die-planten-assange-einzukreisen-und-fordert-sie-zum-sofortigen-verlassen-des-landes-auf

 

Wie Anonymous mal eben Donald Trump, den Geheimdienst und das FBI zum Narren hielt

http://derwaechter.net/wie-anonymous-mal-eben-donald-trump-den-geheimdienst-und-das-fbi-zum-narren-hielt

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

„Es ist okay, in Israel rassistisch zu sein“: Israelische Aktivistin spricht es aus

in Geopolitik/Welt

Den israelischen Bürgern wird gesagt, dass die Bevölkerung ihrer Gesellschaft streng kontrolliert werden müsse, um den Staat um jeden Preis zu schützen. Laut Sahar Vardi bedeutet das, andere Rassen als Feinde zu behandeln, was nur durch Rassismus erreicht werden kann.

Unterstützer eines israelischen Soldaten namens Elor Azaria, wegen Totschlags angeklagt, nachdem er in Hebron 2016 einen verwundeten auf dem Boden liegenden palästinensischen angeblichen Angreifer erschossen hatte [Reuters]

 

Ein Aktivistin aus Israel namens Sahar Vardi (27) sprach vor ein paar Monaten mit Al Jazeera, um zu erklären, wie die israelische Regierung ihre Bürger für ihre Aktivitäten wohlgefällig hält. Vardi erklärt, dass israelische Juden durch eine Mischung aus Unterdrückung und Angst dazu gebracht werden, andere Rassen als Bedrohung zu betrachten. Rassismus ist im Staat der jüdischen Mehrheit alltäglich geworden.

Es ist okay, heutzutage in Israel rassistisch zu sein. Es ist okay zu sagen: ‚Ja, die Juden sind besser.‘ Es ist in Ordnung zu denken: „Ja, wenn wir an Sicherheit denken, ist die Sicherheit der Juden wichtiger als die Sicherheit der Araber“ – das steht außer Frage.“

In Israel ist es für israelische Bürger obligatorisch, im Militär zu dienen, aber einige Bürger weigern sich. Gründe sind unter andserem der Widerstand gegen die Politik der Armee und ihre Besetzung der palästinensischen Gebiete.

Sahar Vardi ist eine Israelin, die aufgrund ihrer Ansichten über die palästinensische Besetzung den Militärdienst verweigerte. Obwohl sie verschiedene, einfachere Optionen hatte, wenn es darum ging, um das Militär herumzukommen, entschied sie sich, ehrlich zu bleiben und ihre politische Oppositionshaltung zu benennen.

Ein Militärkomitee bewertet Fälle, in denen sich Bürger zu dienen weigern. Wenn jemand dabei das Wort „Besetzung“ verwendet, führt das automatisch zur Ablehung der Eingabe. Wenn Sie sich zu diesem Zeitpunkt nicht zum Dienst melden, werden Sie in einem Militärgericht verurteilt und ins Gefängnis gebracht.

Sie müssen sich nach der Entlassung erneut zum Dienst melden. Wenn Sie dies nicht tun, wird der Prozess von vorne beginnen und Sie werden ins Gefängnis zurückgeschickt. Dies geht so weiter für unbestimmte Zeitdauer.

Ich ging zum Ausschuss für Kriegsdienstverweigerung, entschied aber im Voraus, dass ich den wahren Grund sagen werde, warum ich nicht im Militär sein wollte, dass ich und in meiner Erklärung das Wort „Besetzung“ benutzen wollte. Und ich habe den Test des Ausschusses nicht bestanden.“

Für mich war es eine Möglichkeit, meinen politischen Standpunkt klarzumachen. Ich wusste, dass ich jedenfalls auf irgendeine Weise herauskommen könnte – ich hätte dem Ausschuss die richtigen Dinge sagen können. Ich kenne die Antworten, die sie hören wollten. Aber für mich war es eine Gelegenheit ist, über die Besetzung zu sprechen. “

Obwohl die meisten Bürger beim Militär gedient haben, sind die viele von ihnen noch immer nicht über die Gründe für die Besetzung palästinensischen Landes informiert. Einige weigern sich, es als Besetzung zu bezeichnen „weil sie sich gerne hinter dem juristischen Diskurs verstecken, dass es ein umstrittenes Gebiet sei. “

Foto von israelischen Soldaten (Quelle: Global News)

Das Militär lehrt Bürger, Palästinenser zu entmenschlichen. Diese Fähigkeit, andere Menschen zu entmenschlichen, trägt zur Akzeptanz von Rassismus in der Gesellschaft bei. Vardi stellt fest:

Du entmenschlichtest sie nur, damit Du an einem Kontrollpunkt Nein sagen kannst. Aber wenn Du das nächste Mal in einer Situation bist, in der Du sie schubsen musst, wird Dir das leicht genug fallen. Und wenn du sie erschießen musst, wird es Dir auch leicht genug fallen, sie zu erschießen.“

Es ist wichtig, das „Rückkehrrecht“ zu erwähnen, ein Artikel, der in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte hineingeschrieben wurde. Im Jahr 1948 verkündeten die Vereinten Nationen das Rückkehrrecht als „universales Recht, das nach internationalem Recht bindend ist und von jedem Volk genossen wird, unabhängig davon, woher es kommt.“ (Quelle). Unter dem Recht zur Rückkehr, „hat jedermann das Recht, jedes Land einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.“

Israelische Bürger ignorieren dieses Gesetz weitgehend, und die Regierung ignoriert es vollständig. Es zu akzeptieren bedeutet, das Recht der Palästinenser auf ihr Territorium anzuerkennen. Die zionistische Denkweise ermöglicht den Bürgern, dieses internationale Gesetz zu ignorieren. Viele sind mit der Vorstellung geboren, dass ein streng jüdischer Staat notwendig ist, um sich selbst zu schützen.

Zionismus ist höchst umstritten und wird seit Jahren mit Rassismus gleichgesetzt. Tatsächlich verabschiedeten die Vereinten Nationen 1975 eine Resolution, die zu dem Ergebnis gekommen war „Der Zionismus ist eine Form von Rassismus und Rassendiskriminierung“. Basierend auf der Definition von Rassismus im Internationalen Übereinkommen zur Beseitigung jeglicher Form von Rassendiskriminierung beschreibt die Resolution Diskriminierung folgendermaßen:

Jede Unterscheidung, Ausgrenzung, Einschränkung oder Präferenz aufgrund der Rasse, der Hautfarbe, der Abstammung oder der nationalen oder ethnischen Herkunft, die dazu dient, die Anerkennung, den Genuss oder die Ausübung der Menschenrechte und Grundfreiheiten im politischen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen oder einem anderen Gebiet des öffentlichen Lebens zu beseitigen oder behindern.“(Quelle).

Die Resolution der UNO wurde 1991 aufgehoben, nachdem US-Präsident George H.W. Bush sie verurteilte, aber viele halten die zionistische Ideologie weiterhin für rassistisch. Den israelischen Bürgern wird beim Militär gesagt, dass die Bevölkerung ihrer Gesellschaft streng kontrolliert werden müsse, um den Staat um jeden Preis zu schützen. Das bedeutet, andere Rassen als Feinde zu behandeln, was laut Vardi nur durch Rassismus erreicht werden kann.

Quelle: YouTube / David Sheen und Max Blumenthal

Unterdrückung spielt ebenfalls eine Rolle. Wie die Vereinigten Staaten, hat Israel eine der größten Lücken zwischen Reich und Arm. Diejenigen, die ums Überleben kämpfen, haben keine Zeit, sich um die Not anderer zu sorgen. Vardi stellt fest:

Ich denke, eines der Dinge, die Israel sehr gut gemacht hat, ist, ein gewisses Niveau der Unterdrückung aufrechtzuerhalten, was bedeutet, dass Sie sich immer mit bestimmten Problemen auseinandersetzen müssen, aber Sie haben gleichzeitig auch noch etwas zu verlieren, denn wenn Menschen nichts zu verlieren hätten, würden sie revoltieren.“

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

Netanjahu will Begnadigung für Soldat der Israelischen Armee, der wehrlosen Palästinenser per Kopfschuss tötete

http://derwaechter.net/netanjahu-will-begnadigung-fur-soldat-der-israelischen-armee-der-wehrlosen-palastinenser-per-kopfschuss-totete

 

UN-Spitzenbeamtin tritt zurück, nachdem die Organisation versehentlich die Wahrheit über Israel sagte

http://derwaechter.net/un-spitzenbeamtin-tritt-zuruck-nachdem-die-organisation-versehentlich-die-wahrheit-uber-israel-sagte

 

30 Tage Gefängnis für den israelischen Sniper, der “13 Gaza-Kinder an einem Tag tötete”, um Palästinenser zu terrorisieren

http://derwaechter.net/wip-30-tage-gefaengnis-fuer-den-israelischen-sniper-der-13-gaza-kinder-an-einem-tag-toetete-um-palaestinenser-zu-terrorisieren

 

Wasser als Waffe: Israel unterbricht Zugang der Palästiner zu ihren eigenen Wasservorräten

http://derwaechter.net/wip-wasser-als-waffe-israel-unterbricht-zugang-der-palaestiner-zu-ihren-eigenen-wasservorraeten

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

NASA-Partner Raumfahrt-Mogul glaubt, dass Außerirdische nicht nur real sind, sondern bereits unter uns sind

in Welt

Der 73-jährige Robert Bigelow, Vorsitzender von Bigelow Aerospace, einem Unternehmen, das mit der NASA zusammenarbeitet, um erweiterbare Lebensräume im All für die Internationale Raumstation zu bauen, sagt, dass es außerirdisches Leben auf der Erde gebe.

Der Milliardär der Luft- und Raumfahrtindustrie sagte der Reporterin Lara Logan der Sendung ’60 Minutes‘ gegenüber, dass er nicht nur „absolut überzeugt“ sei, dass es Aliens auf der Erde gibt, sondern dass er und Familienmitglieder gar persönliche Erfahrungen mit Wesen von einem anderen Planeten gehabt hätten.

Das aufschlussreiche Interview konzentrierte sich eigentlich darauf, wie die NASA und das in Las Vegas ansässige Unternehmen Bigelow Aerospace zusammenarbeiten, um das Bigelow Expandable Activity Module (BEAM) zu entwickeln – eine erweiterbare Lebensraum-Technologie, die einen flexiblen Schutz vor Sonnen- und kosmischer Strahlung, Weltraummüll, atomarem Sauerstoff, ultravioletter Strahlung sowie anderen Elementen der Weltraumumgebung bietet.

Aber das Gespräch wandte sich rasch Bigelows bekannter Obsession mit Aliens zu, da der Luftfahrtmogul die Begegnung mit einem UFO beschrieb, die seine Großeltern einst während der Fahrt auf einer Canyon Road außerhalb von Las Vegas gehabt hätten :

„Es hat sich wirklich beschleunigt und kam direkt vor ihr Gesicht und füllte die gesamte Windschutzscheibe des Autos aus. Und es stieg im rechten Winkel auf und schnellte in die Ferne.“

Die US-Regierung wisse, dass Außerirdische hier auf der Erde sind und interagierten sogar mit ihnen, aber es werde alles streng geheim und von der Öffentlichkeit fern gehalten, da sie die die Auswirkungen fürchte, die es auf Religion und die Herrschaft des Rechts hätte.

Gefragt, ob er an Aliens glaube, antwortete Bigelow:

„Ich bin absolut überzeugt. Das war’s auch schon. Es gab und es gibt es eine bestehende Präsenz, eine Präsenz Außerirdischer. Und ich gab Millionen und Abermillionen aus – ich habe wahrscheinlich mehr als Einzelperson ausgegeben denn irgendjemand sonst in den Vereinigten Staaten jemals zu diesem Thema ausgab.“

Als Logan Bigelow fragte, ob er es für riskant halte, öffentlich zu sagen, dass er an UFOs und Aliens glaubt und ob er besorgt sei, dass die Leute denken, er sei möglicherweise „verrückt“, antwortete Bigelow:

„Es ist mir schnuppe. Es ist mir egal. Es wird keinen Unterschied machen. Es wird nicht die Realität dessen verändern, was ich weiß.“

Auf die Frage, ob er glaube, dass zukünftige Weltraummissionen zu Begegnungen zwischen Menschen und Außerirdischen führen würden, sagte Bigelow:

„Sie müssen dafür nirgendwo hingehen. Es ist genau vor den Augen der Leute.“

Um es klar zu sagen, Bigelows Aussagen sollte man durchaus ernst nehmen. Sein sensationelles Eingeständnis kommt überraschend, wenn man bedenkt, dass sein Unternehmen eng mit der NASA zusammenarbeitet, welche jegliche Beweise für Außerirdische in Abrede stellt. Die offizielle Position der USA zum Thema Aliens ist, dass man keine gefunden habe, aber das bedeute nicht, dass sie nicht existieren.

Phil Larson, leitender Berater für das All und Innovation im Büro des Weißen Hauses für Wissenschafts- und Technologiepolitik von 2009 bis 2014, sagte es vor sechs Jahren so:

„Die US-Regieung hat keinerlei Belege dafür, dass irgendein Leben außerhalb unseres Planeten exisitiert, oder dass irgendwelche Außerirdischen etwa irgendein Mitglied der menschlichen Rasse kontaktiert oder mit einem solchen interagiert hätten. Das bedeutet nicht, dass das Thema eines Lebens außerhalb unseres Planeten nicht diskutiert oder erforscht würde.“

 

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

WikiLeaks bestätigte 2013, was die NASA bis 2015 geheim hielt: Außerirdische sind REAL

http://derwaechter.net/wikileaks-bestaetigte-2013-was-die-nasa-bis-2015-geheim-hielt-ausserirdische-sind-real

 

Der größte Militär-Hack aller Zeiten enthüllt geheime “UFO-Akten” der NASA

http://derwaechter.net/der-groesste-militaer-hack-aller-zeiten-enthuellt-geheime-ufo-akten-der-nasa

 

Apollo-Astronaut meint, dass friedliebende Außerirdische einen Atomkrieg zwischen den USA und der Sowjetunion verhinderten

http://derwaechter.net/apollo-astronaut-meint-dass-friedliebende-auserirdische-einen-atomkrieg-zwischen-den-usa-und-der-sowjetunion-verhinderten

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Assange dankt US-Regierung für 50.000% Gewinn auf Bitcoin, während Russland seinen ‚CryptoRuble‘ ankündigt

in Welt/Wirtschaft

Manches Unglück im Leben kann zur Segnung von morgen werden. Als WikiLeaks im Jahr 2010 sensible US-Regierungsdokumente über die Kriege in Afghanistan und im Irak veröffentlichte, leiteten die Senatoren John McCain und Joe Lieberman eine parteiübergreifende Kampagne, um die Finanzierung für die gemeinnützige Organisation zu unterbinden, indem traditionelle Zahlungssysteme wie Visa, MasterCard und PayPal gezwungen wurden, unrechtsmäßigerweise jegliche Überweisung von Geldspenden an WikiLeaks zu verhindern.

Infolgedessen war WikiLeaks um Spenden zu erhalten gezwungen, sich Bitcoin zuzuwenden, einem weltweiten Kryptowährungs- und digitalen Zahlungssystem, während es hoffte, dass die illegale Bankenblockade aufgehoben würde. Aber das geschah nicht.

Sieben Jahre später ist derPreis von Bitcoin  um mittlerweile 50.000% gestiegen. Julian Assange, Gründer von WikiLeaks, nutzte Twitter, um der US-Regierung für seine erzwungene Investition zu danken:

In einem Tweet veröffentlichte Assange einen Screenshot der Bitcoin-Preise am 18. Juli 2010 und am 14. Oktober 2017 von der Branchenwebseite CoinDesk. In diesem Zeitraum ist der Preis von Bitcoin von 0,06 Dollar auf rund 5.814 Dollar nach oben geschnellt. Dies entspricht einer Zunahme von 9.689.900 Prozent.

Er gab bekannt, dass er eine 50.000-prozentige Rendite erzielt habe, nachdem die US-Regierung Unternehmen wie MasterCard veranlasst hatte, Zahlungen an WikiLeaks im Jahr 2010 zu blockieren, und Assange vermutlich zwischenzeitlich in Bitcoin investierte.

Während Assange der US-Regierung dankte, weil sie WikiLeaks reich gemacht hat, kündigte der russische Präsident Wladimir Putin an, dass Russland „CryptoRubel“, eine eigene Version von Bitcoin, herausgeben wird.

Laut Putin, der ursprünglich gegen Kryptowährung war, wird die staatliche Kryptowährung ausschließlich von den Behörden ausgestellt, kontrolliert und aufrechterhalten. Nikolay Nikiforov, Minister für Kommunikation, erklärte gegenüber den lokalen Medien:

„Ich erkläre mit Zuversicht, dass wir CryptoRubel aus einem einfachen Grunde betreiben: Wenn wir das nicht tun, dann werden unsere Nachbarn in der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft EurasEC es zwei Monate später tun.“

Laut Nikiforow können die CryptoRubel jederzeit gegen reguläre Rubel getauscht werden. Wenn der Inhaber jedoch nicht erklären kann, woher die CryptoRubel stammen, wird eine Steuer von 13% erhoben. Dieselbe Steuer wird auf jede verdiente Differenz zwischen dem Kaufpreis der Wertmarke und dem Preis des Verkaufs angewendet.

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

Der wirkliche Grund, warum Sie Bitcoins haben sollten

http://derwaechter.net/der-wirkliche-grund-warum-sie-bitcoins-haben-sollten

 

John McAfee verspricht, „seinen eigenen Penis im nationalen Fernsehen zu essen“, falls der Bitcoin-Wert nicht 500.000 Dollar bis 2020 übersteigt

http://derwaechter.net/john-mcafee-verspricht-seinen-eigenen-penis-im-nationalen-fernsehen-zu-essen-falls-der-bitcoin-wert-nicht-500-000-dollar-bis-2020-uebersteigt

 

 Rothschild-Investmentgesellschaft investiert durch US-Börsenaufsichtsbehörde in Bitcoin

http://derwaechter.net/rothschild-investmentgesellschaft-investiert-durch-us-boersenaufsichtsbehoerde-in-bitcoin

 

Wo verstecken sich die Bitcoin-Millionäre?

http://derwaechter.net/wo-verstecken-sich-die-bitcoin-millionaere

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

DURCHBRUCH: ‚Magic Mushrooms‘ (halluzinogene Pilze) können laut Studie Gehirne deprimierter Menschen „zurücksetzen“

in Gesundheit/Welt

Eine bahnbrechende neue Studie zeigt, dass „Magische Pilze“ tatsächlich eine wirksame Behandlung für Menschen mit Depressionen sein können. Forscher vom Imperial College London stellten fest, dass Patienten, die Psilocybin, d.h. die psychoaktive Verbindung, die auf natürliche Weise in magischen Pilzen vorkommt, einnehmen, Wochen nach der Behandlung reduzierte Symptome zeigten nachdem ihr Gehirn quasi „zurückgesetzt“ wurde.

In den klinischen Studien erhielten Patienten mit behandlungsresistenter Depression zwei Dosen Psilocybin – zunächst 10 mg, gefolgt von weiteren 25 mg in einwöchigem Abstand – wobei sich die Forscher auf Änderungen der Gehirnfunktion vor und nach der Behandlung mit dem Medikament konzentrierten. Die Ergebnisse zeigten, dass die Behandlung „schnelle und anhaltende antidepressive Wirkungen“ zeigte.

Vergleiche von Bildern der Gehirne von  Patienten vor und nach der Behandlung mit Psilocybin zeigten einen reduzierten Blutfluss in Bereichen des Gehirns, die für die Verarbeitung emotionaler Reaktionen wie Stress und Angst verantwortlich sind. Forscher fanden erhöhte Stabilität in einem anderen Gehirnnetzwerk, das vorher mit den unmittelbaren Wirkungen von Psilocybin verbunden war, sowie mit der Depression selbst.

Hirn-Scans zeigen eine Rückstellung von Gehirn-Konnektivität und Blutfluss.

Diese kleine Studie an 19 Personen wurde unter Führung des Leiters für Psychedelische Forschung am Imperial College London, Dr. Robin Carhart-Harris, unternommen, der sagte:

„Wir haben zum ersten Mal deutliche Veränderungen der Hirnaktivität bei depressiven Patienten nachgewiesen, die mit Psilocybin behandelt wurden, nachdem sie zuvor auf konventionelle Behandlungen nicht angesprochen hatten.“

„Einige unserer Patienten beschrieben das Gefühl, nach der Behandlung ‚zurückgesetzt‘ zu werden, und benutzten häufig Computeranalogien. Zum Beispiel sagte einer, dass er das Gefühl hatte, sein Gehirn sei wie eine Computerfestplatte ‚defragmentiert‘ worden, und ein anderer sagte, er fühlte sich ‚rebooted‘ (’neu gestartet‘).

„Psilocybin könnte diesen Individuen einen vorübergehenden Kick-Start geben, den sie brauchen, um aus ihren depressiven Zuständen herauszukommen, und diese Bildergebungsresultate scheinen die Annahme einer ‚Reset‘-Analogie zu stützen. Ähnliche Gehirn-Effekte wie diese wurden auch mit sogenannter Elektrokrampftherapie erzielt. „

Darüber hinaus zeigten die Studien, dass Patienten, die am meisten zu  „extremen“ oder „msystischen“ Erfahrungen  neigen, eine besonders deutliche Veränderung erlebten. Dies stimmt mit den Ergebnissen vorheriger Studien überein, die gezeigt haben, dass solche Erfahrungen zu langfristigen Veränderungen der Verhaltensweisen, Einstellungen und Werte von mit Psilocybin behandelten Patienten führen können.

Verweise:

 

Verwandter Artikel:

Neueste Studien beweisen, dass halluzinogene Pilze Depressionen lindern

Neueste Studien beweisen, dass halluzinogene Pilze Depressionen lindern

 

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...
Gehe zu Top