Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Tierrechte

Grausames Video: Hunde brutal geschlachtet, bevor ihr Fleisch als Chicken-Satay an Touristen in Bali verkauft wird

in Tierrechte

Hunde werden brutal gefangen, eingesperrt und dann geschlachtet, bevor sie als Hühnchen-Satay-Spieße jedes Jahr an über eine Million australischer Touristen verkauft werden.

WARNUNG: GRAUSAMER INHALT

Ein schockierender Enthüllungsbericht von Animals Australia, einer Tierrechtsorganisation, hat den brutalen Handel mit Hundefleisch in Bali aufgedeckt, und wie ahnungslose Touristen unfreiwillig dazu beitragen.

Laut der erschütternden Untersuchung werden Hunde auf grausame Weise auf den Straßen Balis gefangen und mit Drahtschlingen aufgehängt, zu Tode stranguliert oder mit Kugeln vergiftet, die ihnen die Kehle hinuntergeschoben werden, bevor ihr Fleisch als Hünchen-Satay-Spieße an ahnungslose australische Touristen verkauft wird.

Jeden Tag werden eine Menge zahmer Hunde – einschließlich Haustieren – auf den Straßen Balis gefangen, als Nachschub für einen blühenden Handel mit Hundefleisch. Die „glücklichen“ von ihnen werden erschossen. Andere werden vergiftet, stranguliert oder totgeschlagen. Und ahnungslose Touristen essen sie…

In Bambuskisten oder Plastikreissäcke gesteckt, erwartet die verängstigten Hunde die nächtliche Schlachtung mit zusammengebundenen Beinen und zugeklebten Schnauzen. Es kann sein, dass sie auf diese Weise stunden- oder tagelang ohne Futter oder Wasser dahinschmachten müssen. Einer nach dem anderen werden sie vor den Augen ihrer Artgenossen brutal geschlachtet. Und das Geschäft blüht. Jahr für Jahr werden in Bali siebenmal mehr Hunde geschlachtet als beim berüchtigten Hundefleisch-Festival in China.

Während Hundefleisch zu essen in Bali nicht verboten ist, ist es jedoch ungesetzlich, Tiere auf brutale Weise zu töten oder Fleisch zu verkaufen, das mit Gift belastet ist, wie der Kampagnenleiter von Animals Australia gegenüber ABC erklärte:

Der Handel mit Hundefleisch verstößt gegen Tierschutz- und Lebensmittelsicherheitsgesetze. Das ist eine Tatsachenaussage…Touristen gehen eine Straße entlang, sie sehen einen Straßenimbiss, der Satay verkauft, aber was ihnen nicht klar ist, ist, dass die Buchstaben RW am Imbiss bedeuten, dass Hundefleisch serviert wird.

Mobile Hundefleischverkäufer steuern gezielt Touristen an Stränden an und sind darauf eingestellt, über den Ursprung des Fleisches zu lügen, um es verkaufen zu können. [Vergiftetes] Hundefleisch dringt ganz wesentlich in die touristische Nahrungskette [in Bali] ein.

In einem herzzerreißenden Video sind Hunde zu sehen, die auf der Straße erschossen, brutal gefangen, in Säcke gesteckt und butal geschlachtet werden, bevor ihr Fleisch an den balinesischen Stränden verkauft wird. Das folgende Video enthält Szenen, die ihr sittliches Empfinden verletzen könnten:

Das Video zeigt Verkäufer, die Touristen zu der Annahme verleiten, dass Hundefleisch nichts anderes als „Chicken Satay-Spieße oder Kebab“ sei. „Satay nur einen Dollar“, hört man einen Verkäufer vor der Kamera sagen. „Satay-Huhn, kein Hund?“ sieht man einen Touristen fragen. „Nein, kein Hund“, bestätigt der Verkäufer vor laufender Kamera. „Ich bin froh, solange es kein Hund ist“, hört man den Touristen antworten, bevor er das Hundefleisch kauft und verzehrt.

Der 83-Jährige Pak Puris, Vater eines Restaurantbesitzers, der Hunde in Kintamani im nördlichen Bali fängt, gab zu, als Hühnchenfleisch ausgegebenes Hundefleisch an den verdeckten Ermittler von Animals Australia verkauft zu haben, als dieser sich als Dokumentarfilmer ausgegeben hat, der an der lokalen Küche interessiert ist. Der als Luke bekannte Ermittler war fassungslos:

Das Fangen war sehr aggressiv. Die Hunde schrien und wanden sich, als die Schlinge sie strangulierte. Manche versuchten, die Fesseln durchzubeißen, um sich zu befreien, aber mit ihren zusammengebundenen Schnauzen waren ihre Versuche vergeblich.

Als Ermittler von Tierquälerei, habe ich mich trainiert, mit Grausamkeit umzugehen, aber nichts hat mich auf den brutalen Fang von Hunden in dem Dorf vorbereitet. Ich konzentrierte mich auf meine Kameraarbeit, aber es war herzzerreißend, diese Hunde zu hören…als sie vor schrecklicher Angst und Leid heulten und winselten. Abgesehen von der Grausamkeit, war der größte Schock, herauszufinden, dass Touristen unwissentlich Hundefleisch essen und damit den Handel ankurbeln.

 

Laut Dr. Andrew Dawson, dem medizinischen Direktor am New South Wales Poisons Information Center, könnte vergiftetes Hundefleisch zu Symptomen wie Übelkeit, Muskelschmerzen, Kurzatmigkeit und auch zu Organ- und Nervenschädigungen führen:

Wenn Sie zum Beispiel ein Curry-Gericht essen, in dem Teile des Magens oder Herzens des Tieres enthalten sind, würde man wirklich hohe Konzentrationen an Cyanid erwarten…was tödlich sein könnte.“

Die Tierrechtsaktivisten hoffen, dass die balinesischen Behörden hart gegen den illegalen und brutalen Handel mit Hundefleisch durchgreifen, da nun enthüllt ist, dass vergiftetes Hundefleisch in die lokale Nahrungskette gelangt.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/graphic-video-dogs-brutally-butchered-before-their-meat-is-sold-as-chicken-satay-to-tourists-in-bali/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Sieg! Deutschland beendet als jüngstes Land Pelztierzucht

in Tierrechte

Zuerst hat Deutschland als erstes Land der Welt die Praxis des Schredderns männlicher Küken in der Eierindustrie beendet (im Ernst, so ist es. Lesen Sie mehr darüber hier: http://derwaechter.net/retten-sie-50-millionen-kuken) Nun hat sich die fortschrittliche Nation der länger werdenden Liste von Ländern angeschlossen, die die Praxis der Pelztierzucht beendet haben.

Kürzlich hat der deutsche Bundestag dafür gestimmt, die letzten verbleibenden Pelztierfarmen des Landes zu schließen. Seit seiner Gründung im Jahre 1994 hat PETA in Deutschland für eine Ächtung der Pelztierzucht Lobbyarbeit betrieben, da sie dazu führt, dass Millionen von Tiere aus keinem anderen Grund getötet werden als wegen ihres Fells. Ungefähr 85 Prozent Nerze, Kaninchen, Füchse – und in manchen Ländern Katze und Hunde – denen das Fell abgezogen wird, werden auf Pelztierfarmen gehalten. Wie One Green Planet berichtet, werden die Tiere bei dieser Art von Farmen in kleine Käfige eingepfercht und dazu gezwungen, unter nicht artgerechten und unhygienischen Bedingungen ihr kümmerliches Dasein zu fristen. Am schlimmsten von alledem ist, dass sie oft auf grausame Weise getötet werden. Von einer Tötung durch Stromschläge bis hin zu Häutungen bei lebendigem Leib, werden sie einer Behandlung unterzogen, die keiner Kreatur auf diesem Planeten aufgezwungen werden sollte.

Glücklicherweise wird die letzte Pelzfarm Deutschlands nach einer fünfjährigen Übergangsperiode geschlossen. Der neue Gesetzentwurf verlangt striktere Regulierungen der Pelztierzucht und, wie PETA berichtet, macht die Aufzucht von Nerzen für die Farmen praktisch untragbar.

Das Vereinigte Königreich hat das Verbot im Jahre 2000 als erstes Land verhängt, gefolgt von Österreich 2004. Die Niederlande, Kroatien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, die Republik Mazedonien und Japan haben ebenfalls allesamt die Praxis beendet. In der nahen Zukunft werden vielleicht andere Länder dem Beispiel folgen und hunderttausende von Tieren vor dem Schlachten aus dem Grund bewahren, damit Menschen „schick“ aussehen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/victory-germany-becomes-latest-country-end-fur-farming/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Ein großartiges Beispiel, dem wir alle folgen müssen

in Tierrechte/Umwelt

Tommy Kleyn, ein Mann aus den Niederlanden, war nicht zufrieden damit, wie das Ufer aussah, an dem er jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit vorbeikam. Und so beschloss er, es zu ändern.

Jeden Tag stand er 30 Minuten früher auf, nahm einen Müllsack mit und säuberte das Ufer. Er brauchte weniger als einen Monat dafür, um es in 30 Minuten pro Tag zu reinigen. Als er seine Fortschritte auf Facebook postete, entschlossen sich seine Freunde, ihm zu helfen. Nun sieht es sauber und wohlbehalten aus. Und sogar ein Blässhuhn begann in diesem frisch vom Schmutz befreiten Bereich zu nisten. Respekt vor diesem tollen Menschen.

„Jeden Tag fahre ich entlang dem Flussufer mit dem Fahrrad zur Arbeit. Es ist ein schöner Weg, bis auf eine Sache.“

„Ein Abschnitt des Flussufers ist mit Plastikflaschen und anderen Teilen (von hauptsächlich) Plastikmüll bedeckt.“

„Das ist die mit Mülle übersäte Stelle:“

„Der Müll störte mich sehr, daher beschloss ich, ihn aufzusammeln.“

„Ich brauchte ungefähr 30 Minuten, um einen Müllsack mit Abfall zu füllen.“

„Aber ein Sack allein hinterlässt in einem so verdreckten Gebiet keinen bleibenden Eindruck.“

„Ich nahm mir vor, jeden Tag, an dem ich an der Stelle vorbeikam, einen Sack voll zu machen.“

„Der Bereich zwischen den Pfeilen war bis dorthin sauber. Das ist der Fortschritt, der in nur 6 Tagen erreicht wurde.“

„Ich teilte meine Erfahrungen auf Facebook und nun ‚liken‘ über 180 Leute das Projekt.“

„Eine Menge Leute sagten alle so etwas wie: ‚Es sollte mehr Leute geben wie dich!'“

„Und es gab welche: Das ist mein Freund Rick, der mir hilft.“

„Der Ort war in der Nähe von einem Radweg, und ziemlich viele Leute stiegen von ihren Rädern ab und sagten, was es für eine großartige Initiative sei.“

„Der Müll versuchte mit mir zu kommunizieren.“

„Der letzte Müllsack.“

„Es dauert nur 30 Minuten, es macht wirklich einen Unterschied und man wundert sich, wie gut man sich danach fühlt.“

„Ein Blässhuhn begann an der Stelle zu nisten, die ich sauber gemacht hatte.“

Via: http://www.boredpanda.com/trash-picking-cleaning-project-littering-environmental-friendly/

Übersetzt aus dem Englischen von http://amazyble.com/world/great-example-which-we-all-need-to-follow/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Grausames Video: Besuchern stockt vor Schreck der Atem, als chinesischer Zoo lebendigen Esel an Tiger verfüttert

in Tierrechte

Das Video des Esels, der lebendig verfüttert wird, ist schwer anzuschauen, aber es muss gezeigt werden, um zu berichten, was Grausamkeit gegen Tiere in China bedeutet.

Es hat den Anschein, dass Grausamkeit gegen Tiere in China zur akzeptierten Norm geworden ist. Mehr als 10.000 Katzen und Hunde werden während des jährlich stattfindenden zehntägigen Hundefleisch-Festivals angegriffen, gequält und lebendig gehäutet/gebraten. Im März war die Welt darüber schockiert, einen an einen Baum gebundenen hilflosen Hund zu sehen, der vor Schmerzen heult, während er lebendig gehäutet wird. Nun wird eine weitere schreckliche Geschichte über eine Tierschlachtung aus China berichtet.

Bei einem der brutalsten Beispiele für Grausmakeit gegen Tiere, wurden chinesische Zoowärter von entsetzten Besuchern dabei gefilmt, wie sie einen lebendigen Esel in ein Gehege voller hungriger Tiger stoßen. Nachdem er sich in den Fängen der wilden Raubtiere wiederfindet, versucht der erschrockene Esel zu fliehen, wird aber bald darauf von einem der Tiger am Hals gepackt.

Daraufhin kommen zwei Tiger hinzu – von denen man glaubt, dass sie in Yancheng Wild Animal World in der ostchinesischen Stadt Changzhou gehalten werden – die beide in seinen Kopf beißen, während er im trüben Wasser wild herumtobt. Obwohl er sich tapfer zu wehren versucht, wird der Esel wild traktiert und innerhalb von weniger als 30 Minuten auf rabiate Weise getötet.

Die lokalen Medien berichteten, dass die Zoowärter als nächstes versuchten, ein Schaf in das Gehege zu werfen, aber ein Streit zwischen den Inhabern des Zoos führte dazu, dass Sicherheitspersonal hinzukam, um die Lebendverfütterung zu verhindern.

CCTV-Filmmaterial des Vorfalls hat sich viral verbreitet. Sie können sich das verstörende einminütige Video unten anschauen. Warnung: Es ist sehr grausam…

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/graphic-video-visitors-gasp-horror-chinese-zoo-feeds-live-donkey-tigers/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Diese unglaubliche Organisation beendete gerade illegales Fischen in der Antarktis

in Tierrechte/Umwelt

Sind Sie bestürzt über das Ausmaß illegaler Jagd an Land und auf den Ozeanen? Frustriert es Sie, dass obwohl hunderttausende von Aktivisten gegen die inhumane Praxis des Walfangs von Ländern wie Japan, Norwegen und Island ihre Stimme erhoben haben, um ihrem Treiben ein Ende zu bereiten?

Wenn ja, dann werden Sie darüber begeistert sein, dass eine Organisation von Aktivisten nicht nur diese Praxis bekämpft, sondern dabei auch gewinnt.

Nach einer Reihe Anti-Wilderei-Einsätzen auf See, die 2014 begannen und „Operation Eisfisch“ genannt wurden, gab die Sea Shepherd Conservation Society bekannt, dass sie erfolgreich die illegale Fischerei in der Antarktis unterbunden hat. Es war jedoch keine leichte Tat. Die Mannschaft musste eine Gruppe illegaler Schiffe aufspüren und zuerstören, einschließlich von „Bandit Six“, die in den vergangenen zehn Jahren dazu in der Lage waren, sich zunehmenden Fischerei-Einschränkungen oder der Strafverfolgung zu entziehen.

Laut One Green Planet haben die Schiffe in der Antarktis illegale Fischereinetze ausgelegt und jedes Jahr ihre Fänge nach Hause gebracht. Sie waren dazu in der Lage, dies zu tun, indem sie ihre Identitäten änderten, bevor sie für einen weiteren Fang zum südlichen Kontinent zurückkehrten. Sea Shepherd hatte jedoch von der Taktik der Schiffe Wind bekommen und schaffte es schließlich, diesen illegalen Aktivitäten ein Ende zu bereiten.

Ein Sea Shepherd-Schiff verfolgte 110 Tage durchgehend die Thunder, ein berüchtigtes illegales Schiff, und hatte es geschafft, es vor der Küste Westafrikas zu versenken. Ein weiteres Schiff beschlagnahmte kolossale 72 Kilometer an Kiemennetzen, vertikalen Netzen, die durch Wassergebiete gezogen werden und zerstörerisch für die Ozeane sind. Die Netze werden dazu benutzt, um große Mengen an Fisch auf einmal zu fangen, aber in den meisten Fällen fangen sie auch unbeabsichtigte Opfer wie Seevögel und Delphine – was auch „Beifang“ genannt wird.

Im März versenkte die indonesische Marine ein weiteres illegales Schiff; nun werden vier verbleibende Schiffe dingfest gemacht.

Dazu sagte Siddharth Chakravarty von Sea Shepherd:

Bis die UNO und andere Nationen der Welt darin übereinstimmen können, dass es starke Durchsetzungssysteme auf hoher See geben muss, wird Sea Shepherd damit weitermachen, seine Schiffe auszusenden und auf den Weltmeeren internationale Naturschutzgesetze durchzusetzen.

Erfahren Sie mehr über die Aktivistenorganisation, indem Sie die Internetseite von Sea Shepherd [unter https://sea-shepherd.de/] besuchen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/incredible-organization-just-ended-illegal-fishing-antarctica/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Der weltweite Wildtierbestand wurde in nur zwei Generationen um 50% dezimiert

in Tierrechte/Umwelt

Die Populationen an Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Amphibien und Fischen sind seit 1970 um 52% zurückgegangen.

Sind Sie sich der Tatsache bewusst, dass alleine in den letzten beiden menschlichen Generationen über 50% des Wildtierbestandes des Planeten ausgerottet worden sind?

Laut des Living Planet 2014 Report sind die Populationen von Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Amphibien und Fischen seit 1970 um 52% zurückgegangen. Die Zahl basiert auf dem Living Planet Index (LPI), der mehr als 10.000 repräsentative Populationen der aufgelisteten Spezies bemisst.

WWF übermittelt:

Wir benutzen die Geschenke der Natur, als ob uns mehr als nur eine Erde zur Verfügung stehen würde. Indem wir mehr von unseren Ökosystemen und natürlichen Prozessen nehmen, als wieder ergänzt werden kann, bringen wir unsere eigene Zukunft in Gefahr. Die Bewahrung der Natur und eine nachhaltige Entwicklung gehen miteinander Hand in Hand. Es geht dabei nicht nur um die Erhaltung der biologischen Vielfalt und urspünglichen Gebiete, sondern genauso sehr um die Absicherung der Zukunft der Menschheit – unseres Wohlergehens, unserer Wirtschaft, Narhungsmittelsicherheit und sozialen Stabilität – tatsächlich um unser eigenes Überleben.

In einer Welt, in der so viele Menschen in Armut leben, mag es erscheinen, als ob der Schutz der Natur ein Luxus sei. Dabei ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall. Für viele der Ärmsten der Welt ist sie eine Rettungsleine. Jedoch am wichtigsten ist, dass wir alle zusammen darin leben. Wir brauchen alle nahrreiches Essen, frisches Wasser und saubere Luft – wo auch immer in der Welt wir leben.

Es ist so besorgniserregend um die Dinge bestellt, dass es schwierig erscheinen mag, im Hinblick auf die Zukunft ein positives Gefühl zu haben. Es ist zwar sicherlich schwierig, aber nicht unmöglich, eine Lösung finden zu können – weil es an uns selbst liegt, die wir das Problem verursacht haben. Nun müssen wir darauf hinarbeiten, um sicherzustellen, dass die nachkommende Generation die Gelegenheit nutzen kann, die wir bisher zu ergreifen versäumt haben, um mit diesem zerstörerischen Kapitel in unserer Geschichte abzuschließen und eine Zukunft aufzubauen, in der die Menschen in Harmonie mit der Natur leben und erfolgreich sein können.

Die Menschen tragen klar und deutlich zur sechsten Massenausrottung bei. Traurigerweise wird das Ausmaß des Schadens, den der Homo sapiens anrichtet, vom durchschnittlichen Individuum kaum wahrgenommen.

Nun ist die Zeit gekommen, um aufzuwachen und nachhaltigere, bewusstere Lebensweisen anzunehmen, um sicherzustellen, dass für die künftigen Generationen eine gesunde Umwelt existiert. Wir sind alle miteinander verbunden – und zusammen haben wir das Potenzial, die Lösungen zu erschaffen, die die Zukunft für diesen, unseren einzigen, Planeten sicherstellen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/50-worlds-wildlife-depleted-just-2-generations/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Teenager „kocht“ seine Schildkröte im Mikrowellenofen zu Tode und postet Bilder davon Online

in Tierrechte/Welt

Das 15-jährige Mädchen tötete seine Baby-Haustier-Schildkröte, weil es sich langweilte und dachte, es sei lustig. 

Wenn Selfies mit toten Delphinen oder Selbstmorden auf Facebook Live noch nicht genug waren, mittlerweile haben die Abenteuer-verrückten „Netzbürger“ einen neuen Weg gefunden, um sogleich Berühmtheit im Internet zu finden – ihre Haustiere lebendig in einem Mikrowellenofen kochen und die schrecklichen Bilder dann online stellen, damit die Welt sie betrachten kann.

Indem es alle Grenzen der Menschlichkeit überschritt, hat ein 15-jähriges Mädchen namens Jonasia Simpson, in Boston, USA, vor kurzem „Vorher“- und „Nachher“-Bilder von seiner Haustier Schildkröte in den Sozialen Medien gepostet, die zeigen, wie das Tier in einem Mikrowellengerät geschmolzen ist. Wahrscheinlich dachte der Teenager, für 15 Minuten Internet-Berühmtheit erlangen zu können. Trotz des grausamen Tötungsvorganges verspürte sie keinerlei Reue dafür, dass sie soeben eine lebendige unschuldige Kreatur umgebracht hatte.

Aber am Ende bekam sie viel mehr als das, was sie wollte; sie bekam, was sie verdient hat. Sie wurde drastisch von überall her gescholten wegen der schockierenden Darstellung der Tierquälerei.

Obwohl Simpson ihr Facebook-Konto in kürzester Zeit gelöscht hat, nachdem sich Zorn im Internet ausgebreitet hatte, wurde eine Online-Petition ins Leben gerufen, um die Polizei in Boston zu veranlassen, ihre psychopathischen Aktionen zu untersuchen und sie wegen Tierquälerei zu belangen. In der Petition auf change.org heißt es:

„Anfang dieser Woche, um den 17. Mai 2017 herum, hat eine junge Frau (etwa 15 Jahre alt) namens Jonasia Simpson die Familien-Haustier-Schildkröte in den Mikrowellenofen gesetzt und auf grausame und unmenschliche Weise getötet, aus dem einzigen Grund, dass sie sich langweilte. Ihre Mutter, Shanitha Blocker, wurde auf die grausame und schreckliche Handlung aufmerksam gemacht, jedoch anstatt etwas zu unternehmen oder ihre Tochter zu bestrafeb, lachte sie nur und unterstützte die Taten ihrer Tochter. „

„Nicht nur hat Jonasia ihr Familienhaustier getötet, und nicht nur hat ihre Mutter die Handlungen unterstützt, sondern sie haben zusammen eine völlige generelle Missachtung gegenüber dem Leben und dem Wohlergehen von Tieren gezeigt. Ein Strafverfahren wegen Tierquälerei muss gegen die beiden eingeleitet werden, und sie müssen eine Haftstrafe erhalten, oder zumindest in vollem Umfang des Gesetzes bestraft werden, in der Hoffnung, dass sie nie wieder die Gelegenheit haben werden, ein anderes unschuldiges, hilfloses Tier zu töten oder zu schädigen.“

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/boston-teen-microwaves-her-turtle-to-death-posts-pictures-online/

 

 

 

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Liste der Unternehmen, die immer noch Produkte im Tierversuch testen

in Tierrechte/Welt/Wirtschaft

Nachstehend ist eine detaillierte Liste mit einigen der zahlreichen Unternehmen, die immer noch Produkte in Tierversuchen testen. Viele dieser Unternehmen besitzen beliebte und weithin anerkannte Marken.
 
Obwohl einige der einzelnen Marken nicht an Tieren getestet werden (Burt’s Bees, The Body Shop, Pureology und Urban Decay), sind sie im Besitz von Unternehmen, die es hingegen tun.
Wenn Sie irgendwelche dieser Produkte kaufen, helfen Sie im Grunde genommen deshalb, diese unmenschlichen Praktiken zu finanzieren.
Darüber hinaus behaupten viele dieser Unternehmen, dass sie nicht an Tiere testen, „es sei denn, es wird von Bundes- oder lokalen Regulierungsbehörden verlangt“, was bedeutet, dass das Unternehmen seine Ethik geopfert hat, um seine Produkte in anderen Ländern zu verkaufen und seine Gewinne zu erhöhen.

Bild: Linda Bartlett, National Cancer Institute

Unilever

  • Dove
  • Lipton
  • Knorr
  • Surf
  • Domestos
  • Sunsilk
  • Magnum
  • Becel/Flora
  • Blue Band, Rama
  • Heartbrand
  • Tresemme
  • Simple

Nestle

  • Aero
  • Purina
  • Buitoni
  • Stouffers
  • Herta
  • Maggi
  • KitKat
  • Gerber
  • Milo
  • Pure Life
  • Dreyer’s
  • Bakers
  • Haagen-Dazs
  • Boost
  • Resource
  • Nutren
  • Peptamen
  • Hot Pockets
  • Thomy
  • Tombstone
  • Butterfinger
  • Cailler
  • Crunch
  • Smarties
  • Wonka
  • Perrier
  • Poland Spring
  • Pellegrino

MARS

  • Flavia
  • M&M’s
  • Mars
  • Pedigree
  • Royal Canin
  • Skittles
  • Snickers
  • Twix
  • Uncle Ben’s
  • Whiskas
  • Dove
  • 5 Gum
  • Cocoavia
  • Wisdom Panel
  • Nutro
  • Greenies
  • American Heritage
  • Sheba
  • 3 Musketeers
  • Amicelli
  • Balisto
  • Bounty
  • Combos
  • Celebrations
  • Ethel M Chocolates
  • Goodness Knows
  • Kudos
  • Maltesers
  • Marathon
  • Milkyway
  • Pure Dark
  • Revels
  • Tracker
  • California Natural
  • Cesar
  • EVO
  • Eukanuba (ohne Europa)
  • IAMS
  • Innova
  • The Goodlife Recipe
  • Temptations
  • Dolmio
  • Ebly
  • Kan Tong
  • Master Foods
  • Pamesello
  • Mirᾱcoli
  • Raris
  • Royco
  • Seeds of Change
  • Suzi Wan
  • Altoids
  • Wrigley’s
  • Hubba Bubba
  • Orbit
  • Life Savers
  • Starburst
  • Winterfresh
  • The Bright Tea Co.

Proctor and Gamble

  • 007 Herren-Düfte
  • Clairol Professional
  • Escada Düfte
  • Head & Shoulders
  • Londa Professional
  • Nice ‘n Easy
  • Rejoice
  • Secret
  • Aussie
  • CoverGirl
  • Fekkai
  • Herbal Essences
  • Max Factor
  • Olay
  • Sk-II
  • Vidal Sassoon
  • Bruno Banani Düfte
  • Dolce&Gabbana
  • Gucci
  • Ivory
  • Mexx
  • Old Spice
  • Safeguard
  • Wella
  • Pantene
  • HUGO BOSS
  • Lacoste Düfte
  • Sebastian Professional
  • Always
  • Tampax
  • Bounty
  • Charmin
  • Pampers
  • Dash
  • Fairy
  • Ariel
  • Daz
  • Lenor
  • Tide
  • Bold
  • Febreze
  • Clean
  • Fixodent
  • Venus
  • Braun
  • Gillette
  • Clearblue
  • Crest
  • Oral-B
  • Vicks

Johnson & Johnson

  • Johnson’s
  • com
  • Desitin
  • Natusan
  • com
  • Penaten
  • Prim’age
  • Bebe
  • Clean & Clear
  • Roc
  • Vendome
  • Neutrogena
  • Skin ID
  • Rogaine
  • Aveeno
  • Lubriderm
  • Piz Buin
  • Band-Aid
  • Bengay
  • Savlon
  • Neosporin
  • Cortaid
  • Daktarin
  • Compeed
  • Tucks
  • Listerine
  • Rembrandt
  • Tylenol
  • Sudafed
  • Nicorette
  • Splenda
  • Benecol
  • Lactaid

Bausch and Lomb

Mondelez International

  • Alpen Gold
  • Barni
  • belVita
  • Cadbury (alle Cadbury Tocher-Marken)
  • Bubbaloo
  • Chips Ahoy!
  • Clight
  • Club Social
  • Côte D’Or
  • Dentyne
  • Dirol
  • Enjoy Life Foods
  • Freia
  • Halls
  • Hollywood
  • Honey Maid
  • Lacta
  • Lu Petit Beurre
  • Marabou
  • Mikado
  • Milka
  • Nabisco
  • Newtons
  • Nilla
  • Nutter Butter
  • Oreo
  • Philadelphia
  • Premium
  • Prince
  • Ritz
  • Royal
  • Sottilette
  • Sour Patch Kids
  • Stimorol
  • Stride
  • Tang
  • Tiger
  • Toblerone
  • Trakinas
  • Trident
  • Triscuit
  • TUC
  • Wheat Thins

Coca-Cola

  • Fritos
  • Lay’s
  • Starbucks Fertig-Getränke
  • Mountain Dew
  • Cheetos
  • Yedigun
  • Sabritas
  • Walkers
  • Red Rock Deli
  • Mirinda
  • Pepsi
  • Doritos
  • Kurkure
  • Tostitos

Associated British Foods plc

  • ABSugar
  • AB Agri
  • AB World Foods
  • ACH
  • Allied Bakeries
  • Allied Mills
  • George Weston Foods
  • Jordans Ryvita Company
  • Speedibake
  • The Silver Spoon Company
  • Twinings
  • Ovaltine
  • Westmill Foods
  • Primark

General Mills

  • Betty Crocker
  • Bisquick
  • Gold Medal
  • Immaculate Baking
  • Jus-Rol
  • Knack & Back
  • La Salteῆa
  • Oillsbury
  • Yoki
  • Cascadian Farm
  • Cheerios
  • Chex
  • Cinnamon Toast Crunch
  • Fiber One
  • General Mills Cerealien
  • Kix
  • Lucky Charms
  • Monsters
  • Total
  • Trix
  • Wheaties
  • Hӓagen-Dazs
  • Annie’s
  • Diablitos Underwood
  • Green Giant
  • Helper
  • Old El Paso
  • Pearl
  • Wanchai Ferry
  • Food Should Taste Good
  • Immaculate Baking
  • Lӓrabar
  • Muir Glen
  • Frescarini
  • Latina
  • Totino’s/Jeno’s
  • Bugles
  • Fruit Snacks
  • Gardetto’s
  • Nature Valley
  • Progresso
  • Parampara
  • Liberté
  • Mountain High
  • Yoplait

Kellogg’s

L’Oreal

  • Lancome
  • Giorgio Armani
  • Yves Saint Laurent Beauté
  • Biotherm
  • Kiehl’s
  • Ralph Lauren
  • Uemura
  • Cacharel
  • Helena Rubinstein
  • Clarisonic
  • Diesel
  • Viktor&Rolf
  • Yue Sai
  • Martin Margiela Home
  • Urban Decay
  • Guy Laroche
  • Paloma Picasso
  • Garnier
  • Maybelline New York
  • Carson
  • Essie
  • Kérastase
  • Redken
  • Matrix
  • Pureology
  • Shu Uemura Art of HairBalances
  • CARITA
  • Decleor
  • Vichy
  • La Roche-Posay
  • SkinCeuticals
  • Roger&Gallet
  • Sanoflore
  • The Body Shop

Avon

  • Liz Earle

Revlon

  • Almay
  • Sinful Colours
  • Pure Ice
  • Charlie Düfte
  • Mitchum
  • Ultima II
  • Gatineau

Coty

  • ADIDAS
  • Astor
  • Balenciaga
  • Beyoncé
  • Bottega Veneta
  • Calvin Klein
  • Cerruti
  • Chloé
  • Chopard
  • David Beckham
  • Davidoff
  • Enrique Iglesias
  • Guess
  • Halle Berry
  • Jennifer Lopez
  • Jil Sander
  • Joop!
  • Jōvan
  • Katy Perry
  • Lancaster
  • Love2Love
  • Manhattan
  • Marc Jacobs
  • Miss Sporty
  • Nautica
  • NYC Color
  • OPI
  • Philosophy
  • Playboy
  • Rimmel
  • Roberto Cavalli
  • Sally Hansen
  • Stetson
  • Vera Wang
  • Vespa
  • Celine Dion
  • CK One Calvin Klein
  • Esprit
  • Lady Gaga
  • Truth or Dare By Madonna
  • Nikos Parfums
  • Pierre Cardin
  • Tim Mc Graw
  • Vivienne Westwood

 

Church & Dwight Co., Inc.

  • Arm & Hammer
  • First Response
  • L’il Critters
  • Nair
  • Orajel
  • OxiClean
  • Spinbrush
  • Trojan
  • Vitafusion
  • XTRA
  • Accuflora
  • AIM
  • Answer
  • Arrid
  • Cameo
  • Carter’s Laxative
  • CLOSE-UP
  • Kaboom
  • Lady’s Choice
  • Mentadent
  • Naturalamb
  • Nutrition Now
  • Orange Glo
  • PARSONS’
  • PEPSODENT
  • SCRUB FREE
  • Simply Saline
  • SNOBOL
  • Trojan Vibrations
  • Ultramax

The Clorox Company

  • Formula 409
  • Liquid-Plumr
  • Pine-Sol
  • Green Works
  • O.S
  • Tilex
  • Kingsford
  • Glad
  • Premium Ever Clean
  • Fresh Step
  • Scoop Away
  • KC Masterpiece
  • Hidden Valley
  • Soy Vay
  • Burt’s Bees
  • Brita
  • GUD
  • Aplicare
  • HealthLink
  • Mistolin
  • Chux
  • Poett

Colgate Palmolive

  • Colgate
  • Palmolive
  • Softsoap
  • Irish Spring
  • Murphy Oil Soap
  • Hills
  • Suavitel
  • Ajax
  • Lady Speed Stick
  • Speed Stick
  • Fabuloso

Glaxosmithkline

  • Voltaren
  • Panadol
  • Excedrin
  • Fenbid
  • Theraflu
  • Otrivin
  • Flonase
  • Contac
  • Smokers’ Health
  • Sensodyne
  • Polident
  • Parodontax
  • Biotene
  • Aquafresh
  • Horlicks
  • Eno
  • Tums
  • Physiogel
  • Abreva
  • Zovirax
  • Lamisil
  • Fenistil

Henkel

  • Persil
  • Pril
  • Purex
  • Bref
  • Clin
  • Combat
  • DAC
  • Deni
  • Der General
  • Dixan
  • Laska
  • LeChat
  • Losk
  • Mas
  • Mir
  • Nelsen
  • Pemolux
  • Perwoll
  • Pur
  • Renuzit
  • Rex
  • Silan
  • Soft Scrub
  • Somat
  • Spee
  • Vernel
  • WC Frisch
  • Weisser Riese
  • Whipp Express
  • X-TRA
  • Dial
  • Schwarzkopf
  • Syoss
  • Antica Erboristeria
  • Aok
  • BC Bonacure
  • BLONDME
  • Clynol
  • Denivit
  • Diadermine
  • Diosa
  • Essensity
  • Fa
  • Fresh Light
  • Igora
  • Indola
  • Licor del Polo
  • OSIS+
  • Palette
  • Paon Essence Rich
  • Right Guard Men Only
  • Seah
  • Silhouette
  • Supreme Keratin
  • Teraxyl
  • Theramed
  • Vademecum
  • 3DMen
  • Bonderite
  • Loctite
  • Technomelt
  • Aquence
  • Ceresit
  • Metylan
  • Pattex
  • Ponal
  • Pritt
  • Sista
  • Tangit
  • Teroson
  • Thomsit

The Kimberly-Clark Corporation

  • Kotex
  • Intimus Gel
  • Lidie
  • Camelia
  • Subtelle
  • Depend
  • Poise
  • Plenitud
  • Kleenex
  • Andrex
  • Hakle
  • Cottonelle
  • Scottex
  • Page
  • Neve
  • Petalo
  • Wondersoft
  • Tela
  • Scott
  • Viva
  • Thick & Thirsty
  • Huggies
  • Pull-Ups
  • GoodNites
  • DryNites
  • Little Swimmers
  • Snugglers
  • Peaudouce
  • Kleen Bebe
  • Kleen Bebe Pingos
  • Green Finger

MERCK

Bayer AG

  • A+D Original Ointment
  • AFRIN
  • BAIN DE SOLEIL
  • CHLOR-TRIMETON
  • CLARITIN
  • COPPERTONE
  • CORICIDIN HBP
  • SCHOLL’S
  • GYNE-LOTRIMIN
  • LOTRIMIN
  • MIRALAX
  • OXYTROL
  • TINACTIN
  • ZEGERID OTC

 

NEW DANA PERFUMES COMPANY

  • Chantilly
  • Loves
  • Tabu
  • Navy For Women
  • Toujours Moi
  • Heaven Sent
  • British Sterling H.I.M
  • English Leather
  • British Sterling
  • Canoe
  • Navy For Men
  • Monsieur Musk
  • Valor

Pfizer

  • Chap Stick

 

Reckitt Benckiser

  • Vanish
  • Woolite
  • Calgon
  • Lysol
  • Dettol
  • Finish
  • French’s Mustard
  • Nurofen
  • Strepsils
  • Scholl
  • Air Wick
  • Veet
  • Harpic
  • Cillit Bang
  • Gaviscon
  • Mortein
  • Durex
  • Mucinex
  • Clearasil

S.C Johnson

  • Allout
  • Autan
  • Baygon
  • Drano
  • Duck
  • Glade
  • Grand Prix
  • KIWI
  • Muscle
  • OFF!
  • Pledge
  • Raid
  • Saran
  • C Johnson Professional
  • Scrubbing Bubbles
  • Shout
  • Windex
  • Ziploc

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com http://anonhq.com/list-companies-still-test-animals/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Die Verschmutzung der Meere verursacht tödliche Tumore bei gefährdeten Meeresschildkröten

in Tierrechte/Welt

Die gerade neu entdeckte Krankheit, die Tumore erzeugt, ist die Todesursache Nummer eins bei Suppenschildkröten.

Forscher haben vor kurzer Zeit herausgefunden, dass die Verschmutzung im Umkreis der Inseln von Hawaii tödliche Tumore bei Exemplaren der ohnehin vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten verursacht. In dem Bericht dazu, der in dem peer-reviewed Open-Access-Magazin PeerJ veröffentlicht worden ist, erläuterten die Wissenschaftler, dass diese aufgrund der hohen Konzentration von Stickstoff im Abflusswasser aus der Stadt und aus ländlichen Gegenden verursacht würden. Denn dieser Schadstoff würde die Algen vergiften, die eine der Hauptnahrungsquellen für die Meeresschildkröten sind. Das ist der Grund dafür, warum sich bei den Meeresschildkröten diese tödlichen Tumore auf ihren Flossen, den Augen und an inneren Organen bilden.

Fibropapillomatosis lautet der Name einer Tumore erzeugenden Krankheit, die der Forschung zufolge die nach bekannten Informationen hauptsächliche Todesursache von Suppenschildkröten darstellt. Das berichtete Kyle Van Houtan, der Forschungsmitarbeiter und Außerordentliche Professor an der Nicholas School of the Environment (etwa: Umweltdepartment) der Duke University. Die gemeinsame Forschung der Wissenschaftler-Teams von der Duke University, von der University of Hawaii und von der National Oceanic and Atomspheric Administration (NOAA, die amerikanische Wetter- und Ozeanografiebehörde) hat ergeben, dass die Tumore in Gebieten mit einer höheren Stickstoffkonzentration im Abwasser häufiger auftreten. Diese Annahme wurde noch weiter von der Theorie gestützt, dass Algen, die eine hohe Stickstoff-Konzentration aufweisen, die Krankheit erzeugen.

Bildquelle: Chris Stankis

Das Team untersuchte, wie die Algen den überschüssigen Stickstoff in ihren Zellen ablagern. Dies geschieht mittels einer Aminosäure namens Arginin. Diese Beobachtung führte sie zu der Schlussfolgerung, dass die ungewöhnlich hohe Konzentration des Arginin sowohl in stark verseuchten Algen als auch in den Tumoren der erkrankten Schildkröten auftritt. Im Vergleich enthielten sowohl das weniger verschmutzte Wasser, das getestet wurde, als auch das tumorfreie Gewebe beide geringere Mengen an Arginin. Ein Beispiel dafür ist die dort nicht ursprünglich vorkommende Rotalgen-Art Hypnea musciformis, die eine besonders hohe Konzentration an Arginin im Vergleich zu den anderen getesteten Spezies aufwies. Bei der Hypnea handelt es sich um eine Spezies, die in stickstoffreichen Gewässern besonders gut gedeiht, wobei die Konzentration durch Nährstoffbelastung erzeugt wird.

Nach den Untersuchungen stellte das Forschungsteam fest, dass sich in den Körpern der Schildkröten eine etwa 14-mal so hohe Menge Arginin befand – im Vergleich zu Schildkröten, die eingeborene Algenarten in weniger verschmutztem Wasser verzehrten. Zusätzlich dazu wird in Berichten behauptet, man hätte herausgefunden, dass die Schildkröten doppelt so viele der eingedrungenen Algensorten verzehrt hatten, um dieselbe Menge an Kalorien aufnehmen zu können, die sie erhalten würden, wenn sie die einheimischen Algen verzehrt hätten. In der Studie ist dazu vermerkt:

„Die Energiedichte und die Arginin-Konzentration (in den Algen) könnte daher als eine Art Killerkombination für das vermehrte Auftreten der Krankheit sorgen. Und es betrifft nicht nur die Suppenschildkröte, sondern auch Fische und Korallen, die in diesen Gebieten unter ähnlichen Krankheiten leiden.“

Die Verschmutzung der Meere verursacht tödliche Tumore bei gefährdeten Meeresschildkröten. Von Jessica Murray, übersetzt aus dem Englischen von trueactivist.com.

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Dieser Mann posiert stolz mit dem Bären, den er im Winterschlaf erlegt hat

in Tierrechte/Welt

Der US-amerikanische Senat hat mit 52 zu 47 Stimmen beschlossen, dass ein Gesetz zurückgenommen wird, welches die Jagd auf wilde Tiere verbietet, die sich im Winterschlaf befinden.

Die Regulierungen, die vom Fish and Wildlife Service (FWS; etwa US-amerikanisches Amt für Fische und Wildtiere) durchgesetzt worden waren, wurden ursprünglich eingeführt, um unverhältnismäßiges Jagen zu verhindern, um die Tiere während der Phase des Winterschlafs zu beschützen und um dem Erlegen von Muttertieren und ihren Jungtieren Einhalt zu gebieten.

Soon we start a new year for bear cubs. Even though we may not be aware, somewhere in a secluded den under the snow a…

Posted by Bear With Us Sanctuary and Rehabilitation Centre for Bears on Montag, 2. Januar 2017

Das neue Gesetz erlaubt es Jägern, unfaire Maßnahmen anzuwenden. Dazu zählt beispielsweise, dass hungrige Bären mit Nahrung geködert werden, um sie dann aus der Nähe zu erschießen. Darunter fällt ebenfalls das Betreten von Höhlen, in denen Wölfe oder Bären leben, um ganze Familien auszurotten.

Auch das Verbot der Jagd aus der Luft (d.h., dass Tiere aus einem Flugzeug oder Hubschrauber heraus erschossen werden) fällt damit weg.

All diese Jagdmethoden sind zuvor verboten gewesen.

Sow (female bear) and cubs back in the den after being tagged.For more info read our post on bear tagging from Spring 2016: https://www.facebook.com/NYSDEC/posts/10154161780805956?match=YmVhcixjdWI%3D

Posted by NYS Department of Environmental Conservation on Freitag, 8. April 2016

„Was der Senat an diesem Tag getan hat, sollte alle Tierfreunde in Amerika aufrütteln und erzürnen“, stellte Wayne Pacelle fest, der Präsident der Humane Society of the United States (HSUS; Humane Gesellschaft der Vereinigten Staaten).

Die Schutzmaßnahmen waren während der Legislaturperiode der vorherigen Regierung umgesetzt worden.

Gray wolf pups emerging from their den. Photo: Hilary Cooley, U.S Fish and Wildlife

Posted by SOS Wolves on Montag, 26. Oktober 2015

Die aktuelle US-amerikanische Regierung hat dafür gesorgt, dass die ohnehin verwundbarsten Lebewesen des Landes nun fast komplett schutzlos sind.

Dieser Mann posiert stolz mit dem Bären, den er im Winterschlaf erlegt hat. Von Hefty.co, übersetzt aus dem Englischen von The Earth Child.

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...
Gehe zu Top