Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt

Wissenschaftlicher Beweis für Zeitschleifen entdeckt, genauso wie sie in Star Trek dargestellt werden

in Welt

Star Trek ist allgemein bekannt dafür, Zeitschleifen und andere Zeitanomalien darzustellen, die es ihren Charakteren erlauben, bestimmte Momente immer wieder zu durchleben. Star Trek-Charaktere, die in Folge 7 mitspielen, reisen sogar durch Zeitschleifen hindurch, indem sie die Gesetzmäßigkeiten der Zeit beugen, so wie wir sie üblicherweise verstehen. Gibt es auch Beweise für dieses Phänomen im wahren Leben?

In einer Szene wird die Besatzung in einer 30-minütigen Zeitschleife gefangen, die sich ständig wiederholt. Dieses Phänomen existiert jedoch nicht nur zu unserer Fernsehunterhaltung. Wissenschaftler haben auch Zeitphänomene dokumentiert und manche vermuten sogar, dass diese für schwarze Löcher verantwortlich seien.

Zum Beispiel haben Forscher kürzlich eine Theorie namens Schleifenquantengravitation aufgestellt, als Versuch zur Erklärung schwarzer Löcher, weil sie herausgefunden haben, dass innerhalb dieser Objekte Raum und Zeit extrem gekrümmt sein können, und dass dort Schwerkraft nicht uneingeschränkt existiert, so wie es die allgemeine Relativitätstheorie vorhersagt.

Wenn die Physiker mit ihrer Theorie über schwarze Löcher richtig liegen, würde dies bedeuten, dass irgendjemand oder irgendetwas möglicherweise in ein schwarzes Loch hineinkommen und an der anderen Seite am selben Ort in Zeit und Raum herauskommen könnte. Anderen Theorien zufolge wird vermutet, dass schwarze Löcher als Wurmlöcher fungieren, was es uns (theoretisch) ermöglicht, innerhalb dessen, was uns nur einige wenige Sekunden erscheint, an weit entfernte Orte in unserem Universum zu gelangen.

Andere Forscher wiederum vermuten, dass schwarze Löcher tatsächlich Portale zu anderen Universen sind.

Die NASA vermutet, dass schwarze Löcher Objekte sind, bei denen die Gravitation so stark ist, sodass nicht einmal Licht aus einem schwarzen Loch herausdringen kann, aber es könne andere seltsame Verhaltensweisen geben, die die Materie betreffen, sobald sie in eine Raum-Zeit-Anomalie eintritt, bei der sich Gravitation nicht so verhält, wie wir dies erwarten würden.

Die NASA hat auch ein „geheimes“ schwarzes Loch gefunden (VLA J213002.08+120904), das vor einem Jahr entdeckt worden ist. Dieses schwarze Loch ist unserer eigenen Galaxie sehr nahe, und es gibt Schätzungen, dass es Milliarden davon geben könnte – die alle wer weiß wohin führen?

Das schwarze Loch, das gerade in relativ großer Nähe gefunden wurde – „nur“ 7.200 Lichtjahre entfernt – weist bereits seltsames Verhalten auf. Es wurde vermutlich deswegen vorher nicht entdeckt, weil ihm „verräterische Anzeichen“ fehlen, die normalerweise von binären schwarzen Löchern ausgehen. Wissenschaftler sind über sein wahres Wesen immer noch am Rätseln.

Darüberhinaus erklären die Wissenschaftler, dass es magnetische Portale gebe, welche die Erde mit der Sonne verbinden – was bedeutet, dass es weitere Zeitanomalien geben könne, die beim Durchqueren hervorgerufen werden. Die Sonne ist knapp 150 Millionen Kilometer weit von der Erde entfernt, aber ein Portal würde dies zu einem kurzen Abstecher machen, wenn wir über die Technologie verfügen würden, um sie zu durchqueren.

Hochenergetische Partikel durchqueren diese Portale bereits, die sich ungefähr alle acht Minuten öffnen und schließen, und über einen „Flux Transfer“ entdeckt werden können – ein von Wissenschaftlern stammender Begriff, die das Verhalten von Plasma im Weltraum untersuchen.

Schließlich startete die NASA im Februar dieses Jahres vier Raumflugkörper, um die Portale zu testen, die sie im Weltraum entdeckt hatte. Der NASA-Satellit Polar entdeckte, dass sich diese „X-Punkte“ oder „Elektronen-Diffusionsregionen“ genannten Portale um die Erdatmosphäre die ganze Zeit öffnen und schließen. Dies würde es, wie selbst die NASA zugesteht, Menschen erlauben, im Handumdrehen unvorstellbare Entfernungen zurückzulegen.

Die NASA verfügt mindestens seit den 1980ern über Daten zu diesen Punkten, daher kann man sich vorstellen, wieviel innerhalb der schwarzen Budgets des militärisch-industriellen Komplexes tatsächlich darüber geforscht wurde.

(Bild: Shutterstock)

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

in Welt

Von shortnews.de

Wegen angeblicher Korruption sind derzeit in Saudi-Arabien 200 Prinzen, Minister und hochrangige Beamte inhaftiert. 

Kronprinz Mohammed bin Salman will offiziell damit gegen korrupte Machenschaften vorgehen, Kritiker glauben jedoch eher, er will sich unliebsamer Opposition entledigen.

Die saudische Regierung machte den Inhaftierten, unter denen viele Milliardäre sind, nun ein Angebot: Gegen 70 Prozent ihres Vermögens könnten sie freikommen.

Quelle: finanzen100.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Frankreich erwägt, das Alter für sexuelle Einwilligung auf 13 festzulegen – potentielle Oase für Pädophile

in Welt

Französische Politiker haben ihre verborgene Agenda enthüllt, wonach das sexuelle Schutzalter in Frankreich womöglich auf nur 13 Jahre gesenkt werden könnte. Nein, Sie lesen hier nicht in einem Satiremagazin, diese wahnwitzigen Gesetzgeber in Paris scheinen tatsächlich Pädophilen Vorschub leisten zu wollen. Das kommt, nachdem zwei Männer in getrennten Vergewaltigungsfällen freigesprochen wurden, nachdem sie jeweils Sex mit einem 11-jährigen Mädchen hatten.

Die Associated Press berichtete, dass eine Gesetzesvorlage von französischen Gesetzgebern vorbereitet werde, um erstmals ein Mindestalter für die sexuelle Einwilligung festzulegen, und die Justizministerin des Landes, Nicole Belloubet, sagte am Montag, dass sie 13 Jahre womöglich für ein vernünftiges Alter hält.

„Die Frage nach dem Alter, unterhalb dessen vermutet wird, dass die Zustimmung des Minderjährigen nicht existiert, ist entscheidend, weil es offensichtlich extrem schockierende und inakzeptable Situationen gibt“, sagte Belloubet.

Zuvor hatte Belloubet in Frankreichs Radio RTL erklärt, dass das Alter von 13 Jahren eine „Grenze ist, die es wert ist, für die Gesetzgebung in Betracht gezogen zu werden“. Sie merkte jedoch an, dass Richter selbst die Möglichkeit haben sollten, im Einzelfall zu beurteilen, ob jemand konkret alt genug war, seine Zustimmung zu geben.

In Frankreich fehlt derzeit ein angemessenes Gesetz zur Verfolgung von Pädophilen, da es kein festes Mindestalter für sexuelle Einwilligung gibt, ohne die es als Vergewaltigung gilt. Ja, Sie lesen durchaus richtig: im Jahr 2017 gibt es in Frankreich kein Mindestalter für die sexuelle Einwilligung, das Staatsanwälte gegen Pädophile einsetzen könnten.

Das heißt zwar nicht, dass Frankreich kein Einwilligungsalter hat, und es beträgt 15 Jahre, aber die Staatsanwälte müssen immer noch beweisen, dass Sex nicht einvernehmlich war, um eine strafrechtliche Verurteilung zu erzielen.

Das französische Gesetz definiert Vergewaltigung als jeden Akt des sexuellen Eindringens, der an anderen „unter Einsatz von Gewalt, Zwang, Bedrohung oder Überrumpelung“ begangen wird. Weiter heißt es im Gesetz: „Sexualdelikte gegen Minderjährige unter 15 Jahren ohne Gewalt, Zwang, Bedrohung oder Überrumpelung zu begehen, wird mit fünf Jahren Freiheitsstrafe und einer Geldstrafe von 75.000 Euro geahndet.“

Das Gesetz besagt nur, dass ein Erwachsener, der einen sexuellen Akt an einer Person unter 15 Jahren „ohne Gewalt, Nötigung, Drohung oder Überrumpelung“ ausführt, wegen „sexuellen Missbrauchs“ und nicht wegen gesetzlicher Vergewaltigung angeklagt werden kann.

Trotz eines Gesetzes also, das einen Erwachsenen strafrechtlich einordnet, der eine sexuelle Handlung an einer Person unter 15 Jahren „ohne Gewalt, Zwang, Drohung oder Überrumpelung“ vollzieht, will der Justizminister das Schutzalter auf 13 senken. Es stimmt etwas nicht mit diesem Bild.

Eine Gerichtsjury hat in der vergangenen Woche einen 30-jährigen Mann freigesprochen, der beschuldigt wurde, im Jahr 2009 ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt zu haben, so berichteten französische Medien. Die Jury in der Pariser Vorortregion Seine-et-Marne stellte fest, dass es zwar eine sexuelle Beziehung zwischen dem Mädchen und dem Mann gegeben habe, diese aber keine Vergewaltigung nach der rechtlichen Definition in Frankreich darstelle.

Dies spiegelt einen früheren Fall im September wider, in dem ein 28-jähriger Mann freigesprochen wurde, nachdem er wegen Sex mit einem 11-jährigen Mädchen aus Val-d’Oise, nördlich von Paris, unter Anklage stand. Das junge Mädchen soll dem Mann aus einem Park nach Hause gefolgt sein, aber die Staatsanwälte sagten einmal mehr, es habe „keine Gewalt, keine Zwänge, keine Bedrohung und keine Überrumpelung“ gegeben, um eine Anklage wegen Vergewaltigung zu begründen. Daher entschied das Gericht, dass man von der Zustimmung des Mädchens zu dem Missbrauch ausgehe.

Diese beiden Freisprüche lösten in Paris Schock und Wut aus, und viele Menschen brachten ihre Zweifel an der Entscheidung zum Ausdruck.

Frankreichs „Ethik-Minister“, Marlene Schiappa, sagte auch, dass ihre Regierung im Rahmen eines neuen Gesetzes zur Bekämpfung von Sexismus und sexueller Gewalt ein bestimmtes Alter für die unwiderlegbare Nichteinwilligung zwischen 13 und 15 Jahren diskutiere.

In einem Interview mit BFM TV sagte Schiappa, Staatssekretärin für Gleichberechtigung, am Sonntag, dass die Trennlinie  zwischen 13 und 15 Jahren liegen könnte.

Unterhalb eines bestimmten Alters wird davon ausgegangen, dass es keine Debatte über die sexuelle Zustimmung eines Kindes geben kann und dass jedes Kind unterhalb eines bestimmten Alters automatisch als vergewaltigt oder sexuell missbraucht betrachtet wird.

In Großbritannien beträgt das Alter der sexuellen Zustimmung 16 Jahre, aber Kinder unter 13 Jahren haben zusätzlichen gesetzlichen Schutz, wonach sie sexuellen Aktivitäten unterhalb dieses Alters nicht zustimmen können, so berichtet BBC .

Während das Einwilligungsalter in den USA von Bundesstaat zu Bundesstaat variiert, wird es in der Regel zwischen 16 und 18 Jahren festgelegt.

Andere europäische Länder wie Deutschland und Portugal haben ein niedrigeres Einwilligungsalter von 14 Jahren. Nun will Frankreich mit 13 Jahren noch niedriger gehen als seine europäischen Verbündeten.

Das Menschenrechtsgremium der Vereinten Nationen fordert die Länder nachdrücklich auf, Kinder vor sexueller Ausbeutung zu schützen. Wenn also Frankreich die Gesetze zur sexuellen Einwilligung senken will, sollten sie vielleicht auch ihre Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen niederlegen. Zudem sollte in Frankreich Interpol eingeschaltet und alle Politiker und Richter untersucht werden, die dieses verabscheuungswürdige Gesetz vorantreiben, das lediglich Kinderpornographie-Kriminelle und Drogenkonsumenten unterstützt.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

NATO-Generalsekretär Stoltenberg entschuldigt sich bei der Türkei für Norwegen-Skandal

in Geopolitik/Politik/Welt

Präsident Erdogan hat alle türkischen Soldaten von einem Nato-Manöver in Norwegen abberufen. Staatsgründer Atatürk und er seien dort als „Feinde“ dargestellt worden. Bündnis-Chef Stoltenberg entschuldigte sich.

(DailySabah) Die türkische Regierung hat nach einem Eklat um Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk und Präsident Recep Tayyip Erdogan ihre Soldaten aus einem Nato-Manöver in Norwegen abgezogen. Atatürk und er seien auf einer Übersicht bei dem Manöver als „Feinde“ und als „Ziele“ aufgeführt worden, sagte Erdogan vor Provinzvorsitzenden seiner AKP in Ankara.

Der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg entschuldigte sich bei der Türkei für den Skandal im Rahmen einer Militärübung in Norwegen, bei dem der Name des Präsidenten Erdoğan und die Statue des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk als Zielscheiben benutzt worden waren.Stoltenberg teilte in einer Erklärung am Freitagmittag mit, bei dem Verantwortlichen habe es sich um einen von Norwegen eingestellten zivilen Vertragsarbeiter gehandelt, nicht um einen NATO-Mitarbeiter. Die Person sei nach dem Vorfall sofort von der Übung „Trident Javelin“ in Stavanger ausgeschlossen worden. Über disziplinarische Maßnahmen müssten die norwegischen Behörden entscheiden. Der Vorfall spiegle nicht die Sicht der NATO wider.

„Ich entschuldige mich für den Vorfall. (…) Die Türkei ist ein geschätzter Nato-Verbündeter, der wichtige Beiträge zur Bündnissicherheit leistet.“

Am Freitag hatte Präsident Erdoğan bekannt gegeben, dass die Türkei ihre 40 Soldaten aus einer geplanten NATO-Übung zurückgezogen habe.

Nach Erdoğans Aussagen erklärte die NATO, dass es zwei getrennte Vorfälle in Bezug auf Erdoğan und Atatürk gegeben habe.

Zunächst habe ein Ingenieur in einer Simulation eine Statue von Atatürk verwendet und diese auf die Liste der „feindlichen Anführer“ aufgenommen. Nachdem türkische Offiziere den Vorfall bestätigt hatten, war der Techniker vom Dienst entlassen worden.

Ein weiterer Vorfall betraf einen norwegischen Offizier türkischer Herkunft, der ein Fake-Erdoğan-Profil im internen Social-Media-Netzwerk der NATO erstellt und anschließend Anti-Nato-Kommentare im Namen des Präsidenten veröffentlicht haben soll. Auch dieser für den Vorfall zuständige Offizier sei umgehend entlassen worden.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Fotos: Selbstfahrendes Fahrzeug baut am ersten Einsatztag Unfall in Las Vegas

in Welt

Am ersten Einsatztag eines von der Versicherung American Automobile Association (AAA) gesponserten fahrerlosen Pendelverkehrs in der Innenstadt von Las Vegas, war das Fahrzeug in einen geringfügigeren Unfall verwickelt. Es war der erste Test des fahrerlosen Fahrzeugs, ein Misserfolg der ersten großen Präsentation, dem die Bürgermeisterin von Las Vegas, Carolyn Goodman, beiwohnte.

Ein Vertreter der Stadt Las Vegas erklärte:

Der selbstständige Shuttlebus wurde gestern getestet, als er in der Innenstadt von einem Lieferwagen gestreift wurde. Der Shuttlebus tat genau das, was er tun sollte, indem seine Sensoren den Lieferwagen registrierten und den Shuttlebus stoppten, um den Unfall zu vermeiden. Leider hielt der Lieferwagen nicht an und streifte den vorderen Kotflügel des Shuttlebuses. Wenn der Lieferwagen mit den gleichen Sensoren ausgestattet gewesen wäre wie der Shuttlebus, wäre der Unfall verhindert worden. Das Testen des Shuttlebuses während des zwölfmonatigen Pilotprojekts im innenstädtischen Innovation District wird fortgesetzt.

Las Vegas ist die erste Stadt in den USA, die einen vollständig funktionierenden, selbstfahrenden Shuttlebus hat und der zusammen mit den übrigen Autos fährt.

In der allerersten Stunde jedoch stieß der Shuttlebus ziemlich sanft mit einem Lieferwagen zusammen. Der Fahrer des Lieferwagens wurde von der Polizeibehörde von Las Vegas vorgeladen.

Das Fahrzeug ist so eingestellt, dass es sofort die Bremse betätigt, wenn ihm etwas in den Weg kommt, und das hat es diesmal getan: Aber ein Lieferwagen fuhr dennoch hinein und es hätte auch noch viel schlimmer ausgehen können.

Dazu ein lokaler Artikel von 3 News:

Der Shuttlebus ist darauf eingestellt, eine kontinuierliche Schleife durch die Innenstadt zu fahren. Diejenigen, die den Pendelverkehr testen, werden im ganzen Land nichts Vergleichbares sehen. Das Ziel ist, mindestens eine Viertelmillion Leute an Bord zu bekommen – Einheimische und Besucher gleichermaßen -, die aus erster Hand die fahrerlose Technologie ausprobieren.

Ab jetzt sind die Fahrten kostenlos. Man kann an irgendeiner der drei Haltestellen zusteigen, die an der Fremont und Carson Street zwischen dem Las Vegas Boulevard und der 8th Street liegen.

Aber wissen die Leute nicht, dass nichts kostenloses jemals gut ist, wenn es um Leute mit Geld geht?

Die Tatsache, dass die Bürgermeisterin von Las Vegas und die Gesellschaft AAA involviert ist, lässt die Alarmglocken läuten. Warum sollten mächtige Leute so sehr an selbst fahrenden Fahrzeugen interessiert sein? Im Kontext zentralisierter Macht, ergibt es absolut Sinn.

Manche Leute glauben, dass eine technokratische Zukunft von „Smart Citys“, in denen alles beaufsichtigt und überwacht wird und der ganze Energieverbrauch kontrolliert und reguliert wird, im Anmarsch ist. Tatsächlich ist es in einer chinesischen Stadt bereits Realität.

Manche glauben, dass in der Zukunft nur noch selbstfahrende, „kluge“ Autos werden fahren dürfen, und die Erlaubnis, ein Fahrzeug zu führen, wird exklusiv denen vorbehalten sein, die sich an die ungerechten Gesetze halten, ihre Steuern bezahlen etc. Die Leute entwickeln dementsprechend Theorien über zukünftige Szenarien.

Diese Dokumentation untersucht weitergehend die Agenda der Zentralisierung von allem, worüber man sich sicherlich Gedanken machen wird, wenn man das Potenzial fahrerloser Autos erforscht:

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Fake WhatsApp Messenger von mehr als einer Million Android-Nutzern heruntergeladen

in Welt

Ein gefälschter WhatsApp-Messenger wurde kürzlich von über einer Million Android-Nutzern weltweit heruntergeladen, bevor die Google Play-Dienste die Anwendung entdeckten und aus ihrem Play Store entfernten.

Der gefälschte WhatsApp Messenger, der sich ursprünglich ‚Update WhatsApp Messenger‘ nannte, aber später in ‚Dual WhatsApp Update‘ umbenannt wurde, war in der Lage, mehr als eine Million Benutzer durch Täuschung zum Herunterladen zu veranlassen, indem er sowohl grafisch als auch anhand des Codes vorgab, dass es sich um die Original Google-Anwendung handele.

Die gefälschte Version der beliebtesten Messaging-App wurde zuerst von der Reddit Community entdeckt, die feststellte, dass die App keine Chat-App war. Stattdessen diente sie Android-Nutzern Werbung zum Herunterladen anderer Apps an.

„Es gibt da ein paar zusätzliche Bytes, die in einem Unicode-Speicherplatz am Ende der falschen App sind“, schreibt ein Reddit-Benutzer. „SEHR schwer zu entdecken, wenn man nicht genau hinschaut.“

„Ich selbst habe ebenfalls die App installiert und dekompiliert“, fügt ein anderer Reddit-Nutzer hinzu. „Die App selbst hat nur minimale Berechtigungen (Internetzugang), aber es ist im Grunde genommen ein werbegeladener Wrapper, der einen Code enthält, um eine zweite Anwendung herunterzuladen, auch ‚whatsapp.apk‘ genannt. Die App versucht auch, sich zu verstecken, indem sie keinen Titel und ein leeres Symbol hat.“

Dem Entwickler war es gelungen, den ursprünglichen WhatsApp Inc-Namen nachahmen, indem er Sonderzeichen verwendete, die als Leerzeichen zwischen den Wörtern WhatsApp & Inc erscheinen, was sich im Computercode als WhatsApp+Inc%C2%A0 liest. Diese Schwachstelle wurde von Google Play nicht bemerkt, daher hat der Play Store es als einen völlig anderen Namen wahrgenommen. Mit anderen Worten, die Titel, die von dem gefälschten App-Entwickler und dem echten WhatsApp-Dienst verwendet wurden, waren unterschiedlich, erschienen den Benutzern jedoch als die gleichen.

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

Edward Snowden warnte soeben alle davor, Googles neue Messaging App zu benutzen

http://derwaechter.net/edward-snowden-warnte-soeben-alle-davor-googles-neue-messaging-app-zu-benutzen

 

WhatsApp gibt nun Ihre persönlichen Daten an Facebook weiter – So können Sie es verhindern

http://derwaechter.net/whatsapp-gibt-nun-ihre-persoenlichen-daten-an-facebook-weiter-so-koennen-sie-es-verhindern

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

3. Weltkrieg? Saudi-Arabien zerstört jemenitischen Flughafen

in Welt

Ein Luftangriff durch saudisch geführtes Militär legte gestern einen sich  in der Hand von jemenitischen Huthi-Rebellen befindlichen Flughafen vollständig lahm, indem sein Navigationsstation zerstört wurde und wodurch er außer Betrieb gesetzt wurde.

Laut Al Jazeera wurde der internationale Flughafen in der von Rebellen gehaltenen Hauptstadt Sanaa Dienstag früh durch zwei Luftschläge angegriffen, wodurch er unbrauchbar für Hilfsflüge gemacht wurde und die humanitären Bemühungen innerhalb des Landes zusätzlich verkompliziert wurden.

„Mit Diesem Angriff wird darauf abgezielt, maximalen Schaden zu verursachen und Millionen von Jemeniten davon abzuhalten, lebensrettende Nahrungsmittel und Medikamente zu erhalten“, sagte Mohammed, ein Huthi-Offizieller, der sich weigerte, Al Jazeera seinen Nachnamen zu nennen.

Stephane Dujarric von den Vereinten Nationen sagte am Dienstag, dass es seit dem 6. November keine humanitären Flüge zum Flughafen Sanaa mehr gegeben habe und keine humanitären oder gewerblichen Lieferungen zu den Häfen Hodeidah und Salif.

„Ohne das vollständige Funktionieren des Flughafens Sanaa sowie der Seehäfen Hodeidah und Salif und die Fähigkeit, Fracht aufzunehmen, wird die fatale humanitäre Situation in Jemen weiterhin andauern“, sagte Dujarric in New York gegenüber Reportern.

„Sieben Millionen Leute stehen bereits am Rande einer Hungersnot und die Blockade wird ihre Lage nur noch zusätzlich verschärfen.“

Eine Rechtfertigung des Angriffs durch Regierungsvertreter aus Saudi-Arabien steht noch aus, was der UNO noch mehr Anlass zur Sorge bereitet.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit

in Welt

Von shortnews.de

In Wien hat die Polizei ein 16 Jahre altes Mädchen aus einem Bordell befreit. 

Bei dem Mädchen fand sich eine gefälschte ID-Karte und eine gefälschte grüne Kontrollkarte. Es teilte den Beamten mit, dass es nach Hause wolle, aber man zwinge sie in dem Bordell zu bleiben.

Die Jugendliche war von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden.

Quelle: heute.at

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

„Reichspark“: Jan Böhmermann zeigt Fake-Doku zu Nazi-Erlebnispark

in Welt

Von shortnews.de

In einer gestrigen Spezial-Ausgabe des „Neo Magazin Royale“ zeigte Jan Böhmermann eine Fake-Reportage zu einem angeblichen Nazi-Erlebnispark, den ein windiger Geschäftsmann in Brandenburg plane. 

Darin gäbe es einen „Horror-Darkride“ und „historisch korrekten Nachbau“ eines Konzentrationslagers zu sehen. „Verantworungsvoll und familienfreundlich“ werde in diesem „Reichspark“ die Zeit des Nationalsozialismus „erlebbar“ gemacht.

Das falsche Projekt hatte wohl auch Kontakt zu AfD-Politikern aufgenommen, denen der „Reichspark“ angepriesen werden sollte.

Quelle: derstandard.de
Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

in Welt

Von shortnews.de

Wenn man diese Lieder mag, ist man laut einer Studie von Wissenschaftlern der New Yorker Universität womöglich ein Psychopath. 

Die Forscher haben nämlich die Lieblingslieder von Menschen ermittelt, die an sozialen Defiziten und Empathie-Mangel leiden. Die Studie ist jedoch nicht repräsentativ und besitzt somit nur wenig Aussagekraft.

Auf den beliebtesten Plätzen landete dabei „Lose Yourself“ von Rapper Eminem oder „No Diggity“ von Blackstreet. Ebenfalls hoch im Kurs: Der Hit „What Do You Mean“ von Justin Bieber. Am unbeliebtesten bei den Psychopathen waren Songs wie „Titanium“ von Sia oder „My Sharona“ von The Knack.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...
Gehe zu Top