Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt

„Der Pate“ der städtischen Landwirtschaft, der Tonnen von Bio-Lebensmitteln angebaut hat, um Tausende in seinem Ghetto zu füttern

in Welt

WILL ALLEN scheint bereits die Voraussetzungen für einen landwirtschaftlichen Traum erfüllt zu haben, der auf zwei Hektar in einem von Milwaukees wirtschaftlich am meisten benachteiligten Viertel aufgebaut wurde.

Will Allen ist ein legendärer Stadtbauer, der CEO von Growing Power und ein Alleskönner.

„Ich fing damit an, weil ich beweisen wollte, dass man in einer städtischen oder kleinen Farm Geld verdienen kann“, berhauptet Will Allen. „Es hat einfach funktioniert und wir bauten die Infrastruktur immer weiter auf, obwohl es viele Neinsager und Kritiker gab.“

Es gibt keinen besseren Weg, Neinsager zu m Schweigen zu bringen, als die größte städtische Farm der Welt zu bauen, und genau das hat Will Allen mit Growing Power getan. Sein gemeinnütziges Netzwerk von städtischen Farmen produziert mehr als 1 Million Pfund Lebensmittel pro Jahr auf nur 300 Hektar, dank innovativer Anbautechniken und einer festen Verpflichtung zu seiner Mission.

Seine Organisation Growing Power hat sechs Gewächshäuser und acht Heime für Gemüse, Kräuter und Gemüse; Stifte für Ziegen, Enten und Truthähne; ein Hühnerstall und Bienenstöcke; und ein System zum Aufziehen von Fischen: Tilapia und Barsch. Es gibt eine fortschrittliche Kompostieranlage – eine virtuelle Wurmfarm – und ein Labor, das daran arbeitet, Lebensmittelabfälle zu Dünger und Methangas für Energie umzuwandeln.

Mit einem Personal von etwa drei Dutzend Vollzeitbeschäftigten und 2.000 Einwohnern, die sich als Freiwillige engagieren, bringt seine Operation bezahlbare Produkte im Wert von etwa $ 500.000, Fleisch und Fisch hervor. Produziert wird alles in einer stinknormalen – wie er es nennt – „Essenswüste“einer typischen amerikanischen Stadt, aus der man normalweise Essen nur aus Lebensmittelgeschäft kriegt, und wo Bier, Zigaretten und verarbeiteten Lebensmitteln die meistgekauften Produkte sind, frisches Gemüse und Obst ist oft nicht verfügbar und wenn, dann sehr überteuert, typisch Amerika halt.

Jetzt, mit einem $ 500.000 „Großzügigen Spende“, den die John D. und Catherine T. MacArthur Foundation ihm zuerkannt hat, träumt Herr Allen größer.

„Ich würde es gerne sehen, wie sich Growing Power in ein fünfstöckiges vertikales Gebäude verwandelt, das völlig unabhängig vom Stromnetz ist und wo Menschen lernen können, in ihre Gemeinden auf der ganzen Welt zurückzukehren und gesundes Essen anzubauen.“

Für Herrn Allen, bisher nur der zweite Landwirt, der die Auszeichnung jemals gewonnen hat, sind seine Bemühungen laut der Stiftung nicht nur dazu gedacht, die Menschen gut ernährt zu halten. Er sieht Growing Power als eine Möglichkeit, Menschen zu organisieren, deren Stimmen selten gehört werden, und Rassismus zu bekämpfen.

„Ich bin zuerst ein Bauer, und ich liebe es, Nahrung für Menschen anzubauen“, so Mr. Allen. „Aber es geht auch um wachsende Macht.“

Während den letzten 16 Jahren, durch Verkäufe und Erlöse aus Zuschüssen, hat er die Betriebe von Growing Power in Milwaukee und Chicago erweitert, das Evangelium der urbanen Landwirtschaft auf der ganzen Welt verbreitet und landwirtschaftliche Interessierte ausgebildet.

Herr Allen, der auf einer Farm außerhalb von Washington DC aufwuchs, und mit einer beachtlichen Körpergröße von 2,01m gesegnet wurde, spielte eine Zeit lang nach dem College Profi-Basketball, hauptsächlich in Europa. Im Jahr 1993 verließ er einen gutbezahlten Job bei Procter & Gamble und kaufte einen Straßenbauernhof in Milwaukee, auf der wirtschaftlich heruntergekommenen Nordseite – der letzte verbleibende registrierte Bauernhof in der Stadt – und beteiligte lokale Jugendliche daran.

Codex Humanus

Jetzt, zusammen mit seiner Hauptfarm in Milwaukee, hat Growing Power, eine Non-Profit-Gruppe, eine 40 Hektar große Farm in einer nahe gelegenen Stadt und Gärten in der ganzen Stadt. Die Gruppe hat auch Niederlassungen in Chicago, darunter ein Garten am Cabrini-Green-Wohnprojekt und städtische Farmen in Grant und Jackson Parks.

Zusätzlich zu den Einzelhandelsumsätzen in der Zentrale in Milwaukee verkauft Growing Power an Lebensmittelkooperativen, andere Einzelhandelsgeschäfte und etwa 30 Restaurants in den Regionen Milwaukee und Chicago.

Der Hauptsitz von Growing Powers sieht aus wie ein Bauernhof, der eine Lackierung benötigt und sich wie ein Gemeindezentrum aus den 1960er Jahren anfühlt. Jung und Alt flanieren, shoppen und warten auf eine Tour oder ein Training oder eine Konferenz.

Es gibt eine konstante Aktivität mit Projekten in verschiedenen Stadien der Fertigstellung. Schlammverkrustete Stiefel teilen sich den Platz mit Pick-Achsen und Töpfen mit Salatblättern.

„Es ist ein verrückter Ort“, betont Allen.

Wie bei jedem erstklassigen Landwirt kümmert sich Mr. Allen besonders um seine Böden. Mit Millionen von Kilo Lebensmittelabfällen produziert seine Farm endlose Komposthaufen, die dann von Tausenden von Kilo Würmern angereichert werden. Dies ist essentiell für das, was er als den hochwertigsten Dünger der Welt bezeichnet.

„Es gibt Würmer in jedem Topf Erde und jedes Tablett mit Gemüse in diesem Gewächshaus“.

Sein Essen, frei von Chemikalien, schmeckt besser, behauptet Herr Allen. „Und das verstehen die wirklich guten Köche.“

Paul Kahan, der Küchenchef und geschäftsführende Partner der preisgekrönten Chicagoer Restaurants Blackbird und Avec, ist einer der Köche, die mit der Organisation von Mr. Allen zusammengearbeitet haben.

„Sie sind wundervolle Leute und machen einige interessante Dinge, die zu dem passen, was wir versuchen zu tun“, so Herr Kahan. „Wir kaufen regelmäßig Produkte wie Tomaten, aber sie haben ein paar Dinge, die wir ganz besonders lieben und zu schätzen wissen:: Erbsen, Rote Beete, Kapuzinerkresse und Baby-Senf.“

Er habe alles von seinen Eltern gelernt. „Wir müssen zurückgehen, wenn die Leute etwas miteinander teilen und aufeinander aufpassen“, sagt er. „Das ist der einzige Weg, wie wir überleben werden.“

„Was für einen besseren Weg“, sinniert er, „als es mit Essen zu machen?“

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Generation Z schnupft Kondome und zieht sie wieder aus dem Hals

in Welt

Das Internet hat das Aufwachsen unserer Kinder sehr verändert. Teenager haben wahrscheinlich schon immer „dumme Sachen“ gemacht, aber jetzt sieht man sie vielleicht direkt auf Video, und Millionen von Menschen könnten Zeuge einer früheren, privaten, verrückten Geschichte werden.

Urbane Legenden und Gerüchte waren der alte Weg: Was man sich nur durch Geschichtenerzählen in Erinnerung rufen kann, ist für jeden auf der Welt auf YouTube sichtbar.

Vor einigen Monaten gab es die „Tide Pod Challenge“, wo amerikanische Teenager Waschmittelpads vor Kamera aßen, um sich 15 Minuten Ruhm im Internet zu sichern.

Jetzt ist ein neuer Trend entstanden: Kondome durch die Nase ziehen und aus dem Hals ziehen. Und jetzt sind es nicht nur Teenager, sondern auch Erwachsene, die dabei ihre großartige Leistung für immer und ewig auf YouTube festhalten. Wie war das nochmal mit der Unendlichkeit des Universums und der Unendlichkeit der menschlichen Dummheit?

Codex Humanus

Die „condom-snorting challenge“ ist also wieder da. Aus den Archiven der dümmlich-lustigen bis lebensgefährlichen „Viral Challenges“ ist diese besonders glorreiche Mutprobe auferstanden.

Die vornehmlich von Teenagern veröffentlichten Videos haben Medien wie die „Washington Post“ und „Forbes“ auf den Plan gerufen, die vor potenziell gefährlichen Folgen des Kondomdurchziehens warnen.

Der Medizin-Professor und „Forbes“-Autor Bruce Lee führt zwei medizinische Fälle an, in denen Frauen beim Oralsex Kondome eingeatmet oder verschluckt haben. Die eine erlitt einen teilweisen Lungenkollaps, die andere eine Blinddarmentzündung.

Die Generation Z, also die Menschen auf der Erde, die derzeit Teenager sind, bauen sich den Ruf auf, dass sie Konsequenzen gerne ignorieren.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Der Zerfall der Werte und die Gewöhnung der Gesellschaft an Verwahrlosung

in Welt

Von epochtimes.de

Steigende Kriminalität, sinkende Geburtenzahlen, Niveauverlust in Medien, Bildung und Gesellschaft. Hinter dem heute stattfindenden gesellschaftlichen Zerfall steckt System. Ein Text aus der Schweizer „Express-Zeitung“ (Teil 1).

Der katastrophale Zustand der heutigen Gesellschaft wurzelt in einer inzwischen fast 100 Jahre alten Idee: Dem Kulturmarxismus, erdacht von den Ideologen der Frankfurter Schule. Das sagt Ihnen nichts?

Auch wenn die meisten Menschen mit diesen Begriffen wenig anfangen können, so sind deren dramatischen Auswirkungen und Einflussnahmen auf unser gesellschaftliches Miteinander, ja selbst auf unser Familienleben umso verheerender!

Fragen Sie sich auch hin und wieder, wie es sein kann, dass das Niveau in allen Bereichen der heutigen Gesellschaft so dramatisch gesunken ist? Fremdschämen gehört beim Fernsehen zum Alltag, einen intellektuellen Nutzen sucht man vergebens.

In der Musik klingt ein Lied wie das andere, Stimmen werden digital frisiert, Melodien fallen weg und werden durch Bässe und immer eintöniger werdende Klangfolgen ersetzt. Von der modernen Kunst erst gar nicht zu reden.

Werte wie Anstand, Pünktlichkeit und Tradition werden als Rassismus verstanden

Vergleicht man die Architektur heutiger Wohnbauprojekte mit solchen vor hundert oder mehr Jahren, reibt man sich verwundert die Augen und fragt sich nach den Gründen, wieso diese den kommunistischen Plattenbauten der ehemaligen DDR immer ähnlicher werden.

Blickt man in die Gesellschaft, wird all das, was früher unter dem Oberbegriff „Werte“ zu verstehen war und der Gesellschaft inneren Halt und Kitt gab, heute als altbacken, rückständig und hinterwäldlerisch dargestellt. Meist verleumderisch zusammengefasst unter dem Oberbegriff „Rechts“.

Worte wie „Anstand, Pünktlichkeit, Ordnung, Rücksichtnahme, Moral, Fleiss, Ausdauer, Erziehung, Familie, Gemeinschaft, Tradition, Heimatliebe“ – alles Werte, auf denen eine intakte Gesellschaft eigentlich aufgebaut ist – werden in der heutigen Gesellschaft als Synonyme für Rückständigkeit, Unterdrückung oder gar Rassismus verstanden.

Werte wie Ordnung und Anstand gelten nun als rückständig oder als Unterdrückung.

Der Zerfall der alten Werte zeigt seine destruktive Wirkung auf die Gesellschaft: Heute wird fast jede dritte Ehe geschieden, die Zahl der Eheschliessungen geht zurück, die Zahl der Alleinerziehenden steigt, die Zahl der Kinder pro Ehe sinkt gegen 1.

Codex Humanus

Abtreibungen sind inzwischen gang und gäbe. Die Kriminalität steigt allgemein, die Kriminalität von Kindern und Jugendlichen explosionsartig.

„Verschweinung“ der Gesellschaft

Die Freigabe jeglicher Perversionen in den Medien hat zu einer allgemeinen „Verschweinung“ der Gesellschaft geführt. Das Rechts- und Sittlichkeitsbewusstsein nimmt von Generation zu Generation ab. Wie konnte es soweit kommen, dass elementare gesellschaftliche Standards heute dahinschmelzen wie Eis in der Sonne?

Man könnte bei der Beobachtung dieser Zustände von einem Zufall, einer natürlichen Entwicklung, einer Laune der Geschichte oder einfach dem „Zeitgeist“ ausgehen. Die Gesellschaft habe sich einfach in diese negative Richtung entwickelt. Allerdings lässt sich nicht bestreiten, dass sich Gesellschaften stets von Ideologien und Ideen leiten liessen, die oft nicht aus ihr selbst entstammten, sondern von anderen Menschen erschaffen wurden, um die entsprechende Gesellschaft zu lenken.

So war die Gesellschaft des Mittelalters offensichtlich stark von der Katholischen Kirche geprägt, die Franzosen in der Epoche der Aufklärung von den Ideen der Französischen Revolution, die Deutschen von 1933 bis 1945 von dem Gedankengut der NSDAP-Ideologen oder die Amerikaner von der Idee des freien Wettbewerbs und der grösstmöglichen Freiheit.

An dieser Stelle könnten noch Dutzende weiterer Beispiele aufgelistet werden. Egal ob positiv oder negativ: Religionen, Ideologien, Weltbilder, Normen, die von einem kleinen Kreis vermeintlicher „Eliten“ in Staat, Religion, Literatur, Rechtslehre etc. erdacht wurden, hatten im Laufe der Geschichte etliche Male direkten Einfluss auf die Entwicklung der breiten Masse.

Wer würde z.B. ernsthaft bestreiten wollen, dass genau diese Dynamik in Hitlers Drittem Reich vorzufinden war? Die Möglichkeit besteht also definitiv, dass die westliche Gesellschaft heute bestimmten Ideologien folgt, die nicht aus der Gesellschaft selbst entsprungen sind, die von einem relativ kleinen Personenkreis kreiert wurden und die sich negativ auf die Entwicklung der Gesellschaft auswirken.

Kein Zufall: Die Geringsschätzung des Christentum

Dass der Zerfall unserer Gesellschaft keine zufällige Entwicklung darstellt, sondern, wie die eben genannten Beispiele, von einer Ideologie beeinflusst wird, die von einer kleinen Gruppe Menschen strategisch erdacht wurde, mag zunächst unglaublich klingen.

Das liegt vor allem daran, dass der westliche Durchschnittsbürger selbst die Personen nicht mehr kennt, die sein Denken beeinflussen. Im Gegensatz zu früheren Epochen der Geschichte ist die Ideologie unsichtbar geworden: Es wird keine Fahne mehr geschwenkt, kein Vers mehr zitiert, kein Parteibuch auswendig gelernt.

Schöne, traditionelle Häuser verfallen – auch in Tiflis.

Wer jedoch mit den Augen eines Historikers auf die vergangenen knapp 70 Jahre der Bundesrepublik Deutschland zurückblickt, stellt fest, dass spätestens seit Mitte der Sechziger-Jahre in Politik, Medien und Bildung eine Ideologie vermittelt wird, die in erschreckender Weise an die Denkmuster des längst totgeglaubten Marxismus erinnert: Die Geringschätzung des Christentums, die Absage an traditionelle Werte, die Familie als veraltetes Lebensmodell, die Kritik an der freien Marktwirtschaft.

Wer würde bestreiten, dass diese Ideen in unseren Medien, an unseren Schulen und Universitäten verbreitet werden? Die Zerschlagung der kapitalistischen und bürgerlichen Gesellschaft stand seit jeher im Zentrum der kommunistischen Lehre.

Ist es Zufall, dass ausgerechnet die Werte, die Marx und Engels kritisierten und abschaffen wollten, heute so massiv angegriffen werden?

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Wovon lenkt der Angriff auf Syrien ab? Starten Massenverhaftungen in den USA?

in Welt

Der investigative Journalist David Seaman gab bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA nun beginnen. In den USA existieren über 25.000 versiegelte Anklageschriften, die die politische Elite betreffen.

In einem Video gab der investigative Journalist David Seaman bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA jetzt starten.

Seaman will höchstpersönlich die geöffneten Anklageschriften gesehen haben und sagt, dass Regierungsangestellte und Generäle ihm das ermöglicht hatten, und seiner Aussage nach befinden sich unter den Angeklagten Mitglieder verschiedener königlicher Familien, Stars und Promis sowie bekannte Politiker.

Die Anzahl der versiegelten Anklageschriften ist nunmehr auf fast 25.000 angestiegen. David Seaman schreibt auf seinem Youtube-Kanal, dass die elitären Kabbalisten sich bereits vor „Angst in die Hosen machen“ und glaubt, dass die Zeit nun gekommen ist, wo ihnen all ihre Verbrechen heimgezahlt werden.

Dieses Ereignis kann wahrlich die Welt verändern. David sagt im Video, dass es sich hier um einen „Kult von erbärmlichen Dummköpfen handelt, die den Satan anbeten“.

Der „tiefe Staat“ ist in Zugzwang

In den letzten Tagen und Wochen gab es außerdem bereits mehrere Warnungen vor bevorstehenden gefährlichen Entwicklungen in der westlichen Welt und speziell in den Vereinigten Staaten.

Im Zuge der Massenverhaftungen von Mitgliedern des Tiefen Staates und der Kabale rechnet man mit schweren Gegenmaßnahmen wie einem großangelegten EMP-Angriff – die elektromagnetischen Pulse könnten die ganze Stromversorgung der westlichen Welt lahmlegen.

In der Zeitung Washington Examiner erschien letzte Woche ein Artikel darüber, dass wichtige Regierungsmitglieder und Mitarbeiter aller großen Geheimdienste in sog. „Weltuntergang-Camps“ umsiedeln.

Diese abgeschotteten Gebiete beherbergen Gemeinschaften, die sich im Falle einer EMP-Attacke, eines Atomkriegs oder eines Angriffs mit biologischen Kampfstoffen in abgelegene Schutzanlagen zurückziehen können.

Eine dieser Anlagen ist die Fortitude Ranch, dort können Leute hingehen, die sich keinen eigenen Schutzbunker leisten können, es gibt dort Lebensmittelvorräte für ein Jahr und es werden vor Ort bereits Survival-Kurse und Trainings für Prepper durchgeführt.

Russland sitzt am längeren Hebel

Russland hält derzeit den Schlüssel für den Weltfrieden in der Hand, Präsident Putin arbeitet hart daran, alle Kriege zu stoppen und weitere Eskalationen zu unterbinden.

Die elitären Kräfte versuchen deshalb, ihn mit allen Mitteln zu dämonisieren und unter Druck zu setzen, denn die Westmächte haben ein Auge auf die große Landmasse Russlands mit seinen riesigen Bodenschätzen geworfen.

Es wird seit vielen Jahren ein großen Spiel gespielt, um dieses Land kontrollieren zu können. Federführend dabei sind die Briten, die Amerikaner und Israel. Teile des US-Militärs mit seinen Basen und die NATO versuchen alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um dieses Ziel zu verwirklichen.

Die Achse des Bösen zerbricht

Es gibt eine Achse des Bösen, die unbedingt einen Dritten Weltkrieg starten will, das kann aber nur zusammen mit Russland geschehen, welches sich allerdings der Neuen Weltordnung widersetzt.

Wir haben nun eine überaus kritische Zeitperiode erreicht, in der der Niedergang der Elite immer vorhersehbarer wird. Es gibt für sie nur wenige Möglichkeiten, sich aus dieser für sie unlösbaren Situation zu befreien: Das wäre erstens ein Dritter Weltkrieg oder zweitens eine kontrollierte Zerstörung der globalen Wirtschaft und des Finanzsystems.

Die zweite Möglichkeit würde natürlich die eigenen elitären Unternehmens-Imperien ebenfalls kollabieren lassen und das würde einen Domino-Effekt auslösen. Durch die Aufdeckungen der letzten Jahre ist die Weltöffentlichkeit sehr wohl im Bilde, um wen es sich bei der Elite handelt – die arbeitslosen Massen würden sich dann ihre „Fackeln und Heugabeln“ schnappen und gegen diese Personen vorgehen… Es gibt nichts, wovor die Mächtigen der Welt mehr Angst haben als vor der Macht der Massen!

Es gibt eine ultra-geheime globale Schattenregierung, die komplett die anglo-amerikanische westliche Welt, die EU und die NATO kontrolliert. Zusammengenommen beherrscht diese Schattenregierung die globale Kontroll-Matrix. Um wen es sich dabei handelt, und welche Ziele hier eigentlich verfolgt werden, können Sie ausführlich im Buch von Jason Mason nachlesen.

Tipp: Mein Vater war ein MiB (Men in Black)

Warum lege ich Ihnen ans Herz, dieses abgefahrene Buch zu kaufen? Es fügt meine bisherigen Kenntnisse seit meiner Geburt zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen. Genügt das? Immerhin sind zwischenzeitlich 65 Jahre vergangen.

Codex Humanus

Das Buch „Mein Vater war ein MiB (Men in Black)„, das unter dem Pseudonym Jason Mason erscheint, lenkte meine Aufmerksamkeit auf dieses Thema. Auf seiner Internetseite www.Jason-Mason.com greift er laufend aktuelle Themen auf, die sein Buch inhaltlich ergänzen. Man stellt ihm wirklich nach, um ihn zum Schweigen zu bringen, doch bislang ist alles gut ausgegangen. Hier: Den ganzen Artikel auf Jason-Mason.com lesen.

Der Artikel von Hans Kolpak erschien zuerst auf der Webseite „Deutsche Zivilgesellschaft“, dzig.de. Der Artikel stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar und muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren der Epoch Times wiedergeben.

Verwandte Artikel:

Putin: Chemiewaffen-Angriff in Syrien war Operation unter „Falscher Flagge“, mehr ist in Vorbereitung

Gelöschter Daily Mail Online-Artikel: „USA hinter Plan für Chemiewaffen-Angriff in Syrien, dessen Assad beschuldigt werden sollte“

Was die Medien Ihnen nicht über den Angriff mit chemischen Waffen in Syrien berichten

Syrien: Die Maske fällt, die Wahrheit kommt ans Licht

Belgischer Mönch in Syrien: Berichterstattung des Westens ist „die größte Medienlüge unserer Zeit“

Viral: Nonne aus Aleppo zerpflückt in 1 Minute die westlichen Medienmythen zu Syrien

Unabhängige US-Delegation kehrt von Syrien-Reise zurück: „Der Westen betreibt massive Propaganda!“

USA wiederholen die gleichen Kriegsverbrechen In Syrien, welche bereits zum Hungertod von 500.000 Kindern im Irak führten

CIA ist wild entschlossen, Syrien wegen Öl-Interessen zu zerstören – freigegebenes Dokument verrät es

Einer weiteren seriösen Quelle zufolge war der Chemiewaffenangriff in Syrien inszeniert

Der Krieg, der Krebs bringt: USA gestehen Einsatz von radioaktiver Munition in Syrien

Pentagon gibt erstmals Einsatz krebserregender radioaktiver Gift-Chemikalien in Syrien zu

Journalistin verhört und gefeuert, weil sie enthüllte, dass CIA und NATO Terroristen in Syrien bewaffnen

Aufgedeckt: Diese 17 Staaten lieferten Waffen an IS-Terroristen für bewaffneten Putsch in Syrien

USA töten Hunderte von Zivilisten in der Stadt Raqqa in Syrien

25 Vorher/Nachher-Fotos zeigen, was der Krieg aus Syrien gemacht hat

Einer weiteren seriösen Quelle zufolge war der Chemiewaffenangriff in Syrien inszeniert

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

EILMELDUNG: USA, Großbritannien und Frankreich Bombardieren Syrien

in Geopolitik/Welt

US-Präsident Donald Trump hat letzte Woche Militärschläge in Syrien als Vergeltung für den angeblichen chemischen Angriff der Assad-Regierung in Douma in der Nähe von Damaskus genehmigt. Das Vereinigte Königreich und Frankreich schlossen sich der Operation an.

„Vor Kurzem befahl ich den Streitkräften der Vereinigten Staaten, Präzisionsangriffe auf Ziele durchzuführen, die mit den Chemiewaffenfähigkeiten des syrischen Diktators Bashar al-Assad zusammenhängen“, sagte Trump in einer Fernsehansprache aus dem Weißen Haus. Er fügte hinzu, dass in Syrien bereits eine kombinierte Militäroperation durch die USA, Großbritannien und Frankreich im Gange ist.

Die US-geführte Intervention in Syrien kommt nur wenige Stunden bevor die Experten der Organisation der Vereinten Nationen für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) am Samstag in Damascus Vorort Douma eintreffen werden, um zu ermitteln, ob dort letzte Woche Chemiewaffen eingesetzt wurden.

 


Kurz nach Trumps Ankündigung erklärte eine Erklärung der britischen Premierministerin Theresa May, sie habe die britischen Streitkräfte ermächtigt, „koordinierte und gezielte Angriffe durchzuführen, um die chemische Waffenfähigkeit des syrischen Regimes zu verschlechtern“.

Der französische Präsident Emmanuel Macron bestätigte, dass er französische Truppen befahl, eine militärische Aktion gegen Syrien in Koalition mit den USA und Frankreich durchzuführen. „Die Fakten und die Verantwortung des syrischen Regimes stehen außer Zweifel“, sagte er in einer Erklärung seines Büros und beschuldigte Damaskus, im Mai vergangenen Jahres eine „rote Linie“ durch Frankreich überschritten zu haben.

Macron sagte, dass die Antwort Frankreichs „begrenzt“ sei und ausschließlich auf „die Fähigkeiten des syrischen Regimes für die Produktion und den Gebrauch chemischer Waffen“ abziele.

Laut dem Vorsitzenden der US-amerikanischen Generalstabsabteilungen, Joseph Dunford, haben die USA die russischen Streitkräfte in Syrien vor den Streiks nicht benachrichtigt. „Wir haben mit den Russen keine Abstimmung über die Streiks getroffen, noch haben wir sie vorab benachrichtigt.“ Das Pentagon sagte, die Streiks seien „einmal geschossen“ worden, um eine starke Botschaft an den syrischen Präsidenten Bashar Assad zu senden.

Die gemeinsame Entscheidung der USA und ihrer Verbündeten, Syrien anzugreifen, kommt unmittelbar nachdem der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, Beweise vorgelegt hatte, die behaupteten, dass der angebliche chemische Angriff am vergangenen Samstag in Douma inszeniert wurde. Der General bemerkte auch, dass London „direkt an der Provokation beteiligt war“.

Das britische Verteidigungsministerium gab an, dass der Streik von vier Royal Air Force Tornado GR4 Jets durchgeführt wurde, die Storm Shadow-Raketen abfeuerten, nach Angaben des britischen Militärs eine ehemalige Raketenbasis, etwa 15 Meilen westlich von Homs. Das Ministerium behauptete, dass die syrische Regierung einen Vorrat an Vorläufern chemischer Waffen vor Ort belasse und damit gegen das Chemiewaffenübereinkommen verstößt, dessen Partei es ist.

Trump hatte eine besondere Botschaft für Russland und den Iran, von denen er sagte, sie seien „am meisten verantwortlich für die Unterstützung, Ausstattung und Finanzierung“ der syrischen Regierung.

„Welche Art von Nation will mit dem Massenmörder unschuldiger Männer, Frauen und Kinder in Verbindung gebracht werden? Die Nationen der Welt können von den Freunden beurteilt werden, die sie behalten. Keine Nation kann auf lange Sicht durch die Förderung von Schurkenstaaten, brutalen Tyrannen und mörderischen Diktatoren Erfolg haben „, sagte Trump.

Er machte auch das „Scheitern Russlands“ dafür verantwortlich, das Versprechen von 2013 zu halten, dass Syrien seine chemischen Waffen, die in gutem Glauben mit den USA ausgehandelt wurden, los werde. Syriens Einhaltung des Versprechens wurde 2014 von der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bestätigt. Die einzigen verbliebenen Chemiewaffen-Lager in Syrien befanden sich in Gebieten, die von den westlich unterstützten Militanten wie Jaysh al-Islam (Armee von Islam), die Douma bis zu ihrer Kapitulation am Montag kontrollierten.

Vor Wochen warnte Russland, dass die Militanten in der östlichen Ghouta-Enklave einen Angriff mit chemischen Waffen veranstalten könnten, um die öffentliche Meinung des Westens zu gewinnen. Das russische Außenministerium nannte die Berichte über den chemischen Angriff am Samstag „Fake News“, während das russische Militär, das das Gebiet untersuchte, keine Spuren von Chlor oder Nervengiften, keine Augenzeugen, die ihre Verwendung bestätigen konnten, oder irgendjemanden, der betroffen war, fand. Eine Untersuchungskommission der OVCW sollte am Samstag in Douma eintreffen. Es ist unklar, was mit der Untersuchung ausfallen wird, angesichts der amerikanischen, britischen und französischen Bombardierungen.

Verwandte Artikel:

Codex Humanus

Putin: Chemiewaffen-Angriff in Syrien war Operation unter „Falscher Flagge“, mehr ist in Vorbereitung

Gelöschter Daily Mail Online-Artikel: „USA hinter Plan für Chemiewaffen-Angriff in Syrien, dessen Assad beschuldigt werden sollte“

Was die Medien Ihnen nicht über den Angriff mit chemischen Waffen in Syrien berichten

Syrien: Die Maske fällt, die Wahrheit kommt ans Licht

Belgischer Mönch in Syrien: Berichterstattung des Westens ist „die größte Medienlüge unserer Zeit“

Viral: Nonne aus Aleppo zerpflückt in 1 Minute die westlichen Medienmythen zu Syrien

Unabhängige US-Delegation kehrt von Syrien-Reise zurück: „Der Westen betreibt massive Propaganda!“

USA wiederholen die gleichen Kriegsverbrechen In Syrien, welche bereits zum Hungertod von 500.000 Kindern im Irak führten

CIA ist wild entschlossen, Syrien wegen Öl-Interessen zu zerstören – freigegebenes Dokument verrät es

Einer weiteren seriösen Quelle zufolge war der Chemiewaffenangriff in Syrien inszeniert

Der Krieg, der Krebs bringt: USA gestehen Einsatz von radioaktiver Munition in Syrien

Pentagon gibt erstmals Einsatz krebserregender radioaktiver Gift-Chemikalien in Syrien zu

Journalistin verhört und gefeuert, weil sie enthüllte, dass CIA und NATO Terroristen in Syrien bewaffnen

Aufgedeckt: Diese 17 Staaten lieferten Waffen an IS-Terroristen für bewaffneten Putsch in Syrien

USA töten Hunderte von Zivilisten in der Stadt Raqqa in Syrien

25 Vorher/Nachher-Fotos zeigen, was der Krieg aus Syrien gemacht hat

Einer weiteren seriösen Quelle zufolge war der Chemiewaffenangriff in Syrien inszeniert

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Trump rudert zurück: „Angriff auf Syrien könnte sehr bald erfolgen oder gar nicht“

in Welt

Von rt.com

US-Präsident Donald Trump hat via Twitter klargestellt, er habe nie angegeben, wann die USA einen Angriff auf Syrien durchführen würden: „Ich sagte nie, wann ein Angriff auf Syrien stattfinden würde. Könnte sehr bald sein oder gar nicht so bald!“

In dem Tweet schrieb Trump seiner Regierung auch den Sieg über den IS in Syrien zu.

Auf jeden Fall haben die Vereinigten Staaten unter meiner Regierung eine großartige Arbeit geleistet, um die Region vom IS zu befreien. Wo ist unser ‚Danke, Amerika‘?“, twitterte er ergänzend.

Trumps Tweet kommt einen Tag, nachdem er Russland gewarnt hat, sich auf einen Raketenangriff auf Syrien vorzubereiten. Die USA erwägen eine militärische Reaktion wegen eines angeblichen Chemiewaffenangriffs auf die damalige Dschihadisten-Enklave Duma am 7. April.

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, sagte am Mittwoch, dass Trump „Syrien und Russland für diesen Chemiewaffenangriff verantwortlich macht“, und betonte, dass „alle Optionen auf dem Tisch liegen“.

Anfang dieser Woche wies der Ständige Vertreter Russlands bei der UNO, Wassili Nebensja, darauf hin, dass der angebliche Vorfall nur für die in Duma verbliebenen Dschihadisten von Vorteil sei. Russische Militärspezialisten besuchten mittlerweile den Schauplatz des angeblichen Vorfalls und sagten, sie hätten keine Anzeichen eines chemischen Angriffs gefunden.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Medien: Polizei verhindert Anschlag bei Berliner Halbmarathon

in Welt

Von rt.com – Titelbild: Läufer vor dem Start des Berliner Halbmarathons am Sonntag in Berlin.

Die Polizei soll am Sonntag laut Medien einen Anschlag während des Halbmarathons in Berlin verhindert haben. Spezialkräfte hätten vier Männer festgenommen, darunter einen Mann, der dem privaten Umfeld des Terroristen Anis Amri entstammen soll.

Die Berliner Polizei hat nach Informationen der Zeitung „Die Welt“ am Sonntag einen Anschlag während des Halbmarathons in der Hauptstadt verhindert. Spezialkräfte hätten vier Männer festgenommen, darunter einen Hauptverdächtigen. Er soll dem Blatt zufolge geplant haben, mit Messern Zuschauer und Teilnehmer der Sportveranstaltung zu töten. Nach dem Bericht gehört der Verdächtige zum privaten Umfeld des Terroristen Anis Amri, der den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt Ende 2016 verübt hatte.

Eine der jetzt durchsuchten Wohnungen in der City West war dem Blatt zufolge auch nach dem Anschlag durchsucht worden. Im Keller der Wohnung eines mutmaßlichen Komplizen des am Sonntag überwältigten Hauptverdächtigen schlugen den Informationen zufolge speziell auf Sprengstoff trainierte Hunde an. Dazu zitiert die Zeitung einen „ranghohen Polizeiführer“ mit den Worten: „Wir werten noch aus. Aber das war wahrscheinlich knapp.“

Der Hauptverdächtige soll außerdem zwei extra scharf geschliffene Messer besessen haben. Eine konkrete Gefahr habe jedoch insofern nicht bestanden, als der Mann schon seit Längerem von den Sicherheitskräften beobachtet worden sei, heißt es in dem Zeitungsbericht.

Codex Humanus

Nach dem tödlichen Zwischenfall in Münster hatte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Samstag angekündigt, dass die Polizei noch einmal die schon „extrem hohen Sicherheitsvorkehrungen“ für den Halbmarathon am Sonntag überprüfen wollte. Laut Polizei bestand keine konkrete Gefährdung. Sie wollte mit 630 Beamten im Einsatz sein, um die Strecke abzusperren und zu sichern.

Die Berliner Polizei hat nach dem Ende des Halbmarathons in der Hauptstadt die Festnahme mehrerer Verdächtiger bestätigt. Vor der Sportveranstaltung habe es „vereinzelte Hinweise darauf gegeben, dass die Festgenommenen im Alter von 18 bis 21 Jahren an der Vorbereitung eines Verbrechens im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung beteiligt gewesen sein könnten“, erklärte die Polizei am späten Sonntagnachmittag.

„Aufgrund dieser Hinweise und der noch nicht vollständig geklärten Hintergründe des gestrigen Attentats in Münster entschlossen sich die Generalstaatsanwaltschaft Berlin und das Landeskriminalamt Berlin zu den Durchsuchungen der entsprechenden Wohnanschriften sowie zwei Fahrzeugen in Charlottenburg-Wilmersorf und Neukölln“, hieß es in der Mitteilung. Wegen der noch andauernden Ermittlungen könnten derzeit keine weiteren Informationen mitgeteilt werden.

(rt deutsch/dpa)

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Dr. Daniele Ganser über False Flags Und Inszenierten Terrorismus in Europa

in Welt

Am 26. Juli 2014 hielt Dr. phil. Daniele Ganser auf der AZK(Anti Zensur Konferenz) by Ivo Sasek (Herausgeber von Stimme und Gegenstimme) einen aussergewöhnlichen Vortrag zum Thema Strategy of Tension und False Flag Operations in der Globalen politischen Geschichte seit 1945.

Er ist der Autor des Buches NATO – Geheimarmeen in Europa,worin er das Thema Gladio und Stay Behind Netzwerke[inszenierter Terrorismus in Europa] behandelt. Er verfasste auch das Buch Reckless Gamble – Die Sabotage der Vereinten Nationen während des Kuba Konfliktes und der Raketen Krise 1962(auch bekannt als Invasion in der Schweine Bucht bzw. Operation Northwoods). Jedoch möchte ich es bei diesen Informationen zu seinem Background und seinen Publikationen belassen.Wikipedia kann dazu mehr anbieten, der Vortrag ist hier eigentlich die Hauptsache…

Codex Humanus

Hier ein Mitschnitt seines aussergewöhnlichen Auftritts:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Terroranschlag in Münster: Jens R. rast mit Kleinlastwagen in Menschenmenge – 4 Tote, 20 Verletzte

in Welt

In der westfälischen Stadt Münster ist ein Kleinlastwagen in eine Menschengruppe gefahren. Die Polizei geht derzeit von einem Anschlag aus. Bei dem Vorfall sind nach Angaben des Bundesinnenministeriums nach jetzigem Informationsstand drei Menschen gestorben. Der Fahrer soll sich selber erschossen haben.

Nach mittlerweile bestätigten Berichten sollen drei Menschen ums Leben gekommen und mindestens 30 weitere verletzt worden sein.

Hier ein Augenzeugenvideo, wie ein Tatverdächtiger festgenommen wird:

Alle Informationen und weiteren Entwicklungen im Live-Ticker:

  • 20:56 Uhr

    NRW-Innenminister Reul korrigiert die Zahl der Todesopfer: Nach seinen Angaben tötete der Angreifer zwei Menschen, bevor er sich im Tatfahrzeug selbst erschoss.

  • 20:13 Uhr

    Bisheriger Informationsstand:

    Die Ermittler gehen nach aktuellem Ermittlungsstand nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Bei dem Mann am Steuer des Kleintransporters, der am Samstag in Münster in eine Menschenmenge gerast war, soll es sich um einem psychisch labilen Einzeltäter gehandelt haben.

    Nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung ist der Mann Jahrgang 1969 und Deutscher ohne Migrationshintergrund. Er soll in der Vergangenheit psychisch auffällig gewesen sein, Hinweise auf Islamismus gebe es nicht.

    Diese Informationen wurde allerdings bisher noch nicht offiziell bestätigt.

  • 20:02 Uhr

    Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nun über ihre Sprecherin zu Wort gemeldet:

     

  • Codex Humanus

    19:43 Uhr

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeierhat sich zu Wort gemeldet und von einer „schweren Gewalttat“ gesprochen. Zudem erklärte er sein Mitgefühl:

    Die Meldungen, die uns aus Münster erreichen, sind entsetzlich. Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei den Opfern und den Angehörigen – mein tiefes Mitgefühl gilt allen, die einen geliebten Menschen verloren haben und in tiefer Sorge sind.

  • 19:38 Uhr

    Laut Informationen des ZDFs soll der Transporter auf den Täter zugelassen sein. Zuvor gab es Mutmassungen, dass der Transporter geklaut gewesen sei. Zudem soll der Mann vor Kurzem einen Selbstmordversuch unternommen haben. Weitere Details gibt es bisher in diesem Kontext nicht.

  • 19:31 Uhr

    Der Name des mutmaßlichen Täter wird mit Jens R. angegeben. Er soll 1969 geboren und in den Jahren 2014 und 2016 psychisch auffällig geworden sein.

  • 19:09 Uhr

    Täter war nach neusten Informationen angeblich Deutscher mit psychischen Problemen. Laut Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ soll er ein psychisch auffälliger Mann gewesen sein. Sein Alter wird mit 48 angegeben.

    Vor der Wohnung des Mannes, der drei Menschen getötet und sich anschließend selbst erschossen hatte, bezieht derzeit das SEK Stellung, um diese auf Sprengstoff zu durchsuchen.

  • 19:03 Uhr
  • 19:00 Uhr

    Doch weitere Täter? Laut Polizeiangaben gibt es nach dem Vorfall in Münster Gerüchte, wonach zwei weitere Menschen aus dem Transporter gesprungen und geflüchtet seien könnten. Das sei aber nicht sicher und müsse nun verifiziert werden, sagte ein Polizei-Sprecher

  • 18:57 Uhr

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat sich bestürzt über den Vorfall in Münster mit Toten und Verletzten geäußert:

    Ein trauriger, ein schrecklicher Tag für unser Land! Meine Gedanken und Gebete sind bei den Angehörigen der Toten und den Schwerverletzten in Münster.

    Laschet dankte den Rettungskräften und der Polizei. Ein Sprecher der Landesregierung in NRW teilte zudem mit, Laschet habe auch mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) telefoniert und sie über den Stand der Ereignisse informiert.


    Bei dem Vorfall in Münster starben laut Bundesinnenministerium nach jetzigem Informationsstand vier Menschen. Darunter war den Angaben zufolge auch der mutmaßliche Täter, der einen Kleintransporter in eine Menschenmenge in der historischen Altstadt gelenkt und sich dann erschossen haben soll.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Kindervergewaltiger vergewaltigt, Wunden zugenäht und von 20 Gefangenen erneut vergewaltigt

in Welt

In Taguatinga, Brasilien, wurde der Jujitsu-Meister Daryell Dickson Menenzes Xavier inhaftiert, nachdem er sich mit Hilfe seines Rechtsbeistandes wegen der schrecklichen und falschen Vergewaltigung seines eigenen 1-jährigen Sohnes selbst gesucht hatte.

Er wurde von einer Gruppe von 20 Mitgefangenen genauso brutal vergewaltigt. Dies geschah während seiner ersten 30-tägigen Inhaftierung, als er auf die Anhörung vor einem Vorsitzenden Richter wartete.

Während seiner Inhaftierung wurde Daryell zum Mittelpunkt der gesamten örtlichen Wohnbevölkerung. Dieser Fall von verrückter Selbstjustiz wird von vielen als er „so, wie verdient“ gesehen. Sein Sohn verletzt, „warum also nicht auch Daryell?“ sagen viele.

Eine Bande von insgesamt 20 Insassen „besuchte“ Daryell. Nachdem der erste Angriff verübt worden war, verarztete das medizinische Personal des Gefängnisses Daryell mit einer großen Anzahl von Nähten, die seinen gesamten Rücken und sein Anus bedeckten. Nachdem er erneut im Gefängnis eingesetzt wurde, wurde er wieder vergewaltigt und anderweitig für eine zweite Runde misshandelt. Verletzungen wurden über seinen ganzen Körper und besonders auf die Region seines Rückens gemacht. Blutige Flecken auf dem Sitz seiner Uniform zeugten von dieser »Selbstjustiz«, die er jetzt schon zweimal erlebt hatte.

Codex Humanus

Einige Außenseiter rufen, die Aktionen der Insassen als „unzivilisiert“ und extrem zu bezeichnen. Die meisten in seiner Heimatgemeinde sanktionieren die Ereignisse als scheinbar karmische Natur. Die meiste Seite mit den Bürgerwehren.

Die Öffentlichkeit ist alarmiert, doch kaum jemand protestiert lautstark. Daryell ist ein markierter Mann, wo immer er ins Gefängnissystem des Landes gehen muss.

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...
1 2 3 109
Gehe zu Top