Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt

UN-Spitzenbeamtin tritt zurück, nachdem die Organisation versehentlich die Wahrheit über Israel sagte

in Geopolitik/Welt von

Ein in der vergangenen Woche veröffentlichter UN-Bericht beschuldigte Israel, über das palästinensische Volk ein “Apartheids-Regime” der Rassendiskriminierung zu verhängen. Kurz nach der Veröffentlichung kündigte die Beamtin, welche die Publikation zuvor genehmigt hatte, weil sie unter Druck gesetzt wurde, diesen zurückzuziehen. Und der Bericht ist danach tatsächlich zurückgenommen worden. So viel zum Thema Freiheit und Demokratie und Unabhängigkeit.

Der von der UN-Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien (ESCWA) verfasste Bericht gelangt zu der Festgestellung, dass “Israel ein Apartheids-Regime etabliert hat, welches das palästinensische Volk insgesamt dominiert” – ein Vorwurf, den Israel vehement bestreitet.

Der Sprecher des israelischen Außenministeriums verglich den Bericht mit der seinerzeitigen Nazi-Propaganda Zeitung ‘Der Stürmer’, die stark antisemitisch war.

Es ist eine einzigartige und vorteilhafte Position, wo man jedwede legitime Kritik an der eigenen Politik als rassistisch oder politisch motiviert hinstellen kann. In diesem Sinne will Israel über jegliche Kritik erhaben sein, selbst wenn die Nation schwerwiegende Verletzungen des internationalen Rechts begeht. Es überraschte nicht sehr, dass die USA wieder einmal zuverlässig zu Israels Hilfe eilten.

“Das Sekretariat der Vereinten Nationen hat sich zu Recht von diesem Bericht distanziert, aber es muss noch weiter gehen und den Bericht insgesamt zurückziehen” sagte der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, laut The Independent in einer Erklärung.

Die ESCWA besteht aus 18 arabischen Staaten in Westasien und hat gemäß ihrer Webseite die Förderung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in den Mitgliedstaaten im Sinn. Der Bericht wurde auf Antrag der Mitgliedsstaaten hin erstellt und weist darauf hin, dass er nur die Ansichten der Autoren widerspiegelt. Desweiteren war er ohne vorherige Absprache mit dem UN-Sekretariat veröffentlicht worden.

Ist der Bericht völlig wertlos, wie die USA und Israel uns glauben machen wollen? In der Kurzfassung des Berichts, welche The Anti-Media zitierte, bevor die Veröffentlichung zurückgezogen wurde, heißt es:

“Die bisherigen Kriege, Annexion und Vertreibungen, sowie eine Reihe von Praktiken, haben das palästinensische Volk in vier verschiedene Bevölkerungsgruppen zersplittert, drei von ihnen (die Bürger Israels, die Bewohner von Ost-Jerusalem, und die Bevölkerung in den besetzten West Bank- und Gaza-Gebieten) leben unter direkter israelischer Herrschaftm und der Rest, Flüchtlinge und unfreiwillig Exilierte, leben außerhalb dessen. Diese Fragmentierung ist, gepaart mit willkürlicher Gesetzesanwendung gegen diese Gruppen, das zentrale Anliegen des Apartheids-Regimes. Dies dient dazu, Opposition dagegen zu entkräften und seine Existenz zu verschleiern. Dieser Bericht kommt zu dem Schluss, dass auf der Grundlage überwältigender Beweise Israel des Verbrechens der Apartheid schuldig ist, und er fordert rasche Maßnahmen, um dem entgegenzutreten und diesen Zustand zu beenden.”

Südafrika, ein Land, dessen berüchtigte Geschichte unter einem Apartheids-Regime zeigt, dass Menschen in der Lage sind, zu erkennen, wenn sie Apartheid ausgesetzt sind, ist seit Jahren ein überzeugter Unterstützer der palästinensischen Bewegung. Wie Südafrika’s Minister für Internationale Beziehungen, Maite Nkoana-Mashabane, es einst bekanntlich formulierte: “Der palästinensische Kampf ist auch unser Kampf”.

Autoren des UN-Berichts sind Richard Falk, ein ehemaliger UN-Menschenrechts-Ermittler für die palästinensischen Gebiete und Virginia Tilley, Professor für Politikwissenschaft an der Southern Illinois Universität.

Wie Reuters berichtet, trat nach dessen Veröffentlichung Rima Khalaf, UN-Vizegeneralsekretär und Exekutivsekretär der ESCWA unter dem Druck von Generalsekretär Antonio Guterres zurück, den Bericht zurückzuziehen. Sie hielt an dem Bericht fest und fügte hinzu “Es war zu erwarten, dass Israel und seine Verbündeten enormen Druck auf den Generalsekretär der Vereinten Nationen ausüben würden, damit man auf den Bericht verzichte. ”

Der Bericht ist mittlerweile von der UNESCWA-Webseite verschwunden, kann aber noch im Internet-Archiv gefunden werden.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://theantimedia.org/un-official-resigns-apartheid-israel/

 

 

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Eilmeldung: Terroranschlag in London

in Welt von

Neuester Stand: 4 Tote und mind. 20 Verletzte, viele schwer.

London – Schüsse vor dem britischen Parlament in London!

Polizisten eröffneten das Feuer auf einen Mann mit Messer, der einen oder mehrere Beamte attackiert haben soll. Ein Polizist ist dabei getötet worden, meldete „BBC“.

► Zuvor soll der Attentäter nach Augenzeugenberichten mit einem Auto in Fußgänger auf der Westminster Bridge gerast sein und dort mindestens fünf Passanten umgefahren haben!

Die Schnauze des dunklen Autos ist zerstört. Neben dem Fahrzeug kümmern sich Helfer um mindestens einen Verletzten – ein weiterer Körper im oberen Bilddrittel scheint abgedeckt
Foto: / AP Photo / dpa

 

Eine Frau wurde bei der Attacke getötet, meldet die Nachrichtenagentur „Reuters“ und bezieht sich dabei auf einen Arzt des St. Thomas’ Hospital in London. Andere Opfer hätten „schreckliche Verletzungen“ erlitten.

„BBC“ hatte berichtet, dass auch der Angreifer erschossen worden sei. Mittlerweile gilt dies nicht mehr als gesichert.

Ist das der Moment der Festnahme? Schwer bewaffnete Polizisten haben einen Mann festgesetzt. Auffällig: Der zweite Beamte von links scheint mit seinem rechten Fuß auf einem Gegenstand zu stehen. Die Nahaufnahme zeigt: Es ist ein Messer
Foto: Stefan Rousseau / dpa
Deutlich ist das auf dem Boden liegende Messer in unmittelbarer Nähe des Festgenommenen zu erkennen Foto: AP

 

Deutlich ist das auf dem Boden liegende Messer in unmittelbarer Nähe des Festgenommenen zu erkennenFoto: AP

Weiterlesen auf: http://www.bild.de/news/2017/news/eilmeldung-news-parlament-50961540.bild.html


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Pandemien und Investitionen: Rockefeller-Stiftung sagte Ebola voraus

in Gesundheit von

Die Rockefeller-Stiftung sagte 2010 eine tödliche Pandemie voraus und veröffentlichte 2011 einen detaillierten Investitionsplan für Westafrika, der über 82 Seiten lang ist. Auf dem Server der Rockefeller-Stiftung gibt es zwei Berichte, die darauf hindeuten, dass der massive Ebola-Ausbruch in Westafrika nicht nur ein unglücklicher Zufall ist. Ein Dokument von 2011 beinhaltet nicht nur einen umfassenden Investitionsplan, der einen möglichen Geschäftsbereich und verwertbare westafrikanische Ressourcen berücksichtigt, sondern auch konkrete Namen von beteiligten Investoren nennt. Erwähnt werden Aga Khan, George Soros und transnationale Konzerne wie Google und Shell.

Ein weiteres Dokument von 2010 enthüllt einen Planungsbericht, den die Rockefeller-Stiftung [1] in Verbindung mit dem Global Business Network erstellt hat. [2] Es wird darin eine weltweite fatale Pandemie als ein mögliches Zukunftsszenario beschrieben, als deren Ergebnis letztendlich in den USA ein Polizeistaat erschaffen wird. Wenn Sie sich näher dafür interessieren, die beiden Dokumente mit den Namen “Impact Investing in West Africa” [Nachhaltige Investitionen in Westafrika] und “Scenarios for the Future of Technology and International Development” [Zukunftsszenarien technologischer und internationaler Entwicklung] sind öffentlich verfügbar.

Download:

https://assets.rockefellerfoundation.org/app/uploads/20150610104900/Impact-Investing-in-West-Africa.pdf

http://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf [Das Dokument ist offenbar inzwischen von der Internetseite der Rockefeller-Stiftung entfernt worden.]

Bericht von 2010: Szenario einer weltweiten tödlichen Pandemie

Der Bericht spielt Reaktionen und Vorgehensweisen des Staates bei verschiedenen Katastrophen durch und präsentiert dann “Global Governance” [globale Führung] als deren Lösung. Auf 18 Seiten wird dies veranschaulicht, und dargelegt, dass die US-Regierung sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs eines tödlichen neuen Viruses weigert, die Staatsgrenzen durch Einschränkungen des Flugverkehrs zu schützen.

Die folgenden Zitate sind aus den vorgeschlagenen Simulationen von Ebola/Pandemie-Ausbrüchen entnommen:

Im Gegensatz zu H1N1 von 2009, ist dieser Stamm von Grippeviren extrem bösartig und tödlich. Und so stellt sich das Szenario dar…

Selbst die am besten vorbereiteten Nationen kamen schnell an ihre Grenzen, indem sich das Virus rasend schnell auf der ganzen Welt ausbreitete. Beinahe 20 Prozent der Weltbevölkerung wurde innerhalb von nur sieben Monaten infiziert, wodurch 8 Millionen Menschen getötet wurden, die meisten von ihnen gesunde, junge Erwachsene…

Die Ähnlichkeiten mit dem gegenwärtigen Ebola-Problem sind auffällig. Ein zögerliches, fast amateurhaft anmutendes Vorgehen durch die US-Regierung wird in allen Einzelheiten beschrieben, während die Bevölkerung in verschiedenen Teilen des afrikanischen Kontinents dezimiert wird. Es heißt:

Die Pandemie brach über den ganzen Planeten herein; mit einer unverhältnismäßig großen Zahl von Todesfällen in Afrika, Südostasien und Mittelamerika. Es gab einen Mangel an offiziellen Plänen zur Eindämmung, so dass sich das Virus wie ein Flächenbrand ausbreiten konnte. Jedoch selbst in den Industrienationen stellte die Eindämmung eine enorme Herausforderung dar.

Die US-Regierung reagierte anfangs dadurch, dass sie ihren Bürgern strikt davon abriet, zu fliegen. Jedoch “erwies sich diese Richtlinie aufgrund ihrer Nachgiebigkeit als tödlich und trug mit dazu bei, dass sich die Ausbreitung des Viruses beschleunigen konnte, und zwar nicht nur innerhalb der USA, sondern auch außerhalb des Landes.”

Interessanterweise wird in diesem Szenario die kommunistische Regierung Chinas als diejenige Führung bezeichnet, die in dieser Situation am besten reagierte. Eine ausdrücklich aufgezwungene Quarantäne und Sicherung der Grenzen seien unbedingt notwendig.

…Einige Länder wurden nicht ganz so hart getroffen. Dies ist besonders bei China der Fall. Die Regierung erlegt all ihren Bürgern schnell eine Quarantäne auf und setzt sie strikt in die Tat um. Zusätzlich riegelt sie fast hermetisch all ihre Grenzen ab. Sie rettet Millionen von Menschenleben. Die Ausbreitung des Viruses konnte auf diese Weise mit bedeutend größerer Wahrscheinlichkeit verhindert werden als in anderen Ländern, und das Land erholte sich nach der Pandemie wesentlich schneller. Nicht nur ist die chinesische Regierung interveniert, um ihre Bürger vor den Risiken der Krankheit zu schützen, sondern sie hat dabei auch auf extreme Maßnahmen zurückgegriffen.

Während der Pandemie nutzen Führer auf der ganzen Welt ihre Autorität dazu, um hieb- und stichfeste Gesetze und Regelungen aufzuerlegen. Gesichtsmasken zu tragen wird ebenfalls obligatorisch, genau wie durch Temperaturüberwachung das Betreten öffentlicher Plätze wie Bahnhöfe und Supermärkte reguliert wird…

Selbst lange nach dem Ende des pandemischen Ausbruchs bleiben (bei den Simulationen) notwendige Taktiken zur Bekämpfung des Viruses in Kraft und sind ziemlich fragwürdig. Unter einem Vorwand erlegen Regierungen “autoritäre” Kontrollen auf, um die Öffentlichkeit zu schützen.

Die Simulationen gehen damit weiter, Folgendes vorzuschlagen:

…Selbst nachdem die Pandemie wieder abgeklungen ist, verbleiben diese eher autoritären Kontrollen ihrer Bürger und deren Aktivitäten. Immer mehr Probleme – von Pandemien und grenzüberschreitendem Terrorismus bis zu Umweltkrisen und aufkommender Armut – haben ein globales Potenzial. Um sich besser vor politischen Führern zu schützen, haben sie weltweit ihre Macht stabilisiert. Zuerst stieß die Idee einer kontrollierteren Welt auf größere Akzeptanz und Zustimmung. Bereitwillig gaben die Bürger etwas von ihrer Souvernität – und ihrer Privatsphäre – auf, damit sie von zunehmend paternalistischen Staaten im Gegenzug dafür mehr Sicherheit und Stabilität erhielten. Die Bürger wurden von oben überwacht und kontrolliert; die politische Führung musste mit eigenen Ideen aufwarten, um mehr Freiheit gegen Ordnung einzutauschen…

Die Pandemie wure auch dazu benutzt, um gewünschte Technologien einzuführen, besonders in Bezug auf biometrische Daten der Bürger.

…In den Industrieländern nahm die zunehmende Überwachung verschiedene Formen an: Zum Beispiel wurden von allen Bürgern biometrische Daten verlangt, und Industrien, die für nationale Interessen als von zentraler Bedeutung eingestuft wurden, wurden stärker reguliert. In vielen industrialisierten Ländern führte die erzwungene Übereinstimmung mit den neuen Regulierungen und Übereinkünften langsam aber sicher dazu, die Ordnung wiederherzustellen und, was noch wichtiger ist, zu ökonomischem Wachstum. Ein weiteres – und viel differenziertes – Bild zeichnete sich für die sich entwickelnden Märkte ab. Die Machtausübung von oben nach unten, die von Land zu Land um sich griff, ist vor allem Ausdruck der Fähigkeiten, des Formats und der Absichten des jeweiligen Führers, von dem sie abhängt. In Ländern, in denen die Führung stark und umsichtig ist, verbesserten sich der ökonomische Status und die Lebensqualität der Bürger. Zum Beispiel verbesserte sich die Luftqualität in Indien nach 2016 auf dramatische Weise, nachdem die Regierung den Ausstoß von Schadstoffen bei Fahrzeugen reguliert hatte…

Diese Simulationen sind selbstverständlich fiktiv. Aber wenn die Denkfabriken und Regierungen Vorhersagen und Simulationen größerer Katastrophen durchführen, kann man daraus Rückschlüsse ziehen, welche Entscheidungen getroffen werden. Bestimmte medizinische Pläne sind zweifellos von wesentlicher Bedeutung, aber die Wahrscheinlichkeit, dass der Staat schleichend nach mehr Macht strebt, ist definitiv gegeben.

Eine Verfügung, die Ex-Präsident Obama im Zuge der Ebola-Krise eingeführt hat, stößt bei Bürgerrechtsaktivisten auf Kritik. Seine Reaktion auf die Kritik ist glanzlos. Die “Executive Order Revised List of Communicable Diseases Quarantinable” [dt. etwa: Verfügung der überarbeiteten Liste übertragbarer Krankheiten, die unter Quarantäne gestellt werden] [3] erlaubt dem Präsidenten, alle Amerikaner einzusperren, die lediglich Anzeichen von “Atemnot” aufweisen.

Noch beunruhigender ist diese Erklärung, wenn man weiß, dass der Arzt James Lawrenzi [4] aus Missouri letztes Wochenende in der Sendung von Alex Jones exklusiv enthüllte, dass mögliche Ebola-Patienten spurlos aus Krankenhäusern “verschwinden”. [5]

Bericht von 2011: Investitionen in Afrika

Das Dokument der Rockefeller-Stiftung von 2011 trägt den Namen “Nachhaltige Investitionen in Westafrika”. Innerhalb dieses Dokuments werden allemöglichen Geschäftsbereiche und verwertbaren Ressourcen in Westafrika erörtert. Die Abbildung auf Seite 14 des Dokuments veranschaulicht die Länder, in denen sich die ökonomischen Interessen Rockefellers und Ecowas – des Unternehmens im Besitz von George Soros – überschneiden. Bei nachfolgendem Screenshot sind Sierra Leone, Liberia und Guinea rot markiert.

Auf den Seiten 67 bis 82 des Berichts werden detailliertere Informationen über die beteiligten Investoren und institutionellen Investoren bereitgestellt. Unter ihnen befinden sich Aga Khan [6], George Soros [7] und der Internetriese Google. Ebenfalls erwähnt werden die französische Bank Credit Agricole und der US-Ölgigant Shell.

Tabelle C: “Stiftungen, private Familienbüros und Privatpersonen”
_______________________________________________________________________

Verweise:

[1] Wikipedia: Rockefeller-Stiftung http://de.wikipedia.org/wiki/Rockefeller-Stiftung 

[2] Wikipedia: Global Business Network http://en.wikipedia.org/wiki/Global_Business_Network 

[3] Executive Order – Revised List of Communicable Diseases Quarantinable http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2014/07/31/executive-order-revised-list-quarantinable-communicable-diseases 

[4] James Lawrenzi, DO http://www.cassregional.org/aspx/result.aspx?pid=53 

[5] MO. Dr .: Ebola Cases Like Being Covered Up, Patients Being Disappeared  http://youtu.be/eOp2gF13-pA 

[6] Wikipedia: Karim Aga Khan IV.  http://de.wikipedia.org/wiki/Karim_Aga_Khan_IV. 

[7] Wikipedia: George Soros http://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/pandemics-investments-simulation-predictions-population-control/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Neue US-Studie: Homosexuelle Menschen sind nicht “so geboren” – sexuelle Neigung nicht festgelegt

in Welt von

Die Studie ergab, dass die Vorstellung, wonach die Geschlechtsidentität durch biologische Faktoren festgelegt und bestimmt sei, nicht durch Daten gesichert ist.

Die Frage der sexuellen Orientierung wird sehr kontrovers diskutiert seit die westlichen Nationen begannen, die Rechte von Homosexuellen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen (im internationalen Sprachgebrauch LGBT) anzuerkennen.

Ein wesentlicher Teil der aktuellen LGBT-Debatte ist die Überzeugung, dass die sexuelle Orientierung durch die Biologie vorgegeben ist. Wenn also eine Person keine Wahl daüber hat, ob sie homosexuell sein soll oder nicht, kann die Gesellschaft nicht verlangen, dass er oder sie “normal” wird. Dies ist ein solides und vernünftiges Argument. Tatsächlich kann die Gesellschaft Menschen nicht dazu zwingen, sich von etwas wegzuverändern, worüber sie keine Kontrolle haben.

Auf der anderen Seite wird das “so-geboren”-Argument von Einigen bestritten. Eine jüngste disziplinübergreifende Studie die in der Zeitschrift New Atlantis veröffentlicht wurde, stellt die Überzeugung in Frage, dass die menschliche Sexualität und Geschlechtsidentität durch die Biologie bestimmt werde und solchermaßen festgelegt bleibe. Die Zeitschrift New Atlantis konzentriert sich auf politische, gesellschaftliche und ethische Auswirkungen des technologischen Fortschritts.

Die von zwei Forschern an der Johns Hopkins Universität in Baltimore durchgeführte Studie ergab, dass es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür gebe, dass die sexuelle Ausrichtung etwa festgelegt ist. Die Forscher sagten, das Ziel ihrer Studie sei es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf psychische Probleme der LGBT-Gemeinschaft zu lenken. Die Studie warnte vor drastischer medizinischer Behandlung für transsexuelle Kinder.

Der Studie zufolge ist das “so-geboren”-Verständnis hinsichtlich der LGBT-Gemeinschaft, unabhängig von seinem politischen Wert, jedenfalls nicht durch ausreichende wissenschaftlichen Daten gesichert. Indes ist die Studie nicht zu dem Schluss oder der Bestätigung gelangt, dass Homosexuell zu sein eine Frage eigener Entscheidung sei. Sie besagte lediglich, dass das Gegenteil falsch zu sein scheint.

Die Studie, ein 144-seitiges Papier, wurde von Dr. Lawrence S. Mayer verfasst, ein Epidemiologe und Biostatistiker, der auch in Psychiatrie ausgebildet ist und derzeit als Dozent in der Abteilung für Psychiatrie der Johns Hopkins School of Medicine lehrt. Dr. Paul R. McHugh, der Co-Autor des Papiers, ist ein bekannter Psychiater, Forscher und Pädagoge und ehemaliger Chef der Psychiatrie am Johns Hopkins Hospital.

Dr. Mayer sagte, dass viele Menschen, die an der Studie teilnahmen, anonym bleiben wollten. Die Anonymität, um die sie baten, soll sie vor möglichen Gegenreaktionen seitens derer schützen, die mit der Studie womöglich nicht einverstanden sind. Er räumte ein, dass die Studie Kontroversen sowohl unter pro- als auch unter anti-LGBT-Menschen auslösen könnte.

“Einige befürchteten eine wütende Antwort aus militanten Kreisen der LGBT-Gemeinschaft, während andere eine wütende Antwort von den strengeren Kreisen religiös-konservativer Gemeinden befürchteten. Am befremdlichsten sei es jedoch, dass einige Repressalien von ihren eigenen Universitäten dafür befürchteten, sich mit einem so kontroversen Themen zu beschäftigen, unabhängig von dem Inhalt des Berichts – ein traurigen Bild der akademischen Freiheit”, sagte Dr. Mayer.

Die drei Abschnitte des Papiers konzentrieren sich auf die Bereiche der sexuellen Orientierung, Zusammenhang zwischen Sexualität und geistiger Gesundheit, und der Geschlechtsidentität. Gestützt auf Studien in verschiedenen Bereichen von Neurobiologie bis hin zu Sozialwissenschaften schrieben die Forscher: “Für das Verständnis der sexuellen Orientierung als angeborene, biologisch fest bestimmte Eigenschaft des Menschen – die Idee, dass Menschen ‘so geboren sind’ – gibt es keine wissenschaftlichen Beweise.”

Die Studie stellte fest, dass auch der Begriff “sexuelle Orientierung” selbst nicht eindeutig ist. Der Begriff wird der Studie zufolge von verschiedenen Forschern verwendet, um Attraktion, das Verhalten oder die Identität zu beschreiben. Manchmal bezieht sich der gleiche Begriff auf so verschiedene Dinge wie die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gemeinschaft, oder bestimmte Fantasien zu haben.

Die Studie sagte: “Es ist dann wichtig, dass die Forscher präzise angeben, welche dieser Felder untersucht wurden, und dass wir die angegebenen Definitionen seitens dieser Forscher im Auge behalten, wenn wir ihre Ergebnisse interpretieren.”

Die Forscher bestätigten in der Studie, dass es biologische Faktoren gibt, die in Zusammenhang mit dem Sexualverhalten stehen, wiesen aber darauf hin, dass es keine zwingenden biologischen Erklärungen für die menschliche sexuelle Orientierung gibt. Zum Beispiel haben einige Studien gezeigt, dass Unterschiede in den Hirnstrukturen von homosexuellen und heterosexuellen Menschen existieren. Aber die Studie sagte auch, dass die Unterschiede nicht unbedingt angeboren sind und sehr wohl das Ergebnis von Umwelt- oder psychologischen Faktoren sein können.

“Die stärkste Aussage, welche die Wissenschaft zur Erklärung der sexuellen Ausrichtung anbietet, ist, dass einige biologische Faktoren, in einem nicht bekannten Ausmaß, einige Personen zu einer nicht-heterosexuellen Orientierung prädisponieren”, so die Studie.

In weiteren Erklärungen wiesen die Forscher darauf hin, dass LGBT-Personen statistisch ein höheres Risiko in sich tragen, an psychischen Problemen zu leiden, als die allgemeine Bevölkerung. Die Forscher sagten, in den Vereinigten Staaten zum Beispiel, werde die Rate von Selbstmordversuchen in allen Altersklassen bei transsexuellen Personen auf 41% geschätzt, im Vergleich zu weniger als 5% in der Gesamtbevölkerung des Landes. Die meist akzeptierte Erklärung dafür ist sozialer Stress durch Diskriminierung und Stigmatisierung, aber die Studie sagte desweiteren, dass diese Faktoren allein nicht die Unterschiede erklären könnten, und dass weitere wissenschaftliche Forschung zu dieser Frage notwendig ist.

Die Studie ergänzte, dass die Vorstellung, wonach die Geschlechtsidentität durch biologische Faktoren festgelegt und bestimmt sei, nicht durch Daten gesichert ist. Weitere wissenschaftliche Daten werden nach Ansicht der Forscher auch benötigt, um diese Behauptung abzusichern.

“Bei der Bewertung der wissenschaftlichen Literatur fanden wir, dass fast nichts wirklich verständlich ist bei der Suche nach biologischen Erklärungen dafür, dass einige Menschen empfinden, ihr soziales Geschlecht stimme nicht mit ihrem biologischen Geschlecht überein”, so die Autoren.

Zum Abschluss der Studie warnten die Forscher davor, zu drastischer medizinischer Behandlung zu greifen, wie zum Beispiel Chirurgie zwecks Geschlechtumwandlung für transsexuelle Menschen. Die Forscher sagten, dass ihre Warnung besonders für Kinder zutreffe, da deren Sexualität wandelbar ist und solche Behandlungen mehr schaden als nützen könnten.

“Es gibt wenig wissenschaftliche Beweise für den therapeutischen Wert von Interventionen, um die Pubertät herauszuzögern oder die sekundären Geschlechtsmerkmale bei Jugendlichen zu ändern, obwohl es für einige Kinder psychologisch zuträglich sein kann, wenn sie ermutigt und in ihrer transsexuellen Selbstfindung unterstützt werden. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alle Kinder, die geschlechtsuntypische Gedanken oder Verhalten zum Ausdruck bringen, zu Transsexualität ermutigt werden sollten”, sagten die Forscher.

Die Forscher stellten abschließend fest, dass ihre Studie kontroverse Themen berührt, und dass es in erster Linie um die Wissenschaft und die Notwendigkeit weiterer Hinweise auf diesem Gebiet geht. Sie ermutigten die westlichen Gesellschaften, die Studie von einem wissenschaftlichen Standpunkt her aufzunehmen, und nicht etwa mit Emotionen und persönlichen Überzeugungen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von   AnonHQ.com  http://anonhq.com/new-u-s-study-says-gay-people-not-born-way-sexual-orientation-not-fixed/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Sir Patrick Stewart verrät, dass er täglich Marihuana konsumiert, um Arthritis-Schmerzen zu reduzieren

in Gesundheit/Welt von

Der englische Schauspieler schwelgt in Cannabis in essbarer Form, Salben und Sprays und sagt, dass er noch nie eine negative Nebenwirkung von der Verwendung des Produkts erlebt habe.

Bei “Professor X” dreht sich alles um das Kraut, und er gab es offen zu, als er vor kurzem in einer Erklärung offenbarte, dass er Cannabis-Sprays, -Salben und -essbare Produkte fast jeden Tag benutze, um seine Arthritis zu lindern. Der Telegraph berichtete , dass der 76-jährige Schauspieler keinen Hehl aus seiner Verwendung von Cannabis machte, um ein Projekt der Oxford Universität zu unterstützen, welches den medizinischen Nutzen der Pflanze untersuchen soll.

“Vor zwei Jahren bin ich in Los Angeles von einem Arzt untersucht worden, der mir ein Rezept mit der rechtlichen Erlaubnis gab, von einer registrierten Verkaufsstelle, Cannabis-basierte Produkte zu erwerben, die wie mir geraten wurde, die Arthritis in meinen beiden Hände lindern könnten”, so Stewart. “Das ist anscheinend ein genetisch bedingter Zustand. Meine Mutter hatte stark verzerrte und schmerzende Hände.”

Der englische Schauspieler erklärte, dass er die Salbe in der Nacht benutze und das Spray mehrmals täglich auf seinen Fingern und Gelenken anwende. Er stellte fest, dass er noch keine negativen Nebenwirkungen erlebt habe, und dass seine steifen Gelenke und Schmerzen drastisch abgenommen hätten, seit er seine Karte für den Bezug von medizischem Marihuana nutze .

“Ich habe keine negativen Nebenwirkungen von dieser Behandlung, und die Alternative wäre gewesen, weiterhin entzündungshemmende Medikamente zu nehmen, Advil, Aleve und Naproxen, die dafür bekannt sind, die Leber zu schädigen und Sodbrennen zu verursachen”, sagte Stewart.

Hinsichtlich der falschen Vorstellung, dass Marihuana eine “Einstiegs-“Droge ist, sowie schädlicher als legalisierte Substanzen wie Alkohol, erklärte der Schauspieler:

“Dies ist ein wichtiger Schritt nach vorn für Großbritannien in einem Forschungsfeld, das schon zu lange durch Vorurteile, Angst und Unwissenheit gehemmt wurde. Ich glaube, dieses Forschungsprogramm könnte zu Vorteilen für Menschen wie mich und Millionen andere führen.”

Stewart ist einer von weltweit 350 Millionen Menschen, die an Arthritis leiden. Vielleicht werden, wenn die Pflanze für medizinischen Freizeitgebrauch legalisiert wird, künftig mehr Menschen von ihren zahlreichen positiven Eigenschaften profitieren.

Wie denken Sie darüber? Bitte hinterlassen Sie untenstehend Ihren Kommentar und teilen Sie diese Nachrichten mit Anderen!

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen  von TrueActivist.com  http://anonhq.com/sir-patrick-stewart-reveals-uses-marijuana-daily-reduce-arthritis-pain/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

USA: Riesige Plakatwand zeigt US-Präsident Donald Trump mit russischer Flagge und Atompilzen

in Welt von

Von rt.com
 

In Phoenix im US-Bundesstaat Arizona ist am Freitag eine riesige Anti-Trump-Plakatwand aufgestellt worden. Sie zeigt den US-Präsidenten vor Atompilzen, die bei Kernwaffenexplosionen entstehen, und neben einer Symbolik, die an die Nazi-Zeit erinnert. Außerdem ist eine kleine Russland-Fahne an seinem Jackett zu sehen. Das Plakat soll vier Jahre lang an der Grand Avenue stehen bleiben.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Westliche Sanktionen verhindern, dass krebskranke syrische Kinder behandelt werden können

in Gesundheit von

Westliche Sanktionen gegen Syrien haben das Land an einer verwundbaren Stelle getroffen – seinen Kindern. Reuters hat berichtet, dass Mediziner, die gegen pädiatrische Krebsarten kämpfen, damit zu kämpfen haben, dringend benötigte Krebsbehandlungen für syrische Kinder mit den dafür notwendigen Dingen auszustatten.

Die speziellen Medikamente wurden stark eingeschränkt, nachdem die westlichen Sanktionen auf pharmazeutische Importe in das Land abzielten. Obwohl das Abzielen auf die medizinische Versorgung “weitgehed von [diesen] Maßnahmen ausgenommen ist”, leiden die Kinder in der syrischen Gesundheitsversorgung.

Reuters berichtet, dass die medizinische Versorgung durch das einst beste Gesundheitssystem im Nahen Osten, durch den Syrien-Konflikt und den damit verbundenen Sanktionen seiner Krankenhäuser, stark eingeschränkt wurde. Die Kürzungen des Gesundheitsetats durch die Regierung – um die Gelder für den Kampf im anhaltenden und teueren Syrien-Krieg umzuleiten – haben dabei ebenfalls eine Rolle gespielt.

Aber für die Patienten, die für ihre Behandlung dringend im Ausland hergestellte Medikamente benötigen, ist die Situation grauenvoll, besonders für die Kinder.

Die Krebsstation im Kinderkrankenhaus in Damaskus ist überfüllt mit Angehörigen, die dringend benötigte Matratzen, Decken und Kleider für die Patienten dorthin bringen.

Bild: Mädchen ruhen sich aus, als sie eine Behandlung in der Krebsstation des Kinderkrankenhauses in Damaskus (Syrien) bekommen. Das Bild entstand am 20. Februar 2017. REUTERS/Omar Sanadiki

Kinder, die einst schnell und mit unerlässlichen medikamentösen Therapien behandelt wurden, sind nun zur Deckung lebensnotwendiger Dinge auf ihre Familien angewiesen.

Vor dem Krieg produzierte Syrien ungefähr 90 Prozent seiner gesamten benötigten Medizin. Jedoch war es bei Medikamenten gegen Krebs schon immer auf Importe angewiesen.

Die Vertreterin der Weltgesundheitsorganisation WHO in Syrien, Elizabeth Hoff, sagte, dass die Regierung das Gesundheitsbudget beträchtlich gekürzt habe, seit 2011 der Syrien-Konflikt begonnen habe. Aber sie bemerkte, dass auch durch andere Begleitumstände, wie den gesunkenen Wert des syrischen Pfunds um 90 Prozent, der Kauf von pharmazeutischen Importen “unerschwinglich teuer” geworden sei.

Hoff fügte auch hinzu, dass “die Auswirkungen der Wirtschaftssanktionen, die Syrien auferlegt worden sind, die Beschaffung so mancher spezieller Medizin, einschließlich von Medikamenten zur Krebsbekämpfung, schwer getroffen haben”. Hoff sagte, dass internationale pharmazeutische Unternehmen wegen der westlichen Sanktionen am Handel mit der syrischen Regierung gehindert werden.

Reuters for Citizen Digital berichtet:

Washington hat den Export oder Verkauf von Waren und Dienstleistungen an Syrien aus den Vereinigten Staaten oder durch US-Bürger verboten. Die EU hat Einreiseverbote verhängt, Vermögenswerte eingefroren und ein Waffenembargo erlassen, wobei die Sanktionen auch auf finanzielle Beziehungen mit syrischen Institutionen abzielen, indem Öl und Gas von dem Land abgekauft wird oder in dessen Energiesektor investiert wird.

Die unbeabsichtigten Auswirkungen dieser Sanktionen und des scharfen Vorgehens gegen die finanziellen Transkationen Syriens mit Unternehmen, resultiert ungeachtet der Tatsache, dass die Sanktionen der USA und EU humanitäre Lieferungen vom Embargo ausgenommen haben, indirekt im Handel mit Pharmazeutika. Daher vermeiden es nun viele pharmazeutische Unternehmen, mit der syrischen Regierung zu handeln.

Laut Hoff hilft die WHO mit lebenswichtigen allgemeinen medizinischen Versorgungsgütern, aber in den USA hergestellte Produkte sind aufgrund der Sanktionen nicht verfügbar.

Tausende von Kinder, die von der WHO mit Unterstützung von Finanzmitteln aus Kuwait lebenserhaltende Medikamente erhalten haben, leiden Berichten zufolge unter Leukämie.

Abgesehen von Krebspatienten, kämpfen die syrischen Gesundheitsdienste auch darum, die Bedürfnisse der Patienten nach Insulin oder intensivmedizinischen Antibiotika zu decken. Betäubungsmittel, Impfstoffe und Blutprodukte sind ebenfalls auf einem kritisch niedrigen Stand.

“Die meisten Krebsmedikamente werden importiert. Pharmex importierte üblicherweise den Vorrat an Medikamenten, den die öffentlichen Krankenhäuser benötigen. Aber sie waren dazu nicht mehr in der Lage, zum großen Teil wegen der Wirtschaftssanktionen, glaube ich”, sagte der Leiter des Kinderkrankenhauses in Damaskus, Maher Haddad.

Das Mengenverhältnis von Ärzten zu Patienten ist mit ungefähr 1:1000 ebenfalls beträchtlich zurückgegangen. Nur 44 Prozent der syrischen Krankenhäuser sind noch in Betrieb, und über 200 Kinder besuchen Berichten zufolge täglich das Kinderkrankenhaus in Damaskus – das einzige Krankenhaus, das eine kostenlose Behandlung anbietet.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/western-sanctions-prevent-cancer-stricken-syrian-children-receiving-treatment/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Israel zerstört im Gaza-Streifen palästinensische Feldfrüchte im Wert von 1 Million Dollar mittels gefährlicher Herbizide [Video]

in Gesundheit/Welt von

Israelische Behörden haben entlang des Grenzzauns zum Gazastreifen erneut Herbizide versprüht und dabei Schäden im Umfang von 1 Million Dollar an palästinensischen Kulturen verursacht. Israel’s Entschuldigung: Routine-Sicherheitsaktivitäten.

Wenn wir uns wirklich um die Menschheit kümmern wollen und glauben, dass jeder einzelne Mensch das Recht hat, Eigentum zu besitzen hat, dann sollten wir das Vorgehen Israel’s im Gazastreifen verurteilen.

Es kann überhaupt keinen Zweifel daran geben, wem der Gaza-Streifen gehört. Der Gaza-Streifen gehört ausschließlich den Palästinensern. Dennoch verletzt Israel konsequent und eklatant internationales Recht, indem es den Streifen blockiert und dabei bereits zahlreiche palästinensische Leben verwüstet hat.

Gaza wird als das Gemeinwesen mit der dritthöchsten Bevölkerungsdichte der Welt geführt. Im Jahr 2014 wurde geschätzt, dass das Gebiet ein jährliches Bevölkerungswachstum von 2,91% hatte, der dreizehnthöchste Wert in der Welt. In der Tat ist Gaza überfüllt. Man erwartet, dass die Bevölkerung auf 2,1 Millionen Menschen bis zum Jahr 2020 steigen wird.

Aufgrund der Blockade durch Israel kann die Bevölkerung den Streifen weder verlassen oder wieder betreten, noch Waren importieren oder exportieren. Es ist in dem Gebiet schwer, an Basisdienstleistungen und Waren für den täglichen Lebensunterhalt heranzukommen. Die Israelis haben das Leben für das palästinensische Volk in Gaza sehr unkomfortabel gemacht

Nach Angaben von Menschenrechtlern wird der Gazastreifen, wenn der aktuelle Trend sich fortsetzt, bald unbewohnbar sein. Unschuldige Menschen könnten in dem Gebiet en masse sterben wegen der anhaltenden entsetzlichen Verbrechen durch Israel. Trotz der von den Aktivisten zum Ausruck gebrachten humanitären Bedenken setzt Israel seine unmenschlichen Aktivitäten in Gaza unbekümmert fort.

Als ihre jüngste Tat haben die israelische Behörden das Sprühen von Herbiziden entlang des Grenzzauns zum Gazastreifen wiederaufgenommen und dadurch große Schäden an palästinensischen Kulturen bewirkt. Kulturpflanzen der Palästinenser im Wert von 1 Million Dollar sind als Ergebnis des Sprühens zerstört worden. Al Jazeera sprach mit betroffenen Landwirten, die im Gaza-Streifen leben. Unten ist ein Video, welches die verstörende Geschichte bestätigt.

Nach Angaben von Aktivisten, welche die Situation in den palästinensischen Gebieten genau beobachten, ist dies nicht das erste Mal, dass Israel gefährliche Chemikalien gezielt mit der Absicht versprüht, palästinensische Agrarprodukte zu zerstören.

Gemäß der Nichtregierungsorganisation Gisha, die im Gazastreifen operiert, setzte die israelische Luftwaffe am 23. Januar dieses Jahres Flugzeuge ein, um Herbizide in der Nähe des Zauns zu sprühen, der den Streifen von Israel trennt, in der Nähe palästinensischen Ackerlands in Nord- und Mittel Gaza.

Die Aktion durch das israelische Militär führte Berichten zufolge dazu, dass viele Kulturen vernichtet wurden, und die Feststellung erübrigt sich eigentlich, dass viele palästinensische Bauern schwer betroffen sind. Zwei der Flugzeuge sollen in der Nähe von Landbesitz gesprüht haben, der einem palästinensischen Mann namens Saleh Mohammad a-Najar gehört, ein Gemüsebauer.

Der Bauer sagte gegenüber Gisha, dass die Sprüh-Aktion ihn völlig bankrott gemacht habe. Laut Gisha machte das israelische Verteidigungsministerium geltend, das Sprühen sei im Rahmen regelmäßiger Sicherheitsaktivitäten und innerhalb Israel’s eigenem Territorium erfolgt.

Allerdings enthüllte Gisha, Gaza-Bauern meldeten bereits seit Jahren, dass ihre Kulturen durch solche Sprühaktionen beschädigt wurden. Gisha bemerkte außerdem, dass Israel regelmäßig schwere Ausrüstung, Panzer und Soldaten in den Streifen schickt, um das Land zu roden wie es ihnen gerade gefällt.

“Der Einsatz von schädlichen und inkorrekten Mittel, wie etwa das Sprühen aus der Luft, zerstört die Existenzgrundlage von Bauern und die Früchte, die sie mit mühsamer Anstrengung angebaut haben. Die Umwelt- oder lang und kurzfristigen Gesundheits-Risiken durch die Wirkung der versprühten Substanzen ist nicht bekannt”, beklagte Gisha das Sprühen.

Laut dem Nachrichtenportal Middle East Eye hat die israelische Armee im Jahr 2016 bestätigt, Sprühflugzeuge zu benutzen, um Herbizide in dem Gebiet entlang des Grenzzauns auszubringen. Die Armee sagte, das sei geschehen, um optimale und kontinuierliche Sicherheitsoperationen in dem Gebiet zu ermöglichen.

Die grausame Übung soll Berichten zufolge die Zerstörung von über 420 Morgen Land verursacht haben. +972 Magazine berichtet, dass die betroffenen Landwirte eine Untersuchung des Vorfalls fordern. Sie forderten deweiteren eine Kompensation für den Verlust ihrer Ernte, aber die israelische Regierung hat darauf überhaupt nicht reagiert.

Dieser jüngste Vorfall ist keine Ausnahme. Die israelische Regierung wird höchstwahrscheinlich abermals nicht auf die Forderung der Landwirte antworten. Welche Verbrechen sollen diese unschuldige Palästinenser begangen haben, um diese unmenschliche Behandlung zu verdienen? Wir haben als Menschen versagt, da wir nicht für die Rechte anderer einstehen wenn Menschen derart grausamer Behandlung in Palästina ausgesetzt sind.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/israel-destroys-1-million-worth-crops-belonging-palestinians-dangerous-herbicides-gaza-video/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Bundesregierung eröffnet deutsche Wahllokale für türkische Wahlen

in Welt von

Von info-direkt.eu

 

Die deutsche Bundesregierung will jetzt Türken ermöglichen, in Deutschland in eigenen Wahllokalen am türkischen Verfassungsreferendum teilzunehmen.

Zuvor gab es teilweise heftige Angriffe Erdogans gegen die Bundesrepublik, weil einzelne deutsche Städte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker verhindert hatten.

1,5 Millionen Türken können in Deutschland wählen

Insgesamt 13 Wahllokale darf die Türkei nun laut einer Verbalnote der Merkel-Regierung zwischen dem 27. März und dem 9. April in Deutschland eröffnen. Einzige Bedingungen seitens der Merkel-Regierung um die Wahllokale zuzulassen: „Transparenz über die Wahlkampfauftritte“ sowie ein Ende der Pöbeleien türkischer Politiker.

Durch die Erlaubnis könnten dann die rund 1,5 Millionen türkischen Wahlberechtigten mit deutschem Pass direkt in der Bundesrepublik ihre Stimme beim Erdogan-Referendum abgeben. Denn das türkische Wahlrecht sieht keine Briefwahl vor. Geplant sind die Wahllokale u.a. in Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Köln und Düsseldorf.

Heftige türkische Ausschreitungen mitten in Europa

Besondere Brisanz gewinnt die Entscheidung vor dem Hintergrund türkischer Ausschreitung in Europa vor dem umstrittenen Referendum. So kam es aufgrund des konsequenten Vorgehens der Niederlande gegen türkische Wahlpropaganda im eigenen Land u.a. in Rotterdam zu starken Ausschreitungendurch türkische Erdogan-Unterstützer.

Auch in Österreich sorgt das Erdogan-Referendum angesichts der vielen im Land lebenden Türken für reichlich Konflikte. Aufgrund aggressiv eingeforderter türkischer Wahlkampfauftritte befürchten österreichische Politiker parteiübergreifend eine Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit.


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Wie sich herausstellte, sind einige Verschwörungstheorien über Monsanto und Roundup wahr

in Gesundheit/Umwelt/Welt von

Wenn wir nur einen Cent für jede abenteuerliche Verschwörungstheorie bekämen, wonach große Firmen-Komplotts die Schätze der Erde ausbeuten, die Umwelt zerstören und Menschen mit unbekannten Karzinogenen vergiften, wobei sie für all das Politiker “kaufen”, um ihre Spuren zu verwischen, dann wären wir wohl bereits reich.

Das Problem ist natürlich, dass manchmal die Verschwörungstheorien sich als wahr erweisen. Nehmen wir mal den Fall des 60-Milliarden-Dollar Agrar-Chemie-Riesen Monsanto und deren umstrittenes Herbizid namens ‘Roundup’ als Beispiel. Für diejenigen, die nicht mit dem Thema vertraut sind, Roundup ist Monsanto’s Unkrautvernichter-Verkaufsschlager, dem man nachsagt, die US-Landwirtschaft transformiert zu haben, und tatsächlich wird in der landwirtschaftlichen Produktion heutzutage überwiegend gentechnisch verändertes Saatgut verwendet, das resistent gegen die Chemikalie ist. Über Jahre hinweg hatte das Unternehmen den Landwirten stets versichert, dass ihr Unkrautvertilgungsprodukt absolut unbedenklich in der Anwendung sei. Als Beweis dafür pries Monsanto die Zulassung der Chemikalie durch die Environmental Protection Agency (EPA), die US-Umweltschutzbehörde, an.

Freigegebene und unlängst veröffentlichte Gerichtsdokumente zeigen scheinbar einen verblüffenden Aufwand von Seiten sowohl Monsanto’s als auch der EPA, in gemeinsamer Zusammenarbeit die unabhängige, wenngleich unbequeme, Krebsforschung aus dem Weg zu schaffen und / oder zu diskreditieren, welche von der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation durchgeführt worden war… Mehr dazu später. Bevor wir zu den konkurrierenden Studien kommen, ist hier zunächst ein kurzer Blick auf die “umfassende” Arbeit, die Monsanto und das EPA getan haben, bevor sie ursprünglich Roundup für unbedenklich erklärten (Hinweis: nicht viel!). Wie der Auszug unten offenbart, erklärte die EPA Roundup tatsächlich für sicher, ohne auch nur Tests auf seine eigentliche Zusammensetzung hin unternommen zu haben, sondern verließ sich auf Forschungsergebnisse der Industrie hinsichtlich lediglich eines aktiven Wirkstoffs dieses Produktes. “Mindeststandards der EPA erfordern keine Daten über menschliche Gesundheit in Zusammenhang mit dem Produkt als solches – in diesem Falle Roundup. Stattdessen erfordern EPA-Vorschriften nur Studien und Daten bezüglich des aktiven Bestandteils, welcher im Fall von Roundup den Namen Glyphosat trägt.

Als Folge davon ist die wissenschaftliche Literatur, welche die EPA überprüft hat, nicht nur in erster Linie von der Industrie zur Verfügung gestellt, sondern sie beschäftigt sich zudem lediglich mit einem Teil der chemischen Bestandteile, die das Produkt Roundup bilden.” Nun, falls das noch nicht genug ist, Donna Farmer, Monsanto’s leitender Toxikologe, gab in ihrer Äußerung zu, dass sie “nicht sagen kann, dass Roundup keinen Krebs verursacht” weil “[wir] [Monsanto] keine Karzinogenitätsuntersuchungen bezüglich Roundup gemacht haben.”

Und für den Fall, dass Sie eher der super-skeptische Typ sind sind, hier ist Farmer’s ursprüngliche E-Mail, aus dem Jahr 2009, in welcher es ziemlich klar zu sein scheint: “Man kann nicht sagen, dass Roundup keine Krebserkrankungen verursacht.. wir haben keine Karzinogenitätsuntersuchungen mit Roundup durchgeführt”.

Und während die obigen Enthüllungen an sich schon ziemlich vernichtend sind, ist es hier, wo die Dinge doch wirklich interessant werden. Zu Beginn des Jahres 2015, als deutlich wurde, dass die IARC der Weltgesundheitsorganisation an ihrer eigenen, unabhängigen Studie über Roundup arbeitete, rief Monsanto sofort eigene Anstrengungen ins Leben, um präventiv alle Ergebnisse zu diskreditieren, die womöglich als “unbequem” angesehen werden könnten. Vielleicht konnte Monsanto, der 60-Milliarden-Dollar-Riese, sich die Rechnung über 250.000 Dollar für die Durchführung einer legitimen wissenschaftlichen Studie unter Leitung von anerkannten Wissenschaftlern “nicht leisten”?

Stattdessen, beschlossen Sie, die wesentlichen Teile ihres Berichts in Ghostwriter-Manier selbst zu verfassen, und die unabhängigen Wissenschaftler dann einfach nur “ihren Namen daruntersetzen zu lassen”.”Ein weniger teurer/schmackhafterer Ansatz könnte sein, Experten nur für die strittigen Bereiche, Epidemiologie und eventuell Wirkungsweise (je nachdem, was sich aus dem IARC Treffen ergibt) heranzuziehen, und wir machen die anderen Abschnitte in Ghostwriting … aber wir würden somit die Kosten gering halten, indem wir das Schreiben selbst erledigen, und sie würden es sozusagen lediglich herausgeben und ihre Namen daruntersetzen.”

Schließlich, wenn alles andere fehlschlagen sollte, kann man immer noch diese “besonderen Gefälligkeiten” in Washington D.C. einfordern, für die man so ansehnlich über die Jahre hinweg bezahlt hat. Jess Rowland, stellvertretender Abteilungsleiter der EPA im Amt für Chemische Sicherheit und Verhütung von Umweltschäden und Vorsitzender der Krebs-Bewertungs-Kommisson der Agentur, versichert an dieser Stelle, dass er voll und ganz seine Rolle als “Vorsitzender der Krebs-Bewertungs-Komission” wahrnehmen werde, um jegliche potenziell schädliche Forschung aus dem Weg zu schaffen … “wenn ich das aus dem Weg räumen kann, sollte ich eigentlich eine Medaille bekommen.”

All das wirft die Frage auf, ob der Washington-D.C.-Sumpf möglichweise zu groß ist, um überhaupt trockengelegt werden zu können?

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/turns-conspiracy-theories-monsanto-roundup-true/

 

Verwandte Artikel:

Erste Langzeitstudie zeigt: Monsanto’s Roundup verursacht schwere Leberschäden

Erste Langzeitstudie zeigt: Monsanto’s Roundup verursacht schwere Leberschäden

Millionen Menschen in Europa gegen Glyphosat – und Monsantos Lobby-Macht

Millionen Menschen in Europa gegen Glyphosat – und Monsantos Lobby-Macht


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...
1 2 3 50
Gehe zu Top