Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

Contrapaganda

Contrapaganda has 319 articles published.

Vatikan von Anschuldigungen über Sexorgien, Prostitution und Homosexuellenpornos angeschlagen

in Welt von

Sexuelles Fehlverhalten hochrangiger Priester der Römisch-katholischen Kirche ist keine Neuerscheinung. Es ist eine lange Tradition innerhalb der Kirche, die eine Reihe aufeinander folgender Päpste zu bekämpfen versucht haben, aber ohne Erfolg.

In Italien, wo sich der Sitz des Vatikan befindet, wurde die Kirche von neuen belastenden Anschuldigungen getroffen. Die Anschuldigungen habe ein derartiges Ausmaß erreicht, dass Papst Franziskus interveniert ist, um Disziplinarmaßnahmen gegen die Schuldigen zu ergreifen.

Viele katholische Priester im ganzen Land wurden beschuldigt, bei Sexorgien, Homosexuellenpornos und Prostitution beteiligt gewesen zu sein. Laut Beobachtern, die mit dem Vatikan in engem Kontakt stehen, haben die Anschuldigungen die ganze Kirche erschüttert. Papst Franziskus soll über das Verhalten der Priester sehr beunruhigt sein.

Anfang März wurde ein Priester namens Mario D’Orlando von der Pfarrei Santa Maria degli Angeli in der südlichen Stadt Neapel suspendiert. Die Suspendierung erfolgte aufgrund von Behauptungen, dass er Homosexuellenorgien abhielt und Internetseiten benutzte, um potenzielle Partner zu rekrutieren, die er für Sex bezahlte.

Es heißt, dass eine anonyme Person in Santa Maria gegenüber Behörden enthüllte, was D’Orlando getan hatte. Als er dazu befragt wurde, hatte er anfangs die Behauptungen abgestritten. Jedoch gab er sie zu, nachdem ihm überwältigende Beweise gegen ihn vorgelegt wurden. Obwohl er suspendiert wurde, droht D’Orlando auch eine formelle Untersuchung, die von lokalen Kirchenvertretern durchgeführt wird.

Einem 48-jähriger Priester, Andrea Contin, der in der nördlichen Stadt Padua seinen Dienst in der Pfarrei San Lazzaro versieht, droht ebenfalls sowohl ein Verstoß aus dem Priesteramt als auch ein Gerichtsverfahren. Contin wurde beschuldigt, bis zu 30 Geliebte zu haben, einschließlich Männern und Frauen. Er soll sogar einige Geliebte mit in Urlaub nach Frankreich genommen haben, wo er mit ihnen wilde Sexorgien durchführte.

Im Dezember 2016 wandten sich drei Frauen an Kirchenvertreter, um Contins schmutzige Geheimnisse zu enthüllen. Eine Frau, die behauptete, drei Jahre lang Contins Geliebte gewesen zu sein, erzählte den Beamten, dass der Priester Sexspielzeug und Fesselspielausrüstung für Sexpartys mit vielen Frauen benutzte. Sie sagte, dass Contin manchmal auch andere Priester und Prostituierte einlud, um an den Sexpartys teilzunehmen. Die Beamten stellen auch Nachforschungen über die Priester an, die Contin angeblich zu seinen Sexpartys eingeladen haben soll.

Der vorsitzende Bischof in dem Gebiet, Claudio Cipolla, war auf einem Besuch in Südamerika, als die Frauen die Anschuldigungen erhoben. Er verkürzte seinen Besuch, um nach Padua zurückzukehren und sich mit dem Skandal zu befassen. Contin wurde seitdem suspendiert.

“Ich bin angesichts der Anschuldigungen ungläubig und schmerzerfüllt. Dies ist ein inakzeptbales Verhalten für einen Priester, einen Christen und sogar für einen Mann. Selbst wenn es letzten Endes bei dieser Affäre keine gesetzlichen Konsequenzen gibt, haben wird aufgrund des Kirchenrechts eine Verpflichtung, Disziplinarmaßnahmen zu ergreifen”, sagte Bischof Cipolla während einer Pressekonferenz mit Verweis auf den Skandal.

Bischof Cipolla enthüllte, dass Papst Franziskus ihn persönlich anrief, um seinem Schock über das Ausmaß des Skandals Ausdruck zu verleihen, indem er ihn dringend ersuchte, standhaft zu bleiben. Er fügte hinzu, dass die Kirche entschlossen ist, alle verdorbenen Priester aus ihren Positionen zu entfernen.

Seit Papst Franziskus die Führung des Vatikans übernommen hat, ist er in Bezug auf das ethische Verhalten von Priestern in der Kirche als streng in Erscheinung getreten. Er hat bei vielen Gelegenheiten die Priester an ihre Schwächen und Makel erinnert, und an die Notwendigkeit, kontinuierlich den Glauben an Gott zu suchen.

2014 tauchten ähnliche Sexskandale, in die Priester involviert waren, in der italienischen Diözese Albenga-Imperia in der nördlichen Region Ligurien auf. Damals hieß es, dass viele Priester in dem Gebiet Nacktfotos von sich auf Homosexuellen-Websites gepostet hatten. Sie wurden auch beschuldigt, Minderjährige sexuell bedrängt und Kirchengelder gestohlen zu haben. Papst Franziskus schickte einen speziellen Gesandten, um den Skandal zu untersuchen. Nach der Untersuchung im Jahre 2016, ersetzte Papst Franzsikus den Leiter der Diözese in der Region, Bischof Mario Oliver.

Aufgrund der grassierenden sexuellen Anschuldigungen gegen Priester in der Katholischen Kirche, sagte Alberto Melloni, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Modena und Reggio Emilia, diese aktuellen Skandale seien nicht überraschend. Er sagte, dass gleichgültig wie streng die Kirche mit Priestern umgehe, diese sich weiterhin an solchen Skandalen beteiligen werden.

“Es gibt keine Sünde, die ein Kleriker nicht begeht. Skandale erscheinen mir ziemlich normal. Und ich denke, die Illusion, die Skandale durch eine bessere Auswahl des Personals zu beenden, ist nicht sehr vielversprechend und hat kaum nennenswerte Ergebnisse erzielt”, sagte er.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von anonhq.com/vatican-hit-new-widespread-sex-orgies-prostitution-gay-porn-allegations-italy/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

US-Versicherungen verklagen Saudis auf knapp vier Milliarden Euro wegen 9/11

in Kriminalität von

Der letztjährige Justice Against Sponsors of Terrorism Act (JASTA), ein Gesetzentwurf, welcher es den Amerikanern erlaubt, Saudi-Arabien wegen seiner Beteiligung am 11. September 2001 in den USA vor Gericht zu bringen, hat einen weiteren wichtigen Gerichtsprozess hervorgebracht, bei dem es um eine Klage um 4,2 Milliarden US-Dollar (ca. 4 Milliarden Euro), geht die von über zwei Dutzend US-Versicherungen eingereicht wurde, die mit anhaltenden Verlusten wegen des Angriffs von 2001 in Zusammenhang stehen.

Das Gerichtsverfahren richtet sich gegen ein paar saudische Banken und einer Reihe von saudischen Unternehmen mit Verbindungen zur Familie bin Laden, indem sie verschiedener Aktivitäten zur Unterstützung von al-Qaida in den Jahren vor dem 11. September 2oo1 beschuldigt werden, und dass sie folglich den Angriff “unterstützt und angestiftet” hätten.

Die größte Zielscheibe ist die Saudi National Commercial Bank, die hauptsächlich in staatlichem Besitz ist. Die saudische Regierung setzte letztes Jahr die Obama-Regierung stark unter Druck, um JASTA zu verhindern, indem sie damit drohte, den US-Finanzmarkt abstürzen zu lassen, wenn er zu Gerichtsverfahren führen wird, aber eine überwältigende Mehrheit des Kongresses sorgte dennoch dafür, dass er als Gesetz verabschiedet wurde.
Während in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe von Klagen im Zusammenhang mit JASTA eingereicht wurden, ist dies bei weitem die größte, und die meisten vorherigen Gerichtsverfahren sind immer noch in der Schwebe, da das Gericht und die Anwälte versuchen, sie zu verschiedenen Sammelklagen zusammenzufassen.

Bisher haben die US-amerikanischen Souveränitats- und Immunitätsgesetze Klagen gegen die saudische Regierung verhindert, die mit ausländischem Terrorismus zusammenhängen. Mit der Veröffentlichung von Teilen des 9/11-Berichts letztes Jahr, die in Verbindung mit Saudi-Arabien stehen, wurden solche Klagen jedoch unvermeidlich, und die US-Regierung konnte die Saudis nicht länger vor Rechtsstreitigkeiten schützen.

Verweis: http://www.reuters.com/article/us-usa-saudi-sept-idUSKBN17F2FX

Übersetzt aus dem Englischen von http://theantimedia.org/insurers-sue-saudis-4-billion-911/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Emma Morano ignorierte medizinischen Rat, wurde zur ältesten Person der Welt und stirbt mit 117

in Gesundheit von

Emma Morano, die älteste Person der Welt ist im Alter von 117 Jahren gestorben. Indem sie medizinischen Rat ignorierte, blieb sie dabei, was ihr mit 20 geraten wurde, und überlebte jeden.

Die älteste Person der Welt ist im Alter von 117 Jahren gestorben. Emma Morano starb am 15. April zuhause friedlich in ihrem Sessel. Das Leben von Emma Morano, die im malerischen Verbania in der Nähe des Lago Maggiore in Norditalien wohnte, erstreckte sich über drei Jahrhunderte, und sie war einer der fünf ältesten der Welt, die je registriert wurden.

2016 wurde Morano von AFP interviewt; ihr Geheimnis für Langlebigkeit war, nur einmal pro Tag eine Mahlzeit zu sich zu nehmen, die aus zwei rohen Eiern und Keksen bestand. Weil sie ihre Zähne verloren hatte, konnte sie nicht viel mehr schaffen.

Moranos Tod wurde von ihrem Arzt, Dr. Carlo Bava, berichtet. Ein Betreuer hatte den Arzt darüber informiert, dass Morano aufgehört hatte zu atmen, als sie nachmittags in ihrem Sessel saß.

Dr. Bava sah seine Patientin zum letzten Mal am Freitag. „Sie dankte mir und hielt meine Hand“, erinnerte er sich. Dr. Bava sah bei ihr 25 Jahre lang nach dem Rechten.

„Sie leidete nicht. Ich bin froh, dass sie nicht leiden musste, sondern auf diese Weise ruhig aus dem Leben geschieden ist“, sagte Dr. Bava.

Bis vor wenigen Wochen, so Dr. Bava, sei sie noch ganz die Alte gewesen, und gesprächig wie immer.

Morano hatte laut einem Interview mit AP gestanden, dass sie ihren gerechten Anteil an Kummer erlebte. Sie verlor einen Sohn durch eine Krankheit, die nun als plötzlicher Kindstot oder SIDS bekannt ist, als er sechs Monate alt war. Morano nahm auch ihren Mut zusammen, ihren Mann Anfang des 20. Jahrhunderts zu verlassen, nachdem er sie geschlagen hatte.

Dr. Bava beschrieb Morano als eine „sehr entschlossene“ Frau, die ihren Mann während der Zeit des Faschismus „aufgegeben“ hatte „als von Frauen erwartet wurde, dass sie sich sehr stark unterordnen“.

Sie arbeitete nach ihrem Ruhestand weiter bis zu ihrem 75. Lebensjahr, und ignorierte den Rat von anderen medizinischen Spezialisten, die sie davon gewarnt hatten, jeden Tag Eier zu essen – was man ihr geraten hatte, als sie 20 Jahre alt war. Sie sagte auch, dass sie glaubt, dass ein entscheidender Faktor war, dass sie um 19 Uhr ins Bett gegangen und vor 6 Uhr früh aufgewacht sei. Ihre Schwester lebte auch bis zu ihrem 102. Lebensjahr.

Bis zu ihren letzten Lebensjahren erledigt Morano weiter ihre eigene Haushaltsarbeit und kochte.

Morano, die 1899 geboren wurde, war die letzte lebende Person, die noch im 19. Jahrhundert auf die Welt gekommen ist. Sie erlebte zwei Weltkriege, 90 italienische Regierungen und die Einführung des Digitalzeitalters.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/emma-morano-ignored-medical-advice-ended-worlds-oldest-person-dies-aged-117/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Freigegebenes CIA-Dokument enthüllt Plan, Syrien wegen Öl-Pipeline zu zerstören – Krise steht unmittelbar bevor

in Welt von

Ein CIA-Dokument aus den frühen 1980ern benennt Einzelheiten des US-Plans zur Zerstörung Syriens – in sehr ähnlicher Weise, wie es die Vereinigten Staaten gerade tun.

Das geostrategisch bedeutsame Syrien steht im Zentrum eines jahrzehntealten Plans der Vereinigten Staaten, um die souveräne Regierung abzusetzen und an ihrer Stelle eine zu installieren, die die Ziele im Nahen Osten unterstützt, und auf den noch einmal eingegangen werden muss – und zwar schnell – bevor die Kriegstrommeln die Wahrheit über die durch unsere [US-]Regierung unterstützte Mission übertönen.

US-Präsident Donald Trump hat wiederholt den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad dafür gegeißelt, den grausamen Massenmord an Zivilisten mit chemischen Waffen in Khan Sheikhoun angeordnet zu haben. Diese Anschuldigung, die aufgrund mangelnder Untersuchungen haltlos sind, waren sowohl die Initialzündung für die Unterstützung der syrischen Regierung von Seiten Moskaus als auch Teherans.

Wenn der Bericht über einen angeordneten Angriff mit chemischen Waffen unumstößlich wahr wäre – und Assad ist nicht unbedingt bekannt dafür, ein sanftmütiger Despot zu sein – hätte Trump ganz einfach vom Kongress grünes Licht bekommen können, und vielleicht auch die Zustimmung von der NATO, um die dafür verantwortlichen Streitkräfte des Syrischen Heeres unschädlich zu machen. Vielleicht.

Während jedoch Bilder von getöteten Kindern, Frauen und Männern immer noch Schockwellen um die ganze Welt senden, kann der frühere Gastgeber einer Reality-Show, der zum heutigen Präsidenten geworden, bezeichnenderweise nichts von beidem vorweisen.

Indem 59 Tomahawk-Raketen im Wert von 1,87 Millionen US-Dollar auf einen Stützpunkt der syrischen Luftstreitkräfte herunterregnen, sind kurz nach den scheinbaren Giftgasangriffe auch endgültig die Fragen beantwortet sind, ob sich Trump sowohl in die Riege von wichtigtuerischen, angriffslustigen Präsidenten einreihen würde als auch ob er mit der langwierigen Mission des neokonservativen politischen Establishments konform gehen würde, um Syrien seinem Willen mit Gewalt zu beugen.

Syrien hat zurzeit eine vorrangige Position innerhalb der US-Interessen – sowohl im Libanon als auch im Golf – aufgrund der Schließung der irakischen Pipeline, wodurch die die irakische Internationalisierung des Kriegs bedroht wird. Die USA sollten unbedingt erwägen, den Druck gegen Assad zuzuspitzen, indem eine verdeckte gleichzeitige Inszenierung einer militärischen Bedrohungen gegen Syrien stattfindet, die von drei Grenzstaaten ausgeht, die Syrien feindlich gesinnt sind: dem Irak, Israel und der Türkei.

Während die zuvor genannten Namen von Führern und Nationen auch in den aktuellen Schlagzeilen häufig vorkommen, stammt diese Beurteilung, die den überzeugenden Titel “Echte Muskeln gegen Syrien zum Einsatz bringen” trägt, vom früheren CIA-Beamten Graham Fuller, worin er in Wirklichkeit Syrien unter Assads Vorgänger behandelt – seinem Vater Hafiz al-Assad – und sie ist datiert auf den 14. September 1983, inmitten des Iran-Irak-Krieges.

Fullers Analyse, wie Brandon Turbeville von Activist Post aufzeigt, stellt Assad als ein Ärgernis dar, das die Lust des amerikanischen Imperiums verringert, riesige Vorkommen an fossilen Brennstoffen zu kontrollieren und den Verbündeten Israel gegen vielfache Bedrohungen im Nahen Osten zu schützen. Die Destabiliserung des Irak und Iran ist in dem komplizierten Plan ebenfalls prominent vertreten, der sich mit dem richtigen Umgang mit dem lästigen Assad senior auseinandersetzt – der übrigens die versteckten westlichen Motive als das erkannte, was sie waren.

Das sechseitige Dokument fährt damit fort, dass Syrien eine Vorrangstellung bei zwei zentralen US-Interessen im Nahen Osten beibehält:

— Die syrische Weigerung, seine Truppen aus dem Libanon abzuziehen, stellt die israelische Besetzung im Süden sicher;

— Die syrische Schließung der irakischen Pipeline war ein entscheidender Faktor dabei, den Irak finanziell in die Knie zu zwingen, wodurch das Land zu einer gefährlichen Internationalisierung des Krieges am Golf getrieben wurde.

Diplomatische Initiativen haben bis heute wenig Auswirkungen auf Assad, der bisher das Spiel der Kräfte in der Region richtig kalkuliert hat und zu der Schlussfolgerung kam, dass sie schlecht gegen ihn aufgestellt sind. Wenn die USA die Rolle Syriens als Spielverderber im Zaum halten, können sie dies nur erreichen, indem sie ihre Muskeln spielen lassen, was eine existenzielle Bedrohung für Assads Position und Macht darstellen wird.

Indem der Irak danach strebte, eine internationale Unterstützung des Krieges zur Bedingung zu machen, mussten die USA sich darum bemühen, die Schließung einer Pipeline zu verhindern – ein Dilemma, von dem Fuller behauptet, das dadurch abgeschwächt werden könnte, indem Syrien als ein sogar noch verabscheuungswürdigerer Feind dargestellt wird als der Iran. Das allein würde genügen, dem Krieg einen anderen Anstrich zu verpassen, der die Namen zweier Erzfeinde trägt – der sunnitischen Mehrheit im Irak und des schiitischen Iran als syrischen Verbündeten.

Fuller behauptete:

“Die USA sollten erwägen, den Irak zu drängen, den Krieg auf die andere Hauptquelle seiner misslichen Lage zu lenken: Syrien.”

Weiterhin fuhr er fort:

Die USA sollten unbedingt erwägen, den Druck gegen Assad zuzuspitzen, indem eine verdeckte gleichzeitige Inszenierung einer militärischen Bedrohungen gegen Syrien stattfindet, die von drei Grenzstaaten ausgeht, die Syrien feindlich gesinnt sind: dem Irak, Israel und der Türkei. Irak, der im Golfkrieg als zunehmend verzweifelt wahrgenommen wird, würde begrenzte militärische (Luft-)Operationen gegen Syrien unternehmen, mit dem einzigen Ziel in Form der Öffnung einer Pipeline. Obwohl die Eröffnung des Krieges an einer zweiten Front gegen Syrien ein beträchtliches Risiko für den Irak darstellt, würde sich Syrien ebenfalls einem Zweifrontenkrieg ausgesetzt sehen, da es bereits stark in der Bekaa-Ebene, auf den Golan-Höhen und bei der Aufrechterhaltung der Kontrolle über eine feindliche und widerspenstige Bevölkerung innerhalb Syriens involviert ist.

Israel würde gleichzeitig die Spannungen entlang Syriens Libanon-Front erhöhen, ohne tatsächlich in den Krieg zu ziehen. Die Türkei, verärgert durch die syrische Unterstützung des armenischen Terrorismus, irakischer Kurden an den kurdischen Grenzgebieten der Türkei und türkischer Terroristen, die aus dem nördlichen Syrien heraus operieren, hat oft erwogen, unilaterale Militäroperationen gegen Terrorcamps im nördlichen Syrien zu durchzuführen. Praktisch alle arabischen Staaten würden Sympathie für den Irak haben.

Mit drei kriegerischen Fronten konfrontiert, würde Assad wahrscheinlich gezwungen sein, seine Politik der Schließung der Pipeline aufzugeben. Solch ein Zugeständnis würde den ökonomischen Druck auf Irak senken, und vielleicht Iran dazu zwingen, eine Beendigung des Krieges wieder in Betracht zu ziehen. Es wäre ein verschärfter Schlag gegen Syriens Prestige und könnte das Kräfteverhältnis im Libanon beeinflussen.

Im damaligen Kontext stand US-Präsident Ronald Reagan sowohl unter Druck, militärische Stärke im Libanon zu demonstrieren – ein von Seiten der USA erklärtermaßen neutraler Schauplatz – als auch eine tatsächliche militärische Unterstützung in der angespannten verwickelten Lage der Region zu verhindern.

Das heißt, solange bis ein Selbstmordattentäter eine Kaserne von US-Marines stark schwächte, die auf einem Flughafen in Beirut ihr Lager aufgeschlagen hatten, und wodurch Hunderte getötet wurden – nur einen Monat nach Fullers syrischem Aktionsplan.

Micah Zenko, Senior Fellow beim Council on Foreign Relations – obwohl es eine zum Establishment gehörender, und mit dem tiefen Staat verbundene Denkfabrik ist – schrieb 2012 in When America Attacked Syria [Als Amerika Syrien angriff]:

Das Selbstmordattentat mit einem LKW vom 23. Oktober 1983 auf die Kaserne von Marines auf dem Flughafen Beirut tötete 241 Angehörige des US-Militärs; gleichzeitig tötete ein weiterer Selbstmordattentäter 58 französische Soldaten der MNF [multinationalen Streitkräfte in Libanon] in einigen Kilometern Entfernung. (Zwei Wochen später explodierte eine weitere LKW-Bombe im israelischen Hauptquartier in Tyre, wodurch 60 Personen getötet wurden). Eine forensische Beurteilung des FBI bezeichnete die Bombardierung der Marine-Kaserne als die “größte nicht-nukleare Explosion seit dem 2. Weltkrieg”. Laut einer zur Untersuchung des Anschlags gebildeten Kommission des Pentagons, war sie “gleichbedeutend mit einer Kriegshandlung, die sich des Mittels des Terrorismus bediente”. Innerhalb von Wochen legte die CIA fest, dass “die Bombenangriffe…gegen die Vereinigten Staaten und das französische MNF-Hauptquartier durch radikale Schiiten ausgeführt wurden, die von Syrien und Iran bewaffnet, trainiert und geleitet wurden.”

Dass die CIA – der Haupt-Eindringling in die Angelegenheiten souveräner Staaten – die Schuld für die Bombenangriffe auf Syrien und Iran schob, schob beiden gleichermaßen plausibel die Verantwortung dafür in die Schuhe, indem die öffentliche Wahrnehmung weitgehend dem Beispiel folgte.

Dass sich eine auf geradezu unheimliche Weise ähnliche Situation – durch eine Drahtziehen hinter den Kulissen und langfristige US-Kampfhandlung zur Absetzung Assads von der Herrschaft in Syrien – scheinbar beinahe dreieinhalb Jahrzehnte später abspielt, schreit förmlich laut widerhallend nach dem Scheitern einer interventionistischen Auslandspolitik.

Oder, vielleicht nach ihren Erfolgen.

Solch eine Bedrohung muss vorrangig militärischer Natur sein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es drei relativ feindliche Elemente um die syrischen Grenzen: Israel, Irak und die Türkei. Man muss in Erwägung ziehen, eine glaubwürdige militärische Bedrohung gegen Syrien zu inszenieren, um mindestens etwas von einem gemäßigten Wandel bei seiner Politik hervorzurufen”, erklärte Fuller in dem Dokument. “Dieses Schriftstück schlägt eine ernsthafte Untersuchung des Einsatzes aller drei Staaten vor – die unabhängig voneinander handeln – um die notwendige Drohkulisse aufzubauen. Der Einsatz von nur einem isolierten Staat kann eine solch glaubwürdige Bedrohung nicht hervorrufen.

Syrien ist nun für die Trump-Regierung ein vermintes Gelände – wie es mit schwankender Intensität für eine lange Reihe vorangegangener Präsidenten bereits der Fall war.

Es würde die neokonservativen Kriegstreiber mit Stolz erfüllen – die begierig darauf sind, Raketen auf Assads Streitkräfte regnen zu lassen – wenn die blutgefärbte US-Regierung der Hauptagressor in einem Konflikt ist, der sich bereits einer Lösung angenähert hatte, und der letztendlich vielleicht sogar zum Auslöser für den 3. Weltkrieg wird.

Sich militärisch aus der Zwickmühle in Syrien zurückzuziehen und ein vernünftiges Ergebnis zu verhandeln, würde sowohl bedeuten, eine Niederlage bei der Entfernung Assads einzugestehen – als auch von denjenigen ein blaues Auge verpasst zu bekommen, die sich von der Propaganda hinter’s Licht führen ließen, und die Trost finden in der westlichen Politik des Tötens von Menschen, um Menschen beizubringen, dass das Töten von Menschen falsch ist.

Tatsächlich scheint es für Trump und seinesgleichen zu diesem späten Zeitpunkt unmöglich zu sein, gegenüber Syrien sein Gesicht wahren zu können und die zunehmende Wahrscheinlichkeit eines direkten militärischen Konflikts mit Russland zu verhindern.

Allein in der letzten Woche, erreichte das unaufhörliche Kriegstrommeln ein frenetisches und schwindelerregendes Tempo – mit dem nur der furiose Aufruhr über einen weiteren Kriegsschauplatz mithalten kann – obwohl Syrien inoffiziell genau das für die Vereinigten Staaten bereits seit Jahrzehnten war.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://www.trueactivist.com/declassified-cia-document-reveals-plan-to-destroy-syria-for-oil-pipeline-crisis-imminent/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Genitalien von Jugendlichem bei geplantem Ehrenmord abgeschnitten

in Kriminalität von

Durch eine überaus grausame Tat wurde ein 15-Jähriger Junge von einem aufgebrachten Vater und Familienmitgliedern entführt, zu einem verlassenen Ort in der Nähe des Flusses Ravi in Pakistan gebracht und beinahe getötet.

Da er unter dem Verdacht stand, eine unerlaubte Beziehung mit der Tochter des Mannes zu unterhalten, wurden dem Jungen als Racheakt im Namen der Familie die Genitalien abgeschnitten und ihm in die Augen gestochen. Passanten sahen den Jungen und brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er eine lebenserhaltende Behandlung erhielt.

Der Angeklagte und seine Komplizen sollen den Jungen nach Angaben seiner Familienangehörigen in der letzten Februarwoche entführt haben. Sein Vater hat außerdem gegenüber den Medien erklärt, dass ein Abgeordneter der Pakistan Muslim League-Nawaz den Angeklagten wegen seiner grausamen Tat unterstützt.

Zu den Komplizen gehören fünf Männer, die alle wegen ihrem beinahe tödlichen Angriff auf den Jungen verhaftet wurden. Der Vater des Jungen drängt den obersten Richter Pakistans zum Einschreiten.

Das Hassverbrechen soll durch die Familie im Namen der “Ehre” begangen worden sein.

Pakistanische Ehrenmorde haben im Laufe der Jahre für internationales Aufsehen gesorgt und halten trotz strenger Gesetze, die im Oktober 2016 eingeführt wurden, weiterhin an. Die Angriffe richten sich in den meisten Fällen gegen Frauen, die ihre Familie “entehrt” haben, jedoch ist es nicht unüblich, dass ein Mann der Praxis zum Opfer fällt.

Seitdem letztes Jahr die neuen Gesetze eingeführt wurden, sind 40 Ehrenmorde registriert worden. In einem Fall Ende letzten Jahres wurde ein Paar aus Karatschi ermordet, um die Ehre der Familien wiederherzustellen. Ihr Schicksal wurde durch einen traditionellen Männerrat besiegelt, dessen Oberhaupt anordnete, dass der neue Ehemann und dessen Frau getötet werden. Irfana und Asmat Khan wurden aufgehängt und ihre Leichen heimlich auf einem Friedhof begraben, wie die Polizei damals erklärte.

Die Menschenrechtskommission Pakistans sagt, dass eine große Anzahl an Ehrenmorden immer noch nicht gemeldet werden.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/teens-genitals-chopped-off-in-planned-honour-killing/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

“Dritter Weltkrieg” ist meistgesuchter Begriff bei Google in über einem Jahrzehnt

in Onlinewelt von

Google-Suchen nach “Dritter Weltkrieg” nehmen laut der Lombardi Publishing Corp. weiter zu. Im Vergleich zu 2004 hat sich der weltweite Trend zur Suche nach dem Kriegsbegriff fast vervierfacht.

Es geht um die große Frage: Kann es zu einem Dritten Weltkrieg kommen? Die weltweite Instabilität hat ihren [bisherigen] Höhepunkt erreicht, die USA handeln auf eigene Faust und stellen ihre militärischen Fähigkeiten zur Schau. Aber die anderen Länder tun es auch. Was passiert, wenn Nordkorea ebenfalls seine Drohungen wahrmacht?

Grafik: “Google-Suchen nach “Dritter Weltkrieg” auf der Grundlage weltweiter Trenddaten”

Wir befinden uns in einer misslichen Lage. Es gibt tatsächlich einen Kalten Krieg, der uns auf Schritt und Tritt verfolgt. Er klopft regelrecht an unsere Haustür. Es läuft uns genauso kalt den Rücken herunter wie unseren Eltern und Großeltern. Der kritische Moment könnte Tage oder Stunden entfernt sein, oder vielleicht nie eintreten – es ist wie eine Kubakrise unserer Tage, aber es steht viel mehr auf dem Spiel.

Kim Jong-un spuckt große Töne. Russland warnt, dass die USA keine weitere rote Linie überschreiten dürfen, da es sonst militärische Konsequenzen geben werde. Die USA setzen ihr Säbelrasseln fort und China wird mittendrin auf frischer Tat ertappt.

Es gibt keinen Zweifel, dass Nordkorea seine eigene Region destabilisiert. Das ist keine Aktion unter falscher Flagge. Leider kommt es auch einer Destabilisierung der Welt gleich – eine Bedrohung mit Atomwaffen tendiert dazu, diesen Effekt auf die Weltenlenker zu haben, und zwar zurecht. Und dann gibt es den Streit im Südchinesischen Meer. Sogar Napoleon Bonaparte sagte, dass man diesen schlafenden Drachen in Ruhe lassen soll.

Aber wenn nur schon Trump aus der Reihe tanzt, werden die Konsequenzen verheerend sein. Japan und Südkorea werden wahrscheinlich unter jedem Fehler zu leiden haben, den die USA machen, bevor die USA jemals die nukleare Bedrohung zu spüren bekommen.

Dazu Business Insider:

Nordkorea wird mit Artillerie eröffnen und Raketen von Stellungen an den Nordhängen der Berge abfeuern, direkt gegenüber der Grenze.

Der Norden hat die weltgrößte Artillerie-Streitkraft, in deren Arsenal sich 10.000 Stück befinden. Der größte Teil dieser Kräfte befindet sich an der Grenze, ein großer Teil der restlichen davon um Pjöngjang und bei Nampo, dem Ort wo sich sein Staudammkraftwerk befindet.

Es ist wahrscheinlich, dass die nur 35 Meilen von der Grenze entfernte südkoreanische Hauptstadt Seoul das erste Angriffsziel wäre und bei den Eröffnungssalven verwüstet werden würde.

Es stellt sich die Frage, ob Nordkorea nach den konventionellen Kämpfen seine Atomwaffen einsetzen wird. Es wird geschätzt, dass es über bis zu acht Waffen und ballistische Raketentechnologie verfügt, die imstande ist, die US-amerikanischen und südkoreanischen Streitkräfte auf der koreanischen Halbinsel, Japan und Guam zu erreichen.

Das Googeln nach “Dritter Weltkrieg” verdeutlicht die weltweite Besorgnis. Die Frage zu stellen, ob diese Probleme zum Auslöser für den Dritten Weltkrieg werden können, ist legitim. Wenn es bei einem davon der Fall ist, wird es eine lange Zeit brauchen, bis die Welt sich wieder davon erholt – länger als irgendein Krieg, der sich in der Vergangenheit abgespielt hat. Aber was zwangsläufig auffällt, ist die Rhetorik, die um die ganze Welt die Runde macht, wie Lombardi aufzeigt. Alleine schon dadurch wird Ungewissheit hervorgerufen.

Kein vernünftiger Mensch will Krieg. Er zerstört Wohlstand, er zerstört Familien, er zerstört Vertrauen. China ist widerwillig, sich an irgendetwas außer Gesprächen und Verhandlungen zu beteiligen, weil es sich vollständig der ökonomischen Implikationen militärischer Handlungen bewusst ist. Es wird dadurch nicht geschwächt. Jeder, der von der chinesischen Wirtschaft abhängig ist, so wie Australien, ist sich voll und ganz des drohenden Rückgangs der Konjunktur bewusst, den ein Krieg nach sich ziehen würde.

Der Begriff wird gegoogelt, weil die Welt es nicht will. Bedauerlicherweise steht dadurch das Schicksal der Welt auf dem Spiel und hängt am seidenen Faden, weil eine handvoll Weltenlenker ihre Chancen abwägen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/google-search-world-war-3-highest-decade/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Während die USA Syrien bombardieren, vergessen die Amerikaner, dass die US-Regierung chemische Waffen einsetzte, um Kinder in Texas umzubringen

in Welt von

Während die Amerikaner wegen angeblicher Giftgasangriffe in Syrien Sturm laufen, vergessen sie die Zeit, als ihre Regierung chemische Waffen einsetzte, um Kinder in Waco zu töten.

Von: Jack Burns / The Free Thought Project

Die Amerikaner laufen Sturm wegen des angeblichen Giftgasangriffs in Syrien. Obwohl es darüber keine Untersuchung gegeben hat, und er von vielen hochrangigen Personen als Schwindel bezeichnet wurde, haben die Amerikaner dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad die Schuld dafür angehängt. Daher dachten wir, es wäre eine gute Idee, die Amerikaner an einen Vorfall zu erinnern, als die US-Regierung damit durchgekommen ist, ihre eigenen Leute mit Gas anzugreifen, eine Aktion, die schließlich zum Tod von 86 Männern, Frauen und Kindern führte.

Unser Quellenmaterial stammt aus dem eigenen Tresor des FBI, der zwei Akten über den Fall gegen Vernon Howell beinhaltet, der auch als David Koresh bekannt ist. Koresh war der Anführer der Branch Davidians [Abspaltung von den Davidianern]. Laut der FBI-Akte über den Fall glaubte man, dass Koresh auf diesem Gelände in Waco, Texas, Leute gegen ihren Willen festgehalten hatte, und sich potenziell des Vergehens einer “unfreiwilligen Knechtschaft und Sklaverei” schuldig gemacht habe.

1992 wurde [die US-Kinderschutzbehörde] Child Protective Services (CPS) eingeschaltet, um die Anschuldigungen zu untersuchen. Nach einer gründlichen Untersuchung kam CPS zu der Schlussfolgerung, dass auf dem Gelände weder irgendjemand gegen seinen Willen festgehalten noch irgendein Kind missbraucht werde, und dass die Bundesanwaltschaft, die den Bericht begutachtet hatte, deswegen keinen Grund sah, Koresh strafrechtlich zu belagen. Am 16. Oktober 1992 schloss das FBI den Fall gegen Koresh in Bezug auf die Vorwürfe, dass er Kinder missbrauche und seine Anhänger gegen ihren Willen gefangen halte.

Dennoch fuhr das FBI mit den Ermittlungen wegen anderer Anschuldigungen fort, dass die Branch Davidians halbautomatische AR-15-Sturmgewehre in vollautomatische umgewandelt hätten, was einen Verstoß gegen Bundesgesetze darstellt. Ebenfalls wurde unterstellt, dass die Gruppierung einen Massenselbstmord geplant habe. Das FBI folgerte, dass “keine der Informationen dazu geführt habe, die Richtigkeit der Vorwürfe zu verifizieren”. Dennoch schaltete das FBI den lokalen Polizeivollzugsdienst ein.

Obwohl keine konkreten Beweise vorlagen, dass Koresh – über den einige sagten, dass er Wahnvorstellungen gehabt habe – die Bürgerrechte von irgendjemandem verletzt oder Kinder missbraucht habe, gingen die Ermittlungen wegen der Waffenverstöße weiter. Das Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives (ATF) [Amt für Alkohol, Tabak, Schusswaffen und Sprengstoffe] ging den Anschuldigungen nach, dass die Gruppierung Waffen und Sprengstoffe gehortet habe. Laut ATF fand das Amt:

136 FEUERWAFFEN, EINSCHLIESSLICH STURMGEWEHREN UND HANDFEUERWAFFEN

700+ MAGAZINE FÜR DIESE FEUERWAFFEN

200,000+ PATRONEN VERSCHIEDENER MUNITION

110 OBERE UND UNTERE VERSCHLUSSGEHÄUSE FÜR AR15/M16-GEWEHRE

GRANATWERFERAUFSÄTZE FÜR AR15/M16_GEWEHRE

400+ LEERE M31-GEWEHRGRANATEN, ZUSAMMEN MIT SCHWARZPULVER UND ANDEREN EXPLOSIVEN CHEMIKALIEN

Da sie das Waffenlager des Geländes weiter untersuchen wollte, beschaffte sich die ATF einen Durchsuchungsbefehl und versuchte am 28. Februar 1993 auf dem Anwesen eine Razzia durchzuführen. Da die Davidianer möglicherweise das Gefühl hatten, ihr Zuhause, ihr Eigentum und ihre Leute vor den Eindringlingen schützen zu müssen, eröffneten sie das Feuer auf die Bundesbeamten – eine Aktion, die zum Tod von mehreren ATF-Beamten und Angehörigen des Anwesens führte.

VIER ATF-BEAMTE (TODD MCKEEHAN, CONWAY LEBLEU, ROBERT WILLIAMS UND STEVEN WILLIS) WURDEN GETÖTET, 20 ATF-BEAMTE DURCH GEWEHRSCHÜSSE ODER SCHRAPNELL VERWUNDET, UND ACHT ERLITTEN ANDERE VERLETZUNGEN. SECHS DAVIDIANER WURDEN BERICHTEN ZUFOLGE EBENFALLS DURCH GEWEHRSCHÜSSE GETÖTET UND VIER VERWUNDET, OBWOHL DIES WEGEN DER SPÄTEREN ZERSTÖRUNG DES GELÄNDES (DURCH FEUER) FORENSISCH NICHT BEWIESEN WERDEN KONNTE.

Die Razzia löste eine 51-tägige Pattsituation sowohl mit der ATF als auch dem FBI aus. Koresh ließ 24 Angehörige des Anwesens frei, von denen die meisten Kinder waren, und setzte die Pattsituation mit den Behörden fort, die täglich im ganzen Land übertragen wurde, bis der 51. Tag anbrach. An diesem Tag schaffte die Regierung schweres Gerät heran und durchdrang das Anwesen mit einer panzerartigen Maschine, die das Anwesen mit Tränengas vollpumpte. Was dann in der Wahrnehmung derjenigen passierte, die es mitansahen, kann nur mit einem Horrorfilm verglichen werden.

Das Anwesen brannte lichterloh. Das alles verschlingende Inferno tötete 76 Menschen, die darin zusammengedrängt waren. Später wurde festgestellt, dass viele von denen, die umgekommen waren, auch durch Feuerwaffen erschossen wurden. Forscher, die später den Vorfall untersuchten, kamen zu dem Ergebnis, dass die Bundesbeamten dabei beobachtet wurden, wie sie vom Boden des Geländes in das bereits lichterloh brennende Gebäude hineinschossen. Während die offizielle Darstellung der Regierung lautet, dass diese Personen Selbstmord begangen hätten, waren die Forscher in der Lage, zu demonstrieren, dass sie wahrscheinlich durch automatische Waffen von Bundesbeamten getötet wurden, als sie versuchten, von ihrem brennenden Anwesen zu fliehen.

Bis zum heutigen Tag behauptet die AFT, das Feuer sei “von Angehörigen des Kultes gelegt worden, als der Polizeivollzugsdienst versuchte, sie durch die Einleitung von Tränengas zum Verlassen des Gebäudes zu bewegen”. Und jahrelang behauptete das FBI den gleichen Hergang infolge der Zerstörung des Geländes durch Feuer. Das war bis 1999 der Fall, als die damalige Generalbundesanwältin Janet Reno das folgende Eingeständnis machte: “Ich bin sehr, sehr aufgewühlt über die Information, die ich diese Woche erhalten habe, und die darauf hindeutet, dass in den frühen Morgenstunden des 19. April 1993 in Waco pyrotechnische Geräte benutzt worden sein könnten. Zu diesem Zeitpunkt deutet alles darauf hin, dass die Geräte nicht auf das hölzerne Hauptgebäude gerichtet waren, mehrere Stunden bevor das Feuer ausbrach, entladen wurden, und nicht die Ursache für den Brand waren. Nichtsdestotrotz ist es von absolut wesentlicher Bedeutung, dass wir alles menschenmögliche tun, um alle Tatsachen so genau wie möglich in Erfahrung zu bringen und sie der Öffentlichkeit und dem Kongress zur Verfügung zu stellen.”

Diese Tatsachen sind laut einiger Überlebender des Feuers, die sich im Innern aufhielten als das Feuer ausbrach, unbestreibar. Sie sind davon überzeugt, dass die Regierung Brandsätze benutzte, um das Tränengas anzuzünden, das in das Gebäude hineingepumpt wurde. Und sie sind damit nicht allein. Laut CBS News “stieß der unabhängige Filmemacher Michael McNulty auf ein Gerät, das die Regierung zu belasten schien. Er fand eine Patronenhülse von einer bestimmten Tränengaspatrone, die ein Feuer auslösen könnte – ein Gerät, dessen Einsatz das Justizministerium seit sechs Jahren gegenüber der Öffentlichkeit und dem Kongress abgestritten hatte.” Diese Patronenhülse führte zu Renos Eingeständnis, dass die Geräte eingesetzt wurden, um in das Gebäude einzudringen. Die Frage ist immer noch nicht beantwortet, warum sie überhaupt benutzt wurden.

Obwohl später festgestellt wurde, dass Koresh tatsächlich Kinder missbraucht hatte, und im Großen und Ganzen ein Pädophiler übelster Sorte war, ändert dies nichts an den Tatsachen. Die Regierung setzte Gas gegen ihre eigenen Leute ein, das direkt oder indirekt zum Tod von 76 Menschen führte. Es gab keinen internationalen Aufschrei. Ausländische Regierungen drohten nicht damit, gegen die ATF oder das FBI Vergeltung zu üben. Russland fühlte sich nicht dazu gezwungen, Lenkraketen auf den Flughafen von Waco abzufeuern. Und das sollten die Vereinigten Staaten auch nicht.

Die USA gehen die Angelegenheiten Syriens nichts an. Und genau wie in Waco kann es Jahre beanspruchen, bis man genau weiß, wer für den Gasangriff und die Tötung von 83 Syrern in der Provinz Idlib verantwortlich ist. Aber glauben Sie einfach der offiziellen Darstellung der Regierung, wenn Sie wollen. Hier bei TFTP halten wir uns jedenfalls lieber an die Tatsachen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://www.trueactivist.com/while-u-s-bombs-syria-americans-forget-govt-used-chemical-weapons-to-kill-kids-in-texas/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

US-Bundesgericht urteilt, dass Frauen in der Öffentlichkeit ihre Brüste entblößen dürfen

in Welt von

Ein US-Bundesgericht hat entschieden, dass Frauen in der Öffentlichkeit ihre Brüste entblößen können, weil es keinen Unterschied zwischen männlicher und weiblicher Brust gebe.

Am Anfang der Evolution war die menschliche Spezies nackt. Die Vorstellung von Unanständigkeit existierte noch nicht. Als wir uns zu komplexeren Wesen zu entwickeln begannen, fanden wir Gründe, um uns selbst zu verhüllen – uns vor dem Wetter zu schützen.

Aber in dieser sogenannten modernen Zeit, sind Moral und Ethik zu einem hochumstrittenen Thema unter Gelehrten, Regierungen und der Gesellschaft als Ganzes geworden; einige Leute sind der Meinung, dass eine Person unbeschränkte Rechte zugesprochen bekommen sollte, wozu auch Nacktheit an öffentlichen Plätzen gehört.

Für manche ist dieses Argument ruchlos und schädlich für das soziale Gefüge der modernen Gesellschaft. In konservativen Gesellschaften wie in Afrika und der muslimischen Welt, werden bestimmte Kleider als anstößig betrachtet. Sie zu tragen kann als beleidigend angesehen werden, und die Beschuldigten, bei denen es sich zumeist um Frauenhandelt, können dafür bestraft werden. In solchen Gesellschaften gibt es keinen Spielraum für Debatten über Nacktheit.

Dies steht in krassem Gegensatz zur westlichen Welt. Leuten im Westen ist es erlaubt, anzuziehen, was immer sie wollen. In Europa, zum Beispiel, gibt es bestimmte Orte, an denen Nacktheit erlaubt ist. Es gab eine beträchtliche Zunahme an Plätzen wie Stränden und Hotels, an denen die Leute all ihre Kleider ausziehen können, ohne irgendwelche negativen Auswirkungen befürchten zu müssen.

In den Vereinigten Staaten jedoch, wird nicht so locker mit den Themen Sexualität und Körperlichkeit umgegangen. Manche Kommunen haben ihre eigenen Gesetze darüber, wie die Leute in der Öffentlichkeit ihren Körper bedecken sollten. Obwohl es zunehmenden Druck von Aktivisten gegeben hat, um diese Gesetze abzuschaffen, sind Beamte in Klein- und Großstädten dazu entschlossen, sie zu beizubehalten.

Die Kommune Fort Collins im Bundesstaat Colorado verabschiedete im November eine Anordnung (Nr. 134), die es Mädchen und Frauen, die älter als neun Jahre sind, untersagt hat, ihre Brüste in der Öffentlichkeit zu entblößen, außer wenn sie stillen. Die Beamten der Stadt argumentierten, dass eine Erlaubnis für Frauen, ihre Brüste öffentlich zu entblößen, wahrscheinlich Autofahrer und Fußgänger ablenken würde. Dies, so glauben sie, habe eine Tendenz dazu, die öffentliche Ordnung zu stören.

Das Gesetz wurde im Mai 2016 durch die Aktivistengruppe Free The Nipple schnell vor Gericht angefochten. Free The Nipple ist eine Bewegung, die ausgehend von einem gleichnamigen Film des Jahres 2012 ihren Anfang nahm. Die Gruppe veranstaltete in der Vergangenheit in der ganzen Stadt Proteste, indem sich an öffentlichen Orten Barbusige versammelten. Kommentatoren hegen sogar den Verdacht, dass die Aktivitäten der Gruppe die Beamten der Stadt dazu veranlassten, das Gesetz zu verabschieden, das es ihnen verbot, ihre Brüste in der Öffentlichkeit zu entblößen. Free The Nipple zog vor Gericht und verlangte eine einstweilige Verfügung gegen das Urteil.

Die Gruppierung für Geschlechtergleichstellung sagte, dass die Anordnung restriktiv und diskriminierend gegen die in der Stadt lebenden Frauen sei. Die Gruppe erklärte, dass wenn das Gesetz gerecht sei, es beiden Geschlechtern hätte verbieten sollen, ihre Brust in der Öffentlichkeit zu entblößen. Aber die Stadtbeamten traten dem entgegen, indem sie sagten, dass das Gesetz nicht diskriminierend sei, weil die männliche und weibliche Brust verschieden seien.

Als die [nackten] Tatsachen des Falls vor dem Gericht präsentiert wurden, erließ der Bezirksrichter R. Brooke Jackson eine einstweilige Verfügung gegen Anordnung Nr. 134. Jackson urteilte, dass das Gesetz sowohl Frauen diskriminiere als auch Stereotypen aufrechterhalte, wonach weibliche Brüste sexualisiert werden.

Bildtext: “Fort Collins-Urteil”

Das Gericht erklärte, dass der hauptsächliche Unterschied zwischen einer männlichen und weiblichen Brust in der Fähigkeit zum Stillen bestehe. Obwohl das Gericht die physischen Unterschiede zwischen beiden zur Kenntnis nahm, entschied es, dass dies kein hinreichender Grund sei, um eine unterschiedliche Behandlung durch die Regierung zu rechtfertigen.

“Ich komme zu dem Ergebnis, dass die Anordnung Frauen auf der Grundlage der verallgemeinerten Vorstellung diskriminiert, dass ungeachtet der Absicht einer Frau, die Entblößung ihrer Brüste in der Öffentlichkeit (oder sogar in ihrer Privatwohnung, wenn sie von der Öffentlichkeit einsehbar ist) notwendigerweise ein sexualisierter Akt sei. Daher hält dies ein Stereotyp aufrecht, das in unserer Gesellschaft verwurzelt ist, dass weibliche Brüste vorrangig Objekte sexuellen Verlangens seien, während dies bei der männlichen Brust nicht der Fall sei”, schrieb Jackson in seinem Urteil.

Obwohl dies nicht die endgültige Entscheidung in dem Fall ist, schrieb Jackson, dass er die einstweilige Verfügung teilweise deswegen angeordnet habe, weil er glaube, dass die durch die Stadt erlassene Anordnung letztendlich gegen die Gleichheitsschutzbestimmung verstoße.

Er erklärte: “Die Gleichheitsschutzbestimmung des vierzehnten Zusatzes [der US-Verfassung] untersagt es staatlichen Regierungsbehörden, zwischen Geschlechtern zu unterscheiden, außer wenn sie eine ‘überaus überzeugende Rechtfertigung’ dafür haben, dies zu tun. In diesem Fall hat Fort Collins eine rechtskräftige Anordnung, die offensichtlich Frauen diskriminiert.”

Der anwaltliche Vertreter der Stadt sagte in einer Erklärung nach der Entscheidung, dass die Stadt die Entscheidung des Richters überprüfen und über die nächsten Schritte beratschlagen werde. Es sieht nun so aus, als ob die Stadt nicht gewillt ist, den Fall auf sich beruhen zu lassen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von: http://anonhq.com/united-states-federal-court-rules-females-free-display-breasts-public/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Rückenwind für Assad durch Akademiker australischer Universität: USA haben Assad zu Unrecht beschuldigt

in Welt von

Eine von Australiens renommierteren Universitäten hat sich an die Spitze einer Bewegung gesetzt, die die US-Sanktionen in Syrien verurteilt, indem sie den chemischen Angriff einen Schwindel nennt, um das Assad-Regime zu Unrecht zu beschuldigen.

Die University of Sydney hält zu ihrem Hauptdozenten, Tim Anderson, der einer ernsthaften Debatte über die syrische US-Agenda den Boden bereitet hat. Dr. Anderson, der einer von hoch angesehenen Akademikern ist, die den Gasangriff mit Sarin einen “Schwindel” nennen, behauptet, dass es genügend Beweise dafür gebe, um zu belegen, dass der syrische Bürgerkrieg ein Werk der “Erfindung” durch die USA ist, um sich weiterhin Vorteile in der Region zu verschaffen, und “um eine unabhängige Nation zu zerstören”, wie SMH berichtet.

Dr. Anderson hat zusammen mit anderen Akademikern das Centre for Counter Hegemonic Studies [Zentrum für gegen-hegemoniale Studien] gegründet, um der “Zensur” durch andere Universitäten zu entgehen. Das Zentrum mit Sitz in Sydney wurde nach Bedenken ins Leben gerufen, “dass viele westliche akademische Institutionen, aufgrund ihrer engen Verbindungen mit der Regierung und kommerziellen Sponsoren, gegen-hegemoniale oder anti-imperiale Forschungen und Diskussionen einschränken, zensieren und marginalisieren”, sagt Dr. Anderson.

Andere beteiligte Akademiker sind Rodrigo Acuna von der Macquarie University, Hauptdozent Drew Cottle von der Western Sydney University und mehrere andere Akademiker, einschließlich zwei aus Osttimor.

Dr. Anderson erklärte, dass es keine Finanzierung durch die Regierung gebe, und dass das Zentrum “ohne Budget” betrieben werde.

Eine Sprecherin im Namen der University of Sydney sagte zu SMH, dass die Universität Dr. Andersons Äußerungen aufgrund der freien Meinungsäußerung unterstütze, sie aber nicht gutheiße.

“Dies bedeutet Toleranz gegenüber einem großen Meinungsspektrum, sogar wenn die geäußerten Ansichten unpopulär und kontrovers sind”, sagte sie.

1990 wurde Dr. Anderson für seine Rolle beim Bombenanschlag auf das Hilton-Hotel in Sydney im Jahre 1978 verurteilt, aber 1991 freigesprochen. Er reiste auch mehrmals nach Syrien, um sich mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad in Damaskus zu treffen.

Verweis:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/pro-assad-push-by-australian-university-academics-us-framed-assad/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Staatlich betriebene Organentnahme in China tötet jedes Jahr 100.000 politische Gefangene

in Welt von

Politische Häftlinge – einschließlich Mitgliedern von Falun Gong und der Chinesischen Hauskirche – fallen der Organentnahmepraxis in China zum Opfer. Ein neuer Bericht liefert nun Beweise dafür, dass die vom chinesischen Staat betriebene Organentnahme für den Tod von 100.000 Menschen pro Jahr verantwortlich ist.

Ein neuer Bericht wurde veröffentlicht, der enthüllt, wie sich die chinesische Regierung darum bemüht, um die Organe von lebenden politischen Gefangenen zu entnehmen, und was zu einer Industrie mit einem Umfang von vielen Millionen US-Dollar geworden ist.

Die Lebendorganentnahme bei politischen Gefangenen – hauptsächlich denjenigen, die wegen des Praktizierens des meditativen Falun Gongs in Konzentrationslagern gefangen gehalten werden, Tibeter oder Anhänger der Chinesischen Hauskirche – werden vorsätzlich für künftige Empfänger von Spenderorganen getestet, zugeordnet und in Datenbänken registriert, während sie in Haft sind.

Die Praxis der Lebendorganentnahme hält in China seit über einem Jahrzehnt an. Während die chinesische Regierung darauf beharrt, dass diese Art der Entnahme für nur 10.000 Organtransplantationen pro Jahr verantworlich ist, unterstreicht der neue Enthüllungsbericht, dass die Zahl näher bei 100.000 pro Jahr liegt.

Aussagen von Chirurgen, die in China Transplantationen durchführen und sich über durchgängige 24-Stunden-Schichten beklagen, werden in dem Bericht dokumentiert. Die chinesischen Transplantationsteams werden einfach “von menschlichen Organen überschwemmt”. Wenn eine Organtransplantation schief geht, haben die Transplantationschirurgen bis zu vier Ersatzorgane zur Verfügung, um sich darauf verlassen zu können, dass die Operation durchgeführt werden kann.

Politische Gefangene – einschließlich Falun Gong-Mitgliedern – gehören zu den Opfern der Lebendorganentnahme, wie aus dem Bericht hervorgeht. Dieser Akt des Massenmords ist mittlerweile für über eine Million Todesfälle verantworlich.

“Gefängnisbeamte und Ärzte begannen heimlich zusammenzuarbeiten, indem sie systematisch medizinische Tests an den Falun Gong-Gefangenen durchführten…”

“Wenn ein Patient ein Organ brauchte, wurde ein geeigneter Gefangener zugeordnet, getötet, seine Organe entnommen und bei einer Transplantation verwendet. Um das Risiko zu senken, dass das Organ abgestoßen wird, wurden die Organe entnommen, bevor der unfreiwillige Spender tot war – eine Art Mord im Rahmen dessen, was als ‘Lebend-‘Organentnahme bekannt wurde”, berichtet die australische Nachrichtenkampagne Stop Organ Harvesting in China.

Die chinesische Regierung bemüht sich sehr darum, Beweise dafür zu verbergen. Die Statistiken über Organtransplantationen, die zum Beispiel am People’s Liberation Army General Hospital erstellt wurden, werden als “Staatsgeheimnis” eingestuft. Indem dort hochrangige Mitglieder des Militärs und der Kommunistischen Partei behandelt werden, erwirtschaftete dieses Krankenhaus 2010 einen Profit von 34 Millionen US-Dollar, wie der Bericht besagt.

Bei einem anderen Krankenhaus gehen aus den Aufzeichnungen 120 “Notfall-Lebertransplantationen” hervor, die in einem anderen wichtigen medizinischen Zentrum der Volksbefreiungsarmee, dem Changzheng-Krankenhaus in Schanghai, durchgeführt wurden. Die Tatsache, dass in China Organtransplantationen innerhalb von Stunden (und nicht Wochen oder Monaten) durchgeführt werden, beweist, dass das chinesische Spendersystem auf gefangenen Spendern basiert, die für die Empfänger auf Abruf bereitstehen. Es ist ein System umgekehrter Zuordnung.

Laut Organ Harvest Investigation bestätigte eine Mitarbeiterin des Krankenhauses den Tod von 4.000 Falun Gong-Praktiziereden, die wegen ihrer Organe getötet wurden. Ihr Ehemann, ein Chirurg, hat seine Beteiligung bei der Entfernung von Corneas von lebenden Spendern bestätigt, während er die Anzahl mit über 2.000 bezifferte. Weitere verdeckt durchgeführte Befragungen von Ärzten enthüllten das Ausmaß des Massenmordes, indem ein Arzt die Existenz von 36 Konzentrationslagern bestätigte, in denen über 120.000 Menschen festgehalten werden.

Wenn die Ermittler bei Krankenhäusern anriefen, um vorzutäuschen, eine Niere oder Leber zu benötigen, bestätigte ein Krankenhaus nach dem anderen: “Wir haben Falun Gong-Praktizierende auf Lager; kommen Sie einfach vorbei, und wir können ihnen das Organ innerhalb einer Woche besorgen.”

Falun Gong-Praktizierende waren 1999 zahlreicher als Mitglieder der Kommunistischen Partei. Dies löste eine Tilgungskampagne aus, die vom früheren Führer der Kommunistischen Partei, Jiang Zemin, initiiert wurde, aus Angst, dass die Partei an Popularität einbüßen könnte.

Falun Gong jedoch, ist eine Disziplin aus der buddhistischen Schule, die Tugendhaftigkeit, Mitgefühl und Aufrichtigkeit lehrt und anerzieht, mit dem Endziel einer spirituellen Kultivierung, Selbstlosigkeit und Bewusstheit.

Es wird geschätzt, dass zurzeit bis zu einer Million Falun Gong-Mitglieder wegen ihrer spirituellen Glaubensvorstellungen gefangengehalten, gefoltert, einer Gehirnwäsche und erzwungenen Organspende unterzogen werden.

Was Sie tun können, ist, Ihre Unterstützung weiterzuverbreiten, um den Massenmord zu beenden, indem Sie #stoporganharvesting auf Twitter und Facebook benutzen.

Sie können auch die Online-Petition an den UNO-Hochkommissar unterzeichnen, auf die Sie hier zugreifen können.

Und am allerwichtigsten: Sagen Sie es einfach weiter, dass dies tatsächlich passiert und dass es nicht toleriert werden darf.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/chinese-state-run-harvesting-of-live-donor-organs-kills-100000-political-prisoners-each-year/

1 2 3 32
Gehe zu Top