Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

Contrapaganda

Contrapaganda has 240 articles published.

Drei Teelöffel Wasser in Rio sind genug, um jeden ernsthaft krank zu machen

in Umwelt von

Titelbild: Time

Eine neue Studie ergab, dass die Konzentration an Viren im Wasser von Rio de Janeiro 1,7 MILLIONEN Mal höher liegt, als das, was in Europa oder in den USA als “besorgniserregend” angesehen wird.

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) hatten die Ärzte die Athleten gewarnt, ihren Mund geschlossen zu halten, während sie sich im Wasser aufhalten. Der Grund? Nun, eine 16-monatige Studie ergab, dass die Konzentration an Viren im Wasser von Rio de Janeiro 1,7 MILLIONEN Mal höher liegt, als das, was in Europa oder in den USA als “besorgniserregend” angesehen wird.

Die verblüffende Realität ist das Ergebnis davon, dass ungeklärtes Abwasser direkt in das Wasser gepumpt wird. Tatsächlich wird geschätzt, dass die Aufnahme von nur drei Teelöffeln des Wassers genug sind, um jeden ernsthaft krank zu machen.

Die Nachricht war besonders bedenklich für die Athleten, die an Wassersportarten wie Rudern und Segeln teilnahmen. Distractify gibt bekannt, dass Lagoa Rodrigo de Freitas und Gloria Marina zu den kontaminiertesten Orten in diesem Gebiet gehören. Bei der Lagune, wo Rudern abgehalten wurde, fanden die Wissenschaftler 1,73 Milliarden Adenoviren pro Liter. Man vergleiche das mit einem Ort wie Kalifornien – einem US-Bundestaat, der so ziemlich das am meisten verschmutzte Wasser des Landes aufweist – und dessen Virenmesswerte jedoch nur bis in die Tausende gehen.

Zu den Auswirkungen des Verschluckens von giftigem Wasser können Magen- und Atemwegserkrankungen gehören. Zusätzlich gehören auch Herz- und Gehirnentzündungen zu den beunruhigenden Möglichkeiten. Der furchteinflößendste Aspekt dieser Nachricht ist die Tatsache, dass Antibiotika gegen diese Viren nutzlos wären.

Laut Dr. Valerie Harwood von der Fakultät für integrative Biologie an der Universität von Südflorida, ergaben 16 Monate eifrig durchgeführter Tests, dass 90% aller Örtlichkeiten hohe Virenkonzentrationen aufwiesen.

Die Physikerin bemerkt dazu:

“Das ist eine sehr, sehr hohe Prozentzahl. Angesichts dessen, dass dieser Grad an krankheitserregenden Viren von Menschen in den Oberflächengewässern in den USA weitgehend unbekannt ist. Man würde diesen Grad niemals vorfinden, weil wir unser Abwasser klären. Man würde es einfach nicht finden können.”

Quelle: latimes.com

Offensichtlich ist dies nicht nur eine Gefahr für Olympia-Athleten. Laut Dr. Harwood sind auch viele der Strände kontaminiert. Ihr Ratschlag für die halbe Million Touristen, die in Scharen in die Stadt strömen? Vermeiden Sie es, Ihren Kopf unter Wasser zu tauchen. Schwimmer, die das Wasser aufnehmen, werden “heftig krank”.

Leider wird noch nicht einmal der Sand für sicher gehalten. Harwood rät Eltern dazu, ihre Kinder davon abzuhalten, im Sand zu spielen, weil Sandproben von Stränden an der Copacabana und Ipanema Viren offenbarten, die ein Risiko für die Gesundheit von Babys und Kleinkindern darstellen könnten.

“Beide von ihnen weisen einen ziemlich hohen Grad an ansteckenden Adenoviren auf. Sie wissen, wie schnell ein Kleinkind dehydrieren kann und ins Krankenhaus gebracht werden muss. Das ist für mich am erschreckendsten, “sagte Dr. Harwood.

Olympiafunktionäre beharrten zwar darauf, dass das Wasser sicher sei, aber diese neueste Entdeckung durch Associated Press sagt etwas anderes. Hoffentlich dient dies als ein Warnsignal für den Rest des Planeten, damit nachhaltigere Gewohnheiten übernommen werden, bevor Wasserstraßen giftig und verschmutzt sind.

Verweise:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Größte je durchgeführte Studie über Marihuana enthüllt, dass es nicht die Lunge schädigt, wenn man es raucht, sondern sie eher verbessert

in Gesundheit von

Wir haben in der Vergangenheit gesagt, und wir stehen immer noch dazu, dass unser Ziel darin besteht, den medizinischen Gebrauch von Marihuana zu fördern. Wir sprechen uns nicht nur um des Rauchens willen für die Pflanze aus. Wir wollen, dass die Leute davon profitieren.

Aber überall auf der Welt gibt es viele negative Stereotypen und Falschbehauptungen über die Pflanze. Besonders in einigen Ländern auf der Südhalbkugel der Welt wird geglaubt, dass das bloße Rauchen von Marihuana, unabhängig von der Menge und Stärke, Geisteskrankheiten verursachen kann, von denen Wahnsinn am Schlimmsten ist.

Indem jedoch im Laufe der Jahre Anhänger der Pflanze wegen seiner medizinischen Vorteile zunehmend Auftrieb bekommen haben, nutzen viele Forscher ihre eigenen Ressourcen, um Studien über die Pflanze durchzuführen. Obwohl immer noch kaum über die Pflanze geforscht wird, zeigen die wenigen durchgeführten Studien, dass einige der negativen Stereotypen über die Pflanze nicht den Tatsachen entsprechen.

In der Studie über Marihuana, auf die wir gestoßen sind, wird enthüllt, dass das Rauchen der Pflanze nicht die Fähigkeit der Lunge einschränkt, wie zuvor von Experten auf medizinischem Gebiet vermutet wurde. Die Studie wurde 2012 durchgeführt. Es soll sich dabei um die größte je über das Rauchen von Marihuana durchgeführte Studie handeln. Die Studie wurde in das Journal of the American Medical Association (JAMA) aufgenommen.

Laut der Studie hat sich die Fähigkeit der Lunge nicht verschlechtert, obwohl die meisten Marihuana-Raucher dazu tendieren, tief zu inhalieren und den Rauch so lange wie möglich einzubehalten, bevor sie ausatmen, selbst bei denjenigen, die sieben Jahre lang täglich oder 20 Jahre lang einmal pro Woche einen Joint geraucht haben.

Die Studie wurde von Forschern der Universität von Kalifornien (San Francisco) und der Universität von Alabama (Birmingham) durchgeführt, welche sich beide in den USA befinden.

Die Forscher sagten, dass sie wussten, dass das Rauchen von Tabak Lungenschäden verursacht, indem es zu Atemproblemen durch chronische obstruktive Lungenerkrankungen führt. Jedoch wollten sie Klarheit darüber, ob das Rauchen von Marihuana auch ähnliche Auswirkungen haben kann wie Tabak.

Die Forscher führten die Studie durch, indem sie während einer 20-jährigen Periode mehrere Male bei über 5.100 Männern und Frauen die Lungenfunktion maßen.

Die bei der Studie benutzten Daten stammten von einer Koronararterien-Risikoentwicklung bei jungen Erwachsenen. Die Forscher sammelten wiederholte Messungen der Lungenfunktion und des Rauchens von März 1985 bis August 2006. Mehr als die Hälfte der Patienten (ungefähr 54%) sagten, dass sie momentan Marihuana-Raucher, Zigarettenraucher oder beides seien, als die Studie begann. Der durchschnittliche Marihuanakonsum lag nur bei ein oder zwei Joints ein paarmal pro Monat.

Die Forscher berechneten daraufhin getrennt voneinander die Auswirkungen von Tabak und Marihuana, sowohl bei Leuten, die nur das eine oder das andere benutzten, als auch bei Leuten, die beides benutzten. Die Forscher berücksichtigten auch andere Faktoren, die die Lungenfunktion beeinflussen könnten, wie etwa die Luftverschmutzung in Städten.

Um die Gesundheit der Lunge bei den Teilnehmern in Erfahrung zu bringen, maßen die Forscher, wie gut die Teilnehmer Luft ein- und auspusten konnten. Es heißt, dass ein gesunder Erwachsener ungefähr eine Gallone [ca. 3,78 Liter] Luft in einer Sekunde ausatmen kann.

Obwohl sich die Studie auf leichtere Raucher von Marihuana und Tabak konzentrierte, zeigte das Ergebnis, dass einige Teilnehmer, die sieben Jahre lang mehr als einen Joint Marihuana pro Tag rauchten, sogar mehr als eine Gallone Luft pro Sekunde ausatmen konnten.

Tabelle: “Veränderungen bei der Lungenfunktion: Lungenfunktion (senkrecht/Milliliter) und Belastung/Jahre (waagerecht) – Marihuana (grün) und Tabak (rot)”

Andererseits hatten Zigarettenraucher Mühe, eine halbe Gallone auszuatmen. Dies stellte unter Beweis, dass während das Rauchen von Marihuana die Lungenfunktion verbessert, das Zigarettenrauchen sie verschlechtert.

Jedoch warnten die Forscher, dass die Leute die Ergebnisse der Studie nicht einfach als grünes Licht für das Rauchen von Marihuana betrachten sollten. Sie empfahlen, dass andere Faktoren berücksichtigt werden sollten, bevor die Pflanze geraucht wird.

“Marihuana ist eine komplizierte Substanz, und Leute, die darüber nachdenken, was sie in der Vergangenheit getan haben oder die über den Gebrauch von Marihuana nachdenken oder glauben, dass es medizinisch hilfreich sein kann, sollten ihre Entscheidung nicht auf Erwägungen in Bezug auf die Lunge treffen. Es ist keine Entscheidung in Bezug auf die Gesundheit der Lunge, sondern all die anderen Probleme: das Risiko der Abhängigkeit, eine Zunahme des Unfallrisikos und des sozialen Funktionierens”, sagte der Co-Autor der Studie, Dr. Stefan Kertesz. Dr. Kertesz ist auch ein Forscher und ein Doktor für Grundversorgung an der Universität von Alabama in Birmingham und am Birmingham Veterans Affairs Medical Center.

Dr. Kertesz fügte auch hinzu, dass die besondere Stärke der Lunge von Marihuana-Rauchern auch von der Angewohnheit des tiefen Inhalierens, Anhaltens und langsamen Ausatmens des Marihuana-Rauchs kommen könne. Er sagte: “Es ist eine winzige Verbesserung; es ist keine große Verbesserung für die Gesundheit der Lunge. Also sind Sie vorsichtig, damit Sie nicht sagen: ‘Oh, wow! Lungen funktionieren besser mit Marihuana.’ Das wäre vollkommen unrichtig.”

Indem er die Studie kommentierte, sagte Dr. Donald Tashkin, der als Medizinprofessor an der Universität von Kalifornien (Los Angeles) mehr als 30 Jahre lang das Verhältnis zwischen Marihuana, Rauchen und der Lungenfunktion untersuchte, dass die Studie bestätigt habe, was andere Forschungen ebenfalls über Marihuana herausgefunden haben:

“Dies ist eine gut durchgeführte Studie, die mehr Forschungsgegenstände beinhaltet als in der Vergangenheit. Die Öffentlichkeit sollte daraus entnehmen, dass es eine konfirmatorische Studie ist, aber größer und länger als vorhergehende Studien, was einmal mehr demonstriert, dass das Rauchen von Marihuana im Unterschied zu Tabak nicht die Lungenfunktion beeinträchtigt”, sagte Dr. Tashkin.

Wir erkennen an, dass wir den Artikel von NBC News bezogen haben.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/largest-ever-study-marijuana-reveals-smoking-not-damage-lungs-rather-improves/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Dieser Nationalpark hat beschlossen, Wilderer an Ort und Stelle zu erschießen, und hat bislang 50 getötet

in Tierrechte von

Die Wächter sind dazu ausgebildet, um auf Wilderer zu schießen und sie zu töten, welches der Grund dafür ist, warum Tausende indischer Einhorn-Nashörner immer noch im Park leben.

Wenn es Menschen versäumen, ihre Verhaltensweisen zu ändern und nachhaltigere Lebensgewohnheiten anzunehmen, werden wunderbare Spezies unwiederbringlich ausgerottet werden. Tatsächlich wird erwartet, dass der afrikanische Elefant aufgrund zunehmender Aktivitäten von Wilderern das nächste Jahrzehnt nicht überdauern wird. Es liegt an dieser ernüchternden Realität und der zunehmenden Nachfrage nach Elfenbein, dass ein Nationalpark in Indien zuerst schießt und dann erst Fragen stellt.

Die BBC berichtet, dass der Kaziranga-Nationalpark eine ziemlich erfolgreiche Bilanz beim Schutz von Nashörnern vor Wilderern vorweisen kann. Jedoch wird von den Wildhütern eine kontroverse Taktik eingesetzt: Schießen bei Sichtkontakt. Bisher hat der Park 50 Leute getötet.

Berichten zufolge war jede getötete Person hinter dem Horn eines Nashorns her. Das Horn eines Nashorns kann für bis zu 6.000 Dollar [5.651,85 Euro] je 100 Gramm verkauft werden und daher ist es deutlich wertvoller als Gold. Seine sagenhaften “magischen Eigenschaften” jedoch sind stark übertrieben. Das Horn von Nashörnern besteht weitgehend aus Keratin, demselben Material wie unsere Fingernägel. In anderen Worten, es ist es nicht wert, dafür ein Nashorn zu töten, um es zu bekommen.

Als der Park vor ungefähr einem Jahrhundert gegründet wurde, wurden nur eine handvoll indischer Einhorn-Nashörner geschützt. Nun beheimaten die Parks mehr als 2.400, was zwei Drittel der weltweiten Population entspricht. Was aber nur wenige Leute zur Kenntnis nehmen, ist, dass 2015 mehr Leute durch die Parkwächter erschossen wurden als Nashörner von Wilderern.

Quelle: BBC

Während Tierrechtsaktivisten in Erwägung ziehen könnten, dass es etwas zu feiern gibt, ist nicht jeder von der zunehmenden Zahl an Leichen begeistert – vor allem nicht bei den Anwohnern. Es stimmt zwar, dass alle Getöteten Wilderer waren, aber es wurden auch einige Anwohner (besonders Ureinwohner) verwundet. In einem Fall wurde ein behinderter Junge erschossen, der Kühe gehütet hatte.

Die Wächter sind dazu trainiert, rücksichtslos auf jeden zu schießen und ihn zu töten, der versuchen könnte, ein indisches Nashorn wegen seines Horns zu töten. Avdesh, der als Parkwächter arbeitet, sagte gegenüber der BBC:

“Die Anweisung ist, dass wir jedes Mal zur Waffe greifen und Jagd auf sie machen sollen, wenn wir Wilderer oder Jäger sehen.”

“Wir sind ohne Einschränkung angewiesen, sie zu erschießen. Wann immer man die Wilderer sieht oder irgendwelche Leute während der Nacht, sind wir angewiesen, sie zu erschießen”, ergänzte er.

Avdesh hat in den vier Jahren, in denen er auf Patrouille geht, nie jemanden getötet, aber er weiß, dass er kaum irgendwelche Konsequenzen zu befürchten hatte, wenn er es tun würde.

Quelle: Pinterest

Der Direktor des Parks, Dr. Satyendra Singh, sagt dazu, das sei zu schwarz-weiß. Er sagte:

“Zuerst warnen wir sie: wer bist Du? Aber wenn sie anfangen zu schießen, müssen wir sie umbringen. Zuerst versuchen wir sie in Gewahrsam zu nehmen, damit wir die Informationen bekommen, welche Verbindungen es gibt und wer noch zur Bande gehört.”

Mit “Bande” bezeichnet er örtliche Dorfbewohner, die den Männern dabei helfen, Waffen aus Nachbarstaaten in den Park zu schaffen. Bis zu 300 Anwohner sind in die Wilderei verwickelt, so glaubt er, aufgrund der Verlockung, mit dem Horn eines Nashorns Geschäfte zu machen.

Es ist unbestritten, dass diese Methode zum Schutz der Nashörner effektiv ist, aber geht sie zu weit, um die bedrohte Spezies zu bewahren? Bitte hinterlasst unten eure Kommentare und teilt diese Nachricht!

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/national-park-opted-shoot-poachers-site-killed-50-far/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Globaler Abfall: Recycling-Firma ist Vorreiter bei der Lösung des Abfallproblems

in Umwelt von

Globale Abfallentsorgung ist eines der dringlichsten Probleme der Welt. Indem sich Mülldeponien auf der ganzen Welt ausbreiten, werden die Auswirkungen der Müllablagerungen auf unsere Umwelt immer offensichtlicher.

Angesichts dieser Tatsachen hat eine innovative Recycling-Firma daran gearbeitet, die Abfallmenge zu reduzieren, die überall auf der Welt auf den Mülldeponien landet. Heute ist TerraCycle weltweit führend beim Recycling schwer wiederverwertbaren Abfalls.

2001 von Tom Szaky gegründet, ist TerraCycle in 20 Ländern tätig, beschäftigt über 60 Millionen Menschen und recycelt Milliarden von Abfallprodukten durch verschiedene innovative Plattformen. TerraCycle bietet freie, nationale Recycling-Programme an, die von Handelsmarken, Herstellern und Einzelhändlern auf der ganzen Welt unterstützt werden. Als Teil dieser Programme können Einzelpersonen und Gemeinschaften viele der schwer recycelbaren Gegenstände wiederverwerten, die normalerweise auf einer Mülldeponie landen würden, nachdem sie ihren ursprünglichen Zweck erfüllt haben.

Das Unternehmen bietet kostenlose Recycling-Programme für Gegenstände an wie Saiten eines Instruments, Behälter für Babynahrung, Wasserfilter, Zigarettenstummel und viele weitere übliche, schwer recycelbare Haushaltsgegenstände. Zusätzlich zum Recycling, Upcycling und der Wiederverwendung vieler schwer recycelbarer Gegenstände, haben die Programme des Unternehmens dabei geholfen, mehr als 15 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke auf der ganze Welt aufzubringen.

Heute sind Mülledponien für 12% der globalen Methanemission und fast 5% der gesamten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Zusätzlich tragen die Deponien zu Emissionen in unsere Atmosphäre, giftigen Laugen sowie der Verschmutzung von Boden und Grundwasser bei. Daher wird die sie umgebende Umwelt einem großen Risiko ausgesetzt, indem das lokale Ökosystem und Wildtierarten gefährdet werden.

Leider sind zu diesem Zeitpunkt zuverlässige Informationen über Hausmüll schwer erhältlich – die Daten sind oft unzusammenhängend, nicht miteinander vergleichbar und unvollständig. Jedoch sind wir durch die Einbeziehung aller verfügbaren Informationen über Hausmüll dazu in der Lage, die globalen Mengen und Trends zu schätzen. Laut eines Berichts über Stadtentwicklung wächst die Menge an Hausmüll schneller als die Rate der Verstädterung.

Vor zehn Jahren produzierten 2,9 Milliarden Stadtbewohner ungefähr 0,64 kg Hausmüll pro Person und Tag (0,68 Milliarden Tonnen pro Jahr). Zum Vergleich schätzt der Bericht, dass diese Mengen auf ungefähr 3 Milliarden Einwohner zugenommen haben, die 1,2 kg pro Person und Tag produzieren (1,3 Milliarden Tonnen pro Jahr). Es wird erwartet, dass diese Zahlen bis 2025 auf 4,3 Milliarden Stadtbewoher ansteigen, die ungefähr 1,42 kg pro Kopf und Tag an Hausmüll produzieren (2,2 Milliarden Tonnen pro Jahr).

Trotz der zunehmenden Menge an weltweit produziertem Müll, müssen sich die Anstrengungen zur Abfallentsorgung noch deutlich verbessern. Die Verbesserung der weltweiten Abfallentsorgung ist ein wesentliches Element, damit die Welt effizienter im Umgang mit den Ressourcen wird.

Amerikaner recyclen laut der [US-Umweltschutzbehörde] Environmental Protection Agency 34% des gesamten Abfalls, den sie produzieren. Während sich die Abfallentsorgung in den USA verbessert hat – vor 50 Jahren lag die Recyclingrate bei lediglich 6,2% – zeigt der Erfolg von Recycling-Programmen in Europa, dass immer noch Verbesserungen erzielt werden können. Österreich und Deutschland sind auf dem Gebiet der Abfallentsorgung führend, indem jedes Land dafür sorgt, dass 63% bzw. 62% des gesamten Abfalls von Mülldopnien ferngehalten werden.

Als Teil seiner Bemühungen, für eine “Beseitigung der Vorstellung von Abfall” hinzuarbeiten, zielt TerraCycle darauf ab, seine Recycling-Programme weiter auszudehnen. Anfang dieses Jahres startete das Unternehmen sein Adhesive Recycling Program, das weltweit erste Recycling-Programm für anaerobe Klebstoffe.

“Dies ist das erste Mal, dass wir in dieser Kategorie recycelt haben, und wir hoffen, dass es den Horizont einer Industrie erweitern wird, für die es vorher keine Option gewesen ist, Behälter von Klebstoffen zu recyclen”, sagte Szaky in einer Erklärung.

Die Vorstellung von Abfall ist eine menschliche Erfindung. In einem natürlichen System wird jeglicher von einem lebendigen Organismus produzierte Abfall zu einem nützlichen Beitrag für einen anderen. Der Prozess, der oft als “Kreislauf des Lebens” bezeichnet wird, verwertet sämtliche innerhalb des Systems hervorgebrachten Produkte.

Jedoch wurde dieser Prozess mit der Einführung menschengemachter Materialien gestört. Ja, die Erschaffung solcher Materialen – vor allem Plastik – “hat uns größere und konstengünstigere innovative Freiheiten ermöglicht”, aber zu welchem Preis?

Bild: FlickrEric

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/global-waste-recycling-company-leads-way-waste-management-solution/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Cannabis-Kokosnussöl-Rezept bekämpft Schmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle und mehr

in Gesundheit von

Von: Nicolette Aolani Kineret über Wise Mind Healthy Body

Natives Kokosnussöl ist für sich genommen bereits eines der erstaunlichsten Produkte für die Gesundheitsfürsorge und Schönheitskuren. Ich benutze es für meine Haarkur, als Feuchtigkeitspflege für die Haut, um damit leckere Kekse zu backen, Schminke abzuwischen, als Lippenbalsam etc.

Koksnussöl hat jede Menge Vorteile für die Gesundheit und bietet sowohl innere als auch äußere Anwendungsmöglichkeiten. Es kann äußerlich aufgetragen werden, um Haut und Haare von Schädigungen zu heilen, oder eingenommen werden, um das Gedächtnis zu verbessern, Krebs zu bekämpfen, die Verdauung zu erleichtern, das Immunsystem zu stärken, Entzündungen zu lindern, Harnwegsinfektionen zu heilen, Niereninfektionen zu beseitigen, die Leber zu schützen und noch mehr.

Wie man eine großartige Sache noch besser machen kann

Eine Möglichkeit, um Kokosnussöl noch nützlicher zu machen, besteht darin, es mit den medizinischen Eigenschaften von Marihuana anzureichern. Marihuana und Kokosnussöl ergeben – wenn sie richtig miteinander kombiniert werden – eine bessere Verbindung als Schokolade und Erdnussbutter (es ist einfach viel sinnlicher als ein Erdnussbutter-Marmelade-Sandwich, Leute).

Kokosnussöl ist reich an natürlich gesättigten Fetten. Keine Sorge, das sind diejenigen, die HDL ( gutes Cholesterin) in Ihrem Körper vermehren und dabei helfen, das LDL (schlechtes Cholesterin) in HDL umzuwandeln, einen entscheidenden Bestandteil für ein gesundes Herz.

Das Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) in Marihuana, die beiden Cannabinoide, die Marihuana seine heilenden Eigenschaften verleihen, sind sehr gut in Fett löslich. Die hohe Konzentration an Fettsäuren, die in Kokosnussöl vorhanden ist, ergibt ein perfektes Bindemittel für die Cannabinoide, die sich mit den Fettmolekülen verbinden.

Wie Cannabis-Kokosnussöl Ihnen helfen kann

Die Ergebnisse von Cannabis-Kokosnussöl sind viel wirksamer als von irgend etwas anderem wie etwa Butter/Margarine/Öle, was die medizinischen Eigenschaften der Pflanze unterstreicht. Cannabis kann je nach Sorte zur Heilung von allenmöglichen Krankheiten benutzt werden, aber man muss wissen, wie man die richtige auswählt.

THC-reiche Sorten sind am besten für die Behandlung von Schmerzen, posttraumatischen Belastungsstörungen, Übelkeit, Appetitlosigkeit/Essstörungen, Asthma, grünem Star und Schlafstörungen geeignet.

Andere Sorten, die einen höheren CBD-Anteil haben, können zur Bekämpfung von Angst, Schmerzen, Tumoren, Krebs, Anfällen, Psychosen und neurodegenerativen Störungen eingesetzt werden.

Die Marihuana-Sorte ist entscheidend

Pflanzen in der Sativa-Familie haben ein hohes CBD-zu-THC-Verhältnis, so dass sie einen energetisierenden Effekt haben, der den Geist stimuliert und Optimismus fördert.

Aufgrund des hohen CBD-Anteils werden sie oft zur Behandlung von Depressionen, ADHS und Appetitlosigkeit eingesetzt. Umgekehrt haben diejenigen aus der Indica-Familie ein hohes THC-zu-CBD-Verhältnis. Der hohe THC-Anteil verleiht Indica-Sorten eine beruhigende Wirkung, die dabei hilft, Ängste und Schlafstörungen zu überwinden.

Es gibt viele Hybridpflanzen, die in ein Spektrum von Merkmalen beider Familien fallen.

Decarboxylieren Sie Marihuana, bevor Sie Ihr Öl herstellen

Decarboxylation ist ein sehr einfacher Vorgang. Wann immer Sie Marihuana zum Kochen oder für Rezepte wie das nachfolgende benutzen, müssen Sie nur diese einfachen Schritte befolgen:

  1. Erhitzen Sie den Ofen auf 115° C.
  2. Zerbrechen Sie Cannabis-Blüten und -Gras per Hand in kleinere Stücke. Wir verwenden eine Unze (28,35 Gramm), aber Sie können sich für mehr oder weniger entscheiden.
  3. Legen Sie die Stücke in einer Schicht auf ein umrandetes Backblech. Stellen Sie sicher, dass die Pfanne (oder der Topf) die richtige Größe hat, so dass keine Stellen leer bleiben.
  4. Backen Sie das Cannabis für 30 bis 40 Minuten, wenden Sie es alle 10 Minuten, damit es gleichmäßig röstet.
  5. Wenn das Cannabis eine dunklere Farbe hat – ein helles bis mittleres braun – und getrocknet ist, nehmen Sie das Backblech heraus und lassen Sie das Cannabis abkühlen. Es sollte ziemlich brüchig sein, wenn es bearbeitet wird.
  6. Verarbeiten Sie das Cannabis in einer Küchenmaschine, bis es grob gemahlen ist (nicht bis es zu einem sehr feinen Pulver geworden ist). Bewahren Sie es in einem luftdichten Behälter auf und benutzen Sie es je nach Bedarf, um etwas davon zu entnehmen.

Wie man Cannabis-Kokosnussöl macht

Um Cannabis-Kokosnussöl zuzubereiten, nehmen Sie ein Gramm entkarboxylisiertes Marihuana für jede Unze natives Kokosnussöl. Legen Sie das zerkleinerte Marihuana in einen Glasbehälter und geben Sie das Kokosnussöl hinzu. Verschließen Sie den Behälter gut mit einem Deckel und stellen Sie ihn in einen mit Wasser gefüllten Topf. Erhitzen Sie langsam das Wasser und halten Sie es für 60 Minuten auf einer Temperatur unterhalb des Siedepunkts.

Auf diese Weise werden Sie das Öl sicher vor einer Überhitzung schützen.

Als nächstes, benutzen Sie ein Sieb, um die Mixtur zu sieben und die festen Bestandteile herauszufiltern. Achten Sie darauf, den Saft aus dem Cannabis zu pressen. Einige Leute benutzen ein Seihtuch, um die Mixtur richtig zu sieben.

Nachdem Sie mit dieser Prozedur fertig sind, können Sie das Cannabis-Kokosnussöl einfach so essen oder in anderen Lebensmitteln benutzen oder als eine Lotion auftragen. Sie können dieses behandelte Öl zum Kochen benutzen, aber nur, wenn die Temperatur niedriger als 315 °F [157,22 °C] ist. Das ist die Temperatur des Siedepunkts des aktiven Wirkstoffs von Marihuana. Offenbar geht die Wirkung verloren, wenn die Temperatur darüber liegt.

VIDEO: Cannabis-Kokosnussöl

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://themindunleashed.com/2016/09/cannabis-coconut-oil-easy-recipe-combats-pain-nausea-seizures-and-more.html


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Gewalt und Unruhen in Paris wegen Polizeibrutalität halten an

in Welt von

Paris ist in Flammen aufgegangen, aber nicht wegen eines Terrorangriffs, sondern wegen der Attackierung und Misshandlung eines jungen schwarzen Mannes. Die Proteste halten seit fast einer Woche an, wobei sich zunehmend Gewalt ausbreitet, indem die Proteste weiterhin andauern. Bisher hat die Polizei 17 Menschen wegen des Zertrümmerns von Fensterscheiben, Verbrennen von Autos und der Störung der öffentlichen Ordnung verhaftet.

Das Opfer der Polizei wurde als ein schwarzer Mann namens Theo identifiziert. Es wurden keine zusätzlichen Informationen über seinen Nachnamen veröffentlicht, jedoch rief er über die Medien zu einem Ende der Gewalt auf. Laut Theo wurde er auf der Straße von vier Polizisten angehalten, um eine in Frankreich übliche Überprüfung der Identität durchzuführen. Sie fingen daraufhin unmittelbar damit an, ihn zu beleidigen, rassistische Bemerkungen zu machen und ihn mit Schlagstöcken zu traktieren, ohne dass sie vorher provoziert worden seien, wie Theo erklärte. Zu einem Zeitpunkt stieß einer der Beamten das Ende eines Schlagstocks in sein Rektum, wodurch ein “tiefer Riss im Analbereich” verursacht wurde. Sie schlugen ihn weiter und setzten gegen ihn Tränengas ein.

Natürlich verteidigt die Polizei ihre Handlungen und erklärte, dass der “tiefe Riss im Analbereich mit einem Unfall zusammenhänge”. Sie argumentierten, dass Theos Hose herunter gerutscht sei, was es ermöglicht haben soll, dass der Schlagstock in ihn eindringen konnte. Es scheint, dass alle Polizisten auf der ganzen Welt darin geübt sind, ihren eigenen Ärsche zu retten, selbst wenn es bedeutet, dass sie wegen ihres Fehlverhaltens unverhohlen die Öffentlichkeit belügen. Alle vier Beamte wurden wegen des Vorwurfs des Einsatzes exzessiver Gewalt verhaftet. Einem der Beamten wurde eine schwere Form der Misshandlung zur Last gelegt. Die Vorstellung, dass “es ein Unfall war” gewesen sein konnte, war für die Strafermittler zu offensichtlich falsch, um darüber hinwegsehen zu können.

Wenn dieser Fall in Amerika passiert wäre, hätten wir davon noch nicht einmal etwas gehört. Vorfälle von sexuell motivierter Polziegewalt sind zu einer alltäglichen Erscheinung in den US-Nachrichten geworden. Zu sehen, dass das französische Strafrechtssystem so schnell reagiert hat, um gegen die beteiligten Beamten zu untersuchen und Anklage zu erheben – besonders bei einem Fall, bei dem es nicht um Mord geht -, hat eine Vorbildfunktion für die USA. Die Tatsache, dass die französischen Bürger dazu bereit waren, dafür beinahe eine Woche lang auf die Straße zu gehen, um ihrem Unmut Ausdruck zu verleihen, ist ein weiteres gutes Beispiel für die USA, deren Bürgern es allem Anschein nach überhaupt nichts ausmacht, die Polizei ungeschoren mit Mord davonkommen zu lassen.

Die Demonstrationen der Bürger begannen am Freitag, dem 3. Februar. Sie hielten über das Wochenende und die Woche hindurch an, indem mehrere Tausend Protestierende ihre Unterstützung für Theo bekundeten. Die Proteste schlugen in Gewalt um, als die Polizei und Protestierende nicht nur im Stadtzentrum zusammenstießen, sondern auch überall in den Pariser Vororten. Laut der Polizei waren die gewalttätigen Ausschreitungen intensiv, aber sehr vereinzelt. Die große Mehrheit der Menschenmenge beteiligte sich in keinerlei Weise an der Gewalt gegen Menschen oder Eigentum.

Indem die Proteste nun schon sechs Tage lang anhalten, sind keine Anzeichen dafür zu erkennen, dass die Bürger Frankreichs gewillt sind, die Straßen zu räumen. Viele haben diese Demonstration mit den Pariser Unruhen von 2005 verglichen. Diese wurden damals ebenfalls durch ein Vorkommnis ausgelöst, in das die Polizei verwickelt war, als zwei Jugendliche von einem Verhör flohen und versehentlich durch einen Stromschlag getötet wurden, als sie sich in einem Kraftwerk versteckten. Diese Unruhen führten damals zum Tod dreier Menschen und zu über 3.000 Gefangennahmen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/violence-and-riots-in-paris-over-police-brutality-continue/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Nicht nur Autismus – bedeutende Yale-Studie belegt, dass Impfstoffe mit vielfachen Gehirnstörungen zusammenhängen

in Gesundheit von

Wissenschaftler fanden einen deutlichen Zusammenhang zwischen Impfstoffen und der Entstehung von Störungen der Hirnfunktionen wie Zwangsstörungen, Magersucht, ADHS und gravierenden depressiven Störungen.

Von Jack Burns / The Free Thought Project

Es ist keine Frage, dass das Thema Impfstoffe äußerst kontrovers ist. Auf beiden Seiten des Streits existierenden Wahrheiten und Lügen, die die Fähigkeit behindern können, rationale Entscheidungen zu treffen.

In den letzten 50 Jahren hat die Welt aus nächster Nähe phänomenologische Erscheinungen wie das Aufkommen von Hirnstörungen wie Autismus, ADHS und gravierenden depressiven Störungen beobachtet. In Form anekdotischer Berichte haben Eltern auf der ganzen Welt bekannt gegeben, dass ihre normal und gesund aufwachsenden Kinder von einem Tag auf den anderen zum Beispiel Autismus oder ADHS bekamen nachdem sie geimpft wurden.

Während Wissenschaft und Regierung fortwährend behaupten, dass es keinen kausalen Zusammenhang zwischen Impfungen und den Störungen gibt, sprechen die Berichte von Eltern, vielfachen Studien und anderen Ländern eine andere Sprache. Nun scheint es, dass einige mutige und unerschrockene Wissenschaftler dazu in der Lage waren, nachzuweisen, dass es einen Zusammenhang gibt, von dem viele bereits seit einiger Zeit wissen.

Es wurde auch nachgewiesen, dass Wissenschaftler der [US-Seuchenschutzbehörde] CDC Daten vernichteten, die einen Zusammenhang zwischen Impfstoffen und Autismus bei Kindern zu erkennen gaben.

Forscher an der Pennsylvania State University und Yale University wollten herausfinden, “ob bei einer landesweiten Stichprobe bei privat versicherten Kindern vorausgehende Impfungen mit zunehmenden Vorfällen wie Zwangsstörungen (OCD), Magersucht (AN), Angsstörungen, Tic-Störung, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, gravierenden depressiven Störungen und Bipolar-Störungen in Zusammenhang stehen”.

Indem sie gebrochene Knochen und offene Wunden kontrollierten (Kontrolle bedeutet, üblicherweise auftretende Fälle als ein Kontrastverfahren zu benutzen), kamen die Forscher zu der Schlussfolgerung, dass jemand, der innerhalb des letzten Jahre eine Grippeimpfung bekam “auch mit der Diagnose des Auftretens von AN, OCD und Angststörungen in Verbindung gebracht wurde.” Diese Ergebnisse erweitern in großem Maße das allgemeine Verständnis darüber, dass Impfstoffe mit Autismus in Zusammenhang stehen und nun die anderen drei auf dem Gehirn basierenden Krankheiten beinhalten.

Die Studie griff bei der Sammlung der Daten auf Fälle zurück, bei denen private Krankenversicherungen in Anspruch genommen wurden. “Indem wir die Daten von Leistungsansprüchen benutzten, verglichen wir das Vorkommen von Impfungen im Vorjahreszeitraum bei Kindern und Heranwachsenden im Alter von 6-15 Jahren mit den obigen neuropsychiatrischen Störungen, die zwischen Januar 2002 und Dezember 2007 neu diagnostiziert wurden”, so die Studie.

Darüber hinaus beschränkten sich die Zusammenhänge auch nicht auf Grippeimpfungen. Laut der veröffentlichten Studie, die auf Journal Frontiers in Psychiatry zu finden ist, “waren auch andere Verknüpfungen signifikant bei HRs die größer als 1,40 waren (Hepatitis A mit OCD und AN, Hepatitis B mit AN)”, was bedeutet, dass die Hepatitis-Impfungen auch mit der Verursachung von Hirnstörungen in Zusammenhang standen.

Wie bei den meisten Forschungsstudien schreckten die Forscher dennoch vor der Behauptung zurück, dass die Impfungen für die allzu üblichen Hirnstörungen ursächlich sind. “Dieses Pilotprojekt auf dem Gebiet epidemiologischer Analyse impliziert, dass der Ausbruch einiger neuropsychiatischer Störungen zeitweilig mit vorherigen Impfungen bei einer Untergruppe an Einzelpersonen in Zusammenhang stehen könnte”, schrieben sie, während sie hinzufügten, dass “die Ergebnisse weitere Untersuchungen erfordern, aber keine kausale Rolle der vorherigen Infektionen oder Impfungen bei der Pathätiologie dieser Leiden beweisen”.

Die Forscher warnen auch die Öffentlichkeit vor der Entscheidung, ihre Kinder nicht impfen zu lassen. “Angesichts der moderaten Größenordnung dieser Ergebnisse im Gegensatz zu den eindeutigen Vorteilen für die allgemeine Gesundheit durch die frühzeitige Verabreichung von Impfungen bei der Abwendung der Sterblichkeits- und Erkrankungsrate bei ansteckenden Kinderkrankheiten, ermutigen wir die Familien, die Impfpläne in Übereinstimmung mit den CDC-Richtlinien beizubehalten”, folgern sie.

Obwohl von Anwälten über Biologen bis hin zu Politikwissenschaftlern allemöglichen Leute für das Free Thought Project schreiben, gehören keine Ärzte dazu, so dass wir keine Empfehlungen darüber aussprechen, was Sie und Ihre Familie in Bezug auf Impfungen tun sollten. Gleichwohl haben die Medikamentenhersteller ein Interesse daran, dass Sie diese Informationen nicht mitbekommen sollen, was bedeutet, dass in den Mainstream-Medien nicht darüber berichtet wird, da ihre Werbeausgaben eng mit diesen Unternehmen verknüpft sind. Daher finden wir, dass es unsere Pflicht ist, diese Informationen zu verbreiten und indem Sie dabei helfen, sie an andere weiterzugeben, können wir eine enorme Wirkung erzielen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://www.trueactivist.com/not-just-austim-major-yale-study-shows-vaccines-tied-to-multiple-brain-disorders/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Dies sind die 37 Dinge, die sterbende Menschen am meisten bereuen – lernt daraus, bevor es zu spät ist

in Welt von

Jeder fabriziert im Laufe seines Lebens genug Fehler und daraus resultierenden Schaden, so dass man es bereut, wenn man alt wird. Rückblickend sieht man die Dinge klarer und wenn man sein Leben Revue passieren lässt, weiß man genau, in welchen Momenten man besser anders gehandelt hätte.

Wir wollen euch jedoch auf die Sprünge helfen. Vergesst die späte Einsicht. Wir haben eine Liste der 37 Dinge zusammengestellt, die man nicht tun darf, sonst wird man sie definitiv am Ende seines Lebens bereuen. Lest es euch einfach durch und vertraut uns. Es wird sich lohnen.

Es ist niemals zu spät, sein Leben zu ändern, also fangt damit an, diese Dinge zu vermeiden. Ihr werdet es nicht bereuen. Teilt diesen Artikel mit euren Freunden, damit auch sie von denselben Ratschlägen profitieren können.

1.) Nicht gereist zu sein, wenn man die Gelegenheit dazu hatte. Reisen wird schwerer, wenn man älter wird, indem mehr Leute Tag für Tag von unserer Anwesenheit abhängig sind und es wird letzten Endes teurer, mehr Leute mitzunehmen.

2.) Keine andere Sprache gelernt zu haben. Wahrscheinlich haben die meisten jahrelang eine Sprache an einer weiterführenden Schule gelernt. Man sollte sie gut anwenden.

3.) In einer schlechten Beziehung geblieben zu sein. Es mag schwer erscheinen, aus einer unglücklichen Beziehung herauszukommen, aber es ist nicht schlechter als drin zu bleiben und die Zeit beider zu verschwenden.

4.) Auf Sonnencreme verzichtet zu haben. Es scheint nur eine Kleinigkeit zu sein, aber Sonnenschädigungen summieren sich im Laufe der Jahre, indem sie Falten und Verfärbungen verursachen.

5.) Die Chance verpasst zu haben, seine Lieblingsmusiker zu sehen. Man weiß nie, wann sich seine Lieblingsband auflösen könnte, also muss man die Gunst der Stunde nutzen.

6.) Angst gehabt zu haben. Angst kann uns lähmen, aber wir dürfen es nicht zulassen.

7.) Es versäumt zu haben, körperliche Fitness zur Priorität zu machen. Wenn man älter wird, merkt man erst, wie wichtig es ist, sich um seinen Körper zu kümmern.

8.) Sich von Geschlechterrollen festgelegt haben zu lassen. Definiere dich selbst, überlasse es nicht der Gesellschaft.

9.) Einen schrecklichen Job nicht gekündigt zu haben. Man mag zwar seine Miete zahlen oder für die Familie sorgen müssen, aber man kann sich deswegen nicht dazu zwingen, sich jeden Tag unglücklich zu fühlen.

10.) Sich in der Schule nicht mehr Mühe gegeben zu haben. Noten sind wichtig, aber was noch wichtiger ist, ist zu lernen, wie man sich anstrengt und auf ein Ziel hin zu leben.

11.) Nicht erkannt zu haben, wie schön man ist. Es gibt viele Definitionen von Schönheit und man sollte nicht denken, dass man nicht die Aufmerksamkeit von anderen verdient.

12.) Angst davor gehabt zu haben, “Ich liebe dich” zu sagen. Eine andere Person zu lieben, ist ein kostbares Geschenk, selbst wenn die Liebe nicht auf gleiche Weise erwidert wurde.

13.) Nicht auf den Rat seiner Eltern gehört zu haben. Sie haben viel mehr Erfahrung als man ihnen zugute halten will.

14.) In seiner Jugend selbstsüchtig gewesen zu sein. Es gibt mehr auf der Welt als nur man selbst und schließlich wird man es einsehen.

15.) Sich zuviel darum gekümmert zu haben, was andere Leute denken. Wenn man älter ist, wird man bemerken, dass die Meinungen von anderen keinen Einfluss auf unsere wirkliche Zufriedenheit haben.

16.) Sich für die Träume anderer eingesetzt zu haben anstatt für die eigenen. Nett zu sein ist eine Sache, aber seine Zufriedenheit zu opfern ist es nicht wert.

17.) Sich nicht schnell genug entschlossen zu haben. Zögert nicht, um Entscheidungen zu treffen, man wird letzten Endes nur unnötig Zeit verschwenden.

18.) Nachtragend gewesen zu sein, besonders gegen diejenigen, die man liebt. Entscheide dich dafür, deinen Schmerz loszulassen anstatt daran festzuhalten.

19.) Sich nicht für sich selbst eingesetzt zu haben. Nur weil andere nicht mit uns einer Meinung sind, bedeutet das nicht, dass man seine Prinzipien aufgeben muss.

20.) Nicht genug freiwillig getan zu haben. Es gibt zahhlose Gründe, anderen Leuten zu helfen, besonders wenn sie in Not sind.

21.) Seine Zähne vernachlässigt zu haben. Das Reinigen mit Zahnseide und Bürsten mag lästig sein, aber es ist viel besser, seine Zähne zu pflegen wenn man jung ist, anstatt sie später zu verlieren.

22.) Die Chance verpasst zu haben, mit seinen Großeltern zu sprechen, bevor sie sterben. Sie verfügen über einen großen Wissensschatz und sie werden nur kurz zugegen sein.

23.) Zuviel gearbeitet zu haben. Man wird die schönen Seiten des Lebens verpassen oder zu gestresst sein, um sie zu genießen, wenn man es versucht.

24.) Nicht gelernt zu haben, ein gutes Gericht zu kochen. Es wird das Beisammensein der Familie oder des Freundeskreises mehr bereichern als man sich vorstellen kann.

25.) Nicht innegehalten zu haben, um den Moment zu genießen. Hört auf damit, SMS zu schreiben oder Fotos zu machen und seid achtsam, was ihr in diesem Moment tut.

26.) Es versäumt zu haben, das zu Ende zu bringen, was man angefangen hat. Jeder Tag ist eine Gelegenheit, die nicht verschwendet werden sollte.

27.) Nie einen beeindruckenden Party-Trick beherrscht zu haben. Dies scheint albern zu sein, aber denkt einfach darüber nach, für wieviele tolle Momente man damit sorgen kann.

28.) Sich von kulturellen Erwartungshaltungen einschränken gelassen zu haben. Wenn unsere Familie oder unser Land denkt, dass man etwas für seine Karriere tun sollte, ist man nicht dazu gezwungen, es zu tun. Niemals.

29.) Sich geweigert zu haben, der Freundschaft ihren Lauf zu lassen. Manchmal entwicklen sich Menschen auseinander. Diese Verbindung zu erzwingen, könnte mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen.

30.) Nicht genug mit seinen Kindern gespielt zu haben. Kinder sind lebensfroh und unbekümmert. Man sollte sich dazu entschließen, diese Freude in sein Leben zu lassen, anstatt sie zu meiden.

31.) Nie ein großes Risiko eingegangen zu sein (besonders in der Liebe). Ein größeres Risiko einzugehen kann sich viel mehr auszahlen als bei einem kleineren.

32.) Sich nicht die Zeit genommen zu haben, um Kontakte und Netzwerke zu knüpfen. Es mag einem wie belanglose Plauderei vorkommen, aber es wird langfristig die Karriere weiterbringen.

33.) Sich zuviele Sorgen gemacht zu haben. Sich sorgen zu machen – besonders über Dinge, die noch nicht passiert sind – ist sinnlos.

34.) Sich in nutzlose Dramatisierungen verwickeln gelassen zu haben. Dramatisieren kann zu einer Sucht werden, aber es bringt nichts.

35.) Nicht genug Zeit mit nahestehenden Personen verbracht zu haben. Wir sind alle nur für eine begrenzte Zeit auf dieser Welt, nehmt es nicht als selbstverständlich hin.

36.) Nie vor anderen aufgetreten zu sein. Es mag zwar nicht eurer wahren Berufung entsprechen, aber es wenigstens einmal probiert zu haben ist eine wichtige Lebenserfahrung.

37.) Nicht früher dankbar gewesen zu sein. Lernt danke zu sagen und lernt, es ehrlich zu meinen. So viele Bereiche eures Lebens werden sich verbessern, wenn ihr es tut.

Quelle:

viralnova.com

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/top-37-things-dying-people-say-regret-learn-late/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Auf 432 Hertz gestimmte Musik: Nazi-Verschwörung gegen natürliches Heilmittel?

in Gesundheit von

Sollten Musikinstrumente auf 440 oder 432 Hertz gestimmt werden? In den letzten drei Jahrzehnten wurde diese Frage zum Gegenstand hitziger Debatten unter Musikern. Angetrieben durch Nazi-Verschwörungstheorien, New-Age-Heilmethoden, praktische Vernunft, eine wiederbelebte Verbindung mit antiker Mathematik und Ästhetik sowie einem spirituellen Zusammenhang hat die 432-Hertz-Stimmung im Internet viel Aufmerksamkeit erfahren.

Bei einem Versuch, zu bestimmen, wie einzelne Personen auf die 440-Hertz- bzw. 432-Hertz-Stimmung reagieren, bat die Musikwissenschaftlerin Maria Renold Tausende von Leuten auf der ganzen Welt darum, zu bewerten, wie sie sich fühlten, wenn sie sich jede der beiden Stimmungen anhörten. Die Studie wurde über den Zeitraum von 20 Jahren durchgeführt.

Laut ihren Ergebnissen, die sie in ihrem Buch Von Intervallen, Tonleitern, Tönen und dem Kammerton C beschrieb, sagten 90 Prozent der Teilnehmer, dass sie 432 Hertz bevorzugten, indem sie Worte wie “vollständig, korrekt, friedlich, [und] sonnenähnlich” benutzten, als sie gebeten wurden, zu umschreiben, welches Gefühl ihnen die Frequenz vermittelte. Im Vergleich dazu beschrieben die Teilnehmer die 440-Hertz-Stimmung als “unangenehm, beklemmend, [und] engstirnig” klingend.

“Solch ein Vergleich könnte beunruhigend und provokativ sein”, schrieb sie.

Zusätzlich dazu, bei den Hörern ein Gefühl der Friedlichkeit auszulösen, wird die vorgeschlagene Umstellung auf 432 Hertz auch aus einer Reihe von praktischen Gründen unterstützt. Zum Beispiel geht man davon aus, dass das Singen in dieser Stimmung für die Stimmbänder von Sängern weniger belastend ist.

Wenn also zunehmende Anhaltspunkte nahelegen, dass die 432-Hertz-Stimmung besser ist als der Standardton A mit 440 Hertz, warum wurde sie dann nicht als Standard ausgewählt?

“1955 wurde ein internationaler Standard von A=440Hz festgelegt, um die verschiedenen Kammertöne zu vereinheitlichen, die zuvor in Gebrauch waren”, berichtet Epoch Times. Der Anstoß dazu, den Kammerton zu vereinheitlichen soll aus den 1930ern stammen, nachdem die Rundfunkübertragung von Musik eingeführt wurde, die es Hörern aus der ganzen Welt ermöglichte, Live-Aufführungen oder Aufnahmen von Orchestern in Konzertsälen zu hören.

Vor diesem Hintergrund begann die Rundfunkindustrie auf eine “totale Standardisierung des Kammertons in Europa und Nordamerika” zu drängen. 1939, bei einer internationalen Konferenz, die in London abgehalten wurde, kam man darin überein, dass der internationale Standard für den Kammerton A auf 440 Hertz festgelegt sein soll.

Trotz der Beweise, die diese Ereignisse stützen, wird allgemein geglaubt, dass die Standardisierung von A=440 Hertz auf eine Nazi-Verschwörung zurückzuführen sei, um Aggression und Stress zu propagieren. In dem Artikel How the Nazis Ruined Musical Tuning [“Wie die Nazis die musikalische Stimmung ruinierten”], der in der Ausgabe vom Dezember 1988 von Executive Intelligence Review veröffentlicht wurde, stellte Laurent Rosenfeld fest, dass Radio Berlin die Konferenz von 1939 organisiert hatte. Radio Berlin wurde als vorrangiges Propagandawerkzeug von Joseph Goebbels genutzt.

Es heißt, dass französische Komponisten aufgrund ihres Widerstandes gegen die 440-Hertz-Stimmung nicht zu dem Ereignis eingeladen wurden. “Andere Quellen, so wie René Dumesnil, der ein weiterer Befürworter der tieferen Stimmung war, sprechen davon, dass dieser Londoner Kongress ein abgekartetes Spiel war: Die Organisatoren fragten zuerst Musiker, Techniker, Instrumentenbauer, Physiker etc., ob sie der Festlegung von A auf 440 Hertz zustimmen würden und all diejenigen, die ihre Zustimmung verweigerten, wurden einfach nicht eingeladen”, schrieb Rosenfeld.

Während immer noch eine breite Debatte über die Ursprünge des 440-Hertz-Standards im Gange ist, sind die Auswirkungen beider Frequenzen zu einem kontroversen Thema geworden. Studien haben nahegelegt, dass die 432-Hertz-Stimmung einen positiven Effekt auf Wasser ausüben kann, indem sie ihm visuelle Muster an positiver Energie aufprägt. Es wurde deswegen festgestellt, dass die 432-Hertz-Stimmung heilende Effekte auf den menschlichen Körper haben kann, da dieser durchschnittlich zu 57-60 Prozent aus Wasser besteht.

Während diese Ideen und Glaubensvorstellung im Internet kursieren, ist es auch so mit den Argumenten, die sich gegen die mystischen Effekte und Fähigkeiten der Frequenz aussprechen. Dr. Daniel Levitin, ein kognitiver Psychologe und Neurowissenschaftler, erklärt in seinem Buch This Is Your Brain on Music [“Dies ist Ihr Gehirn bei Musik”], dass die genaue Frequenz des Kammertons beim Musizieren relativ unwichtig sei.

“Wir können Stimmungen überall festlegen, wo wir wollen”, schreibt Levitin, “weil das was die Musik definiert, eine Reihe von Stimmungsrelationen ist. Die spezifischen Frequenzen für Noten können willkürlich sein, aber der Abstand von einer Frequenz zur nächsten – und daher von einer Note zur nächsten in unserem musikalischen System [die Intervalle, über die wir vorher diskutierten] – ist überhaupt nicht willkürlich.”

Die Macht von 432 Hertz sei “ein Schwindel, der seit Langem die Runde macht. Die meisten Vokalensembles kommen sowieso von 440 Hertz ab”, fuhr er fort, “und niemand assoziiert das mit irgendwelchen dämonischen oder himmlischen Qualitäten. Bei der Musik geht es darum, dass die Noten selbst in großem Maße unbedeutend sind – es sind die Beziehungen der Noten untereinander, die Musik entstehen lassen.”

Als er Renolds Studie darüber untersuchte, wie 432- und 440-Hertz-Frequenzen Emotionen beeinflussen, kam er zu der Schlussfolgerung, dass es keinen Beweis dafür gebe, der nahelegt, dass verschiedene Stimmungssysteme einen direkten Einfluss auf Gefühle haben. Stattdessen theoretisiert Levitin, dass Erwartungen eine große Rolle bei den Auswirkungen der Musik auf die Emotionen spielen.

Die Ungewissheit, die die Debatte um die 432-Hertz-Stimmung umgibt, leistet diesen sich widersprechenden Ansichten Vorschub. Darum wird das Thema wahrscheinlich weiterhin gleichermaßen die Aufmerksamkeit von Verschwörungstheoretikern, Musikwissenschaftlern und Psychologen auf sich ziehen, bis weitere Forschungen über die Frequenz und ihre Auwirkungen auf die menschlichen Emotionen und die Gesundheit durchgeführt worden sind.

Bild: Flickr, Robin Zebrowski (CC BY 2.0)

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/music-tuned-432-hertz-nazi-conspiracy-natural-healer/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Nordkorea feuert Rakete ins Japanische Meer und versetzt Tokio in Alarmbereitschaft

in Welt von

Laut einer Eilmeldung hat Nordkorea eine weitere Rakete abgefeuert, wodurch es keinerlei Anzeichen zu erkennen gibt, von seinen Drohungen gegenüber den Vereinigten Staaten vom Januar abzurücken, dass es in der Lage ist, zu jeder Zeit und an jeden Ort eine Rakete abzufeuern.

Aufgrund russischer Regierungsbeamter gravierender Bedenken haben sie alle Nationen zur Zusammenarbeit aufgefordert, um eine Deeskalation der sich abzeichnenden Spannungen mit Nordkorea zu erreichen, indem sie sogar für eine mögliche russisch-amerikanische Zusammenarbeit plädieren, “ungeachtet dessen, wie utopisch dies zum jetzigen Zeitpunkt erscheinen möge”.

Obwohl der neuerliche Abschuss keine direkte Bedrohung für Nordamerika darstellt, ist die abgefeuerte Rakete – bei der er es sich nach einer Einschätzung um eine ballistische Mittelstreckenrakete handelt – dennoch besorgniserregend.

Der japanische Premierminister, Shinzo Abe, nannte die jüngste Tat Nordkoreas “absolut untragbar” und sagte, dass er fest hinter den Vereinigten Staaten und Trump stehe, nachdem beide Staatschefs infolge des Raketenstarts eine gemeinsame Erklärung abgaben.

Die Erklärung, die am Samstag um 13 Uhr auf Trumps Anwesen in Florida verlautbart wurde, verlangte von Nordkorea eine Einhaltung der Resolutionen des UN-Sicherheitsrates.

Auch Südkorea hat den Start verurteilt, indem es erklärte, dass seine nationale Sicherheit nun “ernsthaft bedroht” sei.

Die Vereinigten Staaten haben sich mit Japan, Russland und der Europäischen Union zusammengeschlossen, um Sanktionen gegen Nordkorea in die Tat umzusetzen, die sicherstellen sollen, damit Kim Jong-un verstehe, dass die Nation “niemals überlebensfähig sein” werde, wenn es sein Atom- und Waffenprogramm nicht einstelle.

Nichtsdestotrotz erklärt Südkorea nun, dass es Nordkorea für seinen letzten Start einer Rakete bestrafen werde, deren Landung nach einem Weg von 500 Kilometern in das Japanische Meer kurz vor zu japanischem Territorium gehörenden Gewässern bestätigt wurde, die auch als Ostmeer bekannt sind und sich zwischen der koreanischen Halbinsel und Japan befinden.

Laut des Strategischen Kommandos der USA wurden ursprünglich zwei Raketen entdeckt, von denen offenbar eine kurz nach dem Start explodiert ist.

Die Vereinigten Staaten halten an ihrem Entschluss fest, nicht zulassen zu wollen, dass der jüngste Raketenstart die für Ende des Monats geplanten Militärmanöver mit Südkorea ins Wanken bringt, von denen sie behaupten, dass sie defensiv und nicht provokativ seien, wie Nordkorea vermute.

Regierungsbeamte sind dabei, die [militärischen] Fähigkeiten Nordkoreas zu analysieren, indem die Veröffentlichung eines detaillierten Berichts über den Start derzeit noch aussteht.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von: http://anonhq.com/north-korea-fires-missile-into-sea-of-japan-alarms-tokyo/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...
1 2 3 24
Gehe zu Top