Die unvorstellbaren Grausamkeiten des Gaddafi an seinem Volk

in Welt

Was der Diktator und Tyrann Gaddafi seinem Volk alles antat, wird jetzt täglich Stück für Stück bekannt. Hier eine Aufzählung seiner Grausamkeiten unter denen die Libyer 4 Jahrzehnte leiden mussten.

1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.
2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.
3. Ein Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.
4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.
5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.
6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.
7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten, die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatliche Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.
8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.
9. Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.
10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..
11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren.
12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.
13. Mütter, die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.
14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.
15. Gaddafi startete Das Great-Man-Made-River-Projekt (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.

Gott sei Dank haben Nato und Rebellen das libysche Volk davon befreit…

 

Nachtrag

Zur Erinnerung an Gaddafis Leistungen hier ein kurzer Überblick:
Am 1. September 1969 putscht Muammar al-Gaddafi mit seinem „Bund freier Offiziere“ gegen die Monarchie des korrupten Königs Idris und ruft die Republik aus. Er selbst wird Staatschef. Er beginnt sofort mit dem Aufbau eines laizistischen volkssozialistischen Staates. Die militärischen Stützpunkte der USA und Großbritanniens werden geschlossen, viele Ausländer und Juden des Landes verwiesen. Der Alkohol wird verboten.
Im Jahr darauf beginnt die Verstaatlichung des ausländischen Besitzes, insbesondere der Ölindustrie. Die Gewinne daraus investiert Gaddafi in das unentgeltliche staatliche Bildungs- und Gesundheitswesen. Er schafft ein Bewässerungssystem, das es dem Wüstenstaat erlaubt, sich landwirtschaftlich selbst zu versorgen.
1973 erklärt er den Islam zur Alternative sowohl zum kapitalistischen Materialismus als auch zum kommunistischen Atheismus („3. Internationale Theorie“). 1976/77 wird die direkte Demokratie proklamiert auf der Grundlage des Koran und des „Grünen Buches“ von Gaddafi.
Der Staatschef ergreift weitreichende sozialpolitische Maßnahmen: Wohnungsbau, Erhöhung der Mindestlöhne, Subventionierung von Grundnahrungsmitteln, von Strom, Gas und Treibstoff. Seit 1973 werden die Arbeiter an den Unternehmensgewinnen beteiligt.
Dank diesen Maßnahmen hatte Libyen das geringste Wohlstandsgefälle und zugleich das höchste Bruttoinlandprodukt in ganz Afrika: je Einwohner 9400 Dollar jährlich. In Tunesien waren es 3400 Dollar, in Ägypten 1700. Zudem war Libyen schuldenfrei.
In Libyen gab es keine Bürgerkriege, keine Flüchtlinge und Binnenvertriebene, keine Kindersoldaten wie sonst überall in Afrika. Libyen war das Land mit der geringsten HIV-Infektionsrate, der niedrigsten Kindersterblichkeit und der höchsten Lebenserwartung in ganz Afrika. (Diese Angaben entnehmen wir dem „dtv-atlas Weltgeschichte“, München 2010, S. 618-626)
Der Wohlstand erlaubte Libyen auch den Aufbau einer angemessenen Landesverteidigung. Ihre Qualität erwies sich darin, dass es den NATO-Aggressoren erst nach fast acht Monaten und Tausenden von Luftangriffen gelang, den libyschen Widerstand zu brechen.
Dieser Krieg hatte bekanntlich ein Vorspiel: Nach Zwischenfällen bei US-Manövern aufgrund amerikanischer Provokationen flog schon 1986 die amerikanische Luftwaffe Angriffe gegen Tripolis und Bengasi. 1988 wurde Libyen vom Westen eines Flugzeugattentats bezichtigt. Ab 1992/93 erfolgten deswegen UN-Sanktionen und eine Wirtschaftsblockade. Es war also alles von langer Hand vorbereitet.

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Libyen

Universität Wien Diplomarbeit: „Libyen: Eine Dritte Welt – Revolution in der Transition“

http://www.sueddeutsche.de/karriere/frau-am-steuerknueppel-emanzipation-ueber-den-wolken-1.1040563

http://www.unesco.org/new/en/education/themes/leading-the-international-agenda/education-for-all

http://world.bymap.org/LiteracyRates.html

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

82 Comments

  1. Hi, habe das schon öfter gelesen. Von dem Trinkwasser Projekt weiß ich durch mein Studium. Unter welchen Quellen findet man denn Informationen dazu?

  2. 5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent. ????????

    Sprit kann nie teuer genug sein! Aber gut, soll jeder alleine mit seinem 5 Sitzer durch die Gegend gurken.

  3. Nachdem es die „Befreiungsbewegung“ geschafft hatte, das libysche Volk von der Knechtschaft des Leistungszwangs und der Notwendigkeit regelmäßiger Arbeit zu befreien, antwortete einmal einer unseren ehemaligen Mitarbeiter auf die Frage, wie er denn seine neue Freiheit fände: „Einfach prima; jeden Abend Party bis zum Morgen“. (Ich habe 11 Jahre in Libyen gewohnt).

  4. Meine Oma und mein Opa haben dort gelebt, dienstlich sie kamen aus der damaligen Tschechoslowakei! Sie lebten dort wie die Könige!!!! Meiner Oma ging es gut!!!! Sie wurde weder unterdrückt noch sonst etwas! Auch auf den öffentlichen Strand dürfte sie mit Bikini schwimmen gehen!!! Ich habe wunderbare Beweisfotos!!!! Sie hatten damals schon einen BMW als Dienst Auto!!! Irgendwann kamen sie dann wieder zurück in die Tschechei mit verdammt vielen und tollen Dingen die wir uns sonst nie hätten leisten können!!!! Niemals!!!! Also denkt vorher nach bevor man urteilt und vor allem falsch urteilt!!!!!

    • Mit ein paar zusätzlichen Satzzeichen – vorzugsweise Ausrufezeichen – verleiht man jedem Text sofort die notwendige Glaubwürdigkeit.

      Ach, Moment! Man verzeihe mir meinen Fehler:

      Mit vielen Ausrufezeichen!!! Mit ganz vielen!!!!!! Wird der Satz gleich richtig geil!!!!!

  5. Endlich bin ich mal wieder positiv fassungslos, welch extrem großartige Taten. Für die ,eckerköppe: Quellen sind genannt. Lesen bildet !

  6. mir fehlen die Quellenangaben.. seriös ist also das hier Vorgestellte nicht… eher mal, äh, Propaganda… und noch: das Attentat über Lockerbie war durch den libyschen Geheimdienst angeordnet und vollzogen worden… und noch: der Abschuss der italienischen Zivilmaschine über italienischem Hoheitsgebiet wurde durch eine Luft-Luft-Rakete eines libyschen Kampfjets ausgelöst.. so ganz friedlich war der Herr nicht… nicht umsonst nennen die Kreter den heißen Wüstenwind, so er aus dem Süden über den Golf von Libyen kommt, Gaddafis Rache… ok, was die Weststaaten da nun angerichtet haben, spottet jeder Beschreibung!

  7. Warum wollt ihr Quellen? Das ist allgemein bekannte Tatsache. Wenn ich behaupte, dass die Erde eine Kugel resp. ein abgeflachtes Rotationsellipsoid ist, möchet ihr dann auch eine Quelle?

    • Dummer Vergleich. Die Verhältnisse in Lybien scheinen nicht allen bekannt zu sein, da kann jeder schnell mal was behaupten, wie sie sicher verstehen werden. Und wenn es sowieso allgemein bekannt ist, kanns doch nicht so schwer sein Quellen zu nennen!? Außerdem finde ich den Artikel ein bisschen einseitig geschrieben.

    • Aber natürlich! So funktioniert nun mal eine seriöse Berichterstattung. Alles andere kann man sich an den Hut stecken. Ist natürlich nicht so bequem Quellen zitieren zu müssen. Oder in deinem Fall wie du nachvollziehbar zu deinen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen kommst. Jede Berichterstattung hat ihre Metageschichte. Wer schreibt, mit welcher Motivation, aus welchen Quellen, an wen gerichtet, mit welchem Ziel. Wenn man da Informationen nicht verorten kann, bzw unterstellt wird alles sei doch völlig klar und selber denken völlig überflüssig mag das dir genügen. Seriös ist das aber nicht.

  8. Quelle ist z.B. Wikipedia unter Libyen schauen, das es den Libyer unter Gaddafi gut ging ist wohl allgemein bekannt, das keiner mit einen libyschen Pass, ein großes Interesse an einer Revolution hatte, dann wohl denkbar. ei, Ei Ei , wer da wieder böses denkt, wer da wieder hintersteckt. Die italienische Zivilmaschine wurde von der NATO abgeschossen, auch schon bekannt und von der NATO eingeräumt!!!!

    • Wikipedia ist sicher ein nettes Nachschlagewerk aber sicher keine empirisch aufbereitete Wissensplattform, vor allem deshalb, weil jeder registrierte Nutzer dort Artikel verfassen / bearbeiten kann. Soll heißen: Nicht alles was dort steht ist wahr.

      • Ich gebe Ihnen Recht im Bezug auf Wikipedia, dennoch ist auch klar das jeder Artikel auf seine Glaubwürdigkeit geprüft wird, von unabhängigen (zu hoffen natürlich) „Sichtern“, die in der Hirachie von Wikipedia höher stehen als „jeder registrierte Nutzer“.

          • Hab das länger recherchiert, aus meiner Sicht haben sich keine bewussten Unregelmäßigkeiten bei Wiki ergeben. Wichtig bei den Beiträgen ist aus meiner Erfahrung, auch immer die dazugehörigen Diskussionen dazu aufzurufen. Ganser, um den es bei der dunklen Seite auch ging, ist halt umstritten und wenn einige Sachen von ihm durchaus Berechtigung haben, sehe auch ich seine VT als gut funktionierendes Geschäftsmodell.

  9. Egal ob jetzt die Vorstellungen von Gerechtigkeit den unseren entspricht… Auch ein Regime sorgt für Stabilität und in einem stabilen Land geht es dem Großteil der Bevölkerung gut… Wir sollten langsam mal aufhören Weltpolizei zu spielen… Jedes Land welches vermeintlich „demokratisiert“ wurde ist heutzutage eine absolute Katastrophe… Zerstörte Infrastruktur, quasi keine Wirtschaftsleistung und zahlreiche Milizen die sich gegenseitig die Schädel einschlagen und eine Stabilisierung des Landes verhindern.

    Demokratie muss sich langsam entwickeln und in das Gedankengut der Menschen einsickern… Das eine forcierte Demokratie zum Scheitern verurteilt wird zeigen die jüngsten Geschehnisse in Zahlreichen fällen…

    Da fragt man sich doch langsam: was sind dann die wahren Beweggründe? Kann man eine instabile Demokratie vielleicht einfach besser für die eigenen Zwecke nutzen als ein stabiles Regime?
    Im Endeffekt wirken „Demokratisierung“ und „Durchsetzung der Menschenrechte“ nur wie halbherzig vorgeschobene Scheinbegründungen, die sich nun mal relativ gut verkaufen lassen.

    • Da gebe ich Ihnen völlig recht. Unsere Wertevorstellungen, diesen Völkern einzupauken, oder zu erwarten, das Völker sich mit ihren Wertevorstellungen in unsere Kultur, einfach mal so integrieren lassen ist völlig absurd. Eine Verständigung auf dem Niveau: Ich mach meins, du machst deins. Ich spuck dir nicht in Suppe und du mir nicht, dürfte einen offeneren Dialog der Oberhäupter, der verschieden Kulturen zulassen. Auch Spielraum für Menschenrechtsfragen und andere Fragen dürfte dann vorhanden sein. Leider absolutes Wunschdenken! Unbegründete Wirtschaftsansprüche von Weltsheriffs, Großgroßgroßkonzernen und Geld/machtdynastien werden immer das geschehen dominieren. Sie werden ihre Logos weiterhin, ohne jede Rücksichtnahme, auf der Weltenkarte, dort hin schieben, wo sie wollen.

    • Gewachsene Demokratie? Nach zwölf Jahren Nazidiktatur hat es bei uns jeden Fall ganz gut geklappt. UND: Auch wenn es hier nicht gerne gelesen wird – dank amerikanischer Hilfe können wir hier so leben, wie wir es tun. Marshallplan sollte jedem ein Begriff sein.

      • Nun ja, wie sagt man so schön…. die Sieger schreiben die Geschichte, ob wahr oder nicht… und man muss nur in den internationalen Staatsarchiven etwas nachforschen um 90 % der Nazigeschichte widerlegen zu können. Btw… das Internet hilft dabei, oder wer Geld und Zeit hat, kann auch direkt dort selber alles nachlesen. Ist alles verfügbar.

      • Nun ja, der Marshallplan diente bekannterweise den USA selbst…Überproduktion des aufgeblähten Systems umwandeln, den Klassenfeind weiter eindämmen. Reine „Hilfen“ belaufen sich wohl im unteren 1stelligen Prozentbereich des jeweiligen Landesbudgets zur „Wiederherstellung“ nach dem Krieg…

      • Sie sollten sich mal die neuen Erkenntnisse zu diesem Zeit
        abschnitt erleden. Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben; die Wahrheit verboten. Im Ausland gab es genügend Literatur, in dumm Deutschland stand sie auf dem Index; 70 jahre Indoktrinierung hat sein Ziel erreicht.
        Das bölken der deutschen Schafe

      • Darum ließen die USA auf den Rheinwiesenlagern auch rund 120.000 Landser verhungern weil sie es so gut mit uns meinten.Der Marschallplan diente ursprünglich dazu, D in ein reines aArarland umzubauen. Erst die „Bedrohung“ durch Rußland ließ umdenken.Nun benötigte man uns als Puffer und Kanonenfutter.Da d bis heute nicht souverän ist (kein Friedensvertag) gelten hier immer noch die Besatzungsgesetze der Siegermächte. Warum ist wohl der damaliege Geldbeschaffer der DDR Golodkowski nicht nach deutschem Recht sondern mit den Shaftgesetzen verurteilt worden? Merkel hat zu tun was die USA sagt. Wers nicht glaubt: youtube „Die Anstalt: Auf deutschem Boden gilt deutsches Besatzungsrecht“ sehen staunen, verstehen….Überigens: wir können hier so leben wie wir es tun, weil es uns die USA erlaubt….

  10. Quelle: Wikipedia

    Die Menschenrechtslage im Innern blieb während Gaddafis gesamter Herrschaft trotz zeitweiser Liberalisierungen schlecht. Presse- und Meinungsfreiheit existierten nicht, sämtliche Medien wurden von Gaddafis Personenkult dominiert. Besonders in den 1970er bis 1990er Jahren kam es zu zahlreichen willkürlichen Festnahmen, Fällen von Verschwindenlassen, Folter und willkürlichen Hinrichtungen. Die Opfer kamen aus allen politischen und sozialen Gruppen. Der Inlandsgeheimdienst ISA, der für die Verfolgung politischer Gegner zuständig war, unterhielt zwei eigene Gefängnisse in Abu Salim und Ain Zara. Im Gefängnis von Abu Salim wurden 1996, vermutlich nach einer Revolte der Gefangenen gegen die Haftbedingungen, bis zu 1200 Gefangene ohne Verfahren hingerichtet. Erst 2004 gab Gaddafi dies gegenüber Amnesty International zu. Oppositionelle wurden auch im Ausland verfolgt und ermordet.

    Und nun??

    • Hihi, facebook, now thats reliable. Thats why quite some of the claims the poster states are not true are claimed to be true including reference in comments. While the one stating its not true has no reference at all.

  11. Ohne den Geldbriefträger ( 2 Mrd EUR ) des Bundes ( gestohlenes Geld ) Deutschland
    hätte es in Lybien – keinen Krieg gegeben – hier organisierte und finanzierte man wie auch in der Ukraine ..den Arabischen Frühling mit der RAF/ Grünen Terrororganisation
    der Schäuble – EU Mafia gem. des Deals ! Die EU ist 25 Jahre eine Kriegsmaschine !!!

  12. Allein die Tatsache das es sogar ein Bild mit Mandela und Gaddafi Händeschüttelt gibt, sagt schon vieles aus.
    Und Gaddafi wollte ganz Afrika einigen. Nicht diese ganzen kleinen Länder, die alle unter sich sind und nichts miteinander zu tun haben wollten.
    Sondern das sich alle zusammen setzen und zusammen über den „KONTINENT“ Afrika, regieren und sich austauschen um das Land zu verbessern.
    Naja, und das war für andere Länder zu gefährlich, wenn die Nahrungskammer der Welt selbständig wird. Und viele andere Dinge gab es natürlich auch. die dafür gesprochen haben das Afriaka auf einen Fall selbständig und Machtvoll werden durfte. Aber da dürfen die andern sich gerne selbst informieren.

  13. diese behauptungen sind nicht neu.. die hört man seid jaaaahren..
    was man leider nie hört sind ausführliche quellen zu diesen behauptungen 😉

    und jetzt mal ehrlich.. würde das alles stimmen dann müssten die lybier viel viel reicher gewesen sein als sie es waren..
    gratis strom, quasi gratis bezin, autos halb geschenkt, studium geschenkt, häuser und farmen geschenkt, geld für geburten.. + BGE (durch ölverkäufe) – das heisst quasi in andeen worten.. selbst leute die nicht arbeiten leben fast besser als der deutsche 😀 und leute die arbeiten haben nicht nur ihren GANZEN lohn nur zum verpulvern (ist ja bereits alles gezahlt /umsonst) – ohne steuer – ohne miete – ohne strom – heizung und bezin 🙂 NEIN sie bekommen OBENDREIN noch geld DAZU durch ölverkäufe 😀 müsste jedem idioten auffallen das dies so nicht sein kann weil sonst alle lybier hätten KLEINE millionäre sein müssen.. bzw 5-10 mal besser leben als die deutschen.. und es weiss auch jeder – das dem nicht so war.. ja den gings besser als anderen afrikanern denen gings aber nicht besser – und schon garnich 10 mal so gut wie den deutschen – und WÜRDE das oben genannte alles stimmen dann hätte es ihnen 10 mal so gut sein müssen

    • Falsch. Du hast den Beitrag nicht richtig gelesen. Da steht nicht das jeder gratis Strom Benzin usw bekommen sondern die jenigen die es nötig haben. Jemand der kein Arbeit hat wird in DE genauso von Staat fördert(harz4) man bekommt Wohnbeihilfen Kinderbeihilfe Sozialhilfe usw usw in DE aber es gibt trotzdem genug arme sogar obdachlose. Heißt das jetzt etwa das DE arm ist? Oder reich? Heißt das das jeder Bürger in Deutschland viel reicher sein sollte oder nicht? Kein Land besteht rein aus Millionären egal wie reich es ist. Selbst Malaysia, katar, Dubai usw leben nicht nur reiche. Zuerst Mal nachdenken Selbstkritik machen und dann über anderen argumentieren.
      Würde mich interessieren wie oft sie in Libyen wahren und warum?

  14. Also keine Quellen aus: Schaut doch mal bei Wikipedia.
    Oder irgendwelche anonymen Tschechen die schreiben, Ihre Oma fur nen BMW.

    Bei einem anderen Artikel über einen Eklat mit Jamie Oliver wurde auf eine portugisische Verschwörungsseite verlinkt und dort lief es dann ins Leere. Kein Beleg für irgendwelche Pampe bei McDonalds. Wenn man selbst recherchiert: Es waren nur 15% des „rosa“ Schleims (dessen Zusammensetzung wiederum auch falsch in dem Artikel wiedergegeben wurde) und das entspricht dem erlaubten Prozentsatz in den USA.
    Quelle? http://www.mimikama.at/allgemein/jamie-oliver-gegen-mcdonalds-was-ist-dran/

    Genau deswegen nimmt kein normaler Mensch solche Seiten hier ernst.

  15. kennt ihr Libyer in Deutschland ?? Nein ? Weil die fruher nicht emigriert haben , dennen ging gut in ihrem Land , aber bald konnen wir die personlich fragen wie , es dort wirklich war , die kommen hier garantiert

  16. Vielen hatte man hier das Gehirn mächtig gewaltig gewaschen, vermutlich schon kurz nach deren Geburt! Meine Fresse seid ihr geistesgestörte Wesen aus einer Phantasiawelt der Blödmach_Medienhuren und sowas will gebildet sein! Ihr seid ja noch zu bemitleiden und eure Kinder/Enkel und jene die noch in Planung sind, die tun mir ebenso jetzt schon leid, in solch Verhältnissen aufzuwachsen! Was bezahlt man euch hierfür, für solch allergrößten Schwachsinn hinzukritzeln? Wird nicht mehr als ein Almosen sein und dabei rühmt ihr euch noch selbst – wie armselig ist dass denn! Denkt dran, wenn die euch nicht mehr brauchen dann schießen sie euch genauso ab wie jene die sie versuchen mundtot sehen zu wollen! Ihr seid die nächsten und dann hilft kein jammern mehr, ihr Vollhonks! Wenn ihr Bezugsquellen wollt, dann bewegt eure Ärsche und seht dort vor Ort wie es dem Land ergeht, und vergesst bitte nicht viel Fotomaterial zu erhaschen, mit allerneuesten Datums, dabei nicht vergessen, jemanden von den Einheimischen mit abzulichten, die Tageszeitungen ebenso aktuellen datums aufzeigen, sonst lauft ihr Gefahr, dass man euch dies alles nicht als glaubwürdig einstuft! Theodor W. Adorno beschreibt es oft in seinen Büchern, wie die Menschheit allmählich dem Verblödungsuntergang geweiht ist! Und noch was: so einige Medien auch in Austria sind wie die BLÖD in HH, und hierzu gehört ganz im besonderen mimikama, KRONE, usw. Wäre wünschenswert wenn bei selbigen mal mehrere Kugelblitze reinschmettern, denn solch Lügengebäude haben bei mir schon lange an Wertigkeit verloren!

  17. Beweise? Quellen?
    Politiker bescheissen hier tagtäglich alle.
    Die grössten Verbrecher sind wohl unsere „Befreier“. Da können die Iraker und Syrer, oder auch die Libyer etcetcetc sicher auch ein Liedchen von singen.
    Die Rheinwiesen zeugen heute noch davon, was alles war.
    Aber das waren ja alles „böse“ „Deutsche“.
    Deutsche? Deutscher? Preusse Hesse etc heisst es. Weiss heute aber auch kaum einer mehr.
    Und dann fragt hier einer nach Quellen?!

  18. Das mit Wasser,Bohrt man tief genug gibt es wasser.Warum die Libyer nicht reicher waren,Neben all der Freiheit die Gaddafi dem Volk gab.Wollte er natürlich weiter die Macht haben.Vor Gaddafi wusste das Volk nicht einmal wie man einen Kugelschreiber drückt.Im gegen Satz zu früheren Zeiten von ihm.War er die letzten Jahre fast der Bravste. Irgend was bezüglich Wasser wird schon stimmen.Und das gefiel den Westen nicht.

    • Den kommentaren nach ist es also wahr. Denn die Facebookseite stellt genauso einfach behauptungen auf, ohne jegliche quellen. In den Kommentaren werden jedoch einige der Punkte hier bestätigt, inklusive quellen. Aber wer auf Facebook news verweist dem sind quellen wahrscheinlich eh komplett egal.

  19. warum findet es eigentlich niemand bemerkenswert bzw schlecht das laut asrtikel oberst g nach seinem machtantritt die jüdische bevölkerung aus dem land gejagt hat. und was ist mit den palästinensischen menschen die als strafe für das oslo abkommen in die wüste geschickt wurden.

  20. ..ich muß dazu nur sagen , so viel Wahrheit ist für mich unerträglich…gott sei dank ,bin 70 jahre jung und habe mein Garten …DANKE euch allem für eure MUT..

  21. Ich stimme diesem Artikel in vielem Punkten zu,allerdings muss ich diesen in manchen Punkten kritisieren.
    1 Punkt:Man muss erwähnen, dass es selbst ohne die Militärischen Unterstützer (Als Beispiele passen hier besonders gut Deutschland und die USA.) eine Starke Gaddafi-Opposition existierte . Allerdings bestand diese vor der Militärischen Unterstützung weitgehend aus (BERECHTIGTEN) Separatistischen Tuareg-Verbänden… gut ein 1/2 Punkt.
    Punkt 2: Das Menschenrecht auf einen Wohnsitz betraf nur Menschen “Lybischen Blutes“,dass heißt Z.B. den Tuareg (die übrigens die ärmste Gruppe in Lybien waren/sind.) standen keine Wohnungen zu,einer der Gründe wieso es unter diesen eine starke Separatisten-Bewegung gab und heutzutage sogar den Süd-Osten Lybien’s kontrolliert.
    Punkt 3: Das Gesetz für die Frisch-vermählten galt nur Für Sunnitische Muslime, was
    zwar verständlich bei einer 97% Mehrheit,aber nicht unterstützbar ist.
    Punkt 4: Das Geburtengesetz bezog sich ebenfalls nur auf Mütter vom “Lybischen Blut.“
    Kritik fertig,Zeit für den Rest des Artikels.

    Die Nato und die Lybischen Rebellen (Ich rede hier von den Putschern.) Haben Lybien
    ins Chaos gestürzt, welches bis Heute angehalten hat. Gadaffi zählt für mich in die
    Katigorie: Aufgeklärter Despot. Lybien war Nach Südafrika zu seiner Zeit das 2-Reichste Land Afrikas. Allerdings hat Lybien ein Problem was ganz Afrika betrifft: Historische,aber keine Ethnische Teilung: In Afrika existieren die meisten Separatistischen Bewegungen wenn man jeden Kontinent betrachtet, Gadaffi hat in seiner Amtszeit sich leider nie aktiv mit diesem “Problem“ (Ich selbst bin Mitglied der EFA: Europäische Freie Allianz und sehe friedlichen,demokratischen Separatismus nicht als Problem an,und verstehe auf einen mit Waffengewalt unterstützten,wenn der demokratische Weg fehlschlägt.) auseinandergesetzt,so konnte die Tolle überhaupt nicht inzwischen Tod sein sollende Allianz Nato, auch noch sagen: Ja…ääähm wir setzten uns ebenfalls für die Rechte der Minderheiten ein.

  22. Guckt mal folgende Doku ab min 19:00; Interview mit Ghadafis Sohn, über die Abrüstung, das ganze Atomprogramm wurde von den USA in einer Nacht und Nebel-Aktion abgeholt. Wie zuversichtlich er da ist – die Welt würde ihnen schon dafür danken – hat sie auch – aber anders als erwartet 🙁

  23. Es ist richtig, das er für die Muslime in seinem Volk viel gutes getan hat. Jedoch sollte man auch mal nachlesen wie es den Nichtmuslimen ergangen ist. Auch zu islamischen Terroranschlägen die er weltweit unterstützt hat, hat er sich offen bekannt. Eine Medaille hat immer zwei Seiten. Man könnte genau so gut sagen : Hitler habe Autobahnen gebaut und wieder für viel Arbeit gesorgt. Auch das wäre nicht gelogen.

  24. Ghadafi hat in seinem Land sehr viel bewegt. Den Libyern ging es richtig gut. Ich habe 5 Jahre in Tunesien gelebt und einige Libyer kennen gelernt. Die haben alle das bestätigt und beschrieben, was in diesem Artikel (leider sarkastisch) beschrieben wird. Er war gefährlich, weil er die muslimische Welt einigen wollte.

  25. der person wer hat das geschrieben hat null ahung , bevor über meine heimat

    schreibst und redst. komm mal rum und frag die menschen dort , wenn Gaddafi war dein held, sorry man er ist tot und er hast das verdient ,

    er hat viele schön gesagt und nix gemacht ausser uns zu verarschen aller schön träume was da gennent , er hat 42 jahre lang immer gesagt und nix gemacht.

    und die grosste witz ist , Das Great-Man-Made-River-Projekt.

    my Quellen ist , Ich lebe dort und ich bin Libyer und ich bin zu fröh das er weg ist und Libyen werd bald besser.

    überingens mein stömrechnung in Gaddafi zeit ich habe immer bezhalt , wennn nicht sie haben immer der ström weg gemacht. jetzt nach seinem tot wasser ist frei und ström ist frei.

    man kann sehen wie du schreibst das du ein freund von Gaddafi anhänger , oder ein Nationalist .

  26. Ich habe sehr lange für Lybien und der Familie Gaddafi gearbeitet,es ist mir in 60 Jahren nichts besseres geschehen .All das was gegen Colonel Gaddafi, an lügen im Raum steht,wurde von Juden und Amerikanern inszeniert .

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*