Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

cosmicus - page 13

cosmicus has 380 articles published.

Der Inkubator für eine „neue Welt“: Ein Konsortium für die gemeinsame Nutzung unterdrückter Technologien

in Welt

Wir sind wieder einmal am Scheitelpunkt technologischen Wandels, und die Technologien, die auf fossilen Brennstoff angewiesen sind, und sogar die Kernkraftindustrie, werden überflüssig werden. Wären da nicht die korrupten, korporativen Eliten gewesen, welche die letzten paar hundert Jahre damit verbracht haben, von diesen Branchen mächtig zu profitieren, wäre die Veränderung höchstwahrscheinlich schon längst früher gekommen.

Am 20. März 1998 starb ein Mann namens Stanley Meyer in Ohio  vor dem Restaurant Cracker Barrel in Grove City, nachdem er sich dort mit belgischen Investoren getroffen hatte, die laut dem behördlichen Untersuchungsbericht offensichtlich auch NATO-Beamte waren. Meyers letzte Worte waren: „Sie haben mich vergiftet.“

Meyer, der an der Entwicklung des Gemini-Projekts mit der NASA arbeitete, und am „Konzept EBED“ für das Star Wars-Projekt, war der Erfinder dessen, was er als Wasser-Brennstoffzelle bezeichnete, ein Gerät, das schaffte, was Physiker für unmöglich erklärt hatten. Es könnte Wasser in Wasserstoff-Energie umwandeln, die in der Lage ist, ein Fahrzeug zu versorgen, wodurch die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beendet wird. Meyer hatte bereits einige Bekanntheit erlangt, aber zusammen mit den Investoren kamen verschiedene Regierungen und Militärs aus der ganzen Welt mit extravaganten Vergütungsangeboten, wenn er entweder seine Forschung einstellen oder die Technologie an sie verkaufen würde, aber Meyer wollte sie öffentlich machen.

Mit der großen Aufmerksamkeit kam verständliche Paranoia, und in seinem Wunsch, seine Erfindung zu Geld zu machen, verfälschte Meyer leider Patente, um seine Technologie geheim zu halten, womit er letztlich seine Arbeit in den Augen der Mainstream-Wissenschaftsgemeinschaft diskreditierte – wenn man kein Patent neu erstellen kann, kann die Technik nicht nachgewiesen werden. Bald darauf wurde er ermordet (jedenfalls nach Meinung derer, die ihm nahestanden), und diejenigen mit Zugang zu seiner Technologie, einschließlich seines Zwillingsbruders, weigerten sich aus Angst vor den Konsequenzen, seine Arbeit fortzusetzen.

Meyers Geschichte ist kein Einzelfall. Nehmen Sie zum Beispiel Herman Anderson (1918-2004), ein ehemaliger Wissenschaftler bei der NASA, der mit Wernher von Braun gearbeitet hatte. Er testete Wasserstoff-Raketenmotoren und war ein ehemaliger Ingenieur bei Skunk Works, dem Jet Propulsion Laboratory, und Cal Tech. Anderson schuf einen mit Wasserstoff-Technologie betriebenen Chevy Cavalier, und obwohl er Berichten zufolge sein Auto fahren durfte, war es ihm nicht erlaubt, solche Fahrzeuge herzustellen oder zu verkaufen.

Herman Anderson. Quelle: Rex Research

Über mehr als 100 Jahre hinweg sind verschiedene Formen der Technologie, welche die fossile Brennstoff- und Kernenergieindustrie bedrohen, von mächtigen Regierungen in der Welt und durch Unternehmen mit sowohl legalen als auch illegalen Mitteln unterdrückt worden. Sogar einfachere Technologien, welche diese Industrien bedrohen, werden in der einen oder anderen Form unterdrückt, wie etwa durch den Staat Wyoming in den USA, der den Wind für sich selbst beansprucht und Energie-Windparks entsprechend überbesteuert, oder der US-Staat Nevada, der Sonnenenergie-Nutzer mit einer 40-prozentigen Steuererhöhung überzieht.

Hochentwickelte Formen der Technik, einschließlich Nullpunktenergie (ZPE) und Quantenvakuum, liegen innerhalb der Reichweite der Menschheit. Aber um dieses Wissen zu erlangen und zu teilen, brauchen die Bürger ein sicheres Umfeld, um mit einem Fokus auf „Open-Learning“ (freie Erkenntnisse ohne Profitabsichten für alle) arbeiten zu können. So hat Dr. Steven Greer vom Disclosure Project ein Konzept vorgeschlagen, das er als „The New Earth Incubator“ („Inkubator für eine neue Welt“) bezeichnet, in dem er eine Idee für die Schaffung eines privaten, Online-Open-Learning-Konsortiums skizziert.

Bevor wir uns weiter vertiefen, für diejenigen, die ihre Technologie gewinnbringend nutzen oder sonstwie Profit erzielen wollen, weist Dr. Greer darauf hin, dass aus dem im Open-Learning-Konsortium erworbenen Wissen Technologien mit Tausenden von verschiedenen Anwendungen geschaffen und monetarisiert werden können.

In seinem Vorschlag listet Dr. Greer die folgenden Strategien für das Forschungs- und Entwicklungsprojekt auf:

Ein multizentriertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das über das Internet in Echtzeit verbunden ist, um Ergebnisse zu teilen, EM-Frequenzen, Materialien, Problemlösungen usw.

„Open Source“ – Zurzeit werden kein Rechte an geistigem Eigentum oder Patente verfolgt, so dass offene gemeinsame Nutzung und Rückmeldung aus der Forschungsgemeinschaft möglich sind. Nichts wird zurückgehalten: Alle Entwicklungen, Kreisläufe und operativen Durchbrüche werden in Echtzeit mit der Öffentlichkeit und anderen Forschern geteilt werden.

Live-Streaming: Aus jedem Labor wird 24/7/365 live übertragen, so dass die Öffentlichkeit in den Prozess eingebracht ist, die Ergebnisse, Erfolge und Rückschläge gemeinsam erfährt. Jeder Versuch, einen Durchbruch zu unterdrücken, wird dadurch und durch die Open Source-Politik neutralisiert.

Eine umfassende Public Relations und Mutimedia-Erziehung muss gleichzeitig mit den Forschungs- unf Entwicklungsbemühungen unternommen werden, um das öffentliche Bewusstsein zu schärfen und aufnahmebereit zu machen, um dieses neue Energieparadigma schnell zu akzeptieren und einzurichten. (Dazu gehören PR / News, Dokumentationen, Filme auf der Grundlage einer wahren Geschichte – keine Science-Fiction-und Massen-Social-Media-Netzwerkaktivitäten.) Jede radikale neue Technologie braucht eine ebenso transformative Medien- und Bildungsanstrengung für die Öffentlichkeit, und nicht nur für Wissenschaftler und Polit-Streber.

Während der letzten zehn Jahre haben sich die Leugner des Klimawandels auf eine sogenannte „Auszeit“In der globalen Erwärmung von 1998 bis 2014 als Beweis dafür berufen, dass der Klimawandel ein falscher Alarm sei. Die Idee einer solchen Auszeit ist, abermals, widerlegt worden, und wir haben nicht mehr den Luxus, lange zu diskutieren, da uns die Zeit davonläuft. 2016 wurden Hitzerekorde gebrochen, und man spricht bereits von einem neuen Trend in der globalen Erwärmung, währenddie Verbrennung von Kohle, Erdgas und Öl für Strom und Wärme die größte Einzelquelle globaler Treibhausgasemissionen ist“, gefolgt von der Industrie, auf die die ab 2010 21% der weltweiten Treibhausgasemissionen entfielen. Treibhausgase verursachen den Treibhauseffekt, der zur globalen Erwärmung führt.

 

Wir sind wieder einmal am Scheitelpunkt technologischen Wandels, und die Technologien, die auf fossilen Brennstoff angewiesen sind, und sogar die Kernkraftindustrie, werden überflüssig werden. Wären da nicht die korrupten, korporativen Eliten gewesen, welche die letzten paar hundert Jahre damit verbracht haben, von diesen Branchen mächtig zu profitieren, wäre die Veränderung höchstwahrscheinlich schon längst früher gekommen.

Es liegt an den Menschen, jetzt eine technologische Revolution zu erzwingen, bevor wir unseren Planeten vollständig zerstört haben werden.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von   AnonHQ.com  http://anonhq.com/new-earth-incubator-consortium-sharing-suppressed-technology/

 

Verwandte Artikel:

 

Was der Klimawandel mit Armut zu tun hat

http://derwaechter.net/der-klimawandel-mit-armut-zu-tun-hat

 

Deutschland verbietet Verbrennungsmotoren bis 2030, um Klimawandel zu bekämpfen

http://derwaechter.net/deutschland-verbietet-verbrennungsmotoren-bis-2030-um-klimawandel-zu-bekampfen

 

is 2025 wird Norwegen den Verkauf von Diesel und Benzin VERBIETEN

http://derwaechter.net/bis-2025-wird-norwegen-den-verkauf-von-diesel-und-benzin-verbieten

 

Solarenergie-Straßen sollen 2017 auf vier Kontinenten verlegt werden

http://derwaechter.net/solarenergie-strasen-sollen-2017-auf-vier-kontinenten-verlegt-werden

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Künstler zeichnet Weltführer als Flüchtlinge in ausdrucksstarker neuer Bilderserie

in Welt

Es ist leicht, über andere zu urteilen, wenn Du ein Leben in Wohlstand lebst und Sicherheit Dein Begleiter ist. Den Millionen von Menschen, die durch Krieg vertrieben worden sind, wird solcher Luxus indes nur selten gewährt. Aus diesem Grunde hat der Künstler und syrische Flüchtling Abdalla Al Omari Schuf eine ausdrucksstarke Reihe von Gemälden geschaffen, welche die Weltführer als Flüchtlinge darstellen.

Führer einschließlich Wladimir Putin, Kim Jong-un, und Donald Trump werden als erschöpfte, mittellose Flüchtlinge dargestellt, die sich täglich mit Herausforderungen konfrontiert sehen, in der “Vulnerability Series“ („Bilderreihe Schutzlosigkeit“). Der Künstler erklärt auf seiner Website:

„Intensive Stunden, die ich gedanklich mit ihnen verbracht habe, haben mir mehr Erkenntnisse vermittelt, als ich mir zunächst vorgestellt hatte. Ebenso leicht wie alles Verteidigenswerte schutzlos werden kann, können Momente der absoluten Ohnmacht Dir Superkräfte verleihen. In diesem Universum ohne Tiefe ist alles, woran wir uns festhalten können, unsere Verwundbarkeit. Ich habe mich davon überzeugt, dass es die stärkste Waffe ist, welche die Menschheit besitzt, viel mächtiger als die Spur von Machtspielen, Bombenkrater und Einschusslöcher in unseren kollektiven Erinnerungen. Verwundbarkeit ist ein Geschenk, das wir alle feiern sollten.“

Einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge erreichte die Zahl der Asylsuchenden oder Flüchtlinge aus Konfliktgebieten im Jahr 2016 65,6 Millionen – und mithin mehr als nach dem Zweiten Weltkrieg. Es ist an der Zeit, konkrete Lösungen für die Vetriebenen-Krise zu finden, und für die Weltführer, zusammenzuarbeiten, so dass die Spannungen reduziert und die Zahl der Flüchtlinge gesenkt werden können.

Donald Trump

 

# 2 Kim Jong-un

Vladimir Putin

Barack Obama

Angela Merkel

Mahmoud Ahmadinejad

# 7 Die Warteschlange

# 8 David Cameron

# 9 Recep Tayyip Erdoğan

# 10 Das Boot

Abdel Fattah El-sisi

# 12 Yarmouk

# 13 François Hollande und Nicolas Sarkozy

Bashar Al–Assad

# 15 Traumnummer 80

# 16 Das Boot II

# 17 Aggressor und das Opfer

 

 Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/artist-reimagines-world-leaders-as-refugees-in-powerful-new-series/

 

Verwandter Artikel:

Dieser Künstler zeigt mit satirischen Illustrationen, wie politische Führer weltweit mit Gerechtigkeit umgehen

http://derwaechter.net/dieser-kuenstler-zeigt-mit-satirischen-illustrationen-wie-politische-fuehrer-weltweit-mit-gerechtigkeit-umgehen

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Es war einmal ein geheimer Militärstützpunkt, der in Tschernobyls dunklem Wald verborgen war

in Welt

Die geheimnisvolle geheime Militärbasis aus der Zeit des Kalten Kriegs liegt nun in der 30km-Sperrzone.

Dreißig Jahre sind mittlerweile vergangen, seit die Tschernobyl-Kernkraftwerkskatastrophe in der Ukraine die Welt bis aufs Mark erschüttert hat. Als eine der schlimmsten Atomkraftkatastrophen in der Geschichte hat sie ein dauerhaftes Erbe hinterlassen, das niemals vergessen werden darf. Man schrieb das Jahr 1986, und am 26. April gerieten die Dinge außer Kontrolle, was zu einer instabilen Reaktion in den Uranstäben des Kraftwerks führte. Nukleare Abfälle bedeckten danach weite Teile Russlands und erreichten selbst die entferntesten Teile Europas. Bis heute sind Spuren von Strahlung in den Wäldern und den umliegenden Gebieten von Tschernobyl und Pripyat feststellbar.

Am Tag der schrecklichen Katastrophe verloren mehr als 30 Menschen ihr Leben, weil sie dem radioaktiven Niederschlag direkt ausgesetzt waren. In den kommenden Wochen, Monaten und Jahren sollten weitere Tausende von Menschen sterben, und viele von ihnen hatten stark zu leiden.

Bildquelle: Google Image – Das Bild zeigt eine Gasmaske auf dem Boden einer Schule in Pripyat – in der Sperrzone

Natürlich wurden Menschen, die dem Kernkraftwerk Tschernobyl räumlich am nächsten waren, der Strahlung am stärksten ausgesetzt, und sie erlitten viele verschiedene Krebsarten. Viele verloren ihre Haare oder bekamen seltsame Arten von Hautkrankheiten. Zahlreiche schwangere Frauen verloren ihre Babys, und diejenigen, die genug Glück hatten, dass sie überlebten, wurden mit teils schrecklichen Missbildungen geboren.

Bis heute bleibt die umstrittene Tatsache, dass niemandem genau weiß, wie viele Menschen ihr Leben in der Katastrophe verloren haben. Doch in jüngster Zeit erklärten die Vereinten Nationen auf  einem Forum über Tschernobyl, dass die Zahl der Opfer als direkte Konsequenz der primären Explosion unter 50 liege, und dass mehr als 5.000 Menschen aufgrund des radioaktiven Niederschlages starben. Allerdings liegt die Zahl laut Greenpeace klar jenseits der 90.000-Marke.

Bildquelle: Google Image – Ein Bild von einem Jungen, der an den Nachwirkungen der Tschernobyl-Katastrophe erleidet

Pripyat, die Stadt, in der einst mehr als 40.000 Menschen zuhause waren, und diejenigen, die in Tschernobyl arbeiteten, ist nun ein gesperrter Bereich, der mehr einer Geisterstadt ähnelt als einer zuvor lebendigen und besiedelten Stadt. Allerdings hat es mit dieser verlassenen Stadt noch mehr auf sich, als das Auge erkennen kann. In den dichten, radioaktiven Wäldern, die Pripyat umgeben, liegt ein geheimer Bereich, den die Welt beinahe vergessen hat.

Es begann vor vierzig Jahren, als merkwürdige Klänge von Kurzwellenradios auf der ganzen Welt empfangen wurden. Die Geräusche traten in Form eines gleichmäßigen Klopfens auf, das auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs wahrgenommen wurde. Da niemand in der Lage war, die Geräusche zu erklären, nannten Experten die Erscheinung den „russischen Specht“.

Bildquelle: Atlas Obscura – Ein Nahaufnahmebild des Radars

Doch nach vielen Jahren entdeckte man, dass die mysteriösen Klänge von einem Radar stammten, das als Frühwarnsystem zur Erkennung eines Angriffs mit Langstreckenraketen entwickelt worden war. Das Radar trug die Bezeichnung Duga-3 und befand sich in den dunklen Wäldern außerhalb des Tschernobyl-Kraftwerks. Sein einziger Zweck war es, Raketenstarts zu entdecken – vor allem aus den USA.

Die Duga Radar-Basis war nicht immer ein so geheimnisvoller Ort für einen Besuch. In ihren aktiven Spitzenzeiten gab es mehr als eintausend Ingenieure, Wissenschaftler und Offiziere, die in dieser Regierungsanlage arbeiteten. Unterkunft wurde für die Familien gebaut und Schulen für die Kinder eingerichtet. Das Hauptgebäude – das Kommando- und Kontrollzentrum für das Radar – war voll von sonderbaren Gatsby-Retro-Style-Geräten, großen Computern und Drähten, die überall verteilt waren. Aber leider ist die Ausrüstung mittlerweile von Rost zerfressen und weitgehend zerstört.

Bildquelle: Atlas Obscura – Ein Bild, das einen Ausrüstunggegenstand zeigt, der mit anderen verrosteten Geräten im Hintergrund herumliegt

Die Farbe an den Wänden der Basis, und die Institutionen, die dort untergebracht waren, geben uns eine Vorstellung davon, wie das Leben der Menschen aussah, die einst das Gebiet bewohnten. Viele dieser Mauern zeigen eine Art von künstlerischen Darstellungen, welche dazu beigetragen haben dürften, ihre Gedanken und ihre zukünftigen Ziele zu formen, wie etwa die Wände, die einen Satelliten und ein paar Kosmonauten um ihn herum zeigen.

Doch nach der Tschernobyl-Tragödie wurde die Duga-Basis evakuiert. Darüber hinaus erinnert die Duga-Basis, wie viele Teile, die jetzt in der hochradioaktiven Sperrzone liegen, an einen Horrorfilm – unheimlich und mitten in einem finsteren, dichten Wald, wo sich einstmals eines der leistungsstärksten Sicherheits- und Überwachungssysteme befand, welches die Sowjetunion jemals eingerichtet hatte.

 

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/a-secret-base-hidden-in-chernobyls-creepy-forest/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

„Smog-Staubsauger“ in China: Aus Luftverschmutzung mach Schmuck!

in Welt

Nach Angaben des chinesischen Ministeriums für Umweltschutz ist die Luft um den Smog Free Tower 55% sauberer als sie vor der Installation des Gerätes war.

Im vergangenen Jahr installierte Studio Roosegaarde einen smog-saugenden Vakuumturm in Peking, einer chinesischen Stadt, die für ihre Luftverschmutzungsprobleme bekannt ist. Der Turm ist Teil des ‚Smog Free Project‘ des niederländischen Künstlers Daan Roosegaarde und debütierte in einem Park in Peking.

Der zweistöckige Smog Free Tower wurde geschaffen, um das Bewusstsein für die katastrophalen Auswirkungen der Luftverschmutzung zu wecken und zugleich die Luft, welche die Bürger atmen, tatsächlich zu reinigen. Die Huffington Post berichtet, dass Roosegaarde nach einer Reise nach Peking vor drei Jahren dazu inspiriert wurde, den Turm zu schaffen, der in der Lage ist, fast 40.000 Kubikmeter Luft pro Stunde zu reinigen. Während seines Aufenthaltes hatte er bemerkt, dass Kinder drinnen bleiben mussten, weil die Luftqualität im Freien so schlecht war. Laut Studio Roosegaarde sind über 80% der Personen, die in städtischen Orten wohnen, „Luftqualitätsniveaus ausgesetzt, welche die Grenzen der Weltgesundheitsorganisation überschreiten.“ Das ist der Grund, warum es den Smog Free Tower gibt.

Der Smog Free Tower wirkt der Luftverschmutzung entgegen, indem er 75% der PM10- und PM2.5-Feinstaubpartikel aus der Luft saugt. Es funktioniert nur mit einer geringen Menge an Strom und wird dafür durch Windenergie versorgt. Bei der Vorstellung des Smog Free Project sagte Roosegaarde:

„Ich glaube, wir sollten mehr tun, nicht weniger, und moderne Städte wieder bewohnbar machen. Das Smog Free Project ist der Beginn einer Reise, um Lösungen zu schaffen, die zu intelligenteren und helleren Städten führen.“

 

Diejenigen, die von dem Projekt fasziniert sind, werden sich freuen, zu hören, dass es sogar tatsächlich funktioniert. Vor kurzem gab Chinas Ministerium für Umweltschutz bekannt, dass die Luft um den Turm herum mittlerweile 55% sauberer ist, als sie es ohne das Gerät war. Auch das Studio Roosegaarde bestätigte, dass der Turm Milliarden von PM2.5-Feinstaubpartikeln aus der Luft entfernt hat. Seine Webseite bestätigt, dass in den vergangenen 41 Tagen 30 Millionen Kubikmeter Luft durch den Smog Free Tower gereinigt wurden. Das entspricht dem Volumen von 10 National-Stadien in Peking, so Inhabitat. Wenn man bedenkt, dass mehr Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung sterben, als an Aids und Malaria zusammengenommen, dann ist das in der Tat sehr positiv.

Hinzukommt, dass die erfasste Lufverschmutzung in Schmuck verwandelt wird. Laut Studio Roosegaarde werden 300 spezielle Smog Free Ringe aus Partikeln entstehen, die von dem Gerät während seiner Zeit in Peking aufgesaugt werden.

Es ist erwähnenswert, dass eine Debatte darüber entstanden ist, wie genau die Analyse des Ministeriums für Umweltschutz ist. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist die Wirksamkeit de Gerätes nämlich sehr begrenzt. Darüber hinaus haben einige vorgeschlagen, das Gerät in „Haze Warning Tower“ (übersetzt: „Dunst-Warnungs Turm“) umzubenennen, da es wirksamer sei bei der Warnung vor Luftverschmutzung anstatt seiner Beseitigung.

Unabhängig davon ist Bewusstsein für das Rätsel der Luftverschmutzung und Taktiken zur Reinigung der Atmosphäre jedenfalls erforderlich. Glücklicherweise hat Studio Roosegaarde bereits begonnen, Lösungen zu finden und in gewissem Maße funktioniert sein Gerät auch schon. Bitte teilen Sie diese Nachrichten, und lassen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld unten wissen!

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  TrueActivist.com  http://www.trueactivist.com/smog-vacuum-in-china-that-turns-pollution-into-jewelry-is-actually-working/

 

Verwandte Artikel:

 

China: Der erste vertikale Wald Asiens soll täglich 60 kg Sauerstoff produzieren

http://derwaechter.net/china-der-erste-vertikale-wald-asiens-soll-taglich-60-kg-sauerstoff-produzieren

 

Neue Polizeieinheit in China soll Luftverschmutzung bekämpfen

http://derwaechter.net/neue-polizeieinheit-in-china-soll-luftverschmutzung-bekampfen

 

Verschmutzung in China: 20 schockierende Fotos

http://derwaechter.net/verschmutzung-in-china-20-schockierende-fotos

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Grauenvolles Video: mit Oscar ausgezeichnete Weißhelme dabei erwischt, wie sie verstümmelte Leichen syrischer Soldaten „entsorgen“

in Welt

Ein Freiwilliger der umstrittenen privaten syrischen Zivilschutzorganisatíon Syrian Civil Defence, auch bekannt als die White Helmets (übersetzt: Weißhelme), wurde dabei gefilmt, wie er den abgetrennten Kopf eines toten syrischen Soldaten vor die Kamera hält, so als sei es eine Trophäe. Was für eine Schande!

Es ist kein Geheimnis, dass die Weißhelme – die nach eigener Beschreibung eine Gruppe von an Friedenssicherungsaktivitäten beteiligten Freiwilligen sind, einschließlich der Rettung von Zivilisten nach Bombenanschlägen in von Rebellen kontrollierten Gebieten Syriens – unter dem Vorwurf stehen, Kinder für Propaganda-Videos für die USA und Großbritannien zu töten, sowie mit Al Nusra (eine terroristische Organisation mit Verbindungen zu Al Qaida) und anderen radikalen Gruppen in Syrien zu sympathisieren.

Der syrische Präsident Baschar Assad nennt die Weißhelme eine Front für den islamischen Terrorismus, und ein Beispiel für westliche Erzählungen, welche die Wahrheit über den Konflikt in Syrien grotesk verzerrten:

„Weißhelme sind Al-Qaida-Mitglieder. Dieselben Mitglieder töten oder vollziehen Hinrichtungen oder feiern über Leichen, und zugleich gelten sie als humanitäre Helden, und jetzt haben sie einen Oscar.“

In der Tat lobte im März 2017 ein Al-Qaida-Führer die Weißenhelme offen und dankte ihnen als „verdeckte Soldaten unserer Revolution“, wobei er der Gruppe im selben Atemzug applaudierte wie Militanten, die bei ihrem Einsatz für die terroristischen Ziele getötet wurden.

Obwohl sie behaupten, eine unbewaffnete, unabhängige und neutrale syrische Zivilverteidigungsorganisation zu sein – welche kein Geld von westlichen Regierungen annimmt –  haben die Vereinigten Staaten offen zugegeben, die Organisation mit mehr als 20 Millionen Dollar an finanzieller Hilfe zu versorgen.

Es wird behauptet, dass die Weißhelme auf Geheiß von Donald Trump hin gar bis zu 100 Millionen Dollar von der CIA erhalten hätten, um Syrien und Iran anzugreifen – ein Krieg, der durch „Beweise“ der Weißhelme gerechtfertigt erscheint.

Trotz dieser Realität erhielt ein Film, der die Weißhelme feiert, einen Oscar für den besten Dokumentar-Kurzfilm. Weißhelm-Gründer Raed al-Saleh dankte der Akademie und sagte, dass die Gruppe geleitet sei „durch einen Vers aus dem Koran: ein Leben zu retten, bedeutet, die ganze Menschheit zu retten“, und dass sie „mehr als 82.000 syrische Leben gerettet“ hätten seit der Gründung im Jahr 2014.

Die Wahrheit bleibt dennoch klar: die Weißhelme sind Pfandgegenstände für US-Militarismus und Kriegspropaganda.

Kürzlich wurde ein grausames Video mit dem Titel „Weißhelm Al-Qaida-Zweigorganisation mit verstorbenen SAA-Soldaten“ auf YouTube veröffentlicht, in dem Weißhelm-Freiwillige bei der Entsorgung der verstümmelten Leichen von Soldaten der syrischen Armee gezeigt werden. Ein zweites Video wurde auf Twitter gestellt, in dem ein Weißhelm-Freiwilliger einen abgetrennten Kopf vor die Kamera hält, so als sei es eine Trophäe.

Übrigens wurde das erste Video wegen Verletzung der Nutzungsbedingungen von YouTube entfernt [was wohl eine Lüge ist: Das Video wurde vielmehr entfernt, weil es die westliche Propaganda enthüllt hatte und der Westen nicht will, dass man das wahre Gesicht der Weißhelme sieht]. Aber ein Twitter-Benutzer hat den Beweis noch. WARNUNG: GRAPHISCH ENTSCHÄRFTER INHALT

Nachdem ihr eigener Freiwilliger mit der Kamera dabei erwischt wurde, wie er die verstümmelten Körper der getöteten syrischen Soldaten wie Müll entsorgte, feuerten die Weißhelme ihn und nannten das „grobe Fehlverhalten“ des Mannes als Grund für seine Entlassung.

„Am 20. Juni 2017 wurde ein Freiwilliger von SCD [Syrian Civil Defense, auch bekannt als die Weißhelme] im Bezirk Daraa dabei betroffen, wie er an einer Aktivität teilnahm, welche die organisatorischen Prinzipien und die Vorstellungen von SCD verletzt.“

Die Entlassung versteckt jedoch nicht ihre wahre Identität. Im vergangenen Monat hatte der Vater von Omran Daqneesh (ein syrischer Junge, der nach Darstellung westlicher Medien in Filmmaterial von August 2016 von den Weißhelmen gerettet worden sein soll) offenbart, wie die USA und die Weißhelme die Welt belogen haben.

Mohammed Kheir Daqneesh enthüllte gegenüber RT, dass Weißhelm-Freiwillige Omran für Filmaufnahmen manipuliert hatten, welche den Fünfjährigen vor medizinischer Versorgung zeigen, ohne die er angeblich gestorben wäre.

Er machte geltend, dass er von den Weißhelmen bedroht worden sei, als er die Wahrheit darüber erzählen wollte, wie sie seinen Sohn – als „Symbol des Leidens in Aleppo“ – wie ein Werkzeug für ihre Propagandazwecke benutzt hatten.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/gruesome-video-oscar-feted-white-helmets-caught-dumping-mutilated-bodies-of-syrian-soldiers/

 

Verwandte Artikel:        

 

Neues Video widerlegt die Geschichte des „Kleinen Omran“ – Wie die ‚Weißen Helme‘, Terroristen und der Westen den Jungen für ihre Propagandazwecke missbrauchten

http://derwaechter.net/neues-video-widerlegt-die-geschichte-des-kleinen-omran-syrische-white-helmets-und-terroristen-missbrauchten-den-jungen-fuer-ihre-propagandazwecke

 

USA wiederholen die gleichen Kriegsverbrechen In Syrien, welche bereits zum Hungertod von 500.000 Kindern im Irak führten.

http://derwaechter.net/usa-wiederholen-die-gleichen-kriegsverbrechen-in-syrien-welche-bereits-zum-hungertod-vn-500-000-kindern-im-irak-fuhrten

 

25 Vorher/Nachher-Fotos zeigen, was der Krieg aus Syrien gemacht hat.

http://derwaechter.net/25-vorhernachher-fotos-zeigen-was-der-krieg-aus-syrien-gemacht-hat

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Australien suspendiert Syrien-Operationen nach russischen Androhungen

in Geopolitik/Welt

Australien kündigte am Dienstag an, dass es in Syrien Luftangriffe aussetzt, nachdem der Abschuss eines syrischen Militärjets durch die USA am vergangenen Wochenende zu der Erklärung Moskaus geführt hatte, dass man Flugzeuge der US-geführten Koalition fortan als militärische Ziele behandele.

Am Montag kündigte Russland an, dass alle Flugzeuge der US-geführten Koalition westlich des Euphrat-Flusses in Syrien als potenzielle Ziele betrachtet und mit Raketensystemen verfolgt würden.

Am vorigen Sonntag haben die USA zum ersten Mal während des sechsjährigen Krieges einen syrischen Militärjet abgeschossen.

Moskau hat den amerikanischen Schritt verurteilt und teilte mit, dass es mit sofortiger Wirkung aus der gemeinsamen Konfliktentschärfungs-Vereinbarung mit Washington aussteige, welche Kollisionen vermeiden sollte.

Doch sagte ein britischer Regierungssprecher am Dienstag gegenüber MiddleEast Eye, dass die Konfliktvermeidungsmaßnahmen weitergingen.

„Als Vorsichtsmaßnahme sind Angriffsoperationen der Australischen Steitkräfte (ADF) in Syrien vorübergehend ausgesetzt worden“, heißt es in einer Erklärung des australischen Verteidigungsministerium vom Dienstag dieser Woche.

Das britische Verteidigungsministerium bestätigte jedoch, dass man nicht plane, dasselbe zu tun.

„Die Luftoperationen werden fortgesetzt, und die Konfliktvermeidungsgsmaßnahmen sind in Kraft“, sagte ein Regierungssprecher zu MEE.

Konfliktvermeidungsmaßnahmen gehen weiter

„Wir fordern Russland auf, diese Maßnahmen weiterhin zu nutzen. Wir wollen, dass alle Parteien sich auf den Kampf gegen Daesh im Irak und Syrien konzentrieren“, sagte der Sprecher unter Verwendung der arabischen Abkürzung für die Terrorgruppe ISIS (Islamischer Staat in Irak und Syrien).

Moskau beschuldigte Washington, dass es den Pakt der Sicherheitskooperation missachtet habe, indem es nicht über die Entscheidung, das syrische Flugzeug abzuschießen, informiert habe, obwohl russische Flugzeuge zur gleichen Zeit in der Luft gewesen seien.

Washington entgegnete, dass man „tue, was wir können, um unsere Interessen zu schützen.“

Das US-Zentralkommando sagte, dass der abgeschossene syrische Militärjet dabei war, Bomben in der Nähe von US-unterstützten SDF-Streitkräften in der Stadt al-Rasafa außerhalb von Raqqa abzuwerfen.

Die Stadt liegt knapp westlich des Euphrat, aber der Schwerpunkt der US-geführten Koalition beim Kampf gegen ISIS liegt normalerweise östlich des symbolträchtigen Flusses.

Der Generalstabschef sagte, die Vereinigten Staaten arbeiteten daran, die Kommunikationslinie zur „Konfliktentschärfung“  mit Russland wiederherzustellen.

Marine-General Joseph Dunford sagte, es gäbe noch Kommunikation zwischen einem US-Lufteinsatzzentrum in Katar und russischen Bodentruppen in Syrien und fügte hinzu: „Wir werden diplomatisch und militärisch in den kommenden Stunden arbeiten, um die Konfliktentschärfung wiederherzustellen.“

Australien bestätigte, dass die Operationen im Irak weitergingen.

„Das ADF-Personal beobachtet die die Lage im Luftraum über Syrien genau, und eine Entscheidung über die Wiederaufnahme der ADF-Lufteinsätze in Syrien wird zu gegebener Zeit erfolgen“, so sagte man in Australiens Verteidigungsministerium.

„Der Schutz der australischen Streitkräfte wird regelmäßig überprüft in Reaktion auf eine Reihe von potenziellen Bedrohungen“, so hieß es.

Die syrische Regierung hat laut staatlichen Medien seine Auffassung geäußert, dass das Verhalten der USA „ohne Zweifel die Wahrheit über die US-Unterstützung für denTerrorismus offenbart“.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/australia-suspends-syria-operations-after-russian-threats/

 

Verwandte Artikel:

 

Wladimir Putin knallhart: Russland verhängt Flugverbot für US-Jets über Syrien

http://derwaechter.net/13338-2

 

Belgischer Mönch in Syrien: Berichterstattung des Westens ist „die größte Medienlüge unserer Zeit“

http://derwaechter.net/belgischer-monch-syrien-berichterstattung-des-westens-ist-die-groste-medienluge-unserer-zeit

 

CIA ist wild entschlossen, Syrien wegen Öl-Interessen zu zerstören – freigegebenes Dokument verrät es

http://derwaechter.net/cia-ist-wild-entschlossen-syrien-wegen-ol-interessen-zu-zerstoren-freigegebenes-dokument-verrat-es

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Bizarre Zukunfts-Pläne des Pentagon: Megastädte und Häuserkampf [Video]

in Welt

„Das ist die Welt unserer Zukunft … Wir sind nicht darauf vorbereitet, effektiv in ihr zu operieren, und es ist unvermeidlich. Die Bedrohung ist klar. Unsere Richtung müssen wir noch bestimmen. Die Zukunft ist städtisch.“

Megastädte, Klimawandel, Lebensräume, gestörte soziale Funktionen und die „restlichen 1% stellen die Bedrohung von 100.000 dar“, sind der Kontext eines vom US-Pentagon gesponsertes Videos,  das die Online-Publikation The Intercept enthüllt hat. Der Erzähler in dem Video spricht von Umgebungen, die wir gegenwärtig noch nicht in den Stadtlandschaften erlebten, die aber künftig unvermeidlich seien, wobei das  Militär sich an eine städtische Kriegsführung anpassen und die Bereitschaft entwickeln müsse, gegen den Sumpf der Nichtkombattanten (also derjenigen, die von einem bewaffneten Konflikt betroffen sind, jedoch nicht aktiv an Kampfhandlungen beteiligt sind) vorzugehen, um einen „Konflikt von hoher Intensität“ mit den restlichen „Gegnern“ darin zu führen.

„Die sozialen Strukturen sind gestört“, und daher haben alternative Formen der Herrschaft die Kontrolle übernommen, so der Erzähler. Das Militär müsse sich den neuen Formen des Krieges anpassen und innerhalb dieser „Ökosysteme“ mit minimaler Störung der Nichtkombattanten arbeiten.

Das Video, das The Intercept auf der Grundlage des US-Informationsfreiheitsgesetzes erlangt hat, ist ein bizarrer Dokumentarfilm, der anonym für ein militärisches Publikum produziert wurde, um die Herausforderungen hervorzuheben, denen das Militär gegenübersteht. Demnach ist dies ein unvermeidlicher Weg, auf den das Militär sich begeben muss – in eine Stadt zu gehen, um urbane Kriegsführung zu betreiben.

Nick Turse von The Intercept erklärt:

„Das Video wurde benutzt … für eine Lektion über „Die wachsende Gefahr durch Terrorismus“. JSOU wird von dem US-Kommando für Sondereinsätze betrieben, der Dachorganisation für Amerikas Elite-Truppen. In Ermangelung von Verfasserangaben war die Herkunft des Videos „Megacities“ zunächst unklar, und man hörte Behauptungen, es sei von JSOU produziert worden, bevor es dann hieß, dass es tatsächlich von der Armee hergestellt wurde.

„Es wurde für ein internes militärisches Publikum gemacht, um die Herausforderungen von Operationen in Megacity-Umfeldern zu beleuchten“, sagte William Layer, ein Sprecher der Armee, per E-Mail. „Das Video wurde privat und ehrenamtlich im Frühjahr 2014 produziert, auf der Grundlage von „Megacities und die Armee der Vereinigten Staaten“ … Der Produzent des Films will anonym bleiben.“

Das Video, das für die teilstreitkräfteübergreifende Militär-Hochschule des Pentagon benutzt wurde, ist 20 Jahre in die Zukunft hinein projiziert. Die Haltung und Bewertung des Pentagon ist, dass bis 2030 die städtische Umwelt sich zu einer Bedrohung für die nationale Sicherheit entwickelt haben und unglaublich gefährlich werden wird.

Die Prämisse des Dokumentarfilms ist, dass Strategien und Taktiken des 20. Jahrhunderts in einer Megastadt nicht funktionieren werden, und gemäß der zugrundegelegten Definition ist dies eine Stadt mit einer Bevölkerung von 10 Millionen Menschen oder mehr. Das Pentagon betont besonders die soziale Kluft zwischen den Gesellschaftsklassen und den Klimawandel als zwei Hauptfaktoren, die diese militärische Anforderung verursachten – und als ob das noch nicht kurios genug ist, kommt auch Anonymous in dem Dokumentarfilm vor.

Dem Video zufolge sind „Megastädte komplexe Systeme, in denen Menschen und Strukturen in einer Weise verdichtet werden, die sich unserem Verständnis von Stadtplanung und Militärdoktrin entzieht“, sagt die Stimme des Erzählers.

„Diese sind der zukünftige Nährboden, die Brutschränke und Startrampen für Gegner und verschiedene Formen von Bedrohungen.“

Da sind Schlagworte wie „nicht zuzuordnende Individuen“, die „im Schatten“ arbeiten. Aber für was sie angeblich arbeiten, wird nirgends erwähnt. Eines ist sicher, wenn man diese heikle Archivbilder-Collage betrachtet, und zwar, dass die Pentagon-Propaganda für ihr Militär die Welt als Schauplatz eines Krieges darstellt, der niemals aufhören wird.

Und wenn die Botschaft des Videos noch nicht ganz klar sein sollte, so hält der Erzähler der Dokumentarfilme „Megacities“ fest: „Das ist die Welt unserer Zukunft … Wir sind nicht darauf vorbereitet, effektiv in ihr zu operieren, und es ist unvermeidlich. Die Bedrohung ist klar. Unsere Richtung müssen wir noch bestimmen. Die Zukunft ist städtisch. “

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com http://anonhq.com/pentagons-bizarre-future-plans-megacities-urban-warfare-video

 

Verwandter Artikel:

Lernen Sie den „Großen Bruder“ der CIA kennen: Die Milliarden-Dollar-Spionage-Agentur der USA, von der Sie noch nie gehört haben

Lernen Sie den “Großen Bruder” der CIA kennen: Die Milliarden-Dollar-Spionage-Agentur der USA, von der Sie noch nie gehört haben

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Studie: Pommes Frites können Dich UMBRINGEN, im wahrsten Sinne des Wortes

in Gesundheit/Welt

Liebhaber frittierter Lebensmittel: Aufgepasst bitte! Es ist offiziell. Der regelmäßige Verzehr von Pommes frites oder gebratenen Kartoffel-Snacks kann zu Ihrem vorzeitigen Tod führen.

Eine im amerikanischen Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Langzeitstudie über 8 Jahre hinweg hat gezeigt, dass sich bei Menschen, die zwei bis drei Portionen Bratkartoffeln in der Woche essen – einschließlich Pommes Frites, Karoffelpuffer und Kartoffelchips -, das Risiko eines frühen Todes verdoppelt. Dies gilt im Vergleich mit Menschen, die gebratene Kartoffeln vollständig vermeiden.

CNN zitierte Dr. Nicola Veronese, führende Autorin der Studie und Wissenschaftlerin am Nationalen Forschungsrat in Padua, Italien, mit den Worten:

„Es handelt sich um eine Beobachtungsstudie, was bedeutet, dass die Forscher einfach das Verhalten einer Gruppe von Menschen verfolgt haben und herausfanden, dass ein Zusammenhang besteht zwischen einem Verhalten – dem Essen von frittierten Kartoffeln – und einem weiterem Faktor – frühem Tod.  Da es eine Beobachtungsstudie ist, kann man nicht sagen, dass das Essen von Bratkartoffeln direkt eine frühe Sterblichkeit verursacht – weitere Forschung wäre erforderlich, um einen derart weitreichenden Schluss mit Sicherheit zu ziehen.“

„Auch wenn es lediglich eine Beobachtungsstudie ist, so glauben wir indes, dass das kochende Öl mit seinen industriell gehärteten Transfetten [auch „Killerfette“ genannt], ein wichtiger Faktor bei der Erklärung der Sterblichkeit derjenigen ist, die mehr Kartoffeln essen. Transfette, so hat sich gezeigt, erhöhen das schlechte Cholsterin [kurz LDL, was soviel bedeutet wie Lipoprotein mit niedriger Dichte] im Blut, was zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann.“

Die Essgewohnheiten von mehr als 4.400 Männern und Frauen aus den Vereinigten Staaten, mit einem Durchschnittsalter von 45 bis 79 – die Teil der Kohortenstudie der Osteoarthritis-Initiative (OAI) waren – wurden 8 Jahre lang analysiert. 236 Teilnehmer waren am Ende der Studie bereits tot.

Forscher sagen, dass Teilnehmer, die gebratene Kartoffeln zweimal wöchentlich oder öfter aßen – sei es in Restaurants oder zuhause – ihr Risiko verdoppelten, früher zu sterben als die Teilnehmer, die keine Bratkartoffeln aßen, oder die gekochte oder gegrillte Kartoffeln aßen. Die Forscher fanden jedoch keinen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von ungebratenen Kartoffeln und dem Risiko eines frühen Todes.

„Der häufige Konsum von Bratkartoffeln scheint miit einem erhöhten Sterberisiko in Zusammenhang zu stehen. Zusätzliche Studien in größeren Stichprobengrößen sollten durchgeführt werden, um zu bestätigen, ob der Gesamtkartoffelverbrauch mit einem höheren Sterberisiko verbunden ist. „

Aber John Keeling, der Direktor des National Potato Council in den USA, argumentiert, „die Studie ist nicht relevant für die allgemeine Bevölkerung, da die Daten für eine Osteoarthritis-Studie gesammelt wurden und nur Patienten mit Arthritis umfasst“:

„Kartoffeln sind ein von Natur aus sehr gesundes Gemüse. Eine mittelgroße Kartoffel hat 110 Kalorien, kein Fett, kein Natrium, kein Cholesterin und liefert fast ein Drittel des täglichen Vitamin C-Bedarfs mit mehr Kalium als eine Banane. Wie die Kartoffel zubereitet wird, beeinflusst den Kalorien-, Fett- und Natriumgehalt; allerdings bleiben die Grundnährstoffe, egal wie sie zubereitet ist.“

Von Natur aus sind Kartoffeln gesund, da reich an Fasern, Magnesium, Kalium und Antioxidantien sind und kein Fett, Natrium oder Cholesterin enthalten. Aber wenn sie bei hohen Temperaturen durch Braten, Rösten oder Backen gegart werden, produzieren Kartoffeln Acrylamid.

Acrylamid ist ein Neurotoxin, das laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit potenziell das Risiko der Entwicklung von Krebs (vor allem in Nebennieren, der Schilddrüse und der Lunge) für die Verbraucher in allen Altersgruppen erhöht. Dr. Jonathan Bonnet, ein Arzt für Familienmedizin an der Duke University, warnt:

„Für Vorspeisen sind Pommes Frites gegenüber einer Kartoffel ernährungsphysiologisch nicht mehr wiederzuerkennen. Sie beinhalten das Braten, Salzen und Entfernen eines der gesündesten Teile der Kartoffel: die Schale, wo sich viele der Nährstoffe und Fasern befinden. Das gebratene Produkt, das Sie essen, ist völlig anders als die Kartoffel, aus der es entstand. „

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/study-french-fries-can-kill-quite-literally/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Mann bekommt zwei Jahre Gefängnis, weil er sein Baby für Selfies und Likes auf Facebook aus dem Hochausfenster hielt

in Welt

Nennen Sie es Wahnsinn oder nennen Sie es Dummheit. Die digitale Revolution scheint jedenfalls zu bewirken, dass einige Leute ihren Verstand verlieren. Professor Stephen Hawking hatte recht, als er sagte, dass Dummheit eine der Untugenden sei, welche das vorzeitige Ende der menschlichen Rasse bringen werde.

Ein Gericht im nordafrikanischen Land Algerien hat einen Mann zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem er für schuldig befunden wurde, sein eigenes Baby aus dem Fenster seiner Wohnung im 15. Stock baumeln lassen zu haben, um Aufmerksamkeit auf Facebook zu erzielen.

Der Mann, der wegen der heiklen Natur dieses Falles nicht namentlich benannt wurde, soll in der Hauptstadt Algier wohnen. Laut Gerichtsdokumenten wohnt der Mann in einem 15-geschossigen Wohnblock und hat das Leben des Babys bewusst für die bloße Aufmerksamkeit in den Sozialen Medien in Gefahr gebracht.

Die Staatsanwälte erklärten vor Gericht, dass der Mann, nachdem er das Baby aus dem Fenster baumeln ließ, ein Selfie von der Handlung aufnahm. Er postete später ein Video von sich selbst, wie er das Baby aus einem Fenster des Hochhauses hielt, mit dem Titel: „1.000 Likes, oder ich werde ihn fallen lassen.“ Diejenigen, die das schreckliche Video sahen, sagten, dass das Baby in einem Zustand von Angst und Schock zu sein schien, jedoch ließ der Mann den Jungen für einige Zeit aus dem Fenster hängen, bevor er ihn schließlich wieder hereinzog.

Anstatt der Likes auf Facebook, die er bekommen wollte, drückten viele Leute ihre Empörung über seine Handlung aus. Die Leute begannen, seine sofortige Verhaftung und Strafverfolgung zu verlangen. Viele Menschen teilten seine sinnlose Handlung auf anderen Social-Media-Plattformen und forderten Sicherheitsverantwortliche auf, zu reagieren.

Am 19. Juni wurde der Mann dann von der Polizei verhaftet und vor Gericht gestellt. Das Gericht hat nachdem es hörte, was der Mann getan hatte, keine Zeit verschwendet und ihn für zwei Jahre hinter Gitter gebracht, indem es ihn am 20. Juni sogleich entsprechend verurteilte.

Das Urteil des Gerichts ist in den Sozialen Medien vielfach begrüßt worden. Lokalen Medienberichten zufolge haben einige sogar vorgeschlagen haben, dass der Mann mehr als zwei Jahre im Gefängnis erhalten sollte, um als Abschreckung für andere zu dienen.

Menschen, die gefährliche Selfies aufnehmen, um in den Sozialen Medien Aufmerksamkeit zu erlangen, sind zu einem allgemeinen Trend auf der ganzen Welt geworden. Die Washington Post berichtete im Januar 2016, dass etwa die Hälfte der insgesamt mindestens 27 Selfie-Todesfälle im Jahr 2015 in Indien passiert sind. Während keine offiziellen Angaben über die Zahl der Menschen existieren, die bei Selfies in Indien ums Leben gekommen sind, zeigen Berichte von 2014 bis August 2016, dass es scheinbar mindestens 54 Todesfälle in Indien durch das Aufnehmen von Selfies gab.

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/man-gets-two-years-in-prison-for-dangerously-dangling-baby-from-a-high-rise-building-window-for-likes-on-facebook/

 

Verwandter Artikel:

Stephen Hawking: Gier und Dummheit werden das Ende der Menschheit früher als erwartet bringen

http://derwaechter.net/stephen-hawking-gier-und-dummheit-werden-das-ende-der-menschheit-fruher-als-erwartet-bringen

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Der amerikanische Traum ist mehr oder weniger tot. Aber niemand beklagt sich. Lesen Sie hier, woran das liegt

in Welt

Die Besssenheit der Amerikaner für Außenseiter hat es ihnen noch nie erlaubt, sich über Einkommensungleichheit zu beklagen. Obdachlosigkeit, Nahrung, Mindestlohn, Versicherung, das sind Probleme, über die man sich beklagt, jedoch niemals über die Anhäufung von Reichtum in wenigen Händen.

Einkommensungleichheit – eine wachsende Kluft zwischen Reichen und Armen, denn die reichsten 1% haben jetzt so viel Reichtum wie der Rest der Welt zusammen – war ein wichtiger Faktor für die soziale Unzufriedenheit, die zur Brexit-Entscheidung in Großbritannien führte. Laut einer Schätzung von YouGov bezüglich Menschen, die in Haushalten mit einem Einkommen von unter £20.000 pro Jahr leben, haben 62% dafür gestimmt, die Europäische Union zu verlassen, verglichen mit lediglich 35% der Menschen, die in Haushalten mit einem Einkommen von mehr als £60.000 pro Jahr leben.

In den 1980’er Jahren verdienten die Top 1% der amerikanischen Erwachsenen 27-mal mehr als die unteren 50% – heutzutage verdienen sie 81-mal mehr. Kein Wunder, dass der republikanische Kandidat Donald Trump die US-Präsidentschaftswahl gewann, indem er in Staaten mit höherer Einkommensungleichheit besser abschnitt.

Während die Briten hereingelegt wurden, um für die traditionellen politischen Eliten zu stimmen, die die schlechte Wirtschaftsleistung der Eurozone nutzten, um ihre eigene Haut zu retten, wählten die amerikanischen Wähler jemanden zum Präsidenten, der die öffentliche Wut gegen die herrschenden Eliten benutzte, um ausgerechnet Milliardäre damit zu betrauen, die Richtlinien zu bestimmen, welche das System für die Arbeiterklasse „regeln“ sollen.

Und das ist noch nicht Alles. Einkommensungleichheit hat still und heimlich den amerikanischen Traum zerstört: die Hoffnung, dass jede Generation auf der ökonomischen Leiter aufsteigen und mehr als die vorherige erreichen wird. Ein gemeinsames Forschungsprojekt der Harvard University, der Stanford University und der University of California-Berkeley hat festgestellt, dass die Perspektiven für Kinder, den amerikanischen Traum zu erreichen, während des vergangenen halben Jahrhunderts von 90% auf 50% gefallen sind.

Die Besssenheit der Amerikaner für Außenseiter hat es ihnen noch nie erlaubt, sich über Einkommensungleichheit zu beklagen. Obdachlosigkeit, Nahrung, Mindestlohn, Versicherung, das sind Probleme, über die man sich beklagt, jedoch niemals über die Anhäufung von Reichtum in wenigen Händen. Man muss sich doch fragen, warum?

Steven William Thrasher, ein amerikanischer preisgekrönter Schriftsteller und Herausgeber, glaubt, dass Einkommensungleichheit kein Zufall ist. Die Ungleichheit bei der Verteilung des Reichtums sei vielmehr im System so angelegt, und man könne sie nicht durch Verbesserung des Kapitalismus oder des gegenwärtigen Wirtschaftssystems beheben. Er ist der nachdrücklichen Auffassung, dass die Einkommensungleichheit ein Krieg ist, der gegen die Armen durch die US-Politik und die Wirtschaftspolitik geführt wird, um die Individuen im unteren Bereich der Gesellschaft strukturell zu benachteiligen. In einem Beitrag für den Guardian schreibt Thrasher:

„Präsident Lyndon Johnson’s sogenannter Krieg gegen die Armut hatte nicht vor, etwas von den Reichen zu nehmen, damit die Armen Gleichheit erleben könnten. Er war vielmehr entworfen worden, um einige der Armen nur soweit am Überleben zu halten, dass sie nicht etwa rebellieren, und um den Untergang anderer armer Leute zum Lehrstück zu machen, damit der Rest für sein Überleben kämpft.“

Unter Berufung auf einen Bericht des Instituts für Politikwissenschaften, der die 2015 Forbes Liste der 400 reichsten Amerikaner analysiert hat, bezeichnet Thrasher das Phänomen der Einkommensungleichheit als strukturellen Rassismus. Laut der Analyse besitzen die reichsten 100 US-Haushalte (meist Weiße) nun so viel Reichtum wie die gesamte afroamerikanische Bevölkerung in den Vereinigten Staaten (etwa 41 Millionen Menschen), während die reichsten 186 Individuen (wieder überwältigend Weiße) mittlerweile so viel Reichtum besitzen wie die ganze Latino-Bevölkerung der Nation (ca. 55 Millionen Menschen) zusammmen.

Es ist kein Zufall, so fügt er hinzu, dass Weiße Amerikaner mehr Geld mit weniger Bildung verdienen als Schwarze Amerikaner, und dass die Arbeitslosenquote der afroamerikanischen Bevölkerung mehr als doppelt so hoch wie diejenige der Weißen ist, und dass Schwarze Frauen 64 Cent sowie Latinas 56 Cent von jedem Dollar erarbeiten, der von einem Weißen Mann verdient wird.

Einkommensungleichheit ist struktureller Missbrauch von Kindern, so Thrasher. Schätzungsweise 16 Millionen Kinder in den USA, oder etwa jedes fünfte Kind, sind auf staatliche Essensmarken angewiesen. Basierend auf den aktuellen demographischen Daten in den USA, leben 7 Schüler in einem 30-köpfigen Klassenzimmer in Armut, 1 ist obdachlos, und 6 sind Opfer von Missbrauch.

Einkommensungleichheit ist ökonomischer Völkermord, sagt Thrasher und zitiert einen Artikel in der New York Times, der Einkommen und Lebenserwartung miteinander in Zusammenhang gesetzt hat:

„Arme Menschen haben weniger Zugang zum Gesundheitssystem. Und ihre Körper leiden unter den schwächenden Auswirkungen von intensiverem und anhaltenderem Stress. Überall und zu jeder Zeit neigen die Armen zu kürzerer Lebensdauer als die Reichen, ob die Forscher nun Menschen in Bangladesch mit Niederländern vergleichen, oder etwa Mindestlohn-Arbeiter mit Millionären.“

Einkommensungleichheit ist eigentlich kein hinreichend starker oder präziser Begriff, um das ökonomische Hamstern an der Spitze zu beschreiben, dem die Milliardär-„Menschenfreunde“ zu begegnen versuchen, indem sie einen Teil ihrer Vermögen für wohltätige Zwecke „spenden“. Die Einkommensungleichheit in Amerika wird, kurz gesagt, befremdlicherweise weitergehen, da die ärmsten Amerikaner keine realistische Hoffnung haben, etwas zu erreichen, das sie einem Zustand von Einkommensgleichheit näherbrächte. Thrasher schlussfolgert:

„Indem man einigen der 100 reichsten Amerikaner erlaubt, zu bestimmen, wie man Einkommensungleichheit beheben solle, wird das Land nicht ein bischen weniger ungleich gemacht oder gar besserer Zugang zum Leben garantiert. Du kannst das Haus des Meisters nicht mit den Werkzeugen des Meisters abbauen, auch wenn Du selbst der Meister bist. Um es indes noch mehr auf den Punkt zu bringen, wer würde schon sein eigenes Haus abreißen, um die Ziegelsteine ​​unter so vielen anderen zu verteilen?“

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/american-dream-declared-dead-no-one-complaining-heres/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...
Gehe zu Top