Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

cosmicus - page 13

cosmicus has 310 articles published.

Rußland gibt jedem Bürger, der bereit ist, es zu bewirtschaften, kostenloses Ackerland

in Welt

Die russische Regierung hat eine interessante Entscheidung getroffen, wonach Ackerland kostenlos jedem gegeben wird, der bereit ist, es zu bestellen.

In der Region in Rußlands äußerstem Osten, die bis zum Pazifischen Ozean reicht, werden Landflächen von jeweils 2,5 Hektar Größe jedem russischen Bürger überlassen, der sie bewirtschaften möchte.

„Es wird den Russen, vor allem der Jugend, erlauben, im Fernen Osten des Landes eine echte Chance zur Selbstverwirklichung zu entdecken“, sagte Aleksandr Galushka, der Minister für Fernost-Entwicklung.

Das Plan sieht vor, dass wenn der Bürger, der das Land bearbeitet, zeigen kann, dass er es aufbaut, speziell landwirtschaftlich, er es nach fünf Jahren erwirbt.

 

Russlands Ferner Osten ist die Heimat von etwa 1 Person pro Quadratkilometer. Das Gebiet hat etwa zwei Millionen Menschen seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 verloren und zählt derzeit etwa 4% der russischen Bevölkerung. Selbst bei diesen Zahlen nimmt die Landmasse noch fast 1/3 des Landes ein.

Dieses Programm ähnelt dem seinerzeitigen russischen Umsiedlungsprogramm gegen Ende des russischen Reiches, das etwa 3 Millionen Menschen in die Region brachte, obwohl damals 70% der Bevölkerung landwirtschaftlich tätig waren. Heutzutage ist fast jeder ein Städter. Menschen aus den Städten heraus und auf die Bauernhöfe zu bekommen, mag sich womöglich als schwierig erweisen, aber letztendlich kostenfreies Land ist immer noch kostenfreies Land.

„Es ist eine Art zu versuchen, das Problem zu überwinden, dass es extrem teuer ist, die Menschen dazu zu bewegen, dort zu leben und dort wirtschaftliche Aktivitäten durchzuführen“, sagte Richard Connolly, Co-Direktor des Zentrums für Russische, Europäische und Eurasische Studien an der Universität von Birmingham, Großbritannien.

 

Zunächst gab es nur wenige Gemeinden, in denen solches Farmland zur Verfügung stand. Seit Februar dieses Jahres ist jedes Stück verfügbaren Landes im Fernen Osten Russlands zu haben.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  https://www.minds.com/blog/view/579455326152044544

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Einer weiteren seriösen Quelle zufolge war der Chemiewaffenangriff in Syrien inszeniert

in Geopolitik/Welt

Eine weitere seriöse Quelle legt nahe, dass der Angriff mit Chemiewaffen am  4. April in Syrien, welcher die USA zu einem Gegenangriff mit Flugkörpern veranlasste, sehr wahrscheinlich inszeniert war. Theodore Postol, ein emeritierter Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und ehemaliger wissenschaftlicher Berater des US-Verteidigungsministeriums, legte laut der International Business Times drei Berichte vor in Reaktion auf die Feststellungen seitens des Weißen Hauses.

Postol ist zu dem Schluss gekommen, dass die offizielle Berichterstattung der US-Regierung über die Ereignisse keinen „konkreten“ Beweis dafür ergab, dass der syrische Präsident Assad tatsächlich verantwortlich war. Darüber hinaus ist er überzeugt, dass der Angriff eher durch Akteure vor Ort verübt worden war. Er bemerkt:

Ich habe das Dokument des Weißen Hauses sorgfältig überprüft, und ich glaube, man kann ohne Zweifel sagen, dass es keinerlei Beweis dafür enthält, dass die US-Regierung etwa konkretes Wissen darüber hätte, dass die Regierung von Syrien hinter dem Chemiewaffenangriff in Khan Sheikhoun, Syrien, um ca. 6 Uhr bis 7 Uhr am 4. April 2017 stand.

In der Tat weist ein Kernstück der vermeintlichen Beweise, die in dem vorliegenden Dokument zitiert werden, auf einen Angriff am Morgen des 4. April hin, der von Einzelpersonen am Boden ausgeführt wurde, nicht von einem Flugzeug aus.

Dieses Ergebnis basiert auf einer Annahme durch das Weiße Haus als es die Quelle der Anwendung von Sarin-Gas und die Fotos von dieser Quelle zitierte. Meine eigene Bewertung ist, dass die Quelle sehr wahrscheinlich manipuliert oder inszeniert wurde, und daher konnten aus den vom Weißen Haus zitierten Fotografien keine ernsthaften Schlußfolgerungen gezogen werden.“

Hinsichtlich des folgenden Fotos weist Postol darauf hin, dass der Kanister anscheinend einer explosiven Ladung nachträglich hinzugefügt worden sei, die bereits explodiert war. Sein Aussehen stimmt nicht mit den typischen Schäden überein, die eine Luftexplosion gewöhnlich auslöst:

Postol fährt fort:

Der Sprengstoff wirkte auf das Rohr wie ein stumpfer Zerkleinerungshammer. Er trieb das Rohr in den Boden, während er gleichzeitig den Krater schuf.

Da das Rohr mit Sarin gefüllt war, bei dem es sich um eine unkomprimierbare Flüssigkeit handelt, und da man das Rohr abgeflacht hatte, wirkte Sarin an den Wänden und Enden des Rohres ein, was einen Riss entlang des Rohres und auch das Versagen der  Abschlusskappen auslöste.“

Dies ist nicht das erste Mal, dass Postol auf Ungereimtheiten bei den US-Nachrichtendiensten hingewiesen hat. Im Bericht der International Business Times heißt es, dass „Postol nach dem Chemiewaffen-Anschlag im Jahr 2013 in Ost Ghouta ebenfalls gesagt hatte, dass die Beweise nicht auf Assad als Verantwortlichen hinwiesen – eine Erkenntnis, die später von den Vereinten Nationen bestätigt wurde.“

Abschließend stellt Postol fest:

Keinem kompetenten Analytiker würde die Tatsache entgehen, dass der angebliche Sarin-Kanister von oben gewaltsam zermalmt wurde, anstatt durch eine Munition in seinem Inneren explodiert zu sein.

Alle diese sehr amateurhaften Fehler zeigen, dass dieser Bericht des Weißen Hauses, ebenso wie bereits der frühere Bericht des Weißen Hauses unter Barack Obama [über Ghouta im Jahr 2013], von der Nachrichtendienstgemeinschaft, entgegen deren Behauptungen, nicht gründlich geprüft worden war.

Ich habe in der Vergangenheit mit der Geheimdienstgemeinschaft zusammengearbeitet, und ich mache mir ernsthafte Sorgen über die Politisierung der Nachrichtendienste, die in der letzten Zeit immer weiter zunimmt – jedoch weiß ich , dass die Nachrichtendienstgemeinschaft über hochgradig fähige Analysten verfügt.

Und wenn diese Analysten ordnungsgemäß über die Behauptungen im Dokument des Weißen Hauses konsultiert worden wären, hätten sie der weiteren Verbreitung des Dokuments gewiss nicht zugestimmt.“

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/yet-another-reputable-source-claims-chemical-attack-syria-staged/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Lämmer erfolgreich in künstlicher Gebärmutter herangewachsen – als Nächstes auch Menschen?

in Gesundheit/Welt

Acht unreife Lammföten wurden am Leben gehalten und wuchsen über vier Wochen hinweg in einer „künstlichen Gebärmutter“ deutlich heran.

Wenn Babys vorzeitig geboren werden, können sie eine ganze Reihe von gesundheitlichen Problemen haben, je nachdem, wie früh sie geboren sind, und viele dieser Probleme können ihrem Tod in den ersten Lebensjahren verursachen oder zu einem schmerzreichen Dasein mit Krankenhausbesuchen und Medikamenten führen. Der Weltgesundheitsorganisation zufolge werden jährlich weltweit 15 Millionen Babys vorzeitig geboren, und es ist die Haupt-Todesursache bei Kindern unter fünf Jahren. Etwa eine Million frühgeborene menschliche Babys sterben jährlich, aber das könnte sich alles ändern mit einer neuen Entwicklung von Forschern.

Wissenschaftler am Kinderkrankenhaus von Pennsylvania in den USA haben eine ‚Künstliche Gebärmutter‘ entwickelt, welche die Aktivitäten des Uterus und der Plazenta repliziert und bereits mit großem Erfolg beim Heranwachsen von Lammföten zu „Baby-Lämmern“ funktioniert hat. In den Tests gelang es den Wissenschaftlern, acht extrem frühreife Lammföten für vier Wochen in ihrer ‚Gebärmutter‘ am Leben zu halten, und sie beobachteten, wie ihre Lungen und Gehirne wuchsen, Wolle spross, ihre Augen sich öffneten, sie herumzappelten, zu schlucken lernten, und nach genauer Untersuchung scheinbar über normale Organfunktionen verfügten.

„Wir haben ein System entwickelt, das so genau wie möglich die Umgebung der Gebärmutter reproduziert und die Funktion der Plazenta ersetzt“, sagte der führende Autor Dr. Alan Flake gegenüber der Fachpublikation New Scientist. „Die Vorstellung ist wie komplette Science-Fiction, dass man einen Embryo nehmen und ihn mittels der Maschine durch den frühen Entwicklungsprozess bringen kann, ohne dass die Mutter das entscheidende Element dabei ist.“

Grafik: Kinderkrankenhaus von Philadelphia

Die Maschine wird ‚Biobag‘ (übersetzt etwa ‚Bio-Beutel‘) genannt, und ihr Erfolg kann auf die Tatsache zurückgeführt werden, dass es im Prinzip eine versiegelte Umgebung darstellt, die mit Wasser und Salzen gefüllt ist, um die Nährstoffe, die in der Regel von einem Uterus geliefert werden, nachzuahmen. Das Gerät verwendet ein pumpenloses System, um die Flüssigkeiten kontinuierlich zu zirkulieren, und ein Sauerstofflieferant, der an der Nabelschnur der Tiere befestigt ist, nutzt ihre eigenen Herzschläge, um Sauerstoff bereitzustellen.

Dank wissenschaftlicher Fortschritte konnten viele Babys überleben, die zwischen der 22. und 24. Woche geboren wurden, aber erst nach Monaten in Inkubatoren der Neugeborenen-Intensivstation, mit der traurigen Gewissheit, dass sie chronische Gesundheitsprobleme haben werden, falls sie zu den 30 bis 50 Prozent von ihnen zählen, die am Leben bleiben. Das Ziel für die Ärzte in dieser Studie ist es, Babys, die nach 24 Wochen geboren werden, in dem Biobag zu platzieren und sie dort zu hegen bis sie 28 Wochen alt sind, was ein viel lebensfähigeres Alter ist.

„Unsere Absicht wäre es nicht, sie in unserem System zu unterstützen, bis sie ein molliges 40-wöchiges Schwangerschaftsbaby sind“, sagte Dr. Partridge, einer der Forscher im Kinderkrankenhaus, in einem mit der Studie veröffentlichten Video. „Die Idee ist, die kritische Phase zu überbrücken, wenn sie wirklich kämpfen, und sie bis zu einem Punkt zu führen, wo sie es selbst schaffen können.“

Beim Menschen müssten Ärzte das verfrühte Baby per Kaiserschnitt holen, und dem Fötus würde eine Dosis von Betäubungsmittel verabreicht werden. Sie würden den Stromkreis des Systems mit der Nabelschnur durch eine Vene verbinden, und sobald das Blut richtig fließt, würde die Schnur von der Mutter abgelöst werden.

Flake und sein Team sprechen derzeit mit der US-Gesundheitsbehörde über weitere Forschungsarbeiten, um diesen Biobag zu einer lebensfähigen Lösung für „unreife“ menschliche Babys zu entwickeln, aber die Wissenschaftler sagen, dass es Jahre dauern würde, bis er auf den Markt komme, vorausgesetzt, dass er überhaupt Akzeptanz findet.

„Wir sind in einem Prozess, uns mit der Gesundheitsbehörde auszutauschen, und so ist es durchaus möglich, dass wir in ein bis zwei Jahren eine klinische Studie durchführen könnten“, sagte Flake.

Einige Wissenschaftler sind der Ansicht, dass der Biobag, obwohl effektiv, zu einigen ethischen Bedenken führen könnte, welche die Arbeitsplatz- und die Abtreibungspolitik beeinträchtigen. Sie machen sich Sorgen, dass Chefs etwa Mütter bitten könnten, den Biobag zu benutzen, um einen langen Mutterschaftsurlaub zu vermeiden, oder dass Babys unnötigerweise einer stressigen Situation ausgesetzt werden, in der ihr Überleben nicht sichergestellt werden kann.

Das Team weiß, dass sie an einigen Probleme arbeiten müssen. Der Beutel müsste für Menschen-Babys dreimal kleiner sein als für Lämmer, die Fruchtwasser-Lösung ist noch nicht optimiert, und das System funktioniert nicht für Babys, die vaginal geboren werden. Allerdings sind die Ärzte zuversichtlich, dass sie in der Lage sind, Lösungen für alle diese Fragen zu finden und sehen der Zukunft mit wissenschaftlicher Begeisterung entgegen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  True  Activist http://anonhq.com/baby-lambs-successfully-grown-artificial-womb-humans-next/

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Niederländischer Geschäftsmann gibt zu, dass ihm befohlen wurde, bei Ritualen Kinder für die Elite zu opfern

in Kriminalität/Welt/Wirtschaft

Ronald Bernard ist ein niederländischer Unternehmer, dessen Energie und Geschäftskontakte ihn rasch in die Welt der finanziellen Elite katapultierten. Jedoch wurde es für Bernard umso erschreckender, je tiefer er in diese Welt eintauchte. In einem beklemmenden Interview mit De Vrije Media beschreibt er die dunkle und verdorbene Elite-Gesellschaft, die, so sagt er, die Opferung von Menschen durchführt und Zerstörung feiert.

Um nicht zu klingen, wie ein paar Verwirrte, die Lärm um nichts machen, müssen wir zugeben, dass einem die Dinge, die Bernard in dem untenstehenden Interview erwähnt, in der Tat völlig verrückt und übel vorkommen. Es könnte wirklich völlig erfunden sein. In dem Bemühen, seine Glaubwürdigkeit zu überprüfen, hat das Free Thought Project indes einige Nachforschungen hinsichtlich seines Hintergrundes angestellt, und er hielt der Überprüfung stand. Er ist die Person, als die er sich ausgibt.

Außerdem schrieb Pascal Roussel, ein Insider der Finanzwelt, in ‘The Divine Trap’ („Die göttliche Falle“ ) über ähnliche Erfahrungen wie die von Bernard offenbarten.

Wie De Vrije Meda festhalten, war als Roussel einen Vortrag über sein Buch in Frankreich hielt, einer der ehemaligen französischen Präsidenten anwesend. Danach schrieb dieser Mann einen Brief an Roussel, in dem er sagte: „Alles, was Sie in Ihrem Buch schreiben, basiert auf Wahrheit“. Die Tatsache, dass kaum jemand diese Wahrheit glaubt, hat mehr mit der Schwere dieser Realität und der erfolgreichen Etikettierung als „Verschwörung“ zu tun, welche die amerikanische CIA betreibt, was es sehr schwierig macht, von durschschnittlichen“vernünftigen“ Menschen ernst genommen zu werden.

Der einzige Grund, warum Bernard mittlerweile über diese Dinge spricht, ist, dass sein Gewissen ihn davon abzuhalten begann, weiterhin an diesen schrecklichen Verbrechen teilzunehmen, und er hat seitdem sein Leben dem Vorhaben gewidmet, sie zu verhindern.

Bernard sagt, er sei dieser Welt nur knapp lebendig entkommen und hat seitdem angefangen, an einem neuen Bankensystem zu arbeiten, um die rücksichtslose Taktik und den grenzenlosen Reichtum der verdorbenen Elite-Bankenklasse zu bekämpfen.

In dem Interview gibt Bernard Einblick in die Art und Weise, wie diese Bankgesellschaft ihre Mitglieder dazu bringt, unaussprechliche Verbrechen an Menschen – einschließlich Kindern – zu begehen, um sie testen und zu erpressen.

„Ich war am Anfang gewarnt geworden als ich in diese Welt eintrat – tu das nicht, wenn Du es nicht schaffst, Dein Gewissen zu 100% im Gefrierschrank abzulegen. Ich musste damals darüber lachen, aber es war ganz und gar kein Witz.“

Es ist ein glücklicher Umstand für diesen Ex-Elite-Banker, dass sein moralischer „Gefrierschrank“ kaputt ging, bevor es allzu schlimm wurde.

„Ich habe darauf trainiert, ein Psychopath zu werden, und ich habe versagt.“

Im Interview beschreibt Bernard, wie er und seine Gruppe von finanziellen Terroristen die italienische Wirtschaft abstürzen ließen und Unternehmen in den Bankrott getrieben haben, was zu Selbstmord und Zerstörung führte – und all das feierten sie.

„Einer meiner Kollegen sagte: ‚Ronald, erinnerst Du Dich an den Fall mit der italienischen Lira? Erinnerst Du Dich an die Geschäfte, in denen wir massives Dumping der Lira veranstaltet und den Wert der Währung reduziert haben, was dazu führte, dass ein Unternehmen in Italien so hart getroffen wurde, dass es in Konkurs gehen musste?‘

Und dann hörst Du an der Börse: ‚Erinnerst Du Dich an diesen erfolgreichen Umgang mit der Lira?‘ Und sie sagen: „Weißt Du, dass der Besitzer Selbstmord begangen und eine Familie zurückgelassen hat?“

„Und damals haben wir darüber gelacht. Ha ha ha, alle zusammen, jeder von uns. Wir schauten auf die Leute herab, verspotteten sie. Es war nur ein Produkt, Abfall, alles war wertloser Müll.“

„Die Natur, der Planet, alles könnte verbrennen und zerbrechen. Schlichtweg nutzlose Parasiten. Solange wir unsere Ziele erreichten, solange wir Wachstum hatten.“

Aber die Wirtschaft mit Währungsmanipulation zu stürzen, war nur die Spitze des Eisbergs für diese Pervertierten. Sie waren in noch viel dumpfere Dinge verstrickt.

„Um es vorsichtig auszudrücken, die meisten Leute folgten einer nicht üblichen Religion. Diese Leute, die meisten von ihnen, waren Anhänger der luziferischen Sekte. Man könnte sagen, Religion ist ein Märchen, Gott existiert nicht, nichts davon ist real. Nun, für diese Leute ist es aber Wahrheit und Wirklichkeit, und sie dienten etwas Immateriellem, das sie Luzifer nannten.“

„Und ich war auch in Kontakt mit diesen Kreisen, nur, dass ich darüber lachte, weil sie für mich halt nur Klienten waren. Und so ging ich zu Orten, die Kirchen des Satan genannt wurden. Also besuchte ich diese Orte, und sie machten ihre Heilige Messe mit nackten Frauen und Schnaps und solchem Zeug. Und es hat mich eigentlich amüsiert. Ich glaubte nicht an irgendetwas von diesem Kram und war absolut nicht überzeugt, dass etwas davon wirklich war. Meiner Meinung nach ist die Dunkelheit und das Böse in den Menschen selbst. Ich habe noch nicht Verbindung dazu aufgenommen.

„Also war ich ein Gast in diesen Kreisen, und es hat mich gut amüsiert, all diese nackten Frauen und die anderen Dinge zu sehen. Es war das gute Leben. Aber dann irgendwann, und deshalb erzähle ich Ihnen das, wurde ich eingeladen, an Opferungen im Ausland teilzunehmen.“

An dieser Stelle in dem Interview beschreibt der Elite-Banker, was ihn letztlich dazu zwang, aus dem Ganzen auszusteigen – Kinder zu opfern.

„Das war die Grenze der Belastbarkeit. Kinder.“

„Sie wurden gebeten, was zu tun?“ fragt der Interviewer.

„Ja, und ich konnte es nicht tun,“ erklärt Bernard. „Und dann begann ich, langsam abzubauen. Ich selbst habe als Kind so einiges mitgemacht, und dies nun hat mich wirklich tief berührt. Alles hat sich verändert. Aber das ist die Welt, in der ich zu der Zeit war. Und dann fing ich an, Aufgaben innerhalb meiner Arbeit zu verweigern. Ich konnte es nicht mehr tun. Was mich zu einer Gefahr machte.“

Im Interview erklärt Bernard, dass diese Taktiken weltweit eingesetzt werden, um Politiker und Amtsinhaber zu erpressen.

„Wenn Sie das in Google recherchieren, werden Sie finden, dass es  weltweit genug Erklärungen von Zeugen gibt, um zu beweisen, dass dies nicht etwa der Stoff eines Walt Disney-Märchens ist. Unglücklicherweise ist die Wahrheit, dass sie dies weltweit seit Tausenden von Jahren gemacht haben. „Ich habe einst Theologie studiert, und sogar in der Bibel finden Sie Verweise auf diese Praktiken mit Israeliten.“

Bernard hat keinen Zweifel daran, dass alles, worüber er spricht, wahr ist. Aber er fühlt, dass da eine ‚Dunkelheit‘ in diesen Menschen ist – die das Leben hassen.

„Es ist eine wirkliche Erscheinung. Ich habe festgestellt, dass was in der Bibel, und nicht nur in der Bibel geschrieben steht, sich in so vielen Büchern findet, es hat tatsächlich einen Moment der Trennung von der Manifestation des Lichts gegegeben, in dem eine Gruppe ihren eigenen Weg ging und einen intensiven Haß, Zorn in sich trägt.

„Die meisten Leute unterschätzen die Schwere dessen. Weil es eine vernichtende Kraft ist, welche unsere Eingeweide hasst. Sie hasst Schöpfung, sie hasst das Leben. Und sie wird alles tun, um uns völlig zu zerstören. Und der Weg dazu ist, die Menschheit zu teilen. Teile und herrsche ist ihre Wahrheit.

„Die Menschheit ist eine Manifestation des Lichts, das ist die wahre Schöpfung. Solange Sie sie teilen nach Parteien, Hautfarbe, und was auch immer, unterdrücken Sie – von einem luziferischen Gesichtspunkt her betrachtet – die vollen Kapazitäten Ihres Gegners, seine volle Kraft. Sie können nicht für sich selbst einstehen, denn dann würden die Luziferianer verlieren. Dieses Monster, dieses gierige Monster würde verschwinden.

Ob Sie nun alles oder überhaupt irgendetwas in dem Video unten glauben, der Beweis für die Auswirkungen von Teilen und Herrschen ist überall um uns herum, und es funktioniert. Wie Bernard bemerkt, ist die Lösung dieses Problems eigentlich einfach – Einheit.

„Vereinigen Sie, vereinigen Sie sich, kommen Sie zusammen, und dieser ganze Mist wird aufhören. So schnell könnte das geschehen.“

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/banker-admits-ordered-sacrifice-children-parties-elite/

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Studien zeigen: Menschen, die mit sich selbst reden, sind nicht verrückt – sie sind Genies

in Gesundheit/Welt

Haben Sie sich schon einmal dabei betroffen, ein Gespräch mit … nun, ein Gespräch mit … sich selbst zu führen? Sind Sie schon einmal rot angelaufen vor Peinlichkeit, als Sie diejenigen um sich herum wahrnahmen, wie sie Sie beobachten und Sie anstarren und auf diese vermeintlich „verrückte Person“ zeigen? Wie sich herausstellt, gibt es eigentlich keinen Grund, überhaupt verlegen zu sein. Sie sind wahrscheinlich nur eine Art Genie.

Wie könnte das denn möglich sein? Sie denken vielleicht, dass es eigentlich verrückte Leute sind, die mit sich selbst reden? Die Gesellschaft hat Reden mit sich selbst mit dieser negativen Zuordnung belegt, und deshalb fühlen sich viele Menschen verlegen, wenn sie dabei betroffen werden.

Es stellt sich nun heraus, dass es eigentlich durchaus ein Anzeichen von Genialität ist.

Studien zeigen, dass Sprechen mit sich selbst zu schnellerem Lernen und effizienterem Denken führen kann sowie womöglich Ihr Langzeitgedächnis verbessert.

Eine im Quarterly Journal of Experimental Psychology veröffentlichte Studie fand heraus, dass verbale Stimulation die Verarbeitung laufender Wahrnehmungen verändert. Dies bedeutet, dass ein Gespräch mit sich selbst, vor allem das Wiederholen des Namens eines Objekts, den Teilnehmern der Studie erheblich dabei half, empfänglicher für das Objekt zu werden, das sie laut benannt hatten, und das wiederum erleichterte es ihnen, das Objekt zu finden, wenn sie danach suchten.

Viele Experten und Studien haben tatsächlich geforscht, um herauszufinden, wie Selbstsgespräche helfen. Hier sind die Top-Auswirkungen, alle wissenschaftlich untermauert:

Quelle: psychologytoday.com

  1. Ihr Gehirn arbeitet effizienter

In einem von Live Science durchgeführten Experiment fanden Probanden, die Objekte wiederholt hatten, diese nicht nur leichter, sondern hatten auch ein besseres Gedächtnis und ein erweitertes Erinnerungsvermögen. Etwas laut zu sich selbst zu sagen, festigt, was Sie tun und macht Ihrem Körper das Verständnis leichter.

  1. Als Kind fällt das Lernen leichter

Babys und Kleinkinder müssen ihre Stimmen beim Aufwachsen hören, denn „Reden mit sich selbst kann dabei helfen, das Verhalten des Kindes zu steuern … wobei sie sich oftmals Schritt für Schritt durch Aufgaben hindurchreden.“ Wenn Jugendliche laut zu sich selbst sprechen, können Sie Richtungen aussprechen und geschickter darin werden, ihnen oder irgendeinem anderen Prozess zu folgen.

  1. Es hilft, Ihre Gedanken zu organisieren

Das Sprechen mit sich selbst hilft, wichtige Entscheidungen zu bestätigen, so Psychologin Linda Sapadin. Wenn Sie laut sprechen, können Sie für Ihre Aufgaben strikte Prioritäten setzen und Ihren Verstand „aufräumen“. Indem Sie Ihr Thema ausgesprochen hören, werden Ihre Nerven beruhigt, anstatt es im Kopf „herumhüpfen“ zu haben.

  1. Sie werden mehr Ziele erreichen.

Etwas laut zu wiederholen, vor allem Ihre Ziele, wird dazu beitragen, Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration zu verstärken, und zugleich Ablenkungen zu beseitigen. Indem Sie mit sich selbst die einzelnen Stufen durchgehen, wird jede einzelne von ihnen individueller und klarer, ganz im Gegensatz dazu, wenn Sie alle zusammen verschmelzen lassen. Wenn Sie es zu sich sagen und hören, bringen Sie Ihr Gehirn geistig in Form, um mehr Anstrengung zu unternehmen.

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  TrueActivist  http://anonhq.com/turns-people-talk-arent-crazy-theyre-geniuses/

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Liste der Unternehmen, die immer noch Produkte im Tierversuch testen

in Tierrechte/Welt/Wirtschaft

Nachstehend ist eine detaillierte Liste mit einigen der zahlreichen Unternehmen, die immer noch Produkte in Tierversuchen testen. Viele dieser Unternehmen besitzen beliebte und weithin anerkannte Marken.
 
Obwohl einige der einzelnen Marken nicht an Tieren getestet werden (Burt’s Bees, The Body Shop, Pureology und Urban Decay), sind sie im Besitz von Unternehmen, die es hingegen tun.
Wenn Sie irgendwelche dieser Produkte kaufen, helfen Sie im Grunde genommen deshalb, diese unmenschlichen Praktiken zu finanzieren.
Darüber hinaus behaupten viele dieser Unternehmen, dass sie nicht an Tiere testen, „es sei denn, es wird von Bundes- oder lokalen Regulierungsbehörden verlangt“, was bedeutet, dass das Unternehmen seine Ethik geopfert hat, um seine Produkte in anderen Ländern zu verkaufen und seine Gewinne zu erhöhen.

Bild: Linda Bartlett, National Cancer Institute

Unilever

  • Dove
  • Lipton
  • Knorr
  • Surf
  • Domestos
  • Sunsilk
  • Magnum
  • Becel/Flora
  • Blue Band, Rama
  • Heartbrand
  • Tresemme
  • Simple

Nestle

  • Aero
  • Purina
  • Buitoni
  • Stouffers
  • Herta
  • Maggi
  • KitKat
  • Gerber
  • Milo
  • Pure Life
  • Dreyer’s
  • Bakers
  • Haagen-Dazs
  • Boost
  • Resource
  • Nutren
  • Peptamen
  • Hot Pockets
  • Thomy
  • Tombstone
  • Butterfinger
  • Cailler
  • Crunch
  • Smarties
  • Wonka
  • Perrier
  • Poland Spring
  • Pellegrino

MARS

  • Flavia
  • M&M’s
  • Mars
  • Pedigree
  • Royal Canin
  • Skittles
  • Snickers
  • Twix
  • Uncle Ben’s
  • Whiskas
  • Dove
  • 5 Gum
  • Cocoavia
  • Wisdom Panel
  • Nutro
  • Greenies
  • American Heritage
  • Sheba
  • 3 Musketeers
  • Amicelli
  • Balisto
  • Bounty
  • Combos
  • Celebrations
  • Ethel M Chocolates
  • Goodness Knows
  • Kudos
  • Maltesers
  • Marathon
  • Milkyway
  • Pure Dark
  • Revels
  • Tracker
  • California Natural
  • Cesar
  • EVO
  • Eukanuba (ohne Europa)
  • IAMS
  • Innova
  • The Goodlife Recipe
  • Temptations
  • Dolmio
  • Ebly
  • Kan Tong
  • Master Foods
  • Pamesello
  • Mirᾱcoli
  • Raris
  • Royco
  • Seeds of Change
  • Suzi Wan
  • Altoids
  • Wrigley’s
  • Hubba Bubba
  • Orbit
  • Life Savers
  • Starburst
  • Winterfresh
  • The Bright Tea Co.

Proctor and Gamble

  • 007 Herren-Düfte
  • Clairol Professional
  • Escada Düfte
  • Head & Shoulders
  • Londa Professional
  • Nice ‘n Easy
  • Rejoice
  • Secret
  • Aussie
  • CoverGirl
  • Fekkai
  • Herbal Essences
  • Max Factor
  • Olay
  • Sk-II
  • Vidal Sassoon
  • Bruno Banani Düfte
  • Dolce&Gabbana
  • Gucci
  • Ivory
  • Mexx
  • Old Spice
  • Safeguard
  • Wella
  • Pantene
  • HUGO BOSS
  • Lacoste Düfte
  • Sebastian Professional
  • Always
  • Tampax
  • Bounty
  • Charmin
  • Pampers
  • Dash
  • Fairy
  • Ariel
  • Daz
  • Lenor
  • Tide
  • Bold
  • Febreze
  • Clean
  • Fixodent
  • Venus
  • Braun
  • Gillette
  • Clearblue
  • Crest
  • Oral-B
  • Vicks

Johnson & Johnson

  • Johnson’s
  • com
  • Desitin
  • Natusan
  • com
  • Penaten
  • Prim’age
  • Bebe
  • Clean & Clear
  • Roc
  • Vendome
  • Neutrogena
  • Skin ID
  • Rogaine
  • Aveeno
  • Lubriderm
  • Piz Buin
  • Band-Aid
  • Bengay
  • Savlon
  • Neosporin
  • Cortaid
  • Daktarin
  • Compeed
  • Tucks
  • Listerine
  • Rembrandt
  • Tylenol
  • Sudafed
  • Nicorette
  • Splenda
  • Benecol
  • Lactaid

Bausch and Lomb

Mondelez International

  • Alpen Gold
  • Barni
  • belVita
  • Cadbury (alle Cadbury Tocher-Marken)
  • Bubbaloo
  • Chips Ahoy!
  • Clight
  • Club Social
  • Côte D’Or
  • Dentyne
  • Dirol
  • Enjoy Life Foods
  • Freia
  • Halls
  • Hollywood
  • Honey Maid
  • Lacta
  • Lu Petit Beurre
  • Marabou
  • Mikado
  • Milka
  • Nabisco
  • Newtons
  • Nilla
  • Nutter Butter
  • Oreo
  • Philadelphia
  • Premium
  • Prince
  • Ritz
  • Royal
  • Sottilette
  • Sour Patch Kids
  • Stimorol
  • Stride
  • Tang
  • Tiger
  • Toblerone
  • Trakinas
  • Trident
  • Triscuit
  • TUC
  • Wheat Thins

Coca-Cola

  • Fritos
  • Lay’s
  • Starbucks Fertig-Getränke
  • Mountain Dew
  • Cheetos
  • Yedigun
  • Sabritas
  • Walkers
  • Red Rock Deli
  • Mirinda
  • Pepsi
  • Doritos
  • Kurkure
  • Tostitos

Associated British Foods plc

  • ABSugar
  • AB Agri
  • AB World Foods
  • ACH
  • Allied Bakeries
  • Allied Mills
  • George Weston Foods
  • Jordans Ryvita Company
  • Speedibake
  • The Silver Spoon Company
  • Twinings
  • Ovaltine
  • Westmill Foods
  • Primark

General Mills

  • Betty Crocker
  • Bisquick
  • Gold Medal
  • Immaculate Baking
  • Jus-Rol
  • Knack & Back
  • La Salteῆa
  • Oillsbury
  • Yoki
  • Cascadian Farm
  • Cheerios
  • Chex
  • Cinnamon Toast Crunch
  • Fiber One
  • General Mills Cerealien
  • Kix
  • Lucky Charms
  • Monsters
  • Total
  • Trix
  • Wheaties
  • Hӓagen-Dazs
  • Annie’s
  • Diablitos Underwood
  • Green Giant
  • Helper
  • Old El Paso
  • Pearl
  • Wanchai Ferry
  • Food Should Taste Good
  • Immaculate Baking
  • Lӓrabar
  • Muir Glen
  • Frescarini
  • Latina
  • Totino’s/Jeno’s
  • Bugles
  • Fruit Snacks
  • Gardetto’s
  • Nature Valley
  • Progresso
  • Parampara
  • Liberté
  • Mountain High
  • Yoplait

Kellogg’s

L’Oreal

  • Lancome
  • Giorgio Armani
  • Yves Saint Laurent Beauté
  • Biotherm
  • Kiehl’s
  • Ralph Lauren
  • Uemura
  • Cacharel
  • Helena Rubinstein
  • Clarisonic
  • Diesel
  • Viktor&Rolf
  • Yue Sai
  • Martin Margiela Home
  • Urban Decay
  • Guy Laroche
  • Paloma Picasso
  • Garnier
  • Maybelline New York
  • Carson
  • Essie
  • Kérastase
  • Redken
  • Matrix
  • Pureology
  • Shu Uemura Art of HairBalances
  • CARITA
  • Decleor
  • Vichy
  • La Roche-Posay
  • SkinCeuticals
  • Roger&Gallet
  • Sanoflore
  • The Body Shop

Avon

  • Liz Earle

Revlon

  • Almay
  • Sinful Colours
  • Pure Ice
  • Charlie Düfte
  • Mitchum
  • Ultima II
  • Gatineau

Coty

  • ADIDAS
  • Astor
  • Balenciaga
  • Beyoncé
  • Bottega Veneta
  • Calvin Klein
  • Cerruti
  • Chloé
  • Chopard
  • David Beckham
  • Davidoff
  • Enrique Iglesias
  • Guess
  • Halle Berry
  • Jennifer Lopez
  • Jil Sander
  • Joop!
  • Jōvan
  • Katy Perry
  • Lancaster
  • Love2Love
  • Manhattan
  • Marc Jacobs
  • Miss Sporty
  • Nautica
  • NYC Color
  • OPI
  • Philosophy
  • Playboy
  • Rimmel
  • Roberto Cavalli
  • Sally Hansen
  • Stetson
  • Vera Wang
  • Vespa
  • Celine Dion
  • CK One Calvin Klein
  • Esprit
  • Lady Gaga
  • Truth or Dare By Madonna
  • Nikos Parfums
  • Pierre Cardin
  • Tim Mc Graw
  • Vivienne Westwood

 

Church & Dwight Co., Inc.

  • Arm & Hammer
  • First Response
  • L’il Critters
  • Nair
  • Orajel
  • OxiClean
  • Spinbrush
  • Trojan
  • Vitafusion
  • XTRA
  • Accuflora
  • AIM
  • Answer
  • Arrid
  • Cameo
  • Carter’s Laxative
  • CLOSE-UP
  • Kaboom
  • Lady’s Choice
  • Mentadent
  • Naturalamb
  • Nutrition Now
  • Orange Glo
  • PARSONS’
  • PEPSODENT
  • SCRUB FREE
  • Simply Saline
  • SNOBOL
  • Trojan Vibrations
  • Ultramax

The Clorox Company

  • Formula 409
  • Liquid-Plumr
  • Pine-Sol
  • Green Works
  • O.S
  • Tilex
  • Kingsford
  • Glad
  • Premium Ever Clean
  • Fresh Step
  • Scoop Away
  • KC Masterpiece
  • Hidden Valley
  • Soy Vay
  • Burt’s Bees
  • Brita
  • GUD
  • Aplicare
  • HealthLink
  • Mistolin
  • Chux
  • Poett

Colgate Palmolive

  • Colgate
  • Palmolive
  • Softsoap
  • Irish Spring
  • Murphy Oil Soap
  • Hills
  • Suavitel
  • Ajax
  • Lady Speed Stick
  • Speed Stick
  • Fabuloso

Glaxosmithkline

  • Voltaren
  • Panadol
  • Excedrin
  • Fenbid
  • Theraflu
  • Otrivin
  • Flonase
  • Contac
  • Smokers’ Health
  • Sensodyne
  • Polident
  • Parodontax
  • Biotene
  • Aquafresh
  • Horlicks
  • Eno
  • Tums
  • Physiogel
  • Abreva
  • Zovirax
  • Lamisil
  • Fenistil

Henkel

  • Persil
  • Pril
  • Purex
  • Bref
  • Clin
  • Combat
  • DAC
  • Deni
  • Der General
  • Dixan
  • Laska
  • LeChat
  • Losk
  • Mas
  • Mir
  • Nelsen
  • Pemolux
  • Perwoll
  • Pur
  • Renuzit
  • Rex
  • Silan
  • Soft Scrub
  • Somat
  • Spee
  • Vernel
  • WC Frisch
  • Weisser Riese
  • Whipp Express
  • X-TRA
  • Dial
  • Schwarzkopf
  • Syoss
  • Antica Erboristeria
  • Aok
  • BC Bonacure
  • BLONDME
  • Clynol
  • Denivit
  • Diadermine
  • Diosa
  • Essensity
  • Fa
  • Fresh Light
  • Igora
  • Indola
  • Licor del Polo
  • OSIS+
  • Palette
  • Paon Essence Rich
  • Right Guard Men Only
  • Seah
  • Silhouette
  • Supreme Keratin
  • Teraxyl
  • Theramed
  • Vademecum
  • 3DMen
  • Bonderite
  • Loctite
  • Technomelt
  • Aquence
  • Ceresit
  • Metylan
  • Pattex
  • Ponal
  • Pritt
  • Sista
  • Tangit
  • Teroson
  • Thomsit

The Kimberly-Clark Corporation

  • Kotex
  • Intimus Gel
  • Lidie
  • Camelia
  • Subtelle
  • Depend
  • Poise
  • Plenitud
  • Kleenex
  • Andrex
  • Hakle
  • Cottonelle
  • Scottex
  • Page
  • Neve
  • Petalo
  • Wondersoft
  • Tela
  • Scott
  • Viva
  • Thick & Thirsty
  • Huggies
  • Pull-Ups
  • GoodNites
  • DryNites
  • Little Swimmers
  • Snugglers
  • Peaudouce
  • Kleen Bebe
  • Kleen Bebe Pingos
  • Green Finger

MERCK

Bayer AG

  • A+D Original Ointment
  • AFRIN
  • BAIN DE SOLEIL
  • CHLOR-TRIMETON
  • CLARITIN
  • COPPERTONE
  • CORICIDIN HBP
  • SCHOLL’S
  • GYNE-LOTRIMIN
  • LOTRIMIN
  • MIRALAX
  • OXYTROL
  • TINACTIN
  • ZEGERID OTC

 

NEW DANA PERFUMES COMPANY

  • Chantilly
  • Loves
  • Tabu
  • Navy For Women
  • Toujours Moi
  • Heaven Sent
  • British Sterling H.I.M
  • English Leather
  • British Sterling
  • Canoe
  • Navy For Men
  • Monsieur Musk
  • Valor

Pfizer

  • Chap Stick

 

Reckitt Benckiser

  • Vanish
  • Woolite
  • Calgon
  • Lysol
  • Dettol
  • Finish
  • French’s Mustard
  • Nurofen
  • Strepsils
  • Scholl
  • Air Wick
  • Veet
  • Harpic
  • Cillit Bang
  • Gaviscon
  • Mortein
  • Durex
  • Mucinex
  • Clearasil

S.C Johnson

  • Allout
  • Autan
  • Baygon
  • Drano
  • Duck
  • Glade
  • Grand Prix
  • KIWI
  • Muscle
  • OFF!
  • Pledge
  • Raid
  • Saran
  • C Johnson Professional
  • Scrubbing Bubbles
  • Shout
  • Windex
  • Ziploc

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com http://anonhq.com/list-companies-still-test-animals/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Nigerianisches Gericht verfügt, dass Coca Cola ihre Getränke mit Warnhinweisen versehen müssen, dass sie möglicherweise giftig sind

in Welt

Ein nigerianisches Gericht hat entschieden, dass zwei Arten von Getränken aus dem Hause Coca Cola, nämlich Fanta und Sprite, wegen der enthaltenen hohen Mengen an Benzoesäure und Sunset Yellow Zusatz(farb)stoffen giftig sein könnten.  Diese Chemikalien stellen, wenn sie mit Ascorbinsäure gemischt werden, möglicherweise eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit dar, so das Gericht.

Richter Adedayo Oyebanji verurteilte die Nigerian Bottling Company (NBC) dazu, Hinweise an den Fanta und Sprite-Flaschen und -Dosen anzubringen, die vor einer etwaigen Vermischung mit Vitamin C warnen, und verhängte die Zahlung einer Geldstrafe von zwei Millionen Naira (6.350 Dollar) gegen die National Agency For Food and Drug Administration and Control (NAFDAC), die staatliche Aufsichtsbehörde für Lebens- und Arzneimittel, für deren Versagen bei der Umsetzung relevanter Gesundheitsstandards.

„Es ist offensichtlich, dass NAFDAC sich grob unverantwortlich in ihrer Aufsichtstätigkeit gegenüber den Verbrauchern von Fanta und Sprite verhalten hat, das von der Nigeria Bottling Company hergestellt wird“, sagte der Richter. „NAFDAC hat gegenüber den Bürger dieser großen Nation versagt, indem sie Produkte als geeignet für den menschlichen Verzehr zertifizierten, die in Gegenwart von Ascorbinsäure giftig werden.“

„Ich bin glücklich, dass ich als Sieger hier herausgehe,  und wir haben Nigerianer und die ganze Welt darüber alarmiert, was in Nigeria geschieht“, sagte Lagos-Geschäftsmann Dr. Emmanuel Fijabi Adebo, der den Fall vor Gericht gebracht hatte. „Was das Gericht gegenüber NAFDAC an Geldstrafe verhängt hat, ist nicht einmal ein Zehntel des Betrages, den ich für den Rechtsstreit ausgegeben habe … Uns hätte zumindest der Betrag zugesprochen werden solle, den wir dafür ausgegeben haben, das Produkt zu kaufen und nach Großbritannien zu exportieren. Uns stehen besondere Schadensersatzansprüche zu, für das, was wir durchgemacht haben.“

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  https://www.minds.com/blog/view/693605121371676675

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Israelischer Verteidigungsminister: ISIS „entschuldigte“ sich gegenüber Israel für Angriff auf israelische Soldaten

in Geopolitik/Welt

ISRAEL – ISIS hat sich bei Israel für den Angriff auf Soldaten der Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) entschuldigt, die in den syrischen Golanhöhen operierten. Der Schusswechsel zwischen den IDF-Streitkräften und ISIS fand in der Nähe der syrischen Grenze statt.

Der ehemalige Israelische Verteidigungsminister Moshe Ya’alon machte die schockierende Aussage unter Verwendung des arabischen Namens ‚Daesh‘ für ISIS. „Es gab einen Fall vor kurzem, wo Daesh das Feuer eröffnet hatte und sich danach entschuldigte“, sagte Ya’alon.

Er bezog sich dabei auf die Entschuldigung seitens ISIS an israelische Offiziere im November 2016. Bei einem Feuergefecht waren vier Terroristen getötet worden, nachdem das israelische Militär mit Luftangriffen und Panzerfeuer angegriffen hatte. Eigentlich ist die Kommunikation zwischen Israel und ISIS illegal, aber die Entschuldigung ist geschehen, sagte Ya’alon in einer Rede in Afula, einer Stadt im Norden Israels.

Der Kommentar erfolgte vor dem Hintergrund der syrisch-israelischen Beziehung. Israels Politik ist offiziell zum größten Teil darauf ausgerichtet, sich nicht in Syrien einzumischen.

Wie Ya’alon erklärte, reicht das militärische Feuer häufig bis zu den israelischen Golanhöhen. Im erwähnten Fall sprach der Islamische Staat eine Entschuldigung gegenüber Israel für den Angriff aus. Die Israelischen Verteidigungskräfte haben unterdessen jeglichen Kommentar abgelehnt.

Die angebliche Entschuldigung lässt Raum für Spekulationen darüber, dass ISIS und Israel womöglich eine offene Kommunikationslinie haben, was der syrische Präsident Baschar al-Assad seit langem vermutet. Die fragliche ISIS-Einheit ist als Khalid ibn al-Walid Armee bekannt und operiert innerhalb der annektierten Golanhöhen.

Präsident Assad sagte gegenüber YNet Nachrichten, er glaube, dass Israel den Militanten dabei hilft, in Syrien weiter vorzurücken.

„Sie können davon ausgehen, dass diese Terroristen für Israel kämpfen. Wenn sie nicht Teil der regulären israelischen Armee sind, kämpfen sie zumindest für Israel. Israel hat gemeinsame Ziele mit der Türkei, den Vereinigten Staaten, Frankreich, Großbritannien, Saudi-Arabien, Katar und anderen Ländern“, sagte Assad. „Israel arbeitet daran, diesen Terroristen zu helfen, wo immer die syrische Armee vorrückt. Es greift in der einen oder anderen Form an, um ihnen Hilfe zu leisten und das Momentum der syrischen Armee gegenüber den Terroristen zu stoppen.“

Im vergangenen Monat zielten IDF-Luftangriffe auf mehrere Standorte in Syrien. Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu begründete die IDF-Aktionen als notwendig, da sie auf Hisbollah-Waffen gezielt hätten.

Assad fügte auf die Frage, ob er sich Sorgen wegen eines bevorstehenden syrisch-israelischen Krieges mache, hinzu, dass ein solcher bereits stattfinde, unabhängig davon, „ob er ausdrücklich als der syrisch-israelische Krieg definiert ist, oder nicht.“

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/israeli-defense-minister-isis-apologized-to-israel-for-attacking-idf-soldiers/

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

UNO wählte soeben den größten Unterdrücker der Frauenrechte, nämlich Saudi-Arabien, in die Frauenrechtskommission

in Menschenrechte/Welt

Saudi-Arabien ist nicht etwa für die Gleichstellung der Geschlechter bekannt. Tatsächlich ist die einzige Idee der saudischen Regierung zur „Fairness“ im Umgang zwischen den Geschlechtern, dass man Frauen versichert, ihre Männer könnten nur drei weitere Frauen haben.

Saudi-Frauen haben wirklich keinerlei Rechte in der Gesellschaft. Der Toronto Star listet Saudi-Arabien unter den 10 schlimmsten Ländern für Frauen und schrieb: „Im öl-reichen Saudi-Arabien werden Frauen als lebenslange Abhängige behandelt, unter der Vormundschaft eines Mannes. Sie haben kein Recht, ein Auto zu fahren oder sich öffentlich mit Männern zu treffen, und sind auf ein streng getrenntes Leben bei Androhung von Schmerzen durch schwere Bestrafung beschränkt.“ So, nun stellen Sie sich doch bitte die Überraschung und die Bestürzung in der Welt darüber vor, dass die Vereinten Nationen ausgerechnet Saudi-Arabien als Mitglied ihrer Frauenrechtskommission benannt haben, die sich exakt die „Kommission über die Stellung der Frauen“ nennt.

UN Watch in Genf, die maßgebliche Nichtregierungsorganisation, welche die Aktivitäten und Beschlüsse der UNO kritisch untersucht, verglich die Wahl durch Ihren Präsidenten, Hillel Neuer, etwa damit, als wenn man „einen Brandstifter zum Chef der örtlichen Feuerwehr macht“. Neuer strich in einer Twitter-Tirade die Bedeutung seiner Opposition gegenüber jedweder Erlaubnis für Saudi-Arabien heraus, einen Sitz auch nur in der Nähe eines Frauenrechtsrats zu erhalten.

„Die Nachricht, welche diejenigen in der UN Ihnen niemals zeigen wollten – aber wir haben es geschafft, dass sie sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Saudi-Arabien in die Frauenrechtskommission gewählt“, schrieb er in Twitter. Andere Gegner dieser Entscheidung rief er zum Widerstand auf und sagte: „Warum nicht moralischen Mut zeigen und diesen UN-Verrat an saudischen Frauenrechtsaktivisten verurteilen? Der UNESCO-Chef verurteilte die Wahl von Syrien.“

Und in einem anderen Tweet sagte er, „Wie kann es sein, dass Saudi-Arabien Sitze in UN-Menschenrechtsorganen bekommt? Durch Geld und geheime Absprachen – selbst mit Gegnern wie Russland.“ Neuer’s Hinweis auf saudisches Geld, das sicherlich eine Rolle dabei gespielt hat, ihnen einen Weg in die Kommission zu kaufen, ist nicht der erste seiner Art. Das Free Thought Project hat ihren monetären Einfluss über Jahre hinweg aufgezeichnet.

Anfang dieses Jahres haben wir Ihnen aufgezeigt, dass die Saudis die Politik des US-Republikaners John McCain stark beeinflussen, was einige Beobachter dazu veranlasst, seine Motive zu hinterfragen, wenn er die USA ermutigt, beim syrischen Bürgerkrieg mitzumachen. Und auf der Seite der Demokraten innerhalb des Zwei-Parteien-Paradigmas der USA haben die Saudis Millionen Dollar den Clintons zukommen lassen. Also kann es nicht sonderlich überraschen, dass Aufpasser wie UN Watch exakt das über die Saudis  sagen.

Was bedeutet es nun für die Welt, dass die Saudis einen Platz am „Frauenrechts-Tisch“ haben? Gut, dass Sie danach fragen…UN Watch beschreibt die Wahl als sehr signifikant.

– übersetzt:  Die fundamentalistische Monarchie ist nunmehr eines von 45 Ländern, die laut den Vereinten Nationen eine wichtige Rolle bei der Förderung der Rechte der Frauen spielen, die Realität des Lebens der Frauen in der ganzen Welt dokumentieren und die globalen Standards für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rechte von Frauen gestalten.“ –

Die Wahl war auch alles andere als transparent. Das Königreich Saudi-Arabien wurde in der vergangenen Woche in „geheimer Stimmabgabe“ des UN-Wirtschafts- und Sozialrats (ECOSOC), an dem 54 Nationen beteiligt sind, gewählt. Die USA protestierten Berichten zufolge gegen eine saudische Nominierung und drängten die Länder der Welt, eine Abstimmung durchzuführen, in Protest gegen die übliche Praxis des ECOSOC, Nominierungen nur formal „absegnen“ zu lassen. Ungücklicherweise für Frauen, so muss man sagen, ist die Nominierung durchgegangen, und die Saudis wurden in die Kommission berufen.

Saudi Arabien, das in einem Untersuchungsbericht auf 28 Seiten blossgestellt wurde, die Terroranschläge des 11. September finanziert zu haben, welche die Zwillingstürme des World Trade Centers zum Einsturz brachten, und das deswegen vor Gericht von Familien der Opfer verklagt wird, ist das gleiche Land, das Homosexuelle tötet und Ehebrecher steinigt.

Als der 11. September passiert war, griff die George W.Bush-Regierung, anstatt die Saudis zu verfolgen, welche die Mehrheit der Entführer ausmachten, vielmehr Saddam Husseins Regime im Irak an und zerstörte das Land Afghanistan.

Wenn Sie irgendwelche Belege dafür suchen, wie unterdrückerisch das saudische Regime ist, schauen Sie sich am besten gleich das Video unten an, das im nationalen Fernsehen ausgestrahlt wurde – ein „Lehrvideo“, wie man seine Frau schlägt.

Das Video zeigt einen saudischen Arzt, Khaled Al-Saqaby, der sich mit der oft „heikeligen“ Frage beschäftigt, wie und wann man seine Frau schlagen sollte. Al-Saqaby beginnt das Video damit, dass er den Männern sagt, dass sie ihre Frauen nicht sofort angreifen, sondern sie zuerst richtig „disziplinieren“ sollten.

Während er darüber redet, wie einige Frauen sagen, dass sie mit Gleichheit behandelt werden möchten, nannte Al-Saqaby dies ein „sehr ernstes Problem“.

Er sagt: „Der erste Schritt ist es, sie an Ihre Rechte und an ihre eigenen Pflichten nach Allah zu erinnern. Dann kommt der zweite Schritt – ihr im Bett zu entsagen.“

Der dritte Schritt, das Schlagen, muss vor dem Handeln mit den „notwendigen islamischen Bedingungen“ übereinstimmen.

„Das Schlagen sollte nicht mit einer Rute durchgeführt werden, noch sollte es ein Stirnband oder ein scharfes Objekt sein.“

Vielmehr sollten die Ehemänner einen „Zahnreinigungszweig oder ein Tuch“ benutzen, um ihre Frau zu schlagen.

Hoffentlich wird die Frau dann „fühlen, dass es falsch war, wie sie ihren Mann behandelt hat.“

Am Ende des Videos teilt Al-Saqaby den Frauen-schlagenden Ehemännern Saudi-Arabien mit, dass sie manchmal möglicherweise über die „bloße Diszplinierung“ hinaus ein zusätzliches Schlagen austeilen sollten. Manchmal, laut diesem pervertierten ‚Doktor‘, verdienten sie es halt, geschlagen zu werden.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/un-just-elected-largest-oppressor-women-saudi-arabia-womans-rights-commission/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

„Menschenhändler“ tötet über 400 Kinder, die er nicht in Sexsklaverei verkaufen konnte

in Kriminalität/Menschenrechte/Welt

„Ich habe Mädchen [für Sex] verkauft, die 12 Jahre alt sind. Ich habe keines der Kinder aus irgendeinem Grund zurückgegeben. Wenn sie versuchen, wegzulaufen, oder wenn es irgendwelche Schwierigkeiten gibt, sie zu verkaufen, werden sie getötet und begraben.“

Ein rücksichtsloser libyscher Menschenhändler hat zugegeben, über 2.000 verzweifelte Migranten nach Europa geschleust, Tausende von Mädchen in die Kindersex-Sklaverei verkauft und zwischen 400 und 500 Kinder getötet zu haben, die er entführt hatte, für die aber Geschäfte nicht zustande kamen.

In einem Interview in einem Gefängnis mit dem preisgekrönten britischen Ermittlungsjournalisten Ross Kemp gestand der Menschenhändler – der einen Gewinn von £25.000 pro Woche macht, in einem Land, in dem der durchschnittliche Monatslohn £400 beträgt – mit hinter einer Maske verborgenem Gesicht:

„Ich habe drei- oder viertausend junge Mädchen gehandelt, vielleicht mehr. Wir gehen in arme Gemeinden, oft muslimisch oder stammeszugehörig, und suchen nach echten Schönheiten. Die Mädchen werden versteigert und gehen an den Höchstbietenden. Eine Million Taka (£8.500 Pfund) war das höchste, was ich erzielte.

Ich habe Mädchen [für Sex] verkauft, die 12 Jahre alt sind. Ich habe keines der Kinder aus irgendeinem Grund zurückgegeben. Wenn sie versuchen, wegzulaufen, oder wenn es irgendwelche Schwierigkeiten gibt, sie zu verkaufen, werden sie getötet und begraben.“ Wenn unsere bestochene Polizei nicht damit umgehen kann, töten wir die Mädchen. Wir zählen nicht, wie viele wir getötet haben. Es werden etwa vier oder fünfhundert sein.“

Das Grauen des Menschenhandels brachte Kemp zu Tränen, der im Jahr 2014 Flourish unterstützte – eine britische Wohltätigkeitsorganisation, die sich um die Überlebenden des Menschenhandels in Nordirland kümmert. Er sagte gegenüber dem Mirror:

„Einen Kerl zu interviewen, der zugibt, 400 bis 500 Kinder getötet zu haben, aber nicht einmal weiß, wie viele genau – das hat mich zum Weinen gebracht. Leider müssen wir uns auf Agenturen und Nicht-Regierungsorganisationen wie Flourish verlassen, um die Scherben wieder zusammenzufügen. Ich musste in die Augen von Menschenhändlern schauen. Ein Mann in Rumänien verwies auf die Mädchen, die er missbraucht und ‚als Fußball‘ benutzt hat.“

Tausende von libyschen Männern und Frauen riskieren alles, um nach Europa zu kommen. Libyens Zusammenbruch in den Jahren nach Muammar Gaddafis Entfernung hat zur Flüchtlingskrise beigetragen. Das Geschäft mit dem Schleusen von Menschen hat seit 2011 den Schmuggel mit Waren in Libyen überholt.

Zum Zeitpunkt des Interviews hatte der Menschenhändler über 75 Schleuser, die für ihn arbeiteten, und gegen ihn wird ermittelt wegen mehr als 25 verschiedener Straftatbestände in einem „Geschäft“, das sich über sieben Jahre hinweg erstreckt. Der Menschenhändler, der sagte, sie verließen sich auf europäische Such- und Rettungsmissionen, um die Migranten zu finden, da deren Boote keine 200 Meilen schaffen, offenbarte gegenüber Kemp:

„Ich begann, als ich ein kleiner Junge war und für einen großen Schmuggler arbeitete. Ich bekam 500-1000 Dinar bezahlt, um Migranten auf ein Boot zu bringen. Dann habe ich einige afrikanische Zwischenhändler kennengelernt, und so wurde ich selbst ein richtiger Schmuggler. Leute kommen und sie zahlen uns Geld. Der Mittelsmann bringt 90-95 Menschen, und unter ihnen werden ein Kapitän [aus einem afrikanischen Land, vermutlich aus Gambia oder Senegal], ein Kompassmann und ein GPS-Mann sein. „

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/human-trafficker-kills-over-400-kids-he-couldnt-sell-into-sex-slavery/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Gehe zu Top