Nordkorea warnt vor ‚Thermonuklear-Krieg‘, nachdem Trump mit Angriff droht

in Geopolitik/Welt

Die Trump-Regierung hat es geschafft, die Spannungen auf der Korea-Halbinsel weiter zu erhöhen, nachdem sie eine Marine-Kampfgruppe in den westlichen Pazifischen Ozean entsandt und mit einem „präventiven Angriff“ gegen Nordkorea gedroht haben, falls das Land mit einem Atombomben-Test weitermache.

Als Reaktion auf das Säbel-Rasseln der Trump-Regierung warnte Nordkorea am Freitag vor einem drohenden „thermonuklearen Krieg“ und drohte mit einem eigenen präventiven Angriff, wenn die USA „rücksichtslose Aggression“ zeigten.

In einem exklusiven Interview mit der Associate Press sagte Vize-Minister Han Song Ryol, dass „Pjöngjang die Trump-Regierung für ‚böser und aggressiver‘ hält als die seines Vorgängers, Barack Obama,“ so AP. „Er fügte hinzu, dass Nordkorea sein Atom-Arsenal in ‚Qualität und Quantität‘ weiter aufbauen werde und sagte, dass Pjöngjang bereit sei, in den Krieg zu ziehen, wenn Trump das wolle.“

Und in einer Erklärung, die dem Institut für Abrüstung und Frieden des nordkoreanischen Außenministeriums zugeschrieben wird, warnen Beamte:

Die USA kreieren auf der koreanischen Halbinsel den weltweit größten Hotspot, riesige nukleare strategische Einrichtungen, die ernsthaft Frieden und Sicherheit der Halbinsel bedrohen und die Situation dort an den Rand eines Krieges treiben.

Dies hat eine gefährliche Situation geschaffen, in der ein thermonuklearer Krieg jeden Augenblick ausbrechen könnte.

„Wir verfügen bereits über ein starkes nukleares Abschreckungspotential, und wir werden gewiss nicht unsere Hände in den Schoß legen im Angesicht eines US-Präventivangriffes“, sagte Han gegenüber AP. „Was auch immer aus den USA kommt, wir werden damit fertig werden. Wir sind vollständig darauf vorbereitet.“

China warnte am vergangenen Freitag ebenfalls vor einem bevorstehenden Krieg und appellierte an beide Seiten, sich zurückzunehmen, da man anderenfalls „einen irreversiblen Weg“ gehe.

Außenpolitische Experten, Friedensaktivisten und Politiker fordern das Weiße Haus auf, die ernste Gefahr zu erkennen, die durch Trumps aggressives Vorgehen gegenüber Nordkorea verursacht wird.

Wie Peace Action in einer Pressemitteilung am späten Donnerstag sagte: „Schon wieder scheint die Trump-Regierung Nordkorea mit einem präventiven Krieg zu bedrohen. Die bloße Bedrohung durch einen derartigen Angriff hat bereits auf der koreanischen Halbinsel zur erheblichen Zunahme von Spannungen egeführt. Diese Drohung etwa wahrzumachen, könnte zu einem umfassenden Krieg führen und die Invasion in den Irak als eine der katastrophalsten außenpolitischen Fehlentscheidungen in der US-Geschichte in den Schatten stellen.“

„Wenn die unvermeidliche Vergeltung kommt, welche Form wird sie annehmen?“ fügte die Gruppe hinzu. „Nordkorea könnte Artillerie-Feuer nach Südkorea bringen, es könnte US-Militärinstallationen bombardieren oder Truppen entsenden, die nach Süden über die Grenze strömen.“

„Angesichts der Tatsache, dass einige der nordkoreanischen Atomsprengköpfe wahrscheinlich einen US-Angriff überleben werden, ist das Szenario im schlimmsten Fall geradezu erschreckend“, sagte Peace Action. „Sollte Präsident Trump einen solchen rücksichtslosen Angriff genehmigen, würde er Millionen von Südkoreanern und die dort stationierten rund 28.500 US-Soldaten in unmittelbare Gefahr bringen.“

Und während dieses gefährlichen Spiels mit dem Feuer bezüglich Nordkorea genießt Trump seine siebte Reise zu seinem Golf-Resort in Palm Beach seit seiner Amtsübernahme als US-Präsident – und am vergangenen Wochenende war er ohne jegliche Begleitung durch leitendes Personal.

Trump’s offensichtliche Gleichgültigkeit gegenüber der heraufziehenden Gefahr eines Atomkrieges ist Beobachtern nicht entgangen:

Verweise:

Verwandte Artikel: 

GEFÄHRLICH: USA und Südkorea vereinbaren, Raketen-System vorzeitig zu aktivieren – Herausforderung für Russland und China

http://derwaechter.net/gefahrlich-usa-und-sudkorea-vereinbaren-raketen-system-vorzeitig-zu-aktivieren-herausforderung-fur-russland-und-china

Nordkoreas Kim will nicht, dass Ihr diese 20 Fotos seht

http://derwaechter.net/nordkoreas-kim-will-nicht-dass-ihr-diese-20-fotos-seht

 

 

3 Comments

  1. Worum geht es hauptsächlich dabei ,der 3 ist noch offen -das würde dann nicht mehr die Pläne von Pike erfüllen -sollte es nicht dazu führen-Baphomet hat keine Zeit mehr das muss alles ganz schnell vorangetrieben werden ,damit sich hinterher die Globale Versklavung verwirklichen kann -eine Weltarmee-eine Weltsprache -drastische Reduzierung der Weltbevölkerung -eine Weltregierung …..usw usw……die feinstofflichen Mächte müssen aber noch den Antichristen vortragen (( Die Hopi Indianer,Mayas ,Alcyon Pleyaden etc haben schon immer davor gewarnt ))

  2. globale Angst erzeugen-einen begrenzten Krieg ,die Besten der Besten hauen dann ab ,z B in die D.U.M.B ….und lachen die Leibeigenen aus -( die Wurzeln gehen ca. 2.600 Jahre zurück der NWO – -Weltdiktatur -Ordnung aus dem Chaos –
    Aleister Crowley -schwarze Magie….. Albert Pike…….. ………….etc etc etc

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*