Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

cosmicus

cosmicus has 75 articles published.

“Unacknowledged” Exposé kommt in Kürze heraus: Nachweis der globalen Agenda der US Regierung

in Geopolitik/Welt von

Auch wenn Sie selbst nicht an UFO-Phänomene glauben, bedeutet das nicht, dass die US-Regierung nicht versuchte, die Bürger von einer drohenden Gefahr durch Ausserirdische zu überzeugen, um dadurch Angst hervorzurufen und so die Zustimmung der Menschen für eine Militarisierung des Weltraums zu gewinnen. Im vergangenen Dezember haben wir über das seit langem geplante Programm der US-Regierung berichtet, globale Dominanz durch eine Reihe von Kriegen gegen durch Provokation geschaffene Feinde zu erreichen, wofür unser offiziellen YouTube Kanal dann gesperrt wurde. Das Endziel dieser Agenda ist die Militarisierung des Weltraums, und die “letzte Karte”, die gespielt wird, ist die sogenannte “außerirdische Bedrohung.”

Während diese Agenda der US-Regierung in bestimmten Zirkeln der Gesellschaft schon seit langem bekannt ist, wird Steven M. Greer, Geschäftsführer des Forschungsvorhabens ‘Disclosure Project’ der Öffentlichkeit bald Nachweise zugänglich machen, welche das oben Gesagte stützen, und sogar Unterlagen und Aussagen von Leuten innerhalb der Regierung selbst werden dabei sein.

Neben der Veröffentlichung dieses Materials plant Greer auch, ein privates Online-Forum für Offenes Lernen, mit dem Schwerpunkt, Informationen über unterdrückte Technologien per Live-Übertragung zu teilen. Verschiedene Technologien werden derzeit unterdrückt, nicht nur wegen der daraus resultierenden Vorteile für die US-Regierung, sondern auch zum Wohl der Profite in der Industrie fossiler Brennstoffe.

“Das Gefährlichste, was heutzutage auf dem Planeten los ist, ist nicht etwa ISIS, es ist nicht der Irak, es ist nicht Russland, es ist auch nicht China. Es ist vielmehr eine unkontrollierbare verdeckte Gruppe – von den Menschen, dem Kongress oder dem Präsidenten nicht beaufsichtigt -, die diese Technologien entwickelt hat und sie rücksichtslos verwendet, um außerirdische Objekte aufzuspüren und zu verfolgen. Das Resultat davon ist, dass wir in einer Krise sind, die unbestätigt ist, ironischerweise, weil diese Projekte selbst nicht bestätigt sind,” so Dr. Steven Greer. Es gibt viele, die einwenden, dass die “Offenbarung” der außerirdischen Präsenz in unserem Sonnensystem bereits sehr öffentlich erfolgt ist, und es ist wichtig zu beachten, dass trotz Ihrer persönlichen Überzeugungen, 36 Prozent oder 80 Millionen Amerikaner jedenfalls an die Existenz von UFO’s glauben (“Nicht Identifizierte Fliegende Objekte”, wobei diese Bezeichnung nicht korrekt ist – wir wissen, was sie sind). Neuere Berichte besagen, dass 48 Prozent der Amerikaner glauben, UFO’s könnten einen Zeichen für Heimsuchungen von Außerirdischen sein, während nur 35 Prozent diese Vorstellung völlig verwarfen, und im Vereinigten Königreich glauben 52 Prozent der Menschen, dass “UFO-Beweise vertuscht wurden, weil weit verbreitete Kenntnis ihrer Existenz die Regierungsstabilität bedrohen würde.”

Viele Regierungen auf der ganzen Welt, und sogar einzelne Abteilungen innerhalb der US-Regierung, haben einige ihrer weniger umstrittenen “UFO-Akten” und Unterlagen freigegegen, wobei die meisten davon Fälle von irrtümlichen Sichtungen sind, aber sie haben immer noch nicht enthüllt, was sie über die Präsenz Ausserirdischer in unserem Sonnensystem wissen oder gar damit zu tun haben.

Schlussendlich jedoch, auch wenn Sie selbst nicht an UFO-Phänomene glauben, bedeutet das nicht, dass die US-Regierung nicht versuchte, die Bürger von einer drohenden Gefahr durch Ausserirdische zu überzeugen, um dadurch Angst hervorzurufen und so die Zustimmung der Menschen für eine Militarisierung des Weltraums zu gewinnen.Im Folgenden finden Sie den Trailer zu Dr. Greer’s bevorstehendem Dokumentarfilm “Unacknowledged: An Exposé” (übersetzt “Nicht bestätigt: Ein Exposé”), in dem er seine Nachweise veröffentlichen wird. Außerdem können Sie bereits verfügbare Dokumente in den Hyperlinks unten in den Verweisen ansehen, oder besuchen Sie  www.siriusdisclosure.com.

UNACKNOWLEDGED: AN EXPOSÉ

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/unacknowledged-expose-coming-soon-evidence-of-the-u-s-govt-global-agenda/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Neue französische Studie zeigt: aktiver Wirkstoff in Lebensmitteln, Zahnpasta und Pharma-Produkten verursacht Krebs

in Gesundheit von

Laut den Autoren der Studie zeigten die Ergebnisse zum ersten Mal, dass E171 – ein gebräuchliches Lebensmittelbleichmittel – die Darmbarriere bei Tieren durchquert und andere Teile des Körpers erreicht, was in fast der Häfte der Versuchstiere zu präneoplastischen Läsionen im Darm führte, ein nicht-bösartiges Stadium bei der Krebsentstehung.

Lebensmittelzusatzstoffe sind Stoffe, die Lebensmitteln zugesetzt werden, um den Geschmack zu erhalten oder Geschmack und Aussehen zu verbessern. Im Laufe der Jahre haben zahlreiche Beobachter im Gesundheitsbereich immer wieder ernste Bedenken geäußert hinsichtlich einiger dieser Lebensmittelzusatzstoffe, weil die chemischen Verbindungen, aus denen diese Zusatzstoffe gewonnen werden, sich als gefährlich für die menschliche Gesundheit erwiesen haben.

Zahlreiche Studien und Kommentare weisen auf die Tatsache hin, dass Lebensmittelzusatzstoffe schädlich für die menschliche Gesundheit sind. Obwohl Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt diese Bedenken weitgehend ignoriert haben, bringen Forscher weitere eklatante Beweise bei. Dieses Mal ist der Beweis überwältigend und kann nicht einfach ignoriert werden kann.

Eine neue Studie des französischen Nationalen Instituts für Agrarforschung (INRA) hat offenbart, dass eine aktive chemische Verbindung – Titandioxid (E171) -, welche in Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten verwendet wird, Krebs verursacht. Titandioxid ist das in Titan natürlich vorkommende Oxid; seine chemische Formel: TiO 2.

Die Studie wurde in der Zeitschrift Nature veröffentlicht und hat eine deutliche Besorgnis unter den Gesundheitsexperten in Frankreich ausgelöst. Das Additiv E171 oder Titandioxid, wird zum Aufhellen von Produkten verwendet und findet sich in Süßigkeiten, Schokoladenprodukten, Keksen, Kaugummi, Nahrungsergänzungsmitteln, und in pharmazeutischen Produkten sowie Zahnpasta.

Die Autoren der Studie erklärten, dass die Ergebnisse zum ersten Mal zeigten, dass E171 die Darmbarriere bei Tieren durchquert und andere Teile des Körpers erreicht. Die Studie war von der Französischen Agentur für Lebensmittel, Umwelt und Arbeitsschutz (ANSES) als Teil des Nanogut-Projektes gefördert und finanziert worden.

Die Einzelheiten der Studie besagen, dass die Forscher Ratten regelmäßig orale Dosen von Titandioxid durch das Trinkwasser über 100 Tage hinweg zugeführt hatten. Laut den Forschern wurden dann später Teilchen der chemischen Verbindung in ihren Lebern nachgewiesen.

Die Forscher fanden auch, dass die dauerhafte Zufuhr dieses Zusatzstoffs bei 40% Versuchsratten rasch zu präneoplastischen Läsionen im Darm führte, ein nicht-bösartiges Stadium bei der Krebsentstehung.

“Während diese Ergebnisse zeigen, dass dieser Zusatzstoff eine Rolle spielt bei der Initiierung und Begünstigung von frühen Stadien der Entstehung von Darmkrebs, so können sie gleichwohl nicht ohne weiteres auf Menschen oder fortgeschrittenere Stadien der Erkrankung hochgerechnet werden. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass E171 frühe Stadien der Entstehung von Darmkrebs bei Tieren sowohl auslöst als auch fördert. Sie liefern neue Daten zur Beurteilung der Risiken des E171-Zusatzstofss in Menschen”, schreiben die Autoren in der Studie.

Die IRNA bestätigte Bedenken hinsichtlich Titandioxid, vor allem bei Kindern, die typischerweise dazu neigen, eine Menge von Süßigkeiten zu essen. Das Institut sagte auch, der Zusatzstoff solle genauer untersucht werden, um eine verheerende Wirkung auf die Gesundheit von Menschen zu vermeiden.

Mittlerweile nimmt die französische Regierung die Studie sehr ernst. Die Studie wurde an die Ministerien für Gesundheit, Landwirtschaft und für Wirtschaft zur Überprüfung weitergeleitet. Nach erfolgter Überprüfung empfahlen die Minister, dass ANSES den Zusatzstoff näher untersuchen solle. ANSES hat inzwischen angekündigt, die Ermittlungen bis Ende März 2017 abzuschließen.

Aber während die französische Regierung ernsthaft bemüht ist, die gesamte Wirkung von E171 auf den Menschen herauszufinden, so sieht es in den Vereinigten Staaten doch ganz anders aus. Die Staatliche Gesundheitsbehörde (FDA) erklärt, dass die Zufuhr von E171 auf ein Niveau von nicht mehr als ein Prozent des Gewichts des Produktes beschränkt werden sollte. Gar noch erschreckender ist indes die Tatssache, dass Informationen über E171 von der US-Gesundheitsbehörde zuletzt im Jahre 1966 überprüft worden waren.

Die besagte französische Studie hat offensichtlich Bedenken bei einigen Beobchtern ausgelöst, die nun fordern, dass die US-Gesundheitsbehörde ihre Aufzeichnungen über diese chemische Verbindung überprüft. Bislang hat die Behörde nicht auf die Aufrufe reagiert und auch keinerlei Erklärung abgegeben.

Eine solche Haltung der Regierungsagentur ist dennoch nichts Neues. Die Vereinigten Staaten gestatten ihren Regierungsbehörden gern, ihre Regeln lasch anzuwenden zugunsten von Geschäftemacherei durch Unternehmen auf Kosten des öffentlichen Interesses. Die Agenturen arbeiten in ihrer Verkleidung eigentlich für die Interessen der Unternehmen, nicht diejenigen der Öffentlichkeit.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com http://anonhq.com/new-french-study-reveals-active-compound-used-food-tooth-paste-pharma-products-causes-cancer/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Bargeld nicht mehr länger “König”: Europa beginnt mit der Eliminierung von Papiergeld

in Welt/Wirtschaft von

Im Schatten von Donald Trump’s Flut an umstrittenen Aktionen hat die Europäische Kommission still und leise die nächste Offensive im “Kampf” gegen Bargeld ins Leben gerufen. Diese von niemandem gewählten Bürokraten haben kühn ihre Absicht bekräftigt, gegen Papiergeld-Transaktionen in der EU entschlossen vorzugehen und mithin einen Trend zu festigen, der schon seit Jahren an Dynamik gewinnt.

Die durch den Brexit noch verstärkte finanzielle Unsicherheit ist ein weiterer Anreiz für europäische Regierungen, nach noch mehr Kontrolle über ihre Bankensysteme zu streben. Frankreich und Spanien haben bereits Cash-Transaktionen über einem bestimmten Grenzwert kriminalisiert, doch nun hat die Kommission einseitig neue Regelungen für die gesamte Union festgelegt. Die Angst davor, dass Geld in körperlicher Form aus dem Handelsblock abfließt, ist in einer drakonischen staatlichen Reaktion sichtbar geworden.

Der Europäische Aktionsplan vermeidet es, einen bestimmten Dollar-Betrag für Beschränkungen zu erwähnen, jedoch sind erwartungsgemäß der Kampf gegen Geldwäsche und die Finanzierung des Terrorismus die ins Feld geführten Argumente. Grenzkontrollen zwischen den Ländern wurden bereits verstärkt, um bei der Umsetzung dieser neuen Standards für “anfassbare Vermögenswerte” zu helfen. Obwohl diese Endziele an sich plausibel sind, gibt es doch andere klare Beweggründe für Regierungen, auf Papiergeld abzuzielen, die weniger edel sind.

Negative Zinsen und eine hohe Inflation sind eine sehr gefährliche Kombination, welche die ohnehin zerbrechliche Union in Zukunft weiter destabilisieren könnte. Wenn weniger physische Währung zirkuliert, sorgen diese Trends dafür, dass die Auswirkungen von zusätzlichen Maßnahmen der Zentralbank maximiert werden. Bei sich verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen ist in einem bargeldlosen System die Gefahr, dass die Bürger etwa die Bankschalter stürmen, um Bargeld von ihren Konten abziehen, ausgeschaltet. Solange die Vermögen der Menschen unter zentraler Kontrolle sind, können Mittel nach Belieben verschoben werden, um alle zugrunde liegenden Probleme zu verbergen. Aber je länger dieses Hütchenspiel weitergeht, desto schmerzhafter wird es sein, wenn eines Tages die Realität die Manipulation überkommt.

Seit der frühere Chefökonom des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kenneth Rogoff, im vergangenen Jahr ein Papier veröffentlicht hat, in dem er dafür eintritt, den 100-(US)-Dollarschein abzuschaffen, treiben Regierungen auf der ganzen Welt ihre Agenda auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft voran. Er schrieb:

“Unter den Strafverfolgungsbehörden besteht weitgehend Übereinstimmung in der Ansicht, dass Papiergeld, vor allem große Noten wie der 100-Dollar-Schein, Verbrechen begünstigt: Schutzgelderpressung, räuberische Erpressung, Geldwäsche, Drogen- und Menschenhandel, die Korruption von Beamten, ganz zu schweigen vom Terrorismus. Es gibt Ersatz für Bargeld – Kryptowährungen (“digitales Geld”), ungeschliffene Diamanten, Goldmünzen, Prepaid-Karten -, aber für viele Arten von kriminellen Transaktionen ist Bargeld immer noch König. Es liefert absolute Anonymität, Übertragbarkeit, Liquidität und nahezu universelle Akzeptanz.”

Diese Ankündigung kommt nur wenige Monate, nachdem die 500-Euro-Banknote abgeschafft wurde, und sie folgt Indien, das führend dabei ist, die finanzielle Unabhängigkeit seiner Bürger zu untergraben Die Schritte, die derzeit nach und nach unternommen werden, mögen bei isolierter Betrachtung trivial aussehen, aber am Ende soll die Grundlage für ein gesamtes Netzwerk zur wirtschaftlichen Unterdrückung stehen.

Die Deutschen stehen solcher Aktion deutlich ablehnend gegenüber und haben in der Vergangenheit nationale Gesetzgebungsversuche entschlossen zurückgewiesen, die Bargeld zu begrenzen vorsahen. Fast 80% aller Transaktionen in Deutschland erfolgen in Papierwährung und setzen das Land als wirtschaftlichen Motor Europa’s somit in direkten Konflikt zu der Vision, die aus Brüssel kommt.

Der Ausstrahlungs-Effekt hat sich auf neue Formen der Investition ausgewirkt, wie beispielsweise Bitcoin, der einen schwindelerregenden Anstieg in den letzten Monaten erfahren hat und wieder als eine tragfähige Alternative zu Fiat-Währungen (Geld ohne inneren Wert, das heißt ohne Einlösungsverpflichtung gegenüber einer anderen Währung oder in einen Rohstoff wie etwa Gold) diskutiert wird. Natürlich versucht die EU-Kommission auch, ähnliche Einschränkungen für Kryptowährungen zu erreichen, damit keine Transaktionen ihrem Wirkungsbereich entgehen. Die Europäische Zentralbank und die Bank of Japan arbeiten auf eine Art Trojanisches-Pferd-Blockchain-Netzwerk hin, das nur dazu dienen wird, diejenigen zu verleiten, die naiv genug sind, ihm zu vertrauen. (Blockchain ist die hinter dem Bitcoin System stehende Technologie und funktioniert wie ein riesiges Hauptbuchkonto, in dem jede Bitcoin-Übertragung überprüft, verarbeitet und notiert wird.)

Der ehemalige US-Finanzminister Larry Summers schrieb im vergangenen Jahr, dass die EU wahrscheinlich der Wegbereiter des Westens zu diesem neuen digitalen Modell sein werde:

“Aber ein Stopp für das Drucken neuer Banknoten mit hohem Nennwert würde die Welt ein Stück besser machen. Was einseitige Schritte anbetrifft, so ist der bei weitem wichtigste Akteur die Europäische Union. Eine  €500- Banknote ist fast sechsmal so viel wert wie ein $100-Schein. Einige Akteure in Europa, insbesondere die Europäische Kommission, haben Sympathie für die Idee erkennen lassen, und der Chef der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, hat ebenfalls Interesse gezeigt.”

Da die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit durch emotionale Manipulationen und politische Stunts abgelenkt ist, wird die Bedrohung durch den Kampf gegen das Bargeld nicht erkannt. Anstatt Systeme zu bedienen, deren Ziel es ist, aufzuspalten und zu dominieren, sollte sich jeder bilden, um seine eigene finanzielle Zukunft zu sichern. Mit der Mentalität einer Arbeitsbiene, und falls wir den Medien arglos folgen, werden die wichtigsten Themen von heute für uns unerkannt bleiben. Die enorme Bedeutung, die ein Eintreten für dezentralisierte und technische Alternativen zum bestehenden Bankensystem hat, scheint von den heutigen Aktivisten womöglich nicht erkannt zu werden, aber es ist sehr wichtig, da nur wenige andere Dinge ähnlich hohes Potenzial haben, unsere Freiheit auf so massive Weise auszuhöhlen.

Wie denken Sie darüber? Bitte teilen Sie uns Ihre Gedanken im Kommentarbereich unten mit …

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://www.trueactivist.com/cash-no-longer-king-europe-moves-to-begin-elimination-of-paper-money/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Wichtiger Durchbruch: Wissenschaftlern gelingt es, den ersten Mensch/Schwein Hybrid-Embryo zu schaffen

in Gesundheit/Welt von

Dies könnte den Weg für Ärzte ebnen, menschliche Organe in Tieren wachsen zu lassen und damit die Wartezeiten für Organtransplantationen verkürzen zu können.

Mit einem außergewöhnlichen “Kunststück” haben Wissenschaftler den ersten lebensfähigen teils-Mensch / teils-Schwein Hybrid-Embryo in einer bahnbrechenden Studie geschaffen, die den Weg für Ärzte ebnen könnte, menschliche Organe in Tieren wachsen zu lassen und damit die Wartezeiten für Organtransplantationen verkürzen zu können.

Mit Gen-Bearbeitungstechniken, die unter der Bezeichnung CRISPR/Cas9 bekannt sind, hat ein internationales Team von Forschern unter Führung des kalifornischen Salk Instituts für Biologische Studien geschaffen, was wissenschaftlich als Chimäre bezeichnet wird – ein Organismus, der Zellen von zwei oder mehr verschiedenen Arten umfasst. Die Erschaffung dieser Zwischenart-Chimäre ist als wichtiger erster Schritt zur Erzeugung von menschlichen Organen wie Herz, Leber, Nieren und anderen für Patienten in Not gefeiert worden. Professor Juan Carlos Izpisua Belmonte vom Genexpressions-Labor des Salk Instituts und leitender Prüfarzt der Studie, kommentierte:

“Unsere Ergebnisse geben Hoffnung auf Förderung der Wissenschaft und Medizin durch diese neue Möglichkeit, Embryo-Entwicklung und Organbildung im Frühstadium zu untersuchen, sowie mögliche Wege zu neuen medizinischen Therapien zu finden. Wir haben gezeigt, dass eine zielgenaue Technik es ermöglichen kann, dass ein Organismus einer Spezies ein spezifisches Organ erzeugen kann, das aus Zellen einer anderen Spezies zusammengesetzt ist. Das gibt uns ein wichtiges Instrument für das Studium von Arten-Evolution, Biologie und Krankheiten, und es kann letztlich dazu führen, dass Organe für die Transplantation ‘gezüchten’ werden können.”

Laut einer in der Zeitschrift Cell veröffentlichten Studie gelang es Wissenschaftlern, Bauchspeicheldrüse, Herz und Augen einer Ratte in einer Maus im Entwicklungsstadium erfolgreich heranwachsen zu lassen, was den Wirksamkeitsnachweis dafür erbracht hat, dass funktionsfähige Organe von einer Spezies in einer anderen großen, weitläufig verwandten Arten gezüchtet werden können. Es gelang Ihnen auch, menschliche Zellen und Gewebe in Schweine- und Rinderembryonen im Frühstadium zu erzeugen, was nach Meinung der Experten eines Tages genutzt werden könnte, um transplantationsfähige menschliche Organe in Nutztieren wachsen zu lassen.

“Neben Einblicken in die Evolution von Arten, Embryonalentwicklung und menschlichen Krankheiten könnte die Ergänzung von Blastozysten zwischen der Arten es auch ermöglichen, menschliche Organe in Tieren enstehen zu lassen, deren Organgröße, Anatomie und Physiologie derjenigen des Menschen nahekommen. Letztlich eröffnen diese Beobachtungen auch die Möglichkeit, transplantierbare menschliche Gewebe und Organe außerhalb des Organismus zu erzeugen und somit dazu beizutragen, dass der weltweite Mangel an Organspenden bewältigt wird.”

Die Forscher hatten vier Jahre und 1.500 Schweineembryonen gebraucht, sowie die Stammzellen von 40 Menschen, um zu zeigen, dass es möglich ist, menschliches Gewebe innerhalb eines Schweins wachsen zu lassen. Nachdem die Tests sich als erfolgreich erwiesen hatten, nahm das Team einen Teil der Maus-DNA genetisch heraus, in der Hoffnung, dass die Ratten-DNA die Lücken füllen würde.

Wie erwartet, fügten die Rattenzellen sich in die Lücken ein. Das Team schuf sodann eine Mensch/Schwein-Mischform, indem sie menschliche Zellen in Schweineembryonen einbrachten. Die menschlichen Zellen überlebten und bildeten mehr als 2.000 Mensch/Schwein-Hybride, die auf Ersatz-Sauen übertragen wurden und sich über 28 Tage (das erste Drittel der Schwangerschaftsdauer eines Schweins) entwickeln konnten, bevor sie entfernt wurden. Mehr als 150 der Embryonen, die sich zu Chimären entwickelt hatten, waren überwiegend Schwein. Die Erfolgsquote und das Niveau an menschlichen Stammzellen-Anteilen war bei Schweinen jedoch viel geringer (etwa eine von 10.000 Zellen) als bei den Ratte/Maus-Chimären. Obwohl das Experiment mit menschlichen Stammzellen nach vier Wochen unterbrochen wurde, ist es der erste bekannt gewordene Fall, in dem menschliche Stammzellen begannen, in einer anderen Spezies zu wachsen. In den Lücken bildeten sich innerhalb einer Maus Herz, Augen und Bauchspeicheldrüse einer Ratte.

Insoo Hyun, Außerordentlicher Professor für Bioethik und Philosophie an der Case Western Reserve University, merkte an:

“Sie wollten nur sehen, ob die Zellen während der Schwangerschaft überleben würden, was diese auch taten und zu verschiedenen Stellen abwanderten, mit Ausnahme des Gehirns, was interessant ist. Der nächste Schritt wäre dann, zu versuchen, ob sie besser lokalisieren können, wo die menschlichen Zellen sich entwickeln und, im Idealfall, das Entstehen von Organen.”

The Guardian berichtete, die Wissenschaftler planten jetzt, menschliche Organe gezielt “auszubrüten”, die genetisch an einen bestimmten Patienten angepasst sind, für Transplantationen oder zum sichereren und effektiveren Testen neuer Medikamente.

Belmonte erklärte:

“Viele Tiere haben diese außergewöhnliche Fähigkeit, sich zu regenerieren.Die Menschen haben das nicht. Dieses Arbeitsfeld könnte eine Plattform für die menschlichen Zellen liefern, das ebenfalls zu tun. Unsere nächste Herausforderung ist es, die menschlichen Zellen dazu zu bringen, ein bestimmtes Organ in Schweinen zu bilden. Das ultimative Ziel ist es, funktionsfähige und transplantierbare Gewebe oder Organe enstehen zu lassen…

Das ist ein wichtiger erster Schritt. Obwohl der Durchbruch das Potenzial hat, den bestehenden Mangel an Spenderorganen für Transplantationen zu verringern, stößt die Idee, Mensch/Tier-Hybriden zu schaffen, durchaus auf ethischen Widerstand. Dr. David King, Direktor von Human Genetics Alert warnt:

“Ich finde diese Experimente beunruhigend. In der Mythologie waren Mensch/Tier-Chimären beängstigende Monster, aus gutem Grund. Ich kann mich nicht erinnern, dass diese Wissenschaftler etwa die Meinung eingeholt hätten, bevor sie mit solchen Experimenten begannen.”

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von   AnonHQ.com  http://anonhq.com/milestone-breakthrough-scientists-create-the-first-human-pig-hybrid-embryo/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Spezielle Untersuchung über die Beziehung von Banken zu Unternehmen und ihre eigentliche Verantwortlichkeit

in Wirtschaft von

Die US-Banken stehen unverändert für all das Leid, das sie verursacht haben; sie fordern nun auch noch, dass der Rest der Welt für ihre Sünden bezahlt. Nun ja, so ziemlich jede Bank hat ihre Rolle dabei gespielt, aber die finanziellen Aktionen von US-Banken sind bekanntermaßen beispiellos.

Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren berichtete ich über eine spezielle Untersuchung über die großen Banken und deren Verknüpfung mit der Unternehmenswelt.Es war nicht besonders erstaunlich, dass man seinerzeit Verbindungen von JPMorgan zu den großen Namen wie etwa dem Luftfahrt- und Rüstungsunternehmen General Dynamics herausfand, oder die Verbindung direkter Nachkommen – der Familie Crown – zu der Warren Untersuchung  über John F. Kennedy’s Ermordung, bis hin zu ihrem Faible für gentechnisch veränderte Nahrung.

Während der Untersuchung brachten Enthüllungen die französische BNP Paribas mit Monsanto in Verbindung, und Barclay’s Absa Group war eine Finanzhochburg über die südafrikanischen Nationen. Dann gab es da die ICBC und die CCB – zwei der größten Banken in China, indes mit strategischen Investoren wie Goldman Sachs und American Express… und die Liste geht noch weiter. Im Rückblick auf die Untersuchung erübrigt sich wohl die Feststellung, dass sich das Klima nicht verändert hat – und tatsächlich ist die Tendenz zunehmend.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht hinsichtlich der neuesten Erkenntnisse über einige der großen Banken.

JPMorgan und Co … Die Kriegstreiber

In einer 13 Milliarden-Dollar-Vereinbarung blätterte JPMorgan im Jahr 2013 den Behörden Geld zur Entlastung der Verbraucher hin, um für ihre Rolle in der Globalen Finanzkrise zu kompensieren.

Gleichwohl gebot es den Missetaten der Bank keinen Einhalt. Die Bilanzsumme beläuft sich heutzutage auf satte 2,35 Billionen US Dollar – , so als ob es die Globale Finanzkrise nie gegeben hätte. Auf der Plusseite für den Klimawandel verwirkte James Dimon’s JPMorgan alle zukünftigen Geschäfte zur Finanzierung des Kohlebergbaus in den Industrieländern.

Ihre schattenreiche Vergangenheit enthält eine Fülle von Geldbußen, einschließlich derjenigen wegen der Verletzung von Sanktionen bezüglich Massenvernichtungswaffen gegenüber dem Sudan, Iran und der ehemaligen liberianischen Regierung, und desweiteren Verstöße gegen die ‘Regelungen über Sanktionen gegen den weltweiten Terrorismus ‘ (‘GTSR’), 31 CFR Teil 594.

Zahlung für einen Vergleich wurde geleistet, aber es gab keine Haftstrafen für die Verantwortlichen – die Banken kommen halt immer davon. Die Summe der Bürgschaften für Tochtergesellschaften von JP Morgan betrug 2,63 Mrd. US Dollar, zusätzlich zu den 25 Milliarden für die Bank selbst. Andere geschäftsfremde Aktivitäten erstrecken sich auf die Finanzierung der Dakota Zubringer-Pipeline  und auf die militärische Macht, die JPMorgan’s Direktor und James Crown’s Unternehmen General Dynamics in Syrien in Händen haben. JPMorgan’s Empfehlungen hinsichtlich des Kaufs von Aktien von Rüstungsunternehmen – Northrop Grumman, B/E Aerospace und General Dynamics -, kurz vor der Verschärfung des Konflikts in Syrien hatte man fast schon erwarten können.

Und sie haben immer noch die Courage, sich als “Führer in Finanzdienstleistungen” zu bezeichnen.

Deutsche Bank

2017 wird für die Deutsche Bank nicht zu einem Jahr künftiger guter Erinnerungen werden.

Irgendwie glaubt man in den USA, dass sie die Bank rechtmäßigerweise mit einer Strafzahlung von 14 Milliarden US Dollar wegen irregulärer Praktiken beim Verkauf von Hyptheken-Pfandbriefen belegen können, während man General Motors für das Töten von 174 Menschen mit ihren fehlerhaften Produkten lediglich 900 Million US Dollar Bussgeld auferlegt hatte. Offenkundig steht die Zukunft der 147-jährigen Deutschen Bank damit auf wackeligen Beinen.

Könnte es sein, dass die Stärke der  Deutschen Bank im Nahen Osten und in Nordafrika etwas damit zu tu hat, dass die USA ihren Zusammenbruch wünscht? Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass die Bank Geschäfte mit dem Iran, Syrien und Libyen gemacht hat, genau wie ihr oben genanntes Gegenstück, JPMorgan, aber nur 257 Millionen US Dollar Geldbuße zu zahlen hatte. Vielleicht waren es ihre Geschäfte mit Russland während die Sanktionen gegen diese Riesen-Nation fortbestehen? In Hilary Clinton’s Rede an die Deutsche Bank im Jahr 2014, veröffentlicht von Wikileaks, heißt es dazu:

“Werden unsere traditionellen Verbündeten in Europa und Ostasien ihre Bemühungen verstärken und die Verantwortung teilen für die Aufrechterhaltung einer globalen Ordnung unter dem Druck von so vielen Fronten?”

Man mag schwerlich Mitgefühl für die Bank empfinden, aber man muss sich schon darüber wundern, wenn Banknoten die Weltwirtschaft auf den Schultern von Saudi-Öl und Petro-Dollar steuern.

 

Die Großbanken von China

Etwa ein Jahr nach meiner ersten Untersuchung, wurden vier von fünf der chinesischen “großen Banken” zu den weltweit größten Banken gezählt. Die ICBC und die CCB waren unter ihnen. Die CCB hatte einst Verbindungen zur Bank of America, bis diese im Jahr 2014 ihre letzten Beteiligungen an die CCB verkaufte. Seit sie eine selbständige Einheit geworden ist, hat die CCB sich nach verschiedenen Berichten auf das Inlandsgeschäft konzentriert, insbesondere das Wachstum der Binnenwirtschaft.

Seit 2013 jedoch haben sie jegliche finanzielle Unterstützung für Nord Korea gestoppt. Das soll nicht heißen, dass die staatliche ICBC es dem nachtun kann. ICBC, die gemessen an Aktiva und Marktkapitalisierung größte Bank der Welt, unterhält eine Schwesterbank in der Türkei – ICBC Turkey – nach der Übernahme der türkischen Tekstilbank. Derzeit hält sie 92,817% der Aktien, nach dem Stand von August 2016.

ICBC hat auch 277 HSBC-Niederlassungen in der Türkei gekauft und damit Bargeld in Erdogan’s Wirtschaft geschüttet.

Diese Übernahme von Mitte 2015 wird die Position China’s stärken in seinem Bemühen, ein “Wirtschaftsband” zu schaffen, um die Riesen-Nation mit Europa, Zentralasien, Russland und nun auch dem Nahen Osten zu vernetzen. Damit machen sie den USA eine lange Nase anstatt sich, wie früher, vor ihnen zu beugen.

 

 

Barclays

Der Brexit spielt zweifellos eine spannende Rolle bezüglich Barclay’s Stellung in der globalen Finanzwelt, und das gilt ebenso für ihre Verletzung von US-Sanktionen gegen Simbabwe, wobei sie verbotene Transaktionen durch Barclay’s Bank of Zimbabwe ausführten.

Auch war Barclay’s Vorstand Mike Rate im Jahr 2012 zum Rücktritt gezwungen worden wegen eines Skandals über Zinssatzmanipulationen beim Darlehensgeschäft von Banken untereinander.

Laut den jüngsten Nachrichten wurde Barclays im letzten Monat zum Opfer des US-Justizministeriums, ebenso wie die Deutsche Bank, mit einer Riesenklage wegen ihrer Rolle in der Globalen Finanzkrise 2008.

Die Ironie dabei ist, dass diese Bußgelder des US-Justizministeriums Institutionen, die teilweise hundert oder mehr Jahre alt sind, möglicherweise zum Zusammenbruch bringen, so dass den jeweiligen Regierungen keine andere Wahl bleibt, als dem Kollaps zuzuschauen oder den Banken aus der Patsche zu helfen.

Angela Merkel hat erklärt, man werde der Deutschen Bank nicht helfen. Hinsichtlich Barclays ist es zu früh, etwas zu sagen. Credit Suisse und did Royal Bank of Scotland sitzen im gleichen undichten Boot. Italiens massiver Rettungseingriff zugunsten der ältesten Bank der Welt, Monte dei Paschi di Siena (BMPS), wird demnächst auch Thema auf dem unerforschten Parkett der europäischen Finanzen sein, wobei mit Ergebnissen wahrscheinlich nicht vor März 2017 zu rechnen ist, jedoch wird es um Milliarden über Milliarden gehen. Die US-Banken stehen unverändert für all das Leid, das sie verursacht haben; sie fordern nun auch noch, dass der Rest der Welt für ihre Sünden bezahlt.

Nun ja, so ziemlich jede Bank hat ihre Rolle dabei gespielt, aber die finanziellen Aktionen von US-Banken sind bekanntermaßen beispiellos. Jedenfalls haben die US-Banken bei allem ihre Finger im Spiel – sei es Militär, Krieg, die Notenbank oder der Kongress. Sie finanzieren, wen sie finanzieren wollen, und sie sanktionieren und bestrafen nach Belieben. Wann werden die US-Banken wirklich zur Rechenschaft gezogen werden, nicht nur wegen ihrer Rolle in der Globalen Finanzkrise, sondern auch für alles andere von ihnen verursachte Elend und Sterben?

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com   http://anonhq.com/special-investigation-tracing-banks-corporations-true-accountability/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Erste Langzeitstudie zeigt: Monsanto’s Roundup verursacht schwere Leberschäden

in Gesundheit/Umwelt von

Eine Dosis von in Roundup enthaltenem Glyphosat, die an Ratten verabreicht wurde, lag tausendfach unter dem, was von den Aufsichtsbehörden weltweit zugelassen ist. Dies hat dennoch schwere Schäden an den Lebern der Ratten verursacht werden. Somit ist wissenschaftlich der Effekt für den menschlichen Organismus der gleiche.

Glyphosat ist ein Breitspektrum-Herbizid und Pflanzentrockenmittel, das zur Unkrautvernichtung verwendet wird. Glyphosat wurde 1970 von Monsanto-Chemiker John E. Franz entdeckt. 1974 hatte Monsanto es unter dem Handelsnamen ‘Roundup’ auf den Markt gebracht.

Seitdem gab es eine Reihe von Kontroversen. Zahlreiche Studien deuten darauf hin, dass die Menge an Glyphosat, die man in den Körpern der Menschen festgestellt hat, rasant zugenommen hat. Es wurde im menschlichen Blut, Urin, Körpergewebe, und fast überall sonst im Körper gefunden.

Im Jahr 2014 fand eine von Moms Across America (MAA) gesponsorte Studie Glyphosat in der Muttermilch amerikanischer Mütter. Hohe Pegel der tödlichen Verbindung wurden in 3 von 10 Proben gefunden. Im Jahr 2016 dann zeigte eine weitere Studie von MAA, dass fünf Kinder-Impfstoffe das tödliche Herbizid Glyphosat enthielten. Es wurde bestätigt, dass die folgenden fünf Impfstoffe die tödliche Glyphosat-Verbindung enthalten:

MMR II (Merk) Impfstoff enthielt 2.671 Teile pro Milliarde (ppb) an Glyphosat.

DTAP Adacel (Sanofi Pasteur) Impfstoff enthielt 0,123 ppb an Glyphosat.

Influenza Fluvirin (Novaris) 0,331 ppb an Glyphosat.

HepB Energix-B (Glaxo Smith Kline) 0,325 ppb an Glyphosat.

Pneumonoccal Vax Polyvalent Pneumovax 23 (Merk) hatte 0,107 ppb an Glyphosat.

Abgesehen von den Impfstoffen, hat man die tödliche Verbindung zum Beispiel auch in Kuhmilch, Rapsöl, Ensure Nährgetränken und Soda festgestellt. Zu Beginn des Jahres 2016 sah sich die Gesundheitsbehörde (FDA) der Vereinigten Staaten durch öffentlichen Druck gezwungen, die Prüfung auf das Vorhandensein von Glyphosat in der Nahrung einzuführen.

In der Tat sind viele Lebensmittel jetzt mit Soja, Mais und Raps hergestellt, die nach Anwendung von Roundup gewachsen waren. Und es sind nicht nur die Menschen, die diese Lebensmittel konsumieren. Manche werden an Nutztiere für die Gewinnung von Fleisch und Milchprodukten verfüttert, die letzlich zum weiteren Verbrauch durch Menschen bestimmt sind.

Für die Vereinigten Staaten, zum Beispiel, zeigen die Statistiken, dass Ackerland seit 1992 mit mehr als 2,6 Milliarden Pfund (ca. 12 Miliarden Tonnen) an Glyphosat durchtränkt worden ist. Viele Samen-und Getreidepflanzen erhalten eine Dosis von Roundup kurz vor der Ernte, in einem Prozess, der als Austrocknung bekannt ist. Dieser Vorgang lässt die Körner und Ernten schnell trocknen, anstatt ihre natürliche Trocknungszeit abwarten zu müssen.

Da die Studien eindeutig belegt haben, dass Roundup seinen Weg in den menschlichen Körper genommen hat, haben unabhängige Forscher ihre Zeit dem Unterfangen gewidmet, die Auswirkungen der tödlichen Verbindung auf den menschlichen Körper vollumfänglich zu verstehen. Die Weltgesundheitsorganisation hat Glyphosat bereits als “wahrscheinlich krebserregende” Verbindung eingestuft.

In der jüngsten Untersuchung über diese Verbindung haben Forscher des King’s College in London mitgeteilt, dass sich in dieser ersten Langzeitstudie eine Verbindung zwischen Roundup und schweren Leberschäden in Testratten herausgestellt hat. Da die Verbindung schwere Leberschäden bei den Ratten verursacht, ruft  es ebenfalls ähnlich schwere Schäden beim Menschen r. Dies liegt daran, dass Gesundheitsforscher weltweit Schädlichkeitsstudien an Ratten als Risiko-Indikatoren für die menschliche Gesundheit anerkennen. Die Studie wurde im Fachjournal Nature veröffentlicht.

Nach Angaben der Forscher, benutzten sie eine innovative Technologie um zu demonstrieren, dass “extrem niedrige Dosen” von Roundup, die Ratten durch ihr Trinkwasser verabreicht wurden, über einen Zeitraum von zwei Jahren “nicht-alkoholische Fettleberhepatitis (NASH)” verursacht hatten. Gesundheitsexperten sagen, dass NASH zu schweren Lebererkrankungen wie Leberzirrhose führen kann, und das Risiko für andere Krankheiten wie Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall erhöht.

“Die Studie ist einzigartig insofern, als sie die erste ist, die einen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Roundup in einer der Lebensrealität entsprechenden Dosis und dem Auftreten schwerer Krankheitsbildern aufzeigt”, schrieben die Autoren in der Studie.

Die Forscher hoben dort hervor, dass Glyphosat nur in “ultra-niedrigen Dosen” verabreicht wurde – deutlich unter den für den Menschen zugelassen Grenzwerten. In der tat war die Menges des in Roundup enthaltenen Glyphosats, das an die Ratten verabreicht wurde, tausendfach unter dem, was von den Aufsichtsbehörden weltweit zugelassen ist. Aber das hat immer noch Schäden an den Lebern  der Ratten hervorgerufen.

Die Autoren erklärten dazu: “Aufsichtsbehörden weltweit erkennen Schädlichkeitsstudien an Ratten als Risiko-Indikatoren für die menschliche Gesundheit an. Deshalb könnten die Ergebnisse dieser aktuellen Studie schwerwiegende Folgen für die menschliche Gesundheit bedeuten und sollten somit eine sorgfältige Prüfung durch Aufsichtsbehörden und weitere Untersuchungen durch Toxikologen gebieten.”

Die Autoren forderten Aufsichtsbehörden weltweit auf, die aktuellen Sicherheitsgrenzen für Glyphosat zu überdenken, weil die Beweise aus ihrer Studie so krass sind.

Robin Mesnage, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kings College London, Abteilung für Medizinische und Molekulare Genetik, der an der Studie teilnahm, erläuterte gegenüber Al Jazeera in einem Interview, wie hochentwickelte wissenschaftliche Methoden es ermöglichten, die Auswirkungen des Herbizids auf die Gesundheit von Ratten zu analysieren.

“Metabolomik und Proteomik ermöglichen den Nachweis von Hunderten oder sogar Tausenden von Molekülen gleichzeitig, was viel detaillierter ist als mit jeder andere Technik. So konnten wir deutlich sehen, was in den Organen geschieht”, sagte Mesnage.

Unmittelbar nach Veröffentlichung der Studie gab Monsanto, wie üblich, eine Erklärung ab, in der sie die Studie verurteilen und den Forschern den Gebrauch fehlerhafter Daten vorwerfen. Natürlich würde Monsanto der Öffentlichkeit gegenüber niemals zugeben, gefährliche Produkte herzustellen, vor allem nicht auf globaler Ebene.

 

Unterdessen bestätigte ein Pressesprecher für die Staatliche Umweltschutzbehörde der Vereinigten Staaten (EPA), Cathy Milbourn, gegenüber Al Jazeera, dass die Studie des King’s College London derzeit überprüft werde, um gegebenfalls weitere wissenschaftlichen Forschung zu genehmigen – nun ein normaler Prozess unter der neuen Trump-Administration. Desweiteren sagte Milbourn, die Agentur sei noch dabei, zu untersuchen, ob auf Glyphosat basierende Herbizide für den Menschen unbedenlich sind oder nicht.

Viele Beobachter werfen den Regulierungsbehörden in den USA vor, zu nachgiebig gegenüber Monsanto zu sein. Es gibt umfangreichen Beweis dafür, dass gentechnisch veränderte Pflanzen und andere Produkte von Monsanto Schaden für die Öffentlichkeit hervorrufen, gleichwohl haben die Aufsichtsbehörden offensichtlich schlichtweg nichts getan und somit die Gesundheit der Menschen auf der ganzen Welt in Gefahr gebracht – der Profite wegen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von   AnonHQ.com  http://anonhq.com/first-ever-long-term-study-reveals-monsantos-roundup-causes-severe-liver-damage/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Warum Sie keine Plastik-Trinkhalme mehr benutzen sollten

in Umwelt von

Über 800 Arten von Meereslebewesen sind einer jüngsten Studie der Vereinten Nationen zufolge aufgrund des Übermaßes an Kunststoffabfällen in den Ozeanen der Welt vermutlich gefährdet. Angesichts solch beunruhigender Zahlen ist es wichtig, zu bedenken, wie lange es braucht, bis manche Kunststoffteile für einmaligen Gebrauch sich in der Umwelt zersetzen.

 

Insgesamt 10,5 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle werden beispielsweise allein von Amerikanern jedes Jahr erzeugt, wovon lediglich 13 Prozent wiederverwertet wird. Kunststoffabfälle gibt es in allen möglichen Formen und Größen – Taschen, überschüssige Verpackungen, Behälter, usw. – was bedeutet, dass bei der Menge der Einwegartikel, die wir täglich benutzen, viele davon leicht übersehen werden können.

Kunststoff-Trinkhalme sind ein solcher Artikel. Täglich produzieren und nutzen Amerikaner 500 Millionen Trinkhalme. Kombinieren Sie diese überraschende Zahl mit der Tatsache, dass die Mehrheit der Strohhalme nach einmaligem Gebrauch weggeworfen werden und dass es in anderen Ländern ähnlich aussieht, und schon werden die Gefahren einer solchen Verbrauchsgewohnheit klar.

Rund 8 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle landen jährlich in den Ozeanen der Welt. Dieser Abfall zerstört Ökosysteme und gefährdet das Leben der Meerestiere auf der ganzen Welt, wobei geschätzte 100.000 Meerestiere jedes Jahr sterben, weil sie sich in Abfall verfangen haben.

Aufnahmen aus dem Jahr 2015 zeigen, wie Retter mühsam einen Plastiktrinkhalm aus dem Nasenloch einer Schildkröte entfernen. In dem Video, das sich wie ein Lauffeuer verbreitete kurz nachdem es in Sozialen Medien veröffentlicht worden war, ist die Schildkröte eindeutig stark beunruhigt wegen der Behinderung in ihren Atemwegen. Nach ein paar Minuten Arbeit, um den Kunststoff-Trinkhalm zu entfernen, war es gelungen den Fremdkörper aus dem Nasenloch der Schildkröte zu holen,und das Tier konnte wieder zurück in den Ozean entlassen werden.

Über 800 Arten von Meereslebewesen sind einer jüngsten Studie der Vereinten Nationen zufolge aufgrund des Übermaßes an Kunststoffabfällen in den Ozeanen der Welt vermutlich gefährdet. Angesichts solch beunruhigender Zahlen ist es wichtig, zu bedenken, wie lange es braucht, bis manche Kunststoffteile für einmaligen Gebrauch sich in der Umwelt zersetzen.

Manche Kunststoffe brauchen einige Tausend Jahre, um sich auf dem Land abzubauen, was zu verheerenden Folgen für die Umwelt und Tierwelt führt. Inzwischen ist man zu der Einschätzung gelangt, dass einige Kunststoffe bis 600 Jahre brauchen, um sich in den Ozeanen zu zersetzen. Während dieser Zeit geht der Kunststoff, der in unsere Ozeane gelangt, durch einen Prozess, in dem er sich in kleinere Fragmente abbaut, bekannt unter dem Begriff ‘Mikroplastik’. Diese kleinen Fragmente – weniger als fünf Millimeter lang – werden oft von Fischen und anderen Bewohnern verschluckt. Außerdem hat man herausgefunden, dass chemische Gifte wie DDT und BPA in Mikroplastik enthalten sind, so dass sie in die Nahrungskette gelangen, wenn sie von Fischen und Meeresvögeln aufgenommen werden.

Bis vor wenigen Jahren war die nachhaltige Wirkung von Mikroplastik im Ozean überhaupt nicht diskutiert worden. Dies änderte sich, als bekannt wurde, dass die Mikroperlen in vielen Körperpflegeprodukten – einschließlich Peeling-Duschgel, Zahnpasta und Make-up – nicht gefiltert wurden. Nun gelangen sie in Seen, Wasserwege und Meere kurz nachdem sie durch den Abfluss hinuntergespült wurden.

Eine aktuelle Studie in Environmental Research Letters berechnet voraus, dass sich etwa 93.000 bis 236.000 Tonnen Mikroplastik angesammelt haben und jetzt in den Ozeanen schwimmen. Mit diesen Statistiken werden die verheerenden Auswirkungen von Kunststoffabfällen auf unsere Umwelt klar. Wissenschaftler sind sich noch nicht über den vollen Umfang des Schadens sicher, der an unserer Umwelt durch Plastikabfälle verursacht wird.

Es wird daher empfohlen, dass die Verbraucher beim Kauf von Kunststoffprodukten ihre Entscheidungen bewusster treffen.  Um zum Kunststoff Trinkhalme zurückzukehren, es gibt viele wiederverwendbare Alternativen auf dem Markt, die deutlich Ihre persönlichen Bilanz negativer Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/why-you-should-never-use-a-plastic-straw-again/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Tansania’s Anti-Korruptions Präsident würde sogar seine eigene Frau verhaften und verurteilen lassen, sollte sie mit Betäubungsmitteln handeln

in Politik/Welt von

Präsident Magufuli sagte während einer Sicherheitsbesprechung, dass die Sicherheitskräfte absolut jeden verhaften und anklagen sollten, der im Land mit Narkotika handelt, selbst wenn es seine eigene Frau beträfe.

In vielen Ländern auf der ganzen Welt werden selbst-verabreichte Suchtdrogen, welche die Stimmung oder das Verhalten beienflussen, als illegal angesehen und in der Regel als Betäubungsmittel eingestuft.

Derzeit gibt es eine laufende ernsthafte Debatte über die Strafbarkeit von Betäubungsmitteln. Manche meinen, dass Narkotika entkriminalisiert und stattdessen legalisiert werden sollten, um ihren Gebrauch durch die Gesellschaft steuern und regeln zu lassen.

Im Jahr 2015 forderte der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), Kofi Annan, die Regierungen in Westafrika auf, Betäubungsmittel zu entkriminalisieren, um zu vermeiden, dass knappe Ressourcen darauf verschwendet werden, einen aussichtslosen Krieg zu kämpfen.

Die Äußerung von Annan folgte einem Bericht der Vereinten Nationen, der das Ausmaß des in und von Westafrika aus getätigten Drogenhandels auf mindestens 1,25 Milliarden US Dollar Wert pro Jahr schätzt. Die Einnahmen aus dem Drogenhandel sind damit höher als die Summe der öffentlichen Haushalte mehrerer Länder in der westafrikanischen Region. Die Region hat sich zu einem wichtigen Umschlagplatz entwickelt zwischen Lateinamerika, wo die Drogen produziert werden, und den Verbrauchern in den Vereinigten Staaten und Europa.

Während manche davon überzeugt sind, dass die Legalisierung von Drogen positive Effekte hätte, sind andere heftig dagegen. Diejenigen, welche eine Legalisierung ablehnen, bringen vor, dass es enorme Ausgaben und Wachsamkeit erfordere, und da viele Regierungen auf der ganzen Welt Probleme dabei haben, ihre nationalen Haushalte ausgleichen, wäre es schwierig für sie, eine solche Entkriminalisierungs-Politik umzusetzen.

Tansania ist ein Land in Ostafrika. Das Land gehört zu den Transitpunkten in Ostafrika, wo Drogen ihren Weg Richtung Europa, die USA und Asien nehmen. Mit korrupten Regierungs- und Strafverfolgungs-Beamten an der Spitze, gehen viele einschlägig bekannte Drogenhändler in dem Land offen ihrem Handel nach, ohne Angst vor Verhaftung haben zu müssen.

Dies ändert sich jedoch nun unter der Führung des relativ neuen Präsidenten des Landes. John Magufuli hatte die Präsidentschaft von Tansania im November 2015 übernommen. Unmittelbar nach seinem Amtsantritt startete Präsident Magufuli eine Kampagne gegen Korruption, Steuerhinterziehung und Wilderei in dem ostafrikanischen Land.

Mit seinem ersten Budget als Präsident von Tansania, gingen 40% der Ausgaben in die Entwicklung und Infrastruktur, 25% mehr als unter seinem Vorgänger. Außerdem hat er Independence-Day-Feierlichkeiten ausgesetzt und die Bürger aufgefordert, sich vielmehr zusammenzuschließen und das Land aufzuräumen. Magufuli sagte, seine Entscheidung gegen den Feiertag habe er getroffen, um Geld zu sparen, das sonst für die Veranstaltung ausgegeben worden wäre. Desweiteren machte er unangekündigte Besuche bei staatlichen Institutionen, wobei er unproduktive und faule Mitarbeiter sogleich entließ.

Magufuli hat in der Tat bereits in der kurzen Zeit seit seiner Amtsübernahme zweifelsfrei bewiesen, dass er sich um die Armen kümmert. Die laufenden Ausgaben wurden gekürzt, Extravaganzen der Regierung abgeschafft und Geld für ernsthafte soziale Programme aufgebracht. Aufgrund seiner Arbeit hat sich sein Name schnell in ganz Afrika verbreitet und macht ihn zum Vorbild und für manche gar zum Helden. Er erfährt auch international Schätzung seitens einiger Nationen.

In Tansania ist Magufuli unter dem Spitznamen der “Bulldozer” bekannt. Für Mittelmäßigkeit und Verzögerungen hat er keine Geduld, sein Wort steht, und wenn er etwas sagt, dann tut er es auch.

Präsident Magufuli hat jetzt Tansania’s Betäubungsmittel-Handel ins Visier genommen. Vor kurzem suspendierte die tansanische Polizei Junior-Offiziere, vom Dienst, die des Drogenhandels verdächtigt wurden. Als der Präsidenten davon erfuhr, lobte er die Entscheidung öffentlich.

Präsident Magufuli sagte während einer Sicherheitsbesprechung, dass die Sicherheitskräfte absolut jeden verhaften und anklagen sollten, der im Land mit Narkotika handelt. Er betonte gegenüber den Sicherheitskräften, dass niemand über dem Gesetz stehe, und dass sie ihre Pflicht ohne Furcht oder Begünstigung ausüben sollten. Er erklärte, dass selbst wenn seine eigene Frau etwa beim Drogenhandel betroffen oder dessen verdächtigt werde, sollte sie verhaftet und dem Gesetz zugeführt werden.

“In diesem Krieg gegen Drogen, ist niemand zu prominent, um verhaftet zu werden, selbst wenn es sich um Politiker, Sicherheitsbeamte, Minister oder das Kind eines prominenten Person handelte. Selbst wenn meine Frau Janeth beteiligt wäre, sollte sie verhaftet und verfolgt werden”, sagte Präsident Magufuli zu seinen Sicherheitschefs.

Präsident Magufuli’s Anordnungen lassen den Drogenhändlern des Landes einen eiskalten Schauder über den Rücken fahren. Viele tansanische Bürger sind glücklich mit dem, was ihr unbestechlicher Führer tut. Präsident Magufuli beweist dem Rest von Afrika, dass Korruption sich tatsächlich eingedämmen lässt, so dass der Kontinent Wohlstand und Frieden für die wachsende Bevölkerung schaffen kann.

Wir werden die Arbeit von Magufuli weiterverfolgen und in Kürze eine Chronik der wichtigsten Richtlinien vorstellen, die er bisher in seiner kurzen Amtszeit als Präsident von Tansania eingeführt hat.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von   AnonHQ.com  http://anonhq.com/tanzanias-corrupt-free-president-wants-even-wife-arrested-prosecuted-caught-trafficking-narcotics/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Amerikas drohender Krieg mit dem Iran: Was uns nicht erzählt wird

in Geopolitik von

Die Massenmedien haben versucht, Donald J. Trump’s Wahlsieg als eine Art geheime Absprache zwischen Russland und Trump einzuordnen – ein System, welches angeblich jemandem in das Amt des amerikanischen Präsidenten verhelfen sollte, der Vladimir Putin Geheiß tun werde. In Wahrheit aber ist da ein anderes Land, das der Hauptnutznießer von Trump’s Präsidentschaft sein wird: Israel. Unter der Obama-Regierung hatten die Vereinigten Staaten eine eher merkwürdige Beziehung zu Israel. Im Jahr 2011 legte Obama Veto gegen eine UN-Resolution ein, die Israel’s Politik der Siedlungserweiterung verurteilt hätte.

Während Obamas Amtszeit, hat sich die Zahl der israelischen Siedlungs-Bevölkerung von 500.000 auf 600.000 Menschen erhöht. Obama’s Außenmimnister, John Kerry, meint, dass keine Regierung in der Geschichte der USA mehr für Israel getan habe als Obama:

“Unsere militärischen Übungen sind extensiver denn je zuvor. Unsere Unterstützung für das Luftabwehrsystem Iron Dome hat unzähligen Israelis das Leben gerettet. Wir haben beständig das Recht Israel’s unterstützt, sich selbst zu verteidigen, sogar während der Aktionen [in] Gaza, die große Kontroversen ausgelöst haben.”

Im Jahr 2016 genehmigte Obama ein Militär-Paket für Israel im Rekordwert von $38 Milliarden, womit Vorwürfe haltlos wurden, Obama habe Israel “aufgegeben” angesichts der Entscheidung, gegen einen Beschluss Ende 2016 kein Veto einzulegen, der Israel’s Siedlungen für illegal erklärt. Wie Kerry festhielt: “Inmitten unserer eigenen Finanzkrise und steigender Haushaltsdefizite haben wir immer wieder die Finanzierung zur Unterstützung Israel’s erhöht. Es ist Tatsache, dass mehr als die Hälfte unserer gesamten auswärtigen Militärkosten nach Israel geht. Und im vergangenen Herbst haben wir eine historische Absichtserklärung über $38 Milliarden beschlossen, die den Rahmen militärischer Hilfe übersteigt, welche die Vereinigten Staaten jemals irgendeinem anderen Land zur Verfügung gestellt haben.” [Betonung hinzugefügt]

Doch nach außen hin erschien Obama mit Israel’s Premierminister Benjamin Netanjahu über ein zentrales Thema im Widerspruch zu sein: Iran.

Das im Jahr 2015 erreichte Nuklearabkommen mit dem Iran wurde von einigen als Schritt voraus gewürdigt, aber Israel lehnte es vollständig ab und besteht darauf, durch die Vereinbarung nicht in irgendeiner Form gebunden zu sein.

Davon abgesehen gibt es etwas, was Israel während Obama’s gesamter Amtszeit getan hat und dennoch der Aufmerksamkeit der UNO entgangen ist: Nach Ausbruch des Krieges in Syrien attackierte Israel Syrien mehrere Male (zum Beispiel in den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015 etc.).

Warum ist das wichtig? Weil Iran und Syrien sich durch ein gegenseitiges Verteidigungsabkommen verbunden sind. In der Tat hat Israel im Jahr 2015 einen iranischen General in Syrien ermordet, ohne nennenswerte Empörung seitens der internationalen Gemeinschaft auszulösen.

Kurz die Geschichte der Beziehungen zwischen den USA und dem Iran:

Der Iran ist bereits seit geraumer Zeit ein schwerwiegendes Problem für das US- und israelische Establishment. Iran’s trotzige Haltung und der Wunsch, seine Ölförderung entgegen der US-Vorherrschaft selbst zu steuern, ist schon seit Jahrzehnten ein großes Problem, ebenso wie  seine Nähe zu Russland und China. Im Jahr 1953 stürzte die CIA Iran’s demokratisch gewählten Führer, Mohammed Mossadegh, weil er die iranischen Ölfelder verstaatlichte.

The Guardian merkte an: “Großbritannien und insbesondere Sir Anthony Eden, der Außenminister, betrachteten Mosaddegh als eine ernsthafte Bedrohung ihrer strategischen und wirtschaftlichen Interessen nachdem der iranische Führer die britische Anglo-Iranian Oil Company verstaatlicht hatte, letztlich als BP bekannt. Aber das Vereinigte Königreich benötigte die Unterstützung der USA. Die Eisenhower-Administration in Washington war leicht zu überzeugen.” Nach der Einsetzung eines brutalen US-Diktators in Form von Schah Reza Pahlavi, stürzten die Menschen im Iran den Schah in der Revolution von 1979 und wiesen seither fast jeglichen amerikanischen Einfluss zurück.

Kurz darauf begannen die USA damit, Saddam Hussein im Irak bei seinem Versuch zu unterstützen, den Iran auszuschalten, was zu einem brutalen und blutigen Konflikt führte, der beinahe ein Jahrzehnt dauerte, und fast eine ganze Generation  ausgelöscht hat.

Die USA wussten, dass Saddam Hussein Chemie-Waffen einsetzte, und die USA  bewaffneten heimlich auch die Iraner, um die Zahl der Todesopfer zu maximieren.

Seit dem Ende des Iran-Irak-Krieges sind  lähmende Sanktionen und Säbelrasseln über das angebliche iranische Atomprogramm die Maxime des US-Establishments geworden.

George W. Bush und Dick Cheney  wollten in den frühen 2000’er Jahren den Pentagon in einen Krieg mit dem Iran drängen, aber dieser Krieg hat letztlich nie stattgefunden – höchstwahrscheinlich hatte das Duo nach dem Irak-Krieg seine Glaubwürdigkeit verloren.

Es muss auch gesagt werden, dass das angebliche Atomprogramm des Iran seit Jahrzehnten dramatisch hochgespielt wird (ganz ernsthaft, Netanyahu ist schon seit 1996 dabei, blinden Alarm wegen eines vermeintlichen derartigen iranischen Programms zu schlagen).

Im Jahr 2012 berichtete die israelische Zeitung Haaretz, dass in Kreisen sowohl der CIA als auch des israelischen Geheimdienstes Mossad Übereinstimming bestand, dass es nicht genügend Beweise dafür gebe, dass der Iran eine Atombombe baue, obschon sie alles versucht hatten.

Der grandiosen UN-Rede von Premierminister Binyamin Netanyahu im Jahr 2015, in der er behauptete, der Iran sei nah daran, Atomwaffen herzustellen, wurde von seinen eigenen Geheimdienststellen widersprochen, die erklärten, der Iran sei sei nicht mit den erforderlichen Vorbereitungen befasst, um Atomwaffen herzustellen”.

Dennoch war ein Regimewechsel in Iran und Syrien stets das grundsätzliche Ziel von Israel, selbst entgegen seinem Geheimdienst. Im Jahr 2013 sagte Israels’ Botschafter in den USA, Michael Oren, gegenüber der Jerusalem Post:

“Die wesentliche Botschaft in der syrischen Frage war, dass wir immer wollten, dass [Präsident] Bashar Assad geht. Wir bevorzugten immer die bösen Jungs, die nicht vom Iran unterstützt werden gegenüber den bösen Jungs, welche die Unterstützung des Iran haben.”

Laut der Jerusalem Post sagte Oren, dies sei sogar so gewesen als die anderen “bösen Jungs” Verbindungen zu al-Qaida hatten. Was bedeutet das? Genau das, was es sagt: Israel bevorzugt al-Qaida – die Gruppe, die für die Attentate des 11. September verantwortlich zu sein scheint – gegenüber den jeweiligen Regierungen von Iran und Syrien. Trotz mehrerer Angriffe auf Iran’s engsten Verbündeten – und höchstwahrscheinlich aufgrund Obama’s offensichtlichem Erfolg, einen Krieg abzuwenden und ein Abkommen zu sichern, von dem letztlich Iran’s Rivalen in Gestalt von Israel und Saudi-Arabien profitierten – warnte Obama Israel davor, ihn etwa mit einem direkten Schlag gegen den Iran zu überraschen. Ob Obama dabei aufrichtig war oder nicht, von außen betrachtet war diese Warnung wohl erfolgreich dabei, Israel’s Hände zu binden.

Der Weg zum Krieg:

Doch Obama’s (etwas fragwürdige) Ära ist vorbei. Was wir jetzt haben, ist Theresa May als Premierminister des Vereinigten Königreichs und Donald J. Trump als Präsident der Vereinigten Staaten. Im Gespräch mit republikanischen Politikern in Philadelphia, erklärte Theresa May, dass Großbritannien und die USA nicht mehr in souveräne fremden Nationen eindringen werden “in dem Versuch, die Welt nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.”

Gleichwohl stellte May auch klar, dass das Zurückweisen von Iran’s aggressiven Bemühungen”, seinen “Einflussbereich von Teheran bis zum Mittelmeer” auszudehnen, eine “Priorität” sei.

So ist es nicht überraschend, dass May als Ergebnis ihrer Kommentare und des Engagements für die Allianz zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich, “100% Unterstützung” für die NATO von Präsident Trump gesichert hat. Wenn die USA und Großbritannien von iranischer Aggression in dessen Versuchen sprechen, seinen Einfluss auf das Mittelmeer auszudehnen, beziehen sie sich dabei auf eine Reihe von verschiedenen Dingen. Erstens sollte man beachten, dass, wie oben erläutert, es keinen Beweis dafür gibt, dass der Iran eine Atombombe baut.

Zweitens hat Israel  laut Colin Powell’s durchgesickerten E-Mails einen Bestand von mindestens 200 Atombomben. Iran ist sich dessen bewusst, wie sein ehemaliger Präsident Mahmoud Ahmadinejad einmal gesagt hat: “Was würden wir wohl mit einer tun, sie etwa polieren? ”

Drittens ist es kein Geheimnis, dass der Einfluss des Iran sich von Teheran in den benachbarten Irak und weiter bis nach Syrien und Libanon hin erstreckt. Aber dies ist an und für sich kein Verbrechen Der Aufbau von Beziehungen mit Nachbarn ist gesunder Menschenverstand.

Die iranische Unterstützung für die bezeichnete Terrorgruppe Hisbollah ist nicht bestätigt, jedoch sollte man jedenfalls nicht vergessen, dass die Hisbollah eine der Bodentruppen ist, die derzeit gegen ISIS kämpfen – die Terror-Gruppe, welche Trump als seine höchste Priorität herausgestellt hat. Schließlich ist der Iran fast endlos beschuldigt worden, Rebellen im Jemen zu unterstützen. Diese Begründung wurde verwendet, um einen ungeheuerlichen und heftigen Krieg zu veranstalten, mit freundlicher Genehmigung von Saudi-Arabien. Indes haben UN-Experten erst neulich abgeschließend festgestellt: “Die Kommission hat keine ausreichenden Beweise für direkte Waffenlieferungen in großem Umfang seitens der Regierung der Islamischen Republik Iran, obschon es Anzeichen dafür gibt, dass Panzerabwehr-Lenkwaffen iranischer Herstellung in die Hände von Truppen der Houthi oder Saleh gelangt sind.” [Betonung hinzugefügt]

Also, das Wesentliche, weder produziert der Iran Atomwaffen, noch unterstützt er Rebellen, die vor den Toren Saudi-Arabien’s kämpfen. Dieser Punkt kann nicht genügend betont werden: Trotz vielfacher berechtigter Kritik an Iran wegen Massenhinrichtungen, Behandlung von Frauen und autoritärer Herrschaft, hat der Iran nichts von dem getan, weswegen die USA das Land beschuldigen, um eine Begründung für einen Militärschlag auf sein Volk zu haben.

Jüngste Entwicklung:

Trotzdem debattiert der US-Kongress derzeit einen Gesetzentwurf, der zur “Verwendung der Streitkräfte der USA ermächtigt, um das Ziel der Verhütung von Atomwaffen im Iran zu erreichen.”

Der Kongress könnte also tatsächlich ein Gesetz veranschieden, das einen direkten Angriff des US-Militärs gegen den Iran erlaubt, noch bevor es irgendwelche Hinweise darauf gibt, dass der Iran überhaupt eine Bedrohung darstellt.

In einem weiteren Versuch, den Iran zu provozieren, enthält Trump’s Einreiseverbotsliste auch den Iran, ein Land, dessen Bürger kein einziges Mal die Vereinigten Staaten angegriffen haben.

Die Liste läßt hingegen Saudi-Arabien aus, das Land, aus dem fast alle der Entführer des 11. September stammen. Sogar Forbes räumt ein, dass seit 1975 kein Amerikaner bei Terroranschlägen in den USA getötet wurde, die von Bürgern aus den Ländern in der Einreiseverbotsliste begangen worden wären. Um die Sache abzurunden, gibt es unter Teilnahme des Vereinigten Königreiches und der USA die Operation “Unified-Trident”, eine gemeinsame Übung Ende Januar im Persischen Golf zwecks Simulierung einer militärischen Konfrontation mit dem Iran. Vor seinem Amtsantritt hatte Trump erklärt, er werde das Atomabkommen mit Teheran rückgängig machen. Trump’s Gelübde, Israel von ganzem Herzen zu unterstützen, könnte Israel möglicherweise die Zuversichtlichkeit verleihen, den Iran ohne vorherige Absprache anzugreifen, und dadurch die USA zu veranlassen, Israel zu Hilfe zu kommen, wenn der Kampf eskaliert. Diese stillschweigende Zuversichtlichkeit ist sehr real.

Auch Tage vor Trump’s Vereidigung, hat Israel einen Flughafen der syrischen Regierung angegriffen.

Wie oft wird soetwas geschehen können, bevor Syrien und/oder der Iran direkt reagieren?

Mittlerweile reagiert der Iran bereits im Stil der jüngsten politischen Initiativen der Trump-Administration. Am vergangenen Sonntag, feuerte der Iran eine ballistische Test-Rakete ab, wohl die erste seit Trump’s Amtsantritt.

Während Außenminister Mohammad Javad Zarif versichert hat, der Iran würde “niemas ballistische Flugkörper verwenden, um ein anderes Land angreifen”, haben die USA bereits eine dringende Sitzung des Sicherheitsrats einberufen, um die Angelegenheit zu diskutieren. Russland sagte, der Raketentest stelle keine Verletzung der UN-Resolution über das iranische Nuklearabkommen dar und hat damit signalisiert, wo Russlands Zugehörigkeit schließlich liegen mag. Am wichtigsten ist, dass entsprechend einem Bericht  in der lokalen englischsprachigen Tageszeitung Financial Tribune die iranische Regierung angekündigt hat, den US-Dollar demnächst für seine offiziellen Berichtet und Erklärungen nicht mehr zu verwenden. Es gibt viel Spekulation darüber, dass die Entscheidung des Irak im Jahr 2000, den US-Dollar zugunsten des Euro fallenzulassen, wahrscheinlich der Anlass für Präsident Bush war, den Irak im Jahr 2003 zu attackieren, und insofern empfiehlt es sich, ein Auge auf diese Entwicklungen zu halten. Laut AlterNet hat Trump ein Team zusammengesetzt, das “vom Iran besessen ist”.

Es überrascht nicht, dass die Trump-Regierung in Antwort auf den iranischen Raketenstart das Land offiziell “verwarnt” hat. Das Weiße Haus hat gar die Aktionen der Houthi-Rebellen im Jemen als Vorwand benutzt, um sicherzustellen, dass die Iraner verstehen, dass “wir ihren Handlungen nicht tatenlos zusehen”, aber, wie oben erläutert, auch die UNO hat keine Hinweise auf eine direkte iranische Beteiligung im Jemen gefunden.

Wo geht die Reise hin?

Ein Krieg mit dem Iran bedeutete wohl das Ende der Welt, so wie wir sie kennen. Iran hat riesige Bodentruppen, darunter unzählige freiwillige Milizen, die bei der Abwehr von Eindringlingen erfahren sind (wie der Irak in den 1980er Jahren schmerzlich erfahren musste).

Die Atommächte Russland und China haben die USA unzählige Male davor gewarnt, Iran oder Syrien anzugreifen. Russland machte dabei offensichtlich keine leeren Drohungen, da es im Jahr 2015 Taten folgen ließ und offen in den syrischen Krieg intervenierte, um die syrische Regierung gegen die von den USA unterstützten Söldner zu verteidigen.

Es ist nicht klar, ob Russland die Fähigkeit hat, – oder die Willenskraft – weitere defensive Anstrengungen zugunsten des Iran zu finanzieren, aber worin Russland sich als geschickt erwiesen hat, außer unerbittlich Bomben fallen zu lassen, ist Diplomatie.

Nehmen wir zum Beispiel Obama’s Scheitern im Jahr 2013, Syrien anzugreifen, was teilweise auf Russland’s diplomatische Intervention zurückgeht. China, andererseits, dürfte weniger geneigt sein, Diplomatie mit Trump zu versuchen. Ein chinesischer Militärbeamter hat bereits davor gewarnt, dass ein Krieg zwischen China und den USA dabei ist, eine “praktische Realität” unter Präsident Trump zu werden, und angesichts Trump’s kompromissloser Haltung gegenüber China braucht es nicht viel, um zu prognostizieren, auf wessen Seite China in diesem Streit stehen würde. Außerdem hat ein chinesischer General bereits zuvor erlärt, dass China den Iran verteidigen werde, selbst wenn das den “Dritten Weltkrieg” bedeutete.

Darüber hinaus hat das NATO-Mitglied Türkei angedeutet, es werde sich womöglich offiziell mit Russland und China korodinieren, ein Schritt, der die Türkei in direkte Verbindung mit dem Iran bringen könnte angesichts des Umstandes, dass auch der Iran dieser Eurasischen Allianz formell beizutreten sucht.

Wann endet dieser Wahnsinn? Mit den Worten von Noam Chomsky “peinigen” die Vereinigten Staaten den Iran schon über 60 Jahre hinweg. Die Absicht, den Iran unschädlich zu machen, ist immer noch auf dem Tisch, auch wenn jetzt ein sogenannter “Anti-Establishment”-Kandidat im Präsidentamt ist. Die Welt kann eindeutig nicht auf diesem Weg in Richtung einer atomaren Vernichtung weitermachen. Der derzeitge “Kriegsautomatismus” muss abgebaut werden. Es überrascht nicht, dass der ehemalige sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow, ein Mann mit großer Erfahrung beim Auflösen atomarer Spannungen, davor gewarnt hat, dass die ganze Welt sich anscheinend auf den Krieg vorbereitet. Seine Nachricht muss in der ganzen Welt gehört werden: “In der heutigen Welt müssen Kriege verboten werden, weil keines der globalen Probleme, denen wir gegenüberstehen, durch Krieg gelöst werden kann – weder Armut, noch die Umwelt, Migration, Bevölkerungswachstum, oder Mangel an Ressourcen.” [Betonung hinzugefügt]

 

Weitere Artikel zum Thema:

 

Verweise:

 

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/americas-looming-war-iran-youre-not-told/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Anonymous hat soeben 1/5 der Kinder-Pornographie im Darknet aus dem Verkehr gezogen

in Kriminalität/Onlinewelt von

Die “Hacktivisten” haben Freedom Hosting II geknackt – den größten Host von Darkweb-Seiten, der nur durch Tor Software zugänglich ist -, Gigabytes an Daten heruntergeladen und ungefähr 10.613  .onion Webseiten zerlegt und verunstaltet. Das bedeutet, dass der Hack fast ein Fünftel des Darkweb für Kinderpornographie unschädlich gemacht hat.

Das Darkweb ist das verschlüsselte Netzwerk, das zwischen Tor-Servern und ihren Kunden existiert, auch bekannt als Cyber-Kriminelle, sowie Aktivisten und vielen anderen, die verschlüsselte Kommunikation wünschen. Das Tor-Netzwerk, das einzige Netzwerk, das die Identität des Benutzers schützt und ihre Internet-Aktivitäten nicht beobachtet, ermöglicht es Internet-Nutzern, ihre Privatsphäre im Internet bewahren – vor allem, wenn sie von Dritten beobachtet werden.

Da das Darkweb überwiegend ein Paradies für Drogenhandel, Pädophile und Sex-Händler ist, die Tor verwenden oder anonyme .onion Webseitem einrichten, um ihren Standort zu verschleiern und ihr illegales Gewerbe auszuüben, wird es schwierig für die Strafverfolgungsoragne, die Kriminellen zu entlarven, die im Dunkel Zuflucht suchen.

Bei ihrem Versuch, die Urheber, Besitzer und Abonnenten von Kinderpornographie zu aufzudecken, hat eine Gruppe von anonymen Computer-Hackern Freedom Hosting II geknackt – den größten Host von Darkweb-Seiten, der nur durch Tor Software zugänglich ist -, Gigabytes an Daten heruntergeladen und ungefähr 10.613  .onion Webseiten zerlegt und verunstaltet.

Die Anonymous Hacktivisten geben an, dass mehr als 50% der auf den Freedom Hosting II Servern gespeicherten Daten Kinderpornographie enthielten. Die International Business Times berichtet, dass die Hacker Dateien im Volumen von 75 GB sowie 2,6 GB an Datenbanken “entwendeten”, welche sie anboten, für 0,1 Bitcoin (ca. $100) zurückzugeben.

Laut Sarah Jamie Lewis, einer unabhängigen Anonymitäts- und Privatsphären-Forscherin, die den massiven Computer-Angriff während ihrer regelmäßigen Beobachtung des “Onion-Bereiches” (Darkweb-Seiten, die im Tor-Netzwerk laufen) bemerkte, hatte Freedom Hosting II  schätzungsweise 15% bis 20% aller Seiten im Darknet als Host beheimatet.

Das bedeutet, dass der Hack fast ein Fünftel des Darkweb unschädlich gemacht hat. Lewis sagte gegenüber The Verge: “Dies ist ein schwerer Schlag, wenn man bedenkt, dass viele davon persönliche oder politische Blogs und Foren waren. Auf kurze Sicht betrachtet, ist einige Vielfalt aus dem Darknet verschwunden.”

 

 

 

 

 

 

 

Der Sicherheitsforscher Chris Monteiro ist überzeugt, der Freedom Hosting II Hack könnte eine beträchtliche Anzahl von Botnets (Neztwerk automatisierter Computerschadprogramme) zerstört haben, die zunehmend von Cyberkriminellen verwendet werden, um groß angelegte DDoS-Attacken, also sogenannte Überlastangriffe, zu starten.

 

 

 

 

 

 

 

Monteiro entdeckte auch, dass auf den  .onion Webseiten nicht nur Botnets untergebracht waren, sondern auch betrügerische Webseiten, Webseiten, die gehackte Daten verkaufen, Perversen-Portale und Kindesmissbrauch-Webseiten, die auf englisch und russisch sprechende Käufer abzielen. Webseiten, die zu den bei dem Angriff auf Freedom Hosting II verunstalteten zählen:

In einem Interview mit VICE, erläuterten die Hacker, warum und wie sie den Darkweb-Hosting-Provider auseinandergenommen haben:

“Am Anfang wollten wir in Freedom Hosting II gar nicht eingreifen. Aber dann stießen wir auf mehrere große Seiten mit Kinderpornographie, die mehr als die von Freedom Hosting II ausgewiesenen Datenkontingente beanspruchten. Normalerweise hat Freedom Hosting II eine Quote von 256 MB pro Seite, aber diese illegalen Seiten enthielten Gigabytes an Material. Dies legt nahe, dass sie für das Hosting bezahlt haben, und dass der Administrator über diese Seiten Bescheid wusste. An diesem Punkt beschloss ich, sie stillzulegen.”

Im Jahr 2011 hatte Anonymous als Teil der ‘Operation Darknet’, bereits das erste Freedom Hosting für Kinderpornographie-Webseiten gehackt und mit Überlastangriffen überzogen. Im Jahr 2013, als das erste Freedom Hosting die Hälfte aller Darkweb-Seiten beherbergte, verwendete das FBI eine Fehlkonfiguration in der Tor-Browser-Installation, um Besucher auf solchen Webseiten zu identifizieren, machte den Service unschädlich, und verhaftete den Betreiber Eric Eoin Marques in Irland. Die Anklage gegen Marques legte ihm zur Last, Beihilfe zur Verbreitung von Online-Kinderpornographie geleistet zu haben.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/anonymous-just-took-down-more-than-10000-tor-websites-on-dark-web/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...
1 2 3 8
Gehe zu Top