Jacob Rothschild bekennt, dass seine Familie an der Schaffung von Israel beteiligt war

in Geopolitik/Welt

Jacob Rothschild hat in einem Interview eingeräumt, dass einige Mitglieder seiner Familie im Jahr 1917 bei der Schaffung von Israel stark beteiligt waren.

Jacob Rothschild, der ein bekannter Bankier und Geschäftsmann ist, erklärte zuvor, dass die Balfour-Deklaration – aufgrund deren Israel heute existiert – weitgehend auf die Familie Rothschild zurückgeht.

Das derzeitige Oberhaupt der Familie Rothschild, das jetzt in den Achtziger Lebensjahren ist, erklärte, dass die Geburt der Idee Israels und das Verlangen nach einer jüdischen Heimstätte in Palästina zunächst durch mehrere Entwurfsprozesse ging, bevor es schließlich im November 1917 konkret wurde. Lord Rothschild unterstrich diese Aussage, indem er sagte, die Gründung des Staates Israel sei das größte Ereignis in der jüdischen Geschichte gewesen, etwas, das die Juden sich über mehr als dreitausend Jahren gewünscht hatten.

Bildquelle: Google Bild – jüdische Einwanderer bei ihrer Ankunft in Israel

Jacob Rothschild erklärte , das sei in einer beispiellosen Art und Weise erreicht worden. Laut seinem Interview mit einem Ex-Botschafter, basierte die Gründung Israels nur auf einer glücklichen Fügung. Er sagte, dass ein Wissenschaftler namens Chaim Weizmann im Vereinigten Königreich diese Idee eines Staates Israel einer ausgewählten Gruppe von Menschen nahebrachte, darunter auch die Familie Rothschild.

Bildquelle: Google Bild – Chaim Weizmann (sitzend, zweiter von links) bei einem Treffen mit arabischen Führern im King David Hotel in Jerusalem im Jahre 1933. Mit im Bild sind Haim Arlosoroff (sitzend, Mitte), Moshe Sharett Shertok (stehend, rechts) und Yitzhak Ben Zvi (stehend, zu Shertok’s Rechten).

Im übrigen sagte der achtzig Jahre alte Lord, dass Weizmann nachdem er Leute überzeugt hatte, sich dann mit Lord Balfour und Graf Lloyd George traf, sowie mit dem seinerzeitigen britischen Premierminister. Andere prominente Politiker waren ebenfalls anwesend, und in ihren Köpfen begann die Überzeugung zu reifen, dass die Juden, wie jede andere Religion, ihr eigenes Land haben sollten, und sie sollten den Ort wählen dürfen, wo sie leben wollen. Seit dieser Zeit hat diese einzelne neue Idee die Geschicke der Juden, Christen und Muslime im Nahen Osten in eine andere Richtung gelenkt.

Bildquelle: Google Bild – Lloyd George Statue in Caernarfon Castle (1921), in Anerkennung seiner Verdienste als lokaler Parlamentsabgeordneter und Premierminister.

Allerdings war der Brief, der diese Vorschläge umriss, ursprünglich an Walter Rothschild geschrieben worden, den zweiten Baron der Familie Rothschild. Laut Jacob Rothschild war Walter ein Enthusiast, ein Ornithologe, und er liebte die Natur. Nichtsdestoweniger begann er sich in seinem späteren Leben für den Zionismus zu interessieren.

Jacob Rothschild betonte auch die Tatsache, dass einige Mitglieder der Familie Rothschild der Gründung eines neuen Staates in der Nahost-Region ablehnend gegenüberstanden. Sie wollten vielmehr, dass Israel ein Ort nahe des Gebiets werde, in dem die jüdische Gemeinde bereits stark war.

Nun können Sie selbst sehen und hören, wie Jacob Rothschild persönlich die Geschichte von der Gründung des Staates Israel erzählt, und wie seine Familie daran beteiligt war:

Dorothy de Rothschild, eine Cousine von Jacob Rothschild, und zum Zeitpunkt des Entstehens von Israel noch sehr jung, war Israel und seinen Menschen sehr zugetan. Sie war eine von denen, die wie eine „feste Einrichtung“ zwischen dem britischen Lebensstil und dem Ausländer Chaim Weizmann wurde; sie lehrte ihn die Züge der britischen Kultur und seiner Regierung.

Bildquelle: Google Bild – Dorothy de Rothschild mit Kadish Luz bei der Einweihung der neuen Knesset.

Dorothys Briefe werden, zusammen mit der Deklaration, in Waddesdon Manor aufbewahrt, dem Rothschild-Landhaus in Buckinghamshire, Großbritannien, und spiegelt ihre starke Beziehung zu den zionistischen Führngspersönlichkeiten wieder. Jacob räumte auch ein, dass Dorothy eine starke Wirkung auf ihn hatte, die ihn zu seiner Liebe zu Israel führte und zur Rothschild-Stiftung, die große Wohltätigkeitsreignisse für Israel und weitere ähnliche Zwecke organisiert.

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com

 

Verwandte Artikel:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

7 Comments

  1. Wir dürfen diesen Mann mit dem KünstlerNamen Rothschild nicht hassen, denn er tut nur seine Arbeit bei diesem Spiel der Versklavung der Menschheit. Er vertritt das Böse, das Dunkle u. d.Kälte, die Gegensdpieler von Gut, Licht u. Wärme. Ich bin froh, das ich nicht an seiner Stelle sein muß. Immer von Personenschutz umgeben, im gepanzerten Auto unterwegs, hinter einer hohen Wand u. von Kameras bewacht – ist das LEBEN ???
    Angst und immer „falsche“ Freunde um sich herum – einsamer geht es nicht !!!

  2. Benutzt durch Herrscher der Finsternis-Reptos mögen kein Licht -ich zünde ganz viele Kerzen an ,besser ist das-ich mag die Satan Alien Agenda nicht ,ich ziehe das Licht vor

  3. Harley Quinn, here!
    Love you and ours, we are one organismus.
    Thank you for watching me and my.
    It is everytime the same, i give me the badest note a 6, cause i’m not fast enough.
    Love YOU ALL
    Harley missed her Joker!
    H.Q.

  4. Ja alle Parteien sind unterwandert ist klar, dass behaupten Kommunisten und Liberale Idioten. Es ist Fakt das der Islam eine bedrohung ist und es ist Fakt das Palästina auch keine Bedrohung ist, aber Israel als Teudel hinzustellen naja ist nicht klug.Ihr slbnst habt die Altparteien gewählt ihr selbst seid schuld ich war immer Nichtwähler oder habe die Republikaner unterstzützt.

  5. Wie entstand ein Staat der geschichtlich nie existierte?

    Die Idee stammte von Herzel. Er wollte Isreal in Uganda gründen.

    Darauf taten die Zionisten das folgende: Den judenfreundlichen Zar Alexander ermorden, Herzel vergiften, Deutschland den Sieg im 1. Wk vergiften, Überfall auf Paläsina zum Landraub, Aufbau Hitlers, Hawaraabkommen mit der NS zur Vertreibung der europäischen Semiten nach Isreal…
    Lieferung des know hows zum Atomwaffenbau an Stalin, Lieferung russischer Atombomben nach Isreal, Installation von Atombomben in der Eiffel, Loeferung deutscher Atombomben an Isreal, Krieg gegen den scheinbaren Terror, Zerstörung Afrikas, …Zerstörung Europas mittels Hampelmannpolitikern (Bilderbergern) durch Migration, Begrenzter Krieg gegen Russland in Europa, Krieg gegen China, Reduktion der Weltbevölkerung auf 500 Millionen, Sklavenhaltung mit ziinistischer Elite

    Möge Gott verhundern, dass es je soweit kommt

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*