Eindrucksvolle Fotos von Flüchtlingen im 2. Weltkrieg, die in Syrien Zuflucht suchen

in Welt
Loading...

Von theearthchild.co.za

Es ist erstaunlich, wie schnell wir die Geschichte vergessen. Die momentane Kriegsflüchtlingssituation in Europa ist nicht die erste ihrer Art und wird wahrscheinlich nicht die letzte sein.

Vor 70 Jahren, als der Konflikt des 2. Weltkriegs einen Höhepunkt erreichte, gingen Zehntausende von Flüchtlingen den gleichen Weg, den diejenigen heute gehen, die vor dem Syrien-Konflikt fliehen. Aber anstatt Richung Europa mit dem Ziel Deutschland vor Augen, hat sie dieser Teil der Welt evakuiert.

Warum fuhren diese Europäer nach Osten? Um fas Jahr 1944 begann die Middle East Relief and Refugee Administration (MERRA) Lager in Syrien, Ägypten und Palästina zu eröffnen. Mit der Aussicht eines sicheren Ortes, um das Ende des Krieges abzuwarten und dem blutigen Konflikt zu entkommen, begannen Menschen aller Altersgruppen und Klassen mit der langen Reise.

Diese Fotos wurden kürzlich durch Sanna Dullaway koloriert, um ein eindrucksvolleres Bild dieser Massenevakuierung zu vermitteln. Sie mahnen dazu, diejenigen, denen es an Sicherheit fehlt, willkommen zu heißen, um die Mitmenschen mit offenen Armen aufzunehmen.

Vor nur 70 Jahren flohen Euopäer mit blonden Haaren Richtung Osten. Nun hat sich die Situation umgekehrt. Werden wir diese Gutherzigkeit erwidern?

Loading...

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/striking-photos-wwii-refugees-escaping-safety-syria/

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

5 Comments

  1. Das schlimme an der Nwo ist ,die es ja schon seit Jahrhunderten gibt,wenn die sagen es gibt Krieg ,dann gibt es Krieg-z.b der 3 für eine Neue Weltliche Ordnung-das war im 18 Jahrhundert schon so-Albert Pike 1809-1891

  2. Die Welt ist ein Schachspiel und die Soldaten sind die Bauern… Wenn alle Bauern, egal ob weis oder schwarz, gemeinsam gegen den König maschieren?

    Stell Dir vor es gibt Krieg und keiner geht hin…

  3. Stell Dir vor es gibt Krieg und keiner geht hin…: Dieser Satz ist idiotisch ! Wenn Krieg ist sind auch Menschen dort ! Besser wäre : Stell dir vor es wird die Mobilmachung ausgerufen und keiner befolgt Sie !

  4. Eindrücklich, war mir so auch ncht bewusst. Schade sind die Bilder nachkoloriert. Sieht aus wie aus einem neu gemachten Historienfilm.

  5. Ich bin erschüttert, da mir eine solche Bewegung zu Zeiten des WW2 nicht bekannt war… handelt es sich auf den Fotos denn zumindest teilweise auch um deutsche Flüchtlinge? Diese wären doch zu jener Zeit in den angrenzenden Ländern recht unbeliebt gewesen. Unabhängig davon, ob mit diese Frage jemand beantworten kann fällt mir jedoch auf dass sich auf den Fotos eine authentisch zusammengesetzte Flüchtlingsgesellschaft darstellt, hauptsächlich Frauen und Kinder, da die Männer zuhause verheizt wurden/ worden waren. Das macht die diesbezgl. Skepsis mancher Wutbürger irgendwie zumindest nicht mehr gar so abwegig, wenngleich es einen auch nicht zur selben Konsequenz führt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Welt

Gehe zu Top