Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Verschmutzung in China: 20 schockierende Fotos

in Umwelt

Vom Himmel, der von schmierigen Schlieren des grauen Smogs verschleiert ist, bis hin zu der mit Müll übersäten Chinesischen Mauer, oder zu Flüssen, in denen Öl und Müll herumschwimmen: China zahlt einen hohen Preis dafür, dass es der weltweit größte Warenlieferant ist. Denn Millionen Einwohner Chinas müssen deshalb Schutz hinter chirurgischen Masken suchen, wenn sie sich im Freien aufhalten.

Laut einem Bericht, der von der Global Burden of Disease Study (etwa: die globale Last von Krankheiten) veröffentlicht wurde, war die Luftverschmutzung in China einer der relevanten Faktoren für rund 1,2 Millionen frühzeitiger Todesfälle im Jahr 2010 – fast 40% der Gesamtanzahl weltweit! Im Jahr 2013 war allein in Beijing (Peking) die Konzentration der gefährlichen Partikel mit weniger als 2,5 Mikrometern Länge – die auch als PM2.5 bekannt sind – in der Luft 22-mal so hoch wie die von der Weltgesundheitsorganisation WHO als sicher bezeichnete Menge.

China musste ‚der Verschmutzung den Krieg erklären‘, als das Niveau der Umwelttoxizität die Gefahrenschwelle überschritten hatte – die Behörden haben Notfallmaßnahmen ergriffen, um den Verkehr auszudünnen und die verschmutzenden Industriebereiche stillzulegen. Der Staatsrat hat 10 Anti-Verschmutzungs-Maßnahmen genehmigt, die darauf abzielen, die Emissionen von den Industriezweigen zu reduzieren, die zum erstaunlichen Wirtschaftswachstum des Landes beigetragen haben.

Die Emissionen pro Einheit des BIP in Schlüsselindustrien um mindestens 30% bis 2017 zu senken ist eines der Hauptziele. Ein weiteres Ziel ist die Eindämmung des Anstiegs von immer höherem Energieverbrauch. Um bei der Bewältigung der Gefahren für die Umwelt zu helfen, hat Peking auch versprochen, den Fokus mehr auf Solarenergie zu setzen.

Trotz dieser Maßnahmen schreitet die Verschmutzung in China in weiten Teilen immer noch voran. Das Ergebnis ist, dass es in China die mit schmutzigste Luft weltweit gibt, dass sich verschmutzte und deshalb unbrauchbare Wasserwege durch das Land ziehen, ebenso wie ganze Landstriche, die mit Müll verseucht sind. Diese schockierenden Fotos decken auf, wie schlimm das Problem mit der Umweltverschmutzung in China wirklich geworden ist…

1. Eine fingierte Skyline von Hongkong für die Touristen.

2. Ein Mann beobachtet einen kontaminierten Fluss im Kreis Cangnan der bezirksfreien Stadt Wenzhou in der Provinz Zhejiang.

3. DAS ist DIE Chinesische Mauer.

4. Kinder aus Dalad spielen in Sandhaufen in der Nähe der kohlebetriebenen, Elektrizität generierenden Sendemasten von Dalad.

5. Der Tian’anmen-Platz versinkt im Smog.

6. Ein Anwohner geht entlang des Ufers eines verschmutzten Flusses spazieren, der mit dort abgeladenem Müll verschmutzt ist.

7. Ein Kind trinkt Wasser in der Nähe eines Stroms in der Provinz Fuyuan.

8. Ein stark verschmutzter Fluss: der Zhugao in der Provinz Sichuan.

9. Ein verschmutzter Fluss in Wenzhou in der Provinz Zhejiang.

10. Ein Kind springt über Müll in einem Dorf in Jiaxing.

11. Plastikflaschen liegen am Ufer eines Flusses, der mit einem rötlichen Färbemittel verunreinigt ist.

12. Eine Fabrik in Yutian, 100km östlich von Peking, entlässt toxische Chemikalien in die Luft.

13. Peking ist umgeben von Smog.

14. Ein Kind schwimmt in einem verschmutzten Fluss, der mit Müll verseucht ist.

15. Noch einmal die Chinesische Mauer…

16. Abwasser wird in den Yangtze-Fluss eingeführt.

17. Eine Frau, die eine Maske trägt, läuft durch eine Straße in Harbin im nördlichen Teil Chinas. Die Straße ist in dichten Smog gehüllt.

18. Fischer waten durch das verschlammte Bett eines Kanals im Zentrum von Peking.

19. Mehr als 300 Schweine wurden aus dem Fluss Huangpu herausgefischt.

20. Ein Morgen in Peking.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:

5 Comments

  1. Die Bilder sind schockierend.
    Jedoch erinnern einige Bilder auch an Deutschland !

    Speziell die Smog-Bilder.
    Aber,um alle diese Bilder erklären zu können,bedarf es einer Änderung der eigenen
    Sichtweise : Das nämlich alle Bilder hier auf einer Umweltebene zu betrachten sind.
    In Wahrheit müssen wir Deutschen,aber eigentlich auch andere Völker großer
    Nationen, erkennen,dass jeder Konsumartikel,den wir einkaufen,irgendwo hergestellt
    werden muss und das „alle Artikel in der heutigen Freimaurerwelt nach einem
    bestimmten Schema hergestellt wird“,nämlich billig (d.h.billige Entsorgung und
    billige Arbeitskosten),einfach (d.h. schlichte Materialien,Plastik usw.) und schnell
    (d.h. Arbeiter werden bis zum get no geschunden).

    Wir sehen also,dass plötzlich nicht mehr nur die Umweltebene sondern ganze
    komplexe Vorgänge hier einfließen,die im Grunde,die höchsten staatlichen
    Bereiche umfassen ( Gesetzgebung,Legitimität,staatliche Erlaubnis,Arbeitsgesetze,
    Entsorgung,Materialbeschaffung,Volksgesundheit,usw.) vor allem aber auch

    der Kontakt zu anderen Völkern der „ach so schönen heutigen internationalen Welt“
    ach wie schön.

    Wie schön aber,das sehen wir auf den schockierenden Bildern.

    Man stelle sich jetzt nur mal vor,man würde Bilder über die Kriminalität
    veröffentlichen :“z.B. wie 7 Schwarze eine 16 jährige Deutsche Manuela vaginal,
    anal,oral in den Wahnsinn gruppenvergewaltigt“ oder,wie ein Ausländer (der ja
    natürlich „deutscher Staatsbürger“ ist),seine Frau hinter dem Auto mitschleift,
    oder,wie eine Gruppe von Türken Polizisten dreimal den Gesichtsknochen
    brechen und danach auf freien Fuß gesetzt werden,oder dass 800 Straftaten
    täglich durch Asylanten in Deutschland gegen das Deutsche Volk (!) durchgeführt
    werden,unter Erlaubnis der freiheitlich demokratischen Grundordnung !

    Auch,kann man darüber berichten,wie es aussieht ( wenn man eine andere
    Sichtweise anwendet),wenn man die europäische Atomindustrie,oder russische
    Atomindustrie anschaut…
    oder,wenn man sich darüber Gedanken macht,wieviel Plastikstrudel am Meeres-
    boden wirbeln…?!

    Da kommen einen die Tränen inclusive Kotzen,brechen,speien und husten und
    und und…aber dennoch heißt es : „Wir sind ja so glücklich“, „ach,was die Ver-
    schwörungstheoretiker alles so erzählen möchten“,“ Immer diese Schwarzmaler“,
    „was haben die eigentlich gegen Flüchtlinge?“ usw.usw.

    Ja,und dann heißt es natürlich :“Die Deutschen sind schuld“,ja,na klar.
    Doch,wie sieht die Wirklichkeit aus ?
    Die harte harte Wirklichkeit sieht so aus,das die Leichen,die die Freimaurerei
    im Keller hat,so zahlreich sind,dass sie nicht mehr zu zählen sind…
    das ist die harte harte Wirklichkeit.

    Die Wahrheit ist,das der Einzelne (ohne Weiteres) nicht die komplexe Industrie
    und Entsorgungswirtschaft nicht alleine beeinflussen kann…auch dann nicht,
    wenn er oder sie es irgendwie versuchen sollte.

    Denn,schauen wir mal in unsere Wirklichkeit : Ich gehe in den Supermarkt, und
    möchte Käse und Brötchen kaufen. Dann sehe ich nur (!) Plastikverpackungen
    (auch im Öko-Markt !) und muss wissen,das eine heutige Bäckerei vom Geruch her,
    einer Chemiefabrik ähnelt…
    Das ist das,was heute herrscht…

    (p.s. ich bin kein Nazi,habe an sich nichts gegen Ausländer; aber,kriminelle oder
    massenmäßig übertriebene Einwanderungen machen mir „ein unbehagliches
    Gefühl“,lehne ich ab; deswegen bin ich insgesamt…für eine weitgehende Remigra-
    tion !)

    gruß vafti

  2. Oh man ,Kopfschüttel,wieso macht sie Rasse „Mensch “ diesen wunderschönen Planeten so kaputt,kann der so ernannte “ Mensch “ auch noch was anderes ,außer alles zu zerstören ,ich begreife das nicht ,bloß nicht nachdenken ,nein bitte nicht ,das macht zuviel Arbeit ,dann muss man sein Gehirn anstrengen,falls vorhanden .

  3. Daß die chinesische Regierung und deren Sklavenhalterfirmen einen Scheiß auf ihre Umwelt geben ist ja schon seit den 80er Jahren bekannt, das haben die ja von der USA und Europa gelernt bzw. abgeguckt.
    Die raffgierige chinesische Regierung und deren raffgierigen Versklavungsfirmen handeln wie die übelsten Kapitalisten und sind nur noch zu ihrem Sklavenvolk Pseudokommunistisch !
    So ein riesiges Volk läßt sich von irgendwelchen alten Säcken verarschen, verraten, versklaven und verkaufen.
    Da kann man mal sehen daß es ein internationales Phänomen ist, daß sich die Völker von den hocharrohanten Politbescheißern und Wirtschaftsdrecksäcken komplett veraschen und abzocken lassen.

  4. Nicht zu fassen ist das, die chinesen haben die grosse cinesische mauer gebaut,war seinerzeit ein meisterwerk. Aber heutzutage bekommt die cinesische regierung noch nicht mal gebacken das der furchtbare müll überall weg kommt. Das ist mehr wie abartig,und menschenverachtent,sind ja genug sklaven dort,der schei.. regierung ist es egal wieviel verrecken. Die werden wohl auch noch zwangsläufig wach werden,wenn alles konterminiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Umwelt

Gehe zu Top