Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt - page 3

EILMELDUNG: Taiwan verbietet Abschlachten von Katzen und Hunden für die Ernährung von Menschen

in Tierrechte/Welt von

Taiwans Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, welches den Verkauf, den Erwerb, den Verzehr und/oder den Besitz von Hunde- oder Katzenfleisch verbietet. Wer dagegen verstößt, muss mit bis zu zwei Jahren Gefängnis rechnen.

Anfang April hat der taiwanesische Legislativ-Yuan einem richtungsweisenden Zusatz zum Tierschutzgesetzt des Landes zugestimmt. Darin werden sowohl Kauf als auch Verkauf, Verzehr und/oder Besitz von Hunde- oder Katzenfleisch verboten. Wer dagegen verstößt, muss mit Strafzahlungen zwischen 50.000 NT$ (ca. 1.500 EUR) und 250.000 NT$ (ca. 7.600 EUR) rechnen – und es ist sogar möglich, dass Strafen von bis zu zwei Jahren im Gefängnis verhängt werden. Ebenfalls besteht das Risiko, dass Fotos der Täter veröffentlicht werden, wie der Shanghaiist berichtet. Das Gesetz verbietet es Bürgern außerdem, ein Auto oder Motorrad zu verwenden, um die Haustiere in voller Fahrt neben dem Gefährt herlaufen zu lassen.

Die Gesetzesänderung wurde von Wang Yu-min, dem Gesetzgeber der Kuomintang-Partei unterstützt. Sie ist die erste ihrer Art in ganz Asien. Im Jahr 2001 hatte Taiwan bereits Gesetze verabschiedet, die den Verkauf von Fleisch und Fell bzw. Pelz von Tieren wie etwa Katzen und Hunden verbietet. Die Vorschriften wurden vermutlich aufgrund von „wirtschaftlichen Gründen“ umgesetzt.

Bevor die neuere Änderung nun in Kraft treten kann, muss sie noch in einem Gesetz verankert werden; dies obliegt dem Kabinett und dem Präsidentenamt. Der BBC zufolge könnte dies bereits Ende April geschehen.

Die Haltung gegenüber Tieren, insbesondere gegenüber Katzen und Hunden, unterliegt in Asien einem rapiden Wandel. Zunehmend betrachten die Bürger die Tiere als Gefährten in ihrem Haushalt – und weniger als Nahrungsmittel. Eine Person, die diesen Wandel wahrscheinlich maßgeblich bewirkt hat, ist die taiwanesische Präsidentin Tsai Ing-wen, die letztes Jahr drei Blindenhunde im Ruhestand adoptiert hat, damit sie ihren Lebensabend mit ihr und ihren zwei Katzen Cookie und A-Tsai verbringen können. Frau Tsai ist die erste weibliche Vorsitzende des Landes; deshalb hat sie mit ihrer unkonventionellen „Ersten Familie“ viel Aufmerksamkeit erregt.

Berichten zufolge wurden Rufe nach den Gesetzesänderungen laut, nachdem mehrere Vorkommnisse der Grausamkeit gegenüber Tieren in Taiwan viel Aufmerksamkeit erregt hatten. Letztes Jahr ging beispielsweise ein Video viral, in dem eine Gruppe taiwanesischer Marinesoldaten einen Hund verprügelt hatte, um ihn dann aufzuhängen und den leblosen Tierkörper in den Ozean zu werfen.

So schrecklich dieser Vorfall auch war – er erzeugte längst keine Kontroverse in dem Ausmaß wie das jährliche Hundefleisch-Festival in Yulin, das einmal pro Jahr in China gefeiert wird. Ungefähr 10.000 Hunde werden in Yulin dabei abgeschlachtet; der Ort liegt in der Provinz Guizhou. Auch dieses Jahr soll das Fest wieder stattfinden. Weiterführende Links dazu findet ihr in den Quellen.

Was sagt ihr dazu? Bitte hinterlasst einen Kommentar und teilt diesen Artikel!

EILMELDUNG: Taiwan verbietet Abschlachten von Katzen und Hunden für die Ernährung von Menschen. Übersetzt aus dem Englischen von TrueActivist.com.

Bildquelle des Titelbilds: New York Daily News.

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Nordkoreas Kim will nicht, dass ihr diese 20 Fotos seht

in Menschenrechte/Welt von

Der Fotograf Eric Lafforgue hat die andere Seite von Nordkorea eingefangen – das schockierende Ausmaß der Entbehrungen, welche die Einheimischen erleiden müssen – und der Fotograf hat auch einen Preis dafür gezahlt. Nordkoreas Anführer Kim Jong-Un war entschieden dagegen, dass irgendjemand diese Fotos zu Gesicht bekommt. Also hat er Eric angewiesen, die ‚anstößigen‘ Bilder zu löschen, die die Realität des Lebens in dem Land enthüllen – das brutale Leben, das zu führen die Menschen gezwungen werden, die isolierten Städte und die weit verbreitete Armut sowie Unterernährung. Als Eric sich weigerte und die Fotos veröffentlichte, die auch die menschliche Seite der Nordkoreaner zeigen, sowie das autokratische Wesen des kommunistischen Staates, wurde er mit einem lebenslangen Einreiseverbot in das Land belegt. Schaut euch hier einige der mit am meisten ‚anstößigen‘ Bilder an:

Eine Frau steht inmitten einer Menge von Soldaten. Dieses Bild hätte nie geschossen werden sollen, da die Behörden keine Fotos von der Armee erlauben.

„Die nordkoreanischen Behörden hassen es, wenn man diese Art von Foto schießt. Auch als ich ihnen erklärte, das diese Art von Armut überall auf der Welt existiert – und auch in meinem eigenen Heimatland – haben sie es mir verboten, Bilder von den Armen zu schießen.“

Wenn harte Zeiten anbrechen (wie es dort üblicherweise Normalzustand ist), sieht man Kinder, die für die kollektiven Farmgemeinschaften arbeiten.

Eine lange Zeit wurden Verbote von Verkäufen auf dem Schwarzmarkt rigoros durchgesetzt. Verkäufer auf dem Graumarkt sind weitaus üblicher. Sie verdienen ein kleines bisschen Geld damit, dass sie Zigaretten oder Süßigkeiten verkaufen.

„Es ist verboten, die Armut zu zeigen – aber das Zurschaustellen von Reichtum ist auch ein großes Tabu in Nordkorea. In einem Parkt habe ich an einem Sonntagnachmittag dieses Auto gefunden, das zu einem der Mitglieder der Elite von Pjöngjang gehört. Die Besitzer haben dort gegrillt.“

Es ist verboten, Bilder von Soldaten zu schießen, die sich gerade entspannen.

Das ist kein Zirkus – sondern das sind Arbeiter in einem Land mit niedrigen Sicherheitsstandards.

Die Paranoia ist im nordkoreanischen Denken fest verhaftet. Ich habe dieses Bild auf einem Volksfest aufgenommen, es zeigt eine erschöpfte Mutter und ein Kind, die sich auf einer Bank ausruhen. Ich wurde darum gebeten, dieses Bild zu löschen, da die Wächter sich dessen sicher waren, ich würde von diesem Bild sagen, dass darauf Obdachlose abgebildet seien.

Das ist etwas, das eigentlich nie passieren darf: Ein Besen steht am Fuß der Statue von Kim Il Sung in Mansudae in Pjöngjang.

Wenn man Familien besucht, dann lieben es die Wächter, wenn man Bilder schießt, die der Welt zeigen sollen, dass die Kids Zugriff auf Computer haben. Aber wenn sie sehen, dass es keinen Strom gibt, dann fordern sie einen dazu auf, die Bilder zu löschen.

„Im Kunstzentrum von Pjöngjang erlebten wir einen Stromausfall, ein tägliches Ereignis, das zu zeigen die Nordkoreaner hassen. Wenn es passiert, dann erzählen sie dir, es sei wegen des amerikanischen Embargos.“

Es heißt, dass die nordkoreanische Armee eine der wichtigsten Armeen der Welt sei. Aber wenn man dorthin fährt, dann sieht man oft, dass die Soldaten niedrige Arbeiten durchführen, wie etwa den Bauern helfen.

Außerhalb der städtischen Gebiete sind solche Szenen ziemlich alltäglich.

„Das U-Bahn-System von Pjöngjang ist das tiefste der Welt, da es auch als Luftschutzbunkeranlage dient. Jemand hat gesehen, wie ich dieses Bild gemacht habe und hat mir gesagt, ich soll es löschen, da es auch den Tunnel mit abbildet.“

Ein Besuch in einem Haus auf dem Land. Diese Häuser und die Familien, die darin leben, werden sorgfältig von der Regierung ausgewählt. Aber manchmal zeigen Details, wie etwa hier die Nutzung des Badezimmers als Zisterne, dass die Zeiten hart sind.

Öffentliche Verkehrsmittel, die die großen Städte mit einander verbinden, existieren praktisch nicht. Bürger benötigen die Erlaubnis, um von einem Ort zum nächsten zu reisen. Auf den Autobahnen kann man Soldaten sehen, die per Anhalter fahren.

Es ist auch verboten, die Unterernährung bildlich zu dokumentieren.

Wenn man das Delfinarium in Pjöngjang besucht, dann darf man die Tiere fotografieren – nicht aber die Soldaten, die 99 Prozent des Publikums ausmachen.

In einer christlichen Kirche ist dieser Beamte auf einer Bank eingenickt. Man darf die Beamten niemals in einem schlechten Licht zeigen.

„Dieser Soldat hat auf einem Feld geschlafen. Dieses Bild hat wirklich dazu beigetragen, dass ich aus dem Land verbannt wurde.“

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Die Nazis sind zurück: Tschetschenien eröffnet die ersten Homosexuellen-Konzentrationslager der Welt

in Menschenrechte/Welt von

Mehr als 100 homosexuelle Männer wurden in einem “prophylaktischen Streich” wegen ihrer “nicht-traditionellen sexuellen Orientierung oder dem Verdacht solcher” illegal festgesetzt – in Nazi-artigen Konzentrationslagern quer durch Tschetschenien, wo sie angeblich mit Elektroschocks gefoltert und zu Tode geprügelt werden.

Mehr als 100 homosexuelle Männer wurden in einem “prophylaktischen Streich” wegen ihrer “nicht-traditionellen sexuellen Orientierung oder dem Verdacht solcher” illegal festgesetzt – in Nazi-artigen Konzentrationslagern quer durch Tschetschenien. Sie werden angeblich mit Elektroschocks gefoltert und mehrmals am Tag geschlagen.

Internationale Menschenrechtsaktivisten und die russische Zeitung Novaya Gazeta haben herausgefunden, dass die Männer im Alter zwischen 16 und 50 Jahren verhaftet wurden, nachdem eine lokale Schwulen- und Lesben-Rechte-Gruppe, GayRussia.ru, erfolglos Genehmigungen für Schwulen-Paraden beantragt hatte.

Unter den Häftlingen sind Vertreter tschetschenischer Muftiate (territoriale Verwaltungsbezirke der Muslime), darunter prominente, einflussreiche und religiöse Führer aus dem nächsten Umfeld des Oberhauptes der Republik, sowie zwei bekannte tschetschenische TV-Persönlichkeiten.

Am Morgen kettete dieser Schwulen-Lesben-Aktivist sich selbst mit Handschellen auf der Brücke an aus Protest gegen die Verfolgung und Ermordung von Homosexuellen in Tschetschenien  —

Der Novaya Gazeta Bericht, der auf vom russischen Schwulen- und Lesben-Netzwerk gesammelten Aussagen beruht, behauptet, die tschetschenischen Behörden hätten mehrere Lager eingerichtet, in denen homosexuelle Männer in außergerichtlichen Ehrenmorden getötet oder zum Verlassen des Landes gezwungen würden. Svetlana Zakharova vom russischen Schwulen- und Lesben-Netzwerk  sagte gegenüber MailOnline:

“Homosexuelle Leute wurden zusammengetrieben und eingesperrt, und wir arbeiten daran, Leute aus den Lagern zu evakuieren.  Diejenigen, die entkommen konnten, sagten, sie seien im selben Raum festgehalten worden, und die Leute würden in Gruppen von insgesamt etwa 30 oder 40 zusammengehalten. Sie werden mit elektrischen Stromschlägen gequält und schwer geschlagen, manchmal bis zum Tode.”

Alvi Karimov, Sprecher von Ramzan Akhmadovich Kadyrow (Oberhaupt der Teilrepublik Tschetschenien), sagte gegenüber der Interfax Nachrichtenagentur, dass der Bericht “eine absolute Lüge” sei, und “ein Versuch, die tschetschenische Republik zu verleumden”:

“Man kann nicht  Menschen festhalten und verfolgen, die in der Republik einfach nicht existieren. Wenn es solche Leute in Tschetschenien tatsächlich gäbe, müssten die Strafverfolgungsorgane überhaupt gar nicht tätig werden, weil ihre Verwandten sie bereits irgendwo hinschicken würden, von wo aus es keine Rückkehr gibt. “

Magomed Deniev, Chef des Presse-Dienstes des tschetschenischen Innenministeriums, legte gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti nahe, dass es sich bei dem Bericht um einen “Aprilscherz” handeln könnte. Doch Ekaterina Sokirianskaia, Projektleiter der International Crisis Group für Russland und Nordkaukasus, bestätigte die Berichte des Guardian.

“Ich habe davon gehört, dass es in Grozny (der tschetschenischen Hauptstadt) geschehen ist, außerhalb von Grozny, und unter Leuten ganz verschiedenen Alters und völlig verschiedener Berufszugehörigkeiten. Die extreme Tabuisierung des Themas bedeutete, dass ein Großteil der Informationen an zweiter oder dritter Hand stammt, und bis jetzt gibt es keine vollständig überprüfbaren Fälle.

“Es ist so gut wie unmöglich, Informationen von den Opfern oder ihren Familien zu bekommen, aber die Menge an Hinweisen, die ich von verschiedenen Leuten empfange, macht es schwer, nicht zu glauben, dass Inhaftierungen und Gewalt tatsächlich stattfinden. “

Tanya Lokshina, der russische Programmdirektor bei Human Rights Watch, behauptete, dass die von Novaya Gazeta veröffentlichten Informationen mit den Berichten übereinstimmen, die Human Rights Watch vor kurzem aus zahlreichen Quellen vor Ort erhalten habe:

“Seit einigen Wochen fegt eine brutale Kampagne gegen Schwule und Lesben durch Tschetschenien. Strafverfolgungsbehörden und Beamte von Sicherheitsbehörden unter Kontrolle des rücksichtslosen Oberhaupts der Tschetschenischen Republik, Ramzan Kadyrow, haben Dutzende von Männern unter Verdacht der Homosexualität zusammengetrieben, unter Anwendung von Folter und Demütigung der Opfer. Einige der Männer sind gewaltsam verschwunden. Andere wurden in ihre Familien zurückgebracht, wobei sie nach all den erlittenen schweren Schlägen “kaum noch lebten”. Mindestens drei Männer sind anscheinend seit dem Beginn dieser brutalen Kampagne gestorben.

“Es ist schwer zu übertreiben, wie verletzlich Schwule und Lesben in Tschetschenien sind, wo Homophobie intensiv und beherrschend ist. Schwulen und Lesben droht nicht nur Gefahr durch behördliche Verfolgung, sondern auch durch “Ehren-Tötungen” seitens ihrer eigenen Verwandten wegen Befleckens der Familien-Ehre.”

Mittlerweile hat Amnesty International eine Petition ins Leben gerufen, die von Tschetschenien verlangt, damit “aufhören, schwule Männer zu entführen und zu töten”. Eine Reihe von Menschenrechtsaktivisten hat ebenfalls eine Untersuchung verlangt, um sicherzustellen, dass die Täter vor Gericht gestellt werden:

Nach Berichten über Konzentrationslager für Schwule in Tschetschenien, Anti-Homophobie-Proteste gegen Putin vor der russischen Botschaft in Berlin —

Mark Toner, der stellvertretende Sprecher des US-Außenministerius, appelierte desweiteren an die russischen Behörden, “ihre Stimme zu erheben und Maßnahmen zu ergreifen, um die Freilassung aller zu Unrecht Festgenommen zu gewährleisten, eine unabhängige und glaubwürdige Untersuchung durchzuführen und alle Täter verantwortlich zu machen. ”

“Wir verurteilen die kategorische Verfolgung von Personen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder jeglichen anderen Basis. Wir sind zutiefst befremdet durch die jüngsten öffentlichen Erklärungen von tschetschenischen Behörden, die Gewalt gegen Schwule und Lesben dulden und zu ihr anspornen.”

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/the-nazis-are-back-chechnya-opens-worlds-first-gay-concentration-camps/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Schlimmster Leak seit Snowden: NSA hat das globale Zahlungssystem SWIFT gehackt

in Welt von

Von deutsche-wirtschats-nachrichten.de

Der US-Geheimdienst NSA hat sich möglicherweise Zugang zum internationalen Zahlungsverkehrssystem SWIFT verschafft und eine Reihe von Banken im Nahen Osten überwacht. Das geht aus Dokumenten hervor, welche die mysteriöse Hackergruppe Shadow Brokers am Freitag veröffentlichte. Experten gehen davon aus, dass die Dokumente tatsächlich von der NSA stammen und bei einer geheimen Hacker-Einheit namens „Equation Group“ innerhalb der NSA gestohlen wurden. Das meldet die AFP.

SWIFT hatte im Jahr 2016 von Hacker-Angriffen berichtet, ohne angeben zu wollen, woher die Angriffe kamen. 

Den Dokumenten zufolge verschaffte sich der US-Geheimdienst offenbar Zugang zu zwei SWIFT-Servicebüros, darunter EastNets, das für Swift und andere Finanzinstitutionen technische Dienste im Nahen Osten leistet. Über diesen Zugang soll die NSA Transaktionen mehrerer Banken und Finanzinstitutionen in Kuwait, Dubai, Bahrain, Jordanien, Jemen und Katar überwacht haben.

EastNets wies die Angaben in einer Erklärung auf seiner Internetseite zurück. Die Berichte seien „komplett falsch“. EastNets-Kundendaten seien „in keiner Weise“ betroffen gewesen. Swift verwies darauf, dass die Angaben nur die Servicebüros und nicht das eigene Netzwerk beträfen.

Russland hat in den vergangenen Jahren damit begonnen, ein eigenes Zahlungssystem aufzubauen und kann sich nach eigenen Angaben jederzeit von SWIFT abkoppeln.

Für den früheren Chef des Österreichischen Verfassungsschutzes, Gert Polli, sind die Enthüllungen keine Überraschung. Polli schreibt in seinem neuen Buch über die Aktivitäten der US-Dienste im Hinblick auf SWIFT:

SWIFT ist eine in Belgien ansässige Organisation, die 1973 gegründet wurde. Sie standardisiert den Nachrichten- und Transaktionsverkehr von weltweit mehr als 10.000 Banken über, eigenen Angaben zufolge, sicheren Kommunikationsverkehr. Alle Auslandsüberweisungen werden über dieses Regime abgewickelt. Als eine in Belgien ansässige Organisation, unterliegt SWIFT der belgischen Gesetzgebung. Im Jahre 2006 wurde von einer amerikanischen Zeitung aufgedeckt, dass die amerikanische Regierung schon seit einigen Jahren ein geheimes Überwachungsprogramm betrieb, welches die internationalen SWIFT-Transaktionen ausspähte.

Nach belgischen Protesten 2006 konnte ein Vertrag zwischen der EU und den US-Behörden ausgehandelt werden, der es ermöglichte, die Überwachung und Kontrolle des SWIFT-Systems bis heute fortzusetzen. Im Jahre 2009 wurde ein erster Entwurf des SWIFT-Abkommens zwischen der EU und dem amerikanischen Finanzministerium vorgelegt, der erst 2010 durch das Europäische Parlament gebilligt wurde.

Dieses Abkommen hinderte die USA jedoch nicht daran, den Bankendienstleister SWIFT trotzdem auszuspionieren. Das geht aus den Dokumenten Snowden’s hervor. Die dadurch ausgelösten Irritationen zwischen dem Europäischen Parlament und den USA führten im Oktober 2013 zu einer Resolution des Europäischen Parlamentes, in der die Aussetzung des SWIFT-Abkommens gefordert wurde.

Konfrontiert mit dem Spionagevorwurf rechtfertigte sich der Geheimdienstkoordinator der US-Regierung, James Clapper damit, dass die Spionage gegen das SWIFT-Unternehmen in Belgien deshalb notwendig sei, „um die Vereinigten Staaten und alle unsere Verbündeten früh vor finanziellen Krisen warnen zu können, die sich negativ auf die weltweite Wirtschaft auswirken könnten“. Die Daten würden außerdem Einblick in die Wirtschaftspolitik anderer Länder möglich machen, die Einfluss auf die Märkte haben könnten. Es geht den USA neben personenbezogenen finanztechnischen Informationen auch um makroökonomische Informationen in Echtzeit.

Buchempfehlung: Deutschland zwischen den Fronten von Dr. Gert R. Polli


Dr. Gert R. Polli ist der ehemalige Leiter des österreichischen Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung. Als langjähriger Leiter des österreichischen zivilen Nachrichtendienstes war er Vorsitzender der »Middle European Conference« ebenso wie im Club of Bern, beides hochkarätige, europaweite, informelle nachrichtendienstliche Plattformen.

Im Münchner Finanzbuchverlag ist soeben sein ausgesprochen lesenswertes Buch erscheinen: „Deutschland zwischen den Fronten. Wie Europa zum Spielball von Politik und Geheimdiensten wird“. Polli gibt darin als Insider einen exklusiven Einblick, wie Politik und Wirtschaft von den Geheimdiensten dominiert werden und warum diese Entwicklung besonders für Deutschland zu einem großen Problem werden könnte.

FinanzBuch Verlag München, 304 Seiten, 19,99 Euro

Das Buch kann hier bestellt werden


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Türkei wählt “JA”: Erdogan gewinnt – LIVETICKER

in Welt von

Am Sonntag haben die türkischen Bürger über die Verfassungsänderung von Präsident Erdogan abgestimmt. Das Ergebnis ist knapp. Alle Neuigkeiten und Ergebnisse jetzt im News-Ticker.

Hier die wichtigsten Fakten im Überlick:

  • Die Türkei wählt “JA” mit knappen 51.35% zu 48,65% “NEIN”-Stimmen.
  • Bei der Abstimmung geht es darum, ob in der Türkei das sog. Präsidialsystem eingeführt werden soll oder nicht, welches dem Präsidenten eine längere Amtszeit einräumt, aber bei gleichzeitig strengerer Kontrolle durch das Parlament und durch die obersten türkischen Gerichte. Der Präsident könnte also im neuen Präsidialsystem sofort abgesetzt werden. Die längere Amtszeit ist damit begründet, weil die 4 Jahre Amtszeit eines Präsidenten fast immer nie ausreichen, um wichtige Reformveränderungen im Land einzuführen, ohne sich von den nächsten Wahlen und Wahlversprechen beeinflussen zu lassen und gleichzeitig es nicht zu einer Blockierung durch die Opposition kommen kann, wie es z.B. bei Obama der Fall war: Er war zwar Präsident, konnte aber wichtige Entscheidungen nie durchsetzen, da die Republikaner seit Obamas Amtseintritt geschworen hatten, alles von ihm zu blockieren. Detaillierte Infos und was genau alles geändert wird ist hier nachzulesen: http://derwaechter.net/11830-2
  • Im Parlament erreichte er dafür nicht die erforderliche Mehrheit. Deshalb stimmte das Volk in einem Referendum darüber ab.
  • Am heutigen Sonntag den 16. April fand das Referendum statt. Von 6 bis 16 Uhr waren die Wahllokale in der Türkei geöffnet. Auslandstürken konnten bereits zuvor ihre Stimme abgeben.
  • Es beteiligten sich ca 50. Millionen Bürger, die Türkei hat knapp 70 Millionen Einwohner

LIVE Videoübertragung zur Wahl in der Türkei:

Verwandte Artikel:

Die halbe Welt hat Angst vor der Verfassungsreform in der Türkei – Was passiert eigentlich, wenn es durchkommt?


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

USA testen neue Atombombe, die nach Deutschland, Türkei, Italien,Niederlande und Belgien kommen

in Geopolitik/Welt von

Von deutsche-wirtschafts-nachrichten – Ein erfolgreicher Test der neuen B-61 Thermonuklearbombe aus dem Jahr 2015. (Foto: USAF)

Die US-Luftwaffe hat erfolgreich eine neue Atombombe getestet. Ein „nicht nuklearer Test-Satz“ einer B61-12 Thermonuklearbombe wurde von einem F-16 Jet über der Wüste von Nevada abgeworfen, wie die US National Nuclear Security Administration am Freitag bekanntgab. Der Test wurde bereits am 14. März durchgeführt, wurde jedoch erst jetzt bekanntgegeben.

Der Test soll wichtige Aufschlüsse über das Verhalten der Bombe geben. Die Produktion der ersten Serie soll 2020 fertiggestellt sein. Dann werden 20 Bomben nach Büchel in Deutschland gebracht und dort stationiert. Weitere 20 Bomben gehen nach Belgien, 70 nach Italien, 20 in die Niederlande und 50 in die Türkei.

Die Bombe ist eine modernisierte Fassung der B61, die schon seit fast 50 Jahren im Arsenal der US-Air Force und der Nato.

Der Test zeigt, dass die US-Regierung entschlossen ist, ihre Waffensysteme zu erneuern und auch einzusetzen. US-Präsident Donald Trump setzt in dieser Hinsicht nahtlos die Politik seiner Vorgängers Barack Obama fort.

Erstmals hatte das US-Militär zuvor seine größte nichtatomare Bombe im Kampf eingesetzt und tötete nach afghanischen Angaben 36 mutmaßliche IS-Kämpfer in der Provinz Nangarhar. Zivilisten seien nicht verletzt worden, teilte das Verteidigungsministerium in Kabul am Freitag mit. Der US-Militärkommandeur in Afghanistan, General John Nicholson, rechtfertigte den Abwurf: „Es war der richtige Zeitpunkt, sie taktisch einzusetzen – gegen das richtige Ziel auf dem Schlachtfeld“, sagte er in Kabul. US-Präsident Donald Trump sprach von einem „sehr erfolgreichen Einsatz“.

Der Test soll wichtige Aufschlüsse über das Verhalten der Bombe geben. Die Produktion der ersten Serie soll 2020 fertiggestellt sein. Dann werden 20 Bomben nach Büchel in Deutschland gebracht und dort stationiert. Weitere 20 Bomben gehen nach Belgien, 70 nach Italien, 20 in die Niederlande und 50 in die Türkei.

Die Bombe ist eine modernisierte Fassung der B61, die schon seit fast 50 Jahren im Arsenal der US-Air Force und der Nato.

Der Test zeigt, dass die US-Regierung entschlossen ist, ihre Waffensysteme zu erneuern und auch einzusetzen. US-Präsident Donald Trump setzt in dieser Hinsicht nahtlos die Politik seiner Vorgängers Barack Obama fort.

Erstmals hatte das US-Militär zuvor seine größte nichtatomare Bombe im Kampf eingesetzt und tötete nach afghanischen Angaben 36 mutmaßliche IS-Kämpfer in der Provinz Nangarhar. Zivilisten seien nicht verletzt worden, teilte das Verteidigungsministerium in Kabul am Freitag mit. Der US-Militärkommandeur in Afghanistan, General John Nicholson, rechtfertigte den Abwurf: „Es war der richtige Zeitpunkt, sie taktisch einzusetzen – gegen das richtige Ziel auf dem Schlachtfeld“, sagte er in Kabul. US-Präsident Donald Trump sprach von einem „sehr erfolgreichen Einsatz“.

Die Entwicklung der Bombe hat 314 Millionen Dollar gekostet.

Nicholson sagte, er sei stets in Kontakt mit der Regierung in Washington gewesen. Seine Entscheidung, den etwa zehn Tonnen schweren Sprengsatz vom Typ GBU-43 einzusetzen, beruhe auf seiner Einschätzung der militärischen Notwendigkeit vor Ort und nicht auf weitergehenden politischen Überlegungen. Afghanische und US-Soldaten hätten vor Ort den Einsatz beobachtet und berichtet, „dass die Waffe ihr Ziel voll und ganz erreicht hat“.

Der SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold sagte der Welt, er halte den Einsatz der Riesenbombe grundsätzlich für gerechtfertigt. „Die Zerstörung der Tunnelsysteme der Terroristen ist ein wichtiges und legitimes militärisches Ziel“, sagte er. „Wenn dabei die Regeln des Humanitären Völkerrechts eingehalten werden, kann ein Angriff auch mit einer sehr schweren Bombe erfolgen.“ Vorrang müsse aber der Schutz der Zivilisten haben.

Dagegen forderte der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele in der Neuen Osnabrücker Zeitung ein weltweites Verbot von sogenannten Superbomben. „Solche Bomben dürfen nicht mehr gebaut werden. Sie müssen weltweit geächtet werden.“ Er warnte vor einer dramatischen Eskalation des Krieges, der Weg zur Atombombe sei dann nicht mehr weit. Zugleich forderte er die Bundesregierung auf, mäßigend auf die US-Regierung einzuwirken.


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Putin: Chemiewaffen-Angriff in Syrien war Operation unter “Falscher Flagge”, mehr ist in Vorbereitung

in Geopolitik/Welt von

Eine weitere Gelegenheit hat sich aufgetan, um Bewusstsein dafür zu schaffen, was unter dem Begriff “Falsche Flagge”-Terrorismus bekannt ist. Falsche Flagge-Terrorismus meint ein Desaster, welches von einer Gruppe von Menschen in der Absicht organisiert wurde, jemand anderen dessen zu beschuldigen, um eine bestimmte eigene Handlung rechtfertigen zu können. Die Anschläge des 11. September 2001 lenkten eine Menge Aufmerksamkeit auf dieses Thema, und in mehreren Umfragen kommt zum Ausdruck, dass die Mehrheit der Amerikaner die offizielle Erklärung der Regierung zu diesen Ereignissen nicht glauben. Hinzu kommt, dass Studien von Physikern und Ingenieuren auf der ganzen Welt veröffentlicht worden sind, die alle veranschaulichen, dass es keinen Zweifel daran gibt, dass es sich bei dem, was wir sahen, eigentlich um einen kontrollierten Abriss handelte.

“Alle drei Gebäude wurden durch sorgfältig geplanten, arrangierten und kontrollierten Abriss zerstört” – so Professor Lynn Margulis von der Abteilung für Geowissenschaften an der Universität von Massachusetts.

Seit dem 11. September sind mehrere Angriffe als Operation unter Falscher Flagge qualifiziert worden, von denen der jüngste der Chemiewaffen-Angriff vom 4. April 2017 auf das Dorf Khan Sheikhounin in Syrien ist, bei dem mindestens 70 Menschen ums Leben kamen. Die USA und ihre Verbündeten beschuldigen den syrischen Präsidenten Assad, diesen Angriff gegen seine eigenen Landsleute ausgeführt zu haben. Die Beweise, die sie dafür vorlegen, sind jedoch mangelhaft. Es tritt einfach nur eine politische Figur im Fernsehen auf, oder ein populärer Nachrichtensender, und behauptet, man habe geheimdienstliche Erkennntnisse, wonach es sich um einen Angriff des Assad-Regimes handele. Indes haben wir auf der anderen Seite Beispiele, Dokumente und eine Reihe von Politikern, Akademikern, Journalisten und mehr, die alle eine andere Geschichte erzählen.

Der russische Präsident Vladimir Putin ist derjenige, der zuletzt diese Stimmung auszudrückte, wie Sie einem Ausschnitt aus einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem italienischen Präsidenten Sergio Mattarella in Moskau entnehmen können: “Wir haben Berichte aus mehreren Quellen, dass weitere Angriffe unter Falscher Flagge, wie dieser, – und ich kann es nicht anders bezeichnen – in anderen Teilen von Syrien, einschließlich der südlichen Vorstädte von Damaskus, vorbereitet werden. Sie planen, dort Chemiewaffen einzusetzen und dann die syrische Regierung zu beschuldigen, den Angriff verübt zu haben.

Der 11. September ist am Anfang dieses Artikels erwähnt, und in der Pressekonferenz diskutiert Putin, wie er und Präsident Mattarella sich stark daran erinnert fühlten, was im Irak nach dem 11. September passiert ist, wobei er darauf hinweist, dass die USA und ihre Verbündeten behaupteten, Chemiewaffen seien seinerzeit im Irak gefunden worden, als Teil von Beständen an Massenvernichtungswaffen. Dies endete in der völligen Zerstörung des Landes, dem Wachstum der Krieg-gegen-den-Terror Industrie, und dem Entstehen des ‘Islamischen Staates’.

“Der globale Krieg gegen den Terrorismus ist ein Unterfangen der USA, das unecht ist, es basiert auf vorgetäuschten Prämissen. Demnach stellen Amerika und die westliche Welt einem fiktiven Feind, dem Islamischen Staat, nach, wobei der Islamische Staat in Wirklichkeit vollumfänglich von der westlichen Militärallianz und den amerikanischen Verbündeten im Persischen Golf unterstützt und finanziert wird. . . . Sie sagen, Muslime seien Terroristen, aber was tatsächlich geschieht ist, dass Terroristen in Amerika ‘geschaffen’ werden. Sie sind nicht das Produkt der muslimischen Gesellschaft, und das sollte für jedermann völlig klar sein. . . . Der globale Krieg gegen den Terrorismus ist eine Erfindung, eine große Lüge und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. ” Michel Chossudovsky

Putin und andere haben diese Stimmung bereits seit längerer Zeit zum Ausdruck gebracht. Neulich sagte er bei seinem Vortrag auf der 13. Jahrestagung des Valdai International Discussion Club, die globale Gemeinschaft werde der Mächtigen müde, und wie diese weiterhin “Bedrohungen, imaginäre und mythische Bedrohungen wie etwa diejenige der ‘russischen militärischen Gefahr’ behaupten”, und das erkläre es als ein “profitables Geschäft, das verwendet werden kann, um neues Geld in die nationalen Verteidigungsbudgets zu pumpen, Verbündete dazu zu bringen, sich den Interessen einer einzigen Supermacht unterzuordnen, die NATO zu erweitern und ihre Infrastruktur, Militäreinheiten und Armee näher an unsere Grenzen heranzubringen.”

Er beschreibt dann die antirussische Propaganda, welche die USA in den letzten Jahren verbreitet habe:

Ein weiteres mythisches und imaginäres Problem ist, was ich nur als Hysterie bezeichnen kann, welches die USA über die angebliche russische Einmischung in die amerikanische Präsidentschaftswahl im vergangenen November entwickelt haben. Die Vereinigten Staaten haben, so scheint es, viele wahrlich dringende Probleme, von kolossaler Staatsverschuldung über die Zunahme der Gewalt mit Gebrauch von Schusswaffen bis hin zu Fällen von willkürlichem Handeln der Polizei.

Michel Chossudovsky Ist ein preisgekrönter Autor, emeritierter Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ottawa, Gründer und Direktor des Centre for Globalization (CRG) und der Herausgeber von Global Research. Er hat als Gastprofessor in Westeuropa, Südostasien, dem Pazifik und Lateinamerika gelehrt, hat als Wirtschaftsberater Regierungen von Entwicklungsländern gedient und hat mehrere internationale Organisationen beraten. Er ist der Autor von elf Büchern, einschließlich ‘Die Globalisierung der Armut und die neue Weltordnung ‘ (2003), Amerikas ‘Krieg gegen den Terrorismus’ (2005), ‘Die globale Wirtschaftskrise‘, und weitere.

Es ist gewiss wichtig, Leute wie ihn zu erwähnen. Er ist einer von vielen Akademikern in diesem Bereich, die das Bewusstsein für den Plan zur Destabilisierung mehrerer Länder schaffen, und er ist großartig darin, alle Beweise dafür zu liefern, zumal es keine dafür gibt, dass diese Angriffe tatsächlich das sind, was die Massenmedien behaupten.

Er hat vor kurzem einige sehr empfehlenswerte Artikel veröffentlicht:

‘Das Pentagon trainierte Syriens Al-Qaida-“Rebellen” in der Verwendung von Chemiewaffen’

‘Die Syrien Chemiewaffen-Saga: Die Inszenierung der durch US und NATO gesponserten Humanitären Katastrophe’

Als Teil ihrer Vault 7-Veröffentlichtlung hat Wikileaks neulich auch Details über ein CIA-Programm bekannt gemacht, das es ihnen ermöglicht, einen Computerfehler zu inszenieren, der zu einem Systemzusammenbruch führt. um dann ausländische Kräfte des Hacking beschuldigen, während es tatsächlich von der CIA selbst herbeigeführt worden war, sogenanntes Marble Framework. Es sieht also so aus, als ob Falsche-Flagge-Ereignisse nicht nur in der “wirklichen” Welt auftreten, sondern auch in der Cyberwelt. Nach dem was wir wissen, muss man annehmen, dass eines Tages ein massiver Cyber-Angriff in den Vereinigten Staaten auftreten wird, für den ausländische Kräfte beschuldigt werden, was die USA daraufhin als Rechtfertigung verwenden werden, um drastischere Maßnahmen zur Erhöhung der nationale Sicherheit zu ergreifen.

Wikileaks hat auch eine Reihe von geheimen diplomatischen Kabelberichten veröffentlicht. Speziell einer davon zeigt, wie es das primäre Ziel der US-Außenpolitik war, die syrische Regierung zu destabilisieren (Quelle).

Die Liste der Beweise ist umfangreich, und sogar hochrangige Militärpersönlichkeiten aus den USA unterstützen sie. Ein Beispiel wäre der ehemalige Vier-Sterne-General Wesley Clark, der von 1997-2000 der oberste alliierte NATO-Kommandeur für Europa war. In einem Interview mit Democracy Now sagte Clark, dass die USA Pläne gehabt hätten, in Länder im Nahen Osten, einschließlich Syrien, ohne irgendeinen gerechtfertigten Grund einzurücken. Er brachte die Stimmung von einigen innerhalb des amerikanischen Militärs zum Ausdruck, wonach sie ein “gutes Militär” seien und “Regierungen stoppen” könnten. Er sprach von einem Memo, das beschrieb, wie die USA “planten, sieben Länder in fünf Jahren für sich herauszuholen, beginnend mit dem Irak, und dann Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan, und zum Abschluß Iran.” (Quelle)

Diese Art des Denkens erinnert an ein Zitat von Mark Twain, einem Mann, der seiner Zeit deutlich voraus war.

“Die Staatsmänner werden billige Lügen erfinden und die Schuld auf die angegriffene Nation schieben, und jeder wird sich über jene das Gewissen beruhigenden Unrichtigkeiten freuen, wird sie fleißig studieren und sich weigern, irgendwelche Widerlegungen von ihnen zu untersuchen. Und so wird er durch und durch bald davon überzeugt sein, dass der Krieg gerecht ist und wird Gott für den besseren Schlaf danken, den er nach diesem Vorgang der grotesken Selbsttäuschung genießt. “- Mark Twain

Hier sind einige weitere Originalveröffentlichungen, die ein bisschen mehr ins Detail gehen:

Another Syrian Chemical Weapons Attack Just Happened: The Final False Flag Before A Full US Intervention?
(‘Ein weiterer syrischer Chemiewaffenangriff ist soeben passiert: Die letzte Falsche Flagge vor einer vollständigen US-Intervention?’)

Developing: The US Just Fired 50 Tomahawk Missiles At A Syrian Military Base: But Why?
(‘Entwicklung: Die USA haben soeben 50 Tomahawk-Raketen auf eine syrische Militärbasis abgefeuert: Aber warum?’)

Assad’s Top Political Advisor Says US Missile Strike Killed The People Fighting Terrorists
‘(Assad’s politischer Top-Berater sagt, dass der US-Raketenangriff die Menschen getötet habe, welche gegen Terroristen kämpfen’)

15 Quotes On False Flag Terrorism & The Secret Government That Will Make You Rethink Your Patriotism
(’15 Zitate über Falsche-Flagge-Terrorismus & die Geheime Regierung, welche Sie Ihren Patriotismus überdenken lassen’)

Declassified CIA Report Exposes 25 Years Of US Plans To Destabilize Syria
(‘Freigegebener CIA-Bericht enthüllt 25 Jahre US-Pläne zur Destabilisierung Syriens’)

Unten ist ein Video von Richard Dolan, der seine Graduiertenarbeit an der Universität von Rochester abschloss, wo er die US-Strategie im Kalten Krieg, Europäische Geschichte und Internationale Diplomatie (Geopolitik) studierte. Zuvor hatte er an der Alfred Universität und der Oxford Universität studiert und war Finalist für ein Rhodes Stipendium.

Er recherchiert sehr gründlich und ist zudem ein unabhängiger Denker, eine hochwirksame Kombination, um Bewusstsein in einer Welt zu erwecken, die immer noch dabei ist, solche Konzepte wie Falsche Flagge-Terrorismus zu erkennen.

Ein Wort über das menschliche Bewusstsein

Es ist wichtig zu bedenken, dass es gerade jetzt eine enorme Verschiebung im menschlichen Bewusstsein gibt, und mehrere Beispiele aus den Bereichen Gesundheit, Finanzen, Politik und Bildung beweisen es. In den vergangenen Jahrzehnten und vor allem in den letzten Jahren sind neue Informationen ans Tageslicht gekommen, welche die Wahrnehmung vieler über das Geschehen auf unserem Planeten vollständig verändern. Es ist so etwas wie das heutige Äquivalent zu der seinerzeitigen Erkenntnis, dass die Erde keine Scheibe, sondern ein Kugel ist.

Wenn es um das Thema Krieg geht, ist insbesondere der Falsche Flagge-Terrorismus für uns ein ähnlich bedeutender Erkenntnismoment. Über Jahre hinweg sind die Massen mit Patriotismus indoktriniert worden, der diejenigen ehrt, die hinauszogen, um für die Freiheiten zu sterben, die wir genießen. Aber was passiert, wenn dieser Soldat aufwacht und erkennt, dass er nicht kämpft, um sein Land zu beschützen, sondern vielmehr für die Welt der goßen Unternehmen, für das große Kapital und die globalen Eliten, die nichts anderes wollen, als diejenigen Länder zu destabilisieren, die sie noch nicht beherrschen? Wir haben es am Beispiel Irak gesehen.

Unser Verstand weitet sich gegenüber neuen Erklärungsmöglichkeiten über unsere Welt, und viele dieser Möglichkeiten, wie das, was derzeit im Nahen Osten geschieht bzw. bereits geschehen ist, kann sehr beängstigend und beunruhigend wirken. Diese Arten von Realisierungen haben das Potenzial, die Weltanschauung einer Person vollständig zu verschieben, und das ist nicht immer ganz einfach.

Diese massive Verschiebung im Bewusstsein umfasst viele Aspekte der Welt, und der Bereich der Geopolitik ist einer von ihnen. Was wir auf einer physischen Ebene sehen, ist Täuschung, Zerstörung und Manipulation – aber wir fangen an, es zu durchschauen. Wirklich wichtig ist, wie wir uns entscheiden, es zu betrachten. Glauben Sie, dass die Welt zur Hölle geht und es nichs gibt, was man dagegen tun kann, oder sehen Sie diese Ereignisse als Hinweis darauf, dass größere Veränderungsprozesse stattfinden?  Diese tragischen Ereignisse stellen eine Gelegenheit dar, eine Chance, sind ein notwendiger Schritt, ein Geburtsschmerz in der Wiedergeburt der menschlichen Erfahrung. Alles, was jetzt geschieht, ist die Chance für uns alle, aus unserem Schlummer aufzuwachen und zu sehen, dass wir jetzt mehr denn je die Möglichkeit haben, für uns selbst zu denken und unseren Planeten aus den Händen derer zu nehmen, denen nicht das Wohlergehen des Ganzen am Herzen liegt.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  True Activist  http://www.trueactivist.com/putin-chemical-attack-in-syria-was-a-false-flag-more-are-being-prepared/

 

Verwandte Artikel

 

Nach US-Luftangriff auf Assad: Putin verärgert und sieht “Freundschaft” mit Trump beendet

http://derwaechter.net/nach-us-luftangriff-auf-assad-putin-verargert-und-sieht-freundschaft-mit-trump-beendet

 

Rückenwind für Assad durch Akademiker australischer Universität: USA haben Assad zu Unrecht beschuldigt

http://derwaechter.net/ruckenwind-fur-assad-durch-akademiker-australischer-universitat-usa-haben-assad-zu-unrecht-beschuldigt

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Freigegebenes CIA-Dokument enthüllt Plan, Syrien wegen Öl-Pipeline zu zerstören – Krise steht unmittelbar bevor

in Welt von

Ein CIA-Dokument aus den frühen 1980ern benennt Einzelheiten des US-Plans zur Zerstörung Syriens – in sehr ähnlicher Weise, wie es die Vereinigten Staaten gerade tun.

Das geostrategisch bedeutsame Syrien steht im Zentrum eines jahrzehntealten Plans der Vereinigten Staaten, um die souveräne Regierung abzusetzen und an ihrer Stelle eine zu installieren, die die Ziele im Nahen Osten unterstützt, und auf den noch einmal eingegangen werden muss – und zwar schnell – bevor die Kriegstrommeln die Wahrheit über die durch unsere [US-]Regierung unterstützte Mission übertönen.

US-Präsident Donald Trump hat wiederholt den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad dafür gegeißelt, den grausamen Massenmord an Zivilisten mit chemischen Waffen in Khan Sheikhoun angeordnet zu haben. Diese Anschuldigung, die aufgrund mangelnder Untersuchungen haltlos sind, waren sowohl die Initialzündung für die Unterstützung der syrischen Regierung von Seiten Moskaus als auch Teherans.

Wenn der Bericht über einen angeordneten Angriff mit chemischen Waffen unumstößlich wahr wäre – und Assad ist nicht unbedingt bekannt dafür, ein sanftmütiger Despot zu sein – hätte Trump ganz einfach vom Kongress grünes Licht bekommen können, und vielleicht auch die Zustimmung von der NATO, um die dafür verantwortlichen Streitkräfte des Syrischen Heeres unschädlich zu machen. Vielleicht.

Während jedoch Bilder von getöteten Kindern, Frauen und Männern immer noch Schockwellen um die ganze Welt senden, kann der frühere Gastgeber einer Reality-Show, der zum heutigen Präsidenten geworden, bezeichnenderweise nichts von beidem vorweisen.

Indem 59 Tomahawk-Raketen im Wert von 1,87 Millionen US-Dollar auf einen Stützpunkt der syrischen Luftstreitkräfte herunterregnen, sind kurz nach den scheinbaren Giftgasangriffe auch endgültig die Fragen beantwortet sind, ob sich Trump sowohl in die Riege von wichtigtuerischen, angriffslustigen Präsidenten einreihen würde als auch ob er mit der langwierigen Mission des neokonservativen politischen Establishments konform gehen würde, um Syrien seinem Willen mit Gewalt zu beugen.

Syrien hat zurzeit eine vorrangige Position innerhalb der US-Interessen – sowohl im Libanon als auch im Golf – aufgrund der Schließung der irakischen Pipeline, wodurch die die irakische Internationalisierung des Kriegs bedroht wird. Die USA sollten unbedingt erwägen, den Druck gegen Assad zuzuspitzen, indem eine verdeckte gleichzeitige Inszenierung einer militärischen Bedrohungen gegen Syrien stattfindet, die von drei Grenzstaaten ausgeht, die Syrien feindlich gesinnt sind: dem Irak, Israel und der Türkei.

Während die zuvor genannten Namen von Führern und Nationen auch in den aktuellen Schlagzeilen häufig vorkommen, stammt diese Beurteilung, die den überzeugenden Titel “Echte Muskeln gegen Syrien zum Einsatz bringen” trägt, vom früheren CIA-Beamten Graham Fuller, worin er in Wirklichkeit Syrien unter Assads Vorgänger behandelt – seinem Vater Hafiz al-Assad – und sie ist datiert auf den 14. September 1983, inmitten des Iran-Irak-Krieges.

Fullers Analyse, wie Brandon Turbeville von Activist Post aufzeigt, stellt Assad als ein Ärgernis dar, das die Lust des amerikanischen Imperiums verringert, riesige Vorkommen an fossilen Brennstoffen zu kontrollieren und den Verbündeten Israel gegen vielfache Bedrohungen im Nahen Osten zu schützen. Die Destabiliserung des Irak und Iran ist in dem komplizierten Plan ebenfalls prominent vertreten, der sich mit dem richtigen Umgang mit dem lästigen Assad senior auseinandersetzt – der übrigens die versteckten westlichen Motive als das erkannte, was sie waren.

Das sechseitige Dokument fährt damit fort, dass Syrien eine Vorrangstellung bei zwei zentralen US-Interessen im Nahen Osten beibehält:

— Die syrische Weigerung, seine Truppen aus dem Libanon abzuziehen, stellt die israelische Besetzung im Süden sicher;

— Die syrische Schließung der irakischen Pipeline war ein entscheidender Faktor dabei, den Irak finanziell in die Knie zu zwingen, wodurch das Land zu einer gefährlichen Internationalisierung des Krieges am Golf getrieben wurde.

Diplomatische Initiativen haben bis heute wenig Auswirkungen auf Assad, der bisher das Spiel der Kräfte in der Region richtig kalkuliert hat und zu der Schlussfolgerung kam, dass sie schlecht gegen ihn aufgestellt sind. Wenn die USA die Rolle Syriens als Spielverderber im Zaum halten, können sie dies nur erreichen, indem sie ihre Muskeln spielen lassen, was eine existenzielle Bedrohung für Assads Position und Macht darstellen wird.

Indem der Irak danach strebte, eine internationale Unterstützung des Krieges zur Bedingung zu machen, mussten die USA sich darum bemühen, die Schließung einer Pipeline zu verhindern – ein Dilemma, von dem Fuller behauptet, das dadurch abgeschwächt werden könnte, indem Syrien als ein sogar noch verabscheuungswürdigerer Feind dargestellt wird als der Iran. Das allein würde genügen, dem Krieg einen anderen Anstrich zu verpassen, der die Namen zweier Erzfeinde trägt – der sunnitischen Mehrheit im Irak und des schiitischen Iran als syrischen Verbündeten.

Fuller behauptete:

“Die USA sollten erwägen, den Irak zu drängen, den Krieg auf die andere Hauptquelle seiner misslichen Lage zu lenken: Syrien.”

Weiterhin fuhr er fort:

Die USA sollten unbedingt erwägen, den Druck gegen Assad zuzuspitzen, indem eine verdeckte gleichzeitige Inszenierung einer militärischen Bedrohungen gegen Syrien stattfindet, die von drei Grenzstaaten ausgeht, die Syrien feindlich gesinnt sind: dem Irak, Israel und der Türkei. Irak, der im Golfkrieg als zunehmend verzweifelt wahrgenommen wird, würde begrenzte militärische (Luft-)Operationen gegen Syrien unternehmen, mit dem einzigen Ziel in Form der Öffnung einer Pipeline. Obwohl die Eröffnung des Krieges an einer zweiten Front gegen Syrien ein beträchtliches Risiko für den Irak darstellt, würde sich Syrien ebenfalls einem Zweifrontenkrieg ausgesetzt sehen, da es bereits stark in der Bekaa-Ebene, auf den Golan-Höhen und bei der Aufrechterhaltung der Kontrolle über eine feindliche und widerspenstige Bevölkerung innerhalb Syriens involviert ist.

Israel würde gleichzeitig die Spannungen entlang Syriens Libanon-Front erhöhen, ohne tatsächlich in den Krieg zu ziehen. Die Türkei, verärgert durch die syrische Unterstützung des armenischen Terrorismus, irakischer Kurden an den kurdischen Grenzgebieten der Türkei und türkischer Terroristen, die aus dem nördlichen Syrien heraus operieren, hat oft erwogen, unilaterale Militäroperationen gegen Terrorcamps im nördlichen Syrien zu durchzuführen. Praktisch alle arabischen Staaten würden Sympathie für den Irak haben.

Mit drei kriegerischen Fronten konfrontiert, würde Assad wahrscheinlich gezwungen sein, seine Politik der Schließung der Pipeline aufzugeben. Solch ein Zugeständnis würde den ökonomischen Druck auf Irak senken, und vielleicht Iran dazu zwingen, eine Beendigung des Krieges wieder in Betracht zu ziehen. Es wäre ein verschärfter Schlag gegen Syriens Prestige und könnte das Kräfteverhältnis im Libanon beeinflussen.

Im damaligen Kontext stand US-Präsident Ronald Reagan sowohl unter Druck, militärische Stärke im Libanon zu demonstrieren – ein von Seiten der USA erklärtermaßen neutraler Schauplatz – als auch eine tatsächliche militärische Unterstützung in der angespannten verwickelten Lage der Region zu verhindern.

Das heißt, solange bis ein Selbstmordattentäter eine Kaserne von US-Marines stark schwächte, die auf einem Flughafen in Beirut ihr Lager aufgeschlagen hatten, und wodurch Hunderte getötet wurden – nur einen Monat nach Fullers syrischem Aktionsplan.

Micah Zenko, Senior Fellow beim Council on Foreign Relations – obwohl es eine zum Establishment gehörender, und mit dem tiefen Staat verbundene Denkfabrik ist – schrieb 2012 in When America Attacked Syria [Als Amerika Syrien angriff]:

Das Selbstmordattentat mit einem LKW vom 23. Oktober 1983 auf die Kaserne von Marines auf dem Flughafen Beirut tötete 241 Angehörige des US-Militärs; gleichzeitig tötete ein weiterer Selbstmordattentäter 58 französische Soldaten der MNF [multinationalen Streitkräfte in Libanon] in einigen Kilometern Entfernung. (Zwei Wochen später explodierte eine weitere LKW-Bombe im israelischen Hauptquartier in Tyre, wodurch 60 Personen getötet wurden). Eine forensische Beurteilung des FBI bezeichnete die Bombardierung der Marine-Kaserne als die “größte nicht-nukleare Explosion seit dem 2. Weltkrieg”. Laut einer zur Untersuchung des Anschlags gebildeten Kommission des Pentagons, war sie “gleichbedeutend mit einer Kriegshandlung, die sich des Mittels des Terrorismus bediente”. Innerhalb von Wochen legte die CIA fest, dass “die Bombenangriffe…gegen die Vereinigten Staaten und das französische MNF-Hauptquartier durch radikale Schiiten ausgeführt wurden, die von Syrien und Iran bewaffnet, trainiert und geleitet wurden.”

Dass die CIA – der Haupt-Eindringling in die Angelegenheiten souveräner Staaten – die Schuld für die Bombenangriffe auf Syrien und Iran schob, schob beiden gleichermaßen plausibel die Verantwortung dafür in die Schuhe, indem die öffentliche Wahrnehmung weitgehend dem Beispiel folgte.

Dass sich eine auf geradezu unheimliche Weise ähnliche Situation – durch eine Drahtziehen hinter den Kulissen und langfristige US-Kampfhandlung zur Absetzung Assads von der Herrschaft in Syrien – scheinbar beinahe dreieinhalb Jahrzehnte später abspielt, schreit förmlich laut widerhallend nach dem Scheitern einer interventionistischen Auslandspolitik.

Oder, vielleicht nach ihren Erfolgen.

Solch eine Bedrohung muss vorrangig militärischer Natur sein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es drei relativ feindliche Elemente um die syrischen Grenzen: Israel, Irak und die Türkei. Man muss in Erwägung ziehen, eine glaubwürdige militärische Bedrohung gegen Syrien zu inszenieren, um mindestens etwas von einem gemäßigten Wandel bei seiner Politik hervorzurufen”, erklärte Fuller in dem Dokument. “Dieses Schriftstück schlägt eine ernsthafte Untersuchung des Einsatzes aller drei Staaten vor – die unabhängig voneinander handeln – um die notwendige Drohkulisse aufzubauen. Der Einsatz von nur einem isolierten Staat kann eine solch glaubwürdige Bedrohung nicht hervorrufen.

Syrien ist nun für die Trump-Regierung ein vermintes Gelände – wie es mit schwankender Intensität für eine lange Reihe vorangegangener Präsidenten bereits der Fall war.

Es würde die neokonservativen Kriegstreiber mit Stolz erfüllen – die begierig darauf sind, Raketen auf Assads Streitkräfte regnen zu lassen – wenn die blutgefärbte US-Regierung der Hauptagressor in einem Konflikt ist, der sich bereits einer Lösung angenähert hatte, und der letztendlich vielleicht sogar zum Auslöser für den 3. Weltkrieg wird.

Sich militärisch aus der Zwickmühle in Syrien zurückzuziehen und ein vernünftiges Ergebnis zu verhandeln, würde sowohl bedeuten, eine Niederlage bei der Entfernung Assads einzugestehen – als auch von denjenigen ein blaues Auge verpasst zu bekommen, die sich von der Propaganda hinter’s Licht führen ließen, und die Trost finden in der westlichen Politik des Tötens von Menschen, um Menschen beizubringen, dass das Töten von Menschen falsch ist.

Tatsächlich scheint es für Trump und seinesgleichen zu diesem späten Zeitpunkt unmöglich zu sein, gegenüber Syrien sein Gesicht wahren zu können und die zunehmende Wahrscheinlichkeit eines direkten militärischen Konflikts mit Russland zu verhindern.

Allein in der letzten Woche, erreichte das unaufhörliche Kriegstrommeln ein frenetisches und schwindelerregendes Tempo – mit dem nur der furiose Aufruhr über einen weiteren Kriegsschauplatz mithalten kann – obwohl Syrien inoffiziell genau das für die Vereinigten Staaten bereits seit Jahrzehnten war.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://www.trueactivist.com/declassified-cia-document-reveals-plan-to-destroy-syria-for-oil-pipeline-crisis-imminent/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

11 sehr seltene und faszinierende Fotos von Nikola Tesla

in Welt von

Nikola Tesla’s Genie ist unverkennbar, aber was ihn von so vielen anderen berühmten Personen wohltuend unterscheidet, ist seine Menschlichkeit, sein Wunsch, Gutes für den Planeten zu tun und alles, was auf ihm lebt.

Sein Hauptinteresse war es nicht, möglichst viel Geld zu verdienen, und wie viele sagten, wurde er von einigen wohlhabenden Geschäftsmännern ausgenutzt. Dennoch bleibt Tesla einer der bemerkenswertesten Wissenschaftler in der Geschichte. Vom Tesla-Oszillator bis hin zu seiner Vision freier Energie für alle, machte er mehrere Erfindungen, welche die Kontrolle bedrohten, an deren Erweb die globale Elite so emsig arbeitete.

Teslas wichtigster wissenschaftlicher Beitrag (obschon kaum bemerkt) ist womöglich seine Unterstützung für die nicht-materielle Wissenschaft, was bis heute noch ins Lächerliche gezogen wird. Er ist bekannt für sein berühmtes Zitat, wonach “ab dem Tag, an dem die Wissenschaft beginnt, nicht-physikalische Phänomene zu studieren, wird es mehr Fortschritte innerhalb eines Jahrzehnts geben als zuvor in allen früheren Jahrhunderten seiner Existenz.”

Heutzutage ist eine international anerkannte Gruppe von Wissenschaftlern bemüht, diese Idee in den Vordergrund zu bringen, weil die Tatsache, dass Materie (Protonen, Elektronen, Photonen oder alles, was eine Masse hat) nicht die einzige Wirklichkeit ist, von der Mainstream-Wissenschaftsgemeinschaft immer noch weitgehend übersehen wird.
Wir wollen das Wesen unserer Wirklichkeit verstehen, aber wie können wir das erreichen, wenn wir ständig nur physikalische Systeme untersuchen? Was ist mit der Rolle nicht-physikalischer Systeme, wie etwa das Bewusstsein oder deren Wechselwirkung mit physikalischen Systemen (Materie)?

Ein weiterer Anziehungsfaktor in der Person Teslas sind seine Anerkennung und sein Verständnis von Spiritualität, und wie wichtig es ist, sie mit der modernen Wissenschaft zusammenführen, um die wahre Natur dessen, was wir Realität nennen, besser zu verstehen. Nicht viele Menschen wissen, dass Tesla mit Swami Vivekananda (1863-1902) in Kontakt stand, einem der berühmtesten und einflussreichsten spirituellen Führer der Philosophien von Yoga und Vedanta. Als eine der sechs Schulen der hinduistischen Philosophie, nahm Vedanta ursprünglich auf die Upanishads Bezug, eine Sammlung von philosophischen Texten im Hinduismus. Tesla war auch der Hauptschüler von Ramakrishna Paramahamsa und gründete die Ramakrishna Math und Ramakrishna Mission. Er ist eine bedeutende Gestalt in der Geschichte der hinduistischen Reformbewegungen.

“Herr Tesla glaubt, dass er mathematisch zeigen kann, dass Kraft und Materie auf potentielle Energie reduzierbar sind. Ich muss ihn unbedingt nächste Woche besuchen, um diese neue mathematische Demonstration zu bekommen. In diesem Fall wird die vedantische Kosmologie auf das sicherste aller Fundamente gestellt. Ich arbeite jetzt viel über die Kosmologie und die Eschatologie [Jenseitsvorstellungen] der Vedanta. Ich sehe deutlich ihre vollkommene Vereinigung mit der modernen Wissenschaft, und die Aufklärung der einen Sphäre wird zur Aufklärung der anderen führen. ”

– Swami Vivekananda, in einem Brief an Tesla (Komplette Werke, Vol. V, Fünfte Auflage, 1347, S. 77). (1)

Tesla begann damit, die Sanskrit-Sprache zu benutzen, nachdem er sich mit Swami getroffen hatte und nach dem Studium der östlichen Sicht auf die wahre Natur der Realität und die Mechanismen, welche die materielle Welt bewegen. Dies führte schließlich zu seiner Entwicklung der drahtlosen Übertragung von elektrischer Energie, welche auch unter der Bezeichnung Tesla Spulen-Transformator bekannt ist. Im selben Jahr machte er die folgenden Bemerkungen während einer Rede vor dem amerikanischen Institut für Elektroingenieure, und noch bevor er sich mit den vedischen Lehren von Indien, Tibet und Nepal vertraut machte:

VIELE GENERATIONEN VERGEHEN, UNSERE MASCHINEN WERDEN DURCH EINE KRAFT ANGETRIEBEN, DIE AN JEDEM PUNKT IM UNIVERSUM VERFÜGBAR IST. DIESE IDEE IST KEINE ROMANERZÄHLUNG… WIR FINDEN SIE IN DER WUNDERBAREN SAGE DES ANTHEUS, DER KRAFT VON DER ERDE ABLEITET. WIR FINDEN SIE UNTER DEN RAFFINIERTEN SPEKULATIONEN EINES UNSERER HERVORRAGENDEN MATHEMATIKER … ALLERORTEN IST ENERGIE IM WELTRAUM. IST DIESE ENERGIE NUN STATISCH ODER KINETISCH? FALLS SIE STATISCH SEIN SOLLTE, WÄREN UNSERE HOFFNUNGEN VERGEBLICH. WENN SIE KINETISCH IST – UND DIESES WISSEN WIR MIT BESTIMMTHEIT – DANN IST ES LEDIGLICH EINE FRAGE DER ZEIT, BIS ES DER MENSCHHEIT GELINGEN WIRD, IHRE MASCHINEN GENAU AN DIESES RADWERK DER NATUR ANZUSCHLIESSEN.

Seine spirituelle Art wird in diesem Zitat deutlich gemacht:

“Alle wahrnehmbare Materie stammt aus einer Primärsubstanz, oder Schlichtheit jenseits der Vorstellungskraft, die den ganzen Raum, den Akasha oder den leuchtenden Äther füllt, aufgrund derer die schöpferische Kraft in unendlichen Zyklen sämtliche Dinge und Phänomene hervorbringt.”

– Nikola Tesla, Die größte Leistung der Menschheit, 1907 (1) (2)

Nun lassen Sie uns einen Blick auf die Vergangenheit einer Person werfen, deren Erbe für immer leben wird, während wir weiterhin seine Vision für eine bessere Erde aufrecht erhalten.

Tesla im Alter von 37 Jahren

      Tesla schaut aus der Tür seines Labors in Colorado Springs. Das Bild wurde 1899 aufgenommen

Hochspannungsversuche, vermutlich 1899 aufgenommen

Tesla sitzt vor einem seiner elektrischen Generatoren

                                         Tesla und eine seiner Erfindungen, Aufnahme aus dem Jahre 1916

Nikola Tesla, fotografiert in seinem Büro in 8 West 40th Street. Das Bild wurde 1916 aufgenommen

Dieses Bild zeigt eine gasgefüllte Leuchtstoff-Glühbirne, die Tesla in den 1890er Jahren entwickelt hat. Ein halbes Jahrhundert später begann man damit, Leuchtstofflampen zu nutzen

Tesla bei einem Test, während er eine Lampe ein paar Meter vom Generator entfernt hält, aber sie leuchtet weiter. Das Bild wurde 1898 aufgenommen

Tesla während einer Demonstration der “drahtlosen” Übertragung von Elektrizität im Houston Street Labor im März 1899

Nikola Tesla mit Westinghouse-Ingenieuren, währens er sein Modell des rotierenden Magnetfeldes erklärt

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/11-rare-fascinating-photos-nikola-tesla/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Konsumenten kennen die Zutaten in Coca-Cola nicht, aber sie trinken es weiterhin

in Gesundheit/Welt von

Die Kontroverse um Coca-Cola geht tief. Viele Menschen haben in letzter Zeit zu erkennen begonnen, dass die Produkte des Unternehmens ihrer Gesundheit mehr schaden als zuträglich sind. In der Tat hat Coca-Cola keinerlei bedeutenden Nährwert.

Laut Gesundheitsexperten erhöht sich bei Menschen, die auch nur 330ml Coca-Cola trinken, der Blutzuckerspiegel bereits dramatisch innerhalb von 20 Minuten. Wenn sie weiterhin Coca-Cola kontinuierlich trinken, werden sie wahrscheinlich bald schwere Blutdruckprobleme bekommen.

Als ein Limonadengetränk trägt es auch zur Fettleibigkeit bei. Im Jahr 2016 stellte sich heraus, dass Coca-Cola und Pepsi bis zu 96 Gesundheitsgruppen in den Vereinigten Staaten finanziert haben, um die Öffentlichkeit dahingehend zu täuschen, dass ihre Produkte nicht mit  Fettleibigkeit in Verbindung zu bringen seien. Als dies öffentlich bekannt wurde, gab Coca-Cola eine Erklärung ab, welche dieses in Abrede stellte. Das Unternehmen hat seitdem seine Werbekampagne intensiviert, um sich mit mehr Kunden zu schmücken, die sich für das Produkt verwenden.

Allerdings, während wir uns derzeit über die verheerenden gesundheitlichen Auswirkungen von Coca-Cola Gedanken machen, gibt es da etwas Wichtiges, das wir zu ignorieren neigen. Erinnern Sie sich daran, dass wir eingangs hier gesagt haben, dass die Kontroverse um die Coca-Cola Company tief geht?

Im Jahre 1866, in dem Bestreben, seine Morphinsucht zu heilen, schuf der amerikanische Apotheker John Pemberton einen Sirup namens Pemberton’s French Wine Coca. Doch die Gesetzgebung im Bundesstaat Georgia, wo Pemberton lebte, verbot im selben Jahr Coca-Weine und Alkohol. Dies zwang Pemberton, eine Alternative zu seinem ursprünglichen Coca-Wein zu suchen.

Nach vielen Experimenten landete er schließlich bei den Auszügen von Cocablättern und Kola. Die beiden Hauptbestandteile in Pemberton’s neuem Getränk waren Kokain, aus Cocablättern und Koffein, aus Kola. Mit diesen Zutaten änderte sich eigentlich nicht viel gegenüber Pemberton’s früherem French Wine Coca.

Aber seltsamerweise gelang es Pemberton, behördliche Genehmigung für sein Getränk zu bekommen. Pemberton pries sein Produkt für viele gesundheitliche Aspekte, wobei er es als ein “wertvolles Gehirn-Tonic” darbot, welches Kopfschmerzen heile, Entspannung bei Erschöpfung bringe und die Nerven beruhige. Desweiteren vermarktete es als “lecker, erfrischend, reine Freude, berauschend” und “belebend”.

1891 war Pemberton zu einem Drogenabhängigen geworden. Er brauchte mehr für seine Kümmernis. Letztlich verkaufte er die Formel, welche er zur Herstellung des Getränks verwendet hatte, an Asa Candler. Nach dem Kauf der Formel gründete Candler die Coca-Cola Company und legte einen Schleier der Geheimhaltung darüber, der die Formel seither und bis zum heutigen Tage umgibt. Candler machte indes wesentliche Änderungen an der ursprünglichen Zutatenliste, die er von Pemberton erhalten hatte.

Im Jahre 1919 führte Ernest Woodruff eine Gruppe von Investoren an, um Coca-Cola von Candler zu kaufen. Als Sicherheit für das Erwerbsdarlehen hinterlegte Woodruff die einzige schriftliche Kopie der geheimen Formel in einem Tresor bei der kreditgebenden Bank – der Guaranty Bank in New York. Im Jahr 1925, als das Darlehen zurückgezahlt wurde, verlegte Woodruff die schriftliche Formel zur Trust Company Bank (jetzt SunTrust Bank) in Atlanta. Der Tresor wurde schließlich in das Coca-Cola-Hauptquartier in Atlanta verlegt, wo er sich noch heute befindet.

Coca-Cola schützt die Geheimhaltung der Formel, indem sie Zutaten in ihre Fabriken rund um die Welt in Form von anonymen Warenlieferungen bereitstellt, die mit 1 bis 9 numeriert sind. Fabrikmanager erfahren lediglich die relativen Proportionen jeder numerierten Ware und das Mischverfahren.

Bei der ersten Zutat, welche bekannt ist, handelt es sich um Zucker (Fruchtzucker). Die zweite soll Karamell sein. Die dritte ist Koffein. Phosphorsäure ist die vierte. Die Bestandteile in den anderen fünf Warenlieferungen sind unbekannt. Besonders die siebte Ware, die mit ‘7X’ gekennzeichnet ist.  Die Bedeutung ‘X’ wurde noch nie erklärt. Obwohl manche Leute behaupten, die Art der Zutaten zu kennen, die sich hinter dem X verbergen, hat Coca-Cola diese Behauptung stets konsequent zurückgewiesen und sagt, es sei vielmehr ein Geheimnis, das niemand enträtseln könne. Laut Coca-Cola kennen stets nur zwei anonyme Mitarbeiter die komplette Formel. Diese beiden Menschen dürfen nicht einmal zusammen reisen. Das Unternehmen erklärt, dass es dieses Geheimnis als Teil seiner Marketing- und geistigen Eigentumsstrategie schützt.

Wenn man diese Haltung von Coca-Cola im Kontext betrachtet, bedeutet es, dass die Verbraucher bewusst unaufgeklärt ein Produkt trinken, in dem die Grundzutaten dem Rest der Welt unbekannt sind. Coca-Cola hält seine Strategie bezüglich Marketing und dem Schutz geistigen Eigentumsschutz für vorrangig, und für wichtiger als das Recht der Verbraucher, zu erfahren, was sie ihrem Körper zuführen. Es wird gemunkelt, dass Coca-Cola immer noch gewisse Mengen an Kokain enthält. Das Unternehmen schweigt darüber weiterhin, was bedeutet, dass das Gerücht wahr sein könnte.

Coca-Cola enthält jedenfalls einen Coca-Blatt-Extrakt, der von der Stepan Company hergestellt wird. Die Stepan Company ist die einzige kommerzielle Einheit in den Vereinigten Staaten, die von der US-Drogenbehörde autorisiert wurde, Coca-Blätter zu importieren. Das Unternehmen ist der weltweit größte Produzent von anionischen Tensiden, die zur Verbesserung der Schaum- und Reinigungsfähigkeit von Waschmitteln, Shampoos, Zahnpasten und Kosmetika eingesetzt werden. Coca Cola befindet sich in einer engen geschäftlichen Partnerschaft mit der Stepan Company. Sie sollten jetzt verstehen, weshalb Coca-Cola das perfekte Reinigungsmittel ist. Versuchen Sie doch mal, eines Tages Ihre Toilette mit Coca-Cola zu reinigen, und dann denken Sie bitte einmal über die gesundheitlichen Konsequenzen aus dem Trinken eines Reinigungsmittels nach. Coca-Cola kann und wird die Formel nicht offenlegen, weil die darin enthaltenen Inhaltsstoffe nichts anderes als giftig sind.

Die US-Gesundheitsbeörde behauptet, immer noch zufällig ausgewählte Proben von Coca-Cola auf Kokain hin zu untersuchen. Im Jahr 1911 hatte die Regierung der Vereinigten Staaten Coca-Cola verklagt wegen Verletzungen des Pure Food and Drugs Act und machte geltend, dass die hohe Konzentration von Koffein gesundheitsschädlich sei. Als Teil eines gerichtlichen Vergleichs stimmte Coca-Cola zu, die Menge an Koffein im Getränk zu reduzieren.


Das war zu einer Zeit, als fromme Männer und Frauen die Regierung führten und sich dem Wohlergehen der Öffentlichkeit widmeten. In unserer heutigen Zeit, in der Unternehmens- und individuelle Korruption in Regierungsbehörden tägliche Praxis sind, erwarten Sie bitte nicht, dass die Gesundheitsbehörden etwa ein Wort über Coca-Cola sagen – selbst wenn sie etwas Belastendes über das Getränk herausfinden sollten.

Aber Sie selbst haben die Macht, das alles zu ändern. Nur Sie können entscheiden, damit aufzuhören, Coca-Cola zu trinken.

Sie können diesen Artikel auch gern mit anderen teilen und die Botschaft über den nicht identifizierbaren und gefährlichen Inhalt des Getränks weiterverbreiten.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/consumers-dont-know-ingredients-coca-cola-keep-drinking-120-years-now/.com

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...
Gehe zu Top