Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt - page 3

Russland führt riesige Militärübung aus – 1000 Soldaten und mehrere Panzer werden mit Fallschirmen abgelassen

in Geopolitik/Welt

Nach dem Nervengasangriff auf die Doppelagenten im Vereinigten Königreich und der Vertreibung russischer diplomatischen aus Washington, der Eurozone und anderen Ländern, beschloss Putin eine Militärübung durchzuführen. Zur Überraschung des Westens, statt Vorsicht walten zu lassen, beschlossen die Russen auf Angriff zu gehen.

Russische Fallschirmjäger stürzten bei der Hauptübung auf die Erde. Sie demonstrierten ihre Kräfte und ihre Fähigkeiten mit der großen Übung in Zhitovo im Nordosten Russlands. Bilder zeigten russische Soldaten, die mit dem weißen Fallschirm abspringen, während die Transportflugzeuge über ihnen kreischten und im Schnee landeten. Militärfahrzeuge wurden auch auf Bündeln von neun Fallschirmen aus dem Flugzeug fallen, als sie auf die Erde stürzten. Panzer wurden ebenfalls mit Fallschirmen in das Übungsschlachtfeld abgelassen.

Kriegsübungen kommen inmitten erhöhter Spannungen mit dem Westen nach dem versuchten Mord an Sergei Skripal in Salisbury. Putin hat eines der größten Militärs der Welt zur Hand und trainiert ständig und hält Schnappschüsse.

 

TOD VON OBEN: Russische Fallschirmjäger bereiten sich auf einen Krieg im Schnee vor – Bei den Übungen am Landeplatz von Zhitovo wurden 24 militärische Ausrüstungsgegenstände und über 1.000 Soldaten aus Russland abgeworfen.
Alexander Ryumin / TASS
Ein Fallschirmjäger nach dem Sprung aus einem Ilyushin Il-76 Flugzeug am Zhitovo Landeplatz

 

Codex Humanus

„DIE RUSSISCHE AIRBORNE TRUPPS DIVISION IST EINE DER GRÖSSTEN IHRER ART IN DER WELT“

Bilder zeigen Dutzende von Soldaten, die bei strahlend blauem Himmel über der Tundra zur Erde springen. Russische Truppen starteten daraufhin ihre Waffen und schienen mit Panzern an einem Bodenkampf teilzunehmen. Die Streitkräfte wurden von Ilyushin Il-76 Flugzeuge – eines der vielseitigsten Flugzeuge in der russischen Luftwaffe fallengelassen. Flugzeuge wurden über den Himmel geschossen, während die russischen Soldaten durch das verschneite Gelände kämpften.

PARATROOPERS: Rund 1000 Soldaten nahmen an der Kriegsübung in Nordost-Russland teil Die mächtige Division der russischen Luftlandetruppen ist mit 60.000 Fallschirmjägern eine der größten ihrer Art auf der Welt. Und die Truppe soll bis 2019 auf 72.000 im Rahmen von Putins anhaltenden Aufrüstungen des russischen Militärs ausgeweitet werden. Der Militärzweig wurde 1930 gegründet und spielte eine Schlüsselrolle im Kampf gegen die Nazis während des Zweiten Weltkriegs – mit dem Motto „Niemand außer uns“.

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Die Hoffnung Brasiliens wurde gerade ermordet

in Kriminalität/Welt

Von freitag.de – Foto: Rodrigo Chadì/Fotoarena/Imago

Porträt Marielle Franco (1979 – 2018) war die Hoffnung vieler Armer in Brasilien. Vor einer Woche wurde sie erschossen.

Ihre Ermordung hat Aufmerksamkeit auf ein Dekret des Präsidenten gelenkt – er will dem Militär Macht über die Favelas geben.

Am Morgen nach dem Tag, als Zehntausende auf Brasiliens Straßen ihren Ärger über die Ermordung der schwarzen, lesbischen Stadträtin Marielle Franco ausgedrückt hatten, war alles wie immer in der Favela Maré, wo Franco aufgewachsen ist. Hinter einer Polizeistation patrouillierten die Mitglieder einer Drogen-Gang.

Maré liegt hinter einer hohen undurchsichtigen Plastik-Abtrennung entlang der röhrenden Autobahn, die den nahen internationalen Flughafen mit Rio de Janeiros Zentrum verbindet. Die Behörden nennen es eine „Lärmschutzwand“. Die Bewohner der Favela dagegen spotten, dass die Wand dazu da sei, ihre heruntergekommene, aber lebendige Gemeinschaft vor den Augen der Touristen zu verstecken.

Abschottung ist symptomatisch dafür, wie die brasilianischen Behörden die Favelas sehen, in denen fast ein Viertel von Rios Bevölkerung lebt: als Orte, die versteckt werden müssen, die den Gangs überlassen werden, abgesehen von gelegentlichen Einsätzen der Polizei in gepanzerten Fahrzeugen, der es egal ist, wer im Kreuzfeuer getötet wird. „Es ist ein Feudalsystem. Der Staat hat hier nicht das Kommando“, sagt der Vorsitzende der lokalen Non-Profit-Organisation Maré Networks, Alberto Aleixo. Nur ein paar Meter von der Polizeibaracke entfernt fährt auf einem Motorrad ein Mann mit einer Baseballkappe und einem Maschinengewehr über der Schulter vorbei – ein Fußsoldat der Gang „Rotes Kommando“, die den Drogenmarkt in einer Gasse in der Nähe des Favela-Eingangs kontrolliert. „Diese Kerle haben hier das Sagen“, erklärt Aleixo.

Marielle Franco wurde am Mittwochabend vor einer Woche im Alter von 38 Jahren durch einen gezielten Anschlag getötet, der die Handschrift professioneller Killer trug.

Codex Humanus

Alexeio kannte sie seit Jahren; seit sie sich gemeinsam dagegen eingesetzt hatten, dass Rios Polizei 2006 Panzerfahrzeuge einführte. „Sie hatte immer eine Meinung und den Wunsch, eine Lösung zu finden“, erzählt er. Franco setzte sich für Frauenrechte, alleinerziehende Mütter wie sie selbst, Homosexuelle und Favela-Einwohner ein. Sie prangerte die Folgen der Gewalt auf die Gemeinschaft an, die Gewalt in den Auseinandersetzungen zwischen Polizei, Drogenbanden und Milizen, zu deren Mitgliedern auch aktive und ehemalige Polizisten gehören. Im Bundesstaat Rio wurden allein im Januar 154 Menschen, die „sich gegen Polizeieinsätze stellten“, getötet. Viele halten Francos Einsatz gegen die Gewalt für den Grund, warum sie und ihr Fahrer Anderson Gomes von Kugeln durchlöchert wurden.

„Sie wusste, was sie für uns tat“, sagt Sonia Viera, eine 64-jährige Rentnerin aus Maré, die Franco gewählt hat. „Wann immer jemand auftaucht, der das wagt, wird er aus dem Weg geräumt.“ Für die PSOL, die Partei Sozialismus und Freiheit, hatte Franco einen Sitz im Stadtparlament gewonnen – 2016, in dem Jahr, als Michel Temer Dilma Rousseff als Präsidentin absetzen ließ, um als ihr Nachfolger seine Sparpolitik zu Lasten der Armen zu starten.

„Marielle stand für Erneuerung“, sagt Francos einstiger Lehrer in Maré, Ernani da Conceicao. Sein Unterricht half ihr, ein Stipendium für Rios renommierte Päpstliche Katholische Universität zu erhalten, zu einer Zeit, als die Befreiungstheologie in Lateinamerika sichere und neutrale Orte für Debatten bot. Als Teenager engagierte sich Franco in der Kirche, arbeitete freiwillig in einer Krabbelstube mit. Militanter wurden ihre Ansichten, nachdem jemand aus ihrem Freundeskreis zwischen Polizei- und Banden-Reihen von einer verirrten Kugel getötet worden war.

Sie schrieb sich für einen Universitätsvorbereitungskurs am Maré Zentrum für Studien und solidarischem Handeln CEASM ein. Mit 19 wurde sie schwanger, bekam eine Tochter. Sie erhielt ein Stipendium für ein Studium der Sozialwissenschaften und später für einen Master in öffentlicher Verwaltung. Lourenco da Silva, der gemeinsam am CEASM mit ihr studierte, erinnert sich daran, wie sie ihren politischen Aktivismus, ihr Studium und die alleinige Betreuung eines kleinen Kindes unter einen Hut bringen musste. „Aber wenn man ihr Arbeit gab, sagte sie nicht nein.“ Er arbeitet für das Maré Museum, das die Geschichte der Favela dokumentiert. Ziel des Projekts war, junge Leute in Maré zu formieren und zu politisieren, um eine Generation von Favela-Intellektuellen zu schaffen. „Marielle war das beste Beispiel dafür“, sagt Antonio Carlos Vieira vom CEASM.

Der PSOL-Abgeordnete in Rios Parlament, Marcelo Freixo, für den sie arbeitete, war einer derer, die Francos Sarg am vergangenen Donnerstagabend mit geröteten Augen an tausenden weinenden Trauernden zu einer Zeremonie in Rios Rathaus trugen. Seit ihrem Tod dominiert Marielle Franco die brasilianischen Medien so stark wie zu Lebzeiten nie.

Ihre Ermordung hat die Aufmerksamkeit auf eine von Präsident Temer per Dekret angeordnete Maßnahme gelenkt, zur stärkeren Verbrechensbekämpfung das Militär nach Rio zu holen und ihm Staatspolizei und Gefängnisse unterzuordnen. Franco hatte das scharf kritisiert und war Mitglied einer Kommission zur Überwachung dieses Vorgehens.

Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert ungenannte Polizei- und staatsanwaltliche Quellen, denen zufolge Francos Ermordung mit ihrer politischen Arbeit oder ihrer Kritik an Übergriffen der Polizei zu tun habe. Brasilianischen Medien zufolge gehörten die Kugeln, die sie töteten, zu einer Charge, die 2006 an die Bundespolizei in Brasilia verkauft worden war. Laut Temers Sicherheitsminister wurden sie aus einem Postamt gestohlen.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

NATO gegen NATO: Macron will französische Truppen gegen türkische Armee einsetzen

in Welt

Von rt.com
Frankreich ist bereit, Truppen nach Manbidsch zu entsenden, um US-Streitkräfte in der Stadt zu verstärken und jede mögliche türkische Offensive zu blockieren. Dies hat Präsident Macron einer YPG-geführten Delegation laut französischen Medienberichten mitgeteilt.

„Eine arabische, kurdische und christliche Delegation aus Syrien wurde im Elysee-Palast empfangen, um die Situation in Afrin und Nordsyrien zu diskutieren“, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. „Wichtige Ankündigungen werden aus Frankreich erwartet.“

Die Rojava-Delegation umfasste laut dem PKK-nahen Nachrichtenportal ANF den Ko-Vorsitzenden der regierenden TEV-DEM-Koalition Asya Abdullah, den Ko-Vorsitzenden des Exekutivrates von Afrin Hevin Reschid, Redur Khalil von den sogenannten „Demokratischen Kräften Syriens“, kurz SDF, Nesrin Abdullah vom Frauen-Verband der YPG, YPJ, und den Rojava-Vertreter in Frankreich, Khalid Issa.

Macron versicherte der kurdischen Delegation, dass die französischen Streitkräfte „sehr schnell“ nach Manbidsch entsandt würden, berichtete die französische Zeitung Le Parisien unter Berufung auf einen ungenannten kurdischen Vertreter.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wurde über den Besuch des französischen Botschafters in Ankara informiert. Le Parisien berichtete, dass dies der erste Besuch von YPG-Vertretern im Elysee sei.

Codex Humanus

Es gab keine unmittelbaren Kommentare aus Ankara oder Paris.

Die Türkei drohte zuvor, eine Militäroffensive in Nordsyrien ostwärts auf US und YPG gehaltene Gebiete auszudehnen, beginnend mit Manbidsch. Ankara betrachtet die regierende kurdische Partei und die Streitkräfte in Nordsyrien als Zweige der PKK, die als Terrororganisation gelistet wird.

Die US-Streitkräfte unterhalten einen Außenposten in Manbidsch, der unter der Kontrolle des YPG geführten Militärrats von Manbidsch steht. Als Reaktion auf die Drohungen der Türkei haben US-amerikanische Beamte unterstrichen, dass sie nicht die Absicht haben, Manbidsch zu verlassen.

US-Präsident Donald Trump erklärte am späten Donnerstag, dass die USA Syrien „sehr bald verlassen werden“ und sagte:

„Wir schlagen die Hölle aus dem Islamischen Staat.“

US-Beamte hatten zuvor behauptet, dass der Krieg gegen den IS in der Provinz Deir ez-Zor im Osten Syriens ins Stocken geraten wäre.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Japan fährt Reaktor wieder herunter: Dampf tritt durch Leck aus

in Umwelt/Welt

Die Betreiberfirma Kyushu Electric Power hat einen Atomreaktor im Südwesten Japans nach lediglich einer Woche wieder vom Netz genommen. Grund sei ausgetretener Dampf am Reaktor 3 des Atomkraftwerks Genkai, teilte der Betreiber am Samstag mit. Radioaktivität sei nicht ausgetreten.

Nach der Entdeckung des Dampflecks am Freitagabend sei die Stromproduktion für Untersuchungen unterbrochen worden, hieß es. Trotz anhaltenden Widerstandes aus der Region hatte Kyushu Electric den Reaktor am 23. März zum ersten Mal seit mehr als sieben Jahren wieder reaktiviert. Anwohner hatten bereits vor dem Atomunglück von Fukushima im März 2011 gegen das Kernkraftwerk Genkai geklagt.

Derzeit sind landesweit nur vier Reaktoren in Betrieb. Vor Fukushima hat Japan etwa ein Drittel seines Strombedarfs aus Atomkraft gewonnen. (dpa)

Codex Humanus

Verwandte Artikel:

Fukushima Hat Jetzt Über 1/3 der Weltmeere Verunreinigt (Und Es Wird Immer Schlimmer)

Japan entsorgt radioaktiven Abfall der Fukushima-Katastrophe im Pazifischen Ozean

Ein Drittel der weltweiten Ozeane sind durch die Fukushima-Katastrophe radioaktiv verseucht

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Jahrbuch Sucht: Die Deutschen trinken und kiffen zu viel

in Gesundheit

Der Konsum von Tabak, Alkohol und illegalen Drogen ist in Deutschland weit verbreitet. Den größten gesellschaftlichen Schaden richtet der Alkoholkonsum an. Cannabis wird unter den illegalen Drogen am häufigsten konsumiert – mit deutlich weniger Verwerfungen.

Die Deutschen trinken zu viel Alkohol. Einer Analyse des neuen Jahrbuchs Sucht zufolge konsumiert jeder Bundesbürger über 15 Jahre im Schnitt 10,7 Liter reinen Alkohols im Jahr. Das entspricht einem gefüllten Eimer. „Alkohol ist mit Abstand das massivste Problem“, sagte Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS), am Mittwoch bei der Vorstellung des Jahrbuchs in Berlin.

Das Jahrbuch Sucht stellt jedes Jahr Statistiken zu legalen und illegalen Drogen in Deutschland zusammen und ergänzt diese mit eigenen Daten zur Suchthilfe. Pro Kopf tranken Erwachsene in Deutschland demnach 2016 im Schnitt rund 134 Liter an Alkoholika – von der Menge her eine gut gefüllte Badewanne. Damit ist der Konsum im Vergleich zum Vorjahr nur minimal gesunken – um 1,25 Prozent.

Konsum auch im internationalen Vergleich hoch

Auch im internationalen Vergleich bleibe Deutschland im Bereich des Alkohols ein Hochkonsumland, sagte Ulrich John, Leiter des Instituts für Sozialmedizin an der Universität Greifswald. Die Folgen sind dramatisch. So kommen laut Jahrbuch in Deutschland pro Jahr rund 10.000 Babys alkoholgeschädigt zur Welt. Etwa 2,65 Millionen Kinder wachsen mit alkoholkranken Eltern auf. Und acht Millionen Angehörige leiden an der Alkoholsucht eines Familienmitglieds mit – zum Beispiel durch Schamgefühle, Zukunftsängste und im Extremfall durch Gewaltausbrüche bis hin zu sexuellem Missbrauch.

DHS-Expertin Christina Rummel beziffert die direkten und indirekten Kosten des Alkoholkonsums für deutsche Kranken- und Rentenversicherungen auf 40 Milliarden Euro pro Jahr. „Dem stehen lediglich 3,1 Milliarden Euro aus Steuern auf Alkohol gegenüber“, sagte sie.

Werbeverbot für Alkohol und Tabak?

Gaßmann forderte angesichts all dieser Fakten ein Werbeverbot für Alkohol und Zigaretten sowie eine vereinheitlichte höhere Steuer auf alle Alkoholika, bemessen nach Volumen Alkohol. Darüber hinaus verlangte er, dass alle Alkoholika nur an Erwachsene über 18 Jahre verkauft werden. Dass Jugendliche in Deutschland ab 16 Jahre Wein und Bier kaufen dürften, sei „absurd“. Testkäufe hätten bewiesen, dass der Jugendschutz beim Alkoholverkauf bei rund einem Drittel der Fälle (30 Prozent) bereits heute nicht eingehalten werde.

Codex Humanus

Auch der Konsum anderer legaler und illegaler Drogen ist in Deutschland dem neuen Jahrbuch zufolge hoch. Der Verbrauch von Tabakwaren ist demnach 2017 sogar leicht um rund ein Prozent gestiegen. Die Zunahme ging vor allem auf das Konto von Pfeifentabak. Der Konsum stieg zuletzt um mehr als ein Viertel auf 3.245 Tonnen Pfeifentabak an (28,7 Prozent). Der Verbrauch von Zigaretten und Zigarillos ging dagegen um rund sieben Prozent zurück.

Folgen von Cannabiskonsum relativ harmlos

Zwei Frauen posieren mit einer Cannabis-Pflanze vor dem britischen Parlament während der Proteste für die Legalisierung von Cannabis-Konsum zu medizinischen Zwecken Ende Februar 2018

Bei den illegalen Drogen bleibt Cannabis auf einem Spitzenplatz. Nach den jüngsten Zahlen für 2015 haben rund sieben Prozent der 12- bis 17-jährigen Teenager und sechs Prozent der 18- bis 64-jährigen Erwachsenen in einem Jahr Joints geraucht. Insgesamt sei damit innerhalb der vergangenen 25 Jahre ein zunehmender Trend zu verzeichnen, heißt es im Jahrbuch.

Cannabis sei zwar jene illegale Droge, die am häufigsten konsumiert werde, sagte Gaßmann. Sie verursache aber nicht die meisten Probleme. Die steigende Zahl der Drogentoten – 2016 waren es 1.333 – lege die Vermutung nahe, dass der Gebrauch harter Drogen wie Heroin wieder zunehme. Eine bewährte Erfolgsgeschichte bei Hilfsangeboten seien Drogenkonsumräume mit Beratern, ergänzte er.

Frauen greifen zu Tabletten

Dem neuen Jahrbuch nach sind in Deutschland auch weiterhin 1,2 bis 1,5 Millionen Menschen von Arzneimitteln abhängig – insbesondere von Tranquilizern und Schlafmitteln. Besonders betroffen seien ältere Menschen, vor allem Frauen.

Auch Glücksspiele reizen laut Jahrbuch weiterhin viele Bundesbürger. Rund ein Drittel (37 Prozent) gab 2017 an, innerhalb der vergangenen zwölf Monate gespielt zu haben. Damit habe sich dieser Wert im Vergleich zu früheren Erhebungen stabilisiert. Bei 326.000 Menschen in Deutschland gilt ihr Glücksspielverhalten als problematisch, bei weiteren 180.000 bereits als krankhaft.

(rt deutsch/dpa)

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Neue Statistiken zeigen, dass in den letzten 15 Jahren über 200.000 Kinder in den USA verheiratet wurden

in Welt

Neues Datenmaterial, zusammengestellt von ‚Unchained At Last‘, einer Gruppe in den USA, welche für die Abschaffung der Kinderehe kämpft, und der investigativen Dokumentarfilm-Serie ‚Frontline‘, zeigt, dass zwischen 2000 und 2015 mindestens 207.468 Minderjährige in den USA verheiratet worden sind.

Die beiden Organisationen glauben, dass die wahre Zahl wahrscheinlich noch viel höher ist als das, was aufgedeckt wurde. Sie sagen, dass 10 Staaten in den USA Land keine Daten lieferten oder den Ermittlern nur unvollständige Statistiken zur Verfügung stellten.

Drei 10-jährige Mädchen und ein 11-jähriger Junge gehörten zu den Jüngsten, die unter juristischen Schlupflöchern verheiratet wurden, welche es Minderjährigen erlauben, unter bestimmten Umständen eine Ehe einzugehen.

Das Mindestalter für die Ehe liegt auch in den meisten Staaten der USA bei 18 Jahren. Allerdings haben einige Staaten Ausnahmen – wie z. B. elterliche Zustimmung oder Schwangerschaft -, die es jüngeren Kindern erlauben, in einem jungen Alter zu heiraten.

Laut den Statistiken waren 87% der Minderjährigen, die zwischen 2000 und 2015 in den USA verheiratet wurden, Mädchen, und zwar überwiegend im Alter von 16 oder 17 Jahren. Die jüngsten Verheirateten waren drei 10-jährige Mädchen in Tennessee, die im Jahre 2001 Männer im Alter von 24, 25 beziehungsweise 31 Jahren heirateten. Der jüngste Bräutigam war ein 11-Jähriger, der im Jahre 2006 eine 27-jährige Frau im selben Staat heiratete.

Kinder, die nur 12 Jahre alt waren, erhielten Heiratslizenzen in Staaten wie Alaska, Louisiana und South Carolina. 11 weitere Staaten erlaubten 13-Jährigen, zu heiraten.

In New Jersey wurden fast 3.500 Kinder verheiratet zwischen 1995 und 2012. Quer durch die USA wurden den Daten zufolge mehr als 1.000 Kinder im Alter von 14 Jahren oder darunter gefunden, die Heiratslizenzen erhalten haben.

Obwohl die meisten Staaten die Altergrenze für sexuelle Mündigkeit zwischen 16 und 18 Jahren gesetzt haben, was Sex mit einer minderjährigen Person zur Straftat macht, haben die Daten enthüllt, dass die Heiratslizenzen von Richtern genehmigt wurden, bevor die Kinder rechtlich Ihre Zustimmung zum Sex erklären konnten.

Codex Humanus

Nur 14 Prozent der verheirateten Kinder waren mit einem ebenfalls minderjährigen Partner verheiratet. Die meisten heirateten einen Partner im Alter von 18 bis 29 Jahren, wobei 60 Prozent davon im Alter zwischen 18 bis 20 Jahren waren.

In einigen Fällen konnten die Kinder jedoch jemanden heiraten, der um Jahrzehnte  älter war. Zum Beispiel wurde ein 14-jähriges Mädchen mit einem 74-jährigen Mann in Alabama verheiratet. Ein 17-jähriges Mädchen heiratete einen 65-jährigen Mann in Idaho.

Der Gründer von Unchained at Last, Fraidy Reiss, sagte gegenüber Frontline , dass sie „buchstäblich zitterte“, als sie die Kinderheiratsdaten von New Jersey erhielt.

„Diese Zahl war so viel höher als ich es gedacht hatte. Dann die Tatsache, dass da Kinder von nur 13 Jahren waren, und die Tatsache, dass es meist Mädchen sind, die mit erwachsenen Männern verheiratet wurden.“

Jeanne Smoot, ein Anwältin des Tahirih Justice Center, eine Organisation, die juristische Dienstleistungen für Frauen leistet, die vor Gewalt fliehen, sagte, dass die jungen Mädchen gezwungen sind, zu heiraten, weil sie aus armen Familien kommen.

„Fast alle Anhaltspunkte zeigen, dass Mädchen in Städten nicht jung verheiratet werden, dass Mädchen aus Mittelstand oder reichen Familien nicht jung verheiratet werden. Dies ist ein ländliches Phänomen, und es ist ein Phänomen der Armut.“

Im Mai weigerte sich der Gouverneur von New Jersey, Chris Christie, einen Gesetzentwurf zu unterzeichnen, der New Jersey zum ersten Staat der USA gemacht hätte, welcher die Kinderehe ohne Ausnahme verbietet. Die Gesetztentwurf war mehrheitlich von beiden Häusern im Gesetzgebungsverfahren beschlossen worden. Aber Christie machte geltend, dass er religiösen Gewohnheiten widerspreche.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/new-statistics-reveal-over-200000-children-married-in-u-s-over-the-last-15-years/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Zwei Milliarden Euro für nichts: AOK-Chef erklärt elektronische Gesundheitskarte für gescheitert

in Gesundheit

Von epochtimes.de

„Die elektronische Gesundheitskarte ist gescheitert. Seit beinah 20 Jahren wird in dieses System investiert, und bislang gibt es keinen Nutzen“, sagt der Chef des AOK-Bundesverbandes.
 
Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, hat die elektronische Gesundheitskarte, die mittlerweile alle gesetzlich Versicherten besitzen, für gescheitert erklärt und einen Neustart bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens gefordert.

„Die elektronische Gesundheitskarte ist gescheitert. Seit beinah 20 Jahren wird in dieses System investiert, und bislang gibt es keinen Nutzen“, sagte Litsch der „Rheinischen Post“.

Bis Ende 2018 werden wir zwei Milliarden Euro dafür aufgewendet haben. Das ist eine Technologie aus den 90er Jahren, die zu Monopolpreisen aufrechterhalten wird“,

kritisierte der AOK-Chef. Das ganze Vorhaben sei längst überholt. „Wenn wir wirklich auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens setzen, brauchen wir einen Neustart.“

Codex Humanus

 

Litsch forderte, die Gematik, also die Gesellschaft, die bislang die Gesundheitskarte entwickelt habe, müsse in eine Regulierungsagentur umgewandelt werden. Sie sollte nur noch die Rahmenbedingungen für Sicherheit, Transparenz und Anschlussfähigkeit schaffen und darauf hinwirken, dass internationale inhaltliche Standards beispielsweise für Patientenakte und Medikationsplan genutzt würden.

Es sei nicht sinnvoll, jedes Umsetzungsdetail auf einer Gesundheitskarte vorzuschreiben.

Es ist auch unrealistisch, wie es das System der Gesundheitskarte vorsieht, dass die Patienten ihre Daten nur in Arztpraxen einsehen können. Sie müssen jederzeit Zugriff haben, auch mobil über ihre Smartphones“, sagte Litsch.

Die Datenhoheit liege ausschließlich beim Patienten. „Ich hoffe, dass der neue Gesundheitsminister die Zeichen der Zeit erkennt und die Digitalisierung im Gesundheitswesen auf neue Füße stellt.“ (dts)

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Glutamat der Geschmacksverstärker – Gift auf Raten

in Gesundheit

Glutamat ist fast überall zu finden, wo der Geschmack verbessert werden soll. Vor allem aber in Tütensuppen, Chips und anderen Fertigprodukten. Dieser Geschmacksverstärker hat aber für den Menschen keine guten Auswirkungen, er soll sogar extreme Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit des Menschen haben. Das Schlimmste ist, das dieser Zusatzstoff sich auf das Gehirn auswirken kann. Wusstest du das? Ich auch nicht, bevor ich einige Informationen zusammengesammelt habe.

 

Das Gehirn leidet stark unter Glutamat

Glutamat wurde schon einmal von Prof. John Olney in Tierversuchen getestet. John Olney ist ein sehr bekannter Neurologe und Psychopathologe aus Amerika. Seine Ergebnisse und Untersuchungen waren und sind bahnbrechend, er fand heraus das Glutamat bei Gehirnen von Mäusebabys kleine Verletzungen und Löcher versucht.

Glutamat löst: Herzkrankheiten, Diabetes und Übergewicht aus

Prof. Bayreuther schaute sich die Ergebnisse von Prof. John Olney an. Nicht nur das die Mäusebabys Verletzungen und Löcher im Gehirn hatten. Nein, die ausgewachsenen Tiere fraßen mehr, das führte zu Übergewicht. Im späteren hohen Alter litten sie dadurch zusätzlich an Herzkrankheiten und Diabetes.

USA: Glutamat in Babynahrung

In den USA wurde der Zusatzstoff den Säuglingen und Babys in Babynahrung verkauft. Nach den Ergebnissen von Prof. John Olney wurde Glutamat aus der Babynahrung entfernt. In Europa bzw. in Deutschland war Glutamat in Babynahrung verboten.

Für Kinder, die älter sind und Erwachsen gibt es kein Gesetz, das Glutamat in der Nahrung verbietet. Deshalb sollte bei späterer Nahrung der Kinder darauf geachtet werden, was sie bekommen, auch bei Babys, die Brei bekommen oder irgendwelche Gläschen sollte stets die Zutatenliste vor dem Kauf kontrolliert werden. Selbst zubereiten ist natürlich eine der sicheren Methoden diesen schädlichen Stoff zu meiden.

Gibt es eine Gefahr von Glutamat für Ungeborene?

Ganz klar JA! Das zeigt der Kinderarzt und Buchautor Prof. Hermanusse, er konnte an Ratten beweisen, dass der Nachwuchs weniger wog bei der Geburt. Zusätzlich störe Glutamat die Bildung wichtiger Wachstumshormone. Die Folge war dramatisch, der Nachwuchs war nicht nur klein, sondern auch übergewichtig.
Das kann man bei uns Menschen auch beobachten, meistens sind übergewichtige auch kleiner.

Was macht Glutamat eigentlich in unserem Körper?

Warum ist dieser Zusatzstoff so gefährlich? Glutamat greift in die Funktion unseres Körpers ein, vor allem werden durch diesen Stoff verschieden Botenstoffe manipuliert. Durch diese Manipulation kommt es zu Körperfunktionen, die wir eigentlich nicht wollen, aber auch zu verschiedenen Erkrankungen.

Das Schlimmste aber an Glutamat ist es, das es Hirnzellen zerstört und so sterben unsere Neuronen ab!

Glutamat ist ein Nervengift

Prof. Bayreuther hat da seine eigene Meinung und sagt:

Ich bin der Meinung, das Glutamat ein Nervenzellgift ist und die Wirkung auf unseren Körper ist besorgniserregend!

Da hat er auch recht, weil Glutamat Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer und Multiple Sklerose fördert. Es lässt das Gehirn förmlich absterben, nur ganz langsam.

Codex Humanus

Die Ernährungsweise wird durch Glutamat verändert

Der Zusatzstoff lässt nicht nur uns Menschen mehr Hunger haben, sondern auch bei Tieren ist das der Fall. Das sollte ja nicht so sein, denn irgendwann müssten wir ja satt werden. Das normale Sättigungsgefühl stellt sich also nicht ein.

Die Forscherin France Bellisle (die in Centre National de la Recherche Scientifique arbeitet) konnte bei Forschungen beobachten, wie bei der Gabe von Glutamat mehr gegessen wurde. Außerdem beobachte man bei den Menschen ein verändertes Essverhalten:

  • sie schlangen das Essen nur so runter
  • kauten weniger
  • machten weniger Pausen zwischen den Happen

Ursache für das Übergewicht?

Logischerweise ist das Essverhalten dann später ein Problem, wir werden DICK!
Prof. Hermanussen ist der Meinung das Glutamat, dick macht. In unserer Gesellschaft ist Glutamat sehr stark in unserer Nahrung verbreitet. Wenn wir nicht aufhören können Produkte zu essen, die Glutamat enthalten, dann sterben Nervenzellen im Gehirn ab. Dort wird aber unter anderem der Appetit gesteuert.

Dieser Meinung ist auch ein andere bekannter Neurochirurg (Forscher Blaylock) aus Amerika. Er stellt eine Frage in den Raum, die sehr interessant ist. Könnte das Übergewicht der Amerikaner deshalb so ausgeprägt sein, weil die Lebensmittel voller Glutamate sind?

Glutamat im Essen führt zu Hunger ohne Ende

Proteine, Zusatzstoffe und auch Glutamat führt zu Hunger ohne Ende und deshalb werden wir dick, das bestätigt auch Prof. Hermanussen.

Er versuchte seine These zu belegen, indem er ein Experiment wagte. Er gab Frauen, die gesund waren aber Übergewicht hatten ein Medikament gegen die schlechten Wirkungen von Glutamat. Die Frauen sollten in diesem Experiment keine Diät machen, sie sollten sich nur auf ihren Hunger konzentrieren.

Die Frauen bemerkten, dass sie weniger Hunger hatten und dadurch weniger aßen und das Gewicht ging nach einigen Tagen runter ohne das diese Frauen etwas veränderten.

Kann Glutamat Blindheit auslösen?

In Japan (Hirosaki Universität) gab es dazu Untersuchungen von Dr. Ohguro, er ist folgender Meinung:

Glutamat kann das Auge schädigen und es kann sogar zur Blindheit führen!

Natürlich untermauerte er seine Behauptung mit einem Experiment, indem man Ratten Glutamat gab. Am Ende beobachtete man, das die Sehkraft der Tiere sich stark verschlechterte und das innerhalb eines halben Jahres.

Glutamat aus dem Genlabor?

Die Weltwirtschaft und vor allem die Industrie denken immer nur an Profit, deshalb versucht man zum Beispiel Glutamat aus Bakterienstämmen gentechnisch zu verändern.

1980 war es dann so weit, ein Patent wurde an die Firma Ajinomoto vergeben, die es ihnen erlaubt Glutamat gentechnisch herzustellen. Die billige Ausrede dafür war, dass man noch mehr Interesse an Glutamat hätte und man auf diese Weise mehr davon produzieren könne.

Weiterlesen auf arturthomalla.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Zwanzig Indikatoren, die signalisieren, dass DU in der Matrix lebst

in Welt

Diese Liste zeigt wirklich, wie sehr die durchschnittliche Person stecken bleiben kann, wenn sie nur das sieht, was sie in unserer wirklich falschen, chaotischen, durcheinander geratenen Welt sehen wollen.

Du nimmst die blaue Pille, die Geschichte endet, du wachst in deinem Bett auf und glaubst, was immer du glauben willst. Du nimmst die rote Pille, du bleibst im Wunderland und ich zeige dir, wie tief das Kaninchenloch ist. „- Die Matrix

Zwanzig Indikatoren, die signalisieren, dass Sie in der Matrix leben:

  1. Du verbringst die meiste Zeit damit, eine Hypothek abzuzahlen, anstatt das Leben zu genießen.

 

  1. Du kannst nicht auf das kommende Wochenende warten.

 

  1. Du beurteilst deinen Erfolg mit dem Auto, das du fährst, dem Vorort, in dem du lebst, und der Größe deines Hauses.

 

  1. Die Reichen werden dafür belohnt, dass sie die Erde plündern, während diejenigen, die versuchen, sie zu retten, lächerlich gemacht werden.

 

  1. Du arbeitest in einem Job, den du nicht magst oder gar hasst, und denkst, dass das Geld, dass du verdienst, das Elend der Arbeit in einem Job oder einer Karriere ausgleicht.

 

  1. Du denkst, dass durch die Einnahme einer Pille deine Beschwerden geheilt werden.

 

  1. Du denkst, dass jemand, der sich auf gesunde, frische, Bio-Lebensmittel oder gar selbst-angebautes Obst und Gemüse konzentriert, merkwürdig ist, während du denkst, dass stark verarbeitete Lebensmittel, Fertigsuppen, Cola & Limos, Fast Food usw. normal sind.

 

  1. Du denkst, dass Shopping und allgemein materielle Ware dich glücklich machen werden.

 

  1. Du siehst dir die Nachrichten im Fernsehen an und denkst, dass dies die Wahrheit ist.
Codex Humanus

 

  1. Du konzentrierst dich mehr auf Ihr Lieblingssportteam als auf die Natur und die Umwelt, auf die du für dein Überleben angewiesen bist.

 

  1. Du glaubst, dass Wachstum und die Entwicklung der Wirtschaft eine gute Sache sind und dass die Globalisierung Arbeitsplätze schafft.

 

  1. Du stimmst mit dem Status quo überein und stellst niemals in Frage, warum etwas getan wird.

 

  1. Du denkst, dass Verkehrsstaus, Umweltverschmutzung und Reizüberflutung Teil des normalen Alltagslebens sind.

 

  1. Du denkst, dass zwischen politischen Parteien ein Unterschied besteht und, dass sie echte Veränderungen bewirken werden.

 

  1. Du glaubst, dass es an jeder Ecke Terroristen gibt und sie eine Bedrohung für dich und deine Gemeinschaft darstellen, obwohl die Wahrscheinlichtkeit 150 mal größer ist vom Blitz getroffen zu werden, als an einem Terroranschlag beteiligt zu sein. Ganz zu schweigen von den Autounfällen.

 

  1. Du denkst, dass gentechnisch veränderte Lebensmittel zu essen und mit Pestiziden besprühtes Obst und Gemüse zu essen, in Ordnung ist.

 

  1. Du denkst, dass die Mainstream-Medien unabhängig und unvoreingenommen sind.

 

  1. Du denkst, dass ständige Ablenkung durch die Medien wie Sport, triviale Themen und Promi-Klatsch Nachrichten sind.

 

  1. Du denkst, dass es cool ist neben einem Zellenturm zu leben, weil du einen besseren Empfang bekommst.

 

  1. Du wartest stundenlang in der Schlange für die nächste Version des neuesten technologischen Gadgets wie z.B für das iPhone.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Jens Spahn hält „Zwei-Klassen-Medizin“ für gefühltes Problem

in Gesundheit

Gesundheitsminister Jens Spahn will noch bis zur Sommerpause drei Gesetzesvorhaben auf den Weg bringen. Das Thema „Zwei-Klassen-Medizin“ steht ganz oben auf seiner Agenda – ein tatsächliches Problem sei es jedoch eher nicht.

Der neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat einen Schnellstart seines Ressorts angekündigt, um die drängendsten Probleme im Gesundheitswesen und in der Pflege anzugehen. In der medizinischen Versorgung hierzulande werde zwar täglich Großes geleistet, doch gebe es auch viel Frust, sagte Spahn in seiner ersten Rede als Ressortchef im Bundestag.

Noch bis zur Sommerpause werde er deshalb drei Gesetzesvorhaben auf den Weg bringen: Maßnahmen gegen den Pflegenotstand, schnellere Arzttermine für Kassenpatienten und eine Entlastung der Versicherten bei den Beitragszahlungen. Alle Vorhaben hatten SPD und Union bereits im Koalitionsvertrag festgeschrieben.

Konkret will Spahn mit einem „Sofortprogramm“ die Lage der Pflegekräfte verbessern. 8000 zusätzliche Stellen würden „als ein erster wichtiger Schritt“ neu geschaffen werden. Angestrebt sei aber auch eine bessere Bezahlung, sagte der CDU-Politiker. Ziel sei deshalb, für alle Beschäftigten eine Tarifbezahlung durchzusetzen. Denn der Beruf müsse dringend attraktiver werden.

Codex Humanus

Künftig wird es eine einheitliche Ausbildung für die drei bisher getrennten Berufe Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpfleger geben, die den Fachkräften den Wechsel zwischen den verschiedenen Bereichen erleichtert. Die entsprechende Verordnung hat Spahn bereits in die Ressortabstimmung gegeben. „Nachdem in den vergangenen vier Jahren schon viele Verbesserungen für die Pflegebedürftigen erreicht wurden, sind jetzt die Pflegekräfte im Fokus.“

Im Gesundheitswesen steht für den Christdemokraten das Thema „Zwei-Klassen-Medizin“ ganz oben auf der Agenda – das Spahn allerdings mehr für ein gefühltes als ein tatsächliches Problem hält. „Krankheiten unterscheiden nicht zwischen gesetzlich und privat Versicherten“, sagte der Minister. Dass Kassenpatienten mitunter länger auf einen Termin beim Arzt warten müssen als Privatversicherte, sei unfair. Doch wolle er nicht fruchtlose Systemdebatten führen, sondern konkrete Verbesserungen durchsetzen.

So würden die Terminservicestellen, bei denen sich Kassenpatienten bei Bedarf rasch einen Arzttermin besorgen können, ausgebaut werden, „am besten zu 24-Stunden-Diensten, die sieben Tagen die Woche erreichbar sind“. Auch werde die Mindestzahl der Sprechstunden für gesetzlich Versicherte auf 25 Stunden pro Woche erhöht. Die bestehende Unfairness bei Terminvergaben sei jedoch nicht zu lösen, „indem wir alle länger warten lassen“, hielt der Ressortchef den Befürwortern einer Einheitsversicherung entgegen.

Weiterlesen auf welt.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...
1 2 3 4 5 125
Gehe zu Top