Category archive

Welt - page 2

Putin will weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe

in Gesundheit/Welt
Loading...

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte versprochen, die weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe in Russland einzuführen, sollte er 2018 wiedergewählt werden. Pharmakonzerne seien für den Ausbruch einer regelrechten Epidemie von chronischen Krankheiten und Behinderungen verantwortlich und es müsse herausgefunden werden, was da eigentlich passiert.

US-Pharmakonzerne, die Impfstoffe herstellen, müssen aktuell keine Sicherheitstests für Impfungen durchführen. Der US-Kongress verabschiedete 1986 ein Gesetz, dass Pharmahersteller für Impfschäden gerichtlich nicht zur Verantwortung gezogen werden können.

„Es ist offensichtlich, dass Impfungen sehr schwere und lebenslange Schäden bei vielen Menschen angerichtet haben. Wir müssen herausfinden, weshalb. Wir müssen herausfinden, welche Impfungen sicher sind und welche nicht.

Bis heute gibt es keine Langzeituntersuchungen – und da spreche ich von Monaten und Jahren – die die Sicherheit von Impfungen bei Kindern auswerten“, sagte Putin.

Die Sicherheit des russischen Volkes war immer eines der zentralen Themen von Putins Präsidentschaft und Putin

bereitet eine ganze Reihe neuer Gesundheitsgesetze vor, die ihn als großen Gesundheitsreformer in die Geschichte Russlands eingehen lassen könnten:

„Impfungen werden nur sporadisch getestet. Sie werden jedoch in einer Vielfalt an Kombinationen und zumeist ungetestet verabreicht. Viele hochgebildeten Leute halten diesen Umstand für rücksichtslos und fahrlässig.“

 

Loading...

Der russische Präsident deutete ebenfalls an, er sei der Ansicht, dass das ungehinderte Wachstum der Impfindustrie eine Rolle bei der Zunahme von Autismus-Diagnosen spielt.

„Können Sie mir in die Augen sehen und sagen, dass die weltweit explodierende Zunahme von Kindern mit Autismus nichts mit der Verbreitung und Verabreichung von nicht Sicherheitsgetesteten Impfungen zu tun hat?“

Putin persönlich verlangt jetzt die Sicherheitstests. Er misstraut der Impfindustrie und will jetzt den Status von Impfungen,  Big Pharma und westlichen Regierungen untersuchen um eine solide Antwort darauf und für die Zukunft seines Volkes zu finden.

Es gebe einen riesigen Interessenkonflikt zwischen Regierungsbehörden, die Impfungen regulieren und Konzernen, die Impfungen zulassen und einführen. Diese Sicherheits-untersuchung werde jedoch keine der korrupten Art, bei der Wissenschaftler und führende Mediziner für eine Handvoll Dollars „sagen, was immer von Big Pharma gewünscht“ wird.

Auch der Eugeniker Bill Gates und US-Präsident Donald Trump plauderten 2018 in ihren Meetings über Impfungen (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)). “Er wollte jedes Mal von mir wissen, ob Impfungen nicht eine schlechte Sache seien”, sagte Gates. Trump habe offenbar darüber nachgedacht, eine Kommission zu bilden, um negative Folgen von Impfungen untersuchen zu lassen.

Auch Schauspieler Robert de Niro, hat sich eindeutig zur Verbindung zwischen Autismus und Impfen geäußert. Nicht nur das: Robert de Niro & Robert F. Kennedy Jr. und das World Mecury Project bieten allen Journalisten und Wissenschaftlern 100.000 $ für den Beweis, dass der Quecksilberzusatz (Thiomersal) in Impfstoffen sicher ist. Warum wurde das Preisgeld noch nicht ausgezahlt?! Robert de Niro´s Sohn ist nach einer Impfung autistisch geworden, womit das Leben des Kindes zerstört und das der Familie extrem belastet wurde.

Führende Wissenschaftler und Ärzte in den USA, die es in den letzten Jahren wagten, Zweifel und Kritik an staatlichen Zwangsimpfungen zu äußern, sind meist unter mysteriösen Umständen gestorben. Ihnen gebühre Ruhm und Ehre für den Mut, sich öffentlich geäußert zu haben.

Quelle: pravda

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Zu viele Attacken: Mesut Özil steht vor dem DFB-Rücktritt – Und das alles nur wegen einem einzigen Foto

in Welt
Loading...

Titelbild: Bitterer Abgang: Mesut Özil bei der Ankunft in Deutschland.

Die ständigen Attacken setzen dem umstrittenen Spielgestalter zu. Mesut Özils Rücktritt von der DFB-Elf gilt als wahrscheinlich.

Frankfurt. Es sollte niemanden wundern, wenn Mesut Özil in ein, zwei Monaten aus der deutschen Nationalmannschaft zurücktritt. Wenn der 29-Jährige seinem Geburtsland, in dem er sich als Kind oft so fühlte, als gehöre er nicht dazu, den Rücken kehrt. Dann wird das letzte Bild von diesem famosen Nationalspieler sein, der in 92 Länderspielen 23 Tore für Deutschland erzielte und 40 Treffer vorbereitete, wie er beim Verlassen des Stadioninnenraumes von Kasan mit einem deutschen Fan streitet. Wie er wütend die Augen aufreißt, gestikuliert und dann geschützt vom Bundestorwarttrainer Andreas Köpke und einem Bodyguard die Nationalelf-Bühne verlässt. Wohl für immer.

Loading...

Mesut Özil ist Teil des kolossalen Niedergangs der deutsche Auswahl bei dieser WM. Er hat dazu beigetragen, als er sich gemeinsam mit Ilkay Gündogan vor dem Turnier mit dem türkischen Machthaber Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließ und so die Stimmung um das und im Team vergiftete, die allerdings schon davor nicht gut war. Aber Özil ist nicht der Grund für das deutsche Vorrunden-Aus. Sportlich versagte er nicht. Beim 0:2 gegen Südkorea im letzten Gruppenspiel in Kasan kreierte er sieben Chancen, alle aus dem Spiel heraus. Keinem anderen Spieler ist das bisher in einem Turnierspiel in Russland gelungen. Doch Özils Vorlagen nutzten weder Timo Werner per Fuß, noch Mats Hummels per Kopf.

Özil hätte der Initiator der Wiederauferstehung werden können

Fußball ist ein einfacher Sport: Er wird immer vom Ende her erzählt. Hätten Werner oder Hummels getroffen, Özil wäre der Initiator der Wiederauferstehung gewesen. So ist er die Figur, an der sich allerhand Leute – einige aus politischen Motiven – abarbeiten. Stellvertretend dafür war ein Tweet des TV-Senders ProSieben am Mittwochabend: „Kleine Inspiration. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt für Mesut Özil und den ein oder anderen, aus der Nationalmannschaft zurückzutreten“, stand da. Es gab unzählige Schmähungen bei Twitter, die Rassismus in sich trugen. Der Kampf gegen Özil wurde ausgerechnet dort besonders erbittert geführt, wo der Arsenal-Profi mit rund 70 Millionen Fans eigentlich der Beliebteste aus der deutschen Elf ist, in den sozialen Netzwerken.

Weiterlesen auf morgenpost.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Gericht: Stadionsperren für englische Fans wegen Hitlergruß und Nazi-Lieder bei WM 2018 in Russland

in Welt
Loading...

Drei englische Fans, die nach einem Fußball-WM-Spiel in einer Bar in der russischen Stadt Wolgograd den Hitlergruß gezeigt und antisemitische Äußerungen von sich gegeben hatten, dürfen sich in den nächsten Jahre keine Fußballspiele in England mehr ansehen.

Loading...

Ein Gericht in der Stadt Leicester verhängte das Stadionverbot gegen zwei Männer bis zu Jahr 2021, ein anderes Gericht in Leeds verbot dem dritten Fan, binnen der nächsten fünf Jahre Fußballspiele in England zu besuchen.

Das Benehmen der Männer, die zwischen 52 und 58 Jahre alt sind, wurde von der Richterin als “schändlich” bezeichnet, berichtete die Zeitung Independent. Das Video, in dem drei englische Fußballfans den Hitlergruß zeigten und Nazi-Lieder sangen, tauchte am 19. Juni im Internet auf.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

WM HAMMER!!! Das Spiel Deutschland – Süd Korea wird nicht gewertet! Dopingverdacht Südkorea! Deutschland KOMMT WEITER!

in Welt
Loading...

Wir müssen euch leider enttäuschen, Deutschland ist raus aus der WM2018 und es gibt auch keinen Dopingverdacht. Es gibt aber etwas noch viel wichtigeres: Die Zukunft Deutschlands steht auf dem Spiel.

Die Bundesregierung will eines der wirksamsten Mittel gegen die Steuervermeidung von Apple, IKEA, Facebook & Co in Brüssel blockieren. Damit werden allein in Deutschland MEHRERE MILLIARDEN EURO an Steuern pro Jahr verloren gehen… Für wen macht unsere Regierung nochmal Politik: Für das Volk oder für die Konzerne?

Das wäre ein Schlag ins Gesicht aller ehrlichen Steuerzahler und Unternehmer!
Es geht um die sogenannte länderbezogene Steuerberichterstattung. Das bedeutet: Großunternehmen müssen offenlegen, in welchem Land sie wie viele Gewinne erwirtschaftet und Steuern gezahlt haben. Mit dieser Transparenz pro Geschäftsland wird dem Verschieben von Gewinnen in Steueroasen faktisch ein Riegel vorgeschoben.

BITTE UNTERSCHREIBT DIE PETITION UND TEILT DIESEN BEITRAG!

Es haben schon mehr als 80.000 Bürger unterschrieben, wir brauchen aber insgesamt 150.000 Unterschriften, bitte unterschreibe hier: https://www.change.org/p/bundesregierung-will-den-kampf-gegen-steuervermeidung-in-br%C3%BCssel-blockieren


Übrigens: Mehr als 600 Lobbyisten besitzen einen ‚Hausausweis‘ und ungehinderten Zugang zum Bundestag: http://derwaechter.net/1909-2

Hier noch ein sehr interessantes Video, wie die Bundesregierung mit Hilfe von ARD/ZDF die Bevölkerung während der EM und WM manipuliert:

Ahja, und noch etwas…

Da wir schon einmal eure Aufmerksamkeit haben, wollen wir die Gelegenheit nutzen, um auf ein weiteres, noch wichtigeres Thema aufmerksam zu machen: Um die Zukunft der Welt.

Blabla, was kann ich also tun, um der Umwelt oder Welt wirklich zu helfen?

Ganz einfach: Du kannst mit deinem Kassenbon bestimmen, was passiert. Boykottiere Firmen, die Menschen versklaven oder töten oder unseren Planeten gezielt zerstören.

Hier ein paar Beispiele:

  • Coca Cola: Auf den Zuckerrohr Plantagen von Coca Cola in El Salvador… arbeiten mehr als 30.000 Kinder. Durch jede Coca Cola Fabrik werden die Wasser der Bevölkerung stark verschmutzt (Coca Cola Fabriken stehen deswegen meist in ärmeren Ländern, da kann sie keiner verklagen). In Kolumbien wurden 9 Menschen umgebracht, weil sie gegen Coca Cola protestierten / Aktionen starteten.

Produkte von Coca Cola:

Fanta, Sprite, Mezzo Mix, Lift, Nestea, Bon Aqua, Appolinaris, Powerade.

Loading...

  • Krombacher und Starbucks kooperieren jetzt mit Nestlé. Was daran so schlimm ist? Nestlé ist wahrscheinlich der grausamste Konzern, der je auf unserem Planeten existiert hat. Sie betreiben nicht nur wissentlich Kindersklavenarbeit in Asien und Afrika, sie kaufen auch gezielt (vor allem in ärmeren Ländern) Trinkwasserquellen auf, füllen das Wasser in Flaschen ab, und verkaufen diese für sehr teures Geld an die lokale Bevölkerung. Den Menschen vor Ort bleibt oft nichts anderes übrig als verdrecktes Wasser zu trinken, deren Folgen von schlimmen Bauchschmerzen über schwere Krankheiten bis hin zu einem langsamen und qualvollem Tod reichen, und das alles nur, damit Nestlé noch etwas reicher wird. Millionen Menschen sind davon betroffen. Ein Beispiel: In einigen Stellen in Afrika wird das von Nestlé geraubte Flaschenwasser, das halbe Liter für umgerechnet 50 Cent verkauft. Sogar für uns ist das viel Geld für Flaschenwasser, aber für die lokale Bevölkerung ist das ein halber bis ganzer Tageslohn.

Produkte von Krombacher und Starbucks sind selbsterklärend, jedoch nicht von Nestlé. Nestlé ist der größte Lebensmittelkonzern der Welt und ihr werdet erstaunt, aber aber vor allem überrascht sein, welche Produkte und Untermarken dem Nestlé Konzern angehören: http://derwaechter.net/diese-marken-gehoeren-zu-nestle

  • Primark: Es gibt einen Grund, wieso der Preis von Primark Klamotten teilweise billiger ist als ein Döner: Sie stammt aus Sklavenarbeit. Ganze Familien werden in Indien und Bangladesh als Sklaven gehalten, die Kinder, die geboren werden sind auch automatisch Sklaven der Fabrik und müssen sich “freikaufen”, was oft mehrere Jahrzehnte dauert oder auch nie, da die Sklaven oft Analphabeten sind und nicht überprüfen können, ob sie ihre “Schuld” tatsächlich abbezahlt haben oder nicht. Zudem enthält Primark Kleidung giftige Chemikalien, d.h. wenn ihr nicht unbedingt Lust auf einen qualvollen Krebstod habt, solltet ihr Kleidung von Primark meiden.

Das waren nur 3 Beispiele von hunderten, aber da diese eine große Käuferschicht haben, haben wir uns für diese entschieden.

 

Quellen und weiterführende Artikel:

http://www.asta-bielefeld.de/CMS/fileadmin/user_upload/34/AStARef_Oekologie/Coke-Boykott/diskurs_coke.pdf

Die Dritte Welt wird zur Ader gelassen – Die Wassergeschäfte der Firma Nestlé

Erschütterndes Video: Hier wird Regenwald vernichtet – für Nestlé, Unilever und Co.

200 Dollar für 500.000 Tonnen Wasser – wie Nestlé eine ganze Gegend leer pumpt (Video)

Trotz Dürre-Katastrophe – Nestlé pumpt 50.000 Liter pro Stunde Wasser aus Äthiopiens Boden und baut die Milchwirtschaft aus

7 berühmte Marken, die mit Kindersklaven eure Schokolade herstellen

Coca-Cola und Nestlé privatisieren das größte Wasserreservat in Südamerika

Tödliche Primark Kleidung

 

Unsere Bitcoin Addresse für Spenden (Wir stellen keine Spendenscheine aus): 1MXn3ZAAbtc82FRrdzwqERy1rU8dQtg62M

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

“Dieser Hurensohn ist dumm”: Duterte teilt wieder verbal aus – diesmal gegen Gott

in Welt
Loading...

Der philippinische Präsident Roberto Duterte ist bekannt für seine drastische Ausdrucksweise. In der Regel richten sich seine Schimpftiraden gegen andere internationale Spitzenpolitiker – doch diesmal griff er eine Etage weiter oben an.

Wenn er vom Leder zieht, dann richtig: Duterte drohte schon mal damit, sich mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama “wie Schweine im Matsch” wälzen zu wollen und verglich seine umstrittene Drogenpolitik auf den Philippinen mit dem Holocaust. Zwischendurch drohte er auch schon mal an, die Vereinten Nationen “niederbrennen” zu wollen.

In seiner neuesten Schimpfkanonade knöpfte sich der philippinische Präsident keinen geringeren als Gott höchstpersönlich vor. Der 72-Jährige stösst sich offenbar vor allem an der sogenannten “Erbsünde”.

Bei einer Rede zur Eröffnung des Gipfels der Informations- und Kommunikationstechnologie 2018 in Davao City am Freitag erinnerte Duterte an die biblische Schöpfungsgeschichte von Adam und Eva und daran, wie sie die von der verbotenen Frucht aßen.

Adam aß sie … dann wurde das Böse geboren. Wer ist dieser dumme Gott? Dieser Hurensohn ist dumm, wenn das stimmt”, so Duterte.

Doch damit nicht genug, er ergänzte: “Du hast etwas Perfektes geschaffen, und dann denkst du an ein Ereignis, das die Qualität deiner Arbeit in Versuchung führen und zerstören würde.”

Vor allem der Gedanke, dass sich Sünde vererben lässt, scheint Duterte abzulehnen.

Loading...

Das war die Tat deiner Mutter und deines Vaters, du bist noch nicht geboren, aber jetzt hast du die Erbsünde. Was für eine Religion ist das? Ich kann es nicht annehmen”, so Duterte weiter.

Er glaube jedoch immer noch an die Existenz eines “universellen Geistes”. Schon Anfang Juni hatte Duterte gegen katholische Priester gewettert, weil sie seiner Meinung nach die Regierung in ein schlechtes Licht gesetzt und sie der Heuchelei beschuldigt hatten.

Im Jahr 2015, als er noch Bürgermeister von Davao City war, verfluchte er sogar Papst Franziskus – der Besuch des Pontifex auf den Philippinen hatte zu einem Verkehrschaos geführt. Obwohl über 80 Prozent der Bevölkerung auf den Philippinen katholisch ist, scheinen ihm die verbalen Ausfälle nicht zu schaden. Das Land ist das größte christlich geprägte Land in Südostasien und das bevölkerungsmäßig größte katholische Land in Asien. Eine im Januar veröffentlichte Umfragebescheinigte Duterte dennoch glänzende Zustimmungswerte.

In diesem Jahr schaffte es Duterte sogar auf den Titel des Nachrichtenmagazins Time, was in der Regel als besondere Auszeichnung gilt. Das US-Blatt zeigte ihn zusammen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdoğan und Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban auf dem Cover.

Die Titelgeschichte lautete wenig überraschend: “Aufstieg der starken Männer”. Trotz des recht kritischen Artikels ließ Duterte über seinen Sprecher mitteilen, dass er mit dem Titelbild zufrieden ist.

Ganz nach dem Motto: Wer sich mit Gott anlegt, muss das Time-Magazin nicht fürchten.

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte während der Führungswechselzeremonie der Streitkräfte der Philippinen (AFP) im Camp Aguinaldo in Quezon City, Metro Manila, Philippinen 18. April 2018.

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Britisches Staatsfernsehen BBC sendet Werbung für Spionage-Agentur GCHQ

in Welt
Loading...

Titelbild: Blick in den “operation room” im GCHQ-Hauptquartier, Cheltenham

“Der britische Staatssender sendet eine Reihe über Erfolgsgeheimnisse jener Briten, "die an der Spitze ihrer Disziplin stehen". Auch der Vizedirektor der GCHQ verrät seine Tipps den Zuschauern, die gleichzeitig vor dem Einfluss von RT geschützt werden sollen.”>

Der britische Staatssender sendet eine Reihe über Erfolgsgeheimnisse jener Briten, “die an der Spitze ihrer Disziplin stehen”. Auch der Vizedirektor der GCHQ verrät seine Tipps den Zuschauern, die gleichzeitig vor dem Einfluss von RT geschützt werden sollen.

Während hierzulande verzweifelte Rekrutierungskampagnen der Bundeswehr das Stadtbild prägen und dabei mit dem Militär sympathisierende Teile der Presse wie die Bild für sich gewinnen konnten, sind die Briten, die immer wieder ihren Hang zur Transparenz betonen, bereits viel weiter:

Gebührenfinanzierte Geheimdienstpropaganda

Auf Staatskosten gibt der Staatssender BBC eine Sendung einen Einblick in das Leben eines Geheimdienstagenten. In der Reihe “Habits of the highly successful” (Gewohnheiten der sehr Erfolgreichen) wird auch der Vizedirektor der britischen Geheimdienstagentur GCHQ nicht nur kritiklos, sondern enorm schmeichelhaft porträtiert. Neben der Bergsteigerin Bonita Norrisund Unternehmensgründerin Justine Roberts gibt Nikesh Mehta seine ganz persönlichen Erfolgsrezepte zum Besten. Das Motto von Mehta, dem früheren Diplomaten, der seit 2015 stellvertretender Direktor der Geheimdienstagentur ist, lautet: Wagen Sie es, anders zu sein und Risiken einzugehen, um neue Wege zu gehen. Zwar würden Leute einen auch mal anzweifeln, manchmal stelle man sich sogar selbst in Frage, aber das sei dann eben einfach so.

Loading...

Seine eigene Familie aus einem der vielen britischen Kolonialgebiete habe ihn sogar gefragt, wie er für die britische Regierung arbeiten könne, ob er denn nicht daran denke, was diese seinen eigenen Leuten angetan habe. Aber man müsse eben das tun, was man für richtig halte. Auch gibt er Tipps dazu, wie man Menschen das Gefühl vermittelt, an ihnen interessiert zu sein. Und seine Herangehensweise an die Ängste, die damit verbunden sind, umgeben von enorm intelligenten Menschen für den Geheimdienst zu arbeiten.

Somit hat der britische Staatssender nicht nur einem Verfechter der “Schlussstrich-Politik” bezüglich der Kolonialzeit Sendezeit geschenkt, sondern auch seine umstrittene Geheimdienstagentur GCHQ in neuem Licht dargestellt.

GCHQ: Freunde ausspähen und private Webcams mit intimen Aufzeichnungen gehen sehr wohl

Berüchtigt ist die britische Cyber-Geheimdienstagentur GCHQ unter anderem dafür, die Kommunikation von Politikern verbündeter Staaten auf dem G-20-Gipfel im Jahr 2009 in London abgeschöpft und dabei gleich noch Keylogger für zukünftiges Abhören eingesetzt zu haben. Auch überwacht sie in Kooperation mit dem US-Geheimdienst mehr als 200 Glasfaserkabel weltweit, und darüber hinaus belegen Dokumente, dass die GCHQ über Jahre hinweg wahllos Millionen von Webcams überwacht und dabei intimste Details aus den Privatssphären völlig unverdächtiger Menschen zutage gefördert hat. Im Rahmen der Enthüllungen durch Edward Snowden haben GCHQ-Mitarbeiter den Chefredakteur der britischen Zeitung The Guardian massiv unter Druck gesetzt, die brisanten Daten herauszugeben. Sogar in die Redaktionsräume sind die Agenten eingedrungen und haben versucht, Guardian-Mitarbeiter mit der Drohung der eigenhändigen Zerstörung der Daten durch Bohr- und Schleifmaschinen einzuschüchtern.

Die Liste der demokratie- und menschenfeindlichen Handlungen ließe sich fortsetzen. Aber warum macht der britische Staatssender solche Propaganda? Die BBC wird zum Großteil durch eine Fernsehgebühr finanziert, die alle britischen Haushalte, Unternehmen und Organisationen zahlen müssen, die irgendeine Art von Empfangsgeräten nutzen. In dem Land, in dem Gewaltenteilung, Rechtsstaatlichkeit und Pressefreiheit als bedeutende Grundpfeiler der nationalen Identität angepriesen werden, scheint zudem der Glaube an den Einfluss der Medien sehr stark ausgeprägt zu sein, wurden doch bereits einige an Paranoia grenzende Maßnahmen ergriffen, um die Berichterstattung von RT zu kontrollieren. Zudem wurde insbesondere bei heiklen Themen wie dem Skripal-Fall die britische Medienaufsicht OFCOM eingeschaltet.

Dass kritische oder der Regierung widersprechende Ansichten von BBC-Moderatoren in Selbstzensur unterdrücktwerden, ist umso weniger verwunderlich, wenn man weiß, dass die Kooperation zwischen Geheimdiensten und dem BBC bereits in der Selektion von Mitarbeitern beginnt und politisch nicht genehme Bewerber seit Jahrzenten aussortiert werden.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Schweden kritisieren deutschen Jubel: „Ein ekelhaftes Verhalten“

in Welt
Loading...

“Wir haben 90 Minuten gekämpft, wenn dann der Schlusspfiff ertönt, schüttelt man sich die Hand und verhält sich nicht so,” sagt Trainer Janne Andersson.

Die Schweden haben nach dem bitteren 1:2 (1:0) im zweiten Gruppenspiel der Fußball-WM in Russland verärgert auf den Jubel der deutschen Weltmeister reagiert.

„Das war Mangel an Respekt, ein ekelhaftes Verhalten!“, schimpfte Leipzigs Mittelfeldstar Emil Forsberg beim Fernsehsender TV4.

Trainer Janne Andersson sagte: „Da haben sich einige in einer Art und Weise verhalten, die nicht korrekt war. Man muss den Gegner auch in Ruhe trauern lassen können.“

Loading...

Nach dem Schlusspfiff, kurz nach Toni Kroos‘ Freistoßtreffer in der Nachspielzeit (90.+5), hätten die Deutschen zu ausgelassen gefeiert, „indem sie in unsere Richtung liefen und Gesten machten“, sagte Andersson: „Wir haben 90 Minuten gekämpft, wenn dann der Schlusspfiff ertönt, schüttelt man sich die Hand und verhält sich nicht so.“

Bei TV4 ergänzte er deutlich schärfer: „Man sollte den Gegner, mit dem man 95 Minuten gefightet hat, nicht so verhöhnen. Das ist echt schwach.“

DFB-Manager Oliver Bierhoff gab zu: „Die Gefühle und Emotionen sind ein bisschen übergeschwappt.“ Allerdings ärgerte auch Bierhoff sich über den Gegner: „Ich hatte Diskussionen mit den Schweden. So ein destruktives Spiel und Zeitspiel sollte nicht belohnt werden“, sagte er in der ARD.

(Sotschi (SID) (AFP))

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

DFB-Team entschuldigt sich für einige Jubelgesten vor Schwedens Bank

in Welt
Loading...

Titelbild: DFB-Team entschuldigt sich für einige Jubelgesten vor Schwedens Bank

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich für einige Jubelgesten nach dem 2:1 gegen Schweden in Richtung des Rivalen entschuldigt.

“Es war ein emotionales Spiel. Am Ende war die eine oder andere Reaktion oder Geste unseres Betreuerstabes in Richtung der schwedischen Bank zu emotional”, übermittelte die deutsche Nationalelf über die sozialen Netzwerke. “Das entspricht nicht unserer Art. Dafür haben wir uns beim schwedischen Trainer und seinem Team entschuldigt.”

Schwedens Coach Janne Andersson hatte nach der Last-Minute-Niederlage gegen Deutschland das Verhalten einiger Spieler und Funktionäre kritisiert. “Einige der Deutschen fingen an zu feiern, indem sie in unsere Richtung liefen. Sie fingen an, Gesten zu machen, das hat mich sehr verärgert”, sagte Andersson nach dem 2:1-Sieg des Weltmeisters. “Nach dem Schlusspfiff schüttelt man sich die Hände und benimmt sich nicht so.” Nach dem Schlusspfiff standen sich einige Schweden und Deutsche auf dem Platz Gesicht an Gesicht gegenüber, es gab ein paar Schubsereien. (dpa)

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Energie-Revolution – Diese Maschine nutzt Schwerkraft für Stromproduktion

in Welt
Loading...

Eine neue Technologie könnte die Energieversorgung revolutionieren. Dabei kann in einer Apparatur Wind-, Regen- oder Sonnenenergie unter Nutzung der Anziehungskraft der Erde in Strom umgewandelt werden. 

Eine neue Quelle für erneuerbare Energie?

Janjaap Ruijssenaars ist Professor für Architektur an der königlichen Akademie für Architekten in den Niederlanden. Er scheint eine revolutionäre Erfindung gemacht zu haben: Eine Maschine, die kostenlose und schier unendliche Energie aus der Schwerkraft erzeugt. Seine kleine Maschine ist bereits schon stark genug, um eine kleine Birne für mehrere Minuten mit Strom zu erzeugen. Um die Maschine zu “starten”, muss man es nur antippen. Hier das Video vom Handelsblatt:

Loading...

Quelle: Handelsblatt.com

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

“Hätte ich das Kind wirklich kriegen sollen?”: Mütter verzweifeln über Kita-Suche – 300.000 Plätze fehlen

in Welt
Mehrere hundert Menschen stehen am 13.05.2017 in Leipzig (Sachsen) im Stadtteil Südvorstadt an einer im Bau befindlichen Kindertagesstätte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. an, um einen Platz zu bekommen. Die Einrichtung ist für 45 Kinder im Krippenbereich und für 120 Kinder im Kindergartenbereich vorgesehen, im August 2017 soll Eröffnung sein. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Loading...

Immer mehr Frauen wollen früher zurück in den Job, deshalb sind Familien früher auf Betreuung angewiesen. Doch hier liegt das Problem. Denn in Deutschland fehlen 293.000 Krippenplätze, wie aktuelle Zahlen des Instituts für Wirtschaftsforschung Köln zeigen.

Trotz verdoppelter Kita-Ausgaben seit 2005 fehlen in Deutschland derzeit gut 293.000 Krippenplätze. Von rund 2,2 Millionen Kindern unter drei Jahren werde knapp jedes dritte (32,7 Prozent) in einer solchen Einrichtung betreut, der Bedarf liege aber bei 46 Prozent, meldet das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) unter Berufung auf aktuelle Erhebungen.

Auffälliger Ost-West-Unterschied

In Westdeutschland gab es zum 31. März 2016 für Kleinkinder etwa 262.000 Betreuungsplätze zu wenig (Betreuungslücke 14,8 Prozent), in Ostdeutschland fehlten lediglich um die 31.000 (7,3 Prozent).

Hier fehlen die meisten Plätze:

  • Nordrhein-Westfalen (77.459)
  • Bayern (52.131)
  • Baden-Württemberg (41.165)
  • Rheinland-Pfalz (16.704)

Hier ist die Versorgung am besten:

  • Mecklenburg-Vorpommern (1238),
  • Sachsen (6164)
  • Sachsen-Anhalt (3039)
  • Hamburg  (4084)
Loading...

„Der starke Unterschied zwischen Ost- und Westdeutschland wurzelt in der Zeit zweier Staaten. Die DDR verfügte bereits damals über eine starke frühkindliche Betreuung und es war Standard, dass Mütter früh arbeiten gehen. Hingegen sind die Betreuungsbedarfe in Westdeutschland erst in den letzten Jahren deutlich gestiegen und die Infrastruktur musste fast komplett neu geschaffen werden“, erklärt Wido Geis vom IW Köln gegenüber FOCUS Online.

So sieht die Lage in Ihrem Bundesland aus:

Kita, Kita-Platz, Mangel, berufstätige Frauen, berufstätige Eltern

Statistisches Bundesamt 2016, BMFSFJ 2017; eigene Berechnungen IW KölnHier sehen Sie wie die Lage in Ihrem Bundsland aussieht

Steigende Betreuungsquote

Nach jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes wurden 2016 in Kindertageseinrichtungen gut 614.000 Kinder unter drei Jahren betreut. In der öffentlich geförderten Tagespflege waren es rund 107.000. Insgesamt ist die Zahl seit 2015 um 3,7 Prozent gestiegen. Bei den Drei- bis Fünfjährigen kletterte die Betreuungsquote seitdem auf 93,6 Prozent.

Weiterlesen auf focus.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
Gehe zu Top