Welcher schreckliche Diktator hat die meisten Menschen getötet?

in Welt
Loading...

Man sagt, dass es diese Dinge braucht, um ein starker und respektierter Anführer der Massen zu werden: Mitgefühl für die Menschheit, Liebe zum eigenen Land und ein ausgeprägtes Streben nach Gerechtigkeit und Gnade. Von Zeit zu Zeit allerdings gibt es Politiker oder Generäle, die sich dafür entscheiden, ihr eigenes Ding durchzuziehen. Diese kaltblütigen Diktatoren interessieren sich nicht so sehr für den Wert eines Lebens wie sie sich dafür interessieren, ihre selbstsüchtigen Ziele der Domination, der Macht und der Unsterblichkeit zu erreichen.

Diese Infografik zeigt Diktatoren auf der ganzen Welt, die nach der Anzahl der Menschen geordnet sind, die sie auf dem Gewissen haben. Ein Bluttropfen steht hierbei für eine Million Tote.

Natürlich wird die Rangliste von Mao angeführt, gefolgt von Stalin und dann Hitler.

(Klickt auf das Bild, um es zu vergrößern)

tumblr_mclm5napY91rd0f8xo1_1280-640x453-1[1]

Loading...

Dem Anschein nach haben sogar Hitler und Stalin zusammen insgesamt weniger Menschen getötet als Mao Zedong…

 

Update:

Ein Fehler hat sich in diese Infografik geschlichen. Als Land existiert die Türkei seit 1923, zuvor wurde die Region, auf die sich diese Infografik bezieht, als das Osmanische Reich bezeichnet. İsmail Enver Pasha war auch kein Diktator, sondern ein General in der osmanischen Armee und ein Anführer der Jungtürkischen Revolution im Jahr 1908. Vielen Dank an Osman an dieser Stelle!

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

11 Comments

  1. Eine solche Statistik sollte mal jemand für die hinter den Massenmorden versteckten Ideologien oder Religionen aufstellen. Welche Ideologie da führend wäre ist wohl nicht schwer zu erraten.

  2. Die amerikanischen Präsidenten dürfen nur für 8 Jahre gewählt werden, darum fallen sie aus dieser Statistik heraus. Ich denke, wenn man einfach drei von denen kumulieren würde, wären sie auf Platz 1.

  3. Es ist imho auch unwesentlich, ob ein Massenmörder sich Diktator nennt oder demokratischer Präsident oder Widerstandskämpfer oder General. Deswegen ist der Titel und das Ziel dieser Grafik, nämlich nur “schreckliche Diktatoren” zu listen, von Beginn an schwach und tendenziös. Wenn schon, dann sollten alle Oberhäupter gelistet werden, die massenweise Menschen töten ließen oder den Tod vieler verschuldeten, etwa durch Kriege. Das würde das Bild ordentlich zurecht rücken, denn dann erschienen auch etliche Präsidenten oder Kanzler in der Liste. Auch Friedensnobelpreisträger und Ikonen wie Barack Obama und Che Guevara.

  4. Das mit den Osmanen ist schlichtweg gelogen.
    Nichts kann so eine Lüge belegen.
    Im Osmanischen Reich gab’s ein friedliches zusammenleben.
    Warum haben die Armenier den Aufruf der türkischen Regierung die Archive zu öffnen abgelehnt?
    So ein Unsinn wird ja auch nur von der uns bekannten Lügenpresse und den entsprechenden Regierungen ständig zum Thema gemacht.

  5. Die Zahlen stimmen nicht.

    Die massenhafte Tötung der Armenier wird von von westlichen Historikern auf 900.000 geschätzt, von türkischen Historikern jedoch nicht anerkannt.

    Der Biafra-Krieg, für den hier Yakubu Gowon persönlich verantwortlich gemacht wird, kostete 1,1 Mio. Leben aufweisen Seiten.

    Die Zahl für Hideki Tojo (soweit er allein dafür verantwortlich gemacht werden kann) erscheinen mir bei den 10 Mio. Toten im II.WK im gesamten asiatischen Raum als etwas niedrig.

    Tschiang Kai Schek fehlt ganz, wird generell auf etwa 5 Mio. Opfer beziffert.

    Hitler kommt da etwas zu gut weg: 5,5 bis 6 Mio. europäische Juden, über eine halbe Million Sinti und Roma, 2,5 Mio. katholische Polen, zwischen 8 und 12 Mio. Soldaten (3,3 Mio. davon ermordete Kriegsgefangene) und 8 bis 15 Mio. Sowjetische Zivilisten (unter denen aber wiederum viele jüdische Holocaustopfer waren, die wiederum oft auch von russischen oder ukrainischen u.a. pro-nazideutschen Freischärlern oder ihren Nachbarn ermordet worden sind, also allgemein schwer zu beziffern), in Jugoslawien waren insgesamt 1,5 Mio. Tote zu beklagen, jedoch ist es da noch schwerer zu entflechten, wieviele Tote von wem verschuldet sind, die Opfer des Afrikafeldzugs und der Westfront lasse ich ebenso außen vor, weil da die Hauptverbündeten Italien und Japan mit beteiligt waren. Ebenso hat er zwischen 4,5 bis über 5 Mio. deutsche und österreichische Männer im besten Alter in eine sinnlosen Tod geschickt (und wie z.b. in Stalingrad wissentlich verheizt). Selbst wenn ich mit den niedrigsten Zahlen rechne, komme ich auf mindestens 21,5 Mio. (von den durch die Verbündeten Ungarn, Rumänen, Slowaken etc. Getötete sind auch von Hitler zu verantworten, da sie seinem mittelbaren bis unmittelbaren Befehl unterstanden).

    Maos Opfer (die mir bekannte Zahl beträgt 65 Mio.) waren zum größten Teil durch Hungersnöte umgekommen, die durch unkoordinierte, erzwungene Reformen beim “Großen Sprung nach vorne” ausgelöst wurden, waren also keine Massaker, sondern Folge von absoluter Idiotie gewesen. Die mutwillig Ermordeten kommen auf etwa 15 Mio. Ob Mao also als blutigster Diktator gelten kann, hängt also davon ab, wie man den “Großen Sprung nach vorne” bewertet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Welt

Gehe zu Top