Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Tag archive

USA

Nordkorea: Trump „drängte auf Atomkrieg“ während Besuch der koreanischen Halbinsel

in Welt

Während Trump überall auf dem Kontinent auf Protestierende traf, sagte Nordkorea, er haben „sein wahres Wesen als Zerstörer des Weltfriedens und der Stabilität offenbart“.

Während die Asienreise von US-Präsident Donald Trump auf dem ganzen Kontinent von anhaltenden Protesten begleitet wird, nannte Nordkorea Trump am Samstag einen „Zerstörer des Weltfriedens und der Stabilität“, der während seines Besuchs in Südkorea Anfang der Woche „auf einen Atomkrieg gedrängt hat“.

„Während seines Besuchs offenbarte Trump sein wahres Wesen als Zerstörer des Weltfriedens und der Stabilität und drängte auf einen Atomkrieg auf der koreanischen Halbinsel“, sagte ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums in einer Erklärung gegenüber einer staatlichen Nachrichtenagentur. Reuters berichtet, der Sprecher habe auch gesagt, dass nichts Pjöngjang davon abhalten werde, sein Atomwaffenprogramm fortzusetzen.

Bei Trumps erster wichtiger Rede in Asien, bei der er sich am Mittwoch an die südkoreanische Nationalversammlung in Seoul wandte, griff er persönlich den nordkoreanischen Führer Kim Jong-un an, bei einem offensichtlichen Versuch, Kim dazu zu ermutigen, sein Streben nach Atomwaffen einzustellen.

„Die Waffen, die Sie sich aneignen, machen Sie nicht sicherer, sondern sie bringen Ihr Regime in ernsthafte Gefahr“, warnte Trump. „Jeder Schritt, den Sie auf diesem dunklen Weg unternehmen, erhöht die Gefahr, der Sie gegenüberstehen.“

„Dies ist eine ganz andere Regierung als diejenige, die die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit hatte“, sagte er. „Unterschätzen Sie uns nicht. Und stellen Sie uns nicht auf die Probe.“

„Nordkorea ist nicht das Paradies, das Ihr Großvater im Sinn hatte“, fügte Trump hinzu, mit Verweis auf das Regime, das von Kim Il-sung gegründet wurde. „Es ist eine Hölle, die kein Mensch verdient.“

Als Reaktion auf Trumps fortgesetzte Provokation des nordkoreanischen Führers, wurden dem US-Präsidenten in ganz Asien Proteste entgegengebracht. Wie Common Dreams Anfang dieser Woche berichtete, versammelten sich am Dienstag inmitten zunehmender „Befürchtungen eines Krieges auf der koreanischen Halbinsel“ tausende von Protestierenden vor der US-Botschaft in Seoul und hielten Schilder hoch, die eine unmissverständliche Botschaft vermittelten: „Halt den Mund und hau ab“.

Vor Trumps Besuch auf den Philippinen versammelten sich am Freitag Kritiker vor dem Trump Tower in Manila, um den Präsidenten dafür zu verurteilen, „die schlimmsten Erscheinungen des US-Imperialismus“ zu repräsentieren. Eine philippinische Koalition namens Bagong Alyansang Makabayan sagte in einem Interview mit Southeast Asia Globe, Trump „ist jetzt mit seinen Provokationen gegenüber Nordkorea die größte Bedrohung des Friedens in der Region.“

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Universität in Michigan bietet als erste Diplom in Marihuana an

in Gesundheit

Würden Sie sich gerne einem vierjährigen Studium über Marihuana widmen? Nun, Sie haben genau dazu jetzt die Gelegenheit. Die Northern Michigan University ist vermutlich die erste Universität in den Vereinigten Staaten, die ein Marihuana-Studium mit Bachelor-Abschluss anbietet. Als Student kann man Kurse über Finanzwirtschaft, Wissenschaft und Vermarktung belegen. Kiffer brauchen sich aber nicht zu bewerben!

Das Programm heißt Medical Plant Chemistry [Heilpflanzenchemie] und ist dem höheren Lernen verpflichtet. Obwohl es mehrere zugelassene Hochschulen und Universitäten gibt, die sowohl Kurse mit als auch ohne Leistungspunkte in Marihuana anbieten, ist die Northern Michigan University die erste, die einen Diplomabschluss darin anbietet. Ihr Programm ist einmalig und beinhaltet Chemie, Biologie, Botanik, Gartenbauwirtschaft und noch mehr.

Studenten, die sich für dieses Programm immatrikulieren, werden lernen, wie man Stoffe in den Pflanzen bestimmt und extrahiert, die für medizinische Zwecke eingesetzt werden können. Sie werden dann dazu in der Lage sein, das Wissen über das Kultivieren anderer medizinischer Pflanzen auf Marihuana zu übertragen.

„Das historische Stigma, das mit Cannabis assoziiert wird, verschwindet schnell“, erklärt die Internetseite der Bildungseinrichtung, „und obwohl es einen sprunghaften Anstieg an Unternehmen im Zusammenhang mit der Marihuana-Wirtschaft gibt, gibt es eine große Lücke bei verfügbaren Bildungsmöglichkeiten, um Leute auf dieses Geschäftsfeld vorzubereiten.“

Letztes Jahr besuchte der Chemie-Dozent Brandon Canfield ein jährlich stattfindendes Treffen der American Chemical Society, und dies brachte ihn auf eine Idee: „Ich hörte mir alles über den Bedarf an analytischen Chemikern (in der Cannabis-Industrie) und allemöglichen interessanten Unterhaltungen an. Das war die Initialzündung“, sagte er.

„Wir hatten eine überwältigende Reaktion von Anbaubetrieben, Apotheken und anderen Geschäftsbereichen, die unsere Studenten als Praktikanten übernehmen wollen“, sagte Canfield, während er hinzufügte, „dass sich ein stereotyper Kiffer gar nicht erst zu bewerben braucht“. Er sagte weiterhin, dass „das Programm offensichtlich neu und andersartig ist und ein bestimmtes Publikum anspricht. Aber damit die Studenten Erfolg haben, müssen sie sehr engagiert und motiviert sein. Das ist kein leichtes Programm. Es ist ein wirklich intensives Biologie- und Chemie-Programm.“

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Russland verdreifacht Goldreserven als Vorbereitung für uneingeschränkten Wirtschaftskrieg mit den USA

in Geopolitik/Wirtschaft

Die Zentralbank der Russischen Föderation hat das Tempo ihrer Goldankäufe mehr als verdoppelt und ihre Goldreserven verdreifacht – von ungefähr 600 Tonnen auf 1.800 Tonnen – indem sie laut des World Gold Council ihre internationalen Goldreserven auf den höchsten Stand bringt, seit Putin vor 17 Jahren zum Präsidenten wurde.

Der Anstoß für die massive Erhöhung an russischen Goldreserven, ist ihre Bestrebung, sich der Vorherrschaft des US-Dollars und dollarbasierter Bezahlsysteme zu entziehen. Gegenwärtig sind laut James Rickards, dem Autor von Währungskrieg, über 60 Prozent der globalen Reserven und 80 Prozent der globalen Zahlungen in Dollar ausgewiesen.

Außerdem sind die USA das einzige Land, das beim Internationalen Währungsfonds, der als globaler Kreditgeber letzter Instanz bekannt ist, über ein Vetorecht verfügt. Daher ist Gold eine der ausschlaggebendsten Waffen, die Russland bei seinem Krieg zur Befreiung aus der Hegemonie des Petrodollars in der Hand hat.

Der Grund, warum Gold von so entscheidender Bedeutung ist, liegt darin, dass es nicht von US-basierter ökonomischer Kriegsführung manipuliert werden kann, da es nicht wie andere Formen Digital- und Papier-Giralgeldes eingefroren werden kann.

Gold kann einfach auf Paletten geladen und in ein anderes Land geliefert werden, um eine Bezahlung vorzunehmen, und dadurch anvisierte ökonomische Sanktionen umgehen, die oft von den Vereinigten Staaten als Mittel benutzt werden, bei dem Versuch, eine geopolitische Übereinstimmung von Seiten Russlands oder anderer Länder zu erzwingen. Die strategische Bedeutung von Gold ist so groß, dass selbst als die Ölpreise und russischen Finanzreserven 2015 zusammenbrachen, Russland weiterhin Gold erwarb.

Tatsächlich beliefen sich der russische Anteil des gesamten von Zentralbanken angekauften Goldes während des zweiten Quartals 2017 auf 38 Prozent. Die massive Zunahme an russischen Goldreserven hat stattgefunden, während Russland gleichzeitig mehr als zwei Jahre lang davon Abstand genommen hat, ausländische Währungen anzukaufen.

Selbst als die weltweite Nachfrage nach Gold im zweiten Quartal auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren fiel, behauptete Russland seine starke Position aufgrunddessen, dass Gold eine der geopolitisch sichersten Investitionen der Welt ist. In einer Zeit verstärkter ökonomischer Kriegsführung, im Zuge dessen der Petrodollar von den USA als Waffe eingesetzt wird, ist Gold ein Mittel, um US-Sanktionen zu umgehen.

„Gold ist ein Vermögenswert, der unabhängig von irgendeiner Regierung ist und angesichts dessen, was üblicherweise an Reserven gehalten wird, faktisch jeder westlicher Regierung“, sagte Matthew Turner, Analyst für Metalle bei der Macquarie Group in London. „Dies könnte Anreize schaffen, angesichts dessen, dass Russland mit finanziellen Sanktionen konfrontiert ist.“

Zusätzlich dazu, der größte internationale Ankäufer von Gold zu sein, ist Russland auch einer der drei größten Goldproduzenten der Welt, indem die russische Zentralbank unter Zuhilfenahme kommerzieller Banken Gold von inländischen Minen ankauft, anstatt auf dem freien Markt.

Russlands beschleunigtes Tempo bei Ankäufen von Goldbarren begann 2007, indem sich die russischen Lagerbestände an Gold nun gegen Ende Juni auf 1.556 Tonnen vervierfacht haben. Hinsichtlich der gesamten Reserven kommt Russland nun direkt hinter China und verfügt mit einer Gesamtsumme an Reserven von ungefähr 367 Milliarden Euro über mehr Goldreserven als Indien, Mexiko und die Türkei zusammengenommen.

Zusätzlich verfolgt Russland gleichzeitig andere strategische Dollar-Alternativen außer Gold. So haben Russland und China für regionale Handelspartner ein Zahlungssystem ohne Dollars aufgebaut.

Eine der bedrohlichsten Anwendungen des US-amerikanischen Finanzeinflusses, war sein Einsatz des SWIFT-Bezahlsystems, das als Dreh- und Angelpunkt des globalen Geldtransfers fungiert, indem die USA damit drohen, andere Nationen vom System auszuschließen, wenn diese sich weigern, sich den Diktaten der US-Vorherrschaft zu unterwerfen.

Russland ist sich seiner Anfälligkeit gegenüber der US-Dominanz deutlich bewusst und hat eifrig darauf hingearbeitet, diese Anfälligkeit zu reduzieren. Daher hat Russland im Gegenzug eine Alternative zu SWIFT erschaffen.

„Es gab die Bedrohung, von SWIFT ausgeschlossen zu werden. Wir haben unser Transaktionssystem aktualisiert, und wenn irgendetwas passiert, werden alle Operation im SWIFT-Format weiterhin funktionieren. Wir erschufen ein analoges System“, berichtete die Vorsitzende der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, gegenüber Wladimir Putin.

Russland ist Berichten zufolge auch Teil eines chinesischen Plans, eine neue internationale Währungsordnung zu installieren, die US-Dollars ausschließt. Laut diesem Plan, kann China russisches Öl mit Yuan kaufen und Russland kann dann diese Yuan an der Schanghaier Börse gegen Gold eintauschen.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Ein Mann, der eine 12-Jährige vergewaltigte und schwängerte, hat nun gemeinsames Sorgerecht für ihr Kind

in Kriminalität/Menschenrechte

Sanilac County, Michigan (USA) – Einem 27-jährigen Mann aus Michigan, der vor neun Jahren angeblich ein 12-jähriges Mädchen vergewaltigt und geschwängert hat, wurde gerade gegen den Willen der Mutter gemeinsames Sorgerecht gewährt.

The Detroit News berichtet, dass der Richter am Amtsgericht des Gerichtsbezirks Sanilac County, Gregory S. Ross, dem verurteilten sexuellen Straftäter, Christopher Mirasolo, gemeinsames Sorgerecht gewährt wurde, nachdem ein DNA-Test ergeben hatte, dass er der Vater war. Die Geschichte wurde Berichten zufolge zuerst durch The Steve Gruber Show bekannt, eine Radiosendung aus Lansing, Michigan.

Im September 2008 vergewaltigte Mirasolo angeblich das damals 12 Jahre alte Opfer und drohte damit, es zu töten, nachdem er ihr, ihrer älteren Schwester und einem Freund anbot, sie mitzunehmen. Die Anwältin des Opfers, Rebecca Kiessling, fasste für The Detroit News zusammen, was sich Berichten zufolge zugetragen hatte:

Sie, ihre 13 Jahre alte Schwester und ein Freund schlichen sich alle eines Nachts aus ihrem Haus, um einen Jungen zu treffen, woraufhin der ältere Freund des Jungen, Mirasolo, auftauchte und fragte, ob sie mit ihm für eine kurze Fahrt mitkommen wollten…sie dachten, dass sie zu McDonald’s oder so etwas fahren würden.

Stattdessen warf er ihre Handys weg, fuhr nach Detroit, wo er Benzin von einer Tankstelle stahl und fuhr dann nach Sanilac County zurück, wo er sie zwei Tage lang in einem leerstehenden Haus bei einem Verwandten gefangen hielt und schließlich die ältere Schwester in einem Park freiließ. Er droht damit, sie umzubringen, wenn sie irgendjemandem etwas davon erzählten, was passiert war.

Er wurde einen Monat später verhaftet, als ans Licht kam, dass das Opfer schwanger war. Anstatt jedoch wegen eines sexuellen Übergriffs verurteilt zu werden, was ein Urteil von 25 Jahren bis lebenslänglich nach sich zieht, kam es im Strafverfahren zu einer Verständigung mit der Staatsanwaltschaft von Sanilac County wegen „versuchten kriminellen sexuellen Verhaltens des dritten Grades“. „Ihr (der Mandantin) und ihrer Familie wurde gesagt, dass erstmalige Sexualstraftäter nicht ins Gefängnis kämen, weil die Leute schlimmer herauskämen als sie hineingingen“, wie Kiessling sagte. Er wurde zwar zu einem Jahr im Bezirksgefängnis verurteilt, aber nach nur sechs Monaten wieder freigelassen, um sich um seine kranke Mutter zu kümmern. 2010 wurde er wieder wegen eines sexuellen Übergriffs gegen eine Minderjährige verhaftet und verbüßte wegen des Vergehens eine vierjährige Haftstrafe.

Seine Anwältin, Barbara Yockey, sagte, er habe kein Sorgerecht für das Kind angestrebt. „Er hat dies nie veranlasst. Es war etwas, das routinemäßig durch die Staatsanwaltschaft veranlasst wird, wenn eine Partei einen Antrag auf staatliche Unterstützung stellt“, sagte sie, während sie bemerkte, dass es derzeit unklar sei, wie sein Umgang mit dem Kind aussehen werde. Offenbar hatte Kiesslings Mandantin staatliche Unterstützung beantragt, was die Entscheidung der Staatsanwaltschaft veranlasste, einen Vaterschaftstest durchzuführen.

Die junge Mutter, deren Namen The Detroit News verschwiegen hat (in Übereinstimmung mit ihrer Richtlinie, nicht die Identität von Opfern sexueller Übergriffe preiszugeben), verlieh ihrem Schock über die Entscheidung Ausdruck.

“Ich denke, das ist alles verrückt”, sagte sie, während sie mit der Zeitung sprach. „Sie [die Beamten] erklärten mir nie irgendetwas. Ich erhielt monatlich ungefähr 260 Dollar [ca. 300 Euro] in Lebensmittelmarken für mich und meinen Sohn und Krankenversicherung für ihn. Ich vermute, sie suchten nach einer Möglichkeit, wie sie etwas von dem Geld zurückbekommen konnten.“

Kiessling behauptet, dass ihre Mandantin nie ihre Zustimmung zu den Handlungen der Staatsanwaltschaft erteilt hat. „Ein damit betrauter Assistenz-Staatsanwalt, Eric Scott, sagte mir, sie habe ihre Zustimmung erteilt, was aber eine Lüge war – sie wurde nie gebeten, dies zu tun und hat diesbezüglich sicherlich nie irgendetwas unterschrieben“, sagte sie.

Es ist Berichten zufolge die erste Entscheidung dieser Art in dem Staat, und möglicherweise des ganzen Landes. ClickOnDetroit vermerkt, die Entscheidung könnte Mirasolo erlauben, „Einfluss bei Entscheidungen hinsichtlich der Erziehung, Religion und medizinischer Probleme des Jungen“ auszuüben. „Er könnte letzten Endes auch das Recht dazu haben, Zeit mit dem Kind zu verbringen.“

The Detroit News waren nicht in der Lage, Beamte für eine Stellungnahme zu erreichen. „Ross konnte am Freitagnachmittag nicht erreicht werden“, berichtete die Zeitung. „Scott hatte am Freitag keine Telefonanrufe entgegengenommen, und der gewählte Strafverfolger von Sanilac County, James V. Young, war an diesem Tag nicht im Büro und nicht erreichbar, wie eine Rezeptionistin sagte.“

Für den 2. Oktober war eine Anhörung angesetzt, bei der Kiessling unter Berufung auf den Schutz nach dem föderalen Rape Survivor Child Custody Act gegen die Entscheidung protestieren wollte. Dazu sagte die Mutter des mittlerweile achtjährigen Jungen:

„Er wurde durch eine Vergewaltigung geboren, aber ich schaue nicht darauf zurück. Er ist mein Kind. Er ist ein Teil von mir. Nicht ein Teil von ihm. Ich hoffe, dass er nie irgendwelche Rechte an ihm besitzen wird.”

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Das amerikanische Terrorkomplott von letzter Woche, von dem Sie nichts gehört haben

in Kriminalität

Obwohl sich in den USA ein Großteil der Aufmerksamkeit auf die Massenschießerei in Las Vegas am 1. Oktober konzentrierte, hatte letzten Freitag ein angehender Terrorist versucht, in einem Flughafen in North Carolina eine Bombe zu legen. 

DerAngreifer, ein weiterer weißer Mann mittleren Alters, gab offen zu, die selbstgebaute Apparatur zu legen, indem er schließlich erklärte, dass er einen Krieg auf US-amerikanischem Boden anzetteln wollte.

Laut einer Klage, die am Bundesstrafgericht eingereicht wurde, platzierte Michael Christopher Estes, 46, ein mit Ammoniumnitrat und Heizöl gefülltes Einmachglas, am Asheville Regional Airport in North Carolina.

USA Today zitierte die Beschreibung der Bombe durch die Behörden:

„‚Die Apparatur am Flughafen bestand aus einer Art Einmachglas mit einem Deckel, das durch eine integrierte Schließvorrichtung verschlossen war‘, wie es in der Klageschrift heißt. ‚Es gab innerhalb des Glases Granalien – Pellets oder feste Kügelchen einer Substanz, die vom Erstarren einer Flüssigkeit während der Verarbeitung gebildet wurden – und zwei Plastikbecher, die eine unbekannte flüssige Substanz enthalten, bei der man davon ausgeht, dass es sich um die Brennstoffquelle handelt‘, so die Klageschrift. ‚Es gab Stücke von Kühlkompressen innerhalb des Glases.‘“

Laut Ermittlern erhielt Estes Materialien von Wal-Mart und Lowes, um sein eine behelfsmäßige Explosionsvorrichtung zu konstruieren. Ein Wartungsarbeiter des Flughafens sagte, dass am Freitag gegen 12:39 Uhr, Estes von einem bewaldeten Gebiet her die Straße überquerte, ganz in schwarz gekleidet war und eine Tasche trug. Er betrat daraufhin den Flughafen, ging in einen Bereich außerhalb des Blickfeldes und ging kurz danach ohne die Tasche weg. Die Einmachglasbombe innerhalb der Tasche beinhaltete Berichten zufolge einen Wecker, der um 6 Uhr losgehen sollte.

Ein TSA-Check identifizierte den Sprengstoff, nachdem ein Bombenspürhund anzeigte, dass die Tasche eine gefährliche Substanz beinhalten könnte.

Die Klageschrift nannte weitere Einzelheiten über den Vorfall:

„Ermittler fanden im Wald sowohl eine Tasche mit Gorilla Tape, das mit dem Band übereinstimmte, das in der Vorrichtung verwendet wurde, als auch Sterno Firestar-Gel, von dem man annimmt, dass es wahrscheinlich die Brennstoffquelle für die Sprengvorrichtung ist“, wie die Klageschrift besagt. Sie fanden auch Schrotpatronen.

Laut der Klageschrift gab Estes zu, die Bombe selbst hergestellt zu haben:

„Estes beschrieb, wie er das Gerät mithilfe von Ammoniumnitrat und dem Sterno als Brennstoffquelle herstellte und dann den Wecker umbaute, um die Streichhölzer anzuzünden und die benötigten Flammen hervorzurufen, um die Vorrichtung auszulösen“, so die Klageschrift. „Estes gab auch zu, die Nägel in die Vorrichtung getan zu haben.“

Es bestritt jedoch, den Alarm eingestellt zu haben.

Er wurde am Samstag verhaftet.

Während seines ersten Auftritts vor dem Bundesgerichtshof am Dienstag, verzichtete Estes auf sein Recht auf eine Voruntersuchung. Der Richter entschied, er sei „mittellos“ und ernannte einen Pflichtverteidiger für ihn.

Estes sagte, er habe sich darauf vorbereitet, “einen Krieg auf US-amerikanischem Boden auszutragen”, obwohl noch nicht ganz klar ist, gegen wen er zu kämpfen beabsichtigte.

Angesichts dessen, dass es keine Todesopfer gab, ist es nicht überraschend, dass dieser Vorfall wenig Aufmerksamkeit in den nationalen Medien erhielt. Während jedoch manche politischen Lager in den Vereinigten Staaten damit fortfahren, wegen des islamischen Terrorismus Alarm zu schlagen, stellen weiße Männer statistisch gesehen eine größere Bedrohung dar, wodurch demonstriert wird, dass es wenig bedeutet, in welche demographische Gruppe ein angehender Killer fällt.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Nordkoreanische Hacker entwenden US-amerikanisch-südkoreanische Pläne zur Ermordung Kim Jong-uns

in Geopolitik/Onlinewelt/Welt

Hacker aus Nordkorea haben Berichten zufolge ein großes Cache geheimer Militärdokumente von Südkorea entwendet, einschließlich detaillierter Einsatzpläne in Kriegszeiten unter Beteiligung der Vereinigten Staaten und Plänen zur Ermordung des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un.

Rhee Cheol-hee, ein Abgeordneter der südkoreanischen Regierungspartei, sagt, die Hacker seien im September 2016 in das Defense Integrated Data Centre in Seoul eingedrungen und hätten sich Zugang zu 235 Gigabyte an sensiblen Daten verschafft. Das südkoreanische Verteidigungsministerium hat sich bisher geweigert, die Behauptung zu kommentieren.

 

Obwohl Rhee sagte, dass 80% der durchgesickerten Dokumente noch identifiziert werden müssten, bestätigte er, dass das Notfallkonzept für die südkoreanischen Einsatzkräfte, Einzelheiten über gemeinsame Militärübungen mit den USA sowie Informationen über wichtige militärische Einrichtungen und Kraftwerke gestohlen wurden.

Unter den Dateien befand sich auch der Einsatzplan 5015, der sich auf „den jüngsten Seoul-Washington-Plan zur Bewältigung eines uneingeschränkten Krieges mit Pjöngjang“ bezieht, „der Berichten zufolge detaillierte Vorgehensweisen zur ‚Enthauptung‘ der nordkoreanischen Staatsführung“ beinhaltet, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete.

Im Mai erhob Südkorea Vorwürfe gegenüber Nordkorea, einen Cyberangriff im Schilde zu führen und eine große Menge an Daten zu stehlen. Obwohl man davon ausgeht, dass Nordkorea über speziell ausgebildete Hacker im Ausland verfügt, einschließlich in China, bestreitet das Land, es auf Internetseiten und Einrichtungen der südkoreanischen Regierung abgesehen zu haben und beschuldigt stattdessen Südkorea, die Behauptungen „zu erfinden“, um einen neuen Krieg anzuzuetteln.

 

Verweise:

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Wichtige Zeugin von Las Vegas-Anschlag, die mehrere Schützen erkannte, wurde tot aufgefunden

in Kriminalität/Welt

Die 28-jährige Kymberley Suchomel, die die Massenerschießung beim Route 91 Harvest Festival in Las Vegas überlebte, ist plötzlich gestorben, nachdem sie eine Aussage darüber abgegeben hatte, dass es mehrere Schützen gegeben hatte.

Die Einwohnerin von Apple Valley gab eine öffentliche Erklärung ab, in der sie den Anschlag von Las Vegas beschrieb, und wie dieser von mehreren Schützen durchgeführt wurde, die mit Waffen in die Menschenmenge feuerten. Ihre Aussage bestätigte das, was viele bereits vermutet hatten: Das „offizielle“ Narrativ, dass Stephen Paddock ein Einzeltäter war, ist falsch.

Sie starb eines „natürlichen Todes“, fünf Tage nachdem sich ihre Facebook-Posts über eine detaillierte Darstellung ihres schrecklichen Erlebnisses rasant viral verbreiteten. Einer ihrer Posts lautet:

Wir umrundeten vielleicht irgendeine Ecke – und ich sah nach rechts und ich sah da diesen großen Cowboy mit gespreizten Beinen sitzen, der eine blutüberströmte Frau hielt. Ich sagte zu mir „wir MÜSSEN uns verstecken“, aber als ich mich hastig danach umsah, wo man hingegehen kann, kamen die Schüsse schon wieder näher und näher. Wir konnten uns nicht verstecken, weil sie (und ich meine tatsächlich SIE) hinter uns her waren.

Kugeln kamen aus jeder Richtung. Hinter uns, vor uns, seitlich von uns. Aber ich weiß, ich weiß es einfach, dass jemand hinter uns her war. Die ganze Zeit über hatte ich das Gefühl. Je weiter wir vom Veranstaltungsort wegkamen, umso näher kamen die Schüsse. Ich blickte immer wieder in der Erwartung zurück, Männer mit Gewehren zu sehen – und ich sage MÄNNER, weil es mehr als eine Person waren. Es war mehr als eine Waffe, aus der die Schüsse abgefeuert wurden. 100%ig mehr als eine.

Ich habe ununterbrochen Nachrichten gekuckt, seit ich zurück bei meiner Familie war. Und es macht einfach keinen Sinn. Die Geschichte, die sie allen auftischen, stimmt nicht mit unseren Augenzeugenberichten überein. Es stimmt etwas nicht, an dem was sie sagen, und die Beweismittel scheinen gefälscht zu sein, wenn ihr mich fragt.

Es gibt mehrere Leute, die aussagen, dass es zu Beginn des Abends eine Dame gab, die auf die Bühne ging, um die Leute davor zu warnen, dass sie alle sterben würden – sie und ihr Freund wurden nach draußen eskortiert. Warum wurde sie von den Behörden nicht erwähnt? Jeder einzelne Überlebende, mit dem ich gesprochen habe, erinnert sich ebenfalls an mehrere Schützen, und mindestens einen am Boden – warum werden wir nicht ernstgenommen? Es gibt einen Haufen Dinge, die keinen Sinn ergeben.

Laut Sea Coast Online, hat Suchomels Großmutter, Julie Norton, sie gleich nach 8:30 Uhr tot aufgefunden, als sie eintraf, um sich um ihre dreijährige Urenkelin Scarlett zu kümmern. Sie glaubt, dass Suchomel im Schlaf gestorben sein könnte, nachdem ihr Mann, Mike, gegen 4:30 Uhr zur Arbeit ging.

Offensichtlich hatte Suchomel zu Daily Press gesagt, dass sie Medikamente nahm, um ihren Hypophysentumor zu behandeln, und dass sie Schlafprobleme hatte, aufgrunddessen, dass sie in jener verhängnisvollen Nacht beinahe zu Tode gekommen war. Norton sagte:

Kymberley hatte Epilepsie, und sie neigte immer zu Anfällen – sie sagte zu ihrem Freund, dass sie in letzter Zeit drei fokale Anfälle hatte. Ich glaube, dass der Stress, dem sie durch die Schießerei ausgesetzt war, sie das Leben gekostet hat.

Suchomel, die Mitbegründerin der High Desert Phoenix Foundation war, wurde nur einige Tage zuvor aufgefunden, als die Polizeibehörde von Las Vegas ihre offizielle Chronik der Ereignisse über die Nacht der Massenerschießung auf signifikante Weise veränderte.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Nordkoreas Propagandakunst zeigt US-Soldaten dabei, wie sie brutal Männer umbringen und Babys abschlachten

in Medien/Welt

Schreckliche nordkoreanische Propagandakunst zeigt Gräueltaten und Grausamkeiten, die US-Soldaten während des Koreakrieges von 1950-1953 gegen seine Bürger begangen hatten.

Die Gemälde, von denen man glaubt, dass sie von 2005 stammen, stellen amerikanische Soldaten dar, die Frauen quälen, indem sie ihnen mit Zangen die Zähne ziehen, Männer töten, indem sie ihre Köpfe mit einem gezackten Sägeblatt aufschneiden und Babys in Gräben erschießen, die als Plätze für  Massengräber benutzt werden.

Amerikanische Soldaten werden gezeigt, wie sie ihre Opfer köpfen und sie mit heißem Metall verbrennen. Die grauenvollen Gemälde zeigen die US-Soldaten dabei, wie sie Kinder und Frauen in einen Graben im Schnee stoßen.

Man geht davon aus, dass einige dieser Gemälde im Sinchon Museum of American War Atrocities in Nordkorea ausgestellt sind.

Kim Jong-un besuchte 2014 das Museum zusammen mit seiner Schwester und beschrieb die Amerikaner Berichten zufolge als „Kannibalen und Mörder, denen das Abschlachten Spaß macht.“

Das Museum wurde ursprünglich in Sinchon County gebaut, aber im Juli 2015 baute Nordkorea das Museum wieder auf und verlegte es an einen neuen Ort innerhalb des Landes.

Nordkorea behauptet, dass amerikanische und südkoreanische Soldaten beim Sinchon-Massaker über 35.000 Menschen umgebracht haben, dem angeblichen Massenmord durch militärische Streitkräfte Südkoreas, der USA und der Vereinten Nationen.

Die Amerikaner streiten die Behauptungen ab. 1989 fasste der Chicago Tribune-Journalist Uli Schmitzer zusammen: „Wenn jemals irgendeine Wahrheit über Massaker in Sinchon existiert hat, sind die Beweise schon seit Langem im Dunkel der Zeit verloren gegangen“.

Dieses Gemälde zeigt Nordkoreaner, die sich ängstlich zusammenkauern, als US-Soldaten Hunde auf sie hetzen.

Obwohl die USA das Massaker abstreiten, listet die International Association of Democratic Lawyers mehrere Vorfälle auf, bei denen US-Soldaten in Sinchon Massenmorde begangen hatten.

Die Organisation behauptet auch, dass US-Bodentruppen bis zu 300 Nordkoreaner enhthaupteten, indem sie japanische Samurai-Schwerter benutzten, während die Air Force während des Krieges biologische Kriegsführung gegen unschuldige Zivilisten einsetzte.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Agent Orange: 24 eindringliche Fotos des Kriegsverbrechens, mit dem die USA ungestraft davongekommen sind

in Geopolitik/Menschenrechte

Während die Welt über das Ende von ISIS, die Bedrohung durch Nordkorea und die imperiale US-Außenpolitik diskutiert, vergisst sie stillschweigend den Vietnamkrieg, während dem die Vereinigten Staaten Agent Orange einsetzten (eine giftige Mixtur aus zwei Pflanzenvernichtungsmitteln, die große Mengen an Dioxin enthielten), um den Baumwuchs des vietnamesischen Waldes zu beseitigen, damit sie leicht feindliche Stellungen bombardieren können.

Zwischen 1962 und 1971 versprühte die US-Armee (in Zusammenarbeit mit den verbündeten Konzernen Monsanto und Dow Chemical) mehr als 20 Millionen Gallonen [ca. 75 Millionen Liter] Agent Orange über Südvietnam; die tödliche Chemikalie zerstörte nicht nur 5 Millionen Morgen [12,5 Millionen km2] an Wäldern und Millionen an Farmland, sondern verseuchte auch Luft, Wasser und Nahrungsquellen des Landes. Der äußerst giftige krebserregende Stoff brachte über 400.000 Zivilisten um, machte genausoviele zu Krüppeln und verursachte bei mindestens 500.000 Neugeborenen geringe bis starke Geburtsschäden.

Bis auf den heutigen Tag werden viele Kinder mit zwei Köpfen, verformten Körpern, verdrehten Gliedmaßen und ohne Augen geboren. Ältere bekommen in alarmierendem Maße Krebs, indem durch Agent Orange verursachte Mutationen ihr Leben lang weiterhin Unheil anrichten.

Diese 24 eindringlichen Bilder sind ein Beweis dafür, dass die USA mit ihren Kriegsverbrechen ungeschoren davonkommen, indem sie während des Krieges Agent Orange als chemische Waffe einsetzten und einen irreparablen Verlust an Menschenleben verursacht haben. Diese schrecklichen Fotos müssen weite Verbreitung finden, um zu gewährleisten, dass solche Nazi-Kriegsverbrecher in Zukunft nicht mehr mit ihren Gräueltaten ungeschoren davonkommen:

#1. Ein zehnjähriges Mädchen, das ohne Arme geboren wurde, schreibt in sein Schulheft.

#2. Ein fünfjähriger Junge, der wegen einer Vergiftung durch Agent Orange blind und stumm geboren wurde, sitzt am verriegelten Fenster eines Waisenhauses.

#3. Le Van O., ein 14-jähriger Junge, der wegen der Auswirkungen von Agent Orange ohne Augen geboren wurde.

#4. Die 55-jährige Kan Lay hält ihren 14-jährigen Sohn in den Armen, der wegen Agent Orange mit schweren körperlichen Behinderungen geboren wurde.

#5. Tran Thi Nghien badet ihre behinderte Tochter, ein Opfer von Agent Orange, das nicht in der Lage ist, sich selbst baden zu können.

#6. Lt. Kathleen Glover ermuntert ein vietnamesisches Waisenkind.

#7. Ein ohne Augen geborenes Kind liegt im Bett eines Waisenhauses, das sich um 125 Kinder kümmert, die wegen Agent Orange mit Behinderungen auf die Welt gekommen sind.

#8. Nguyen Xuan Minh, ein vierjähriges Kind, das wegen Agent Orange mit schweren Missbildungen geboren wurde.

#9. Nguyen The Hong Van, ein 13-jähriges Mädchen, das mit Hauterkrankungen und einer geistigen Behinderung geboren wurde. Es wuchs in der Nähe eines Ortes auf, wo die Armee Agent Orange gelagert hatte.

#10. Die Professorin Nguyen Thi Ngoc Phuong posiert für ein Foto mit den behinderten Kindern, um die sie sich kümmert. Jedes von ihnen wurde mit einem Gebrechen geboren, das durch Agent Orange verursacht wurde.

#11. Militärpersonal demonstriert, wie ein Agent Orange-Leck bewältigt wird, indem es sich offenbar zunehmend bewusst darüber war, wie gefährlich die Chemikalie, die es eingesetzt hat, wirklich ist.

#12. Ein Kind der dritten Generation eines Opfers durch Agent Orange. Trotz der Generationen, die zwischen ihm und dem Vietnamkrieg liegen, bekommt dieser Junge immer noch die Auswirkungen zu spüren und lebt in einem speziellen Dorf für Opfer von Agent Orange.

#13. Hoang Duc Mui, ein vietnamesischer Veteran, spricht während seines Besuchs in Friendship Village, dem Zufluchtsort für Opfer von Agent Orange in Hanoi, mit amerikanischen Veteranen.

#14. Ein Soldat versucht sich nach dem Besprühen des Landes in genau dem Wasser sauber zu waschen, bei dessen Verseuchung er mitgeholfen hatte.

#15. Ein amerikanischer Veteran zeigt die langen Hautausschläge auf seinen Armen, die er sich aus dem Umgang mit Agent Orange zugezogen hatte. Unter seiner Kleidung bedecken Hautausschläge die Hälfte seines Körpers.

#16. Unten helfen Soldaten dabei, den Dschungel mit Agent Orange zu besprühen, währenddessen ihre Haut eine gefährliche Dosis der Chemikalien abbekommt.

#17. Ein Hubschrauber versprüht Agent Orange.

#18. Eine Gruppe amerikanischer Flugzeuge fliegt über den Dschungel und setzt Chemikalien frei, die dazu gedacht sind, die Bäume unterhalb zum Absterben zu bringen.

#19. Ein Mann bettelt vor einer Kathedrale um Geld. Er wurde wegen Agent Orange mit missgebildeten Armen geboren, was es ihm nahezu unmöglich macht, Arbeit zu finden.

#20. Ein gewaltiger Stapel an 55-Gallonen-Fässern, die mit Agent Orange befüllt sind, wartet darauf, über dem vietnamesischen Volk versprüht zu werden.

#21. Vier Flugzeuge fliegen über Vietnam, während sie Chemikalien freisetzen.

#22. Eine Luftaufnahme verdeutlicht die Auswirkungen von Agent Orange. Das Land auf der linken Seite wurde im Gegensatz zur rechten Seite nicht besprüht.

#23. Ein Hubschrauber versprüht Agent Orange über vietnamesischem Farmland.

#24. Nicht alle Chemikalien wurden von oben her versprüht. Diese Soldaten besprühen Feldfrüchte vom Dach eines Fahrzeugs aus, während sie mit den Chemikalien gefährlich nahe in Berührung kommen.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

US-Angriff in Somalia tötete Zivilisten einschließlich Kindern – keine Kämpfer

in Geopolitik/Menschenrechte

Bei einem Angriff durch US-amerikanische und somalische Truppen wurden am Freitagmorgen mindestens zehn Zivilisten getötet, einschließlich drei Kindern. Dieser Vorfall wurde ursprünglich durch den stellvertretenden Gouverneur der Region berichtet und über das Wochenende durch den somalischen Armeechef bestätigt.

Der Armeechef, Jimale Gedi, sagte zu Reportern, er sei über den Vorfall „schockiert“ und schrieb ihn dem auf beiden Seiten herrschenden Misstrauen zu. Die somalische Regierung hat den Bericht am Freitag formell zurückgewiesen, indem sie behauptete, dass es sich bei allen Getöteten um al-Shabaab-Kämpfer gehandelt habe.

Die Weigerung der Regierung, das Geschehene zuzugeben, ist ein anhaltendes Problem, indem der stellvertretende Gouverneur der Provinz bestätigt, dass die Familien die Leichen der Getöteten aufgebahrt haben und sich weigern, sie zu beerdigen, bis die nationale Regierung zugibt, was passiert ist und einwilligt, Entschädigungszahlungen zu leisten.

Die Provinzregierung unterstützt die Verzögerung der Beerdigung, was für Muslime einen extrem ungewöhnlichen Schritt darstellt, und hat einen Kühllaster für Hummer umgebaut, um die Leichen solange unterzubringen, bis das Eingeständnis darüber erfolgt, was geschehen ist.
Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...
1 2 3 15
Gehe zu Top