Tag archive

USA

Forscher der Southern Illinois University dabei ertappt, wie er Menschen in US-Hotels mit Herpesviren infizierte

in Gesundheit/Kriminalität

Laut einer neuen Untersuchung durch Kaiser Health News, hat der außerordentliche Professor an der Southern Illinois University (SIU), William Halford, illegale Versuche durchgeführt, um einen Herpesimpfstoff zu entwickeln, während derer er Menschen in Hotelzimmern und einem Haus auf der Insel St. Kitts Herpesviren injizierte.

Halford, der im Juni an Krebs starb, verabreichte seine experimentellen Spritzen mindestens acht Herpespatienten bei vier verschiedenen Gelegenheiten im Sommer und Herbst 2013. Er führte aus einem Haus auf St. Kitts 2016 einen klinischen Versuch durch, um den experimentellen Impfstoff zu testen.

Die SIU behauptete, dass sie bei dem Versuch auf St. Kitts keine Rolle spielte, keine Verantwortung dafür übernommen oder Kenntnis davon hatte, weil Halford ihn durch Rational Vaccines unternommen habe, ein Unternehmen, das er 2015 mitgründete, um den Herpesimpfstoff zu vermarkten und zu erforschen.

Jedoch teilte sich die Universität ein Patent für die Herpesinjektion mit Rational Vaccines, und unterstützte Halfords Forschung auf ihrer Internetseite. Darüber hinaus lobte die SIU Halford und Rational Vaccines in der Öffentlichkeit, als der Paypal-Gründer Peter Thiel Millionen von Dollars in die Forschung investierte.

Anstatt seine Versuche im Labor einer Universität durchzuführen, wählte Halford zwei Hotels aus – das Holiday Inn Express und das Crowne Plaza Hotel, die sich 15 Minuten entfernt von der Hochschule befinden.

Außerdem holte Halford weder die Zustimmung der Teilnehmer ein, was per US-Gesetzgebung erforderlich ist, wenn ein lebender Virus an Menschen getestet wird, noch informierte er die Behörden über den Versuch.

Währenddessen bat Halford die Teilnehmer, Fotos von Hautausschlägen, Bläschen und anderen Reaktionen zu schicken, die sie als Ergebnis der Injektionen bekommen haben könnten.

Halford, der ein Mikrobiologe war, wusste offenbar, dass sein Versuch einen Verstoß gegen US-Gesetze darstellte, indem er bemerkte, es wäre „Selbstmord“, wenn es bekannt werden würde, wie er seine Forschungen durchführte.

In einer E-Mail vom 2. Oktober 2013 sagte Halford einem Teilnehmer, dass seine Hypothese über das Ergebnis seiner Injektion „nichts weiter als eine Vermutung“ sei. Er fügte hinzu: „Probieren geht über Studieren…lassen Sie uns sehen, ob Ihre Probleme mit den Ausbrüchen wiederkommen oder nicht.“

Als ein texanischer Mann behauptete, er habe die Injektionen erhalten und befürchte, dass der Impfstoff bei ihm Genitalherpes (HSV-2) verursacht habe, während er vorher nur HSV-1 hatte, antwortete Halford, indem er sagte: „Ich hätte nicht gedacht, dass der HSV-2-Impfstoffstamm zur Reaktivierung fähig ist, aber vielleicht muss ich das in Erwägung ziehen.“

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Obdachloser Veteran gibt Frau seine letzten 20 Dollar und ahnt nicht, dass dies für immer sein Leben verändern wird

in Welt

Eine zufällige Begegnung zwischen einem obdachlosen Mann und einer mitfühlenden Frau in Not führte schließlich dazu, das Leben beider zum Guten zu verändern. Alles begann, als Kate McClure (27) nach Philadelphia fuhr, um einen Freund zu besuchen und ihr auf [dem Highway] Interstate 95 das Benzin ausging.

Zu ihrem Glück war ein Mann namens Johnny in der Nähe, der obdachlos war. McClure schrieb:

Er sah mich an die Seite fahren und wusste, dass etwas nicht stimmte. Er sagte mir, dass ich zurück ins Auto gehen und die Türen verriegeln sollte. Einige Minuten später kam er mit einem roten Benzinkanister zurück. Dabei gab er seine letzten 20 Dollar aus, um dafür zu sorgen, dass ich sicher nach Hause kommen konnte.

Damals konnte sie ihm das Geld nicht zurückbezahlen, weil sie kein Bargeld bei sich hatte. Aber Johnny machte sich keine Sorgen um das Geld – obwohl es seine letzten 20 Dollar waren. Er war einfach glücklich darüber, jemandem in Not helfen zu können.

Von seiner Großzügigkeit beeindruckt, versprach McClure zurückzukehren. Sie schrieb:

Ich hielt in den vergangenen Wochen an dieser Stelle an. Ich gab ihm das Geld für das Benzin zurück, gab ihm eine Jacke, Handschuhe und warme Socken, und ich gebe ihm jedes Mal ein paar Dollar, wenn ich ihn sehe.

Eines Tages, nachdem sie einige Getreideriegel für Johnny gekauft hatte, fragte er sie: „Willst du einen?“ Wieder einmal war sie von seiner Großzügigkeit überwältigt. Dies führte zum Start eine Crowdfunding-Kampagne auf GoFundMe, die sich ursprünglich 10.000 Dollar zum Ziel gesetzt hatte.

Sie gab den Unterstützern folgende Informationen: „Er ist sehr daran interessiert, eine Arbeit zu finden, und ich glaube, dass er mit einer festen Bleibe, wo er sich jeden Abend waschen und nachts gut schlafen kann, in der Lage sein wird, wieder ein normales Leben zu führen.“ McClure sagt, dass Johnny sowohl ein Munitionstechniker bei den Mariensoldaten als auch ein Feuerwehrmann und Sanitäter war, bevor er schwere Zeiten durchmachen musste.

Auch andere Leute waren eindeutig von seinem Beispiel berührt. Innerhalb kurzer Zeit erreichte die Crowdfunding-Kampagne 100.000 Dollar! Johnny bat dann darum, dass sie beendet wird, da er die Situation nicht ausnutzen wollte. Aber McClure hatte sie schließlich wieder von Neuem begonnen, weil die Leute ihm immer noch helfen wollten.

Johnny ist überglücklich wegen der Hilfe, die er erhalten hat und bat darum, dass die Überschüsse einem guten Zweck dienen sollen. Dies spiegelt wider, was für eine Art Mensch er tief im Innern ist. Die New York Post berichtet, dass Johnny einen Job beim Amazon-Lagerhaus in Robbinsville (New Jersey) sucht. Zu seinem Glück hat bereits ein Neuling des Technikunternehmens Kontakt aufgenommen, indem sie sagte, dass sie ihm gerne dabei behilflich sein würde, ihm eine Stelle zu sichern.

Der 23-jährigen Kate McClure ging eines Nachts das Benzin aus. Zum Glück war ein Mann namens Johnny in der Nähe, um ihr zu helfen. Er gab seine letzten 20 Dollar aus, um ihr Benzin zu bezahlen und hatte nichts zurück verlangt. Aber Kate kam zurück, um ihm zu helfen, und tat noch viel, viel mehr…

Sie setzte eine GoFundMe-Kampagne auf, die über 390.000 Dollar [ca. 328.000 Euro] einbrachte!

Bevor Johnny schwere Zeiten durchmachen musste, war er ein Munitionstechniker bei den Marinesoldaten, und er war ein Feuerwehrmann und Sanitäter. Wir sind dankbar dafür, dass er die Hilfe bekommt, die er braucht.

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Ein Jahr nach brutaler Vergewaltigung bei Golden Globe Awards wird Schauspielerin unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden

in Kriminalität/Medien

Meine Tochter, Misty Upham, wurde bei den Golden Globe Awards das Opfer einer Vergewaltigung durch einen Weinstein-Manager. Der Vergewaltiger zwang sie in die Herrentoilette und machte sie gefügig, während andere Männer in formeller Kleidung ihn dabei anfeuerten, als ob er bei einem Wettbewerb ein Bier auf ex trinken würde. Als Misty den „Walk of Shame“ [Weg der Schande] zurück zur Veranstaltung ging, wurde der Manager abgeklatscht, durfte damit angeben und hatte wieder eine mehr auf seinem Weinstein-Kerbholz. Was für Misty eine vielversprechende Gelegenheit sein sollte, verwandelte sich in einen Albtraum voller Schmerz, Demütigung, Angst und Beklemmung.

Dies sind die Worte von Charles Upham, des Vaters der Schauspielerin Misty Upham, in einem Facebook-Post von letztem Monat, geschrieben im Zuge des zunehmenden Aufruhrs gegen Harvey Weinstein. Misty war am bekanntesten für ihre Rolle im Film Frozen River von 2008, für die sie für den Independent Spirit Award als beste weibliche Nebendarstellerin nominiert war. Ihr letzter Film war Im August in Osage County, der 2014 herauskam. Vielleicht ist sie nun aus einem weitaus tragischeren und schrecklicheren Grund noch bekannter: Vergewaltigung, Angst und einem offensichtlich unglücklichen Tod.

Im Alter von 12, als eine naive, aufstrebende Darstellerin, sagte sie: „Mein Name ist Misty Upham, und eines Tages werdet ihr den Namen als beste lebende Schauspielerin der amerikanischen Ureinwohner kennen.“

Zwei Jahrzehnte später wurde sie im Alter von 32 Jahren aufgrund stumpfer Gewalteinwirkung gegen Kopf und Rumpf tot aufgefunden. Laut des Gerichtsmediziners von King County, stimmten diese Verletzungen mit ihrem Fall von einer trügerischen Böschung überein. Jedoch konnte die genaue Ursache, sei es Fremdeinwirkung, Selbstmord oder Unfall, nicht festgestellt werden.

Laut ihres toxikologischen Berichts lag der Alkoholspiegel in ihrem Blut zum Zeitpunkt des Todes bei 3,3 Promille – einem außergewöhnlich hohen Grad der Vergiftung, der zu kompletter Bewusstlosigkeit sowie vermindertem oder sogar fehlendem Reaktionsvermögen führen kann. (Zu Ihrer Information: Der Tod kann bei 3,7 Promille eintreten und 4,5 Promille werden als beinahe für jeden als tödlich angesehen). Sie verstarb im Oktober 2014, just ein Jahr nachdem sie angeblich bei den Golden Globe Awards von einem Weinstein-Manager vergewaltigt worden war.

Laut Charles Upham bat Mistys Mutter sie inständig, Anklage gegen den Täter zu erheben, nachdem sie vergewaltigt worden war. Jedoch hatte sie Angst vor dem unsichtbaren Einflussbereich Weinsteins, trotz der Tatsache, dass sie den DNA-Beweis hatte, um seinem Manager das Verbrechen anzulasten.

Ihre Mutter und ich baten sie eindringlich, Anklage zu erheben, da sie immer noch das zerrissene grüne Kleid hatte, das sie getragen hatte und auf dem sich überall DNA-Spuren befanden. Misty hatte Angst, Anklage zu erheben, weil sie wusste, dass Harvey Weinstein sein Umfeld schützen und ihre Existenz vernichten könne.

Dies ist das Kleid, von dem Charles gesprochen hatte, vor der Vergewaltigung:

Mistys Erfahrung mit Harvey Weinstein hinterließ bei ihr den Eindruck, dass er ein mächtiger Mann mit vielen einflussreichen Verbindungen ist und Leute verschwinden lassen kann. Als Harvey Weinstein und sein Assistent einmal zusammen mit Quentin Tarantino irgendwo zwischen Salt Lake City und Park City, Utah, in einer Limousine fuhren, unterbrach der Assistent Weinsteins und Tarantinos Unterhaltung wegen einer dringenden Angelegenheit, woraufhin Harvey Weinstein den Fahrer anwies, anzuhalten und er warf anschließend seinen Assistenten während eines Schneesturms bei Temperaturen unter Null Grad mitten im Nirgendwo aus dem Auto. Misty sagte dazu: „Was ist, wenn er erfriert?“, woraufhin Weinstein erwiderte: „Irgendjemand wird vorbeikommen und ihn mitnehmen!“

Als Hinweis: Die Strecke des Highways Interstate-80 W, die zwischen Park City und Salt Lake City durch unbewohntes Gebiet verläuft, ist etwa 14 Meilen [22,5 Kilometer] lang. 7 Meilen [11,2 Kilometer] bis zur Zivilisation, wenn man mittendrin gestrandet ist. Kein einfacher Spaziergang bei Temperaturen unter Null Grad.

Es ist nun bekannt, dass Harvey Weinstein „eine Armee von Spionen“ anheuerte, solcherart wie Kroll, eines der größten Corp-Intel-Unternehmen, und Black Cube, betrieben von früheren Agenten des Mossad und anderer israelischer Geheimdienstbehörden, um seine Ankläger zum Schweigen zu bringen. Wenn es zutrifft, was Charles schreibt, dann hatte Misty allen Grund dazu, Angst zu haben. Und wenn sie Beweise hatte, dann hatten sie allen Grund dazu, sie von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Bisher ist immer noch umstritten, ob Weinstein wegen sexueller Übergriffe ins Gefängnis kommt…

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Fotos: Selbstfahrendes Fahrzeug baut am ersten Einsatztag Unfall in Las Vegas

in Welt

Am ersten Einsatztag eines von der Versicherung American Automobile Association (AAA) gesponserten fahrerlosen Pendelverkehrs in der Innenstadt von Las Vegas, war das Fahrzeug in einen geringfügigeren Unfall verwickelt. Es war der erste Test des fahrerlosen Fahrzeugs, ein Misserfolg der ersten großen Präsentation, dem die Bürgermeisterin von Las Vegas, Carolyn Goodman, beiwohnte.

Ein Vertreter der Stadt Las Vegas erklärte:

Der selbstständige Shuttlebus wurde gestern getestet, als er in der Innenstadt von einem Lieferwagen gestreift wurde. Der Shuttlebus tat genau das, was er tun sollte, indem seine Sensoren den Lieferwagen registrierten und den Shuttlebus stoppten, um den Unfall zu vermeiden. Leider hielt der Lieferwagen nicht an und streifte den vorderen Kotflügel des Shuttlebuses. Wenn der Lieferwagen mit den gleichen Sensoren ausgestattet gewesen wäre wie der Shuttlebus, wäre der Unfall verhindert worden. Das Testen des Shuttlebuses während des zwölfmonatigen Pilotprojekts im innenstädtischen Innovation District wird fortgesetzt.

Las Vegas ist die erste Stadt in den USA, die einen vollständig funktionierenden, selbstfahrenden Shuttlebus hat und der zusammen mit den übrigen Autos fährt.

In der allerersten Stunde jedoch stieß der Shuttlebus ziemlich sanft mit einem Lieferwagen zusammen. Der Fahrer des Lieferwagens wurde von der Polizeibehörde von Las Vegas vorgeladen.

Das Fahrzeug ist so eingestellt, dass es sofort die Bremse betätigt, wenn ihm etwas in den Weg kommt, und das hat es diesmal getan: Aber ein Lieferwagen fuhr dennoch hinein und es hätte auch noch viel schlimmer ausgehen können.

Dazu ein lokaler Artikel von 3 News:

Der Shuttlebus ist darauf eingestellt, eine kontinuierliche Schleife durch die Innenstadt zu fahren. Diejenigen, die den Pendelverkehr testen, werden im ganzen Land nichts Vergleichbares sehen. Das Ziel ist, mindestens eine Viertelmillion Leute an Bord zu bekommen – Einheimische und Besucher gleichermaßen -, die aus erster Hand die fahrerlose Technologie ausprobieren.

Ab jetzt sind die Fahrten kostenlos. Man kann an irgendeiner der drei Haltestellen zusteigen, die an der Fremont und Carson Street zwischen dem Las Vegas Boulevard und der 8th Street liegen.

Aber wissen die Leute nicht, dass nichts kostenloses jemals gut ist, wenn es um Leute mit Geld geht?

Die Tatsache, dass die Bürgermeisterin von Las Vegas und die Gesellschaft AAA involviert ist, lässt die Alarmglocken läuten. Warum sollten mächtige Leute so sehr an selbst fahrenden Fahrzeugen interessiert sein? Im Kontext zentralisierter Macht, ergibt es absolut Sinn.

Manche Leute glauben, dass eine technokratische Zukunft von „Smart Citys“, in denen alles beaufsichtigt und überwacht wird und der ganze Energieverbrauch kontrolliert und reguliert wird, im Anmarsch ist. Tatsächlich ist es in einer chinesischen Stadt bereits Realität.

Manche glauben, dass in der Zukunft nur noch selbstfahrende, „kluge“ Autos werden fahren dürfen, und die Erlaubnis, ein Fahrzeug zu führen, wird exklusiv denen vorbehalten sein, die sich an die ungerechten Gesetze halten, ihre Steuern bezahlen etc. Die Leute entwickeln dementsprechend Theorien über zukünftige Szenarien.

Diese Dokumentation untersucht weitergehend die Agenda der Zentralisierung von allem, worüber man sich sicherlich Gedanken machen wird, wenn man das Potenzial fahrerloser Autos erforscht:

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Nordkorea: Trump „drängte auf Atomkrieg“ während Besuch der koreanischen Halbinsel

in Welt

Während Trump überall auf dem Kontinent auf Protestierende traf, sagte Nordkorea, er haben „sein wahres Wesen als Zerstörer des Weltfriedens und der Stabilität offenbart“.

Während die Asienreise von US-Präsident Donald Trump auf dem ganzen Kontinent von anhaltenden Protesten begleitet wird, nannte Nordkorea Trump am Samstag einen „Zerstörer des Weltfriedens und der Stabilität“, der während seines Besuchs in Südkorea Anfang der Woche „auf einen Atomkrieg gedrängt hat“.

„Während seines Besuchs offenbarte Trump sein wahres Wesen als Zerstörer des Weltfriedens und der Stabilität und drängte auf einen Atomkrieg auf der koreanischen Halbinsel“, sagte ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums in einer Erklärung gegenüber einer staatlichen Nachrichtenagentur. Reuters berichtet, der Sprecher habe auch gesagt, dass nichts Pjöngjang davon abhalten werde, sein Atomwaffenprogramm fortzusetzen.

Bei Trumps erster wichtiger Rede in Asien, bei der er sich am Mittwoch an die südkoreanische Nationalversammlung in Seoul wandte, griff er persönlich den nordkoreanischen Führer Kim Jong-un an, bei einem offensichtlichen Versuch, Kim dazu zu ermutigen, sein Streben nach Atomwaffen einzustellen.

„Die Waffen, die Sie sich aneignen, machen Sie nicht sicherer, sondern sie bringen Ihr Regime in ernsthafte Gefahr“, warnte Trump. „Jeder Schritt, den Sie auf diesem dunklen Weg unternehmen, erhöht die Gefahr, der Sie gegenüberstehen.“

„Dies ist eine ganz andere Regierung als diejenige, die die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit hatte“, sagte er. „Unterschätzen Sie uns nicht. Und stellen Sie uns nicht auf die Probe.“

„Nordkorea ist nicht das Paradies, das Ihr Großvater im Sinn hatte“, fügte Trump hinzu, mit Verweis auf das Regime, das von Kim Il-sung gegründet wurde. „Es ist eine Hölle, die kein Mensch verdient.“

Als Reaktion auf Trumps fortgesetzte Provokation des nordkoreanischen Führers, wurden dem US-Präsidenten in ganz Asien Proteste entgegengebracht. Wie Common Dreams Anfang dieser Woche berichtete, versammelten sich am Dienstag inmitten zunehmender „Befürchtungen eines Krieges auf der koreanischen Halbinsel“ tausende von Protestierenden vor der US-Botschaft in Seoul und hielten Schilder hoch, die eine unmissverständliche Botschaft vermittelten: „Halt den Mund und hau ab“.

Vor Trumps Besuch auf den Philippinen versammelten sich am Freitag Kritiker vor dem Trump Tower in Manila, um den Präsidenten dafür zu verurteilen, „die schlimmsten Erscheinungen des US-Imperialismus“ zu repräsentieren. Eine philippinische Koalition namens Bagong Alyansang Makabayan sagte in einem Interview mit Southeast Asia Globe, Trump „ist jetzt mit seinen Provokationen gegenüber Nordkorea die größte Bedrohung des Friedens in der Region.“

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Universität in Michigan bietet als erste Diplom in Marihuana an

in Gesundheit

Würden Sie sich gerne einem vierjährigen Studium über Marihuana widmen? Nun, Sie haben genau dazu jetzt die Gelegenheit. Die Northern Michigan University ist vermutlich die erste Universität in den Vereinigten Staaten, die ein Marihuana-Studium mit Bachelor-Abschluss anbietet. Als Student kann man Kurse über Finanzwirtschaft, Wissenschaft und Vermarktung belegen. Kiffer brauchen sich aber nicht zu bewerben!

Das Programm heißt Medical Plant Chemistry [Heilpflanzenchemie] und ist dem höheren Lernen verpflichtet. Obwohl es mehrere zugelassene Hochschulen und Universitäten gibt, die sowohl Kurse mit als auch ohne Leistungspunkte in Marihuana anbieten, ist die Northern Michigan University die erste, die einen Diplomabschluss darin anbietet. Ihr Programm ist einmalig und beinhaltet Chemie, Biologie, Botanik, Gartenbauwirtschaft und noch mehr.

Studenten, die sich für dieses Programm immatrikulieren, werden lernen, wie man Stoffe in den Pflanzen bestimmt und extrahiert, die für medizinische Zwecke eingesetzt werden können. Sie werden dann dazu in der Lage sein, das Wissen über das Kultivieren anderer medizinischer Pflanzen auf Marihuana zu übertragen.

„Das historische Stigma, das mit Cannabis assoziiert wird, verschwindet schnell“, erklärt die Internetseite der Bildungseinrichtung, „und obwohl es einen sprunghaften Anstieg an Unternehmen im Zusammenhang mit der Marihuana-Wirtschaft gibt, gibt es eine große Lücke bei verfügbaren Bildungsmöglichkeiten, um Leute auf dieses Geschäftsfeld vorzubereiten.“

Letztes Jahr besuchte der Chemie-Dozent Brandon Canfield ein jährlich stattfindendes Treffen der American Chemical Society, und dies brachte ihn auf eine Idee: „Ich hörte mir alles über den Bedarf an analytischen Chemikern (in der Cannabis-Industrie) und allemöglichen interessanten Unterhaltungen an. Das war die Initialzündung“, sagte er.

„Wir hatten eine überwältigende Reaktion von Anbaubetrieben, Apotheken und anderen Geschäftsbereichen, die unsere Studenten als Praktikanten übernehmen wollen“, sagte Canfield, während er hinzufügte, „dass sich ein stereotyper Kiffer gar nicht erst zu bewerben braucht“. Er sagte weiterhin, dass „das Programm offensichtlich neu und andersartig ist und ein bestimmtes Publikum anspricht. Aber damit die Studenten Erfolg haben, müssen sie sehr engagiert und motiviert sein. Das ist kein leichtes Programm. Es ist ein wirklich intensives Biologie- und Chemie-Programm.“

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Russland verdreifacht Goldreserven als Vorbereitung für uneingeschränkten Wirtschaftskrieg mit den USA

in Geopolitik/Wirtschaft

Die Zentralbank der Russischen Föderation hat das Tempo ihrer Goldankäufe mehr als verdoppelt und ihre Goldreserven verdreifacht – von ungefähr 600 Tonnen auf 1.800 Tonnen – indem sie laut des World Gold Council ihre internationalen Goldreserven auf den höchsten Stand bringt, seit Putin vor 17 Jahren zum Präsidenten wurde.

Der Anstoß für die massive Erhöhung an russischen Goldreserven, ist ihre Bestrebung, sich der Vorherrschaft des US-Dollars und dollarbasierter Bezahlsysteme zu entziehen. Gegenwärtig sind laut James Rickards, dem Autor von Währungskrieg, über 60 Prozent der globalen Reserven und 80 Prozent der globalen Zahlungen in Dollar ausgewiesen.

Außerdem sind die USA das einzige Land, das beim Internationalen Währungsfonds, der als globaler Kreditgeber letzter Instanz bekannt ist, über ein Vetorecht verfügt. Daher ist Gold eine der ausschlaggebendsten Waffen, die Russland bei seinem Krieg zur Befreiung aus der Hegemonie des Petrodollars in der Hand hat.

Der Grund, warum Gold von so entscheidender Bedeutung ist, liegt darin, dass es nicht von US-basierter ökonomischer Kriegsführung manipuliert werden kann, da es nicht wie andere Formen Digital- und Papier-Giralgeldes eingefroren werden kann.

Gold kann einfach auf Paletten geladen und in ein anderes Land geliefert werden, um eine Bezahlung vorzunehmen, und dadurch anvisierte ökonomische Sanktionen umgehen, die oft von den Vereinigten Staaten als Mittel benutzt werden, bei dem Versuch, eine geopolitische Übereinstimmung von Seiten Russlands oder anderer Länder zu erzwingen. Die strategische Bedeutung von Gold ist so groß, dass selbst als die Ölpreise und russischen Finanzreserven 2015 zusammenbrachen, Russland weiterhin Gold erwarb.

Tatsächlich beliefen sich der russische Anteil des gesamten von Zentralbanken angekauften Goldes während des zweiten Quartals 2017 auf 38 Prozent. Die massive Zunahme an russischen Goldreserven hat stattgefunden, während Russland gleichzeitig mehr als zwei Jahre lang davon Abstand genommen hat, ausländische Währungen anzukaufen.

Selbst als die weltweite Nachfrage nach Gold im zweiten Quartal auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren fiel, behauptete Russland seine starke Position aufgrunddessen, dass Gold eine der geopolitisch sichersten Investitionen der Welt ist. In einer Zeit verstärkter ökonomischer Kriegsführung, im Zuge dessen der Petrodollar von den USA als Waffe eingesetzt wird, ist Gold ein Mittel, um US-Sanktionen zu umgehen.

„Gold ist ein Vermögenswert, der unabhängig von irgendeiner Regierung ist und angesichts dessen, was üblicherweise an Reserven gehalten wird, faktisch jeder westlicher Regierung“, sagte Matthew Turner, Analyst für Metalle bei der Macquarie Group in London. „Dies könnte Anreize schaffen, angesichts dessen, dass Russland mit finanziellen Sanktionen konfrontiert ist.“

Zusätzlich dazu, der größte internationale Ankäufer von Gold zu sein, ist Russland auch einer der drei größten Goldproduzenten der Welt, indem die russische Zentralbank unter Zuhilfenahme kommerzieller Banken Gold von inländischen Minen ankauft, anstatt auf dem freien Markt.

Russlands beschleunigtes Tempo bei Ankäufen von Goldbarren begann 2007, indem sich die russischen Lagerbestände an Gold nun gegen Ende Juni auf 1.556 Tonnen vervierfacht haben. Hinsichtlich der gesamten Reserven kommt Russland nun direkt hinter China und verfügt mit einer Gesamtsumme an Reserven von ungefähr 367 Milliarden Euro über mehr Goldreserven als Indien, Mexiko und die Türkei zusammengenommen.

Zusätzlich verfolgt Russland gleichzeitig andere strategische Dollar-Alternativen außer Gold. So haben Russland und China für regionale Handelspartner ein Zahlungssystem ohne Dollars aufgebaut.

Eine der bedrohlichsten Anwendungen des US-amerikanischen Finanzeinflusses, war sein Einsatz des SWIFT-Bezahlsystems, das als Dreh- und Angelpunkt des globalen Geldtransfers fungiert, indem die USA damit drohen, andere Nationen vom System auszuschließen, wenn diese sich weigern, sich den Diktaten der US-Vorherrschaft zu unterwerfen.

Russland ist sich seiner Anfälligkeit gegenüber der US-Dominanz deutlich bewusst und hat eifrig darauf hingearbeitet, diese Anfälligkeit zu reduzieren. Daher hat Russland im Gegenzug eine Alternative zu SWIFT erschaffen.

„Es gab die Bedrohung, von SWIFT ausgeschlossen zu werden. Wir haben unser Transaktionssystem aktualisiert, und wenn irgendetwas passiert, werden alle Operation im SWIFT-Format weiterhin funktionieren. Wir erschufen ein analoges System“, berichtete die Vorsitzende der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, gegenüber Wladimir Putin.

Russland ist Berichten zufolge auch Teil eines chinesischen Plans, eine neue internationale Währungsordnung zu installieren, die US-Dollars ausschließt. Laut diesem Plan, kann China russisches Öl mit Yuan kaufen und Russland kann dann diese Yuan an der Schanghaier Börse gegen Gold eintauschen.

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Ein Mann, der eine 12-Jährige vergewaltigte und schwängerte, hat nun gemeinsames Sorgerecht für ihr Kind

in Kriminalität/Menschenrechte

Sanilac County, Michigan (USA) – Einem 27-jährigen Mann aus Michigan, der vor neun Jahren angeblich ein 12-jähriges Mädchen vergewaltigt und geschwängert hat, wurde gerade gegen den Willen der Mutter gemeinsames Sorgerecht gewährt.

The Detroit News berichtet, dass der Richter am Amtsgericht des Gerichtsbezirks Sanilac County, Gregory S. Ross, dem verurteilten sexuellen Straftäter, Christopher Mirasolo, gemeinsames Sorgerecht gewährt wurde, nachdem ein DNA-Test ergeben hatte, dass er der Vater war. Die Geschichte wurde Berichten zufolge zuerst durch The Steve Gruber Show bekannt, eine Radiosendung aus Lansing, Michigan.

Im September 2008 vergewaltigte Mirasolo angeblich das damals 12 Jahre alte Opfer und drohte damit, es zu töten, nachdem er ihr, ihrer älteren Schwester und einem Freund anbot, sie mitzunehmen. Die Anwältin des Opfers, Rebecca Kiessling, fasste für The Detroit News zusammen, was sich Berichten zufolge zugetragen hatte:

Sie, ihre 13 Jahre alte Schwester und ein Freund schlichen sich alle eines Nachts aus ihrem Haus, um einen Jungen zu treffen, woraufhin der ältere Freund des Jungen, Mirasolo, auftauchte und fragte, ob sie mit ihm für eine kurze Fahrt mitkommen wollten…sie dachten, dass sie zu McDonald’s oder so etwas fahren würden.

Stattdessen warf er ihre Handys weg, fuhr nach Detroit, wo er Benzin von einer Tankstelle stahl und fuhr dann nach Sanilac County zurück, wo er sie zwei Tage lang in einem leerstehenden Haus bei einem Verwandten gefangen hielt und schließlich die ältere Schwester in einem Park freiließ. Er droht damit, sie umzubringen, wenn sie irgendjemandem etwas davon erzählten, was passiert war.

Er wurde einen Monat später verhaftet, als ans Licht kam, dass das Opfer schwanger war. Anstatt jedoch wegen eines sexuellen Übergriffs verurteilt zu werden, was ein Urteil von 25 Jahren bis lebenslänglich nach sich zieht, kam es im Strafverfahren zu einer Verständigung mit der Staatsanwaltschaft von Sanilac County wegen „versuchten kriminellen sexuellen Verhaltens des dritten Grades“. „Ihr (der Mandantin) und ihrer Familie wurde gesagt, dass erstmalige Sexualstraftäter nicht ins Gefängnis kämen, weil die Leute schlimmer herauskämen als sie hineingingen“, wie Kiessling sagte. Er wurde zwar zu einem Jahr im Bezirksgefängnis verurteilt, aber nach nur sechs Monaten wieder freigelassen, um sich um seine kranke Mutter zu kümmern. 2010 wurde er wieder wegen eines sexuellen Übergriffs gegen eine Minderjährige verhaftet und verbüßte wegen des Vergehens eine vierjährige Haftstrafe.

Seine Anwältin, Barbara Yockey, sagte, er habe kein Sorgerecht für das Kind angestrebt. „Er hat dies nie veranlasst. Es war etwas, das routinemäßig durch die Staatsanwaltschaft veranlasst wird, wenn eine Partei einen Antrag auf staatliche Unterstützung stellt“, sagte sie, während sie bemerkte, dass es derzeit unklar sei, wie sein Umgang mit dem Kind aussehen werde. Offenbar hatte Kiesslings Mandantin staatliche Unterstützung beantragt, was die Entscheidung der Staatsanwaltschaft veranlasste, einen Vaterschaftstest durchzuführen.

Die junge Mutter, deren Namen The Detroit News verschwiegen hat (in Übereinstimmung mit ihrer Richtlinie, nicht die Identität von Opfern sexueller Übergriffe preiszugeben), verlieh ihrem Schock über die Entscheidung Ausdruck.

“Ich denke, das ist alles verrückt”, sagte sie, während sie mit der Zeitung sprach. „Sie [die Beamten] erklärten mir nie irgendetwas. Ich erhielt monatlich ungefähr 260 Dollar [ca. 300 Euro] in Lebensmittelmarken für mich und meinen Sohn und Krankenversicherung für ihn. Ich vermute, sie suchten nach einer Möglichkeit, wie sie etwas von dem Geld zurückbekommen konnten.“

Kiessling behauptet, dass ihre Mandantin nie ihre Zustimmung zu den Handlungen der Staatsanwaltschaft erteilt hat. „Ein damit betrauter Assistenz-Staatsanwalt, Eric Scott, sagte mir, sie habe ihre Zustimmung erteilt, was aber eine Lüge war – sie wurde nie gebeten, dies zu tun und hat diesbezüglich sicherlich nie irgendetwas unterschrieben“, sagte sie.

Es ist Berichten zufolge die erste Entscheidung dieser Art in dem Staat, und möglicherweise des ganzen Landes. ClickOnDetroit vermerkt, die Entscheidung könnte Mirasolo erlauben, „Einfluss bei Entscheidungen hinsichtlich der Erziehung, Religion und medizinischer Probleme des Jungen“ auszuüben. „Er könnte letzten Endes auch das Recht dazu haben, Zeit mit dem Kind zu verbringen.“

The Detroit News waren nicht in der Lage, Beamte für eine Stellungnahme zu erreichen. „Ross konnte am Freitagnachmittag nicht erreicht werden“, berichtete die Zeitung. „Scott hatte am Freitag keine Telefonanrufe entgegengenommen, und der gewählte Strafverfolger von Sanilac County, James V. Young, war an diesem Tag nicht im Büro und nicht erreichbar, wie eine Rezeptionistin sagte.“

Für den 2. Oktober war eine Anhörung angesetzt, bei der Kiessling unter Berufung auf den Schutz nach dem föderalen Rape Survivor Child Custody Act gegen die Entscheidung protestieren wollte. Dazu sagte die Mutter des mittlerweile achtjährigen Jungen:

„Er wurde durch eine Vergewaltigung geboren, aber ich schaue nicht darauf zurück. Er ist mein Kind. Er ist ein Teil von mir. Nicht ein Teil von ihm. Ich hoffe, dass er nie irgendwelche Rechte an ihm besitzen wird.”

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

Das amerikanische Terrorkomplott von letzter Woche, von dem Sie nichts gehört haben

in Kriminalität

Obwohl sich in den USA ein Großteil der Aufmerksamkeit auf die Massenschießerei in Las Vegas am 1. Oktober konzentrierte, hatte letzten Freitag ein angehender Terrorist versucht, in einem Flughafen in North Carolina eine Bombe zu legen. 

DerAngreifer, ein weiterer weißer Mann mittleren Alters, gab offen zu, die selbstgebaute Apparatur zu legen, indem er schließlich erklärte, dass er einen Krieg auf US-amerikanischem Boden anzetteln wollte.

Laut einer Klage, die am Bundesstrafgericht eingereicht wurde, platzierte Michael Christopher Estes, 46, ein mit Ammoniumnitrat und Heizöl gefülltes Einmachglas, am Asheville Regional Airport in North Carolina.

USA Today zitierte die Beschreibung der Bombe durch die Behörden:

„‚Die Apparatur am Flughafen bestand aus einer Art Einmachglas mit einem Deckel, das durch eine integrierte Schließvorrichtung verschlossen war‘, wie es in der Klageschrift heißt. ‚Es gab innerhalb des Glases Granalien – Pellets oder feste Kügelchen einer Substanz, die vom Erstarren einer Flüssigkeit während der Verarbeitung gebildet wurden – und zwei Plastikbecher, die eine unbekannte flüssige Substanz enthalten, bei der man davon ausgeht, dass es sich um die Brennstoffquelle handelt‘, so die Klageschrift. ‚Es gab Stücke von Kühlkompressen innerhalb des Glases.‘“

Laut Ermittlern erhielt Estes Materialien von Wal-Mart und Lowes, um sein eine behelfsmäßige Explosionsvorrichtung zu konstruieren. Ein Wartungsarbeiter des Flughafens sagte, dass am Freitag gegen 12:39 Uhr, Estes von einem bewaldeten Gebiet her die Straße überquerte, ganz in schwarz gekleidet war und eine Tasche trug. Er betrat daraufhin den Flughafen, ging in einen Bereich außerhalb des Blickfeldes und ging kurz danach ohne die Tasche weg. Die Einmachglasbombe innerhalb der Tasche beinhaltete Berichten zufolge einen Wecker, der um 6 Uhr losgehen sollte.

Ein TSA-Check identifizierte den Sprengstoff, nachdem ein Bombenspürhund anzeigte, dass die Tasche eine gefährliche Substanz beinhalten könnte.

Die Klageschrift nannte weitere Einzelheiten über den Vorfall:

„Ermittler fanden im Wald sowohl eine Tasche mit Gorilla Tape, das mit dem Band übereinstimmte, das in der Vorrichtung verwendet wurde, als auch Sterno Firestar-Gel, von dem man annimmt, dass es wahrscheinlich die Brennstoffquelle für die Sprengvorrichtung ist“, wie die Klageschrift besagt. Sie fanden auch Schrotpatronen.

Laut der Klageschrift gab Estes zu, die Bombe selbst hergestellt zu haben:

„Estes beschrieb, wie er das Gerät mithilfe von Ammoniumnitrat und dem Sterno als Brennstoffquelle herstellte und dann den Wecker umbaute, um die Streichhölzer anzuzünden und die benötigten Flammen hervorzurufen, um die Vorrichtung auszulösen“, so die Klageschrift. „Estes gab auch zu, die Nägel in die Vorrichtung getan zu haben.“

Es bestritt jedoch, den Alarm eingestellt zu haben.

Er wurde am Samstag verhaftet.

Während seines ersten Auftritts vor dem Bundesgerichtshof am Dienstag, verzichtete Estes auf sein Recht auf eine Voruntersuchung. Der Richter entschied, er sei „mittellos“ und ernannte einen Pflichtverteidiger für ihn.

Estes sagte, er habe sich darauf vorbereitet, “einen Krieg auf US-amerikanischem Boden auszutragen”, obwohl noch nicht ganz klar ist, gegen wen er zu kämpfen beabsichtigte.

Angesichts dessen, dass es keine Todesopfer gab, ist es nicht überraschend, dass dieser Vorfall wenig Aufmerksamkeit in den nationalen Medien erhielt. Während jedoch manche politischen Lager in den Vereinigten Staaten damit fortfahren, wegen des islamischen Terrorismus Alarm zu schlagen, stellen weiße Männer statistisch gesehen eine größere Bedrohung dar, wodurch demonstriert wird, dass es wenig bedeutet, in welche demographische Gruppe ein angehender Killer fällt.

Verweise:

Nordkoreanische Hacker entwenden US-amerikanisch-südkoreanische Pläne zur Ermordung Kim Jong-uns

in Geopolitik/Onlinewelt/Welt

Hacker aus Nordkorea haben Berichten zufolge ein großes Cache geheimer Militärdokumente von Südkorea entwendet, einschließlich detaillierter Einsatzpläne in Kriegszeiten unter Beteiligung der Vereinigten Staaten und Plänen zur Ermordung des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un.

Rhee Cheol-hee, ein Abgeordneter der südkoreanischen Regierungspartei, sagt, die Hacker seien im September 2016 in das Defense Integrated Data Centre in Seoul eingedrungen und hätten sich Zugang zu 235 Gigabyte an sensiblen Daten verschafft. Das südkoreanische Verteidigungsministerium hat sich bisher geweigert, die Behauptung zu kommentieren.

 

Obwohl Rhee sagte, dass 80% der durchgesickerten Dokumente noch identifiziert werden müssten, bestätigte er, dass das Notfallkonzept für die südkoreanischen Einsatzkräfte, Einzelheiten über gemeinsame Militärübungen mit den USA sowie Informationen über wichtige militärische Einrichtungen und Kraftwerke gestohlen wurden.

Unter den Dateien befand sich auch der Einsatzplan 5015, der sich auf „den jüngsten Seoul-Washington-Plan zur Bewältigung eines uneingeschränkten Krieges mit Pjöngjang“ bezieht, „der Berichten zufolge detaillierte Vorgehensweisen zur ‚Enthauptung‘ der nordkoreanischen Staatsführung“ beinhaltet, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete.

Im Mai erhob Südkorea Vorwürfe gegenüber Nordkorea, einen Cyberangriff im Schilde zu führen und eine große Menge an Daten zu stehlen. Obwohl man davon ausgeht, dass Nordkorea über speziell ausgebildete Hacker im Ausland verfügt, einschließlich in China, bestreitet das Land, es auf Internetseiten und Einrichtungen der südkoreanischen Regierung abgesehen zu haben und beschuldigt stattdessen Südkorea, die Behauptungen „zu erfinden“, um einen neuen Krieg anzuzuetteln.

 

Verweise:

 

 

1 2 3 16
Gehe zu Top