Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Ein Jahr nach brutaler Vergewaltigung bei Golden Globe Awards wird Schauspielerin unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden

in Kriminalität/Medien

Meine Tochter, Misty Upham, wurde bei den Golden Globe Awards das Opfer einer Vergewaltigung durch einen Weinstein-Manager. Der Vergewaltiger zwang sie in die Herrentoilette und machte sie gefügig, während andere Männer in formeller Kleidung ihn dabei anfeuerten, als ob er bei einem Wettbewerb ein Bier auf ex trinken würde. Als Misty den „Walk of Shame“ [Weg der Schande] zurück zur Veranstaltung ging, wurde der Manager abgeklatscht, durfte damit angeben und hatte wieder eine mehr auf seinem Weinstein-Kerbholz. Was für Misty eine vielversprechende Gelegenheit sein sollte, verwandelte sich in einen Albtraum voller Schmerz, Demütigung, Angst und Beklemmung.

Dies sind die Worte von Charles Upham, des Vaters der Schauspielerin Misty Upham, in einem Facebook-Post von letztem Monat, geschrieben im Zuge des zunehmenden Aufruhrs gegen Harvey Weinstein. Misty war am bekanntesten für ihre Rolle im Film Frozen River von 2008, für die sie für den Independent Spirit Award als beste weibliche Nebendarstellerin nominiert war. Ihr letzter Film war Im August in Osage County, der 2014 herauskam. Vielleicht ist sie nun aus einem weitaus tragischeren und schrecklicheren Grund noch bekannter: Vergewaltigung, Angst und einem offensichtlich unglücklichen Tod.

Im Alter von 12, als eine naive, aufstrebende Darstellerin, sagte sie: „Mein Name ist Misty Upham, und eines Tages werdet ihr den Namen als beste lebende Schauspielerin der amerikanischen Ureinwohner kennen.“

Zwei Jahrzehnte später wurde sie im Alter von 32 Jahren aufgrund stumpfer Gewalteinwirkung gegen Kopf und Rumpf tot aufgefunden. Laut des Gerichtsmediziners von King County, stimmten diese Verletzungen mit ihrem Fall von einer trügerischen Böschung überein. Jedoch konnte die genaue Ursache, sei es Fremdeinwirkung, Selbstmord oder Unfall, nicht festgestellt werden.

Laut ihres toxikologischen Berichts lag der Alkoholspiegel in ihrem Blut zum Zeitpunkt des Todes bei 3,3 Promille – einem außergewöhnlich hohen Grad der Vergiftung, der zu kompletter Bewusstlosigkeit sowie vermindertem oder sogar fehlendem Reaktionsvermögen führen kann. (Zu Ihrer Information: Der Tod kann bei 3,7 Promille eintreten und 4,5 Promille werden als beinahe für jeden als tödlich angesehen). Sie verstarb im Oktober 2014, just ein Jahr nachdem sie angeblich bei den Golden Globe Awards von einem Weinstein-Manager vergewaltigt worden war.

Laut Charles Upham bat Mistys Mutter sie inständig, Anklage gegen den Täter zu erheben, nachdem sie vergewaltigt worden war. Jedoch hatte sie Angst vor dem unsichtbaren Einflussbereich Weinsteins, trotz der Tatsache, dass sie den DNA-Beweis hatte, um seinem Manager das Verbrechen anzulasten.

Ihre Mutter und ich baten sie eindringlich, Anklage zu erheben, da sie immer noch das zerrissene grüne Kleid hatte, das sie getragen hatte und auf dem sich überall DNA-Spuren befanden. Misty hatte Angst, Anklage zu erheben, weil sie wusste, dass Harvey Weinstein sein Umfeld schützen und ihre Existenz vernichten könne.

Dies ist das Kleid, von dem Charles gesprochen hatte, vor der Vergewaltigung:

Mistys Erfahrung mit Harvey Weinstein hinterließ bei ihr den Eindruck, dass er ein mächtiger Mann mit vielen einflussreichen Verbindungen ist und Leute verschwinden lassen kann. Als Harvey Weinstein und sein Assistent einmal zusammen mit Quentin Tarantino irgendwo zwischen Salt Lake City und Park City, Utah, in einer Limousine fuhren, unterbrach der Assistent Weinsteins und Tarantinos Unterhaltung wegen einer dringenden Angelegenheit, woraufhin Harvey Weinstein den Fahrer anwies, anzuhalten und er warf anschließend seinen Assistenten während eines Schneesturms bei Temperaturen unter Null Grad mitten im Nirgendwo aus dem Auto. Misty sagte dazu: „Was ist, wenn er erfriert?“, woraufhin Weinstein erwiderte: „Irgendjemand wird vorbeikommen und ihn mitnehmen!“

Als Hinweis: Die Strecke des Highways Interstate-80 W, die zwischen Park City und Salt Lake City durch unbewohntes Gebiet verläuft, ist etwa 14 Meilen [22,5 Kilometer] lang. 7 Meilen [11,2 Kilometer] bis zur Zivilisation, wenn man mittendrin gestrandet ist. Kein einfacher Spaziergang bei Temperaturen unter Null Grad.

Es ist nun bekannt, dass Harvey Weinstein „eine Armee von Spionen“ anheuerte, solcherart wie Kroll, eines der größten Corp-Intel-Unternehmen, und Black Cube, betrieben von früheren Agenten des Mossad und anderer israelischer Geheimdienstbehörden, um seine Ankläger zum Schweigen zu bringen. Wenn es zutrifft, was Charles schreibt, dann hatte Misty allen Grund dazu, Angst zu haben. Und wenn sie Beweise hatte, dann hatten sie allen Grund dazu, sie von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Bisher ist immer noch umstritten, ob Weinstein wegen sexueller Übergriffe ins Gefängnis kommt…

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Kriminalität

Gehe zu Top