Tag archive

Anonymous

Bilderberg-Internetseite gehackt – Veröffentlichung privater Dokumente von Mitgliedern angekündigt

in Politik
Loading...

Die ultraelitäre globale Denkfabrik Bilderberg-Gruppe wurde angeblich von einer Gruppe von Hackern gehackt, die die Enthüllung von Verbrechen durch Mitglieder in Aussicht stellt, wenn sie sich nicht innerhalb der nächsten 365 Tage gründsätzlich verändern.

Das Hacker-Kollektiv veröffentlichte auf der Bilderberg-Internetseite, dass sie aufpassen sollen, wenn sich die Mitglieder nicht innerhalb der nächsten 365 Tage grundsätzlich verändern:

Wir kontrollieren eure teuren vernetzten Autos, wir kontrollieren eure vernetzten Haussicherheitsgeräte, wir kontrollieren den Laptop eurer Tochter, wir kontrollieren das Handy eurer Frauen, wir schneiden eure geheimen Treffen mit, wir lesen eure E-Mails, wir kontrollieren die Smartwatch eurer Lieblings-Escort-Girls, wir sind in euren geliebten Banken und wir lesen eure Konten aus. Ihr werdet nirgendwo mehr sicher sein, wo es Elektrizität gibt.

Bilderbergmeetings.org

/–/ / / / /_/ /_/ / // /_/

/ / /-/ /__ / \/__]/-//__ / \

0x? HackBack-Bewegung

und Anonymous

===============[ präsentieren ]================

=== Mitteilung an die Bevölkerung ===

Seit Anbeginn der Zeit haben die Menschen schon lange vergessen, sich einander Liebe und Fürsorge zu schenken. In ihrem egoistischen, von Selbstsucht getriebenem Bewusstsein haben es ein paar Leute geschafft, an die Macht zu kommen und sie gegen die Schwachen zu missbrauchen.

Die Geschichte wiederholt sich.

Es gibt keine Gleichheit zwischen den Menschen auf einer globalen Ebene und die sogenannten Menschenrechte sind nichts weiter als eine Illusion.

Die Globalisierung und das System der Weltordnung bevorzugen diese unerträgliche Situation, zumindest ist es so für diejnigen, sie sich um die Menschen kümmern.

Was heutzutage vor sich geht: Die Schwachen leiden, sterben oder leben in Armut, um den Interessen der Oberen zu dienen.

Die ermächtigte Elite spielt sich auf als die wichtigen Leute der Welt.

Diese Weltordnung wird von Gruppierungen angeführt, die sich aus der reichen 1% Über-Elite und den korrupten ermächtigten Politikern zusammensetzt.

Befolgt nicht ihre Propaganda, indem ihr sagt, dass die Situation nicht so ist, oder durch Paranoia angetrieben ist.

Der liberale Kapitalismus in der Zeit nach dem Kalten Krieg hat es geschafft, die Idee zu verbreiten, dass Dollars mit Glücklichkeit gleichgesetzt werden und ein Lebensziel für die 99% sein sollten. Ein egoistisches Ziel.

Dieses System etablierte auch eine dauerhafte Dominanz dieser Gruppierungen.

Sie haben uns gesagt “Ihr müsst hart arbeiten!” Aber sie tun es nicht. Sie erben die Macht von ihren Eltern und den “Freunden” dieser Gruppierungen.

Es gibt leider keine Erfolgsgeschichten: Wären die 100 reichsten lebenden Personen immer noch reich, wenn sie in Afrika von armen Eltern auf die Welt gebracht würden? Nein.

Diese ganzen Gruppierungen und Interessen sind angebtrieben durch die üble Idee, dass einige Menschen (sie) anderen überlegen sind (euch).

Das momentane System wird dafür sorgen, dass sie ihre Stellung beibehalten, in guten Positionen und für eine lange Zeit.

Eure Kinder haben keine Chance gegen ihre. Egal, in welche Schulen ihr sie steckt.

 

Loading...

Jetzt ist die Zeit, in der ihr nachdenken müsst.

Jetzt ist die Zeit, in der wir das alles beenden müssen.

Wie ihr vielleicht erraten habt, ist dies ein ungleicher Kampf

Die Macht liegt in den Händen dieser Gruppierungen.

Aber es ist noch nicht alle Hoffnung verloren.

Wir, die freien Menschen, werden für euch kämpfen, ohne zu fragen.

Aber wir brauchen mehr als das: wir bitten um eure Unterstützung

Ohne euch, die Öffentlichkeit, können wir nichts tun.

Hört auf euer Herz, seht euch die Situation an und tut, was ihr solltet.

Ihr könnt die Welt zu einem besseren Ort machen.

 

=== Botschaft an die wohlhabenden elitär-politischen 1% der reichsten dominanten Arschlöcher ===

Worte sind nicht genung, um euch zu sagen, wie sehr wir euch und euer dominantes Verhalten verachten.

Keine Menschen stehen über anderen, und ihr müsst es kapieren.

Liebe Bilderberg-Mitglieder, von jetzt an hat jeder von euch 1 Jahr (365 Tage) Zeit, um wirklich etwas für die Leute zu tun und nicht für eure persönlichen Interessen.

Alle Thema, über die ihr diskutiert, oder an denen ihr arbeitet und die ihr durch eure über-privaten Treffen erreicht, sollten von jetzt an der Weltbevölkerung nutzen, und nicht nur einer bestimmten Gruppe von Leuten.

Andernfalls werden wir euch finden und euch hacken.

Wir kontrollieren eure teuren vernetzten Autos, wir kontrollieren eure vernetzten Haussicherheitsgeräte, wir kontrollieren den Laptop eurer Tochter, wir kontrollieren das Handy eurer Frauen,

wir schneiden eure geheimen Treffen mit, wir lesen eure E-Mails, wir kontrollieren die Smartwatch eurer Lieblings-Escort-Girls, wir sind in euren geliebten Banken und wir lesen eure Konten aus. Ihr werdet nirgendwo mehr sicher sein, wo es Elektrizität gibt.

Wir werden euch beobachten, von jetzt an müsst ihr für uns arbeiten, die Menschheit, die Bevölkerung.

====================== [ Grüße ]=========================

Grüße an Phineas Fisher, du bist wirklich einer der großartigsten lebenden Menschen.

 

Nachfolgend ein Bild vom Hack:

Verweis:

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Anonymous will “globales Banken-Kartell” zu Fall bringen — beginnt mit Angriff auf die griechische Zentralbank

in Onlinewelt
Loading...

Anonymous hat bereits die zweite Phase der Aktion #OpIcarus gestartet, die als massiver Vorstoß gegen “das globale Banken-Kartell” angepriesen wird — und das erste Ziel, die Bank von Griechenland, geriet am vergangenen Dienstag unter heftigen DDoS-Attacken-Beschuss.

Hinweis: Einige der Videos sind mittlerweile nicht mehr auf YouTube abrufbar; unter dem Hastag #OpIcarus findet ihr auf Twitter die neuesten Meldungen und Veröffentlichungen dazu.

“Der Angriff dauerte ein paar Minuten und wurde erfolgreich von den Sicherheitssystemen der Bank abgewehrt”, erzählte ein namentlich nicht genannter Sprecher der Bank von Griechenland der Nachrichtenagentur Reuters.

Laut eines Berichts von CNet war der Bereich der Website mit den Geschäftsbedingungen die einzige Sektion, die direkt von der DDoS-Attacke (distributed denial-of-service, verteilte Überlastattacke) betroffen war. Sie wurde zügig wieder online gestellt — das zumindest behauptet die Bank.

Laut eines Videos, das im Zusammenhang mit OpIcarus veröffentlicht wurde, markiert der Angriff auf die Bank von Griechenland den Beginn einer “30-tägigen Kampagne gegen die Websites von Nationalbanken (central banks) auf der ganzen Welt”. Dieser massive Vorstoß zielt laut Aussage in dem Video darauf ab, “das Imperium mitten ins Herz zu treffen, indem wieder Sand in sein Getriebe gestreut wird.”

Loading...

Ein zweites Video wurde auf YouTube hochgeladen, das die Kampagne weiter erklärt:

“Das ist unsere Botschaft an die monolithische Verschwörung, welche die Welt steuert, wie wir sie kennen. Unsere Botschaft ist eindeutig:”

“Wir werden nicht zulassen, dass die Banken gewinnen; wir werden die Banken mit einer der massivsten Attacken angreifen, die es jemals in der Geschichte von Anonymous gegeben hat.”

“Wir werden absolut jedem Anon auf der ganzen Welt die Werkzeuge an die Hand geben und die Ziele von Anonymous sind PayPal, MasterCard, VISA, NASDAQ, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, alle Zentralbanken, den Währungsfonds, den London Stock Exchange und jedes andere wichtige Bankensystem .”

Auf einer Liste der Institutionen, die das Kollektiv im Visier hat und die in vier Sektionen unterteilt ist, befinden sich auch Websites, die mit der US-Notenbank oder dem Weltwährungsfonds assoziiert werden, sowie Seiten, die der Weltbank gehören und mehr als 150 Seiten, die mit nationalen Banken auf der ganzen Welt assoziiert werden.

Ende März skizzierte Anonymous seine Pläne zur Lancierung von OpIcarus [reEngaged] in Form von einem Aufruf zur Teilnahme, in dem es hieß: “Wir haben der Welt unsere Macht gezeigt, Ignoranz zu verweigern, Widrigkeiten zu überwinden und sogar Sand in das Getriebe zu streuen, das sie antreibt […]”

“Wie Ikarus sind die Mächtigen zu nahe an der Sonne geflogen und die Zeit ist gekommen, die Schwingen des Imperiums in Brand zu setzen und dabei zuzusehen, wie das System, auf dem die Macht [des Imperiums] beruht zum Stillstand kommt und um es herum zusammenbricht.”

Während die einen Monat andauernde Kampagne weiterläuft, wird Anonymous weiterhin über denFortschritt berichten.

Artikel von . Übersetzt aus dem Englischen von TheFreeThoughtProject.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Anonymous veröffentlicht NASA-Dokumente, die etwas Unglaubliches beweisen…

in Welt
Loading...

Eine zu Anonymous gehörige Hackergruppe haben Informationen geleakt und behaupten, dass sie von NASA-Servern stammen. Die Dokumente sollen zeigen, dass ein umfangreiches Wetter-Manipulationsprogramm mit Drohnen existiert, das die Existenz von so genannten Chemtrails (Chemikalienstreifen oder Giftwolken) beweisen soll.

Anonsec haben ein Dokument veröffentlicht, in dem sei detailliert über ihren Hack berichten und die NASA-Daten analysieren, die sie dabei abgegriffen haben.

Die Daten beinhalten Informationen über die Verbindung der NASA zur Erforschung von Wetter-Manipulation anhand des Protokolls von einem DC-8-Jetliner. Das Flugzeug war nach Maßgaben ihres Projektes namens “Alternative-Fuel Effects on Contrails and Cruise EmiSSions” unterwegs (etwa: Effekte von alternativen Kraftstoffen auf die Emission von Kondensstreifen und während der Reiseflugphase).

Trunews.com berichtet:

Anonsec Admin Dêfãult Vírüsa leakte die Informationen letzte Woche und gab sie an Mikael Thalen von I-n-f-o-w-a-r-s weiter, bevor sie am Sonntag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Ebenfalls wurde am Sonntag ein 276 Gigabyte (GB) großes Datenpaket veröffentlicht, das 631 Flugzeug- und Radar-Videos, sowie 2.143 Flugprotokolle und die persönlichen Daten von 2.414 NASA-Mitarbeitern umfasste.

NASA-chemtrails-hack[1]

In ihrem Zine behaupten Anonsec, dass sie entdeckt wurden und den Zugriff auf die NASA-Server verloren hätten, nachdem sie die Flugroute einer Drohne, die 222,7 Millionen US-Dollar wert ist, über den Pazifik geändert hatten. Die Gruppe wollte die Global Hawk-Drohne entführen und in den Ozean abstürzen lassen.

Loading...

NASA-Mitarbeiter haben den Informations-Leak bislang weder kommentiert noch bestätigt, dass er stattgefunden hat, aber die veröffentlichten Informationen über NASA-Mitarbeiter wurden als echt verifiziert. Außerdem wurde ein Drohnen-Flugprotokoll entdeckt, das mit Anonsecs Bericht übereinstimmt.

NASA gehackt: geleakte Dokumente enthüllen eine Chemtrail-Operation

UPDATE: 1

In einem offiziellen Statement, das vom Pressesprecher der Hauptzentrale Allard Beutel veröffentlicht wurde, bestreitet die NASA die Behauptungen, die von der Hacker-Gruppe Anonsec aufgestellt wurden.

“Die Kontrolle über unser Global Hawk-Fluggerät war nicht beeinträchtigt”, sagte Beutel und fügte hinzu, dass laut der Weltraumagentur “kein Beweis vorlag, der auf einen angeblichen Hack der Daten hindeutete.”

Beutel kam auch zu der Schlussfolgerung, dass die geleakten Informationen bereits öffentlich waren; er sagte: “Wir als NASA streben an, dass unsere wissenschaftlichen Daten öffentlich verfügbar sind. Dazu gehören auch große Datensätze. So sind die besagten Informationen anscheinend abgerufen worden.”

Er schloss die Erklärung mit dem Versuch ab, die Nerven zu beruhigen, indem er das Fazit wiederholte: “Die NASA nimmt Cybersicherheit sehr ernst und wird weiterhin all diese Behauptungen gründlich untersuchen.”

Via yournewswire. Quelle: http://pastebin.com/pm1WLXQj. Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Wie Anonymous mal eben Donald Trump, den Geheimdienst und das FBI zum Narren hielt

in Onlinewelt
Loading...

Vereinigte Staaten — Anonymous hat gerade eben Donald Trump, seine Wahlkampfhelfer, den Geheimdienst und das FBI aufs Kreuz gelegt mit einem einzigen brillanten Schachzug.

Um die White Rose Society und die White Rose Revolt zu unterstützen, die sich in Reaktion auf die faschistischen Neigungen von Trump und seinen Unterstützung formierten, lancierte Anonymous #OpWhiteRose und der milliardenschwere Präsidentschaftsanwärter tappte direkt in die ‘Falle‘.

Am Freitag verkündete Anonymous, sie hätten Trumps persönliche Informationen online veröffentlicht inklusive solcher Details wie seine Handynummer und seine Sozialversicherungsnummer. Die Gegenreaktion von der Trump-Front erfolgte prompt; ebenso eine Ankündigung des Geheimdienstes und des FBI, dass eine Untersuchung diesbezüglich eingeleitet worden sei.

Die Informationen waren jedoch weder gehackt noch geleakt worden. Tatsächlich war alles, das Anonymous gepostet hatte bereits seit Jahren online — und auch für alle sichtbar gewesen.

Anonymous RedCult veröffentlichten ein zweites Video, in dem sie die Finte erklärten. Der Sprecher der Gruppe erklärt darin, dass diese Informationen “bereits seit 2013 online sind”. Weiterhin heißt es dort: “Die Regierung und die Vollzugsbehörden haben es sich zum Ziel gesetzt, diejenigen zu verhaften, die verantwortlich für den Versuch zeichnen, Mr. Trumps Accounts und Telefoninformationen illegal zu hacken.”

Dass die Strafvollzugsbehörden auf jeder Ebene so vorschnell auf dieses Nicht-Verbrechen ansprangen und die dafür Verantwortlichen verhaften wollten — ohne überhaupt zu hinterfragen, ob überhaupt ein Verbrechen begangen worden war — zeichnet ein lebhaftes Bild von genau den faschistischen Tendenzen, die Anonymous damit beweisen wollte.

RedCult zeigte einen Ausschnitt der ABC News-Berichterstattung über den Nicht-Hack. In den Medien wird darüber berichtet, als habe es sich dabei um ein ernsthaftes Verbrechen gehandelt. Um es noch einmal zu wiederholen: Die Informationen über Trump waren vorgeblich bereits seit Jahren im Internet verfügbar — und der Sprecher weist darauf hin: “Trump will Amerika in eine faschistische Diktatur verwandeln, in der jeder dafür verhaftet werden kann, weil er einfach nur Informationen online veröffentlicht.”

Loading...

Das ist zugegebenermaßen gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Denn Trump richtet seinen Hass willkürlich und wahllos gegen die Presse, gegen Demonstranten, Aktivisten und überhaupt gegen jeden, der nicht seine verdrehte Vision für die Zukunft teilt. Anonymous könnte also einen wichtigen Beweis dafür geliefert haben.

“Unser Dank geht an Trump und die Trump-Wahlkampfhelfer. Unser Dank geht an die Polizei, das FBI und den Geheimdienst dafür, dass sie alle Teil unseres kleinen Experiments waren. Es zeigt, wie wir uns das so genannte Neue Amerika vorstellen können”, stellt der Sprecher fest.

Wie auch immer ihr zu dem Kollektiv namens Anonymous steht: Dieses Experiment war ein erschreckender und einfacher ‘Erfolg’ — in gewissem Sinne.

Obwohl der Lacher diesmal auf Kosten von Trump ging, wird deutlich, dass seine faschistischen Neigungen nichts sind, über das man einfach so hinweglachen sollte.

Von Claire Bernish bei theantimedia.org. Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Trefft die Anonymous-Wächter, die Online-Pädophile jagen

in Kriminalität/Onlinewelt
RICOH IMAGING
Loading...

Sie wurden vor nicht einmal einem Jahr gegründet, haben bereits über 40 Männer außer Gefecht gesetzt und damit zahllose potenzielle Opfer gerettet. Sie nennen sich selbst “Dark Justice” (“Dunkle Gerechtigkeit”) und ihr ultimatives Ziel lautet: “Die Online-Welt zu einem sicheren Ort für Kinder machen.”

Und sie legen gerade erst los.

Bislang wurden dank ihrer Aktionen mehr als 40 Pädophile verhaftet, 7 davon bereits verurteilt und die restlichen Festgenommenen sind gegen Polizeikaution entlassen / in Untersuchungshaft und warten auf ihre Termine vor Gericht. 6 von 7 Angeklagten wurden aufgrund der Beweise überführt und zu Freiheitsstrafen verurteilt, die Dark Justice vorgelegt hatte (Stand: Oktober 2015).

Auf Twitter berichten sie unter dem Namen @DarkJustice_ und beschreiben sich wie folgt: “Wir sind eine Zwei-Mann-Operation aus Newcastle upon Tyne (England). Wir fangen Online-Jäger, die versuchen, Kinder anzulocken & zu treffen, um sie sexuell zu missbrauchen.” Hier ein Auszug aus ihrem Stream:

Loading...

Videoaufzeichnung eines Auftritts von Dark Justice bei der BBC:

Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Website von Dark Justice: http://www.darkjustice.co.uk/

Facebook: https://www.facebook.com/DarkJusticeUK

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

#OPWHALES: Anonymous hackt 97 Seiten in Japan aus Protest gegen Walfang

in Onlinewelt
Loading...

Die Hacktivisten-Gruppe Anonymous hat seit September mindestens 97 Websites in Japan angegriffen. Damit protestiert die Gruppe gegen die Entscheidung des Landes, sein Walfangprogramm im Südlichen Ozean weiterzuführen. Die persönliche Website des japanischen Premierministers Shinzo Abe wurde im Zuge der Hack-Angriffe lahmgelegt.

Laut Aussage des japanischen Nationalsenders NHK waren die Websites von Regierungsstellen, an Delfinjagd und Walfang beteiligten Gruppen, Aquarienbetreibern, Nachrichtendiensten und  Flughäfen Ziele der Gruppe.

Obwohl kommerzieller Walfang von der Internationalen Walfangkommission (IWC) 1986 verboten wurde, jagt das Land weiterhin regelmäßig Wale. Das Land behauptet, dass Walfang für wissenschaftliche Forschung notwendig ist; im Jahr 2014 entschied der Internationale Gerichtshof jedoch, dass Japans Beweisführung zur Begründung des wissenschaftlichen Nutzens der jährlichen Tötung mehrerer Hundert Wale in der Antarktis unzureichend war und forderte das Land dazu auf, den Walfang einzustellen. Nach lediglich einem Jahr Pause fuhr Japan mit dem Walfang fort.

Obwohl Tierschützer und Regierungen weltweit das Vorgehen verurteilen, jagt Japan weiterhin die Cetaceen. Anfang Dezember verließ Japans Walfang-Flotte den Hafen in Richtung Antarktis, wo sie ihre “tödliche Forschung” durchzuführen plant. Diese Aktion führte zu internationalen Protesten gegen das Schlachten im Südlichen Ozean, die von Australien und Neuseeland angeführt wurden.

Loading...

Verschiedenen Beichten zufolge wurde der japanischen Regierung ein “aussagekräftiger” und von 33 Ländern, darunter die Vereinigten Staaten und Mitgliedstaaten der Europäischen Union, unterschriebener Protestbrief zugestellt.

In einem Statement sagte Key: “Wir gehen davon aus, dass es keine wissenschaftliche Grundlage für das Abschlachten von Walen gibt und fordern die japanische Regierung dringend dazu auf, es nicht länger zu erlauben.”

Anonymous veröffentlichte eine Nachricht auf Twitter, mit der die Gruppe sich zu Dutzenden vorangegangener Angriffe auf japanische Websites bekennt. Ebenso warnt die Gruppe davor, dass sie die Website des Premierministers Shinzo Abe lahmlegen werde, sollten die japanischen Behörden weiterhin Walfang betreiben.

Bild: Wikimedia Commons / Nflfantasytest. Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Wie Anonymous 400.000 Seiten 7 Tage lang lahmgelegt hat

in Onlinewelt
Loading...

Vom 14. bis zum 21. Dezember wurde eine massive DDoS-Attacke gegen die Internetserver der Türkei durchgeführt. Im Zuge der Angriffe wurden ungefähr 400.000 Websites während dieser Zeit lahmgelegt und waren offline. Wenn diese Information für sich genommen nicht schon beeindruckend ist, dann aber diese Zahl: Diese DDoS-Attacke wurde mit 40GBS aufgezeichnet. Diese Information mag für euch nicht von großer Bedeutung sein, aber die durchschnittliche DDoS-Attacke wird mit etwa 8GBS durchgeführt. Es handelte sich bei diesem Angriff also um die größte DDoS-Attacke in der Geschichte des Landes. Als der Angriff am 21. Dezember beendet wurde, veröffentlichte Anonymous ein Video und ein Statement, in dem die Gruppe sich zu dem Hack bekannte und vor künftigen Maßnahmen warnte.

arton147

Die offizielle Pressemitteilung von Anonymous an die türkische Regierungsführung:

“Wie viele von euch bereits wissen, unterstützt die Türkei Daesh [ISIS], indem sie Öl von ihnen kauft und ihre Kämpfer hospitalisiert.”

Loading...

“Wir werden es nicht länger akzeptieren, dass Erdogan, der Anführer der Türkei, ISIS hilft. Die Nachrichtenmedien haben bereits verkündet, dass das Internet in der Türkei zum Opfer massiver DDoS-Attacken geworden ist.”

“Verehrte Regierung der Türkei, wenn ihr die Unterstützung von ISIS nicht einstellt, werden wir damit fortfahren, euer Internet anzugreifen, eure Root-DNS-Sever [die Grundlage des Internet in der Türkei], eure Banken, und wir werden eure Regierungsseiten lahmlegen.”

Nach den Root-DNS-Servern werden wir mit dem Angriff auf eure Flughäfen beginnen, auf eure militärischen Mittel und privaten, staatlichen Verbindungen. Wir werden eure Infrastruktur für Bankgeschäfte zerstören.”

“Beendet diesen Wahnsinn jetzt, Türkei. Euer Schicksal liegt in euren Händen.”

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Frankreich leitet die Sperrung alternativer Medien ein

in Medien
Loading...

Bei jeder großen terroristischen Bedrohung gibt die Öffentlichkeit einen Teil ihrer Freiheit für Schutzmaßnahmen durch die Regierung auf. Und jedes Mal machen unsere politischen Anführer Gebrauch von diesen neuen Gesetzen, um bürgerliche Rechte zu zerstören.

Was ist mit dem französischen Durchschnittsbürger (und seiner Lebensweise) nach den jüngsten Anschlägen in Paris geschehen? Alles, wofür sich die Mainstream-Medien zehn Tage nach den Vorkommnissen interessieren, ist sicherzustellen, dass die öffentliche Unterstützung für die verstärkten Kriegsanstrengungen hoch ist. Wir brauchen mehr Filmmaterial von Krankenwägen mit dröhnenden Sirenen und blitzenden Lichtern. Das in einer Endlosschleife 24 Stunden am Tag, dazu noch traurige Bilder von weinenden Menschen, die Kränze niederlegen, gewürzt mit einer Prise Angst in Form von einigen grobschlächtigen Dschihadisten – und schon jubelt die Bevölkerung in Nullkommanichts dem nächsten Auslandseinsatz zu.

Während all das passiert, peitschen die Regierungen ausnahmslos strengere neue Gesetze gegen den Terrorismus durch. Und wenn uns die Geschichte eines lehrt, dann sind moderne Gesetze gegen den Terrorismus eigentlich gut verkleidete Anti-Bürgerrechtsgesetze. Heute wurde mit perfektem Timing der französische Ableger von We Are Change zensiert. Das ist eine Besorgnis erregende und nie dagewesene Maßregelung der alternativen Medien in Europa, von der die französischen Blogger befürchten, dass sie den Anfang vom Ende für die Redefreiheit bedeutet.

‚Le blog de la Résistance‘ ist eine bekannte französischsprachige und alternative Nachrichtenquelle mit über 10 Millionen Treffern und Tausenden Abonnenten. Der Autor, der sich selbst Z nennt, befindet sich im Panikmodus, seit ein Ausnahmezustand nach den Angriffen auf Paris ausgerufen wurde. Dieser hochrangige Alarm wurde zusammen mit einer Kriegspropaganda-Kampagne um drei Monate verlängert und die Medien erhielten die strikte Anweisung, die Bevölkerung wie nie zuvor in Schrecken zu versetzen. Während das Chaos draußen weiterging, schloss sich die französische Regierung ein, um neue Gesetze zu entwerfen, die eine äußerst negative Auswirkung auf die alternativen Medien haben würden. Heute ist Zs größte Befürchtung wahr geworden und er schreibt:

„Und so beginng es. Wie lange wird dieser Blog noch bestehen bleiben? Das Schlimmste ist, dass es die Franzosen nicht kümmert, sie sind komplett besessen von mehr Sicherheit auf Kosten ihrer Freiheit. Die Welt spottet über die schrecklichen Geheimnisse, die Snowden enthüllt hat. Faszinierend – in Frankreich, dem ‚Land der Freiheit‘. Heute, ich wiederhole es noch einmal, habe ich große Angst um die Redefreiheit und die alternativen Medien. Ich weiß nicht, wie viel länger ich noch uneingeschränkt schreiben und berichten kann. Ich habe Angst um mich selbst. Ich nahm ohnehin schon große Risiken auf mich, verschlimmert wurde die Situation durch den Rattenschwanz an Gesetzen, die seit Anfang des Jahres verabschiedet wurden (Anti-Terrorismus-Gesetze, Geheimdienst…) und jetzt sind die Risiken gewaltig. Es ist für uns sehr schwer, unter den Bedingungen eines Ausnahmezustands zu schreiben. Druck und Anspannung lauern überall.“

Der Tonfall ist eindeutig. Er ist ängstlich und besorgt. Das ist unheimlich. Es hört sich so an, als schriebe er im Nazideutschland von 1939, nicht im Frankreich des Jahres 2015.

Les Moutons Enragés, Sputnik France und Fawkes sind andere bekannte alternative Medienseiten, auf die Z, der Autor des ‚Le blog de la Résistance‘ in seinem Post hinweist. Die meisten weigern sich aufzugeben und die ersten versprechen, ‚wenn nötig in Russland weiterzumachen‘. Z erklärt, dass François Hollande seit Januar diesen Jahres versprochen hat, ‚Verschwörungstheoretiker‘ zum Schweigen zu bringen. Das Vergehen von We Are Change war es, ein Video (siehe unten) mit ein paar Fragen zu den Anschlägen von Paris zu posten. Davon waren die Behörden ernsthaft angepisst und es reichte aus, um die französische Version ‚aus Gründen der nationalen Sicherheit‘ zu bannen. Z zitiert sodann George Orwell und beklagt die Tatsache, dass es jetzt ‚Selbstmord‘ sei, die Wahrheit zu sagen.

Loading...

Dazu mal eine Frage: Wenn uns die Anführer weiterhin erzählen, dass wir es Terroristen nicht gestatten dürfen, unsere Leben zu verändern, warum ist dann die Vernichtung abweichender Meinungen ihre erste Reaktion, wenn etwas Schreckliches passiert? Sind Meinungsverschiedenheiten nicht ein Teil des Lebens in einer freien Welt? Sind Proteste und unbequeme Fragen an die Machtinhaber nicht einige der Freiheiten, die wir angeblich auf der ganzen Welt ‚verbreiten‘ wollen? Gehört das nicht zu alledem, was die Demokratie auszeichnet?

Nun, scheinbar nicht. Wir brauchen härtere Gesetze gegen den Terrorismus, weil die marionettenhaften Medien uns gerade erzählt haben, dass einer der bösen Jungs aus Griechenland kam und so tat, als sei er ein Flüchtling – und er hinterließ sogar einen Pass (der sich später als gefälscht herausstellte) außerhalb des brennenden Gebäudes, aus dem er gerade entkommen war. Wir brauchen sie, denn trotz der Tatsache, dass du oder ich zuhause aufgrund eines ‚anstößigen Tweets‘ innerhalb von Minuten nach dessen Veröffentlichung verhaftet werden könnten, sind unsere Geheimdienste angeblich zu unterbesetzt, um ein paar IS-Twitter-Accounts erfolgreich aufspüren zu können. Sie sind so unfähig, dass Anonymous einschreiten musste und ihre Arbeit für sie machen musste. Es ist seltsam, wie schlecht die Geheimdienste sind, wenn es der Agenda dienlich ist: Snowden hat offengelegt, wie die Regierung dein Mobiltelefon kontrollieren kann und bei deinen Gesprächen mithören kann, sogar wenn es abgeschaltet ist, aber irgendwie bekommen es die echten Terroristen hin, ihre komplizierten und üblen Pläne in die Tat zu vollenden, ohne jemals entdeckt zu werden. Wie unglaublich praktisch.

Jap, die Geheimdienste leisten furchtbar schlechte Arbeit. Sie haben bewiesen, dass sie nicht dazu in der Lage sind, entsetzliche Angriffe vorherzusagen – trotz der Tatsache, dass eine ellenlange Liste von Details auf magische Weise den Medien zur Verfügung gestellt wird, sobald ein Terrorangriff verübt wurde. Wie war es zum Beispiel möglich, dass über die persönliche Amazon-Wunschliste des vermeintlichen Boston-Bombers Tamerlan Tsarnaev lange vorher diskutiert wurde, noch bevor die Behörden die Zeit gehabt hatten, sich alle CCTV-Aufnahmen des Marathons überhaupt anzusehen? Diese wahrgenommenen (sprich: fingierten) Fehlschläge können viele dazu bewegen, die verstärkten Spionagemaßnahmen für das stetig wachsende, ausgedehnte Netzwerk der globalen Überwachungstentakel gutzuheißen, aber die Frage lohnt, ob diese Inkompetenzen überhaupt echt sind; denn alle Terrorismusgesetze neigen dazu, systematisch zu zerstören, was von unseren Bürgerrechten noch übrig geblieben ist.

Wir unterstützen unsere französischen Freunde in den unabhängigen Medien in ihrem Kampf gegen die Zensur. Das folgende Zitat wird fälschlicherweise dem französischen Philosoph Voltaire zugeschrieben, der ein großer Verteidiger der Freiheit war (und sich ohne Zweifel im Grabe umdrehen würde, hätte er Kenntnis von den neuen französischen Knebelgesetzen). Es stellte sich heraus, dass Voltaire dies nicht gesagt hat, sondern dass es vielmehr über ihn gesagt wurde – die Beschreibung eines Freundes zur Philosophie dieses großen Mannes – die heute für seine Landsleute relevanter scheint als je zuvor.

„Ich bin nicht einverstanden mit dem, was du sagst, aber ich werde bis zu meinem Tod dein Recht darauf verteidigen, es zu sagen.“

Hinweis: Das Video, das dafür sorgte, dass ‚We Are Change‘ aus dem französischen Internet verbannt wurde, kann weiter unten angesehen werden. Das Video gibt weitere Informationen zur Zensur, der sich der Gründer Luke Rudkowski gegenübersieht. Bitte teile diese Geschichte, wenn du glaubst, dass unabhängige Medien in einer demokratischen Gesellschaft unerlässlich dafür sind, die Machthaber zur Verantwortung zu ziehen; und sage uns, wie du darüber denkst.

Übersetzt aus dem Englischen von TrueActivist.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Anonymous veröffentlicht Identitäten prominenter KKK-Mitglieder – #OpKKK

in Onlinewelt
Loading...

Der Hacktivist-Teil des Anonymous Kollektivs hatte in der Vergangenheit angekündigt, anlässlich des Ferguson-Jahrestages zahlreiche Kontaktdaten wie Mail-Adressen und Telefonnummern von Mitgliedern des Ku Klux Klans zu leaken. Nun wurde bereits ein Teil veröffentlicht – weitere Daten sollen folgen.

Am 9. August 2014 war Michael Brown, ein afroamerikanischer Bürger Fergusons (Missouri), von einem weißen Polizisten erschossen worden. Daraufhin kam es zu zahlreichen, teils gewaltsamen Protesten; auch drei Monate später, als der Polizist nicht verurteilt wurde. Die “Ferguson Unrests” lösten sowohl in Amerika als auch teils global eine Debatte über Polizeigewalt und Rassismus aus.

Am 1. November 2015 veröffentlichte Anonymous in sozialen Netzwerken wie Twitter Links zu einer großen Anzahl von Kontaktdaten, um Rassismus zu ächten und die Hauben der Mitglieder des KKK zu lichten.

Unter den Mitgliedern sollen auch zahlreiche politische Größen vertreten sein:

  • die US Senatoren Dan Coats, John Cornyn, Johnny Isakson und Thom Tillis
  • Bürgermeister großer US Städte:
    – Paul D. Fraim (Norfolk, Virginia)
    – Jim Gray (Lexington, Kentucky
    – Kent Guinn (Ocala, Florida)
    – Tom Henry (Fort Wayne, Indiana)
    – Madeline Rogero (Knoxville, Tennessee)

Jim Gray widersprach den Veröffentlichungen vehement und stellte klar, dass er sich in jedweder Weise vom KKK distanziere.

Loading...

Ich lehne alles ab, wofür der KKK steht. Ich habe keine Ahnung, woher die Informationen stammen sollen, aber woher auch immer – sie sind falsch.

 

So wurden die Kontaktdaten in 4 Parts veröffentlicht, die man hier in diesem Artikel findet.

Folgende Stellungnahme veröffentlichte Anonymous:

Heute haben wir Server heruntergefahren, sind an persönliche Informationen von KKK Mitgliedern gelangt und haben eure Twitter-Accounts und Webseiten infiltiert. Und dies ist nur der Anfang. Am 4. November werden wir einen “Twitter Storm” starten, um die Aufmerksamkeit auf unsere Operation zu ziehen. Am 5. November werden wir dann mehr als 1000 Namen von Ku Klux Klan Mitgliedern veröffentlichen. Namen und Websites, alte und neue.


Feature Image (C) CounterCurrentNews

Gehe zu Top