Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt - page 40

ZDF Dokumentation zeigt zum ersten Mal Wahrheit über Krankenkassen

in Gesundheit

Offiziell stehen die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland seit 1992 in Konkurrenz zueinander. Das soll ihre Leistungen anfeuern und so den Versicherten nutzen.

Eigentlich sollen Deutschlands gesetzliche Krankenkassen für die Gesundheit der Menschen sorgen. Doch die ZDF-Dokumentation „Zoom“ zeichnet ein ganz anderes Bild. Demnach geht es den Kassen vor allem um eines: um Geld.

So zitiert die Doku etwa Wolfgang Wodarg, einst Gesundheitspolitiker und nun Gesundheitsexperte und Kritiker des Systems. 1992, zwei Jahre bevor Wodarg in den Bundestag einzog, wurde entschieden, dass Bürger ihre Krankenkasse künftig selbst auswählen konnten. Das sollte für einen Wettbewerb sorgen, der möglichst gute Leistungen hervorbringt.

Medizinskandal Krebs

Doch Wodarg kritisiert: „Es bleiben nicht die übrig, die sich besonders gut um die Versorgung derjenigen kümmern, die die Hilfe am nötigsten haben, sondern die, die wirtschaftlich am cleversten sind.“

Der Vorwurf der Reporter: Die Krankenkassen sparten immer mehr an notwendigen Leistungen– und gäben gleichzeitig immer mehr für sekundäre Dinge aus.

Weiterlesen auf: focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

Russisches Fernsehen stellt die Rothschild-Familie bloß und fängt an, seine Bürger über deren globale Macht aufzuklären

in Geopolitik/Welt

Russland folgt dem Beispiel der Türkei, und fängt an seine Bürger im öffentlich rechtlichen Fernsehen über die globalen Machtstrukturen von Rothschild, George Soros & co. aufzuklären.

Eine Wochenendnachrichtensendung, die auf dem russischen Kanal 1 am 2. April ausgestrahlt wurde, berichtet über die Geschichte der Familie Rothschild mit Nazi-Propaganda-Aufnahmen und antisemitischen Karikaturen.

Der Beitrag, welcher nach dem Tod des amerikanischen Bankiers David Rockefeller gezeigt wurde, wollte eine andere wohlhabende internationale Banken-Dynastie, nämlich die Rothschilds, beleuchten.

Die Verwendung von Nazi-Propaganda-Aufnahmen – und darüber hinaus, ohne explizit das Nazi-Regime zu nennen – ist bei öffentlichen Sendungen auf russischen Medien ungewöhnlich. Die Sendung beschreibt die großen Verschwörungstheorien über die Familie Rothschild und macht geltend, dass sie Teil eines internationalen jüdischen Komplotts sei, die Kontrolle über die Welt zu übernehmen.

Der MEMRI TV Clip hat Auszüge aus der Originalnachricht ins Englische übersetzt.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/russian-tv-exposes-the-rothschild-begins-to-educate-its-citizens-about-their-global-power/

Verwandte Artikel:

 

Medizinskandal Krebs

Vergessen Sie einfach die 8 Milliardäre, der Reichtum der Familie Rothschild übertrumpft sie alle

http://derwaechter.net/vergessen-sie-einfach-die-8-milliardare-der-reichtum-der-familie-rothschild-ubertrumpft-sie-alle

 

Komplette Liste von Banken im Besitz und unter Kontrolle der Rothschilds

http://derwaechter.net/komplette-liste-von-banken-im-besitz-und-unter-kontrolle-der-rothschilds

 

Jacob Rothschild bekennt, dass seine Familie an der Schaffung von Israel beteiligt war

http://derwaechter.net/jacob-rothschild-bekennt-dass-seine-familie-an-der-schaffung-von-israel-beteiligt-war

 

Ex-Kanzler Schröder hört als Berater bei Rothschild auf

http://derwaechter.net/ex-kanzler-schroeder-hoert-als-berater-bei-rothschild-auf

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

„Es droht iranisches Imperium“: Kissinger warnt Trump, dass er eine „Niederlage des IS“ nicht zulassen darf

in Welt

Quelle: www.globallookpress.com © Global Look Press
 

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger warnt vor den Folgen einer Niederlage des so genannten Islamischen Staates (IS). Denn der Iran könnte das dadurch entstehende Machtvakuum ausfüllen. Dies dürfe der US-Präsident nicht zulassen, mahnt Kissinger.
 

Vor den möglichen Folgen einer Niederlage des „Islamischen Staates“ (IS) warnt Henry Kissinger. Der ehemalige US-Außenminister befürchtet, der Iran könnte das Machtvakuum ausfüllen, das der IS hinterlässt. Dies dürfe US-Präsident Donald Trump nicht zulassen, schreibt das Urgestein der US-Außenpolitik in einem Beitrag für die Webseite CapX, die vom Londoner Centre for Policy Studies betrieben wird.

Der IS befindet sich sowohl im Irak als auch in Syrien auf dem Rückzug. Regierungskräfte haben inzwischen weite Gebietsteile seines proklamierten Kalifats eingenommen. In beiden Ländern beteiligen sich jedoch auch vom Iran unterstützte Milizen am Kampf gegen die Dschihadisten. Von zeitnahen Rückzugsabsichten der betreffenden Milizen ist wenig zu bemerken. Kissinger warnt daher vor der Entstehung eines „radikalen iranischen Imperiums“ im Nahen Osten.

Unter diesen Umständen gilt die traditionelle Redewendung, laut der der Feind meines Feindes mein Freund ist, nicht mehr. In der gegenwärtigen Lage im Nahen Osten kann der Feind deines Feindes auch dein Feind sein.

Der Kampf der internationalen Gemeinschaft gegen den Islamischen Staat verdeutliche das. Der 94-jährige schreibt:

Medizinskandal Krebs

Alle – einschließlich des schiitischen Irans und der führenden sunnitischen Staaten – sind sich darin einig, dass der IS zerstört werden muss. Aber welche Kraft wird deren Territorium übernehmen? Eine Koalition aus Sunniten? Oder Kräfte aus dem Einflussbereich Irans?

Kissinger nimmt Russland in die Pflicht

Darauf eine Antwort zu geben sei schwer, da Russland und die NATO-Staaten gegnerische Lager unterstützen. „Wenn das IS-Gebiet von den iranischen Revolutionsgarden oder schiitischen Kräften erobert wird, die vom Iran ausgebildet und gelenkt werden, dann könnte das in einem territorialen Gürtel resultieren, der von Teheran nach Beirut reicht. Eine solche Entwicklung würde das Entstehen eines radikalen iranischen Imperiums markieren“, so der ehemalige Top-Diplomat. Ob es dazu kommen wird, hänge vor allem von Russland ab:

Will Moskau bei der Niederschlagung des IS und der Vorbeugung ähnlich gearteter Kräfte behilflich sein? Oder strebt es, getrieben von einer Nostalgie historischer Größe, nach strategischer Dominanz? Im ersten Fall könnte eine Politik der Zusammenarbeit zwischen Russland und dem Westen konstruktiv sein. Im zweiten Fall wäre ein Wiederaufkommen von Mustern aus dem Kalten Krieg wahrscheinlich. Russlands Umgang mit den vom IS eroberten Gebieten wird hierfür von entscheidender Bedeutung sein.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

„Flüchtling“ versendet Kinderpornos im Internet – Strafe: Ein Wochenende Arrest

in Welt

Von Desiree Brenner von donaukurier.de

Pfaffenhofen (ahh) Zu einem Wochenende Jugendarrest verurteilte das Pfaffenhofener Amtsgericht einen 19-jährigen Flüchtling, weil er kinderpornografische Fotos aus dem Internet heruntergeladen, gespeichert und an einen Bekannten weitergeleitet hat. Hamed S. (Name von der Redaktion geändert) sitzt verschüchtert auf der Anklagebank.

Er spricht kaum deutsch, ein Dolmetscher übersetzt, was Richter und Staatsanwältin ihn fragen. Neben dem Richter zwei Schöffen, hinter Hamed sein Pflichtverteidiger, schräg gegenüber zwei Vertreterinnen der Jugendgerichtshilfe, außerdem eine Sozialpädagogin, die ihn im Auftrag des Jugendamts betreut. Fraglich, dass sich in Hameds bisherigem Leben jemals so viele Menschen um ihn gekümmert haben.Seine Familie ist vor den Taliban von Afghanistan nach Pakistan geflohen, wo Hamed auch aufgewachsen ist, sagt er vor Gericht. Eine Schule habe er dort nie besucht, bei Hochzeiten, übersetzt sein Dolmetscher, habe er mitunter als Kellner gearbeitet. Das war’s. Vor zwei Jahren, erzählt der 19-Jährige, habe ihm sein Vater gesagt: „Das Leben hier ist unsicher. Geh nach Deutschland.“ Der Hintergrund: In Pakistan leben drei Millionen afghanische Flüchtlinge, die die Regierung abschieben möchte. Einem seiner drei Kinder wollte er eine bessere Zukunftschance geben. Was sein Vater für seine Flucht bezahlt hat, weiß Hamed nicht.„Deutschland ist schön“, sagt Hamed auf die Frage von Amtsrichter Ulrich Klose, warum er denn nach Deutschland gekommen sei. Aber so richtig überzeugt klingt das nicht. Hamed, der hier zur Schule geht, tue sich schwer mit dem Lernen, berichtet seine Betreuerin. Offensichtlich. Denn andere Flüchtlinge in ähnlicher Situation, bestätigt Klose, sprechen sehr viel besser Deutsch als Hamed.Vor einem halben Jahr wurden Fahnder auf ihn aufmerksam, weil er Pornografie-Fotos von Kindern über ein soziales Netzwerk an einen Bekannten verschickt hatte. Bei einer Durchsuchung fand die Kripo in seinem Zimmer auf seinem Handy und auf SIM-Karten weitere eindeutige Fotos. „Aus Neugier“ habe er sich diese Fotos angesehen und sie an einen Bekannten weitergeleitet, weil er annahm, dass den das auch „interessiert“. „Nein“, unterstreicht sein Pflichtverteidiger Dr. Jörg Gragert, sein Mandant stehe nicht auf Kinder. Und, zugegebenermaßen: „Wir haben schon Schlimmeres gesehen.“

Was es nicht besser macht. Dass Kinderpornografie in Deutschland ein Straftatbestand ist, will Hamed nicht gewusst haben, räumt aber ein zu wissen, dass solche Fotos in Pakistan verboten sind. „Kinderpornografie“, hält ihm Staatsanwältin Bianca Kampert in ihrem Plädoyer vor, „ist ein absolutes No-Go. Hinter jedem Bild steckt ein sexueller Missbrauch.“ Das müsse man dem Angeklagten klarmachen, weshalb sie ein Dauerarrest von zwei Wochen „zum Nachdenken“ fordert. Richter Klose schickt Hamed schließlich für einen Freizeitarrest ein Wochenende lang in die Justizvollzugsanstalt nach Landshut. Damit er nicht vergisst: „Ohne Missbrauch können solche Fotos nicht gemacht werden. Und das führt dazu, dass diese Kinder für ihr ganzes Leben geschädigt sind.“

Medizinskandal Krebs

Was Hameds Vater zu der ganzen Sache sagen würde, ist nicht bekannt. Sein Sohn versichert, schon seit Längerem keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben. Sein Handy samt SIM-Karten waren von der Polizei eingezogen worden.

Verwandte Artikel:

Duisburger Schülerin: Akten zeigen, wie Bivsis Vater jahrelang den Staat täuschte

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

Nachdem Trump dieses Video sah, beendete er das verdeckte Programm der CIA für Syrien

in Geopolitik/Welt

Während die Dynamik im Spiel hinter US-Präsident Trump’s Entscheidung, das verdeckte CIA-Syrien-Programm zu beenden, sowie die entsprechende Wut, die dies sofort unter den üblichen kriegtreiberischen Politik-Strebern in Washington auslöste, in der Presse umfangreich dokumentiert wurden, sind neue Informationen darüber aufgetaucht, was die Gedankenwege des Präsidenten besonders beeinflusst hat.

Thomas Joscelyn, ein Nahost-Analytiker für die Stiftung zur Verteidigung der Demokratien, erklärt in der Augustausgabe des Weekly Standard:

Anfang dieses Jahres zeigte man Präsident Donald Trump ein aufwühlendes Video über syrische Rebellen, wie sie ein Kind in der Nähe der Stadt Aleppo enthaupteten. Es hatte eine gewisse Aufregung in der Presse verursacht, da die Kämpfer der Nour al-Din al-Zenki-Bewegung angehörten, eine Gruppe, die von der CIA als Teil ihres Rebellenhilfeprogramms unterstützt wurde.

Die Aufnahmen sind quälend und schwer anzuschauen. Fünf bärtige Männer grinsen, während sie einen Jungen auf der Ladefläche eines Pick-ups umgeben. Einer von ihnen hält den Kopf des Jungen mit festem Griff an seinen Haaren, während ein anderer spöttisch sein Gesicht schlägt. Dann benutzt einer von ihnen ein Messer, um den Kopf des Kindes abzutrennen und hält in dann in die Luft wie eine Trophäe. Es ist eine Szene, die an die Gewaltvideos des Islamischen Staates erinnert, außer das dies nicht das Werk von Abu Bakr al-Baghdadis Männern war. Die Mörder waren die vermeintlich „guten Jungs“: die Verbündeten der USA.

Bildausschnitt aus dem entsetzlichen von der CIA-unterstützten syrischen Gruppe, die einen Jungen namens Abdullah Issa köpfen.

Trump bedrängte seine höchsten Nachrichtendienst-Berater mit der grundlegenden Frage, wie die CIA eine Beziehung zu einer Gruppe haben könne, die ein Kind enthauptet und dann das Video ins Internet hochlädt. Er war mit keiner der gegebenen Antworten zufrieden:

Trump wollte wissen, warum die Vereinigten Staaten Zenki unterstützt hatten, wenn ihre Mitglieder doch Extremisten sind. Die Frage wurde ausführlich mit hochrangigen Geheimdienstlern besprochen, und Beobachtern der Gespräche zufolge, gab es keine guten Antworten. Nachdem er weitere besorgniserregende Einzelheiten über den Geisterrkrieg der CIA in Syrien erfahren hatte – unter anderem auch, dass US-gestützte Rebellen oft an der Seite von Extremisten gekämpft hatten, darunter auch der Organisation von Al-Qaida in Syrien -, beschloss der Präsident, das Programm insgesamt zu beenden.

Zu der Zeit, als das Enthauptungsvideo auftauchte (Juli 2016), wünschten natürlich viele in der amerikanischen Öffentlichkeit Antworten, aber die Geschichte hat nie wirklich viel Dynamik in den Medien erfahren. Wie Joscelyn beschreibt, hat es nichts mehr als „eine kleine Aufregung in der Presse“ verursacht. Das US-Außenministerium schien lediglich zufrieden darüber zu sein, dass die verantwortliche Gruppe, Harakat Nour al-Din al-Zenki, behauptete, die Männer, die das grausame Verbrechen begangen hatten, verhaftet zu haben, obwohl man nichts Näheres erfuhr. Absurderweise drückte ein Sprecher der US-Regierung die Hoffnung aus, dass die Enthauptung des Kindes „die Verpflichtungen aus dem Gesetz über bewaffnete Konflikte“ einhalte.

Die einzigen Presseagenturen, die das Außenministerium öffentlich und konsequent zur Rede stellten, waren RT News und die Associated Press, doch auch diese Versuche wurden nicht über die Grenzen der täglichen Presseerklärungen des Außerministeriums hinaus aufgenommen. Als Matt Lee von AP zunächst den Sprecher Mark Toner fragte, ob Zenki weiterhin irgendwelche Unterstützung seitens der USA erhalten würde, antwortete Toner beiläufig, „es sollte uns zu denken geben“ – was Lee sichtlich überraschte.

Mittlerweile war es nicht nur die US-Regierung, welche Zenki unterstützt hatte, sondern während die Kämpfe in Aleppo wüteten, war Zenki zu einer bevorzugten Gruppe unter den Massenmedien und prominenten Think-Tank-Experten geworden. Einer der großen Sender in Großbritannien (Channel 4) ging sogar so weit, zu versuchen, seine vorherigen Online-Inhalte zu löschen und verbergen, welche versucht hatten, die Enthaupter als „gemäßigt“ und heroisch zu normalisieren, sobald die Nachricht über das Video herauskam.

 

Unter den Denkfabrik-Experten war Zenkis prominentester öffentlicher Unterstützer, der die Terror-Gruppe häufig als repräsentativ für Syriens „weltliche“ und angeblich demokratie-fördernde bewaffnete Opposition (selbst nach dem Enthauptungs-Video) darstellte, Charles Lister. Lister wurde schließlich nicht von den Massenmedien angegangen, sondern von AlterNet’s Max Blumenthal anlässlich eines Events in Washington, das vom Atlantic Council gehalten wurde.

Erst zum Zeitpunkt dieses öffentlichen Forums im Januar 2017, und nachdem er beharrlich befragt worden war, wich Lister ungeschickt von seiner bisherigen enthusiastischen Förderung von Zenki zurück:

 

Medizinskandal Krebs

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://www.zerohedge.com/news/2017-07-31/trump-saw-disturbing-video-then-he-shut-down-cias-covert-syria-program

Verwandte Artikel:

 

Massenmedien räumen ein, dass die CIA ‚Gemäßigte‘ Rebellen nicht nur bewaffnete, sondern ihnen auch monatliche Gehälter zahlte

http://derwaechter.net/massenmedien-raeumen-ein-dass-die-cia-gemaessigte-rebellen-nicht-nur-bewaffnete-sondern-ihnen-auch-monatliche-gehaelter-zahlte

 

Syrien behauptet: Audioaufzeichnungen belegen, dass die USA militärisch mit ISIS zusammenarbeiten

http://derwaechter.net/syrien-behauptet-audioaufzeichnungen-belegen-dass-die-usa-militaerisch-mit-isis-zusammenarbeiten

 

Wie die Massenmedien Al Qaida zu einem Verbündeten der USA in Syrien machten

http://derwaechter.net/wie-die-massenmedien-al-qaida-zu-einem-verbundeten-der-usa-in-syrien-machten

 

Cheney, Rothschild und Murdoch, der Besitzer von Fox News, werden nach Öl bohren in Syrien, unter Verletzung Internationalen Rechts

http://derwaechter.net/cheney-rothschild-und-murdoch-der-besitzer-von-fox-news-werden-nach-ol-bohren-in-syrien-unter-verletzung-internationalen-rechts

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

Radikal-islamistische Rocker-Bande gründet Scharia-Bürgerwehr in ganz Deutschland

in Welt

Von Soeren Kern – Übersetzung: Stefan Frank von gatestoneinstitute.org

 

Deutschland: Muslimische Motorradrockerbande will Muslime „beschützen“. Polizei warnt vor eskalierender Selbstjustiz und parallelem islamischen Rechtssystem.

 

  • Muslimische Bürgerwehren, die islamische Justiz durchsetzen, werden in Deutschland immer alltäglicher. Die Unfähigkeit oder der Unwille der Regierung, sie aufzuhalten, hat zu einem Anschwellen von antimuslimischen Gegenbürgerwehren geführt. Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt in seinem jüngsten Bericht vor einem eskalierenden Zyklus von Aktionen und Reaktionen, der zu offenem Krieg auf Deutschlands Straßen führen könnte.
  • Eine selbsternannte „Sharia Police“ drängte sowohl muslimische als auch nichtmuslimische Passanten dazu, in die Moschee zu gehen und auf Alkohol, Zigaretten, Drogen, Glücksspiel, Musik, Pornografie und Prostitution zu verzichten. Im November 2016 urteilte das Wuppertaler Landgericht, dass die Islamisten nicht gegen deutsches Recht verstoßen, sondern bloß von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch gemacht hätten. Das Urteil, dass de facto das Schariarecht in Deutschland legitimiert, ist einer von immer mehr Fällen, in denen deutsche Gerichte – sei es absichtlich oder unbewusst – die Einführung eines parallelen islamischen Rechtssystems im Land fördern.
  • „Auch wenn wir es noch immer nicht wahrhaben wollen: Mitten in Deutschland herrscht mancherorts islamisches Recht! Nicht deutsches. Vielehen, Kinderhochzeiten, Friedensrichter – viel zu lange hat sich der deutsche Rechtsstaat nicht klar genug durchgesetzt. Nicht wenige Politiker träumten von ‚Multikulti‘. … Es geht hier nicht um Folklore oder Landessitten, sondern um die Frage von Recht und Gesetz. … Wenn der Rechtsstaat es nicht schafft, hier klare Grenzen zu ziehen und sich Respekt zu verschaffen, dann kann er gleich seinen Bankrott anmelden“, schreibt Franz Solms-Laubach, Parlamentskorrespondent von Bild.

Nach dem Vorbild der Hells Angels haben deutsche Muslime eine Motorradrockerbande gegründet, die andere Muslime vor dem „immer weiter zunehmenden Islamhass“ schützen soll. Das berichtet die Tageszeitung Die Welt.

Marcel Knust – gebürtiger Deutscher – ist der Präsident der Bikergang „Germanys Muslims“

Das Auftreten der Gruppe, die anstrebt, überall in Deutschland Ortsverbände zu gründen, hat die deutschen Behörden alarmiert. Sie warnen vor der wachsenden Bedrohung durch jene, die das Gesetz in die eigenen Hände nehmen wollen.

Muslimische Bürgerwehren, die islamische Justiz durchsetzen, werden in Deutschland immer alltäglicher. Die Unfähigkeit oder der Unwille der Regierung, sie aufzuhalten, hat zu einem Anschwellen von antimuslimischen Gegenbürgerwehren geführt. Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt in seinem jüngsten Bericht vor einem eskalierenden Zyklus von Aktionen und Reaktionen, der zu offenem Krieg auf Deutschlands Straßen führen könnte.

Medizinskandal Krebs

Die Bande, die sich selbst „Germanys Muslims“ nennt, hat ihren Hauptsitz in Mönchengladbach und darüber hinaus bereits Niederlassungen in Münster und Stuttgart. Gegründet wurde sie von Marcel Kunst, einem deutschen Islamkonvertiten, der auch den Namen Mahmud Salam benutzt.

Klicke auf das Bild, um den Facebook Eintrag zu lesen

Die Uniform der Bande besteht aus einer schwarzen Lederkutte mit einem Abzeichen, das den Einfingergruß darstellt, den „Finger des Tauhid“, der den Glauben an die Einheit Allahs verbildlicht. Im Logo steht zudem die Zahl 1438, das derzeitige Jahr im muslimischen Kalender, dazu die Zahl 713, die für GM (Germanys Muslims) steht – der siebte und der dreizehnte Buchstabe des Alphabets.

Der Polizei ist nach eigenen Angaben nicht bekannt, wie viele Personen zu der im Mai gegründeten Gang gehören. Auf ihrer Facebook-Seite, die mehr als tausend Follower hat, beschreibt sie sich selbst als eine „Bürgerinitiative“, die sich für „friedliches Zusammenleben zwischen Muslimen und Nichtmuslimen in Deutschland“ einsetze. Ihre Mission beschreibt die Gruppe in einem Facebookposting vom 15. Juni so:

„Unsere Organisation ist nur zu einem einzigen Zweck gegründet worden und zwar, um unsere Brüder und Schwestern vor dem immer größer wachsendem Islamhass zu schützen und zu unterstützen!!! An alle Nichtmuslime, die diesen Beitrag lesen möchten wir eines ganz klar vermitteln: Und nun gut aufgepasst!!! Die nächsten Zeilen könnten Ihre Ansicht über uns verändern!!! Wir respektieren jede Religion und zwingen niemanden unseren Glauben auf, so wie es uns der Quran vorschreibt!!! Wir sympathisieren nicht mit dem IS und sind gegen Zwang im Glauben sowie in der Ehe!!! ISLAM KENNT AUCH KEINEN EHRENMORD WIE OFT BEHAUPTET WIRD!!! Der erhobene Zeigefinger, den Wir auch als Logo benutzen, ist kein Zeichen des so genannten Islamischen Staates (ISIS), sondern bedeutet in unserem Glauben die Bezeugung, dass es nur einen Gott gibt!!! Um Ihnen ein kleines Bild zu vermitteln: In den Kommentaren haben Wir für Sie 40 Gebote aus dem Quran zusammengefasst!!! … WICHTIG. … Wer sich auf einen Kampf oder ähnlichem auf der Straße oder sonstwo einlässt (außer zur Selbsverteidigung) wird ohne Diskussion rausgeworfen!!!“

Obwohl die „Germanys Muslims“ behaupten, Gewalt abzulehnen, sind nach Angaben der Polizei zahlreiche ihrer hochrangigen Mitglieder bekannte Salafisten, deren Ziel es ist, die liberale Demokratie in Deutschland durch das Schariarecht zu ersetzen. Ein Mitglied z.B. wurde während der Tour de France, die am 2. Juli nach Mönchengladbach kam, als Sicherheitsvorkehrung von der Polizei festgesetzt.

Die Polizei beschreibt den Gründer der Gruppe, Kunst, als einen „Islamisten, der sich in salafistischen Kreisen bewegt“. In einem Video, das inzwischen nicht mehr abrufbar ist, ruft Kunst die Mitglieder der Gruppe dazu auf, Moscheen und muslimische Frauen zu beschützen.

In einem am 27. Juli veröffentlichten Interview von Die Welt berichtete die Mönchengladbacher Polizeisprecherin Isabella Hannen, dass sich die Polizei am 5. Juli mit Kunst getroffen und ihn gewarnt habe, dass „eine Bürgerwehr nicht geduldet“ werde. Sie betonte zudem, dass das Gewaltmonopol allein beim Staat liege. Am 28. Juli veröffentlichten die „Germanys Muslims“ eine Erklärung, in der sie erklären, sie würden die Autorität des Staates akzeptieren. „Wir haben bislang keine Hinweise, dass von ihnen eine Gefährdung ausgeht. Nichtsdestotrotz behalten wir sie im Blick“, sagt Hannen.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

Russen verlangten Berichte über Dienstgeheimnisse: Deutsche Polizeibeamte in St. Petersburg massiv unter Druck gesetzt

in Welt

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat nach FOCUS-Informationen seine Polizeikräfte eindringlich vor privaten Reisen nach Russland gewarnt. Grund der Alarmmeldung: Drei Polizisten, privat unterwegs auf einer Ostsee-Kreuzfahrt, wurden nach einem Landgang in St. Petersburg trotz gültiger Visa festgehalten.

Medizinskandal Krebs

Dies bestätigte ein Sprecher des Niedersächsischen Innenministeriums dem FOCUS. Die russische Grenzpolizei,  die direkt dem allmächtigen Inlandsgeheimdienst FSB unterstellt ist, brachte die Beamten in Verhörzimmer und befragte sie dort umfangreich nach ihren Tätigkeiten und internen dienstlichen Vorgängen. Mit Vorhaltungen über eine angebliche Spionage-Tätigkeit, die hart bestraft werde, sind die Polizistenmassiv unter Druck gesetzt worden.

Weiterlesen auf: http://www.focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

EILMELDUNG: SEK Einsatz in Oldenburg – Bewaffnete Bewohner verschanzen sich in Haus

in Welt

Das Spezialeinsatzkommando der Polizei – kurz SEK – wurde im niedersächsischen Oldenburg zur Umstellung eines Hauses angefordert.

Angeblich sollen sich im Haus bewaffnete Bewohner verschanzt haben. Ein Bewohner hatte sich bei der Polizei gemeldet, weil er ein Verdacht auf illegalen Waffenbesitz im Lerigauweg  vermutete.

Die Polizei leitete die Anzeige an das Amtsgericht Oldenburg weiter, welcher daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss erließ. Gegen 7 Uhr morgens wollte die Polizei die Wohnung durchsuchen, jedoch reagierten die Bwohner nicht auf das Klingeln und Klopfen der Polizei. 

Als die Beamten sich laut rufend als Polizisten zu erkennen gaben, zeigte sich die Person mit einer Schusswaffe am Fenster und forderte die Beamten auf, sich zu entfernen. Die Polizeibeamten zogen sich zurück, riegelten die umliegenden Straßen ab, und forderten Verstärkung von der SEK.

Medizinskandal Krebs

Die Person wurde inzwischen gefasst, die verdächtige Person kommt aus Oldenburg. Sie solle sich nach behördlichen Ermittlungen auf illegalem Weg funktionstüchtige Waffen besorgt haben.

Kuriose Randnotiz: Trotz Ankündigung des SEK Einsatzes stellt sich ein im Auftrag der Stadt agierendes Vermessungsunternehmen stumpf an den polizeilich abgesperrten Bereich, baut dort seine Messgeräte mit den Worten „Wir sind auch eine Behörde“ auf. Kurz darauf ist das Trio verschwunden, die beiden Messgeräte aber wurden stehen gelassen.

Auch zahlreiche Schaulustige hatten sich rund um den Einsatzort versammelt, wurden inzwischen aber von Beamten wieder weggeschickt.

 

Quellen:

https://www.nwzonline.de/oldenburg/blaulicht/oldenburg-verdacht-auf-illegalen-waffenbesitz-sek-zugriff-mann-festgenommen_a_32,0,1834551995.html

Bild.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

Warum bereitet sich die Elite auf ein verhängnisvolles Ereignis vor?

in Welt

Da die Welt dem Rande weitverbreiteten wirtschaftlichen Zusammenbruchs und einem Krieg näher zu kommen scheint, müssen wir alle etwas wohl noch Ernsteres in Betracht ziehen: verheerende Ereignisse.

Basierend auf einem Wirrwarr von Berichten wissen wir, dass der Yellowstone Super-Vulkan Caldera im Yellowstone National Park in Wyoming and Montana, USA, in den letzten Wochen sehr aktiv war, wobei viele Beobachter warnen, dass ein Supervulkanausbruch  jeden Augenblick passieren könnte und das Leben von Millionen von Menschen bedroht.

Ein solches Ereignis wäre laut Wissenschaftlern, die der Toba-Katastrophen-Theorie anhängen, durchaus nicht beispiellos, da ein ähnlicher Ausbruch vor 75.000 Jahren möglichwerweise fast für ein sogenanntes Extinction Level Event (ELE) – ein Katastrophenereignis, das die Menschheit ausrottet – verantwortlich gewesen sein könnte, und im Verlaufe dessen die menschliche Bevölkerung auf rund 10.000 Menschen weltweit dezimiert wurde.

Ebenso sehen wir derzeit regelmäßig Warnungen von Wissenschaftlern über die Möglichkeit von ELE-Ereignissen wie beispielsweise Asteroidenschlag und Sonneneruptionen.

Während solche Theorien und Warnungen vormals in die Randbereiche des Internets verbannt wurden, scheint ein neuer Artikel im Forbes Magazin die Alarmglocken darüber zu läuten, dass ein großes katastrophales Ereignis bevorstehen könnte.

Sie haben sogar eine praktische Karte beigefügt, die uns beispielsweise mitteilt, wie steigende Meeresspiegel (aufgrund von Klimawandel oder Polkappen-Abschmelzens) die Populationen an den US-Ost- und Westküsten auslöschen werden:

Joe Joseph von The Daily Sheeple legt in seinem neuesten YouTube News Report nahe, dass Elite-Milliardäre auf der ganzen Welt über Informationen verfügen könnte, die wir nicht haben, was erklären würde, warum sie dabei sind, fieberhaft Bunker zu bauen und sie mit allem Möglichem auffüllen, von Nahrungsvorräten bis hin zu Schutzkleidung gegen chemische, biologische und nukleare Ereignisse:

Manche Leute könnten bedenken … vielleicht wenn Sie Doomsday-Weltuntergangs-Szenarien betrachten … es gibt eine ganze Menge von Milliardären, die Bunker kaufen, die versuchen, sich für die Apokalypse vorzubereiten … oder was auch immer es ist, für das sie sich bereit machen … sie könnten jedenfalls Informationen haben, die wir nicht haben.

Wir wissen es nicht … aber eines ist sicher … sie kaufen Immobilien … kaufen diese alten Raketen-Silos und verwandeln sie in Bunker … sie bauen ihre eigenen Bunker … es sind erstaunliche viele Vorbereitungen im Gange für Dinge, derenwegen die Vorbereitenden öffentlich verunglimpft werden …

…Dies wird in Forbes hervorgehoben … so etwas wurde früher in einer Publikation wie dem Forbes Magazine nicht einmal besprochen. …

Jetzt gehen sie voll auf Doomsday-ähnlichen Weltuntergang ein … wenn indes das Forbes Magazine damit beginnt, auf das Doomsday-Thema öffentlich einzugehen, dann müssen wir bedenken, dass etwas Stichhaltiges daran sein wird.

Verweise:

Medizinskandal Krebs

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/why-are-the-elite-preparing-for-a-cataclysmic-event-they-may-have-information-we-dont/

 

Verwandter Artikel:

 

Rothenstein bei Jena: In diesem Luxusbunker können Eliten den Dritten Weltkrieg überleben

http://derwaechter.net/rothenstein-bei-jena-diesem-luxusbunker-konnen-eliten-den-dritten-weltkrieg-uberleben

 

Bekannter Autor sagt Zerstörung der Erde im Oktober 2017 voraus, die Reichen bauen schon Bunker

http://derwaechter.net/bekannter-autor-sagt-zerstorung-der-erde-im-oktober-2017-voraus-die-reichen-bauen-schon-bunker

 

Wo ist der sicherste Ort auf der Erde, wenn ein Atomkrieg ausbricht?

http://derwaechter.net/wo-ist-der-sicherste-ort-auf-der-erde-wenn-ein-atomkrieg-ausbricht

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

UN-Bericht: 7 Millionen Menschen im Jemen unmittelbar vom Hungertod bedroht

in Onlinewelt/Welt

Nach einem Bericht, der am vorigen Donnerstag vom UN-Büro für die Koordinierung Humanitärer Angelegenheiten (OCHA) veröffentlicht wurde, stehen sieben Millionen Menschen im Jemen kurz vor dem Verhungern, während 2,3 Millionen Kinder unter fünf Jahren an Unterernährung leiden.

Ein Drittel der Gesamtbevölkerung braucht humanitäre Hilfe und Schutz, so der Bericht, der auch darauf hinweist, was dort besonders dringend benötigt wird, einschließlich Unterkunft, Nahrung, Wasser, Gesundheitsdienste, Hygiene und Sicherheit.

Die 407 vertriebenen Familien versammelten sich in einem Lager außerhalb der Stadt Khamir im Amran-Gouvernement (Norden).

Der Bericht weist darauf hin, dass unschuldige Zivilisten im Jemen von einem brutalen Konflikt betroffen sind.

Der Bericht fügt hinzu, dass seit der Eskalation des Konflikts mehr als drei Millionen Menschen ihre Häuser auf der Suche nach Sicherheit und Sicherheit verlassen habe, während sich zwei Millionen Menschen noch überall im ganzen Landesinneren als Vertriebene aufhalten.

Die UNO äußerte ihre tiefe Besorgnis über den schlimmsten Ausbruch der Cholera-Epidemie weltweit und wies darauf hin, dass die Bürger an eigentlich behandelbaren Krankheiten sterben, da die grundlegenden Gesundheitsdienste nicht mehr zur Verfügung stehen.

Seit dem Herbst 2014 erlebt der Jemen einen Krieg zwischen den Regierungskräften auf der einen Seite und den bewaffneten Kämpfern der Houthi-Gruppe sowie Kräften, die dem ehemaligen Präsidenten Ali Abdullah Saleh ergeben sind, auf der anderen Seite.

Der Krieg hat zu schwierigen menschlichen und gesundheitlichen Bedingungen geführt, zusätzlich zu einer starken Verschlechterung der Wirtschaft dieses ohnehin armen Landes.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/un-report-7-million-in-yemen-on-the-verge-of-starvation/

 

Verwandte Artikel:

Jemen im Chaos: 1.000 Kinder sterben jede Woche während die Welt den US-unterstützten Krieg ignoriert

Medizinskandal Krebs

http://derwaechter.net/jemen-im-chaos-1-000-kinder-sterben-jede-woche-wahrend-die-welt-den-us-unterstutzten-krieg-ignoriert

 

Jemen: Warnungen vor Hungerkatastrophe “biblischen Ausmaßes” durch Saudi-geführten Angriffskrieg

http://derwaechter.net/jemen-warnungen-vor-hungerkatastrophe-biblischen-ausmases-durch-saudi-gefuhrten-angriffskrieg

 

Amerikaner ignorieren, dass die USA einen Völkermord durch Massenverhungern im Jemen unterstützen

http://derwaechter.net/amerikaner-ignorieren-dass-die-usa-einen-volkermord-durch-massenverhungern-im-jemen-unterstutzen

 

Die Medien schweigen darüber, dass die USA und Saudi Arabien absichtlich 14 Millionen jemenitische Zivilisten verhungern lässt

http://derwaechter.net/die-medien-schweigen-daruber-dass-die-us-unterstutzte-koalition-absichtlich-14-millionen-jemenitische-zivilisten-verhungern-lasst

 

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...
Gehe zu Top