Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt - page 40

Frauen in Aleppo ziehen Freitod einer Vergewaltigung vor

in Welt

Die Menschen sind dabei, die Stadt Aleppo zu verlassen, und derweil haben Massen-Ausgrabungen begonnen. Viele Kinder und Familien sind unter den Trümmern im Land begraben während die Armee in Aleppo eindringt, aber eine Sache hat die Bürger in Angst ergriffen und führt zu Massen-Selbstmorden.

Die Truppen des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad übernahmen in der vergangenen Woche die Kontrolle über die östlichen Teile von Aleppo – für viele Frauen in der Stadt Anlass, sich vor möglicher Vergewaltigung zu fürchten; viele haben sich bereits für den Tod als ihr geringeres Übel entschieden.

Abdullah Usman, Mitglied einer der in Aleppo kämpfenden Rebellengruppen, erklärte, dass zahlreiche Menschen unter dem schweren Beton gefangen sind, und dass viele von ihnen durch von Fassbomben ausgelösten Brände zu Tode gekommen sind. Er fügte hinzu, dass viele der Bewohner sich in Lager geflüchtet hätten, während viele Frauen sich selbst töteten – eine Option, in der sie mehr Freiheit sähen als etwa von den Armeeangehörigen in der Stadt vergewaltigt zu werden. Zwanzig Frauen begingen bereits Selbstmord, um einer Vergewaltigung zu entgehen.

Bildquelle: The Daily Beast – Eine verletzte Frau geht auf den Trümmern und bittet um Hilfe.

Abdullah Lateef Khalid, der Gründer von ‚One Solid Ummah‘, einer Organisation, die sich der Hilfe und Unterstützung für das syrische Volk verschrieben hat, aktualisierte ihre Facebook-Seite mit einem äußerst traurigen Abschiedsbrief.

Der Hinweistext beschreibt die Furcht, die ihren Verstand einnimmmt, während sie beschreibt, dass sie in jedem Augenblick mit ihrer Vergewaltigung rechnen muss. „Ich bin eine der Frauen in Aleppo, die bald vergewaltigt werden. Es gibt  keine weiteren Waffen oder Männer, die zwischen uns und diesen Tieren stehen, welche hierher kommen und sich die Armee der Nation nennen“ sagte das Mädchen, welches Selbstmord beging.

 

(Bitte klicken Sie  , um auf die die Facebook-Seite mit der vollen englischen Übersetzung zu gehen.)

Laut einer von Amnesty International durchgeführten Studie ist organisierte Vergewaltigung zu einem Werkzeug geworden, das im Krieg eingesetzt wird. Leider geht das Mittel der Vergewaltigung mit der Eroberung des Landes einher, die somit auch zur Eroberung weiblicher Körper führt.

„Einvernehmliche Vergewaltigung, und auch Vergewaltigung im Stile der Kriegsbeutepraxis vergangener Zeiten haben sich im gegenwärtigen Konflikt zu einem koordinierten Kampfmittel verändert“ wie ein von Amnesty International und der BBC veröffentlichter Untersuchungsbericht feststellt.

Bildquelle: Daily Mail – Die herzzerreißende Notiz tauchte auf während der Waffenstillstand, welcher                             die  sichere Evakuierung von Tausenden von Zivilisten und Rebellen aus Aleppo hatte ermöglichen                                 sollen, zu einem tödlichen Ende kam. Im Bild sind Bewohner bei ihrer Flucht aus der Stadt zu sehen.

Gita Sahgal, Journalist und ehemaliger Leiter von Amnesty’s Abteilung für Fragen des Sozialen Geschlechts, erklärte, dass die Frauen, die gestorben sind oder die sonstwie während des Krieges leiden, keine Aufmerksamkeit in den Medien haben, in vielen Fällen diese Probleme jedoch bereits seit langer Zeit bestanden. Es gibt Hunderte von Frauen, die in Syrien getötet worden sind, viele von ihnen als Kriegsgefangene.

                                      Bildquelle: Facebook – Ein Mann im belagerten Aleppo umarmt seine Frau vor einem der vielen                                       Gebäude, die in der Stadt zerstört wurden, als ihre Evakuierung bevorsteht. An der Wand steht                                         geschrieben: „Wir kommen zurück“.

Rowaida Yousef, die den Alptraum selbst erlebt hat, erzählt ihre Geschichte, wie sie im Gefängnis vergewaltigt wurde und entkommen konnte.Sie sagt, dass sie Frauen, die wie sie gelitten haben, dabei helfen will, sich erholen, und dass sie ihre Stimme in der Dunkelheit sein möchte.

Das Mädchen, das den tiefühlenden Brief geschrieben hatte, bevor sie Selbstmord, sagte, dass sie dieses Schritt tat, um nicht eine Gelegenheit für Assad’s Truppen zu werden. Sie schrieb sogar, dass ihre Handlung, den Tod dem Leben vorzuziehen, in Zeiten des syrischen Konflikts etwas Symbolhaftes ist.

 

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Solarenergie-Straßen sollen 2017 auf vier Kontinenten verlegt werden

in Umwelt/Welt

Die Solarstraßen wurden so designt, dass sie sowohl den Elementen als auch dem Gewicht eines 18-Räder-LKWs standhalten können.

Im Laufe dieses Jahres könnten texturierte Straßen in einer Stadt in eurer Nähe verlegt werden. Diese Straßen können die Sonnenenergie in Energieversorgungsnetze einspeisen. Bloomberg berichtet, dass die COLAS SA, eine Tochtergesellschaft der französischen Bouygues Group, Solarpaneele entwickelt hat, die in Straßenoberflächen eingelassen werden können. Sie sind nicht nur in gewisser Hinsicht ästhetisch ansprechend, sondern können auch das Gewicht eines 18-Räder-LKWs aushalten. Derzeit werden die robusten Solarpaneele auf einigen Straßenoberflächen in Frankreich eingebaut. Innerhalb des Jahres 2017 wollen die Ingenieure Testläufe mit der Technologie auf insgesamt vier Kontinenten starten.

Fünf Jahre haben die Erforschung und die Labortests insgesamt gedauert, um die texturierten Solarstraßen zu entwickeln. Trotzdem sind noch weitere Planungsdurchgänge und Tests nötig. Im Jahr 2017 will die Firma die Tests fortführen, indem sie 100 Testgeländestellen im Freien auf der Welt verteilt errichtet.

Philippe Harelle, der Cheftechnologe (CTO) der Wattway-Einheit von COLAS SA sagte:

„Wir wollten der Straße ein zweites Leben schenken. Solarenergiefarmen nutzen Land, das ansonsten für die Landwirtschaft genutzt werden könnte, wohingegen die Straßen frei sind.“

© Joachim Bertrand / COLAS

Wie Google vor nicht allzu langer Zeit bestätigte, werden die erneuerbaren Energien laufend erschwinglicher. Aus diesem Grunde investieren sowohl Privatpersonen als auch Firmen in Solar- und Windtechnologie. Tesla Motors Inc. enthüllte beispielsweise im Jahr 2016 die Erfindung von Dachschindeln, die gleichzeitig als Solarpaneele dienen können.

Wie aber halten die robusten Paneele das Gewicht von schweren Kraftfahrzeugen aus? Berichten zufolge sind mehrere Arten von Plastik schichtweise in die Paneele eingearbeitet, um ein durchsichtiges und widerstandsfähiges Gehäuse zu bilden. Darunter befindet sich ein ganz normales Modell, ähnlich der Solarpaneele auf Hausdächern. Die elektrischen Leitungen sind geschützt, weil sie in die Straße eingearbeitet sind. Zuletzt wird die Innovation mit einer Schicht aus zersplittertem Glas überdeckt, um eine rutschsichere Oberfläche zu erzeugen.

Auf einem Gelände von 2.800 Quadratmetern geht man davon aus, dass eine Palette aus Solarpaneelen ungefähr 280 Kilowatt Energie bei bestmöglicher Auslastung generieren kann. Wattaway sagt, dass das genug Energie ist, um die Beleuchtung in der Öffentlichkeit in einer Stadt mit bis zu 5.000 Einwohnern ein ganzes Jahr lang in Gang zu halten.

2017 werden die texturierten Solarstraßen wahrscheinlich in Calgary in Kanada, in Georgia in den USA, in mehreren Regionen der Europäischen Union, in Afrika und in Asien getestet werden. Wenn alles gut läuft, wird das Produkt schon 2018 für die kommerzielle Nutzung bereit sein.

COLAS – Wattway – route solaire @ Magny-Les-Hameaux (78) – © Joachim Bertrand / COLAS

Es gibt einige Bedenken, dass die Paneele einem Schneepflug nicht werden standhalten können. Allerdings werden erst die Tests dies ein für alle Mal im Jahr 2017 be- oder widerlegen können. Was sagt ihr dazu? Bitte kommentiert und teilt diesen Artikel!

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com. Titelbild-Quelle: COLAS

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Die grausame Realität hinter dem teuersten Kaffee der Welt

in Umwelt/Welt

Die scheuen waldbewohnenden wilden Zibetkatzen werden unter schrecklichen Bedingungen in Gefangenschaft gehalten, in Käfigen eingesperrt ähnlich wie Hühner in Legebatterien, um die wachsende Nachfrage nach dem seltensten und teuersten Kaffee der Welt zu decken.

Der seltenste und teuerste Kaffee der Welt – Zibet-Kaffee, der Preise von $ 300 pro Pfund und bis zu $ ​​100 pro Tasse erreicht – wird aus Kaffeebohnen hergestellt, die von indonesischen Zibetkatzen teilweise verdaut und ausgeschieden werden.

Die Verdauungsenzyme der Zibetkatzen fermentieren die Bohnen, und nachdem sie aus dem Kot extrahiert wurden, ergeben sie einen weniger säuerlichen, dunklen und geschmeidigen Kaffee mit Karamell-ähnlichem Geschmack. Im Grunde genommen kommt dieser kostspieligste Kaffee der Welt von Exkrementen, aber das ist noch nicht der eigentliche Teil der hässlichen Wahrheit.

Diese Wahrheit ist, dass Zibetkatzen-Kaffee – mit seinem idonesischen Namen auch als Kopi Luwak bekannt – von kleinen, Mungo-ähnlichen Kreaturen stammt, die mit einer schwächenden Diät in kleinen engen Käfigen zwangsernährt werden.

Chris Shepherd, stellvertretender Regionaldirektor der Naturschutzorganisation NGO Traffic Südostasien, erklärte dem Guardian:

„Die Zustände sind schrecklich, ähnlich wie bei Käfig-Hühnern. Die Zibetkatzen sind aus der freien Natur entrissen und müssen schreckliche Bedingungen ertragen. Sie möchten zusammenbleiben, werden aber getrennt und müssen eine sehr schlechte Ernährung in winzigen Käfigen erleiden. Die Sterblichkeitsrate ist hoch, und einige Arten der Zibetkatze sind gar ernsthaft vom Aussterben bedroht. “

„Es gerät allmählich außer Kontrolle. Indes gibt es kein nennenswertes öffentliches Bewusstsein dafür, wie ist es tatsächlich aussieht. Die Menschen sollten sich bewusst machen, dass Zehntausende von Zibetkatzen unter diesen Zuständen gehalten werden. Es würde die Leute von ihrem Kaffee abbringen, wenn sie das wüßten.“

Die scheuen katzenartigen Nachttiere, die in der Regel hoch in den Wäldern leben, nehmen nur gelegentlich Kaffeebohnen zu sich. Sie sind eigentlich Fleischfresser, die normalerweise Ratten, Vogeleier und Eidechsen fressen. In Zibetkatzen-Farmen werden sie jedoch fast ausschließlich mit Kaffeebohnen gefüttert, was zu Infektionen, Tumoren, extremen Verdauungsproblemen und sogar zum Tod führt.

Ursprünglich wurde Kopi Luwak aus in der Wildnis geerntetem Zibetkatzen-Kot gewonnen. Doch um der wachsenden Nachfrage nach dem teuersten Kaffee der Welt gerecht zu werden (schätzungsweise 50 Tonnen massenproduzierten Zibetkaffees aus Indonesien, Vietnam, den Philippinen und China überschwemmen den internationalen Markt jedes Jahr), werden die Zibetkatzen nun in Käfigen unter fürchterlichen Lebensbedingungen gefangengehalten.

Im Jahr 2013 wies eine verdeckte BBC-Untersuchung auf, wie Kaffee von unter unmenschlichen Bedigungen gehaltenen Käfig-Zibetkatzen in Europa als Produkt von freilebenden Tieren deklariert wird.Viele Einzelhändler verkaufen das Produkt als „Natürlich“, gewonnen im Dschungel aus dem Kot von freilebenden Tieren. Jedoch bezeugten Reporter Legebatterie-ähnliche Zustände, Tiere in engen Käfigen und eine schwer verletzte Zibetkatze, was in Widerspruch zu dem Etikett „Natürlich“ steht, mit dem Verbraucher umworben werden.

Im selben Jahr untersuchte auch die Organisation People for Ethical Treatment of Animals (PETA) Asien einige der Zibetkatzen-Kaffeefarmen in Indonesien und auf den Philippinen – zwei der Haupt-Produzenten von Kopi Luwak weltweit – und zeigte Aufnahmen von kranken, depressiven Zibetkatzen, die unter Infektionen leiden und Anzeichen von Zoochosis zeigen, einer stressbedingten neurotischen Erkrankung, die Tiere in Gefangenschaft dazu bringt, durchzudrehen, herumzurennen, und ständig aus Frustration stereotypisch mit dem Kopf zu nicken.

Im Jahr 2015 startete der ehemalige Kaffeehändler Tony Wild und Autor von „Coffee: A Dark History“, der Kopi Luwak 1991 in der westlichen Welt bekanntgemacht hatte, eine Online-Petition und eine Facebook-Kampagne ‚Kopi Luwak: Stoppen Sie den Unsinn‘, um Konsumenten und Zibet-Kaffeehersteller zu zwingen, das Produkt zu meiden.

Er sagte gegenüber Time:

„Der Kaffeeindustrie hat sich verschworen, die Leiden der Tiere zu ignorieren, um dieses Geschäft in Gang zu halten. Ich habe gesehen, wie 100 Tiere auf einer Kaffeefarm auf einem halben Hektar gehalten wurden. Es ist eine Art von ein Gefangenenlager, wo sie sich gegenseitig bekämpfen.“

Forscher von der Wildlife Conservation Research Unit der Oxford-Universität und der in London ansässigen gemeinnützigen Organisation ‚World Animal Protection‘ bewerteten vor kurzem die Lebensbedingungen von 48 ehemals wilden Zibetkatzen, die nun in kleinen Käfigen in 16 Farmen in Bali gehalten werden, und sie beschrieben die Produktionsmethoden für Zibet-Kaffee in Süd-Ost-Asien als eine „Versklavungsindustrie“.

Neil D’Cruze, einer der Forscher, weihte The National Geographic in die düsteren Ergebnisse ein:

Einige dieser Käfige waren buchstäblich winzig – man könnte sie als Kaninchenställe bezeichnen.Sie sind überall mit Urin und Kot durchtränkt. Einige der Zibetkatzen waren sehr abgemagert, was von der einseitigen Ernährung mit lediglich Kaffeekirschen herrührt – die Frucht, welche die Kaffeebohne umgibt. Andere waren fettleibig, da sie sich niemals frei bewegen können. Und einige waren durch Koffein aufgeputscht.

„Am bestürzendsten war indes der Drahtboden, auf dem viele der Tiere permanent stehen, sitzen und schlafen müssen, rund um die Uhr. Wenn Sie selbst auf dieser Art von Drahtgeflecht die ganze Zeit stehen müssten, würde es Wunden und Abschürfungen bewirken. Sie haben keinerlei Gelegenheit, von diesem Untergrund wegzukommen. Es ist eine ständige, intensive Quelle von Schmerzen und Beschwerden.“

Kann der exotischste Kaffee der Welt, der die Bestände der freilebenden Zibetkatzen-Population in Asien gefährdet, nachhaltig und ohne irgendwelche Grausamkeiten produziert werden?

Bitte lassen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar unten wissen, und geben Sie diese Informationen weiter…

Verweise:

 

  • Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com, http://anonhq.com/the-cruel-reality-behind-the-most-expensive-coffee-in-the-world/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Türkische Hilfe verbessert die Lebensbedingungen in Afrika – westliche Führer besorgt über türkische Gefolgschaft

in Welt

Afrika war lange Jahre ein Kontinent der Ausbeutung für westliche Staaten. Von der Sklaverei der Kolonialzeit an haben westliche Länder viele Afrikaner ermordet, ausgebeutet und ihnen die menschliche Würde genommen. Es wird geschätzt, dass zwischen 1525 und 1866 12,5 Millionen Afrikaner von westlichen Mächten verschleppt und zu Sklaven gemacht wurden, indem sie gezwungen wurden, in Amerika unter erbärmlichen Bedingungen zu arbeiten.

Als die Sklaverei abgeschafft wurde, hatten sich die westlichen Mächte nicht von Afrika abgewandt, sondern sie hatten vielmehr noch weitergehende Pläne. Zwischen der Zeit von 1884-85 trafen Sie sich in Deutschland, um die Aufteilung des afrikanischen Kontinents untereinander zu diskutieren. Dies wurde später als „Kongokonferenz“ bekannt.

Bildtext: „Die Leute sagen, dass Sklaven aus Afrika verschleppt wurden. Das ist nicht wahr. Es wurden Leute aus Afrika verschleppt und zu Sklaven gemacht.“

Der damalige König von Belgien, Leopold II. nutzte die Gelegenheit, indem er sich ein Gebiet in Zentralafrika, das als Freistaat Kongo (die moderne Demokratische Republik Kongo) bekannt ist, als seinen Privatbesitz einverleibte.

Leopold II. entfesselte eine in der Geschichte der Menschheit bis dahin noch nie dagewesene Schreckensherrschaft. Die Gräueltaten, die Leopold II. im Freistaat begann, waren weit schlimmer als das, was Adolf Hitler den Juden im zweiten Weltkrieg antat. Er zwang die wehrlose Bevölkerung zur Zwangsarbeit. Sie produzierte Gummi und andere Marktkulturen für den König, der bequem im Brüsseler Herrschaftsbereich saß. Diejenigen, die sich weigerten, dem König zu gehorchen, wurden ermordet oder verhungern gelassen. Einigen wurden die Beine oder Hände amputiert. Letzten Endes töteten die harten Arbeitsbedingungen Leopolds II. über 10 Millionen Kongolesen. Einige dieser Geschichten wurden unterdrückt und tauchten niemals in den Geschichtsbüchern auf – und dennoch sind sie passiert und die Beweise sind immer noch vorhanden.

Als die Afrikaner ihre Unabhängigkeit erlangten, dachten viele Beobachter, dass es der Beginn einer neuen Ära sei. Aber leider irrten sie sich. Der Westen, der immer noch nicht zufrieden war, hatte einige Geschäfte zu erledigen, die noch nicht zu Ende gebracht worden waren. Er mischte sich immer noch in die politische, soziale und ökonomische Ordnung dieser neuen Staaten ein, indem viele Führer, die sich weigerten, sich dem Westen zu beugen, entweder getötet oder vertrieben wurden. Erwähnenswert unter ihnen sind Kwame Nkrumah in Ghana und Patrice Lumumba in der Demokratischen Republik Kongo. Lumumba wurde von belgischen Geheimdienstoffizieren brutal ermordet und sein Körper in hochkonzentrierter Säure aufgelöst, um sämtliche Spuren des Beweises zu verwischen.

Die Ausbeutung des Kontinents setzt sich bis in die heutige Zeit fort. Viele der Probleme, mit denen Afrika heute konfrontiert ist, haben ihre Wurzeln in der Art und Weise, wie der Westen den Kontinent zuvor behandelt hat. Die Ausbeutung hat den Kontinent tief geprägt.

Heute geben westliche Länder vor, Afrika durch Kredite und sogenannte Entwicklungshilfe zu helfen. Die Wahrheit ist jedoch, dass der Westen mehr nimmt als er gibt. Zum Beispiel nutzen westliche Staaten laut Untersuchungen, die durch ein Bündenis von Nichtregierungsorganisationen durchgeführt und von The Guardian veröffentlicht wurden, die Hilfe dazu, um die „fortgesetzte Plünderung“ des Kontinents zu verschleiern. Afrika verliert pro Jahr knapp 60 Milliarden Dollar durch Steuerhinterziehung, Abschwächung des Klimawandels und die Flucht von Profiten, die durch multinationale ausländische Konzerne auf dem Kontinent erwirtschaftet werden. Der Kontinent erhält von westlichen Ländern jedes Jahr 134 Milliarden Dollar an Krediten, ausländischen Investitionen und Entwicklungshilfe, aber 192 Milliarden Dollar verlassen den Kontinent jedes Jahr. Dies führt uns vor Augen, dass die sogenannte westliche Hilfe für Afrika nichts weiter als ein großer Schwindel ist. Es ist ein vollkommener Betrug.

Aber es ist noch nicht alles verloren. Viele afrikanische Länder werden sich zunehmend der westlichen Ausplünderung und Gier bewusst. Darum haben einige afrikanische Staaten damit begonnen, ihre Außenpolitik und Gefolgschaft auf China, die Türkei und wohlhabende Nationen im Nahen Osten auszurichten.

Besonders auf die Türkei, da Recep Erdogan seit seinem Aufstieg zur Präsidentschaft im Jahre 2014 Afrika viel Entwicklungshilfe gewährt hat.

Trotz der Tatsache, dass die Türkei aufgrund des US-gestützten Bürgerkriegs in Syrien mit einer Bedrohung der inneren Sicherheit und einer Flüchtlingskrise konfrontiert ist, engagiert sich das Land immer noch für Afrika. Letztes Jahr gab die Türkei Berichten zufolge über 10 Milliarden Dollar an humanitärer Hilfe für drei Millionen Syrer aus, die das Land durchquerten.

Seit dem Jahr 2000 hat sich der Handel der Türkei mit Afrika südlich der Sahara verachtfacht, indem er einen Höchststand von 6 Milliarden Dollar erreichte. Zur gleichen Zeit hat sich die Anzahl türkischer Botschaften überall auf dem Kontinent verfünffacht, indem sie einen Rekordwert von 34 erreichte. Das Türkische Präsidium für Internationale Kooperation und Koordination ist ebenfalls überall auf dem afrikanischen Kontinent aktiv geblieben, indem es Hunderte von humanitären Projekten und Entwicklungshilfeprojekten initiierte, um bessere Gesundheitsversorgung bereitzustellen, die Landwirtschaft zu fördern, die Umwelt zu schützen und den Handel zu erleichtern. In Somalia zum Beispiel, hat die Türkei die terroristische Bedrohung im Land vermieden, indem es seine Regierungsbeamten und Nichtregierungsorganisationen in das Land entsandte. Die Türkei hat über 500 Millionen Dollar in das Land gesteckt, indem es Krankenhäuser baute, Straßen und alle Arten von Infrastrukturprojekten in Somalia ins Leben rief.

Auch vergibt die Türkei Stipendien für mehr als 4.500 afrikanische Studenten, die derzeit an einer Reihe prestigeträchtiger türkischer Universitäten studieren. Auch fliegt Turkish Airlines regelmäßig 48 Ziele in Afrika an.

Die türkische Außenpolitik orientiert sich an dem Motto „der Menschheit helfen“. Darum investiert das Land mehr Geld in Afrika als es heraus holt. Dies verändert die Lebensbedingungen vieler Afrikaner.

Jedoch bereiten die türkischen Aktivitäten in Afrika vielen westlichen Führungspersönlichkeiten Sorgen. Die Türkei verdirbt ihre Pläne. Sie verdirbt ihnen das Geschäft mit der Ausbeutung. Um die Türkei zu diskreditieren, hat der Westen daher Präsident Erdogan als einen Diktator abgestempelt. Einige westliche Anführer spielten sogar eine Rolle bei dem versuchten türkischen Staatsstreich im Juli. Jedoch ist Erdogan entschlossen, das was er und sein Land für Afrika tun, noch weiter auszubauen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

3 Tage ohne Kosmetik: Das passiert mit eurem Körper

in Gesundheit/Umwelt/Wirtschaft

Die globale Kosmetikindustrie ist mehr als 450 Milliarden US-Dollar (etwa 430 Milliarden Euro) wert. Ihre Sparten Haarpflege, Hautpflege, Makeup-Produkte und Parfums fahren den meisten Umsatz ein. Man vermutet, dass die gesamten Einnahmen des weltweit größten Absatzmarkts für Kosmetik (nämlich die Vereinigten Staaten) im Jahr 2016 bereits mehr als 62 Milliarden US-Dollar (59 Milliarden Euro) betragen werden. Analysten bei Goldman Sachs schätzen, dass die globale Kosmetikindustrie jährlich um bis zu 6,4% wächst und bis zum Jahr 2020 wird erwartet, dass sie die 675-Milliarden-Dollar-Marke (645 Milliarden Euro) knackt. Es ist bei diesen beeindruckenden Zahlen umso wichtiger, einmal innezuhalten und darüber nachzudenken, was wohl passieren wird, wenn wir damit aufhören, die Kosmetikprodukte zu verwenden, die unseren Körpern mehr Schaden zufügen als ihnen Gutes zu tun.

Die Menge der endokrin schädlichen Chemikalien – so wie Phthalate, Parabene und Phenole – wird in eurem Körper wesentlich sinken, wenn ihr eine kurze Pause – lediglich drei Tage – von verschiedenen Kosmetikprodukten einlegt: Das enthüllten Forscher an der UC Berkeley und an der Clinica de Salud Del Valle Salinas.

Kim Harley ist die führende Autorin der Studie und stellvertretende Leiterin des Zentrums für Umweltforschung und Kindergesundheit (Center for Environmental Research and Children’s Health) an der UC Berkeley. Sie kommentiert die Ergebnisse wie folgt:

„Weil Frauen die Hauptabnehmerinnen für viele Produkte der täglichen Körperpflege sind, können sie diesen Chemikalien unverhältnismäßig stark ausgesetzt sein. Teenagerinnen können insbesondere gefährdet sein, weil sie sich in einer Phase der schnellen körperlichen Entwicklung und Veränderung befinden. Die Forschung deutet zudem darauf hin, dass sie täglich mehr Körperpflegeprodukte verwenden als die durchschnittliche erwachsene Frau.“

quit-cosmetics-main1

Während des dreitägigen Experiments gab ein Team aus Forschenden 100 Latina-Teenagerinnen verschiedene kosmetische Produkte zur Körperpflege, die als frei von endokrin schädlichen Chemikalien etikettiert waren. Eine Analyse von Urinproben vor und nach dem Versuch ergab, dass die Metaboliten (Stoffwechselprodukte) von Diethylphthalat um 27% zurückgegangen waren; Methyl- und Propyl-Parabene waren um jeweils 44% bzw. 45% zurückgegangen; und sowohl Triclosan als auch Oxybenzon waren 36% niedriger.

Kimberly Parra, die Co-Direktorin der Studie, sprach dies wie folgt an:

„Die Ergebnisse der Studie sind insbesondere auf einem wissenschaftlichen Level interessant. Aber die Tatsache, dass Schüler_innen einer High School die Studie geleitet haben, hat einen neuen Weg bereitet: Jugendliche werden an Wissenschaft beteiligt und lernen, wie Forschung funktioniert und wie sie angewandt werden kann, um die Gesundheit in ihrer Gemeinschaft zu verbessern. Nachdem sie von den Ergebnissen erfahren hatten, haben die Jugendlichen es selbst übernommen, ihre Freunde und Mitglieder ihrer Gemeinde darüber zu informieren und aufzuklären. Sie haben den Fall sogar bei gesetzgebenden Instanzen in Sacramento vorgestellt.“

@WHO: Endokrin schädliche Chemikalien sind auch in Kosmetik nachgewiesen worden oder als Zusätze oder Kontaminationsstoffe in Nahrungsmitteln (…)

Zu den wichtigsten endokrinen Drüsen (Hormondrüsen) zählen die Zirbeldrüse (Epiphyse), die Hirnanhangdrüse (Hypophyse), die Bauchspeicheldrüse (Pankreas), die Eierstöcke, die Hoden, die Schilddrüse, die Nebenschilddrüse, der Hypothalamus und die Nebennieren.

Phthalate werden verwendet, um Plastik flexibler zu machen, so dass es nicht so schnell bricht (auch Weichmacher genannt); Parabene sind hingegen weit verbreitete krebserzeugende Konservierungsmittel, die in Kosmetik verwendet werden. Alle Formen von Phenol verursachen Irritationen; Triclosan jedoch – das in Flüssigseifen, Akne-Cremes, Deos, Rasiercreme und bestimmter Zahnpasta verwendet wird – wurde bereits mit Veränderungen der Homöostase (Selbstregulierung) von Schilddrüsenhormonen in Verbindung gebracht; Benzophenon (oxybenzone auf Englisch) – das in Sonnencreme, Lippenbalsam und anderen, vor der Sonne schützenden Produkten verwendet wird – steht unter Verdacht, schwache östrogene und anti-androgene Effekte zu verursachen.

Was könnt ihr tun?

Maritza Cárdenas ist eine der Teenager-Forscherinnen und wurde in Salinas geboren. Sie hatte Folgendes über die Studie und ihre Ergebnisse zu sagen:

„Eines der Ziele unserer Studie war es, die Aufmerksamkeit bei den Teilnehmern auf die Chemikalien zu lenken, die in Produkten des tagtäglichen Gebrauchs nachweisbar sind. Das soll dazu beitragen, dass die Leute sich dessen bewusster sind, was sie verwenden. Den Rückgang der Chemikalien innerhalb von nur drei Tagen zeigt, dass einfache Maßnahmen ergriffen werden können – etwa, dass man Produkte mit weniger Chemikalien verwendet – die trotzdem einen Unterschied machen.“

@GentlemanKnave: 5 Dinge, die an deinem Deodorant nicht in Ordnung sind | TIME (…)

Die Aufmerksamkeit richtet sich zunehmend auf endokrin schädliche Chemikalien in kosmetischen Produkten. Deshalb bewerben einige Firmen nun Produkte, die „weniger Chemikalien“ haben oder „frei von Phthalaten und Parabenen“ sind. Es gibt jedoch keinen Beweis dafür, dass ein Wechsel hin zu kosmetischen Produkten mit weniger Chemikalien dazu führt, dass eine geringere Menge dieser potenziell gefährlichen Chemikalien im Körper angereichert wird.

Tatsächlich hat eine Analyse des Zentrums für Umweltgesundheit (Center for Environmental Health, eine in Kalifornien ansässige gemeinnützige Organisation) kürzlich eine verbotene, krebserregende Chemikalie – Cocamide-Diethanolamin – in 98 Shampoos, Seifen und anderen Körperpflegeprodukten nachgewiesen, die von Walmart, Target, Babies R Us, Kohl’s und weiteren nationalen Verkäufern vertrieben werden, die damit gegen kalifornisches Gesetz verstoßen.

@Alyssa_Milano: 10 toxische Schönheits-Zutaten, die ihr definitiv meiden solltet (…)

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Künstliche Intelligenz ersetzt Management bei weltgrößtem Hedge-Fonds

in Welt/Wirtschaft

(ANTIMEDIA) – Das bevorstehende Ausweiden des globalen Arbeitsmarktes durch künstliche Intelligenz und roboterhafte Automatisierung ist wohlbekannt. Verschiedene Schätzungen deuten darauf hin, dass der amerikanische Arbeitsmarkt bis zum Jahr 2025 um 30% schrumpfen könnte. Die Einschätzung der Vereinten Nationen ist gar noch düsterer. Sie prognostizieren, dass zwei Drittel der menschlichen Arbeitskräfte innerhalb der nächsten zehn Jahre ersetzt werden. Normalerweise sind die hauptsächlich betroffenen Sektoren in solchen Verlustberichten die Bereiche Herstellung, Handel und Jobs als Arbeiter. Indes sind gemäß einer neuen Analyse auch Büro-Arbeitsplätze nicht immun, und der größte Hedge-Fonds der Welt ist im Begriff, seine Manager durch künstliche Intelligenz zu ersetzen.

Die Firma Bridgewater Associates, die Vermögenswerte im Umfange von 160 Milliarden US Dollar verwaltet, hat ein Ingenieurteam damit beauftragt, KI-Software zu erstellen, welche die Entscheidungsfindung automatisiert und Emotionen aus der Finanzanalyse heraushält. Das Vorhaben leitet der gleiche Mann, David Ferrucci, der hinter IBM’s Supercomputer Watson stand, welcher im Jahr dafür 2011 berühmt wurde, Menschen bei Jeopardy geschlagen zu haben!

Nun entwickelt Ferrucci die ehrgeizige PRIOS-Management-Software, die nach Bridgewater’s Erwartungen innerhalb von nur fünf Jahren drei Viertel ihrer Entscheidungen treffen wird. Laut Devin Fidler, einem Forschungsleiter, der für das Institute of the Future an einem ähnlichen Projekt arbeitet, ist Bridgewater’s Zielsetzung durchaus vertretbar.

„Menschen können einen schlechten Tag haben, und das beinflusst dann ihre Wahrnehmung der Welt und die Entscheidungen, die sie treffen. In einem Hedge-Fonds kann das enorme Auswirkung haben“ sagt Fidler. Er geht davon aus, dass eine der größten Herausforderungen darin bestehen wird, die im Unternehmen arbeitenden Menschen dazu zu bewegen, das Wort einer Maschine zu akzeptieren.

Er erklärt:

„Die Leute neigen nicht dazu, eine von einer Maschine kommende Nachricht zu akzeptieren.

In Unternehmen, die wirklich gut in der Datenanalyse sind, werden Entscheidungen sehr oft von einem statistischen Algorithmus getroffen, aber die Entscheidung wird sodann von jemandem vermittelt, der sie möglicherweise in einen emotionalen Kontext setzt.“

Futurist Zoltan Istvan sagte zuvor gegenüber Anti-Media, dass die Automatisierung den Arbeitsmarkt so wesentlich dezimieren werde, dass ein Allgemeines Grundeinkommen erforderlich wird. Er teilt Fidler’s Einschätzung nicht und weist darauf hin, dass die Menschen der Führung durch Maschinen bereits seit Jahren folgen, wenn es besipielsweise um Autopilot- und GPS-Systeme geht. Menschen haben durchaus Vertrauen in algorithmische künstliche Intelligenz gefasst, genau jenen Mechanismus, der die Automatisierung für Unternehmen so finanziell lukrativ macht.

Istvan empfiehlt, sich mit dem Gedanken vertraut zu machen, dass Arbeitsplätze verschwinden werden, und zwar nicht nur Stellen im gewerblichen Bereich.

„Die Fakten sind sehr einfach: Künstliche Intelligenz wird jeden Job besser machen.

Die einzige Ausnahme mag die Karriere als Künstler sein, da diese Tätigkeiten subjektiv angelegt sind, indes werden sämtliche Arbeitsplätze mit manuellen und ausführenden Tätigkeiten demnächst zur Diposition stehen, und KI und Roboter-Hersteller können zuschlagen. “

Für eine Untersuchung von Accenture, einem digitalen Beratungsunternehmen, sind 1.770 Manager in 14 Ländern gebeten worden, die Auswirkungen künstlicher Intelligenz einzuschätzen.

Die Autoren kamen zu folgendem Ergebnis:

„Künstliche Intelligenz wird sich letztlich erweisen, billiger, effizienter und möglicherweise unparteiischer in ihrem Handeln zu sein als Menschen.“

Es sieht so aus, als dass Arbeitsplätze von Angestellten ebenso sehr betroffen sind, wie diejenigen von Arbeitern.

„Banker werden aussterben wie zuvor die Dinosaurier“, sagt Istvan.

Gibt es irgendwelche Arbeitsplätze, die sicher sind? Istvan glaubt, dass Künstler und Kreative auf einzigartige Weise der Übernahme durch Automatisierung widerstehen können sollten. Angesichts der Übernahme der Arbeitsplätze von Hedge-Fonds-Managern und Bankern, muss man sich jedoch fragen, wie lange Kreativität noch das Hoheitsgebiet des Menschen bleiben wird. Ein Schriftstellerraum mit Robotern könnte Netzwerken und Studios Milliarden an Geld sparen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von Anti-Media http://theantimedia.org/artificial-intelligence-management-hedge-fund/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Erste Solar-Straße der Welt offiziell eröffnet in Frankreich [Video]

in Welt

Rund 2.800 Quadratmeter Solarmodule wurden auf einer Straße in einer kleinen Stadt in der Normandie installiert.

Es gibt so Einiges, das man an Frankreich schätzen mag, vor allem etwa sein Gesetz, das Supermärkten vorsätzliches Verschwenden von Nahrung untersagt, das Verbot von Plastikbesteck, -Tassen und -Tellern, und der jährlich in Paris stattfindende 24-Stunden Autofreie Tag. In dem kleinen Dorf Tourouvre-au-Perche wird man nun auch eine Route finden, welche die erste Solar-Straße der Welt ist.

In der vergangenen Woche weihte Frankreichs Umweltminister, Ségolène Royal, offiziell in der normannischen Stadt eine Straße ein, die ca. 2.800 Quadratmeter Sonnenkollektoren in der Oberfläche trägt. Obwohl die Module eigentlich am effektivsten sind, wenn sie angewinkelt anstatt flach montiert sind, werden sie dennoch genügend Energie für die Straßenbeleuchtung in der 3.400-Einwohner-Stadt in den nächsten zwei Jahren liefern, laut The Guardian.

Nun wartet das Land darauf, zu sehen, ob das Projekt Wattway, das von der Energiefirma Colas angeführt wurde, dem dieses Experiment umgebenden Rummel gerecht wird. Wenn die zweijährige Studie erfolgreich ist, hat das Energieunternehmen Ambitionen, Solarmodule auf einer Länge von einem Kilometer pro jeweils 1.000 Kilometer Straße in Frankreich zu installieren. Das Land hat derzeit insgesamt 1 Million Kilometer Straße.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf etwa 5 Millionen Euro – ein Preis, der nicht jedem gefällt. Um sicherzustellen, dass die Module dem Gewicht der Fahrzeuge standhalten und strapazierfähig bleiben, bedeckt ein Harz mit fünf Schichten Silizium die Einheiten.

Die Solar-Straße soll pro Jahr 28 Megawattstunden Strom erzeugen; die tägliche Produktion wird je nach Wetter variieren. Wenn Wattway erfolgreich ist, rechnet das Unternehmen mit rund 767 Kilowattstunden (kWh) pro Tag, und mit einer elektrischen Leistung von sogar 1.500 kWh täglich während der Sommerzeit.

Das sagt Jean-Charles Broizat, der Direktor von Wattway :

„WIR SIND IMMER NOCH IN EINER EXPERIMENTIER-PHASE. EIN VERSUCHSPROJEKT DIESEN AUSMASSES IST EINE WIRKLICHE CHANCE FÜR UNSERE INNOVATION. DIESES VERSUCHSPROJEKT HAT UNS IN DIE LAGE VERSETZT, SOWOHL DEN INSTALLATIONSPROZESS UNSERER PHOTOVOLTAIKMODULE ALS AUCH IHRE HERSTELLUNG ZU VERBESSERN, UM UNSERE INNOVATION WEITERZUOPTIMIEREN. „

Während auf einer Route in den Niederlanden Sonnenkollektoren auf einem Radweg installiert wurden, kann Tourouvre-au-Perche sich dessen berühmen, die erste Solar-Straße für Autos in der Welt zu haben.
Bitte teilen Sie diese monumentalen Nachrichten und Ihre Gedanken unten mit uns!

 

Verweise:

 

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/first-solar-road-world-officially-opens-france-watch/

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Jemen im Chaos: 1.000 Kinder sterben jede Woche während die Welt den US-unterstützten Krieg ignoriert

in Welt

(MEE Jemen steht am Rande des Zusammenbruchs, da Armut und Krankheit, durch Krieg und einen Mangel an Ressourcen noch weiter verschärft, das Land verwüstet haben.

Die Organisation ‘Save the Children‘ warnte unlängst, dass Zehntausende von Kindern sterben, da das Gesundheitssystem als Folge knapper Mittel und von Flucht des medizinischen Personals zerfällt.

Mindestens 1.219 Kinder sind bisher als direkte Folge der Kämpfe zwischen einer von Saudi-Arabien angeführten Koalition und Houthi-Rebellen gestorben, und der Mangel an medizinischer Versorgung sowie fehlendes Personal sind derzeit dabei, weitere 10.000 vermeidbare Todesfälle pro Jahr auszulösen.

„Schon vor dem Krieg starben bereits Zehntausende von jemenitischen Kindern an eigentlich abwendbaren Ursachen“, sagte Edward Santiago, Direktor von ‘Save the Children‘ in Jemen. „Indes ist die Situation mittlerweile noch viel schlimmer, und schätzungsweise 1.000 Kinder sterben jede Woche durch vermeidbare todbringende Ursachen wie Durchfall, Unterernährung und Infektionen der Atemwege.“

„Während viele Eltern ihren Arbeitsplatz und ihre Lebensgrundlagen im Chaos des Krieges verlieren, sagten uns gegenüber viele Menschen, dass sie ihre Habseligkeiten wie etwa Schmuck, Fahrzeuge, Gaskanister und Land verkaufen müssen, nur um sich die Reise zum Krankenhaus leisten zu können, während andere Kredite aufgenommen haben. Selbst wenn sie dort angekommen sind, können sie oftmals die Kosten für die Medikamente, die ihre Kinder dringend benötigen, nicht aufbringen, während viele andere Eltern feststellen müssen, dass die Einrichtung über die lebensrettenden Medikamente einfach nicht verfügt. “

Man geht davon aus, dass 86 Prozent der Menschen im Jemen humanitäre Hilfe benötigen, ein Staat, der sich laut einem neuen Bericht des Europäischen Rates für Auswärtige Beziehungen (ECFR) an der “Grenze zur Hungersnot“ bewegt.

Der Bericht sagt, dass die Kinder von Jemen aufgrund von Krankheit, Armut und Mangel an Bildung möglicherweise eine „verlorene Generation“ seien und einen geeigneten Nährboden für militante Gruppen wie al-Qaida und den Islamischen Staat (IS) darstellten, die beide ein Standbein im Jemen haben.

19 Millionen Menschen leben ohne brauchbares Trinkwasser, und 14,1 Millionen sind ohne gesicherte Nahrungsmittel-Versorung. Die seitens der EU zugesagten 56 Millionen Dollar schließen nicht annähernd die Lücke von 1,63 Mrd. US-Dollar, die überbrückt werden muss, um dem Jemen tatsächlich zu helfen.

„Jemen hat einen Bruchteil der internationalen Aufmerksamkeit erhalten, die Syrien zugesprochen wird“, so der Autor des Berichts, Adam Baron. „Aber in vielerlei Hinsicht ist es jetzt schlimmer als in Syrien, sowohl hinsichtlich der humanitären Situation als auch wegen mangelnder staatlicher Kontrolle, was extremistischen Gruppen Raum gibt.“

„Das Land steuert rasch auf einen Punkt der totalen Anarchie und des Staatsversagens zu, was Europa kaum ignorieren können wird, nicht zuletzt wegen der möglichen Welle von jemenitischen Flüchtlingen, die an europäischen Küsten Zuflucht suchen könnten.“

Der Konflikt im Jemen hat während seiner 20-monatigen Dauer nach Angaben der Vereinten Nationen direkt mehr als 7.000 Menschen getötet und fast 37.000 verwundet.

Die Houthis hatten die Hauptstadt Sanaa und andere Teile des verarmten Landes im September 2014 überrannt und dadurch eine von Saudi-Arabien geführte und durch die USA unterstützte arabische Militärkoalition veranlaßt, sechs Monate später zur Unterstützung des Präsidenten einzugreifen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von:  Anti-Media Radio  http://theantimedia.org/yemen-children-us-backed-war/

 

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Ingenieur verwandelt Teslas Erfindung in ein tragbares Gaußgewehr, das Blitze in hohem Bogen schießt

in Welt

Das Tesla-Gaußgewehr (Englisch: Coilgun) bezieht elektrische Leistungskraft aus einem großen, wassergekühlten Rucksack, der mit elektrischen Teilchen vollgepackt ist, um AC-Strom unter Hochspannung auszustoßen. Der Strom fließt spinnennetzartig wie ein Blitz durch die Luft.

„Strom kann bereits und wird in nicht allzu ferner Zukunft auch ohne Kabel übertragen werden; und das für jeglichen kommerziellen Nutzen, wie etwa die Beleuchtung von Häusern und der Antrieb von Flugzeugen. Ich habe die essenziellen Prinzipien dafür entdeckt und es bleibt nur noch, diese für den kommerziellen Gebrauch weiterzuentwickeln. Sobald dies geschehen ist, werden Sie überallhin auf der Welt reisen können – auf den Berghügel, von dem aus Sie den Blick über Ihre Farm schweifen lassen können, in die Arktis oder in die Wüste – und ein wenig Ausrüstung aufbauen, mit der Sie Hitze zum Kochen erzeugen können und Licht zum Lesen. Diese Ausrüstung werden Sie in einem Tornister tragen können, der nicht einmal so groß ist wie ein normaler Koffer. In den kommenden Jahren wird kabelloses Licht so normal auf den Farmhöfen sein wie normales elektrisches Licht es heute in unseren Städten ist.“ – Nikola Tesla

Cameron Prince – ein hartgesottener Fan von Nikola Tesla und der Gründer von The Tesla Universe (Das Tesla-Universum); eine Website, die Tesla-Spulen, Tesla-Pistolen und Faraday-Anzüge vermietet – hat eine von Teslas berühmten Erfindungen – das Gaußgewehr – in eine tragbare (und selbstgemachte) Pistole umgewandelt, die er als Tesla-Gaußgewehr bezeichnet. Sie bezieht ihre elektrische Leistungskraft aus einem großen, wassergekühlten Rucksack, der mit elektrischen Teilchen vollgepackt ist.

<iframe src=“http://gifs.com/embed/mw8nrO“ frameborder=“0″ scrolling=“no“ width=“480px“ height=“270px“ style=“margin: 0 auto; -webkit-backface-visibility: hidden;-webkit-transform: scale(1);“ ></iframe>

Das sagenhafte Gerät, das bereits auf dem bekannten YouTube-Kanal des US-amerikanischen Ingenieurs Destin Sandlin namens Smarter Every Day (Schlauer jeden Tag) vorgestellt wurde, besteht aus einem Wandlerkreis, der AC-Strom unter Hochspannung ausstößt. Der Strom fließt spinnennetzartig wie ein Blitz durch die Luft. Das Gerät besitzt ein eingebautes Display und ein Kontrollpaneel, das verschiedene Einstellungen zur Veränderung der Größe und der Reichweite der Elektrizität umfasst, die von dem Gewehr ausgestoßen wird.

„Das ist voller Ghostbuster-Zeug. Die primäre Spule in einem Tesla-Wandlerkreis [ist] tödlich, keine Frage, aber auf der sekundären Spule beträgt der Output Mikro-Ampere, die generell als sicher anerkannt werden, aber einige Leute sagen, dass das trotzdem gefährlich ist. Es geht um Folgendes: Macht das hier auf gar keinen Fall“, warnte Sandlin, nachdem er zugelassen hatte, dass er selbst von den Stromstößen getroffen wird, die aus der Pistole herausschießen.

Nikola Tesla hat die Tesla-Spule im Jahr 1891 erfunden – bevor konventionelle Stromwandler mit einem Eisenkern dafür verwendet wurden, Lichtsysteme und Telefonschaltkreisläufe mit Energie zu versorgen – um Elektrizitätsstöße kabellos zu übertragen.

Hier wird die Tesla-Spule entmystifiziert:

„Die Tesla-Spule ist eine der bekanntesten Erfindungen von Nikola Tesla. Sie besteht im Grunde aus einem Hochfrequenz-Luftkern-Transformator. Sie nimmt den Output eines 120 Volt-Wechselstroms (120vAC) zu einem Transformator & einer Treiberschaltung über mehrere Kilovolt und verstärkt sie bis hin zu einer extrem hohen Voltzahl. Die Spannungsraten können bis weit über 1.000.000 Volt gehen und werden in Form von elektrischen Bögen ausgestoßen.“

„Tesla-Spulen sind insofern einzigartig als sie extrem leistungsfähige elektrische Felder erschaffen. Von großen Spulen ist bekannt, dass sie kabellos über eine Distanz von mehr als 50 Fuß (15,24 Meter) fluoreszierende Lichter aufleuchten lassen können. Aufgrund der Tatsache, dass es sich dabei um ein elektrisches Feld handelt, das direkt in das Licht geht und nicht die Elektroden verwendet, werden sogar abgebrannte fluoreszierende Lichter wieder aufleuchten.“

Habt ihr euch jemals vorgestellt – oder könnt ihr euch vorstellen – dass Teslas revolutionärer resonanter Stromwandler, besser bekannt als die Tesla-Spule, eines Tages in eine mobile, tragbare Waffe namens Tesla-Gaußgewehr umgewandelt werden könnte? Bitte teil uns eure Gedanken dazu in der Kommentarsektion weiter unten mit…

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Wissenschaftler bestätigen: Glauben & Verhalten verbreitet sich bei sozialen Menschen schneller

in Welt

Man hat herausgefunden, dass Informationen ungefähr genauso übertragbar sind wie Verhalten, und dass Informationsübertragung ein entscheidender Mechanismus für die soziale Übertragung von Verhalten ist.

Unser Gehirn ist so veranlagt, dass wir miteinander interagieren und soziale Bande knüpfen. Man kann übertragbare Erscheinungen aus der realen Welt übernehmen – einschließlich Geisteshaltungen, Rauchen, Fettleibigkeit, Augenzeugenberichte, kurzlebige Trends und Moden – indem das Gedächtnis eines Individuums die Fähigkeit besitzt, indirekt das eines anderen über gemeinsame soziale Verbindungen zu beeinflussen, wie eine neue Studie ergeben hat. Mithilfe von Computermodellen haben Forscher von der Stony Brook University neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie Individuen miteinander interagieren, wie Informationen übertragen werden und wie Verhaltensmuster bei großen Gruppen übertragen werden.

Dr. Christian Luhmann und Dr. Suparna Rajaram von der Stony Brook University kommentierten dies mit den Worten:

Bei großen sozialen Netzwerken demonstrierte unser Modell, dass Information zum großen Teil auf dieselbe Weise übertragen wird, auf die auch Verhalten übertragen zu werden scheint. Diese Ergebnisse legen nahe, dass Informationsübertragung ein entscheidender Mechanismus ist, der der sozialen Übertragung von Verhalten unterliegt. 

Wir wissen, dass soziale Einflüsse auf das Gedächtnis komplex sind, und dennoch ist unser vereinfachtes Modell ausreichend, um den entscheidenden Ergebnissen der vorangegangenen Arbeit Rechnung zu tragen, sowohl innerhalb kleiner Gruppen als auch großer sozialer Netzwerke. Zusammengenommen verhelfen die Ergebnisse der gegenwärtigen Studie den Laborergebnissen und Erklärungen zum Durchbruch, um auf deren Grundlage eine vielbenötigte theoretische Darstellung des Verhaltens in großen sozialen Netzwerken zu entwickeln.

Vorherige Studien haben gezeigt, dass sich verschiedene übertragbare Verhaltensweisen, einschließlich des Rauchens, über soziale Netzwerke auszubreiten scheinen, jedoch konnten die Forscher vorher weder die Mechanismen erklären, die diese auf Verhalten basierende Übertragung ermöglichen, noch konnten sie erklären, wie Gedächtnis und Wahrnehmungen geformt und verbreitet werden.

Um die Übertragung dieser Phänomene zu erhellen, speisten Luhmann und Rajaram gängige kognitive Prozesse in Computermodelle ein, die dazu in der Lage sind, Gruppen zu simulieren, die viel größer sind als diejenigen, die typischerweise unter Laborbedingungen vorkommen.

Vorherige Studien haben sich auf Zusammenhänge in kleinen Maßstäben konzentriert. Bei der gegenwärtigen Studie wählten wir einen computergestützten Ansatz, indem wir die praktischen Beschränkungen durch Laborparadigmen umgingen und neue Ergebnisse lieferten, die durch Labormethoden unerreichbar sind.

Die Forscher begannen damit, indem sie die Verbreitung von Informationen in kleinen Gruppen simulierten, die drei Personen umfassten. Dann verglichen sie das Erinnerungsvermögen der Gruppe mit der kombinierten Gedächtnisleistung von drei simulierten Einzelpersonen, die sich unabhängig voneinander an Worte erinnern konnten. Insgesamt simulierten die Forscher 1.000 Vergleiche von Gruppen im Unterschied zu Einzelpersonen.

Die Drei-Personen-Gruppen konnten sich an wesentlich weniger Einzelheiten erinnern als die drei Einzelpersonen zusammengenommen. Dies war der Fall, weil die zusammen in Gruppen lerndenden Individuen dazu tendieren, ähnliche Informationen zusammenzufassen, was die Gesamtmenge an Informationen begrenzt, die durch die Gruppe gelernt werden kann.

Luhmann und Rajaram dehnten dann ihre Untersuchung darauf aus, um zusammenarbeitende Gruppen verschiedener Größe zu untersuchen, die 2 bis 128 Mitglieder umfassten. Der Effekt einer Hemmung der Zusammenarbeit nahm mit dem Umfang der Gruppen zu, was darauf hindeutete, dass die Beschränkung der Informationsübertragung nicht überwunden werden kann, indem einfach mehr Mitglieder hinzugenommen werden.

Der nächste Schritt bestand darin, die Mechanismen zu untersuchen, die den Informationsfluss innerhalb einer großen Gruppe vorantreiben. Infolgedessen erschufen Luhmann und Rajaram ein Modell, das Einzelpersonen in ausgedehnte, realistische Netzwerke eingliederte, die es ihnen ermöglichten, mit ihren Nachbarn zu interagieren.

Wie zu erwarten war, zeigten die Ergebnisse, dass direkte Nachbarn ein ähnlicheres Wissen zu erkennen gaben als Individuen, die nur indirekt durch einen gemeinsamen Nachbarn miteinander verbunden waren. Die Einzelpersonen jedoch, die einen gemeinsamen Nachbarn miteinander teilten, die aber nie miteinander interagierten, wiesen ähnlichere Kenntnisse auf als diejenigen, die im Netzwerk durch zwei Leute voneinander getrennt waren. Dies lässt darauf schließen, dass ein gemeinsamer Nachbar als ein Mittler agiert, indem er Informationen an Einzelpersonen auf jeder Seite überträgt, und was es ihnen ermöglicht, sich indirekt zu beeinflussen.

Verweise:

Übersetzung aus dem Englischen von AnonHQ.com


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Gehe zu Top