Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Mann schlägt jedes Mal seine Frau, wenn jemand ihre Facebook-Fotos „gelikt“ hat, und verunstaltet dadurch ihr Gesicht

in Menschenrechte/Onlinewelt/Welt

Ein junges Mädchen aus Paraguay musste sich einer Wiederherstellungsoperation ihres Gesichts und anderer Teile des Körpers unterziehen, weil ihr eifersüchtiger Ehemann sie jedes Mal geschlagen hatte, wenn jemand ihre Bilder auf Facebook „gelikt“ hatte.

Adolfina Camelli Ortigoza (21) wurde vor über einer Woche aus ihrem Zuhause gerettet, wo sie von ihrem Ehemann, Pedro Heriberto Galeano, festgehalten wurde. Die Polizei sagt, ihr Ehemann, der 11 Jahre älter ist als sie, würde sie andauernd schlagen, weswegen ihr Gesicht, ihre Arme und andere Teile des Körpers verletzt sind und nicht mehr ihre natürliche Form haben.

The Daily Mail berichtet:

Camelli war durch die Gewalt so sehr verunstaltet, dass sie nicht mehr dazu in der Lage war, sich selbst zu erkennen, nachdem sie Fotos von sich gezeigt bekommen hatte, nachdem sie verprügelt worden war. Sie musste sich Wiederherstellungsoperationen der Nasenscheidewand und der Lippen unterziehen.

Camellis Anwalt, Arnaldo Martinez, beschuldigt Galeano, jedes Mal wütend und gewalttätig zu werden, wenn einer ihrer Freunde auf Facebook auf einen ihrer Posts reagierte oder ihre Fotos gelikt hatte. Martinez fügte hinzu, dass Galeano  auch die Kontrolle über ihre Facebook-Seite übernommen hatte und ihre Bilder postete, und wenn sie ein „Like“ erhalten hatten, schlug er sie, wodurch Camelli Angst vor Facebook-Benachrichtigungen bekam.

Ihre Freunde hatten keine Ahnung davon, dass jedes Mal, wenn sie auf irgendetwas reagierten, das sie geschrieben oder gepostet hatte, sie auf brutale Weise geschlagen wurde. Martinez sagte zu The Daily Mail:

Ihr Mund war ganz kaputt, sie war sehr geschädigt, ihre Haut hing wegen der Schläge herunter. Er kontrollierte die Seiten sozialer Netzwwerke des Opfers, er kontrollierte die Nachrichten und Fotos, und für jedes „Like“, das sie von ihren Freunden erhielt, wurde die Frau geschlagen, weil er ihr vorwarf, eine Beziehung mit ihnen zu haben. Sie hat bloß deswegen ihre Zähne nicht verloren, weil er ihr ein Tuch vor den Mund hielt, damit sie nicht schreit, während sie täglich unter der brutalen Prügel zu leiden hatte.

Camelli wurde erst gerettet, nachdem Galeanos Vater seinen gewalttätigen Sohn bei der Polizei angezeigt hatte, die ihn verhaftete und ihm versuchten Frauenmord, Freiheitsberaubung und Nötigung vorwarf [Verbrechen, die eine Höchststrafe von 30 Jahren Haft nach sich ziehen].

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Menschenrechte

Gehe zu Top