Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Tag archive

Norwegen

Hacker übernehmen Tesla-Auto von der Tesla Mobile-App

in Kriminalität von

Hacker haben den Besitzer eines Tesla-Wagens davon überzeugt, dass er eine bösartige App auf dem Gerät installiert werden muss. Nachdem dies geschehen war, konnten sie das Auto stehlen.

Eine kleine Gruppe von Hackern, die bei einer norwegischen Cybersicherheitsfirma angestellt sind, haben ganz genau gezeigt, wie Cyberkriminelle tatsächlich ganz einfach das Sicherheitssystem ausnutzen können, das in einem Tesla-Wagen installiert ist und über die Tesla Mobile-App gesteuert wird.

Die Forscher von Promon hatten einen Laptop genutzt, um aus der Ferne das Fahrzeug vom Typ Tesla Model S zu entsperren. Sie konnten das Auto nicht nur mit einem Laptop entsperren, sondern es gelang ihnen auch, das elektronische Fahrzeug zu starten und damit wegzufahren, ohne irgendeinen Schlüssel dafür zu benötigen. Die gesamte Operation wurde durchgeführt, indem das Smartphone des Besitzers gehackt wurde.

Promon hat daraufhin ein Video veröffentlicht, das die folgenreichen und extremen Schwachstellen deutlich bloßstellt, die sich in der Mobile-App von Tesla verbergen. Das ist eine ziemlich große Sache, da die Besitzer die mobile App dafür verwenden können, um die Batterielaufzeit und den Status der Aufladung anzuzeigen, ihr Auto lokalisieren können, die Temperatur vor dem Einsteigen in den Wagen regulieren können, die Lichter aufblitzen lassen können, um den eigenen Wagen inmitten eines vollen Parkplatzes zu finden – und noch viel, viel mehr. Und ja, die App gibt es sowohl für Geräte mit iOS als auch für Android.

Dieses Sicherheitsproblem (Exploit) konnte deshalb durchgeführt werden, weil auch Social Engineering (die Manipulation eines Menschen) angewandt wurde. Die Hacker hatten den Besitzer davon überzeugt, dass eine spezielle bösartige App heruntergeladen und auf dem Smartphone installiert werden müsste. Als sie dann heruntergeladen und installiert war, bestand der nächste Schritt darin, dass die Hacker einen frei zugänglichen und offenen WLAN-Hotspot in der Nähe der Tesla-Ladestation einrichteten.

Tom Lysemose Hansen, der Gründer und CTO (Technischer Direktor) von Promon, stellte fest: „Die aktuelle Forschung von Keen Security Labs nutzt Fehler im CAN-Bus-System (Controller Area Network-Bussystem) der Tesla-Fahrzeuge aus. Damit war es ihnen möglich, die Kontrolle über eine begrenzte Anzahl von Funktionen des Autos zu übernehmen. Unser Test verwendet als Erster die Tesla-App als Zugriffspunkt und geht noch einen Schritt weiter, indem er zeigt, dass eine kompromittierte App direkt zum Diebstahl eines Wagens führen kann.“

Und die innovierende Firma hat einen Patch für die Software nur ein paar Tage nach der Veröffentlichung und dem Bekanntwerden dieser Demonstration herausgebracht, um diesen Fehler zu beheben.

„Unser Test verwendet als Erster die Tesla-App als Zugriffspunkt.“

Sorry, aber das war kein Hack in die Tesla-App. Stattdessen hat diese Firma Folgendes getan: Sie hat einen Besitzer dazu gezwungen, eine spezielle App herunterzuladen, um dessen Smartphone hacken zu können. Von dort aus ist es ihnen gelungen, die App zu kompromittieren.

Wie stiehlt man einen Tesla?

Aus der einen Perspektive ist es der Diebstahl eines Autos, indem die mobile App verwendet wird. Aus einer anderen Perspektive ist es jedoch nichts anderes als das Hijacking (wörtlich: die Entführung) eines Smartphone, um die App per Fernzugriff ausführen zu können und das Auto damit verletzlich zu machen.

„Indem Tesla sich davon entfernt, einen physischen Schlüssel zu verwenden, um die Tür aufzusperren, unternimmt Tesla im Grunde denselben Schritt, den auch Banken und die Bezahlindustrie gegangen sind. Physische Tokens („Dinge“) werden von ‚mobilen Tokens‘ ersetzt“, erläuterte Hansen. Weiterhin sagte er: „Wir sind sehr stark davon überzeugt, dass Tesla und die Autoindustrie ein vergleichbares Level an Sicherheit bieten müssen – und das ist definitiv heute so noch nicht der Fall.“

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Die Wahrheit über die norwegischen Geologen, die das Geheimnis hinter dem Bermudadreieck entdeckten

in Welt von

Wissenschaftler der Universität Tromsø hatten anscheinend herausgefunden, dass Methangasexplosionen mit dem Rätsel der ungewöhnlichen hohen Zahl an verschwundenen Schiffen, Flugzeugen und Menschen im Bermudadreieck in Zusammenhang stehen – dem Gebiet im Atlantik, das durch Bermuda, Puerto Rico und Miami (Florida) begrenzt wird und oft “Teufelsdreieck” genannt wird.

Die Wissenschaftler glauben, dass vor der Küste des von Natur aus gasreichen Norwegens tief im Meeresboden vorhandene Ablagerungen von Öl und Methangas explosionsartig durch den Meeresboden hindurchgedrungen sind und gigantische Unterwasserkrater formten – sie haben solche von einer Größe bis zu einer halben Meile [ca. 800 Meter] Ausdehnung und 150 Fuß [ca. 45 Meter] Tiefe entdeckt. Sie vermuten, dass die riesigen Methanausbrüche das Wasser aufwühlen und eine mögliche Bedrohung für Schiffe darstellen oder in die Atmosphäre entweichen könnten, was eine mögliche Gefahrenquelle für Flugzeuge darstellen könnte.

“Mehrere gigantische Krater existieren auf dem Meeresboden, in einem Gebiet in der westlich-zentralen Barentssee…und sind wahrscheinlich ein Grund für enorme Gasausbrüche. Das Kratergebiet stellt wahrscheinlich einen der größten Brennpunkte für Methanentweichungen in Meeresuntiefen in der Arktis dar”, erklärten Wissenschaftler von der Universität Tromsø gegenüber The Sunday Times.

Das Rätsel hinter der Lösung des Rätsels

Obwohl weitere Details der Ergebnisse beim jährlichen Treffen der European Geosciences Union im April veröffentlicht werden sollen, löste die vorläufige Zusammenfassung der Universität Tromsø einige Aufregung aus, was die Co-Autorin Karin Andreassen dazu veranlasste, folgende Stellungnahme zu veröffentlichen:

Wir haben auf dem Meeresboden in der zentralen Barentssee viele große Krater entdeckt. Analysen legen die Vermutung nahe, dass Ausbrüche von Methangas einst diese Krater formten, als sich das Eis nach der letzten Eiszeit zurückzog. Wir müssen diese Ergebnisse noch veröffentlichen, daher sind diese nur vorläufig. Was ich dazu sagen kann ist, dass wir keinerlei Verbindungen zum Bermudadreieck herstellen.

Die Krater sind gigantisch, bis zu einem Kilometer breit und 30 Meter tief, und sie sind der der Beweis dafür, dass auf dem Meeresboden Gasausbrüche vorgekommen sind. Die Ausbrüche können mit dem Auftauen von Gashydraten in Zusammenhang gebracht werden, worunter man Methan in Form von Eis versteht, das unterhalb des Meeresbodens vorkommt, nachdem die letzte Eiszeit geendet ist. Aber die Bedingungen während der letzten Eiszeit können nicht mit den heutigen verglichen werden.

Der “Beweis”

Die Wissenschaftler haben davon Abstand genommen, eine Verbindung mit dem Bermudadreieck herzustellen, aber die Idee ist nicht neu. Die Theorie wurde ursprünglich 2014 durch den russischen Wissenschaftler Igor Yeltsov vom TrofimukInstitut für Erdöl- und Erdgasgeologie und -geophysik aufgestellt:

Es gibt eine Theorie, dass das Bermudadreieck durch Gashydrate verursacht wird. Sie beginnen, aktiv zu zerfallen, indem sich Methaneis in Gas verwandelt. Es passiert auf eine lawinenartige Weise, wie eine Kernreaktion, durch die riesige Mengen an Gas freigesetzt werden. Das führt dazu, dass sich das Meer aufheizt und Schiffe in Gewässern versinken, die von großen Mengen an Gas durchsetzt sind. Dies führt dazu, dass die Luft mit Methan überladen ist, was eine extrem turbulente Atmosphäre erzeugt, die Flugzeugabstürze zur Folge hat.

National Geographic berichtete auch 2015, dass “Methan in die Luft entweichen kann, was in der Atmosphäre für Turbulenzen sorgt und vielleicht ein Flugzeug zum Absturz bringt.”

Auch International Business Times schreibt:

Das Gebiet, das auch als “Teufelsdreieck” bekannt ist, ist ein Gebiet im westlichen Nordatlantik, das von Bermuda, Puerto Rico und einem Punkt in der Nähe von Melbourne (Florida) begrenzt wird, wo schon seit langer Zeit zahlreiche Schiffe und Flugzeuge auf mysteriöse Weise verschwunden sind. Der Felsuntergrund dieser Meere weist viele magnetische Anomalien auf, die zu falschen Ablesungen auf Kompassen führen können. Die Ablagerungen von gefrorenem Methangas können in Form gewaltiger Ausbrüche explodieren – Methanausbrüchen -, die sogar dazu in der Lage sind, große Schiffe untergehen zu lassen. Diese Gewässer sind auch anfällig für Wasserhosen, wobei es sich um Wirbel handelt, die Wasser aus dem Meer in die Wolken aufsaugen. Die Winde dieser Wasserhosen können Geschwindigkeiten von mehr als 190 km/h erreichen und kommen üblicherweise während des Sommers in der feuchten Luft und den warmen Gewässern bei Florida vor, wo es wahrscheinlich 400-500 Wasserhosen pro Jahr gibt.

Das wirkliche Rätsel

Es hat eine Reihe von Verschwörungstheorien über das Bermudadreieck gegeben, aber nicht viele sind davon überzeugt. John Reilly, ein Historiker von der US Naval Historical Foundation, erklärte gegenüber National Geographic:

Die Region wird viel bereist und wird seit den frühen Tagen der europäischen Entdeckungen häufig durchkreuzt. Zu sagen, dass dort einige Schiffe und Flugzeuge untergegangen sind, ist als ob man sagen würde, dass es eine große Menge an Autounfällen auf der New-Jersey-Schnellstraße gibt – Überraschung, Überraschung.

Die US-Klimabehörde schreibt auch:

Umweltbezogene Erwägungen könnten viele, wenn nicht gar die meisten Fälle des Verschwindens erklären. Die Mehrheit von atlantischen Tropen- und Wirbelstürmen durchqueren das Bermudadreieck, und zu der Zeit als die Wettervorhersagen noch nicht so präzise waren, fielen diesen gefährlichen Stürmen viele Schiffe zum Opfer. Auch der Golfstrom kann schnelle, manchmal heftige Wetteränderungen verursachen. Zusätzlich ist die große Anzahl von Inseln im Karibischen Meer ein Grund dafür, warum es dort viele Gebiete mit seichten Gewässern gibt, die für die Navigation von Schiffen trügerisch sein können. Und es gibt einige Indizien dafür, dass das Bermudadreieck ein Ort ist, an dem “magnetische” Kompasse manchmal in Richtung des “geographischen” Nordens zeigen, im Unterschied zum “magnetischen” Norden.

Das Meer war für Menschen immer schon ein mysteriöser Ort, und wenn schlechtes Wetter oder unzureichende Navigation hinzukommen, kann es ein äußerst lebensgefährlicher Ort sein. Das ist auf der ganzen Welt der Fall. Es gibt keinen Beweis dafür, dass im Bermudadreieck mysteriöses Verschwinden mit irgendeiner größeren Häufigkeit geschieht als in irgendeinem anderen viel bereisten Meeresgebiet.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Gerade ist ein weiterer Pädophilie-Ring mit Beteiligung von Politikern aufgeflogen

in Kriminalität von

So verstördend es auch sein mag, Leute in Machtpositionen werden in den letzten Jahren zunehmend mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht. Von den anhaltenden Missbrauchsskandalen durch katholische Priester, bis hin zu nicht minder kriminellen Handlungen unter britischen Abgeordneten, hat es den Anschein, dass zumindest bis zu einem gewissen Grad, Macht und Autorität gestörte Personen anziehen.

Diese Woche wurde ein weiterer Pädophilie-Ring enthüllt, diesmal in Norwegen. Berichte deuten darauf hin, dass unter den Mitgliedern des 51 Personen umfassenden Rings auch Politiker waren. Die mit den Ermittlungen des mutmaßlichen Verbrechens betrauten Polizisten, tauften ihre Untersuchung auf den Namen Operation Dark Room.

acb62444eb08cc28eae4a9b744c23a5017b44a664f45af955a2ccabca30aa687Die Polizei enthüllte den Pädophilie-Ring am Sonntag bei einer Pressekonferenz. Foto: Marit Hommedal/NTB Scanpix

Das englischsprachige norwegische Nachrichtenportal The Local berichtete:

Die Polizei beschlagnahmte 150 Terabyte an Datenmaterial in Form von Fotos, Filmen und Kommunikations-Aufzeichnungen zwischen Mitgliedern verschiedener Pädophilie-Netzwerke.

Laut der Leiterin von Operation Darkroom, Hilde Reikrås, “zeigt das Material den Missbrauch von Kindern aller Altersgruppen, einschließlich Kleinkindern”.

Sie erörterte Details ihrer Ergebnisse bei einer Pressekonferenz am Sonntag:

Das Material zeigt unter anderem die Penetration von Kleinkindern, gefesselte Kinder, Kinder, die Sex mit Tieren haben und Kinder, die Sex mit anderen Kindern haben.

Die Polizei sagte, sie entdeckten mehr als ein Pädophilie-Netzwerk im Darkweb, wo ihrer Auffassung nach die Mitglieder miteinander kommunizierten. Reikrås sagte, sie gehe davon aus, dass sich “gleichgesinnte Personen im so genannten Darknet miteinander trafen, wo sie sich austauschen und ungestört ihrem Interesse an Kindern nachgehen konnten”. Die Täter benutzten Verschlüsselungscodes, um ihre Aktivitäten zu verschleiern.

The Local fasste zusammen:

20 der 51 Leute, die in die Fälle verwickelt waren, wurden vom westlichen Polizeirevier festgenommen. Die anderen 31 Personen stammen von anderen Polizeirevieren in ganz Norwegen und diese Fälle werden weiter untersucht. Gegen eine weitere Person wird auch im Ausland ermittelt.

Der stellvertretende Polizeichef Gunnar Floystad sagte am Sonntag, dass “viele der Verdächtigen hochgebildet waren und zu ihnen auch Anwälte und Politiker gehören”, wie die Deutsche Welle berichtete.

Die Polizei unterließ weitere Kommentare mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen.

Im Laufe der letzten Jahre, sind beständig Berichte über Pädophilie unter den Machthabern der Welt aufgetaucht. Großbritannien kämpft bereits seit Jahrzehnten mit der unter seinen Gesetzgebern verbreiteten Pädophilie. Tatsächlich wurde die Regierung der früheren Premierministerin Margaret Thatcher beschuldigt, diese Verbrechen nicht nur ignoriert zu haben, sondern dass sie diese sogar noch vertuscht hatte. Weiterhin entlarvten kürzliche landesweite Polizeiermittlungen über 1.400 Mitglieder eines Pädophilie-Rings, unter denen sich 76 britische Politiker sowohl auf lokaler als auch nationaler Ebene befanden.

Ähnliches dringt auch aus Hollywood herüber, wo frühere Kinderschauspieler behauptet haben, dass Erwachsene schutzbedürftige Kinder und Jugendliche ausnutzen.

Sogar Bill Clinton und Donald Trump, zwei der einflussreichsten Männer in den USA, wurden mit dem bekannten Pädophilen Jeffrey Epstein in Verbindung gebracht, der ein Düsenflugzeug mit dem Spitznamen “Lolita-Express” betrieb, wo Mitglieder der Elite angeblich Sex mit minderjährigen Mädchen hatten.

Pädophilie beschränkt sich sicherlich nicht auf Personen in Machtpositionen, aber indem anhaltende Enthüllungen fortwährend Politiker und andere hochrangige Mitglieder der Gesellschaft entlarven, lohnt es sich zu fragen, warum manche überhaupt von solcher Macht angezogen werden.

Verweise:

http://www.thelocal.no/20161121/police-break-up-massive-norwegian-paedophilia-ring

http://www.dw.com/en/police-crack-down-on-norways-largest-pedophile-abuse-network/a-36458980

http://www.thedailybeast.com/articles/2015/03/06/britain-s-horrific-vip-pedophile-cover-up.html

https://www.theguardian.com/uk-news/2015/may/20/1400-suspects-operation-hydrant-politician-and-celebrity-child-sex-abuse-inquiry

http://www.hollywoodreporter.com/news/corey-feldman-elijah-wood-hollywood-897403

http://gawker.com/flight-logs-put-clinton-dershowitz-on-pedophile-billio-1681039971

https://www.theguardian.com/us-news/2016/oct/12/donald-trump-jeffrey-epstein-alleged-rape-lawsuit

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Norwegen kritisiert Facebook scharf wegen Zensur von weltbekanntem Kriegsfoto eines terrorisierten nackten Mädchens

in Medien von

Das Versagen, zwischen Kinderpornografie und berühmten Kriegsfotos zu unterscheiden, hat Facebook dazu gezwungen, seine Vorgehensweise zu verbessern.

Im August löschte Facebook die mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Fotografie des Associated Press-Fotografen Nick Ut von der Facebook-Seite des norwegischen Autors Tom Egeland. Egeland hat das ikonische Foto des Vietnamkrieges eines weinenden neunjährigen nackten Mädchens, das 1972 vor einem Napalmangriff wegläuft, als eines von “sieben Fotos eingefügt, das die Geschichte der Kriegsführung veränderte”. Unter Facebook-Protokollen, verletzte es Facebooks Richtlinie der Darstellung von Nacktheit, wie Facebook-Vertreter erklärten. Egeland wurde anschließend von Facebook gesperrt.

Als die größte norwegische Zeitung Aftenposten über Egelands Geschichte berichtete und das selbe Foto benutzte und auf seiner Facebook-Seite teilte, erhielt sie eine Nachricht von Facebook, die dazu aufforderte das Foto “entweder zu entfernen, oder zu verpixeln”, weil die Standards der Facebook-Gemeinde die Entfernung “sämtlicher Fotos von Menschen” anordnen, “auf denen zur Gänze entblößte Genitalien oder Gesäße oder barbusige Frauen zu sehen sind”. Bevor Aftenposten darauf reagieren konnte, löschte Facebook sowohl den Beitrag als auch das Foto von Aftenpostens Facebook-Seite.

mark

Espen Egil Hansen, der Chefredakteuer und Geschäftsführer von Aftenposten veröffentlichte daraufhin auf der Titelseite einen offenen Brief an Facebook-Chef Mark Zuckerberg, in dem er “den einflussreichsten Herausgeber der Welt” beschuldigte, gedankenlos seine Macht zu missbrauchen, indem er schrieb:

Ich schreibe Ihnen diesen Brief, um Sie darüber zu informieren, dass ich nicht Ihrer Aufforderung entspreche, eine dokumentarische Fotografie des Vietnamkriegs von Nick Ut zu entfernen. Nicht heute und nicht in der Zukunft.

Ich bin verärgert — eigentlich sogar besorgt — darüber, was Sie im Begriff sind, mit einer tragenden Säule unserer demokratischen Gesellschaft zu machen. Das Napalm-Mädchen ist bei Weitem das berühmteste Foto des Vietnamkrieges. Die Medien spielten eine entscheidende Rolle dabei, anders geartete Geschichten über den Krieg zu berichten, als die Männer in verantwortlichen Personen ihnen zugestehen wollten. Sie brachten einen Meinungsumschwung zustande, der eine entscheidende Rolle dabei spielte, den Krieg zu beenden. Sie trugen zu einer offeneren, kritischen Debatte bei. So muss Demokratie funktionieren.

Ich habe Ihnen diesen Brief geschrieben, weil ich darüber besorgt bin, dass das weltweit wichtigste Medium die Freiheit einschränkt — anstatt zu versuchen, sie auszudehnen —, und dass dies gelegentlich auf eine autoritäre Art und Weise passiert.

Tweet: “Sie dürfen es nicht Maschinen überlassen, über Ihre Moral zu entscheiden, oder Ihre Geschichte zu verfälschen”, sagt die norwegische Ministerpräsidentin.

Jedoch entzündete sich der Streit über Facebooks Versuch, die Weltgeschichte zu zensieren, nachdem Mark Zuckerbergs Unternehmen damit begann, das “Napalm-Mädchen”-Foto auch von Facebook-Profilen anderer Nutzer zu löschen. Es folgte eine Auseinandersetzung über Zensur, nachdem Größen aus dem Bereich sozialer Medien das Foto von der persönlichen Internetseite der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg löschten. Zusammen mit einer Reihe berühmter historischer Fotos – die mit schwarzen Balken versehen waren, um ihre jeweiligen Blickpunkte zensierten – schrieb eine erzürnte Solberg:

Was Facebook tut, indem sie Bilder dieser Art entfernen – so gut die dahinter stehende Absicht auch sein mag –, ist die Revision unserer gemeinsamen Geschichte. Ich möchte, dass meine Kinder und andere Kinder in einer Gesellschaft aufwachsen, wo die Geschichte so gelehrt wird, wie sie war. Wo sie aus historischen Ereignissen und Fehlern lernen können. Heute sind Bilder ein so wichtiges Element dabei, einen Eindruck zu hinterlassen, dass wenn man Ereignisse oder Menschen der Vergangenheit redigiert, auch die Geschichte und Realität verändert wird.

Nachdem die Zensur eine heftige Diskussion über Redefreiheit und Privatsphäre im Internet auslöste, sagte Facebook, dass das Foto wiederhergestellt, die Angelegenheit mit den Publizisten diskutiert als auch das Überprüfungsverfahren angepasst wird.

Nachdem wir von unserer Community davon erfahren hatten, schauten wir noch einmal nach, wie die Standards unserer Community in diesem Fall angewendet wurden. Ein Bild eines nackten Kindes würde normalerweise gegen unsere Community-Standards verstoßen, und in einigen Ländern sogar als Kinderpornografie eingestuft werden. In diesem Fall erkennen wir die Geschichte und globale Bedeutung dieses Bildes bei der Dokumentation eines besonderen Momentes in der Geschichte an.

Wegen seines Status als ein weltbekanntes Bild von historischer Bedeutung, überwiegt die Erlaubnis zur Weiterverbreitung den Wert, die Community durch die Entfernung zu schützen, und so haben wir entschieden, das Bild dort wiedereinzusetzen, wo es unseres Wissens nach entfernt worden ist.

Tweet: Sie ist nicht das “Napalm-Mädchen”. Sie ist eine Person; ihr Name ist: Phan Thi Kim Phúc. Bitte verwenden sie ihn.

Die Geschichte hinter dem “Napalm-Mädchen”-Foto

Am 8. Juni 1972, als die südvietnamesischen Luftstreitkräfte [auf Veranlassung eines US-amerikanischen Militärberaters, Anm. d. Übers.] eine Ladung Napalm auf Trang Bang abwarfen, sah Ut eine Gruppe von Kindern und Soldaten zusammen mit einem schreienden nackten Mädchen — der neunjährigen Phan Thi Kim Phúc — das die Straße entlanglief und durch Napalm schwer verwundet war. Ut brachte sie in eine amerikanische Einrichtung, wodurch ihr Leben gerettet wurde, indem sie dort wegen Verbrennungen dritten Grades behandelt wurde, die 30% ihres Körpers bedecken. Das Foto wurde zum Inbegriff der Grausamkeiten des Vietnamkrieges, schreibt TIME, zusammen mit den Bildern Brennender Mönch von Malcolm Browne und Saigon-Hinrichtung von Eddie Adams, die den brutalen Konflikt versinnbildlichen.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Norwegen verbietet als erstes Land weltweit die Entwaldung

in Umwelt von

“Das ist ein wichtiger Sieg im Kampf für den Schutz der Regenwälder.”

deforestation_2_750[1]

Bildquelle: worldwildlife.com

Hättet ihr es gewusst? Jedes Jahr werden schätzungsweise 55 Milliarden Tonnen fossile Energie, Mineralien, Metalle und Biomasse aus der Erde gefördert. Das Resultat: Menschen verbrauchen bis zu 50% mehr der natürlichen Ressourcen, als der Planet ohne Mühe zur Verfügung stellen kann. Wissenschaftler mutmaßen sogar, dass die Regenwälder auf der Erde innerhalb der nächsten 100 Jahre komplett verschwinden könnten.

Das bedeutet Ärger für die zukünftigen Generationen. Aus diesem Grund hat Norwegen kürzlich die Durchführung von Entwaldungen verboten – als erstes Land auf der ganzen Welt.

Laut der HuffPost hat sich das Land am 24. Mai dem Ziel des kompletten Verzichts auf Entwaldung (Zero Deforestation) verschrieben. Dieser bahnbrechende Schritt bedeutet, dass das Land über die öffentliche Auftragsvergabe der Regierung gelobt, jedes Produkt in seiner Lieferkette zu verbieten, das zur Entwaldung der Regenwälder beiträgt.

Nils Hermann Ranum von der Rainforest Foundation Norway (RNF, etwa: Stiftung für Regenwälder Norwegens) sagte dazu in einer Stellungnahme:

“Das ist ein wichtiger Sieg im Kampf zum Schutz der Regenwälder. Im Laufe der letzten paar Jahre hat sich eine Anzahl Firmen dazu verpflichtet, den Einkauf von Gütern zu beenden, die mit der Zerstörung der Regenwälder in Verbindung gebracht werden können. Bis jetzt ist dieser Vorstoß noch nicht von ähnlichen Zusagen durch die Regierungen unterstützt worden. Deshalb ist es äußerst positiv, dass der norwegische Staat jetzt nachzieht und einige Anforderungen stellt, wenn es um die öffentliche Auftragsvergabe geht.”

are-efficient-stoves-halt-deforestation_16[1]

Bildquelle: earthtimes.org

Die Gesetzgeber haben sich auch dazu verpflichtet, einen Weg zu finden, wie sie essentielle Produkte so beziehen können, dass sie keine oder nur geringe Folgen auf ihr Ökosystem nehmen. Dazu gehören Produkte wie Palmöl, Soja, Rindfleisch und Holz. Diese Maßnahme könnte viel bewegen, da die Vereinten Nationen schätzen, dass die Produktion von Palmöl, Soja, Rindfleisch und Holzgütern die Schuld an etwas weniger als die Hälfte der gesamten Entwaldung der tropischen Wälder trägt.

Norwegens machte diese Zusage neben Deutschland und dem Vereinten Königreich auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen im Jahr 2014. Jetzt, so Ranum, ist es an der Zeit, dass die Länder ihre Zusagen einhalten und Norwegens Beispiel folgen.

“Andere Lände sollten Norwegens Führung nachfolgen und ähnliche Einsatzbereitschaft zur Zero Deforestation zeigen.”

Was haltet ihr davon? Bitte kommentiert und teilt diese Neuigkeiten!

Von für trueactivist.com. Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...
Gehe zu Top