Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt - page 59

Taube gefangen, die Drogen in Mini-Rucksack schmuggeln sollte

in Kriminalität/Welt

Drogenschmuggler lassen einfach nichts unversucht. Zumindest nicht in Kuwait.

Insgesamt wurden 178 Pillen in einem Miniatur-Rucksack entdeckt, der an einer Taube befestigt war. Die Stofftasche war auf seinem Rücken befestigt, als der Vogel in der Nähe eines Zollgebäudes an der Grenze zum Irak gefangen wurde.

Die Pillen waren eine Form von Ketamin, ein stark wirkendes Anästhetikum, das auch als Party-Medikament verwendet wird.

Wie BBC erfuhr, ist Zollbeamten bewusst, dass Tauben verwendet werden, um Drogen zu schmuggeln, aber das war das erste Mal, dass ein Vogel gefangen wurde. In anderen Fälle und anderenorts sind „hochwertige Betäubungsmittel“ in ähnlichen Beuteln transportiert worden.

Codex Humanus

In einem Fall im Jahr 2015 wurde eine Taube, die Kokain und Cannabis in ein Gefängnis in Costa Rica bringen sollte, „gefasst“, bevor sie die „Lieferung“ ausführen konnte. In einem Zwischenfall im Jahre 2011 hatte die kolumbianische Polizei eine Taube entdeckt, die mit einem ähnlichen Paket beschwert war.

Brieftauben haben bereits in der Antike Nachrichten transportiert und sind bekannt für ihre Fähigkeit, eine Botschaft tatsächlich deren Empfänger zu übermitteln und dabei Hunderte von Kilometern zu reisen, um ihre Mission zu erfüllen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/pigeon-caught-smuggling-drugs-in-mini-backpack/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Empirischer Beweis: Forscher bestätigen endlich, dass es ein Leben nach dem Tod gibt

in Welt

Das Mysterium des Todes lässt sich nicht in Worte fassen. Es ist etwas, das man erfahren muss. Wir alle wissen nur eines sicher: Wir werden alle eines Tages sterben. Und wenn wir tatsächlich sterben, werden wir wohl nicht die Gelegenheit haben, zurückzukommen und von unserer Erfahrung zu berichten.

Viele Religionen glauben an ein Leben nach dem Tod. Es heißt, dass die Seele den Körper verlässt, um im geistigen Reich weiterzuleben. Ein schlechter Mensch kommt in die Hölle, wo er in einem lodernden Feuer gemartert wird, während eine rechtschaffene Person in den Himmel kommt, um ein ewiges und freudiges Leben zu führen.

Jedoch glauben Wissenschaftler, dass diese religiöse Interpretation des Todes nur ein Mythos ist. Manche Forscher haben sich darum der Enträtselung dieses Mysteriums verschrieben. Der Ausgangspunkt: beweisen, dass es irgendeine Art von Leben nach dem Tod gibt.

An der Universität von Southampton in England haben Forscher im Rahmen einer neuen Studie bestätigt, dass es tatsächlich ein Leben nach dem Tod gibt. Die Studie wurde im Online-Journal Resuscitation veröffentlicht.

Bei der Studie soll es sich um die größte je durchgeführte medizinische Studie über Nahtod- und außerkörperliche Erfahrungen handeln. Die Studie hat ergeben, dass eine Art von Bewusstsein weiterexistieren kann, selbst nachdem das Gehirn komplett seine Tätigkeit eingestellt hat. Ein Mensch wird für klinisch tot erklärt, sobald das Herz aufhört zu schlagen und das Gehirn keine Aktivität mehr aufweist. Der Zustand kann auch als Herzstillstand bezeichnet werden.

Den Forschern zufolge verbrachten sie vier Jahre damit, über 2.000 Menschen zu untersuchen, die an 15 Krankenhäusern im Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und Australien Herzstillstände erlitten hatten. Sie fanden heraus, dass beinahe 40 Prozent der Leute, die bei ihrer Wiederbelebung wieder ins Leben zurückgeholt wurden, eine Art von Bewusstsein beschrieben, das in dem Zeitraum existierte, als sie klinisch tot waren.

Von den 2.060 untersuchten Patienten, die einen Herzstillstand erlitten hatten, überlebten 330, und von 140 untersuchten sagten 39 Prozent, dass sie während der Wiederbelebung eine Art von Bewusstsein erfahren hätten. Obwohl viele von ihnen sich nicht an bestimmte Einzelheiten erinnern konnten, zeichneten sich manche wiederkehrenden Themen ab. Einer von fünf sagte, dass er ein ungewöhnliches Gefühl der Friedlichkeit verspürt hätte, während beinahe ein Drittel sagte, dass die Zeit langsamer oder schneller vergangen sei.

Manche erinnerten sich daran, ein helles Licht gesehen zu haben, einen goldenen Blitz oder den Schein der Sonne. Andere berichteten von Gefühlen der Angst, des Ertrinkens oder davon, durch tiefes Wasser gezogen zu werden. 13 Prozent sagten, dass sie sich von ihren Körpern getrennt gefühlt hätten, und die gleiche Anzahl von Leuten sagte, dass die Empfindsamkeit ihrer Sinne erhöht gewesen sei.

Codex Humanus

Ein 57 Jahre alter Mann aus Southampton, der drei Minuten lang für tot erklärt worden war, sagte, dass er seinen Körper vollständig verlassen hatte, während er seine Wiederbelebung von der Ecke des Zimmers aus mitangesehen hatte. Er war dazu in der Lage, sich an die Aktionen des Pflegepersonals und die Geräusche der Maschine während seines Wiederbelebungsprozesses zu erinnern.

Der Forschungsleiter der Studie, Dr. Sam Parnia, sagte, dass die Studie genau festgestellt habe, dass Menschen nach dem Tod eine Art von Bewusstsein erfahren.

Dr. Parnia wurde mit den Worten zitiert: „Wir wissen, dass das Gehirn nicht mehr funktionieren kann, wenn das Herz aufgehört hat zu schlagen. Aber in diesem Fall hat das Bewusstsein offenbar bis zu drei Minuten lang diese Periode überdauert, als das Herz nicht mehr geschlagen hat und obwohl sich das Gehirn üblicherweise innerhalb von 20-30 Sekunden abschaltet, nachdem das Herz stehen geblieben ist. Der Mann beschrieb alles, was sich in dem Raum zugetragen hatte, aber vor allem hörte er zweimal ein Piepen von einer Maschine, die jedes Mal nach einem Intervall von drei Minuten ein Geräusch macht. Daher konnten wir die Zeit bestimmten, wie lange die Erfahrung gedauert hatte. Er schien sehr glaubwürdig zu sein, und alles was ihm nach seiner Aussge widerfahren war, war tatsächlich passiert.“

Dr. Parnia fügte auch hinzu, dass viel mehr Leute solche Erfahrungen machen, wenn sie an der Schwelle des Todes sind, aber dass die Medikamente oder Beruhigungsmittel, die während des Vorgangs der Wiederbelebung eingesetzt werden, sie daran hindern könnten, sich später daran zu erinnern.

„Schätzungen haben nahegelegt, dass Millionen von Menschen in Relation zum Tod lebhafte Erfahrungen haben, aber der wissenschaftliche Beweis dafür war bestenfalls zweideutig. Viele Leute haben angenommen, dass es sich dabei um Halluzinationen oder Illusionen gehandelt hat, aber sie scheinen mit tatsächlichen Ereignissen zu korrespondieren. Und eine höhere Prozentzahl von Leuten könnte plastische Nahtoderfahrungen haben, aber nicht alle erinnern sich daran, aufgrund der Auswirkungen von Gehirnverletzungen oder Medikamenten, welche die für die Erinnerung zuständigen Bereiche ruhigstellen“, sagte Dr. Parnia.

In einem Kommentar über die Studie sagte der Chefredakteur der Fachzeitschrift Resuscitation, Dr. Jerry Nolan, dass Dr. Parnia und seine Kollegen für den Abschluss der faszinierenden Studie zu beglückwünschen sind, welche die Tür für vertiefende Forschungen auf dem Gebiet eröffnen werde, was passiert, wenn wir sterben.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/empirical-evidence-researchers-finally-confirm-life-death/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Dieses Unternehmen behauptet, dass es erkennen kann, ob Sie ein Terrorist sind, indem es sich einfach Ihr Gesicht ansieht

in Welt

Kann man vorhersehen, wer zum Mörder wird, indem man sich nur das Gesicht betrachtet? Wie ist es mit einem Pädophilen? Ein Software-Unternehmen sagt, dass es dazu in der Lage sei und behauptet, es könne Terroristen nur anhand ihrer Gesichtszüge identifizieren. Indem es die alte Redewendung umdreht, dass man ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen kann, beauptet die seit zwei Jahren existierende Firma, dass ihre Algorithmen künstlicher Intelligenz ein Gesicht untersuchen und erkennen können, ob es sich dabei wahrscheinlich um das eines Terroristen, Pädophilen und, warten Sie einen Moment…professionellen Pokerspielers handelt.

Die kühnen Behauptungen stammen vom israelischen Start-up-Unternehmen Faception, welches sich seiner bahnbrechenden Computervision- und Lerntechnologie rühmt, die das Bild vom Gesicht einer Person analysieren und automatisch ein Persönlichkeitsprofil entwickeln kann. Während es behauptet, dass seine Technologie Sicherheitsfirmen ermöglichen wird, Terroristen und Kriminelle zu erkennen und zu erfassen, bevor sie überhaupt die Gelegenheit dazu hatten, Schaden anzurichten, hat das Unternehmen laut Washington Post bereits einen Vertrag mit dem US-Heimatschutzministerium abgeschlossen. The Mirror berichtet, dass die Technologie von Faception 9 der 11 Dschihadisten richtig identifizierte, die am Massaker in Paris beteiligt waren, ohne vorherige Informationen über ihre Beteiligung erhalten zu haben.

Bildtext: „Terrorist: Neigt dazu, aggressiv, aktiv, Nervenkitzel suchend, grausam und psychisch unausgeglichen zu sein. Leidet üblicherweise unter Stimmungsschwankungen, einem Minderwertigkeitsgefühl und unbeständigem Selbstbewusstsein. Pädophiler: „Leidet hochgradig an Angstzuständen und Depression. Introvertiert, emotionslos, berechnend, neigt zu Pessimismus, mit geringem Selbstwertgefühl, geringe Selbsteinschätzung und Stimmungsschwankungen.“

„Wir verstehen die Menschen viel besser als andere Menschen sich gegenseitig verstehen“, sagt der Faception-Geschäftsführer. „Unsere Persönlichkeit wird von unserer DNA bestimmt und drückt sich in unserem Gesicht aus. Es ist eine Art von Signal.“

Faception benutzt 15 Klassifikatoren, die für das menschliche Auge nicht erkennbar sind, einschließlich Extrovertierter, Genie, professioneller Pokerspieler, Pädophiler und Terrorist. Die Klassifikatoren repräsentieren angeblich eine bestimmte Rolle mit einem einzigartigen Persönlichkeitstypus oder einer Ansammlung von Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen. Algorithmen bewerten daraufhin das Individuum gemäß der Übereinstimmung mit den Klassifikatoren.

Codex Humanus

Die Behauptungen des neugegründeten Unternehmens wurden bei einem Poker-Turnier überprüft, wo die Technologie korrekt vorhersagte, dass vier Spieler aus 50 Amateuren die besten sein würden.

Abgesehen davon gab Gilboa eine besorgniserregende Lücke bei der Genauigkeit des Systems zu, indem es in nur 80% der Fälle richtig liegt. Grob übersetzt bedeutet dies, dass eine von fünf Personen fälschlicherweise als Pädophiler oder Terrorist eingestuft werden könnte.

Wie nicht anders zu erwarten, haben Experten auf ethische Fragen im Zusammenhang mit dem Einsatz der verzwickten Technologie hingewiesen. Pedros Domingos, ein Professor der Computerwissenschaften an der Universität von Washington sagte zu Washington Post, dass der Beweis der Genauigkeit bei den Beurteilungen extrem schwach sei, während ein Psychologie-Professor von der Universität Princeton, Alexander Todorov, feststellte, dass Faception „genau zu dem Zeitpunkt antritt, als wir dachten, dass die [Lehre von der] Physiognomie vor 100 Jahren geendet ist.“

Die neue Technologie stößt auf Vorbehalte, dass wenn wir uns auf sie verlassen, wir dadurch einen unsicheren Weg einschlagen, indem dubiosen Vorurteilen darüber Vorschub geleistet wird, wer ein Terrorist ist und wodurch. Wenn die unheimliche Erstellung von Persönlichkeitsprofilen jedoch präzise ist, sollte sie vielleicht zuerst in den Führungsetagen der Macht und der Filmindustrie zum Einsatz kommen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/company-claims-can-tell-youre-terrorist-simply-looking-face/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Die „Einstiegsdroge“ ist Alkohol – nicht Marihuana

in Gesundheit

Forscher an der Universität Florida haben herausgefunden, dass die Theorie einer „Einstiegsdroge“ nicht mit Marihuana in Zusammenhang gebracht werden kann – Ergebnisse der Guttman-Skala deuteten darauf hin, dass Alkohol die eigentliche Einstiegsdroge darstellt, indem er zum Konsum von Tabak, Marihuana und anderen illegalen Substanzen führt. Weiterhin gaben Schüler, die Alkohol trinken „eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit zu erkennen, sowohl legale als auch illegale Drogen zu konumsieren“.

In einem Interview mit Raw Story sagte der Co-Autor Adam E. Barry, dass seine Studien dazu gedacht sind, die Propaganda in einigen Teilen zu korrigieren, die die amerikanische Kultur seit der Ära des Reefer Madness [Jointwahnsinn] infiziert habe:

„Einige dieser früheren Wiederholungen mussten konkretisiert werden, deshalb wollten wir dies untersuchen. Die neueste Form der Einstiegsdrogentheorie ist, dass es mit [Cannabis] beginnt und sich dann fortsetzt bis zu dem, was Laien oft als ‚härtere Drogen‘ bezeichnen. Wie man anhand der Ergebnisse unserer Studie sieht, bestätigte sie zwar die Einstiegsdrogenthese, aber sie folgt einer Entwicklung, die von legalen Substanzen ausgeht, speziell Alkohol, und dehnt sich dann weiter zu illegalen Substanzen aus“, sagte Barry. Diese Ergebnisse gehen Hand in Hand mit einer Studie von 2012 an der Universität Yale, die ergeben hatte, dass Alkohol und Zigaretten viel wahrscheinlicher dem Missbrauch von Opiaten vorausgehen als Marihuana.

Die Forscher verwendeten eine landesweit repräsentative Auswahl an älteren High School-Jahrgängen, indem sie Daten evaluierten, die durch die Erhebung Monitoring the Future [Die Zukunft begleitend] an der Universität Michigan gesammelt wurden, die Drogenkonsumtrends unter Jugendlichen in den USA nachverfolgt. Barrys Studie konzentrierte sich auf Daten, die anhand von 14.577 High School-Schülern älterer Jahrgänge an öffentlichen und privaten Schulen in den USA gesammelt wurden.

Indem die Raten des Substanzmissbrauchs zwischen Alkoholtrinkern und Abstinenzlern verglichen wurden, fanden die Forscher heraus, dass ältere High School-Schüler, die mindestens einmal in ihrem Leben Alkohol getrunken hatten, „13 Mal wahrscheinlicher zu Zigaretten und 16 Mal wahrscheinlicher zu Marihuana und anderen Betäubungsmitteln gegriffen hatten, und 13 Mal wahrscheinlicher zu Kokain“.

Codex Humanus

Bei der Stichprobe unter den Schülern, stellte Alkohol die am meisten konsumierte Substanz dar, indem 72,2 Prozent der Schüler davon berichteten, zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben Alkohol getrunken zu haben. Im Vergleich dazu berichteten 45 Prozent der Schüler davon, Tabak geraucht zu haben, und 43,3 Prozent gaben Marihuanakonsum an.

„Die Ergebnisse dieser Untersuchung legen nahe, dass bei Präventionsprogrammen gegen den Missbrauch von Substanzen Alkohol die größte Aufmerksamkeit entgegengebracht werden sollte, indem der Konsum anderer Substanzen durch eine Verzögerung oder Verhinderung des Alkoholkonsums beeinflusst werden könnte. Darum scheinen Beamte, die für Schulen und Gesundheit zuständig sind, gut beraten zu sein, sich bei Bemühungen, Richtlinien und Geldern zu Präventionszwecken, ihre Aufmerksamkeit vorrangig dem Alkohokonsum bei Heranwachsenden zu widmen“, so die Schlussfolgerung der Studie.

Wissenschaftler hatten zuvor entdeckt, dass Cannabis – ein therapeutisches Heilkraut – tatsächlich Gehirnschäden verringern könnte, die durch Alkohol verursacht wurden. Eine Studie der Universitäten von Kentucky und Maryland im Jahre 2013 kam zu dem Ergebnis, dass eine in Marihuana enthaltene Chemikalie namens Cannabidiol dazu eingesetzt werden könnte, durch Alkohol verursachte Degenerationenen bei Nerven zu behandeln.

Darüber hinaus haben Ergebnisse einer sehr aktuellen Studie zu der Schlussfolgerung geführt, dass „illegales“ Marihuana bei Weitem die sicherste „legale“ Droge sei. Auf der Grundlage der Ergebnisse stimmten die Forscher darin überein, dass Cannabis 114 Mal weniger tödlich als Alkohol ist.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/gateway-drug-alcohol-not-marijuana/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Teslas legendärer Turm zur drahtlosen Energieübertragung in Russland gebaut und getestet

in Welt

Teslas berühmter Wardenclyffe Tower war, in gewisser Weise, die physikalische Manifestation seiner jahrelangen Arbeit. Ein gigantischer Turm, der drahtlos Energie über große Distanzen übertragen konnte, und ursprünglich zur Übertragung von Nachrichten, Telefonie und Bildtelegrammen über den Atlantik nach England und zu Schiffen auf See gedacht war. Als Tesla beschloss, den Turm zu nachzurüsten, um Energie zu übertragen, entzog ihm der Hauptgeldgeber des Projekts, J.P. Morgan, die finanziellen Mittel dazu.

Morgan hatte ein Monopol auf Kupfer, welches er zur Stromübertragung verwendete, und er wollte nicht, dass seine Technologie überflüssig wird. Teslas Genialität zu unterdrücken, war ein ungeheuerlicher Schritt, durch den Morgan als Missetäter in die Annalen einging.

Der Wardenclyffe Tower wurde 1917 abgerissen, damit die Bruchstücke dazu benutzt werden konnten, Teslas angehäufte Schulden zu begleichen.

Machen wir nun einen Sprung ins Jahr 2015:

Ein Team von russischen Wissenschaftlern hat eine Miniaturausgabe des „Tesla-Turms“ gebaut, der in der Lage ist, drahtlos riesige Mengen an Elektrizät zu übertragen.

Codex Humanus

Die Einrichtung befindet sich ungefähr 40 Meilen [knapp 65 Kilometer] von Moskau entfernt und wird zurzeit High Voltage Marx and Tesla Generators Research Facility genannt. Wenn sie aktiviert wird, können die Generatoren für 100 Mikrosekunden den Energiebedarf des ganzen Landes decken.

Wegen der hohen Unterhaltskosten wird die Einrichtung nur sparsam aktiviert. Wenn das der Fall ist, entladen sich Blitze auf eine Plattform, welche die Elektrizität aussendet. Laut Rossiya-1 TV ist bei der Inbetriebnahme der Einrichtung die statische Aufladung in der „heißen Zone“ so groß, dass bei jedem, der sich dort aufhält, die Haare zu Berge stehen.

Hier ist ein Überblick über die Einrichtung, die mithilfe einer Drohne gefilmt wurde:

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von https://www.minds.com/blog/view/493892057685827584

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Aufgedeckt: in der jüdisch-christlichen Bibel kommt Gewalt doppelt so häufig vor wie im islamischen Koran

in Welt

In den letzten Jahrzehnten hat die Welt extreme Gewalt erlebt, die überwiegend mit Anhängern des islamischen Glaubens in Zusammenhang steht. Vor allem nach den Attentaten des 11. September 2001 und der anschließenden Invasion der USA im Irak und anderenorts im Nahen Osten, unter dem Vorwand des Kampfes gegen den Terror, ist Gewalt, die mit dem Islam in Verbindung gebracht wird, auf ein beispielloses Niveau angestiegen.

Derzeit gibt es zahlreiche sogenannte Dschihadisten-Gruppierungen, die den Islam als Deckmantel benutzen, um unter ihm alle möglichen Arten von Verbrechen auf der ganzen Welt zu verüben. Die westlichen Massenmedien haben diese extremistischen Gruppen bewusst mit dem „Etikett“ des Islam belegt, so dass es so aussieht, als ob diese Gruppen in Übereinstimmung mit den Lehren ihrer Religion handelten.

Indes gibt es natürlich viele Beobachter, welche der Ansicht sind, dass diese Gruppen eigentlich nichts mit dem Islam zu tun haben. Sie kämpfen denach vielmehr um Macht, Kontrolle und Geld. Ihr wirkliches Ziel sei die politische Autorität, damit sie Menschen nach Gutdünken und Belieben kontrollieren können. Auch wissen wir, dass diese Gruppierungen von den westlichen Geheimdiensten verdeckt Unterstützung erhalten, was ihnen letztlich dabei hilft, ihre abscheulichen Verbrechen auszuführen.

Extremistische und terroristische Gruppen, darunter ISIS, al-Qaida, Boko Haram, al Shabab, Taliban und andere, die sich mit dem Islam auf eine Linie bringen, machen es unter falschem Vorwand. Der Islam ist eine der vier abrahamischen Religionen, die Frieden und Ruhe auf der Erde darstellen. Tatsächlich werden die Lehren des Islam bereits im ersten Kapitel des Heiligen Koran ( Sūrat Al-FātiḤAh) verständlich. Das Kapitel fordert die Anhänger dazu auf, fortwährend Anleitung von Gott zu erbitten, um Aussicht zu haben, später im Jenseits zu den Rechtschaffenen gezählt zu werden.

Um die „Bilanz“ von Gewalt in den populären abrahamischen Religionen klarstellen, verglich ein Software-Ingenieur namens Tom Anderson die Anzahl der gewalttätigen Szenarien im islamischen Koran mit denjenigen der jüdisch-christlichen Bibel.

 

Obwohl Tom betonte, dass sein Ziel nicht darin besteht, zu beweisen oder zu widerlegen, dass der Islam gewaltbetonter ist als andere Religionen, räumte er ein, dass seine Studie von der laufenden öffentlichen Debatte inspiriert wurde, ob der mit dem islamischen Fundamentalismus in Verbindung gebrachte Terrorismus womöglich eine dem Islam innewohnende ausgeprägte Gewalt widerspiegelt, namentlich im Vergleich zu anderen großen Religionen.

Nach eigenen Angaben verwendete Tom eine von ihm selbst entwickelte Textanalyse-Software namens Odin Text, um die neue internationale Version sowohl des Alten als auch des Neuen Testaments der jüdisch-christlichen Bibel, und zudem eine englischsprachige Version des Korans zu analysieren, die im 1957 übersetzt worden war.

Tom erklärte, seine Software habe lediglich zwei Minuten gebraucht, um die drei Bücher zu lesen und zu analysieren. Durch die Kategorisierung von Worten in acht verschiedene Emotionszustände – Freude, Erwartung, Wut, Abscheu, Traurigkeit, Überraschung, Angst/Besorgnis und Vertrauen – fand die Analyse heraus, dass die Bibel bei Wut höher, und bei Vertrauen viel niedriger abschnitt als der Koran.

Desweiteren stellte die Analyse fest, dass Gewalt im Alten Testament häufiger vorkommt, als im Neuen Testament, und gar mehr als doppelt so oft wie im Koran. Außerdem entdeckte die Analyse, dass Töten und Zerstören häufiger in den jüdisch-christlichen Texten als im islamischen Koran erfolgen.

„Von den drei Texten scheint der Inhalt des Alten Testaments der gewaltbereiteste zu sein. Tötung und Zerstörung werden im Neuen Testament (2,8%) etwas häufiger erwähnt als im Quran (2,1%), aber das Alte Testament führt eindeutig – mehr als das Doppelte des Koran – wenn es um Zerstörung und Tötung geht (5,3%)“ , so erklärte Tom.

 

Verweise:

Codex Humanus

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/study-reveals-judeo-christian-bible-two-times-violent-islamic-quran/

 

Verwandte Artikel:

 

Ultimativer Beweis: ISIS & Al-Qaida sind Drogenkartelle – Geld motiviert sie, nicht Religion

http://derwaechter.net/ultimativer-beweis-isis-al-qaida-sind-drogenkartelle-geld-motiviert-sie-nicht-religion

 

Der Islamische Staat hat gerade bewiesen, dass er nichts mit dem Islam zu tun hat

http://derwaechter.net/wip-isis-hat-gerade-bewiesen-dass-er-nichts-mit-dem-islam-zu-tun-hat

 

Ein Google-Dokument belegt, dass Muslime Terrorismus verurteilen

http://derwaechter.net/ein-google-dokument-belegt-dass-muslime-terrorismus-verurteilen

 

Muslime besuchen katholische Messe in Frankreich, um wegen Priestermord Solidarität zu demonstrieren

http://derwaechter.net/wip-muslime-besuchen-katholische-messe-in-frankreich-um-solidaritaet-mit-priestermord-zu-demonstrieren

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

US Militär verbrennt Frauen und Kinder bei lebendigem Leibe in ihren Häusern – in derselben Woche des Bombenattentats in Manchester

in Geopolitik/Kriminalität/Welt

Machen Sie sich Gedanken über Menschlichkeit?

Ein Mann in Syrien ist tief erschüttert, während er unter den Trümmern nach seinen Liebsten sucht.

Informationen über die zivilen Opfer während des Krieges „abstrakt zu halten“, ist eines der Werkzeuge, welche Regierungen verwenden, um die öffentliche Wahrnehmung des durch die westlichen Militärs angerichteten Schadens abzumildern.

Der Exzeptionalismus des Westens hat beispielloses Elend, Trauma und Blutvergießen verursacht. Die Rolle zu ignorieren, welche die USA und andere westliche Nationen dabei gespielt haben, Krieg im Nahen Osten zu provozieren, und Terrorismus, führt lediglich zu noch mehr Verwüstung und überhaupt keiner Verantwortlichkeit.

Rafi Ahmed Mahmoud Al Rashidi (Facebook) starb zusammen mit seinen 2 Schwestern und seiner Großmutter im Jahr 2017 bei Luftangriffen der Militärkoalition in Mosul, während sie in ihren Betten schliefen.

Zakariah Thahir (Facebook) verlor sein Leben bei den Koalitions-Luftangriffen im Januar 2017 nachdem eine Rakete ihr Haus getroffen hatte.

Ohne den persönlichen Hintergrund eines im Krieg getöteten Zivilisten zu kennen, wird die öffentliche Meinung in Neutralität, oder noch schlimmer, in Apathie hineingedrängt. In scharfem Gegensatz dazu melden die Medien bei jedem Terroranschlag auf westlichem Boden detailliert jeden zivilen Toten, ihre Namen, ihre Träume, ihre Zukunft, die soeben zerstört wurde.

Ausgeglichene Berichterstattung – wo die Hauptverantwortung der Presse gegenüber der Öffentlichkeit liegt – sollte das tote irakische oder syrische Kind, das nach dem Luftangriff des US- oder saudischen Militärs blutverschmiert unter Trümmern begraben liegt, dem toten Kind in Manchester gleichbehandeln.

Aber das ist es, was die Regierungen gern vermeiden möchten. Denn sollten wir plötzlich beginnen, mit der Familie zu sympathisieren, die den Verlust ihrer Lieben in einer Nahost-Nation betrauert, würde der Krieg plötzlich auf mehr Fragen als Antworten reduziert. Der Öffentlichkeit fiele es schwer, eine Rechtfertigung für irgendeinen Krieg zu finden.

Erst vor kurzem berichtete ein irakischer Journalist, dass US-Bombardierungen „den Tod von mehr als zwanzig Zivilisten, vor allem Frauen und Kinder, die in ihren Häusern in den Flammen starben“. verursacht hätten.

Anders ausgedrückt: Unschuldige Frauen und Kinder verbrannten bei lebendigem Leibe in ihren Häusern wegen der Bombenangriffe seitens des US-Militärs.

Wie Glenn Greenwald und Jeremy Scahill, die Gründer der Online-Publikation The Intercept, im US-Fernsehen  mit Amy Goodman und Juan Gonzalez in der Sendung Democracy Now! („Demokratie Jetzt!“) diskutierten: „Was wäre, wenn alle Opfer des Krieges die [gleiche] Medienaufmerksamkeit erhielten wie die Manchester-Opfer?“ Ja, die Opfer von Manchester haben einen erschüttert. Aber das Verbrennen von Kindern bei lebendigem Leibe in ihren Häusern ist ebenso erschütternd – ganz egal, wo sie sind. Wo ist das Mitgefühl?

Die Regierung will wieder einmal nicht, dass wir überhaupt etwas empfinden. Ihre Aufgabe ist es, die westlichen Zivilisten taub zu halten.

Das syrische Beobachtergruppe für Rechte ‚Airwars‘  und die Menschenrechtsgruppe ‚Reprieve‘ haben berichten, dass US-Luftangriffe innerhalb der vergangenen zwei Monate alleine über 265 Zivilisten getötet haben, ein Viertel davon Kinder. Der Großteil dieser Todesfälle geschah im selben Zwei-Wochen-Zeitraum wie das Bombenattentat von Manchester.

Wir kennen die Namen der Kinder nicht, die in diesen Provinzen im Nahen Osten sterben. Stellen Sie sich vor, die Diskrepanz zwischen der detaillierten Berichterstattung über einerseits den Zivilisten in Manchester, und andererseit über eines der Opfer von Gewalt, die durch die westlichen Regierungen und US-Koalitionen begangen wurde, hörte auf, argumentiert Greenwald. Unsere Wahrnehmung würde sich ändern. Kriegsopfer werden indes ständig „abstrakt“ und „unpersönlich“ gehalten.

Codex Humanus

Das wirkliche Bild nach den Luftangriffen der US-Luft-Koalition in Mosul im Januar 2017.

„Wenn es auch nur ein wenig Aufmerksamkeit für die Geschichten der Opfer unserer eigenen Regierungsgewalt gäbe, denke ich, dass es eine radikale Verschiebung gäbe, wie wir es selbst wahrnehmen, die Rolle, die wir in der Welt spielen und wer in diesem Konflikt verantwortlich ist“, erklärt Greenwald.

Um es in den Kontext zu stellen, US-PräsidentTrump’s neuer Waffen-Deal mit den Saudis (mit einem Wert von geschätzten sofortigen 110 Milliarden Dollar) wird bedeuten, dass die ärmste Nation im Nahen Osten durch einen Stellvertreterkrieg dem Erdboden gleichgemacht wird. Die größte humanitäre Krise besteht nicht in den Flüchtlingen, die Europa überschwemmen, es sind vielmehr jene im Jemen, die durch die US-unterstützte saudische Koalition verursacht werden.

Aber wo ist die Stimme der Presse bei der Dokmentation dessen? Wo ist die Ausgewogenheit?

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/us-military-burn-woman-children-alive-in-homes-same-week-as-manchester-bombing/

 

Verwandte Artikel:

 

Manchester: Selbstmordattentäter wollte Rache nehmen für Großbritanniens Bomben auf Kinder

http://derwaechter.net/manchester-selbstmordattentaeter-wollte-rache-nehmen-fuer-amerikas-bomben-auf-kinder-in-syrien

 

Was die Medien Ihnen nicht über den Angriff mit chemischen Waffen in Syrien berichten

http://derwaechter.net/die-medien-ihnen-nicht-uber-den-angriff-mit-chemischen-waffen-syrien-berichten

 

US-geführte Koalition verschont  ISIS-Ölförderanlagen in Syrien, tötet indes mehr als 300 Zivilisten

http://derwaechter.net/us-gefuhrte-koalition-verschont-isis-olforderanlagen-in-syrien-totet-indes-mehr-als-300-zivilisten

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Schweden: Dschihad als Aufenthaltstitel – IS-Anhänger freigelassen und vor Abschiebung sicher

in Kriminalität/Welt

Von rt.com

 

Schweden ließ einen IS-Anhänger frei, weil ihm Terrorpläne nicht nachgewiesen werden konnten. Seine Terrorsympathien schützen ihn sogar vor der Abschiebung. Der schwedische Staat wollte dem Mann die Todesstrafe in Syrien und Saudi-Arabien nicht zumuten.
 
In der schwedischen Stadt Malmö ließ ein Gericht einen 30-jähriger Mann syrischer Herkunft frei, obwohl dieser mit dem Islamischen Staat sympathisierte und in dringendem Tatverdacht stand, in Terroraktivitäten involviert zu sein. Die schwedische Sicherheitspolizei Säpo wollte den Mann des Landes verweisen. Da ihm in Syrien aber die Todesstrafe drohe, entschied ein schwedisches Verwaltungsgericht, ihn nicht zu deportieren.

Der Extremist soll in einen Angriff auf ein schiitisches Kulturgebäude in Malmö verwickelt gewesen sein. Das zuständige Strafgericht entschied sich für einen Freispruch, wies aber auf dessen Sympathien für den IS hin. Am 11. Oktober 2016 waren Molotowcocktails in ein Gebäude geflogen, welches der irakische Kulturverein Aldorr nutzte.

„Krieger des Kalifats“ bekannten sich zu Attentat

Der IS übernahm damals die Verantwortung für den Angriff. Das Magazin der Terrormiliz, Al-Naba, sprach davon, dass „Krieger des Kalifats“ die Tat verübt hätten und diese dem Kampf gegen Ungläubige gedient habe. Der schwedische Terrorismusexperte Magnus Ranstorp wies darauf hin, dass der IS gerne die Verantwortung für jede Tat übernähme, die ihm Aufmerksamkeit verschaffe, und man die Äußerung deshalb mit Vorsicht genießen solle.

Codex Humanus

Nach seiner Entlassung nahm ihn die Säpo fest, um ihn ausweisen zu lassen. Die Tatsache aber, dass das schwedische Gericht in Malmö den Mann zu einem Befürworter des Islamischen Staat erklärt hatte, schützte den Mann letztendlich vor einer Abschiebung. Weder nach Syrien, noch nach Saudi-Arabien – dorthin hat er ebenfalls Verbindungen -, könne man ihn ausweisen, denn es drohe ihm in beiden Ländern die Todesstrafe. Dies berichteten die schwedischen Nachrichtenportale Sydsvenskan und Hellingborgs Dagblad.

Der Anwalt Lars Edman, der den Mann vor Gericht vertrat, gab an, dass dieser sich nun um Reisepapiere bemühen wolle. Säpo erklärte wiederum, nicht zu einem Einzelfall Stellung beziehen zu können.

Göteborg als schwedische IS-Hochburg

Mehr als 300 schwedische Kämpfer haben sich in den vergangen Jahren auf den Weg nach Syrien und in den Irak gemacht, um dort im Namen des Islamischen Staats zu kämpfen, zu töten und zu vergewaltigen. Damit liegt Schweden im europäischen Vergleich in den oberen Rängen bezogen auf die Zahl von Dschihad-Touristen, die sich in IS-Gebiete begeben haben. Besonders die Hafenstadt Göteborg dient als Ort der Radikalisierung.

Nach dem Terrorattentat von Stockholm erklärte Stefan Löfven, der schwedische Premierminister, die Einwanderungswelle für beendet. Der Attentäter war ein abgewiesener Asylbewerber, der sich durch falsche Identitäten einer Abschiebung entzog. Eine eigene Abteilung gegen die Ghetto-Bildung soll terroraffine Vorstadtstrukturen wie in Göteborg künftig verhindern und damit auch eine Radikalisierung der Jugendlichen

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Es gibt einen neuen Club-Drogen-Trend, der sich in ganz Europa ausbreitet: Schokolade

in Gesundheit/Welt

Roh-Kakao, der Hauptbestandteil in Schokolade, ist am besten bekannt für seine Rolle in süßen Leckereien, aber Party-Gänger in ganz Europa benutzen die Substanz nunmehr als eine sichere und legale Alternative zu Hardcore-Drogen. In Clubs in Westeuropa, wie etwa dem ‚Lucid‘, wo das Ganze seinen Anfang nahm, mahlen Clubgänger 100% rohe Kakaobohnen zu einem Pulver und „sniefen“ es, um ein Gefühl von Euphorie zu erreichen – ein „high“-Gefühl. Einige Clubs behaupten, dass es nicht ungewöhnlich sei, 5 Pfund Kakao in einer Nacht zu verbrauchen.

Wie The Telegraph berichtet, hat haben klinische Forschungen herausgefunden, dass die aktiven Komponenten in Kakao die Serotonin- und Endorphin-Spiegel in unserem Gehirn steigern, so dass die Menschen ein angenehmes Gefühl erleben. Darüber hinaus hat eine Studie im Jahr 2009 festgestellt, dass Kakao auch eine beruhigende Wirkung hat, was den Stress verringern und den Blutdruck senken kann. Allerdings weist dieselbe Studie gleichzeitig auch darauf hin, dass diese Effekte sich nach nur 3 Minuten vermindern.

Zusätzliche Forschung legt den Schluss nahe, dass Kakao sogar unsere geistige Leistungsfähigkeit und das Gedächtnis verbessern kann. Gewohnheitsmäßiger Verzehr von Schokolade ist auch mit reduziertem Risiko von Demenz, Diabetes, Herzerkrankungen und sogar gewöhnlicher Erkältung in Verbindung gebracht worden. Trotz des eher ungesunden Zusammenhangs in welchem viele Menschen Schokolade sehen, kann Kakao dazu beitragen, Körperfett-Level zu kontrollieren, und überraschendweise zeigen andere Untersuchungen, dass Menschen, die regelmäßig Schokolade konsumieren, tendenziell ein niedrigeres Körpergewicht haben als diejenigen, die sie weniger häufig essen. Roh-Kakako ist auch in Pillen-Form als Nahrungsergänzungsmittel in vielen beliebten Online-Shops erhältlich, und die Etiketten weisen darauf hin, dass sie Menschen helfen können, ihr Körpergewicht zu reduzieren.

Codex Humanus

Man glaubt, dass Sie um die gleiche Menge an Endorphin wie aus dem Rauchen von Marihuana freizusetzen, 25 Pfund Schokolade in einer Sitzung essen müssten. Bedenken Sie bitte, dass der durchschnittliche Schokoriegel vielleicht 40% Kakao-Bestandteile enthält. So ist wohl ewas dran an der Behauptung, dass Schokolade Ihre Stimmung steigern kann, wenn auch nicht sehr viel. Ein Punkt, zu dem Dr. Catherine Kwik-Uribe, Forschungs- und Entwicklungs-Direktor für Mars Symbioscience – und Ehefrau von Buzz Killington – sagt „Die stimmungsverstärkenden Effekte von Kakao sind so subtil, dass das „high“-Gefühl, das von vielen Clubgängern erlebt wird, wahrscheinlich auf einen Placebo-Effekt zurückgeht.“ [also nicht anderes als Einbildung ist]

Es mag für einige seltsam klingen, aber im Vergleich zu Ekstase, Molly, Kokain und anderen populären Party-Drogen, wird letztlich wohl jeder in der Gesellschaft zustimmen, dass Kakao eine sichere Alternative zu den Vorgenannten darstellt. Der Aufstieg der Schokolade als populäre Party-Droge scheint Teil einer internationalen Gesundheits-/Körper-positiven Bewegung zu sein, welche die Clubgänger dazu drängt, sich von Drogen und Alkohol zu befreien, während sie sich immer noch amüsieren und ein wenig fallenlassen können.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ  http://anonhq.com/new-club-drug-sweeping-across-europe-chocolate/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

Die harmlose Jod-Wolke über Europa

in Welt

Am 22. Februar 2017 wurden wir in diversen Medien darüber informiert, dass sich „eine kleine, unbedeutende Menge Jod-131“ über den halben europäischen Kontinenten ausgebreitet hat. Selbstverständlich ist dies völlig harmlos und kommt in den Wintermonaten sowieso regelmäßig vor. Ein bisserl komisch mutet es allerdings schon an, wenn die US-Air Force ein Spezialflugzeug vom Typ WC-135 nach Europa schickt (genau jenes, welches sich sonst auf der koreanischen Halbinsel befindet), um zu sehen von wo sich das Jod ausbreitet…

Also irgendwie ist das dann halt doch ein bisserl unlogisch, dass man zuerst behauptet es ist eine normale Menge wie es im Winter oft vorkommt und man danach die Ursprungsquelle des „ausströmenden Jods“ sucht und diese gleich einmal in Russland vermutet. Ganz genau soll, könnte es sich um einen nuklearen Sprengsatz handeln, welcher auf der Doppelinsel Nowaja Semlja im Nordpolarmeer getestet wurde… Ist halt seltsam, dass kein Seismologe von diesem „Ereignis“ etwas mitbekommen hat…

Wann tritt eigentlich Jod-131 auf?

Codex Humanus

Weiterlesen auf: http://www.neopresse.com/umwelt/die-harmlose-jod-wolke-ueber-europa/

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...
1 57 58 59 60 61 125
Gehe zu Top