Der Inkubator für eine „neue Welt“: Ein Konsortium für die gemeinsame Nutzung unterdrückter Technologien

in Welt

Wir sind wieder einmal am Scheitelpunkt technologischen Wandels, und die Technologien, die auf fossilen Brennstoff angewiesen sind, und sogar die Kernkraftindustrie, werden überflüssig werden. Wären da nicht die korrupten, korporativen Eliten gewesen, welche die letzten paar hundert Jahre damit verbracht haben, von diesen Branchen mächtig zu profitieren, wäre die Veränderung höchstwahrscheinlich schon längst früher gekommen.

Am 20. März 1998 starb ein Mann namens Stanley Meyer in Ohio  vor dem Restaurant Cracker Barrel in Grove City, nachdem er sich dort mit belgischen Investoren getroffen hatte, die laut dem behördlichen Untersuchungsbericht offensichtlich auch NATO-Beamte waren. Meyers letzte Worte waren: „Sie haben mich vergiftet.“

Meyer, der an der Entwicklung des Gemini-Projekts mit der NASA arbeitete, und am „Konzept EBED“ für das Star Wars-Projekt, war der Erfinder dessen, was er als Wasser-Brennstoffzelle bezeichnete, ein Gerät, das schaffte, was Physiker für unmöglich erklärt hatten. Es könnte Wasser in Wasserstoff-Energie umwandeln, die in der Lage ist, ein Fahrzeug zu versorgen, wodurch die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beendet wird. Meyer hatte bereits einige Bekanntheit erlangt, aber zusammen mit den Investoren kamen verschiedene Regierungen und Militärs aus der ganzen Welt mit extravaganten Vergütungsangeboten, wenn er entweder seine Forschung einstellen oder die Technologie an sie verkaufen würde, aber Meyer wollte sie öffentlich machen.

Mit der großen Aufmerksamkeit kam verständliche Paranoia, und in seinem Wunsch, seine Erfindung zu Geld zu machen, verfälschte Meyer leider Patente, um seine Technologie geheim zu halten, womit er letztlich seine Arbeit in den Augen der Mainstream-Wissenschaftsgemeinschaft diskreditierte – wenn man kein Patent neu erstellen kann, kann die Technik nicht nachgewiesen werden. Bald darauf wurde er ermordet (jedenfalls nach Meinung derer, die ihm nahestanden), und diejenigen mit Zugang zu seiner Technologie, einschließlich seines Zwillingsbruders, weigerten sich aus Angst vor den Konsequenzen, seine Arbeit fortzusetzen.

Meyers Geschichte ist kein Einzelfall. Nehmen Sie zum Beispiel Herman Anderson (1918-2004), ein ehemaliger Wissenschaftler bei der NASA, der mit Wernher von Braun gearbeitet hatte. Er testete Wasserstoff-Raketenmotoren und war ein ehemaliger Ingenieur bei Skunk Works, dem Jet Propulsion Laboratory, und Cal Tech. Anderson schuf einen mit Wasserstoff-Technologie betriebenen Chevy Cavalier, und obwohl er Berichten zufolge sein Auto fahren durfte, war es ihm nicht erlaubt, solche Fahrzeuge herzustellen oder zu verkaufen.

Herman Anderson. Quelle: Rex Research

Über mehr als 100 Jahre hinweg sind verschiedene Formen der Technologie, welche die fossile Brennstoff- und Kernenergieindustrie bedrohen, von mächtigen Regierungen in der Welt und durch Unternehmen mit sowohl legalen als auch illegalen Mitteln unterdrückt worden. Sogar einfachere Technologien, welche diese Industrien bedrohen, werden in der einen oder anderen Form unterdrückt, wie etwa durch den Staat Wyoming in den USA, der den Wind für sich selbst beansprucht und Energie-Windparks entsprechend überbesteuert, oder der US-Staat Nevada, der Sonnenenergie-Nutzer mit einer 40-prozentigen Steuererhöhung überzieht.

Hochentwickelte Formen der Technik, einschließlich Nullpunktenergie (ZPE) und Quantenvakuum, liegen innerhalb der Reichweite der Menschheit. Aber um dieses Wissen zu erlangen und zu teilen, brauchen die Bürger ein sicheres Umfeld, um mit einem Fokus auf „Open-Learning“ (freie Erkenntnisse ohne Profitabsichten für alle) arbeiten zu können. So hat Dr. Steven Greer vom Disclosure Project ein Konzept vorgeschlagen, das er als „The New Earth Incubator“ („Inkubator für eine neue Welt“) bezeichnet, in dem er eine Idee für die Schaffung eines privaten, Online-Open-Learning-Konsortiums skizziert.

Bevor wir uns weiter vertiefen, für diejenigen, die ihre Technologie gewinnbringend nutzen oder sonstwie Profit erzielen wollen, weist Dr. Greer darauf hin, dass aus dem im Open-Learning-Konsortium erworbenen Wissen Technologien mit Tausenden von verschiedenen Anwendungen geschaffen und monetarisiert werden können.

In seinem Vorschlag listet Dr. Greer die folgenden Strategien für das Forschungs- und Entwicklungsprojekt auf:

Ein multizentriertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das über das Internet in Echtzeit verbunden ist, um Ergebnisse zu teilen, EM-Frequenzen, Materialien, Problemlösungen usw.

„Open Source“ – Zurzeit werden kein Rechte an geistigem Eigentum oder Patente verfolgt, so dass offene gemeinsame Nutzung und Rückmeldung aus der Forschungsgemeinschaft möglich sind. Nichts wird zurückgehalten: Alle Entwicklungen, Kreisläufe und operativen Durchbrüche werden in Echtzeit mit der Öffentlichkeit und anderen Forschern geteilt werden.

Live-Streaming: Aus jedem Labor wird 24/7/365 live übertragen, so dass die Öffentlichkeit in den Prozess eingebracht ist, die Ergebnisse, Erfolge und Rückschläge gemeinsam erfährt. Jeder Versuch, einen Durchbruch zu unterdrücken, wird dadurch und durch die Open Source-Politik neutralisiert.

Eine umfassende Public Relations und Mutimedia-Erziehung muss gleichzeitig mit den Forschungs- unf Entwicklungsbemühungen unternommen werden, um das öffentliche Bewusstsein zu schärfen und aufnahmebereit zu machen, um dieses neue Energieparadigma schnell zu akzeptieren und einzurichten. (Dazu gehören PR / News, Dokumentationen, Filme auf der Grundlage einer wahren Geschichte – keine Science-Fiction-und Massen-Social-Media-Netzwerkaktivitäten.) Jede radikale neue Technologie braucht eine ebenso transformative Medien- und Bildungsanstrengung für die Öffentlichkeit, und nicht nur für Wissenschaftler und Polit-Streber.

Während der letzten zehn Jahre haben sich die Leugner des Klimawandels auf eine sogenannte „Auszeit“In der globalen Erwärmung von 1998 bis 2014 als Beweis dafür berufen, dass der Klimawandel ein falscher Alarm sei. Die Idee einer solchen Auszeit ist, abermals, widerlegt worden, und wir haben nicht mehr den Luxus, lange zu diskutieren, da uns die Zeit davonläuft. 2016 wurden Hitzerekorde gebrochen, und man spricht bereits von einem neuen Trend in der globalen Erwärmung, währenddie Verbrennung von Kohle, Erdgas und Öl für Strom und Wärme die größte Einzelquelle globaler Treibhausgasemissionen ist“, gefolgt von der Industrie, auf die die ab 2010 21% der weltweiten Treibhausgasemissionen entfielen. Treibhausgase verursachen den Treibhauseffekt, der zur globalen Erwärmung führt.

 

Wir sind wieder einmal am Scheitelpunkt technologischen Wandels, und die Technologien, die auf fossilen Brennstoff angewiesen sind, und sogar die Kernkraftindustrie, werden überflüssig werden. Wären da nicht die korrupten, korporativen Eliten gewesen, welche die letzten paar hundert Jahre damit verbracht haben, von diesen Branchen mächtig zu profitieren, wäre die Veränderung höchstwahrscheinlich schon längst früher gekommen.

Es liegt an den Menschen, jetzt eine technologische Revolution zu erzwingen, bevor wir unseren Planeten vollständig zerstört haben werden.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von   AnonHQ.com  http://anonhq.com/new-earth-incubator-consortium-sharing-suppressed-technology/

 

Verwandte Artikel:

 

Was der Klimawandel mit Armut zu tun hat

http://derwaechter.net/der-klimawandel-mit-armut-zu-tun-hat

 

Deutschland verbietet Verbrennungsmotoren bis 2030, um Klimawandel zu bekämpfen

http://derwaechter.net/deutschland-verbietet-verbrennungsmotoren-bis-2030-um-klimawandel-zu-bekampfen

 

is 2025 wird Norwegen den Verkauf von Diesel und Benzin VERBIETEN

http://derwaechter.net/bis-2025-wird-norwegen-den-verkauf-von-diesel-und-benzin-verbieten

 

Solarenergie-Straßen sollen 2017 auf vier Kontinenten verlegt werden

http://derwaechter.net/solarenergie-strasen-sollen-2017-auf-vier-kontinenten-verlegt-werden

 

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

4 Comments

  1. Bin sehr an Ihre Arbeit interresiert. Kenne Arbeiten von Tesla und Schauberger – sowie 00te von Free- energy Erfinder/
    Bin in Vanuatu /+678 77 666 03
    Conrad Sidharta Hopman

  2. Die Energie ist ebenfalls verdinglicht worden, wie Raum und Zeit.
    Energie ist in jenem Fall gar nicht nötig, wenn echte Strukturen welche aneinander hebeln gefunden sind. Dann wenn erkannt ist dass diese Strukturen unermüdlich elementar sind, dann versteht man auch warum diese Hebelei nie abebbt, sondern sogar laufend noch zunimmt. (Siehe Weltallbeschleunigung, zunehmende Rotverschiebung) Strukturen sind gut nachzuweisen, aber da schaute die Mathematik schnell weg, weil solche Simulationen auf dem Blatt nicht funktionieren. Darum setzten diese von der Mathematik vereinnahmte Naturerkenntnis auf so nebulöse Begriffe wie Ladung und Teilchen, die Gegenbeweise erwikten dann eine Welle -Teilchen-Paradoxie, dazwischen wäre der Begriff „Strukturchen“, um den haben sie sich herum gedrückt.

  3. Atome sind allpräsente Ganzheiten, mitten unter den Anderen und nicht in was noch anderes vorhandenes. Diese allumfassenden, seit jeher vorhandenen Ganzheiten (Ganzheit liegt auch ungezeugt schon vor) Umeinen alle anderen und haben so jedes seine Elektromagnetische Allpräsenz und einen Nabel in welchem all die Umeinungen geredet sind am Punkt. So gesehen ist alles was körnig erscheint kein isoliertes Teilchen, sondern ähnelt eher einem weit ausgespannten Spinnennetz. Das Zusammenkleben mit Allen ergibt zuerst mal die Massenträgheit. Es ist ein kassisches Klebverhalten welches sich erst löst mit einen gewissen fatz. Es gibt also eine kurzzeitige Superträgheit welche die Rotoverter- Pulsenergie-Generierer nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*