Tag archive

sexueller Missbrauch

Ein Jahr nach brutaler Vergewaltigung bei Golden Globe Awards wird Schauspielerin unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden

in Kriminalität/Medien
Loading...

Meine Tochter, Misty Upham, wurde bei den Golden Globe Awards das Opfer einer Vergewaltigung durch einen Weinstein-Manager. Der Vergewaltiger zwang sie in die Herrentoilette und machte sie gefügig, während andere Männer in formeller Kleidung ihn dabei anfeuerten, als ob er bei einem Wettbewerb ein Bier auf ex trinken würde. Als Misty den “Walk of Shame” [Weg der Schande] zurück zur Veranstaltung ging, wurde der Manager abgeklatscht, durfte damit angeben und hatte wieder eine mehr auf seinem Weinstein-Kerbholz. Was für Misty eine vielversprechende Gelegenheit sein sollte, verwandelte sich in einen Albtraum voller Schmerz, Demütigung, Angst und Beklemmung.

Dies sind die Worte von Charles Upham, des Vaters der Schauspielerin Misty Upham, in einem Facebook-Post von letztem Monat, geschrieben im Zuge des zunehmenden Aufruhrs gegen Harvey Weinstein. Misty war am bekanntesten für ihre Rolle im Film Frozen River von 2008, für die sie für den Independent Spirit Award als beste weibliche Nebendarstellerin nominiert war. Ihr letzter Film war Im August in Osage County, der 2014 herauskam. Vielleicht ist sie nun aus einem weitaus tragischeren und schrecklicheren Grund noch bekannter: Vergewaltigung, Angst und einem offensichtlich unglücklichen Tod.

Im Alter von 12, als eine naive, aufstrebende Darstellerin, sagte sie: “Mein Name ist Misty Upham, und eines Tages werdet ihr den Namen als beste lebende Schauspielerin der amerikanischen Ureinwohner kennen.”

Zwei Jahrzehnte später wurde sie im Alter von 32 Jahren aufgrund stumpfer Gewalteinwirkung gegen Kopf und Rumpf tot aufgefunden. Laut des Gerichtsmediziners von King County, stimmten diese Verletzungen mit ihrem Fall von einer trügerischen Böschung überein. Jedoch konnte die genaue Ursache, sei es Fremdeinwirkung, Selbstmord oder Unfall, nicht festgestellt werden.

Laut ihres toxikologischen Berichts lag der Alkoholspiegel in ihrem Blut zum Zeitpunkt des Todes bei 3,3 Promille – einem außergewöhnlich hohen Grad der Vergiftung, der zu kompletter Bewusstlosigkeit sowie vermindertem oder sogar fehlendem Reaktionsvermögen führen kann. (Zu Ihrer Information: Der Tod kann bei 3,7 Promille eintreten und 4,5 Promille werden als beinahe für jeden als tödlich angesehen). Sie verstarb im Oktober 2014, just ein Jahr nachdem sie angeblich bei den Golden Globe Awards von einem Weinstein-Manager vergewaltigt worden war.

Laut Charles Upham bat Mistys Mutter sie inständig, Anklage gegen den Täter zu erheben, nachdem sie vergewaltigt worden war. Jedoch hatte sie Angst vor dem unsichtbaren Einflussbereich Weinsteins, trotz der Tatsache, dass sie den DNA-Beweis hatte, um seinem Manager das Verbrechen anzulasten.

Loading...

Ihre Mutter und ich baten sie eindringlich, Anklage zu erheben, da sie immer noch das zerrissene grüne Kleid hatte, das sie getragen hatte und auf dem sich überall DNA-Spuren befanden. Misty hatte Angst, Anklage zu erheben, weil sie wusste, dass Harvey Weinstein sein Umfeld schützen und ihre Existenz vernichten könne.

Dies ist das Kleid, von dem Charles gesprochen hatte, vor der Vergewaltigung:

Mistys Erfahrung mit Harvey Weinstein hinterließ bei ihr den Eindruck, dass er ein mächtiger Mann mit vielen einflussreichen Verbindungen ist und Leute verschwinden lassen kann. Als Harvey Weinstein und sein Assistent einmal zusammen mit Quentin Tarantino irgendwo zwischen Salt Lake City und Park City, Utah, in einer Limousine fuhren, unterbrach der Assistent Weinsteins und Tarantinos Unterhaltung wegen einer dringenden Angelegenheit, woraufhin Harvey Weinstein den Fahrer anwies, anzuhalten und er warf anschließend seinen Assistenten während eines Schneesturms bei Temperaturen unter Null Grad mitten im Nirgendwo aus dem Auto. Misty sagte dazu: “Was ist, wenn er erfriert?”, woraufhin Weinstein erwiderte: “Irgendjemand wird vorbeikommen und ihn mitnehmen!”

Als Hinweis: Die Strecke des Highways Interstate-80 W, die zwischen Park City und Salt Lake City durch unbewohntes Gebiet verläuft, ist etwa 14 Meilen [22,5 Kilometer] lang. 7 Meilen [11,2 Kilometer] bis zur Zivilisation, wenn man mittendrin gestrandet ist. Kein einfacher Spaziergang bei Temperaturen unter Null Grad.

Es ist nun bekannt, dass Harvey Weinstein “eine Armee von Spionen” anheuerte, solcherart wie Kroll, eines der größten Corp-Intel-Unternehmen, und Black Cube, betrieben von früheren Agenten des Mossad und anderer israelischer Geheimdienstbehörden, um seine Ankläger zum Schweigen zu bringen. Wenn es zutrifft, was Charles schreibt, dann hatte Misty allen Grund dazu, Angst zu haben. Und wenn sie Beweise hatte, dann hatten sie allen Grund dazu, sie von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Bisher ist immer noch umstritten, ob Weinstein wegen sexueller Übergriffe ins Gefängnis kommt…

Verweise:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Neue Videoaufnahmen zeigen Moment, als angekettete Sexsklavin aus Container befreit wird

in Kriminalität/Menschenrechte
Loading...

Neu veröffentlichte Videoaufnahmen von Kala Browns Entführungsfall zeigen den Moment, als die junge Frau aus dem Schiffscontainer befreit wird, in dem sie zwei Monate lang gefangen gehalten wurde.

USA – Kala Brown (30) wurde von Todd Kohlhepp an Armen und Hals an die Wände des Containers gekettet. Während sie von dem Serienkiller Kohlhepp gefangen gehalten wurde, wurde Brown wiederholt vergewaltigt und missbraucht. Die Behörden fanden Brown auf Kohlhepps Grundstück in South Carolina, nachdem sie im November 2016 die Schreie einer Frau gehört hatten.

Beim Erreichen des Containers vernahmen die Inspektoren Browns Erklärung, dass sie angekettet sei: “Ich bin an die Wand angekettet und mein Hals ist an die Wand dort angekettet”, sagte sie. Die Aufnahmen, die Anfang des Monats von den Strafermittlern veröffentlicht wurden, zeigen die Polizei dabei, wie sie mit Hilfe von Bolzenschneidern den Container öffnet. Sie sind zu hören, wie sie Brown versichern: “Wir holen Sie hier raus” und “Sie sind in Sicherheit, wir sind hier”.

Die Polizei fragte daraufhin Brown nach ihrem Freund Charlie Carver, der ebenfalls entführt wurde. Berichten zufolge war das Paar wegen Reinigungsarbeiten zu Kohlhepps Haus gegangen.

“Todd Kohlhepp schoss Charlie Carver dreimal in die Brust, wickelte ihn in eine blaue Plane ein, legte ihn auf die Schaufel eines Traktors und sperrte mich hier ein”, sagte sie gefasst. “Ich habe ihn nie wieder gesehen. Er sagt, er sei tot und begraben. Er sagt, dass hier draußen mehrere tote Körper begraben sind.”

Die Polizei führte eine Durchsuchung des Grundstücks durch und fand insgesamt drei Leichen, einschließlich der von Charlie Carver. Die Leichen von Meagan Leigh McCraw Coxie und Johnny Joe Coxie, einem Paar das ein Jahr zuvor als vermisst gemeldet wurde, wurden ebenfalls auf dem Grundstück gefunden.

Loading...

Als Brown infolge ihrer Rettung ins Krankenhaus gebracht wurde, informierte sie die Polizei, dass Kohlhepp zu ihr gesagt habe, dass er vor 13 Jahren vier Leute beim Motorradgeschäft Spartanburg County getötet habe. In einem der veröffentlichten Bänder prahlt Kohlhepp herum, während er Handschuhe benutzt, um die verschiedenen Komponenten der Waffe in unterschiedlichen Mülltonnen zu entsorgen.

Kohlhepp bekannte sich in sieben Mordfällen schuldig, um der Todesstrafe zu entgehen. Er bekannte sich auch schuldig, Brown vergewaltigt zu haben. Er wurde zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt. Kohlhepp wird nicht berechtigt sein, in Berufung zu gehen, und er hat eingewilligt, das Urteil nicht anzufechten.

Obwohl sie sehr unter Kohlhepp zu leiden hatte, weigerte sich Brown, sich ihm zu fügen und blieb stark: “Ich sagte ihm [Kohlhepp] einfach, dass was  auch immer er mir antue, er mich nicht kleinkriegen könne”, sagte sie im Februar. “Er kann nicht zerstören, wer ich bin, und ich habe gewonnen. Er versuchte, meinen Willen zu brechen, aber ich bin nicht gebrochen.”

“Ich werde mich davon erholen. Ich werde immer Charlie vermissen”, sagte sie. “Ich frage mich immer, was aus unserem Leben geworden wäre, aber was das betrifft, was Todd mir angetan hat, werde ich nicht zulassen, dass es mein Leben zerstört.”

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/new-footage-shows-moment-chained-sex-slave-released-shipping-container/

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

UN-Friedenssoldaten haben afrikanische Kinder sexuell missbraucht und werden dafür NICHT angeklagt

in Kriminalität/Menschenrechte
Loading...

Französische Soldaten, die einst Teil einer internationalen Mission zur „Friedenssicherung“ in der Zentralafrikanischen Republik waren, werden sich nicht vor Gericht dafür rechtfertigen müssen, dass sie schrecklichen sexuellen Missbrauch an Kindern begangen haben.

Update: Für diejenigen unter euch die es interessiert, gibt es eine Petition auf Change.org, die darauf abzielt, dass die Straffreiheit für die französischen Soldaten beendet wird, die der sexuellen Gewalt beschuldigt werden. Klickt unten auf den Link zu Change.org, um sie zu unterzeichnen.

Anfang des Jahres 2013 brach in der Zentralafrikanischen Republik (Central African Republic, CAR) das Chaos aus, als Kämpfe zwischen den muslimischen Seleka-Rebellen und den anti-Balaka christlichen Milizen ausbrachen. Die brutalen Kämpfe vertrieben rasend schnell Tausende aus ihrer Heimat und verwandelten die Nation – eine der weltweit ärmsten überhaupt – in ein Kriegsgebiet. Die Krise veranlasste die Vereinten Nationen zu einer Reaktion, die darin bestand, dass sie Tausende von UN-„Friedenssoldaten“ in die Region entsandten, um vordergründig die traumatisierte Bevölkerung zu beschützen. Fortlaufende Anschuldigungen jedoch haben zusammen mit internen UN-Berichten gezeigt, dass diese Friedenswächter nur noch mehr zum immensen Leid der Zivilbevölkerung in der umkämpften Nation beigetragen haben.

Vorwürfe gegen die UN-Friedenssoldaten, insbesondere gegen solche, die aus Frankreich und aus der Europäischen Union eingeflogen wurden, kamen zum ersten Mal fast zum selben Zeitpunkt auf, als die Soldaten selbst dort überhaupt erst angekommen waren. Obwohl die ersten Berichte des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen zunächst Einzelfälle zu sein schienen, begannen dann Beweise dafür aufzutauchen, die darauf hindeuteten, dass viel mehr Fälle des Missbrauchs vorgefallen waren als zuerst angenommen – höchstwahrscheinlich hunderte einzelne und getrennte Vorfälle. Anfang des Jahres 2015 brach dann ein hochrangiger UN-Entwicklungshelfer sein Schweigen und berichtet von den ungezügelten Übergriffen des sexuellen Missbrauchs an Kindern durch die UN-Truppen. Ander Kompass, damals der Leiter der Feldoperationen für die Friedensmission, leakte einen internen UN-Report, der Details zu den grausamen Kindesmissbrauchsfällen von Soldaten für die französischen Behörden beschrieb. Kompass argumentierte, dass er das Dokument aufgrund des Versagens der UN geleakt hatte, die dem Missbrauch nicht Einhalt gebieten konnten. Und tatsächlich: Nachdem Kompass die Verbrechen der Friedenssoldaten offiziell angeprangert hatte, wurde er von seiner Position suspendiert. Das unterstreicht die Bemühungen der UN, diese ungeheuerlichen Verbrechen vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Loading...

Nach der Veröffentlichung ihres internen Berichtes konnte die UN jedoch wenig tun, um den Lauf der Dinge – die Welle der Anschuldigungen – gegen ihre Truppen aufzuhalten, die in der CAR stationiert waren. NROs, CAR-Zivilbürger und andere Angestellte der UN begannen damit, grausige Zeugenaussagen über den systematischen Missbrauch an den am meisten verletzlichen Bewohnern der CAR zu veröffentlichen. Man fand heraus, dass Kinder, die erst 7 Jahre alt waren, von UN-Truppen dazu gezwungen worden waren, an grauenhaften sexuellen Akten teilzunehmen. Die UN-Truppen „bezahlten“ ihre Opfer oft mit Nahrung oder mit kleinen Geldsummen, um sie zum Schweigen zu bringen. Einer der ersten dokumentierten Berichte über den Missbrauch ist eine Aufzeichnung davon, wie zahlreiche männliche Jugendliche dazu gezwungen werden, sexuelle Handlungen an französischen Soldaten durchzuführen – im Tausch für Lebensmittel. Andere Berichte beschreiben, wie junge Mädchen von den Straßen eingesammelt wurden, um dann in Lager oder gepanzerte Vehikel gebracht und vergewaltigt zu werden. Man fand heraus, dass viele der Opfer den Soldaten vertraut hatten; das sagt ein Angestellter der NRO Yamcuir. „Ich kenne Kinder, die sich bei den französischen Truppen aufgehalten haben, weil diese mit ihnen Fußball und Volleyball gespielt haben. Dabei sind auch die meisten Vergewaltigungen passiert“, erzählte der Beamte Sputnik News.

Trotz der überwältigenden Beweise gegen die französischen Soldaten und trotz der „Null-Toleranz“-Richtlinie der französischen Regierung bei solchen Verbrechen, ist noch kein einziger Soldat dafür rechtlich belangt worden. Im Jahr 2015 wurden fünf befragt und gerügt, aber keine signifikante Form der Bestrafung wurde durchgeführt. Eine jahrelange Untersuchung der UN, um den Anschuldigungen auf den Grund zu gehen, ist in ähnlicher Weise daran gescheitert, zu aussagekräftigen Ergebnissen zu führen – abgesehen von der Entlassung einer Handvoll Angestellter. Bekannte Bewegungen, etwa Petitionen, die fordern, dass alle französischen Truppen aus der CAR entfernt werden, haben sich letztendlich auch als nicht erfolgreich erwiesen.

Leider haben sich sämtliche Hoffnungen, dass diesen jungen, ungehörten Opfern Gerechtigkeit widerfährt, indem ihre Folterer rechtlich belangt werden, erst vor einigen Tagen komplett zerstört. Denn am 4. Januar entschied ein Gremium französischer Richter, dass keine Anklage gegen eine Gruppe von sechs französischen Soldaten erhoben werden würde, die dessen beschuldigt worden waren, Minderjährige in der CAR zwischen Dezember 2013 und Juni 2014 sexuell missbraucht zu haben. Laut Quellen aus dem französischen Justizsystem entschied der das Gremium anführende Richter, dass es „nicht ausreichend viele Beweise“ gäbe, um eine Strafverfolgung zu rechtfertigen. Obwohl die Ankläger drei Monate Zeit haben, um mehr Beweise hervorzubringen, die eine neue Untersuchung rechtfertigen würden: Wenn die Beweise von den CAR-Zivilbürgern, den NROs und der UN selbst allesamt als nicht ausreichend bezeichnet wurden, so scheint es, dass jetzt nur wenig dafür getan werden kann, dass sich das Blatt doch noch wendet. Wenn überhaupt, dann wird diese aktuelle Ablehnung der Gerechtigkeit für die Opfer von sexueller Gewalt die UN-Operationen in der afrikanischen Nation nur noch weiter diskreditieren und wahrscheinlich Ärger schüren, der sich gegen die fortdauernde Präsenz der UN richtet, da die UN-Truppen als eine Besatzungsmacht angesehen werden. Erst vor ein paar Monaten, im Oktober des Jahres 2016, wurden vier Zivilbürger von UN-Friedenssoldaten getötet, als in der Nation Proteste gegen die Anwesenheit der UN ausbrachen und schnell in Gewalt umschlugen. Da weder die UN noch die schuldigen Soldaten wahrscheinlich dafür zur Verantwortung gezogen werden, scheint es, dass die bereits verzweifelte Situation in der CAR sich weiter zum Schlechten entwickeln wird – größtenteils aufgrund eben genau der Kräfte, die jene verletzliche Zivilbürger ausbeuten, die sie eigentlich beschützen sollten.

Was haltet ihr davon? Bitte kommentiert den Artikel und teilt diese Nachricht!

Von Whitney Webb für trueactivist.com. Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

10-jähriges Schulmädchen wehrt sich gegen Gruppenvergewaltigung, wird angezündet und in einen trockenen Brunnen geworfen

in Kriminalität/Menschenrechte
Loading...

Das arme Kind erlitt Verbrennungen von 60% ihres Körpers und kämpft in einem städtischen Krankenhaus um ihr Leben. Die Männer, die versucht haben es zu vergewaltigen, sind immer noch auf der Flucht…

Es ist ein wirklich grauenhafter Vorfall: Zwei Männer im ostindischen Distrikt Seraikela-Kharsawan haben einem 10 Jahre altes Schulmädchen gewaltsam die Kleider vom Leib gerissen, es mit Kerosin überschüttet, es angezündet und es in einen ausgetrockneten Brunnen geworfen – weil es sich gegen eine Massenvergewaltigung gewehrt hat und die Flucht zu ergreifen versucht hat. Das arme Kind erlitt Verbrennungen an 60% ihres Körpers und kämpft im Tata Main Hospital-Krankenhaus in Jamshedpur um ihr Leben.

Laut der Zeitung The Hindustan Times, hatte die Schülerin der vierten Klasse draußen vor ihrem Zuhause im Ort Kandra im Distrikt Seraikela-Kharsawan gespielt, als zwei Männer versucht hatten, es mit Süßigkeiten anzulocken. Als das Mädchen ablehnte, entführten sie es und brachten es zu einem nahegelegenen Steinbruch, wo sie versuchten es zu vergewaltigen.

Als das Mädchen sich wehrte und zu fliehen versuchte, fingen die zwei Männer es wieder ein, übergossen es mit Kerosin und steckten es in Brand, um es anschließend in einen verlassenen und ausgetrockneten Brunnen zu werfen – ein Versuch, das Mädchen umzubringen. Danach verließen sie rasch den Ort des Geschehens. Erst als ein Passant das Mädchen rufen hörte, konnte sie von den Dorfbewohnern herausgezogen werden und mit schweren Verbrennungen in ein Pflegeheim gebracht werden.

Die örtliche Polizei von Jharkhand hat den Tatbestand der versuchten Vergewaltigung und des versuchten Mordes aufgenommen und erlebt Anklage gegen die zwei nicht identifizierten Männer, die immer noch gefunden werden müssen. Obwohl die Polizei berichtet, sie habe einen Kanister, Streichhölzer und verbrannte Kleider am Ort des Verbrechens gefunden, die dem Mädchen gehören, haben die Beamten Schwierigkeiten Zeugen zu finden, obwohl der Übergriff am frühen Morgen stattgefunden hat.

Sumeet Kumar ist Polizeioffizier der Unterabteilung im Distrikt Seraikela-Kharsawan. Er erklärte gegenüber dem The Indian Express:

„Das Opfer hat eine Aussage bei der Polizei gemacht. Wir haben einen Fall aufgenommen. Das Mädchen hat ausgesagt, es könne die Männer identifizieren, aber es kenne ihre Namen nicht. Wir haben sieben Verdächtige festgenommen. Vorläufige Untersuchungen haben ergeben, dass das Paar Eheprobleme hatte. Die Frau hatte auch zwei andere Kinder, die bei den Eltern lebten. Aber sie werden vermisst.“

„Genauere Untersuchungen werden benötigt, um die Behauptungen verifizieren zu können. Der Ablauf der Ereignisse muss noch rekonstruiert werden. Niemand scheint den Vorfall bemerkt zu haben, obwohl es am helllichten Tag geschah und obwohl der Ort nicht abgelegen ist. Der Ehemann und seine Ehefrau hatten zuvor heftig gestritten, was zu einer Beschwerde bei der Polizeistation geführt hatte. Wir gehen der Sache auf den Grund.“

Der Zuständige Arvind Kumar Singh von der Polizeistation in Kandra sagte jedoch: Nachdem die Familie des Mädchens erst vor zwei Jahren von Westbengalen nach Kandra umgezogen war, geht die Polizei auch der Möglichkeit nach, ob eine Bekanntschaft in den brutalen Angriff verwickelt sein könnte.

JUGENDSTRAFRECHT IN INDIEN VERSCHÄRFT

Loading...

Es wird davon ausgegangen, dass in Indien die größte Anzahl sexuell missbrauchter Kinder weltweit lebt. Das Land verzeichnete einen Anstieg der Kindesvergewaltigungen um 151% zwischen 2009 (5.484) und 2014 (13.766). Die Daten des nationalen Büros zur Erfassung der Kriminalfälle (National Crime Record Bureau) zeigen, dass statistisch gesehen alle 30 Minuten eine minderjährige Person in Indien missbraucht wird.

Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Laut einer Studie zum Kindesmissbrauch vom Ministerium für Frauen und Kindesentwicklung, melden die meisten Kinder die Vorfälle nicht, weil damit ein ihnen lebenslang anhaftendes Stigma verbunden ist.

In Reaktion auf die Gruppenvergewaltigung von zwei minderjährigen Kindern in Indiens Hauptstadt Neu Delhi im Oktober 2015 empfahl der oberste Gerichtshof von Madras die Kastration als eine Form der Bestrafung für all jene, die Kinder vergewaltigen – mit dem Ziel, dass potenzielle Täter von solchen sexuellen Übergriffen auf Minderjährige abgeschreckt werden sollten.

Richter N Kirubakaran hatte festgestellt, dass mehrere Länder – darunter die Vereinigten Staaten, Polen, Russland und Südkorea – Kastration als eine Möglichkeit eingeführt hatten, um mit Sexualstraftätern umzugehen, die sich an Kindern vergehen. Der Richter schlug eine Verfügung vor, die in Verbindung mit dem Fall eines britischen Nationalbürgers erlassen wurde, der beschuldigt wurde, einen indischen Jungen im Teenageralter im Jahr 2011 sexuell missbraucht zu haben:

„Die traditionellen Gesetze sind nicht strikt genug, um den gewünschten positiven Effekt zu erzielen. Obwohl die Vorstellung der Kastration barbarisch klingen mag, sollten barbarische Verbrechen dennoch definitiv barbarische Maßnahmen zur Bestrafung mit sich bringen – allein der Gedanke an die Bestrafung sollte potenzielle Täter davon abschrecken, die Straftat zu begehen. Dieses Gericht ist sich sicher, dass die zusätzliche Bestrafung von Kindervergewaltigern mit einer Kastration magische Ergebnisse erzielen würde bei der Vorbeugung und bei der Eindämmung von Kindesmissbrauch.“

„Wenn das Gesetz ineffektiv ist und nicht in der Lage ist, die Bedrohung anzugehen, kann dieses Gericht die Hände nicht gefaltet im Schoß liegen lassen und ein stiller Beobachter bleiben, unbewegt und ohne Notiz von den aktuellen Geschehnissen zu nehmen: furchtbare, markerschütternde Gruppenvergewaltigungen von Kindern in verschiedenen Teilen Indiens. Es wäre nicht nur eine Ungerechtigkeit gegenüber den kindlichen Opfern des Missbrauchs, sondern es würde auch einer Verletzung des Eides gleichkommen, der von diesem Gericht abgelegt wurde.“

Kann Kastrierung die sozialen Grundlagen für Kindesvergewaltigung behandeln? Bitte teilt eure Gedanken zu diesem Thema mit uns unten in der Kommentarsektion…

Vergewaltigung & Strafe: Sollten Vergewaltiger kastriert werden?

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Entlarvt: Erzdiözese Baltimore veröffentlicht die Namen von 71 Pfarrern, die Kinder sexuell missbrauchen

in Welt
Loading...

Im Juli 2014 offenbarte Papst Franziskus, das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, dass ungefähr einer von fünfzig Pfarrern der Kirche pädophil ist.

Papst Franziskus beschrieb diese Situation als eine ‚Lepra-Seuche‘, welche die Kirche auf der ganzen Welt infiziert hat. Der Papst enthüllte außerdem, das sogar Bischöfe und Kardinäle unter den 2% Pädophilen zu finden sind, die Kinder in der Kirche sexuell missbrauchen.

s-4-2-e14750543244031So viel haben die Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs die US-amerikanische katholische Kirche gekostet

Sexueller Missbrauch von Kindern durch katholische Pfarrer ist leider nichts Neues in den Vereinigten Staaten. Die Website BishopAccountability.org ist ein Online-Archiv, das von katholischen Gemeindemitgliedern erstellt wurde. Dort ist nachzulesen, dass mehr als 3.000 Zivilklagen gegen die katholische Kirche erhoben wurden, bei denen es um Kindesmissbrauch durch katholische Pfarrer in den Vereinigten Staaten ging. Tatsächlich liefen einige dieser Fälle auf Einigungen mit Abfindungen in Millionenhöhe hinaus, bei denen mehrere Kläger die Stimme gegen die Kirche erhoben.

Anfang 2002 erregte das Thema des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen durch katholische Pfarrer viel Aufmerksamkeit in der nationalen Öffentlichkeit in den Vereinigten Staaten: Grund dafür waren Hintergrundrecherchen des Boston Globe zu einer Reihe von strafrechtlichen Verfahren gegen fünf römisch-katholische Pfarrer. Die Medienberichterstattung über diese Fälle ermutigte andere Oper dazu, ihre Anschuldigungen des Missbrauchs ebenfalls an die Öffentlichkeit zu bringen – das führte zu weiteren Gerichtsverfahren und Strafprozessen.

s-3-45-e14750543447821

Als die schreckliche Wahrheit hinter vielen der Anschuldigungen zutage gefördert wurde, trat ein Netz von Fällen des sexuellen Missbrauchs und der Vertuschung in einer Vielzahl Diözesen in den gesamten Vereinigten Staaten zutage. Ursprünglich hatte es so ausgesehen, als handelte es sich um isolierte Einzelfälle des sexuellen Missbrauchs, doch nun wurde aus den Einzelfällen ein landesweiter Skandal. Dieser Skandal kumulierte in einer Krise für die katholische Kirche. Denn plötzlich fühlten sich auch Opfer in anderen Ländern dazu ermutigt, ihre Missbrauchsvorwürfe öffentlich bekannt zu machen; und das hatte wiederum eine globale Krise für die Kirche zur Folge.

s-2-e14750543559441Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs in der US-amerikanischen katholischen Kirche. Gesamtzahl für: Diözesen, Eparchien und religiöse Institute – bewiesen oder für wahr befunden / nicht bewiesen oder für unwahr befunden

In Maryland trugen viele Opfer ihre Fälle an die Erzdiözese von Baltimore heran nachdem der Boston Globe darauf aufmerksam gemacht hatte. Im Jahr 2015 wurden die Auswirkungen der Untersuchungen des Boston Globe in dem Oscar-prämierten Film „Spotlight“ nacherzählt.

@Lauren__Dailey: Habe endlich den Film #Spotlight gesehen – eine fesselnde Erinnerung daran, warum es immer noch essenziell ist, Zeit in langfristigen #Journalismus zu investieren & es wert ist #Medien

Loading...

Vor kurzem hat die Erzdiözese von Baltimore auf ihrer Website eine Liste mit den Namen aller Pfarrer veröffentlicht, die des sexuellen Missbrauchs an Kindern beschuldigt worden sind. Die Liste umfasst die Namen von 71 Angehörigen des Klerus, die man des sexuellen Missbrauchs beschuldigt hat und bei denen die Kirche die Anklagen für „glaubwürdig“ befand.

Opfer des Missbrauchs haben die Kirche dazu gedrängt, die Namen der Pfarrer öffentlich bekanntzugeben, um es anderen mit einem ähnlichen Leidensweg zu ermöglichen, ihre Stimme zu erheben und über ihr Leid in den Fällen des Missbrauchs zu sprechen.

Deshalb hat Erzbischof William Lori der Erzdiözese von Baltimore im Januar 2016 grünes Licht dafür gegeben, dass die Namen veröffentlicht werden. Als die Kirche jedoch die Namen veröffentlichte, gab sie nie eine Erklärung heraus, um die Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen. Erst die Zeitung Baltimore Sun gab die Neuigkeit bekannt, nachdem man dort die veröffentlichte Liste der Namen entdeckt hatte.

s-5-321Die Hierarchie der römisch-katholischen Kirche: A. Papst (Bischof von Rom), B. Kardinäle (193 weltweit), C. Erzbischöfe (betreuen mehrere Diözesen), D. Bischöfe (halten den Vorsitz über eine Diözese und viele Gemeinden inne), E. Pfarrer (leisten Dienst in einer Gemeinde), F. Diakone (helfen dem Pfarrer bei der Messe), G. Laienstand, Katholiken (die Gemeindemitglieder).

Als die Kirche aus dem Grund kontaktiert wurde, dass sie die Namen veröffentlicht hatte ohne eine offizielle Erklärung herauszugeben, um die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, sagte der Sprecher Sean Caine, dass die Opfer eine permanent sichtbare Liste gefordert hatten anstatt einer einzigen Pressemitteilung, die veröffentlicht wird, wenn ein Pfarrer des Missbrauchs beschuldigt wird.

Laut einer Analyse, die von Bishop Accountability.org zu den veröffentlichten Namen durchgeführt wurde, hatten die beschuldigten Pfarrer für mindestens 94 Gemeinden in Baltimore gearbeitet, wobei einer auf der Liste sogar sieben davon betreute. Die Untersuchung brachte weiterhin zutage, dass ungefähr 30 von 170 Diözesen in den Vereinigten Staaten solche Listen veröffentlicht haben, aber in manchen Fällen nur aufgrund der Tatsache, dass sie diese im Rahmen einer gerichtlichen Einigung veröffentlichten mussten. Im Schlussteil der Analyse von Bishop Accountability.org weisen die Autoren auf Diskrepanzen zwischen der Gesamtzahl der angeklagten Mitglieder des Klerus hin und der Anzahl jener, die öffentlich bekannt gemacht wurden. Die Aufstellung ergab, dass insgesamt ungefähr 44% der beschuldigten Pfarrer der Öffentlichkeit namentlich noch nicht bekannt sind.

@SNAPNetwork: Vatikan–SNAP lässt “noch ein paar ablenkende päpstliche Worte zum Missbrauch” los (…)

@LeftSPhilly: @SNAPNetwork: Der Papst ist ein Bullshit-Wortakrobat, der die die Worte seines PR-ZAREN Greg Burke nachplappert. Sie reden alle nur & tun nichts dagegen!

Das Survivors Network of those Abused by Priests (SNAP; etwa: Netzwerk der überlebenden Opfer des Missbrauchs durch Pfarrer) hat eine Erklärung herausgegeben, in der es heißt: Das Netzwerk ist froh, dass die Namen von übergriffigen Priestern öffentlich bekannt gegeben wurden, bedauert es jedoch, dass es so lange gedauert hat, um genau dies zu tun. SNAP sagte ebenfalls, dass es vermutet, die Kirche habe nicht die vollständige Namensliste veröffentlicht und drängt darauf, dass die Geistlichen dies sofort nachholen sollen.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Richter schickt weißen Studenten nicht ins Gefängnis: Er missbrauchte ein zweijähriges Mädchen und stellte es online

in Kriminalität/Menschenrechte
Loading...

Er filmte den Übergriff  und stellte es ins Netz, als er gerade einmal 16 Jahre alt war: Ein Richter verurteilte diesen weißen Studenten nicht zu einer Haftstrafe, obwohl er ein zwei Jahre altes Mädchen missbraucht hat und das auch noch per livestream im Internet verbreitet hat.

Es ist ein weiterer Moment, in dem das Privileg weiß zu sein die Sicherheit potenzieller Opfer weiter gefährdet. Denn ein weißer Mann wurde kürzlich zu einer äußerst milden Strafe für ein äußerst schweres Verbrechen verurteilt.

Kraigen Grooms ist heute 19 Jahre alt. Im April des Jahres 2013 wurde er eines Sexualstrafdelikts zweiten Grades – sexueller Nötigung (second degree sexual assault) – für schuldig befunden. Zu diesem Zeitpunkt war er gerade einmal 16 Jahre alt; er hatte ein 2 Jahre altes Mädchen missbraucht und die ganze Tat online gestreamt; mindestens eine weitere Person hat dabei zugesehen. Die anklagende Staatsanwaltschaft setzte fest, dass die Tat vorsätzlich und geplant war und behauptete, dass der Schuldige vor seiner Festnahme für diese Gräueltat bereits einen ähnlichen Übergriff auf einen 3 Jahre alten Jungen geplant hatte.

Als Grooms erstmalig verurteilt wurde, lautete die Strafe 25 Jahre Haft im Gefängnis. Im Juli dieses Jahres jedoch bekannte er sich „einem weniger erdrückenden Vorwurf der Teilnahme an einem wollüstigen Akt mit einem Kind“ schuldig. Aufgrund dieser milderen Anklage verurteilte ein Richter ihn daraufhin zu fünf Jahren Entlassung unter Aufsicht mit der Aussicht auf eine zehnjährige Bewährungsstrafe, wenn er gegen die Auflagen seiner Freilassung verstößt.

Während der Staatsanwalt Gary Oldenburger aussagte, dass der Angeklagte wahrscheinlich von Leuten online dazu getrieben wurde, die sexuellen Straftaten zu begehen, enthüllte eine forensische Analyse der Computer, die für die Übertragung der Videoaufnahmen verwendet wurden, dass Grooms den Vorfall „wahnsinnig scharf“ fand und einen zweiten Übergriff plante. Fotos eines nicht identifizierten männlichen Kindes wurden zusammen mit Ausstattung zum Online-Streaming und zur Aufnahme des Übergriffs vorgefunden.

Die Familie des damals zweijährigen Opfers hatte ausgesagt, sie wolle nicht, dass Grooms zu einer erheblichen Haftstrafe verurteilt werden sollte. Oldenburger sagte, dass diese Aussage die hauptsächliche Begründung dafür war, ihn zu einer milden Strafe ohne Zeit im Gefängnis zu verurteilen. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass die Sicherheit potenzieller zukünftiger Opfer mit in Betracht gezogen werden sollte, bevor man Grooms einfach auf Bewährung freilässt.

Loading...

Seit seiner ersten Verhaftung hat sich der Verurteilte mehrerer Evaluationsverfahren zur Bestimmung seiner psychischen Gesundheit unterzogen. Wenn aber die Behandlung nicht anschlägt, dann ist es wahrscheinlich, dass ein weiteres Kleinkind – vielleicht sogar mehrere – die Opfer seiner schrecklichen sexuellen Übergriffe werden könnten. Wenn er einmal dazu überredet wurde, ein Kleinkind zu belästigen, dann könnte er vielleicht nochmals dazu gebracht werden oder sogar aus eigenem Antrieb so handeln.

Bildquelle: USA Today

Diese milde Strafe, die zugunsten eines weißen Angeklagten verhängt wurde, ist nur eine weitere aus einer langen Reihe aktueller Fälle, in denen milde Strafen verhängt wurden. Der berüchtigte Brock Turner wurde vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er nur drei Monate dort abgesessen hatte, weil er eine ohnmächtige Frau digital in der Nähe einer Müllhalde penetriert hatte. Letzten Monat wurde Austin Wilkerson nur zu einer Bewährungsstrafe und einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt, nachdem er einen sexuellen Übergriff auf ein betrunkenes weibliches Opfer verübt hatte, das sich in seiner Obhut befand. Obwohl das Opfer den Richter darum bat, „so viel Mitleid mit dem Vergewaltiger zu haben, wie er mit mir in dieser Nacht hatte“, schickte dieser Wilkerson nicht ins Gefängnis. Im Vergleich dazu erhalten schwarze Angreifer durchwegs Haftstrafen mit 5-15 Jahren im Gefängnis.

Der Richter Randy Degeest aus Iowa wird online heftig kritisiert und es sind sogar Online-Petitionen im Netz zirkuliert, um ihn des Amtes zu entheben.

Was haltet ihr von Grooms Freilassung? Bitte teilt diesen Artikel, kommentiert darauf und macht euer Umfeld auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam.

Bildquelle Titelbild: Ottumwa, IA. Übersetzt aus dem Englischen von Trueactivist.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
Gehe zu Top