Wieso Biogemüse & Bioobst hocheffizient Krebszellen zerstören

in Gesundheit

Alwin Seifert war Professor für Garten- und Landschaftsgestaltung an der Technischen Universität München. In seinem Buch „Gärtnern, Ackern – Ohne Gift“ darin über seine vierzigjährige Erfahrung in der Anwendung von Kompost und seine Beobachtungen im eigenen Garten und in der Landwirtschaft. Von ihm stammt auch der Begriff Gesundungsreihe. Entscheidend war seine Beobachtung, dass der Boden sich selbst heilen kann, wenn man ihn lässt.

 

Und in diesem gesunden Boden wachsen auch gesunde Pflanzen, die, wie er schreibt „nicht mehr Futter- sondern Heilpflanzen sind. Allein das Bodenleben kann diese fast unbegreifliche Vollkommenheit erzeugt haben.“

Alwin Seiferts Konsequenzen

Als Konsequenz hat er ab seinem 70. Lebensjahr nur noch Obst und Gemüse gegessen das aus seinem kompostgedüngten Garten kam. (Er war aber kein Vegetarier.) Krankheiten und Allergien die ihn 30 Jahre lang belastet haben, heilten in kürzester Zeit aus.

Codex Humanus

Die Wissenschaft findet heute immer mehr gesundheitsfördernde und heilende Substanzen in Pflanzen. So z.B. Silvestrol (engl. Salvestrol) das beim Menschen gezielt und hocheffizient Krebszellen zerstört. Jedoch bilden nur Pflanzen, die selber Abwehrkräfte gegen Pilzangriffe bilden mussten, diese Substanz. Nun werden aber seit den 1950er Jahren Fungizide eingesetzt, die Pilzerkrankungen verhindern, mit der Folge das die so behandelten Pflanzen kein Silvestrol bilden.

Es überrascht daher nicht, dass Krebserkrankungen seit den 1950er Jahren ständig zunehmen. (s. Salvestrole – die Antwort der Natur auf Krebs, von Brian A. Schaefer, 2013)

Darum Bio Qualität

Ein weiteres Problem ist der Einsatz von Glyphosat in der Landwirtschaft, auf das ich heute nicht näher eingehen will.

Wenn Sie diesen Zusammenhang sehen und verstehen, sehen Sie dass ich nur dringend dazu raten kann, wenn möglich Obst, Salate, Kräuter und Gemüse selbst anzubauen, oder zumindest Bioprodukte zu kaufen.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

5 Comments

  1. Es gibt kein BIO in sachen Fleisch, Gemüse und Obst, das ist alles nur Abzocke !!!
    Allein das Saatgut ist doch Gentechnisch behandelt (Monsanto, BASF und weitere Konsorten) und dann ist da noch der Regen der eine Menge Schadstoffe (Chemtrails) mitbringt.
    Ausserdem trägt der Wind die Gifte (Pestizide usw.) von anderen Feldern dahin.
    Wer an BIO glaubt, hat zuviel Geld auf Tasche und glaubt auch an die Zahnfee !

    • Damit hast du aber auch nicht ganz recht, ich stimme dir zu das durch Luft Kontaminierung und Regen Schadstoffe in Bio-Gemüse und Fleisch kommen aber lang nicht so viele wie wenn Tier mit genmanipuliertem und mit Glyphosat verseuchtem Futter gefüttert werden. Genauso Obst und Gemüse, Klar ist es nicht frei von Schadstoffen aber ich glaube doch, dass es durchaus weniger hat wie das herkömmliche Gemüse, Obst und Fleisch. Die Aussage dass das komplette Saatgut genmanipuliert ist, ist schlicht weg falsch.
      mfg

      • Hallo M.Flash,
        erstmal Danke für deine Antwort. 🙂
        Hier in der verkackten EU dürfen nur noch von Monsanto und Konsorten Saatgut verkauft werden und dieses Saatgut ist nunmal Gentechnisch verändert.
        Es ist ja sogar Strafbar dass man sein eigenes Saatgut gar nicht weitergeben darf, ein Franzose soll deshalb bis zu 25.000 € Strafe bezahlen !
        Ich selbst nutze seit Jahren das Saatgut von meinem Gemüse und Obst und kaufe auf keinenfall von den KonzernMonstern deren Dreck.
        Leider will Monsanto und Konsorten auch dagegen vorgehen, denn unser EU-Polit-Pack kriecht ja den Konzernen in den Allerwertesten (Korruptionverdacht) und erlassen ja die nötigen Gesetze für diese Konzerne.
        Aber ich werde dennoch mein eigenes Saatgut verwenden !

        • Nachtrag:
          Anhand dem Franzosen zeigt doch dass sogar Kleingärtner als Kriminelle behandelt werden obwohl es nur um die eigene gesunde Erträge geht und es KOSTENLOS weitergeben tut.
          Aber NEIN, man soll sich verseuchen lassen von den nutzlosen EU-Bürokraten und den Konzernen !

  2. Ich lebe in Thailand, habe ein grundstueck von ca. 700 m2 und meine Thai-Frau macht Gemuese jeglicher art, sie sagt, du kannst fast alles essen was in unserem Garten waechst. Wir haben viele Gemuesesorten und Heilflanzen von denen ich keine Ahnung hatte, sie sagt mir , du kasnnst mir trauen und das tue ich auch. Ich bin 74jahre alt, hatte vor 13 Jahren einen Schlaganfall und bin teilweise rechtsseitig gelaehmt, aber mein inneres , dies hat mir mein Dr. bestaetigt, ist vollkommen in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*