Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

NASA: Unser Sonnensystem hat einen neunten Planeten – zehnmal größer als die Erde!

in Welt

Die NASA hat erklärt, dass es ziemlich wahrscheinlich ist, dass unser Sonnensystem einen riesigen, entfernten neunten Planeten beheimatet. Seine Existenz könnte für einige brennende Fragen über den Kosmos erhellend sein.

Anfang dieses Monats gab die NASA eine Presseerklärung heraus, derzufolge es wahrscheinlich ist, dass zu unserem Sonnensysten ein neunter Planet gehört – selbst wenn er sich als schwer zu finden erweist.

Der Planet könnte eine zehnmal so große Masse wie die der Erde haben, und zwanzigmal so weit von der Sonne entfernt sein wie Neptun. Er wird als „Planet Neun“ bezeichnet, und obwohl es sehr schwer ist, mit eindeutigen Beweisen für seine Existenz aufzuwarten, sind manche Wissenschaftler absolut davon überzeugt, dass er irgendwo da draußen sein muss.

 

Die sechs entferntesten bekannten Objekte im Sonnensystem mit Umlaufbahnen ausschließlich jenseits von Neptun (Magenta), haben eine Neigung und Orientierung, die nur durch irgendeine Kraft von außerhalb aufrecht erhalten werden kann. (Bildquelle: Caltech/R. Hurt, IPAC)

“Es gibt nun fünf verschiedene Ansätze an beobachtbaren Beweisen, die auf die Existenz von Planet Neun hindeuten”, sagte Konstantin Batygin, ein Planeten-Astrophysiker am California Institute of Technology (Caltech), der Teil eines Teams auf der Suche nach dem Planeten ist.

“Wenn man diese Erklärung außer Acht lassen wollte und sich vorstellt, dass Planet Neun nicht existiert, dann erschafft man dadurch mehr Probleme als man löst. Plötzlich hat man es mit fünf verschiedenen Rätseln zu tun, und man muss mit fünf verschiedenen Theorien aufwarten, um sie zu erklären.“

DIE BEWEISE

In einem Aufsatz von 2016, nannten Batygin und Co-Autor Mike Brown sechs bekannte Objekte im Kuipergürtel, die sich ziemlich seltsam verhalten. Alle von ihnen haben elliptische Umlaufbahnen, die in dieselbe Richtung verlaufen, und alle diese Umlaufbahnen sind auf die gleiche Weise geneigt. Beide Eigenschaften dienen als Schlüssel zum Vorhandensein von Planet Neun.

Eine künstlerische Illustration eines möglichen neunten Planeten, der am Rande unseres Sonnensystems schwebt. Die Umlaufbahn von Neptun wird als ein heller Ring um die Sonne dargestellt. Bildquelle: ESO/Tom Ruen/nagualdesign

Computersimulationen, die den hypothetischen Planeten berücksichtigten, deuteten darauf hin, dass es auch mehrere andere Körper mit extremeren Neigungen von der solaren Ebene geben sollte, etwa um 90 Grad. Brown bemerkte, dass Astronomen bereits von fünf solcher Objekte Kenntnis haben, was bedeutet, dass die Natur mit den Simulationen übereinstimmt.

Planet Neun würde auch erklären, warum die Ebene, in der die anderen Planeten umlaufen, um sechs Grad weg vom Sonnenäquator geneigt ist: Mit der Zeit hat die entfernte Gravitation von Planet Neun die ganze Ebene des Sonnensystems dazu veranlasst, weg vom Zentrum zu taumeln.

Schließlich gibt es im Kuipergürtel Objekte, deren Umlaufbahn in umgekehrter Richtung zu allen anderen in unserem Sonnensystem verläuft.

“Kein anderes Modell kann die Seltsamkeit dieser stark geneigten Umlaufbahnen erklären”, sagte Batygin. „Es stellt sich heraus, dass Planet Neun einen natürlichen Weg für ihre Hervorrufung bereitstellt. Diese Objekte sind aus der Ebene des Sonnensystems herausgedreht und dann durch Neptun nach innen versprengt.“

Auf der Grundlage des Verhaltens dieser entfernten Objekte, glauben die Astronomen, dass der Planet eine Super-Erde ist, ein massiver felsiger Planet, der im Universum extrem häufig vorkommt – der aber seltsamerweise in unserem Sonnensystem zu fehlen scheint. Der Planet könnte über Millionen von Jahren in den kalten Bereich unseres Systems zusammengefügt haben, nahe der Sonne geformt und dann nach außen geschleudert worden sein, oder sogar von der Sonne aus einem anderen System eingefangen worden sein.

Batygin und Brown benutzen das Subaru-Teleskop am hawaiianischen Mauna-Kea-Observatorium, um ihre Suche nach Planet Neun fortzusetzen. Laut Batygin ist dieses Teleskop das beste Hilfsmittel, um etwas so Undeutliches und Entferntes in der riesigen Ausdehnung des Himmels aufzuspüren.

Jedoch ist Planet Neun nicht die einzige Erklärung für die beobachteten orbitalen Verhaltensweisen. Eine kürzliche Untersuchung des äußeren Sonnensystems fand über 800 transneptunische Objekte. Eine zufällige Verteilung dieser Materie könnte auch potenziell den gleichen Effekt auf die Neigung der beobachteten Eigenschaften bei verschiedenen Umlaufbahnen haben – aber die Wahrheit ist immer noch irgendwo da draußen.

Verweise:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

7 Comments

  1. Die NASA mal wieder ! 😀
    Da soll also noch ein Planet sein und den können die nicht finden ???
    Komisch, die können doch angeblich Planeten entdecken die Millionen von Lichtjahren entfernt sind wenn die an ihrem Stern bzw. Sonne vorbei ziehen, aaaaber einen Planeten der 10 mal größer als die Erde und >nur< Millionen von Kilometern entfernt ist, den können die Märchenonkel von der NASA nicht entdecken ???
    Außerdem wäre es der Zehnte Planet wenn man Pluto als Planet einberechnet, denn Pluto ist nunmal ein Planet, egal was die oberschlauen Wichtigtuer dazu sagen !
    Die haben Pluto nur degradiert, weil es sonst ja der berüchtigte Planet X bzw. Niburu sein könnte der da seine weiten Bahnen zieht.
    😀

  2. Um Menschen in die Irre zu führen, um zu sagen das Wir nicht auserwählt sind, auf der Erde nicht die einzigsten Lebewesen im Universum sind, gibt es haufenweise ,,Erd-ähnliche´´ Planeten. Größter Schwachsinn der Menschheit !! NASA und alle bekannten Raumfahrtbehörden haben einen Pakt einen sehr großen angsteinflössenden, für MedienZombies unverständlichen Pakt.
    Unsere auserwählte Erde ist Oval und liegt Flach !
    RECHERCHIERT !!! HINTERFRAGT ALLES!!

    • Moin Kim,
      allein schon die größe der Kontinente auf dem Globus bzw. Atlas sind total Falsch !
      Wenn man die Quadratkilometer der Kontinente beachtet und anwendet, dann ist das Größenverhältnis der Kontinente ganz anders.
      Sowas kann jeder selbst recherchieren, ist ja ganz einfach. 😉
      Uns wird also eine Welt optisch präsentiert die eine Verarsche ist !

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Welt

Gehe zu Top