Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Grausames Video: Besuchern stockt vor Schreck der Atem, als chinesischer Zoo lebendigen Esel an Tiger verfüttert

in Tierrechte

Das Video des Esels, der lebendig verfüttert wird, ist schwer anzuschauen, aber es muss gezeigt werden, um zu berichten, was Grausamkeit gegen Tiere in China bedeutet.

Es hat den Anschein, dass Grausamkeit gegen Tiere in China zur akzeptierten Norm geworden ist. Mehr als 10.000 Katzen und Hunde werden während des jährlich stattfindenden zehntägigen Hundefleisch-Festivals angegriffen, gequält und lebendig gehäutet/gebraten. Im März war die Welt darüber schockiert, einen an einen Baum gebundenen hilflosen Hund zu sehen, der vor Schmerzen heult, während er lebendig gehäutet wird. Nun wird eine weitere schreckliche Geschichte über eine Tierschlachtung aus China berichtet.

Bei einem der brutalsten Beispiele für Grausmakeit gegen Tiere, wurden chinesische Zoowärter von entsetzten Besuchern dabei gefilmt, wie sie einen lebendigen Esel in ein Gehege voller hungriger Tiger stoßen. Nachdem er sich in den Fängen der wilden Raubtiere wiederfindet, versucht der erschrockene Esel zu fliehen, wird aber bald darauf von einem der Tiger am Hals gepackt.

Daraufhin kommen zwei Tiger hinzu – von denen man glaubt, dass sie in Yancheng Wild Animal World in der ostchinesischen Stadt Changzhou gehalten werden – die beide in seinen Kopf beißen, während er im trüben Wasser wild herumtobt. Obwohl er sich tapfer zu wehren versucht, wird der Esel wild traktiert und innerhalb von weniger als 30 Minuten auf rabiate Weise getötet.

Die lokalen Medien berichteten, dass die Zoowärter als nächstes versuchten, ein Schaf in das Gehege zu werfen, aber ein Streit zwischen den Inhabern des Zoos führte dazu, dass Sicherheitspersonal hinzukam, um die Lebendverfütterung zu verhindern.

CCTV-Filmmaterial des Vorfalls hat sich viral verbreitet. Sie können sich das verstörende einminütige Video unten anschauen. Warnung: Es ist sehr grausam…

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/graphic-video-visitors-gasp-horror-chinese-zoo-feeds-live-donkey-tigers/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

9 Comments

  1. Nein das schaue ich mir nicht an ( kann ich nicht mit meinen Herzen vereinbaren ),das ist purer Satanismus von destruktiven Menschen ausgeführt ,das töten von Hunden und Katzen ist genau so krank.Ich würde den Zoo boykottieren schon alleine wegen der Hommage an die Asuras ( Millionen Tieropfer tagtäglich ) muss man mögen soetwas zu besuchen und dafür noch Eintritt zu bezahlen

  2. Diese verdammten fucking Chinesen! Ich hoffe sie werden irgenwann dafür zur Verantworung gezogen, SAUEREI! Und der Großteil dieser heuchlerischen verdammten Menschheit ist geil darauf so etwas zu sehen. Das schlimmste Übel auf dem Planeten ist der Mensch, das bestätigt sich jeden Tag! So lange es ihnen gut geht verhalten sie sich wie Monster. Und wenn sie Krank werden dann heulen sie und tun so als ob sie Engel wären. Niemand wird vergessen was diese Menscheit dem Planeten und den Lebewesen darauf angetan hat. SIE VERGESSEN NIE!

  3. @kerstin: stimmt, ich war auch nur einmal in meinem Leben im Zoo und auch letztes mal, wir zahlen Geld und sind froh und stolz drauf. mir tun es schon leid, wenn die Hunde nicht frei sind!
    sie hätten wenigstens den Esel umgebracht, dann muss er sich dieses Schmerzen vom Beissen nicht spüren.
    Kranke Welt, kranke Leute…

  4. Folger-die Welt kann nichts dafür,Moloch ( Baal ) -Schändung Opferung übertreibt es ein bißchen viel…..und sollche Leute ,haben weder Herz noch Gewissen ,sie hätten auch nein sagen können-das geht gar nicht ,das Foto hat schon gereicht,bei dem Video hätte ich mich wohl übergeben müssen-je mehr an negativer Energie desto besser für sollche Rituale…..würg…….denn es geht nur darum-

  5. Schon manchmal selten dämliche Kommentare hier! Was macht denn ein Tiger in freier Wildbahn, streichelt er die Tiere zu Tode??? Das war artgerecht! Die Tiere im Zoo langweilen sich zu Tode, das kam so was recht, auch wen es für uns grausam aussieht. Das machen Tiger in freier Wildbahn ihr ganzes Leben lang und da jammert keiner „oh wie grausam!“ omg was aus dem Homo Sapiens geworden ist, die Hetzte gegen Trump fällt in die gleiche Kategorie, Obambi ist ein Kriegsverbrecher der jeden Tag seiner Amtszeit Krieg geführt hat, aber bei den Lemmingen unverletzbar ist!!?

  6. ich kann die Empörung schon verstehen weil es unnötig grausam ist. Ich verstehe aber nicht die falschen Schlussfolgerungen. Sowas wie:

    – Das schlimmste Übel auf dem Planeten ist der Mensch
    -> Nein. Wer zerfleischt denn den Esel auf brutale Weise? Der Tiger! Und in der freien Natur passiert sowas täglich. Diese Natur und damit die gesamte Welt ist ein Drecksloch. Hört endlich auf euch selbst zu belügen von wegen die Natur sei gut, Tiger sind süße große Plüschkatzen, nur der Mensch ist böse u.s.w. … Macht eure Augen auf und realisiert die hääsliche Wahrheit. Diese Welt ist durch und durch krank !

    – Niemand wird vergessen was diese Menscheit dem Planeten und den Lebewesen darauf angetan hat. SIE VERGESSEN NIE!
    -> Der Planet [ und ggf. derjenige, der ihn geschaffen hat] tut den Wesen die Grausamkeit an. Nicht umgekehrt. Immer diese kurzsichtigen Selbstlügen, die alle Tatsachen verdrehen nur um sich in der verlogenen rose UmpaLumpa Welt besser fühlt. Natürlich sollte der Mensch als höherwertiges Wesen solche Grausamkeiten möglichst meiden. Es ist traurig, dass das nicht funktioniert. Das Grundübel liegt aber in der Kernfunktion dieses Planeten und NICHT IM MENSCHEN ! Es ist leider so, dass dieser Drecksplanet den Menschen auf sein Niveau herunterzieht. Bestes Beispiel dafür ist dieses Video. Eigentlich hätte es andersherum sein sollen.

    „das ist purer Satanismus von destruktiven Menschen ausgeführt“
    -> Ja und Nein. Ja es ist purer Satanismus. aber Nein er wird nicht von Menschen ausgeführt, sondern von demjenigen, der diese Erde geschaffen hat. Es gab nicht umsonst religiöse Ströhmungen, die den Schöpfer als psychisch krank ansahen (z.B Gnosis, Katharer). Und jetzt kommts … sie wurden alle grausam abgeschlachtet. Na fällt jetzt der Groschen ? Wenn man sich die Lehren der Gnosis weiter anschaut, kommt man sogar auf den Nenner, dass der Mensch nicht ganz oben in der Nahrungskette ist, sondern selbst als Nahrung für energetische Räuberwesen dient (wer dazu mehr wissen will: Stichwort Gnosis Archonten / Don Juan Castaneda Fliegerwesen …

    Viele Stadtmenschen leiden massiv an einem komplett irrealen Weltbild. Fleisch kommt aus dem Supermarkt, Katzen sind zum Kuscheln. Sex bedeutet Liebe usw… Das alles ist komplett falsch. So grausam das Video auch ist. Und die Wärter sind definitiv anzuklagen, weil sie es bewusst in Gang gesetzt haben. Und dennoch muss man sagen: Das ist Standard in der Natur. Nur weil ihr es nicht seht, heißt es noch lange nicht, dass es nicht da ist. Viele Menschen sind unfassbar dumm und naiv an dem Punkt.

  7. Idioten! Wenn ein Tiger einen Esel in freier Wildbahn jagd, dann hat der Esel die Chance zu flüchten. Das ist Natur. Der stärkere bzw. schnellere überlebt. +ein Tiger in Natur ist darauf aus, seine Beute schnell zu erlegen. Die Tiger im Zoo wissen nicht so recht, wie sie das anstellen sollen.
    Was das Szenario mit Trump zu hat? Genau, gar nichts. Argumente, welche keine sind. @Kerstin: Das ist kein Satanismus. Das ist Sadimus. Das hat mit Satan nur in den wenigsten Fällen eine Verbindung.

  8. Chinesen sind und bleiben ein extrem primitives Volk.
    Ich könnte Kotzen wenn ich auch nur einen von den verdammten Schlitzaugen sehe.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Tierrechte

Gehe zu Top