Alarmstufe Rot: Diese 7 lebensbedrohlichen Leiden erkennt ihr an euren Augen

in Gesundheit
Loading...

Eure Augen sind nicht nur Spiegel der Seele, der Persönlichkeit oder der Gedanken; sie sind auch ein Spiegel eurer Gesundheit. Ein Blick in die Augen enthüllt Hinweise auf ernsthafte und nicht diagnostizierte gesundheitliche Bedrohungen – unter anderem auf so schwerwiegende Krankheiten wie Krebs und AIDS.

„Die Augen sind der Spiegel der Seele und reflektieren alles, das verborgen zu sein scheint.“ – Paulo Coelho

Wissenschaftler behaupten, dass die Augen der Spiegel zur Seele sind und dass sie jede Menge über jemandes Charakter, Schicksal und Persönlichkeit aussagen. Muster in der Iris können Hinweise darauf geben, ob jemand warmherzig und vertrauensvoll ist – oder neurotisch und impulsiv. Das fanden Wissenschaftler an der Universität Orebro vor einem Jahrzehnt heraus.

Daniel Richardson ist ein Neurowissenschaftler am University College London. Er hat eine Studie angeleitet, die ergab, dass Augenbewegungen das Abrufen von Erinnerungen erleichtern. Er sagt: „Die Augen sind wie ein Fenster in unsere gedanklichen Prozesse“ und „sie könnten möglicherweise Dinge enthüllen, die jemand willentlich unterdrücken wollen würde; zum Beispiel eine implizite, rassistische Ausrichtung.“

Nun, die Augen sind aber nicht nur ein Spiegel eurer Seele, eurer Persönlichkeit oder eurer Gedanken; sie sind auch der Spiegel eurer Gesundheit. Experten behaupten, dass eure Augen Hinweise auf ernsthafte, grundlegende, nicht diagnostizierte, lebensbedrohliche gesundheitliche Zustände geben können, wenn ihr nur genau genug bei den frühen Warnzeichen hinseht, um herauszufinden, ob mit eurem Körper etwas nicht in Ordnung ist.

Aber: Wie findet ihr nun heraus, ob es etwas über euren Gesundheitszustand herauszufinden gibt, was auf den ersten Blick nicht sichtbar ist? Dr. Mark Lipton ist der Direktor für Optometrie bei Beach Eye Care in Virginia Beach. Er erklärt einige der Alarmsignale, nach denen ihr Ausschau halten solltet:

Hervortretende Augen

Ärzte nennen diesen Zustand Exophthalmus; er ist ein weitläufig bekanntes Anzeichen für die Basedowsche Krankheit und oftmals ist die zugrundeliegende Ursache eine Schilddrüsenüberfunktion oder eine überaktive Schilddrüse. Andere mögliche Ursachen für hervortretende Augen sind unter anderem ein Neuroblastom – das ist eine Art Krebs, der euer sympathisches Nervensystem beeinträchtigen kann; Leukämie – eine weitere Art Krebs, die eure weißen Blutkörperchen befallen kann; ein Rhabdomyosarkom – eine Art Krebs, die sich in eurem weichen Gewebe entwickeln kann; Tumore, die Metastasen gebildet haben und von einem Krebsbefall an einer anderen Stelle im Körper herrühren; und Erkrankungen des Bindegewebes wie Sarkoidose.

Augen: Die Fenster zu eurer Gesundheit | National Geographic

Dauerhaftes Gerstenkorn

Normalerweise taucht ein Klumpen im Augenlid oder ein Gerstenkorn aufgrund einer verstopften Talgdrüse auf; und üblicherweise verschwindet das Problem innerhalb von ein paar Tagen wieder. Aber wenn ein Gerstenkorn häufig vorkommt oder über einen längeren Zeitraum bleibt, kann das ein Symptom für ein Basalzellkarzinom sein. Dabei handelt es sich um die am häufigsten vorkommende Form des Augenlidkrebses. Oder es ist ein Hinweis auf ein Plattenepithelkarzinom, eine Art von Hautkrebs, der sich in den Zellen der äußeren Hautschicht entwickelt; oder auf ein Talgdrüsenkarzinom, Krebs der Drüsen im Augenlid; oder auf ein bösartiges (malignes) Melanom, die aggressivste und lebensbedrohliche Form des Hautkrebses.

Verschwommenes Sehen

Loading...

Einerseits kann verschwommenes Sehen auf Abweichungen wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Altersweitsichtigkeit oder Astigmatismus zurückführbar sein. Andererseits kann es auch ein Symptom für eine Migräne oder gar einen Schlaganfall sein. Hoher Blutzucker oder Diabetes beschädigen die winzigkleinen Blutgefäße in eurer Retina – das ist der Teil des Auges, der Licht wahrnimmt – und verursachen diabetische Retinopathie (einer der Hauptgründe für eingeschränkte Sehfähigkeit und Erblindung). Wenn ihr schwanger seid, dann solltet ihr die verschwommene Sicht nicht auf die leichte Schulter nehmen: Denn sie könnte ein Hinweis auf Präeklampsie sein; ein sehr gefährlicher Gesundheitszustand, der durch sehr hohen Blutdruck gekennzeichnet ist.

Graue Hornhaut

Der graue Ring rund um den Rand der Hornhaut, der im Medizinerfachjargon auch arcus senilis genannt wird, ist ein Zeichen für hohes Cholesterin und hohe Triglyzeride – und damit auf ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall – bei jüngeren Erwachsenen. Bei älteren Erwachsenen kann eine graue Hornhaut von Fettdepots (Lipide) in der Umgebung der stromalen Schicht der Kornea verursacht werden.

Schlaffe Augenlider

Ein schlaffes Augenlid kann auf Bellsche Parese hinweisen, eine vorübergehende Lähmung im Gesicht. In seltenen Fällen kann es auch ein Hinweis auf einen Gehirntumor sein oder auf eine Myasthenia gravis; dabei handelt es sich um eine neuromuskuläre Störung, bei der Muskelschwäche charakteristisch ist. Hängende Augenlider (die Ärzte als Ptose bezeichnen) und unterschiedlich große Pupillen (Anisocoria) sind ein Zeichen für das Horner-Syndrom, das von Aneurysmas verursacht wird (exzessive, lokale Erweiterung einer Arterie) und von Tumoren im Nacken.

Gelbe Lederhäute

Störungen in der Leber, unter anderem Hepatitis und Zirrhose, können die weißen Lederhäute eurer Augen gelb werden lassen. Die gelbe Verfärbung wird von einer übermäßigen Anreicherung von Bilirubin (Gallenfarbstoff) verursacht; das ist eine Chemikalie, die während der Teilung von Hämoglobin (das Sauerstoff transportierende Molekül innerhalb der roten Blutkörperchen) verursacht wird oder von der fehlenden Fähigkeit der Leber, alte rote Blutkörperchen zu verarbeiten. Wenn die weißen Lederhäute eurer Augen gelb zu werden beginnen, bezeichnet man das als Gelbsucht. Gelbsucht kann jedoch ein Zeichen für eine Vielzahl ernsthafter und potenziell lebensbedrohlicher Krankheiten sein – und nicht nur für Leberstörungen.

Linsenluxation

Linsenluxation (Linsenektopie) oder die teilweise Verlagerung der Augenlinse ist ein Hauptsymptom von und oftmals das erste Anzeichen für das Marfan-Syndrom, eine genetische Störung, die das Bindegebewebe im Körper angreift. Dr. John C. Hagan ist ein Ophthalmologe aus Kansas City; er sagt, dass es lebensnotwendig ist, das Marfan-Syndrom so schnell wie möglich zu diagnostizieren. Denn die Störung wird mit einer Schwäche der Aorta-Wand in Verbindung gebracht (das ist die Hauptarterie im menschlichen Körper); und ein Riss in der Aorta ist mit großer Wahrscheinlichkeit tödlich, wie er hinzufügt.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Quellen:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

1 Comment

  1. Klar, oder es ist Lupus…
    Es gibt so viele Falschmeldungen, die via Facebook etc. verbreitet werden – aber die häufigsten in Sachen Gesundheit, Psyche oder Politik.
    “Dies oder jenes am Auge kann Hinweis sein auf” ist so hilfreich wie “der Durchfall nach dem Verzehr von verdorbenem Fisch kann auf eine inoperable Darmkrebserkrankung hinweisen”. Wenn man Hufgetrappel hört, kann man sofort an Einhörner denken – oder aber an ein Pferd.
    Die exakte Diagnostik durch einen guten Facharzt ziehe ich jederzeit doch dem Blick in die Augen (oder die Handlinien) durch eine bauernschlaue Person vor, die nach Lesen dieses Artikels meint, Krebserkrankungen in 1 Minute diagnostizieren zu können, vor. Ich vertraue dann auch nicht vorschnell darauf, durch Handauflegen und Trinken von Chia-Echinacea-Tee geheilt zu sein (um letztendlich dann trotzdem nach 3 Monaten OP und Chemo durchführen zu lassen).
    Einfach mal den Verstand nutzen und nicht alles glauben, was sich nach Recherche als Hoax herausstellen wird.
    Vielen Dank also für den so hilfreichen Hinweis – in der nächsten Onkologie-Fortbildung wird das sicher scharf diskutiert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Gesundheit

Gehe zu Top