Mann kopiert Teslas am sorgsamsten gehütetes Geheimnis zur Kraftverstärkung

in Welt

Jim Murray ist ein Ingenieur der Elektrotechnik, ein Forscher und ein Erfinder. Er wiederentdeckte die Methode, die Nikola Tesla dafür verwendete, um die „Leistung“ eines Elektrogeneratorsystems zu „verstärken“. Seine „Switched Energy Resonant Power Supply (SERPS)„-Technologie (etwa: „Stromversorgung durch umgeschaltete Energieresonanz“) arbeitet mit einer gemessenen Leistungszahl (coefficient of performance, COP; Verhältnis von erzeugter Kälte- bzw. Wärmeleistung) von > 50 bei ohmscher Last (siehe Schaltverluste, ohmsches Gesetz). SERPS operiert auf Basis derselben kraftverstärkenden Prinzipien, die Nikola Tesla verwendete, um die Leistung seiner Generatoren zu verstärken.

Jim und sein Freund Paul Babcock arbeiteten die letzten 35 Jahre an der Entwicklung von SERPS. Öffentlich zeigten sie die Technologie zum ersten Mal auf der Energy Science & Technology Conference (Energiewissenschaft- & Technologie-Konferenz) im Jahr 2014. Pauls patentierte, nur 5 Nanosekunden dauernde und ultraschnelle Umschalt-Technologie wurde mit der SERPS-Verschaltung kombiniert und dadurch eine Steigerung der elektrischen Leistung um 4790% im Vergleich zur Eingangsenergie erreicht.

„Dieser Mann löst Teslas Geheimnis zur Steigerung der Leistung um fast 5000%“

Laut dem The Free Thought Project:

Elektrische Leistung wird von einem speziellen Transformator geliefert, um Energie für eine ohmsche Last / Wirklast zuzuführen. Das unverbrauchte magnetische Potential wird dann erfasst und zeitweise gelagert, bevor es über die exakt selbe elektrische Ladung wieder zum Ursprung zurückgesandt wird. Diese oszillierende Kraft weist völlig andere Eigenschaften als konventionelle elektrische Energie auf und reduziert tatsächlich die Gesamtenergie, die von der Quelle benötigt wird. Die Konsequenz dieser Energie-Dynamik: Die ohmsche Last kann mehr als doppelt so effizient mit Energie versorgt werden, während die Nettoleistung, die aus dieser Richtung kommt, auf einen sehr geringen Wert reduziert wird. Die Bedeutung dieser Technologie für die Speicherung von Energie in Zukunft sind absolut atemberaubend!

Jim erging es so wie Tesla, dessen Forschung ebenfalls vom FBI überprüft wurde. Jim hatte ebenfalls eine Auseinandersetzung mit dem FBI wegen eines der Projekte, an denen er arbeitete.

„Damals im Jahr 1966, kurze Zeit nachdem mein Vater gestorben war, kam ich eines Tages von der Arbeit nach Hause und fand eine seltsame, an mich adressierte Nachricht vor. – Nehmen Sie die U-Bahn Hudson-Manhattan nach Newark, New Jersey. Werden Sie nicht später als 10:00 Uhr früh morgen beim FBI Hauptquartier in Newark, 11 Centre Place, vorstellig. Fragen Sie nach Agent Harold Miller, er wird sie dort erwarten. – [Bei seiner Ankunft] Die Agenten blickten einander stumm an, dann kritzelten sie ein paar zusätzliche Notizen, die dann in eine Mappe mit meinem Namen darauf gesteckt wurden. Ich habe später erfahren, dass das FBI die Akte von jemandem auf unbestimmte Zeit behält, wenn man einmal zu einer ‚Person von Interesse‘ (einem Verdächtigen) geworden ist!“

Jim Murray braucht eure Hilfe, um die Information an die Öffentlichkeit zu bringen, die unsere Vorstellung von Energie verändert. Während er bereits unabhängig die Finanzierung für seine Technologie sichergestellt hat, versucht Jim jetzt, Gelder für die Veröffentlichung eines Buches zu sammeln, in dem er allen erklären wird, wie seine Technologie funktioniert. Wenn ihr Jim helfen wollt, dann könnt ihr jetzt auf seiner ‚Go Fund Me‘-Seite für sein Projekt spenden.

„SERPS-Demo COP 47,9 (4790%) Das Geheimnis von Teslas Kraftverstärker von Jim Murray & Paul Babcock“

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

9 Comments

  1. Bis die Energiekonzerne das zulassen können wir eher auf einen alles vernichtenden Krieg warten! Weil diese Generatoren „Freie Energie“ erschaffen muss man erstmal ein weg finden das Volk davon abzuhalten anspruch darauf zu nehmen und das wird man nicht erreichen von daher hoffen wir mal das dass gewonnene Uran und nicht vernichten wird…

  2. Ich will so ein Ding! Was heisst eins, hunderte davon. Endlich mal eine Technologie, die nicht nur die Antarktis und Arktis in null-komma-josef eisfrei macht, damit lässt sich auch endlich das Mittelmeer trockenlegen.

  3. Jede Nachricht zu „freier Energie“ und ähnlichem und dazu gehört das wohl, sind ohne exakte! Baupläne mit genauesten Bauteillisten wertlos und unglaubwürdig.

    Sollte so etwas möglich sein, ist die einzige Möglichkeit es zu 100% sofort zu veröffentlichen, das wäre glaube ich auch heute noch möglich (gut geplant). Andernfalls wird es gekauft und verschwindet oder die Menschen dahinter zerstört.

    Oder es dient natürlich wie so oft dazu, Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

  4. Hab hier ein Magrav. Also Magnetische Gravitation. Diese kann man selber Bauen! Es gibt aber auch Bausätze zu kaufen. Es ist möglich ein Magrav völlig frei von einer Steckdose zu betreiben also freie Energie. allerdings gibt Keshe das noch nicht preis!? Momentan ist es so das man aber enorm Strom dadurch sparen kann, bis zu 80% soll möglich sein. Ein Magrav ist kein Generator sonder Reaktor & reagiert mit seiem Umfeld. Der 4te Aggregatszustand ist Plasma! Dieses unsichtbare Energiefeld ist allgegenwertig. Also in Wasser, Luft, Umgebung… Magnetmotoren von Tesla ist kein Geheimniss hab mich aber wenig damit auseinandergesetzt da andere globale Probleme Vorrang haben gerade! 😉 0 Punkt Energie also Antigravitation bin ich mir ebenfalls sicher das es die schon seit xx Jahren gibt aber wir sollen das natürlich nicht erfahren!!! Überlegt mal wenn jeder freie Energie zur verfügung hätte… Dann wäre die Menschheit frei 😉 Wenn der Mensch wüsste was er nicht wei, könnte er Tun was er nicht kann.

  5. Nachtrag:
    Genau so ist es schon lange möglich mit Wasser ein Kfz zu betreiben! Wenn man bedenkt das Ford schon 1927 mit Wasserdampf unterwegs war und wir jetzt im 21. Jahrhundert sind… 🙂 Aber die Oligarchen, haben keine Lust dazu, dann gäbe es ja keinen Grund mehr um gewählte Regierungen zu stürzen usw. Atomkraft, Kohlekraftwerke wäre ja dann überflüssig 😉 schlieslich sieht die NWO eine drastische Bevölkerungsreduktion vor und das ist nur zu schaffen durch Verstrahlung, Feinstaub, Gift… ein Kat im PKW ist nichts anderes als ein Zerstäuber. 🙂 So kann sich das leichter in den Lungen absetzen der Ratz! Ohne Kat wäre das gesünder. Übersäurung der Körper fördert auserdem Krankheiten wie Krebs, aids… Hier mal ein Link wie das funktioniert mit Wasser zu fahren! Auserdem gibt es auf dieser Seite jede Menge Wissen.
    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2016/11/klimawandel-gelost-iraner-erfindet-auto.html

  6. Das ist garantiert ein Schwindel, so wie fast alles auf dieser Seite. Jeder, der sich mit Thermodynamik auseinandergesetzt hat, wird verstehen, dass diese Behauptungen purer Mumpitz sind. Das Universum hat Regeln, welche befolgt werden müssen.
    Sofern dieser Mann Recht hätte, müsste er nur einen Beweis liefern, indem er den Apparat einem Fachpublikum präsentiert. Wenn das stimmen würde, dann würde dieser Mann in die Geschichte als einer der größten Wissenschaftler eingehen. Das ist aber nicht der Fall, nicht weil „böse Veschwörer“ am Werke sind, sondern weil es Blödsinn ist.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Welt

Gehe zu Top