Kinder unter den Toten bei Luftangriff auf den Jemen

in Geopolitik/Welt
Loading...

Kinder waren unter den mindestens neun Menschen, die laut Augenzeugen und Sanitätern bei einem Luftangriff am 25. August auf ein Wohnviertel der Hauptstadt des Jemen, Sanaa, getötet wurden.

Nach ihren Angaben zerstörte der Angriff zwei Gebäude im südlichen Bezirk Faj Attan und begrub die Menschen unter dem Schutt. Sanitäter und eine Houthi-Sicherheitsquelle bestätigten, dass mindestens neun Personen bei dem Angriff ums Leben gekommen seien. Ein AFP-Fotograf vor Ort sagte, die beiden dreigeschossigen Gebäude seien zerstört worden.

Mohammed Ahmad, der in einem der Gebäude lebte, sagte, er habe zusammen mit anderen neun Körper in ein Krankenhaus gebracht.

“Wir haben sie einen nach dem anderen unter den Trümmern herausgezogen”, sagte er. “Einige von ihnen waren Kinder aus einer einzigen Familie. Als die Rakete traf, wurde eines der Gebäude sofort zerstört, was das Gebäude nebenan ebenfalls zusammenbrechen ließ. Einige Bewohner kamen heraus, aber andere waren gefangen. ”

Einwohner und Retter gruben durch Schutt, um die blutigen, staubbedeckten Körper von mehreren Kindern, die unter 10 Jahre alt zu sein schienen, zu bergen.

Beobachter der Szene sagten gegenüber Reuters, dass die Jets zu einer saudisch-geführten arabischen Koalition gehörten, die seit zweieinhalb Jahren eine militärische Kampagne gegen die Iran-freundliche Houthi-Bewegung zur Kontrolle des Landes betreibt.

Die Angriffe erfolgten, während die UNO warnte, dass 42 Zivilisten durch Luftangriffe durch die saudisch-geführte Koalition im Jemen in der Woche zuvor getötet worden waren, mit mehreren Kindern unter den Toten.

“In der Woche vom 17. August bis zum 24. August wurden 58 Zivilisten getötet, darunter 42 von der Saudi-geführten Koalition”, sagte UN-Menschenrechtsbüro-Sprecherin Liz Throssell in Genf und dokumentierte eine Reihe von Angriffen auf nicht-militärische Ziele.

Der Fernsehsender Massira der Houthi-Rebellen, welche die Hauptstadt kontrollierten, sagte, dass der Luftangriff 14 Zivilisten getötet habe, darunter sechs Kinder, und dass die saudisch-geführte Koalition für den Streik verantwortlich sei.

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass fast 8.400 Zivilisten getötet und weitere 47.800 verwundet worden sind, seit die saudisch-geführte Allianz intervenierte.

Das Land steht zudem vor einem tödlichen Cholera-Ausbruch, der bereits fast 2.000 Menschenleben gekostet hat und mehr als eine halbe Million Menschen seit Ende April erfasst hat.

Die Kombination von Krieg, Krankheit und Blockaden, die über die Häfen und den Luftraum über dem Jemen verhängt wurden, hat das Land, ohnehin seit langem das ärmste in der arabischen Welt, an den Rand der Hungersnot gedrängt.

 

Verweise:

 

Produktsortiment Uebersicht Billboard 970x250

Verwandte Artikel:

 

UN-Bericht: 7 Millionen Menschen im Jemen unmittelbar vom Hungertod bedroht

http://derwaechter.net/un-bericht-7-millionen-menschen-im-jemen-unmittelbar-vom-hungertod-bedroht

 

Jemen: Warnungen vor Hungerkatastrophe “biblischen Ausmaßes” durch Saudi-geführten Angriffskrieg

http://derwaechter.net/jemen-warnungen-vor-hungerkatastrophe-biblischen-ausmases-durch-saudi-gefuhrten-angriffskrieg

 

Die Medien schweigen, während Saudi-Arabien dabei ist, Jemen durch eine Hungersnot zugrunde zu richten

http://derwaechter.net/die-medien-schweigen-wahrend-saudi-arabien-dabei-ist-jemen-durch-eine-hungersnot-zugrunde-zu-richten

 

31 Bilder, die beweisen, dass Jemen zur Hölle auf Erden geworden ist

http://derwaechter.net/31-bilder-die-beweisen-dass-jemen-zur-hoelle-auf-erden-geworden-ist

 

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*