Ein Drittel der weltweiten Ozeane sind durch die Fukushima-Katastrophe radioaktiv verseucht

in Umwelt

Die Nuklear-Katastrophe hat den weltgrößten Ozean in nur fünf Tagen verseucht, und es gelangen immer noch täglich 300 Tonnen kontaminiertes Wasser hinein.

An energy map provided by the National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) shows the intensity of the tsunami in the Pacific Ocean caused by the magnitude 8.9 earthquake which struck Japan on March 11, 2011. Thousands of people fled their homes along the Pacific coast of North and South America on Friday as a tsunami triggered by Japan's massive earthquake reached the region but appeared to spare it from major damage. REUTERS/NOAA/Center for Tsunami Research/Handout (UNITED STATES - Tags: DISASTER ENVIRONMENT) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Eine Energie-Karte, die von der „National Oceanic and Atmospheric Administration“ (NOAA) zur Verfügung gestellt wurde, zeigt die Intensität des Tsunamis im Pazifischen Ozean, die durch ein Erdbeben der Stärke 8,9 ausgelöst wurde, das am 11. März 2011 Japan traf. Tausende von Leuten flohen am Freitag aus ihren Häusern entlang der Pazifikküste Nord- und Südamerikas, als der Tsunami das massive japanische Erdbeben die Region erreichte, aber sie vor größeren Schäden verschonte. REUTERS/NOAA/Center for Tsunami Research/Handout.

Am 11. März 2011 unterbrach in Japan ein durch ein Erdbeben ausgelöster Tsunami die Stromversorgung und Kühlung von drei Reaktoren des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi. Dies hatte zur Folge, dass eine große Menge radioaktiven Materials in den Pazifischen Ozean gelangte.

Seit der Katastrophe haben viele Beobachter und Forscher ihre Bedenken über die Sicherheit der Region geäußert, in der sich das Unglück ereignete. Die japanische Regierung musste sich viele Male gegen Behauptungen von Aktivisten rechtfertigen, dass große Teile des Landes gefährlichen radioaktiven Materialien ausgesetzt wurden.

s-3-33-e1474530158748

Jedoch ist der letzte Stand der Dinge über das Unglück, dass Bedienstete der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) nun zugegeben haben, dass fast ein Drittel der Welt (d.h. der Pazifik) durch Atommüll kontaminiert sind, der aus den Fukushima-Reaktoren ausgetreten ist.

Als die Katastrophe passierte, waren die Länder der Pazifik-Region aufgrund der potenziellen Auswirkungen auf die Wirtschaft und Umwelt in höchster Alarmbereitschaft. Dies veranlasste die IAEA zur technischen Zusammenarbeit (TC) mit den Mitgliedsstaaten des Regional Cooperative Agreement (RCA), um das Vorhandesein radioaktiver Substanzen in der Meeresumgebung zu überwachen. Die technische Zusammenarbeit soll angesichts seiner schwerwiegenden Auswirkungen auch sicherstellen, dass Meeresfrüchte aus der Region zum Verzehr geeignet sind, und einen umfassenden Überblick sowie umfangreiche Daten des Unfalls liefern.

s-2-34

Das erste jährliche Treffen zur technischen Zusammenarbeit wurde im August 2012 abgehalten, um vorausschauende Modelle zur Hydrodynamik vorzulegen. Experten sagten daraufhin vorher, dass die starke Strömung die Fähigkeit besitze, die radioaktiven Substanzen in östlicher Richtung über den Pazifik zu transportieren. Während des Treffens war die Konzentration der Radioaktivität nicht so hoch wie ursprünglich angenommen.

Jedoch zeigte sich anhand zweier Meerwasserproben einer im Juli 2014 durch die technische Zusammenarbeit durchgeführten Feldstudie, dass zwei Filterkartuschen mit radioaktiven Substanzen – Caesium-Elementen – überzogen waren.

2015 tauchten wieder Spuren von Caesium 134 und Caesium 137 in Proben auf, die in der Nähe von Vancouver Island im kanadischen British Columbia entnommen wurden. Die Proben wurden von einem unabhängigen Kontrollorgan gesammelt. Tatsächlich war dies das erste Mal, dass Spuren von Caesium 134 in der Nähe von nordamerikanischen Gewässern nachgewiesen wurden. Das Integrated Fukushima Ocean Radionuclide Monitoring Network sagte, die einzige mögliche Quelle dieses radioaktiven Elements sei die Fukushima-Katastrophe. Die IAEA realisierte das Ausmaß des Unfalls, indem sie zugab, dass die pazifischen Gewässer kontaminiert wurden.

s-4-29

Als dies entdeckt wurde, schürte dies Ängste und Bedenken. Obwohl Experten später versuchten, die Wogen zu glätten, indem sie sagten, dass die Menge der Substanzen nicht hoch gewesen sei, wissen wir mit Sicherheit, dass die von radioaktivem Material ausgehende Gefahr auch bei geringer Menge nicht unterschätzt werden darf.

Laut Ken Buesseler, einem Meereschemiker am Woods Hole Oceanographic Institute in Falmouth, Massachusetts, besteht das Problem mit Atomenergie und Atomstaub darin, dass Strahlung und radioaktive Materialien mit Hilfe von Wind und Meer große Distanzen überwinden können.

Buessler sagte, dass IAEA-Funktionäre weltweit darauf hinarbeiten sollten, dass die Messwerte bei null liegen. Er sagte auch, dass die Überwachung der Ozeane durch die Funktionäre nötig sei, um eine großere menschliche Tragödie zu verhindern.

Die Ozeane müssen bereits allemögliche Arten von Abfällen aufnehmen. Sogar die IAEA empfiehlt, dass kontaminiertes Wasser ins Meer geleitet werden soll. Abgesehen von ins Meer gelangendem Atommüll gibt es andere industrielle Abfälle, die ebenfalls ins Meer geleitet werden. Wenn wir uns nicht darum kümmern, werden wir einen Punkt erreichen, an dem jeder einzelne Fisch aus dem Meer auf Radioaktivität oder ähnlich giftige Subastanzen hin untersucht werden muss.

Unser Leben hängt stark vom Meer ab. Wenn es vergiftet ist, könnte dies die Lebensgrundlage vieler gefährden als auch die langfristige Gesundheit der Weltgemeinschaft als Ganzes. Sämtliche Einleitungen ins Meer müssen kontrolliert werden und eine kontinuierliche Überwachung ist erforderlich. Die Regierungen sollten auch sichere Investitionen wie erneuerbare anstatt nukleare Energietechnologien fördern. Wir können es uns keine Technologien leisten, die uns langfristig Schaden zufügen.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

5 Comments

  1. …this posting is again ( as always ; ) the dangerous / undesired opinion of the author and right of free speech ( I know I’m a pain in your ass but I hate you, too ; ) … The occupation of Japan by the United States Of America ( same as the German Empire aka Federal Republic Of Germany = both countries are hostages since the end of the second World War… I hope there is no need to tell the people that the second is only the tragical reputation payment result of the first one… and who causes by intrigues the first World War… because… bla bla bla… = history, politics & religion is just propaganda andtherefor should be forbidden in school ) forced the Japanese ( to try ) to sell in secret US-Government-Securities ( approx. 135 billions ; ) The punishment and example was the US reaction by useing its weapon system H.A.R.P. ( this can cause earthquakes, tsunamis, atmosherical collapse… it can send signals to nanobots make people commit suicide and murder in a large scale / area… ), which caused the earthquake of Fukushima ( Thailand, a flood in China? – which is building a similar weapon system!, fire in Russia? – which has a similar weapon system!… ) – to prevent the dollar / finance system / state from collapse ( Japan and the United Arabian Immirates hold most shares of the worthles US-Dollar & State Securities ). Because if no one wants the US-Dollar and / or securities any longer the fraud / enslavement / robbery game is over ( to make the world need the worthless US-Currency the world has to buy and sell oil in US-Dollar = the reason for Iraq, Venezuela, Syria, Iran… )…

    „Only after the last tree has been cut down / Only after the last river has been poisoned / Only after the last fish has been caught / Then will you find that money cannot be eaten.“ ( Cree Indians )

    …one can not achieve and keep power by money and forcement to form the world as desired or even needed – the key to a better world is prosperity for everyone ( poverty is causing more people / higher birth rates, more problems and more nature destruction… )…

    …dieses Posting ist wieder ( wie immer ; ) die gefährliche / unbeliebte Meinung des Verfassers und das Recht der freien Äußerung dieser ( ich weiß, ich bin euch ein Dorn im Auge, aber ich haße euch ebenso ; ) … Die Besetzung Japans durch die Vereinigten Staaten Von Amerika ( gleiches wie mit dem Deutschen Kaiserreich aka Bundesrepublik Deutschland = beide Länder sind Geiseln seit Ende des zweiten Weltkrieges… Ich hoffe es ist nicht nötig den Leuten zu erzählen dass der zweite nur tragisches Reputationsergebnis des ersten ist… und wer durch Intrigen den ersten Weltkrieg verursacht hat… weil… bla bla bla = Geschichte, Politik & Religion ist nur Propaganda und sollte deshalb in der Schule verboten sein ) zwang die Japaner ( zu versuchen ) US-Staatsanleihen ( ungefähr 135 Milliarden ; ) heimlich zu verkaufen. Die Strafe und das Exempel war die US Reaktion durch die Verwendung ihres Waffensystems H.A.R.P. ( dieses kann Erdbeben, Tsunamis, Atmoshärenzusammenbrüche verursachen… es kann Signale an Nanobots senden, die Menschen dazu bringen Selbstmord und Mord in großer Menge / auf großer Ebene zu begehen… ), welches das Erdbeben von Fukushima ( Thailand, eine Flut in China? – welches ein gleiches Waffensystem baut!, Feuer in Russland? – welches ein gleiches Waffensystem hat!… ) – um zu verhindern das der Dollar / das Finanzsystem / der Staat zusammenbricht ( Japan und die Vereinten Arabischen Immirate halten die größten Anteile wertloser US-Dollar & Staatsanleihen ). Weil, wenn niemand mehr den US-Dollar und / oder Staatsanleihen haben will, endet das Betrugs- / Versklavungs- / Raub- Spiel ( um zu machen das die Welt die wertlose US-Währung braucht, muß die Welt Öl in US-Dollar kaufen und verkaufen = der Grund für Irak, Venuzela, Syrien, Iran… )…

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ ( Cree Indianer )

    …man kann nicht Macht erlangen und aufrecht erhalten durch Geld und Zwang, um die Welt wie gewünscht zu formen oder wie benötigt – der Schlüssel liegt im Wohlstand für jeden ( Armut verursacht mehr Leute / höhere Geburtsraten, mehr Probleme und mehr Naturzerstörung… )…

  2. Gar nicht zur Sprache kommt die Situation auf dem Hawaiianischen Archipel. Diese Inseln haben das große Pech, genau in der Strömungsflucht des verseuchten Fukushima- Wassers zu liegen. Dort steigen die Werte und in privaten Foren und Chatrooms wird dieses Thema dort durchaus diskutiert. Wäre einen Beitrag wert.

  3. Die Darstellung vom NOAA ist _keine_ Darstellung der Verseuchung des Ozeans durch Radioaktivität.
    Das Bild taucht leider immer wieder auf und viele Menschen fallen darauf herein, wegen der hübschen Farben vermutlich. Nur weil es viele nutzen, macht es leider auch nicht richtiger.
    Ich wiederhole es gern, es ist keine Abbildung über die Verseuchung des Wasser. Man muss sich nur den Maßstab ansehen, der ( cm ) angibt. Macht doch keinen Sinn.
    Das Bild ist eine Darstellung der Wellenbewegung und -höhe nach dem Erdbeben und ausgelösten Tsunami.
    Dass aber in Fukushima weiterhin radioaktives Wasser erzeugt wird und in den Ozean gelangt wird, ist leider Fakt. Die Ruine wird auch in Jahrzehnten noch das Umland verstrahlen, da man es nicht anders wie bei Tschernobyl wirklich abschirmt oder abschirmen will… es wäre zu teuer…

  4. Warum wird diese lügengeschichte weiter verbreitet? Eine derart schlechte recherche belegt wieder einmal eure glaubwürdigkeit….. eure tolle karte ist eine tsunami map!!! Und hat mit radiation nun mal überhaupt gar nichts zu tun. Hört endlich auf damit fake posts zu spammen!

  5. Ich finde es gut, dass ihr euch auf die Fahnen schreibt, die Leute auf Missstände aufmerksam zu machen, die in den Medien nicht ausreichend behandelt werden. Aber ein Wort des Ratschlages: wenn ihr von „der Wächter“ nicht als Propaganda dargestellt werden wollt, solltet ihr schon mal überlegen, mit welchem Bild ihr eine Nuklearkatastrophe einleitet. Das Bild des Tusnamis zu zeigen mit der Schlagzeile einer Nuklearkatastrophe, wird jedem Leser zuerst implizieren, dass dies die Karte der nuklearen „Versäuchung“ ist und damit Angst auslösen. Hier ist gut erklärt, was Propaganda ausmacht. Angst spielt dabei eine erhebliche Rolle:
    https://www.facebook.com/panorama.de/videos/890903487713989/?hc_ref=NEWSFEED

    Ja, die Sache mit Fukushima ist scheiße und ja, die Leute vergessen all zu schnell, was in der Vergangenheit alles falsch gemacht wurde. Aber bitte hört auf damit, mehr Angst zu schüren, als nötig. Man kann den Leuten auch anders in Erinnerung behalten, was passiert ist und was man in Zukunft vermeiden soll. Eventuell könntet ihr sagen, wie ihr vorschlagen würdet, das Problem zu beheben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Umwelt

Gehe zu Top