Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Diese Fische verhungern im Meer, und niemand weiß warum

in Umwelt von

Titelbild: Neon Nettle

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich auch in Japan.

Kürzlich wurde behauptet, dass die Nahrungskette des Ozeans schwer gestört wurde und dass dies der Grund dafür sein könnte, warum Millionen von Lachsen im Pazifik verschwunden sind, die nun vermutlich tot sind. Die neuen Daten des California Department of Fish and Wildlife haben ergeben, dass die Lachsbestände im Sacramento River dramatisch zurückgegangen sind. Der verantwortliche Direktor Chuck Tracy sagte dazu: “Die Laichwanderungen der Lachse werden dieses Jahr eine Herausforderung für die Meeresfischer und -bewirtschafter an der ganzen Westküste darstellen. Die geringe Prognose beim Rückgang des Klamath River-Königslachses ist beispiellos.” Zusammen mit diesem Beweis, erwarten Biologen zum zweiten Mal in Folge ein Jahr ein Rekordtief bei den Erträgen an Königslachsen des Taku River. Der Biologe Daniel Teseke vom Juneau Area Management kommentierte dazu:

Wir hatten eine Periode geringer Produktivität, nicht nur beim Taku, sondern bei mehreren Flüssen entlang der ganzen Küste.

Trotz dieser Forschungsergebnisse und Entdeckungen, ist der Grund dafür, warum die Lebensbedingungen für den südöstlichen Königslachs schwieriger geworden sind, derzeit unklar. Momentan ist lediglich bekannt, dass die Fische tatsächlich betroffen sind, und dass der Grund dafür höchstwahrscheinlich aus einer marinen Umgebung stammt, so wie dem Ozean, weswegen die Anzahl der Lachse bei vier getrennten Flüssen gleichzeitig zurückgegangen ist. Auch japanische Lachsfischereien haben in denen letzten Jahren einen ähnlichen Einbruch verzeichnet. Ihre Zahlen sind gegenwärtig auf ihrem tiefsten Niveau seit 28 Jahren, wobei die gefangenen Lachse stark abgemagert sind, was darauf hindeutet, dass die Fische im Meer verhungern.

Die Indizien deuten derzeit auf ein größeres Problem hin, das im Meer seinen Ursprung hat, weshalb weitere Forschungen auf diesem Gebiet unternommen werden müssen, bevor die schlimmsten Befürchtungen der Umweltschützer eintreten. Die japanischen Fischereien hatten behauptet, dass einer der wesentlichen Gründe dafür, warum ihre Lachsbestände so stark zurückgegangen sind, in einer unzureichenden Kontrolle der Fische und Fischereimethoden bestehe, weshalb es ringend geboten sei, Fischpopulationen und die gesundheitlichen Bedingungen der Ozeanlebensräume konstant zu kontrollieren, um Fortschritte zu erzielen.

Was denken Sie darüber? Bitte kommentieren Sie unten und teilen Sie diese Nachricht!

Verweis: http://www.neonnettle.com/features/825-hundreds-of-millions-of-salmon-disappear-on-west-coast-of-us

Übersetzt aus dem Englischen von http://www.trueactivist.com/these-fish-are-starving-at-sea-and-no-one-knows-why/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Umwelt

Gehe zu Top