Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Die USA flogen letzten Monat in Jemen mehr Luftangriffe als im ganzen Jahr 2016

in Welt

Die USA haben nie wirklich damit aufgehört, Luftangriffe in Jemen durchzuführen, aber während der Anfangsphase der saudischen Invasion reduzierten sie sicherlich die Zahl der direkten US-Luftangriffe. Sie scheinen sie nun deutlich zu intensivieren, indem das Pentagon sagt, dass alleine im März mehr als 70 Luftangriffe durchgeführt wurden.

Das Pentagon beschrieb dies als beinahe das Doppelte der Anzahl an US-Luftangriffen in Jemen im ganzen vorigen Jahr, indem es erklärt, dass es „damit fortfahren werde, Al-Qaida in Jemen anzugreifen“, während es behauptet, dass die Gruppierung eine „wesentliche Bedrohung für die Vereinigten Staaten“ darstelle und unschädlich gemacht werden müsse.

Einzelheiten darüber, was die USA bei den meisten dieser Angriffe tatsächlich getroffen hatten, waren jedoch unklar, wobei eine handvoll einzelner Angriffe Berichten zufolge Zielen in den Bergen galten. Es wurde berichtet, dass bei einem der Angriffe zwei Kinder getötet wurden und dass bei anderen Angriffen mehrere Zivilisten getötet wurden.

Eine Reihe von Personen des Pentagon haben in den vergangenen paar Wochen auf eine weitere Eskalation der US-Beteiligung am saudischen Krieg in Jemen gedrängt, indem sie argumentieren, es sei ein „entscheidendes“ Interesse der USA, den Saudis die Zerschlagung der schiitischen Huthi-Bewegung zu gewährleisten. Da das Weiße Haus dieser Tage den meisten Eskalationen zuzustimmen scheint, könnten die Luftangriffe des vergangenen Monats ein Anzeichen dafür sein, was noch bevorsteht.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/u-s-launched-airstrikes-yemen-last-month-2016/

 

Verwandte Artikel:

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Welt

Gehe zu Top