Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Author

anonymous

anonymous has 595 articles published.

Zu arm fürs deutsche Altersheim: Immer mehr Rentner lassen sich in Osteuropa pflegen

in Welt

Die Pflegekosten steigen mit der Zahl der Bedürftigen.

 

Einzelzimmer für 1600 Euro, inklusive Vollverpflegung und allen Pflegeleistungen: Davon können Rentner in Deutschland nur träumen. Doch hinter der Grenze ist das Standard. Wer sich die Kosten in Deutschland nicht mehr leisten kann oder will, wandert ab – und findet paradiesische Zustände.

In weiten Teilen Deutschlands kostet ein Heimplatz mehr als Senioren sich leisten können. Gut ein Drittel aller Pflegebedürftigen müssen deshalb Sozialhilfe beantragen: Über 400.000 Menschen in Deutschland bekommen die „Hilfe zur Pflege“. Und die Zahl dieser Personen steigt Jahr für Jahr an, denn

  • einerseits werden die Menschen in Deutschland immer älter,
  • andererseits steigen auch die Kosten für Pflegeheime ständig.

Dabei sind die Bedingungen in deutschen Pflegeheimen alles andere als gut. Personalmangel und Bürokratie verschlimmern die Zustände weiter.

Immer mehr Menschen machen sich deshalb auf die Suche nach Alternativen!

Deshalb orientieren sich viele Betroffener ins Ausland. Vor allem Pflegeheime in Osteuropa stehen derzeit hoch im Kurs. Das tschechische Luby etwa. Luby liegt unmittelbar an der Grenze. Ein ehemaliger Unternehmensberater aus Deutschland hat hier im vergangenen Jahr ein Seniorenheim für Deutsche eröffnet, wie das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus berichtet.

Weiterlesen auf focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

USA sollen über Ramstein Waffen an syrische Rebellen geliefert haben

in Geopolitik

Noch am vergangenen Wochenende haben 5000 Menschen gegen die Drohnen-Relaisstation auf der US-Airbase Ramstein protestiert. Nun haben die Kritiker neue Nahrung.

Die Bundesregierung versicherte, sie habe keine Kenntnis von etwaigen Waffenlieferungen über Ramstein. Über Jordanien seien diese nach Syrien gelangt; zuvor gingen die Lieferungen teils über Häfen in Rumänien und Bulgarien – sowie über den US-Militärflugplatz im rheinland-pfälzischen Ramstein.

Einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge sollen über den US-Militärstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz Waffen nach Syrien geliefert worden sein.

Laut „SZ“, die mit zwei internationalen Recherchenetzwerken zusammengearbeitet hat, hatten private Dienstleister des US-Militärs in Osteuropa und auf dem Balkan Waffen und Munition russischer Bauart im Wert von Hunderten Millionen Dollar gekauft. Eines sei über die CIA gelaufen (Codename Timber Sycamore). Damit habe sich die Waffenhilfe des US-Geheimdienstes CIA für verschiedene syrische Rebellengruppen einfacher leugnen lassen. Denn die von den Amerikanern hochgerüsteten Milizen werden ihren Kampf ganz gewiss nicht ausschließlich gegen den „Islamischen Staat“ richten, sondern auch gegen die syrischen Regierungstruppen.

Weiterlesen auf weltkunst.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Fake News mit fatalen Folgen: Das sind fünf berühmte Propaganda-Lügen der Geschichte

in Medien

Ständig ist die Rede von Fake News. Man könnte meinen, das sei ein neues Phänomen. Doch bewusste Falschmeldungen gab es schon immer. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass viele der Lügen sogar dramatische Folgen hatten, die viele Menschen das Leben kosteten.
 
Seit Wladimir Putin die Krim besetzen ließ und seine Soldaten „auf Urlaub“ in die Ostukraine schickte, seit Donald Trump sich seine Wahrheiten so zurechtbiegt, wie es ihm gerade passt und AfD-Politiker hemmungslos mit Fake News – also bewussten Falschmeldungen – den politischen Gegner attackieren, sind Lügen in der Politik offenbar salonfähig geworden. Das ist jedoch keine neue Entwicklung.

Seit Menschen Politik machen, ihre Meinungen durchsetzen wollen und Kriege führen, gehörten Lügen immer dazu. Ganz gleich, ob bei den alten Griechen, den Päpsten des Mittelalters, den Bolschewisten und Nazis, der Stasi oder im Weißen Haus in Washington. Die Folgen waren oftmals dramatisch und kosteten viele Menschen das Leben. Die fünf folgenden Beispiele sind nur ein ganz kleiner Ausschnitt berühmter Lügen aus der jüngeren Geschichte.

Die Mär von Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen

Am 11. September 2001 hatten islamistische Terroristen die USA mit Flugzeugen angegriffen, von denen zwei in das New Yorker World Trade Center rasten. Die furchtbare Bilanz: Rund 3000 Tote. US-Präsident George W. Bush schwor Rache – und brauchte dringend Erfolge. Er fokussierte sich auf das brutale Regime des irakischenHerrschers Saddam Hussein. Die US-Regierung behauptete, Saddam verfüge über ein Arsenal von Massenvernichtungsmitteln, die eine Gefahr für den Rest der Welt darstellten. Bush schickte seinen Außenminister Colin Powell in den Weltsicherheitsrat. Powell war ein Mann, der Vertrauen genoss und als seriöser Politiker galt.

Doch als er am 5. Februar 2003 in seiner Rede behauptete, Saddam verfüge über mobile Labore zur Herstellung biologischer Waffen und arbeite auch daran, chemische und nukleare Waffen herzustellen, traf er bei vielen seiner Verbündeten, nicht zuletzt bei dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und dessen Außenminister Joschka Fischer, auf Skepsis.

Am 20. März begann Bush den Krieg gegen den Irak. Allein: Belege für angebliche Waffenlabore wurden nie entdeckt. Saddam wurde gestürzt, aber der Irak kam nicht zur Ruhe, sondern wird noch immer regelmäßig von Bombenanschlägen erschüttert. Bis heute sind nach verschiedenen Quellen mehr als 100.000 Zivilisten umgekommen. Colin Powell distanzierte sich später von seinen eigenen Äußerungen im UN-Sicherheitsrat.

Am 11. September 2001 hatten islamistische Terroristen die USA mit Flugzeugen angegriffen, von denen zwei in das New Yorker World Trade Center rasten. Die furchtbare Bilanz: Rund 3000 Tote. US-Präsident George W. Bush schwor Rache – und brauchte dringend Erfolge. Er fokussierte sich auf das brutale Regime des irakischenHerrschers Saddam Hussein. Die US-Regierung behauptete, Saddam verfüge über ein Arsenal von Massenvernichtungsmitteln, die eine Gefahr für den Rest der Welt darstellten. Bush schickte seinen Außenminister Colin Powell in den Weltsicherheitsrat. Powell war ein Mann, der Vertrauen genoss und als seriöser Politiker galt.

Doch als er am 5. Februar 2003 in seiner Rede behauptete, Saddam verfüge über mobile Labore zur Herstellung biologischer Waffen und arbeite auch daran, chemische und nukleare Waffen herzustellen, traf er bei vielen seiner Verbündeten, nicht zuletzt bei dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und dessen Außenminister Joschka Fischer, auf Skepsis.

Weiterlesen auf focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Berechnungen offenbaren das Ausmaß TV-Doku zeigt: Stecken Frauen im Job zurück, schlägt im Alter die Armutsfalle zu

in Wirtschaft

Frauen verdienen nicht nur schlechter als Männer, sie stecken auch im Beruf oft zurück. Das rächt sich in der Rente und treibt viele in die Altersarmut. Eine ARD-Doku zeigt das Ausmaß von Babypause, Teilzeit und Minijob und rechnet vor wie viel das Frauen wirklich kostet. 
 
576 Euro im Monat – so viel Rente bekommen Frauen durchschnittlichin Deutschland . Bei Männern sind es 42 Prozent mehr: 994 Euro. Die beiden Zahlen verdeutlichen ein großes Problem der deutschen Gesellschaft. Scheitert die Ehe oder zahlt der Mann selbst nicht viel in die gesetzliche Rentenversicherung ein, bleiben Frauen im Alter nur die Armut und die Grundsicherung.

Dennoch beschäftigen sich immer noch nur wenige Frauen mit diesem Risiko. Sie konzentrieren sich weiter vor allem auf ihre Aufgaben in der Familie, wie die BR Doku „Frauen in der Rentenfalle“zeigt.

Fall 1: Die Lehrerin

Die 31-Jährige Melanie Hofmann ist Deutschlehrerin und Mutter einer einjährigen Tochter und eines vierjährigen Sohnes. Nach ihrem abgeschlossenen Studium entscheidet sie sich für die Familie und entwickelt sich damit zu einer klassischen Kandidatin für die Rentenfalle.

Hofmann arbeitet Teilzeit in einer Schule. Ihr Mann verdient als Ingenieur deutlich mehr und geht deswegen Vollzeit arbeiten. „Bei der Entscheidung habe ich nicht an die Rente gedacht und ob sich das positiv oder negativ auswirkt“, erklärt die junge Mutter gegenüber dem BR.

Die Schreckensrechnung:

Das rächt sich, wie die Berechnungen der Rentenberaterin Adeline Klinge zeigen. Würde Melanie Hofmann in Vollzeit arbeiten, würde sich ihre Rente jedes Jahr um 40 Euro im Monat erhöhen. Bei einer 50-Prozent-Stelle steigt die Rente nur um 20 Euro. Hofmann steht sogar noch schlechter da: Die 31-Jährige arbeitet nur zu 39 Prozent. Das bedeutet für ihre Rente: Für jedes Jahr Beschäftigung erhält sie nur 15 Euro mehr Rente im Monat. Am Ende bleiben ihr immerhin 1200 Euro – inklusive Mütterrente.

Noch dramatischer wird die Lage, wenn Frauen neben Haushalt und Kinderbetreuung einem Minijob nachgehen. Der bringt nur 4,43 Euro zusätzliche Rente im Monat. Ein vernichtendes Ergebnis.

Weiterlesen auf: focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Hartz-IV-Familie darf Freibeträge für Autos nicht addieren

in Welt

Eine auf Hartz IV angewiesene Familie kann nach Urteil des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen statt eines Gebrauchtwagens für jeden Erwerbsfähigen keinen gemeinsamen teuren Wagen beanspruchen.
 

Um die Aufnahme oder Fortführung einer Arbeit zu ermöglichen, dürfe jeder Erwerbsfähige in der Familie ein eigenes Auto im Wert von maximal 7500 Euro besitzen, entschieden die Celler Richter in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Wenn die Familie allerdings nur einen teureren Wagen besitze, müsse sie den über 7500 Euro hinausgehenden Wert erst für den Lebensunterhalt verwenden, ehe Hartz IVgezahlt werde.

Das Gesetz sehe keine abstrakten Freibeträge vor, sondern stelle auf das Auto als solches ab, entschied das Gericht. Die Mobilität des Menschen solle geschützt werden, nicht sein Vermögen.

Wert des Autos muss für Lebensunterhalt verbraucht werden

Geklagt hatte eine Familie aus Wolfsburg, die Hartz IV beantragt hatte und einen Pkw im Wert von rund 11.000 Euro besaß. Neben weiterem verwertbaren Vermögen müsse zunächst der über 7500 Euro hinausgehende Wert des Autos für den Lebensunterhalt verbraucht werden, ehe Hartz IV gezahlt werde, entschied das Gericht.

Die Familie hatte argumentiert, dass Vater und Mutter je einen Wagen im Wert von maximal 7500 Euro besitzen dürfen, was zusammengerechnet 15.000 Euro ergebe. Der gemeinsame Wagen im Wert von 11.000 Euro bewege sich also im geschützten Finanzlimit.

Dieser Kalkulation folgte das Gericht nicht. Eine Revision wurde nicht zugelassen.

Weiterlesen auf focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Und der Kindergarten geht weiter… Trump droht Kim: „Wenn Nordkorea uns angreift, werden wir es völlig zerstören“

in Geopolitik

Trump gibt am Dienstag sein Debüt vor der UN-Vollversammlung. Seine Rede zum Auftakt der Generaldebatte wird mit Spannung erwartet. Der US-Präsident hatte bereits im Vorfeld harte Kritik an der Bürokratie bei der UNO geübt. Verfolgen Sie die Debatte live im FOCUS-Online-Ticker.
 
16.47 Uhr: Dann kommt Trump zum Handel. „Wir wollen Handel mit allen Ländern. Aber zu lange hat man Amerika gesagt, das bilaterale Handelsabkommen die besten Voraussetzungen für freien Handel erfüllen. Aber unter dieser Politik wurde Amerikas Wirtschaft abgehängt.“ Erneut unterstreicht Trump die Wichtigkeit, wie wichtig es sei, zuerst an die eigenen Nation zu denken. „Wenn wir die jetzigen Gefahren überwinden wollen, kommen wir an einzelnen starken, unabhängigen Nationen nicht vorbei.“ Patriotismus sei eine gute Sache, das hätten die Polen, die Britenund die Franzosen bewiesen. „Wir müssen unsere Probleme selbst lösen und unsere Zukunft sichern.“ Die eigentliche Frage der UN sei grundlegend: „Sind wir immer noch Patrioten? Lieben wir unsere Länder so, um sie zu schützen, ihre Kultur zu wahren und eine friedliche Welt zu gewährleisten?“ Die USA sei schon immer einer der größten Verteidiger des Wohlstands und der Freiheit gewesen. „Unsere Hoffnung richtet sich auf eine Welt von unabhängigen Nationen, die sich gegenseitig respektieren. Das ist der echte Wunsch der Vereinigten Staaten. Lasst das unseren Auftrag sein. Wir werden zusammen kämpfen, einander beistehen udn für die Freiheit kämpfen.“ Mit diesen Worten beendet Trump seine Rede.

16.38 Uhr: Es sei ein Unding, dass immer noch Länder im UN-Menschenrechtsrat säßen, die die Menschenrechte verletzten. Ein Großteil der Welt befinde sich im Konflikt. „Aber die Mächtigen hier im Raum können viele diese Konflikte lösen.“ Er hoffe, dass die UN künftig noch mehr Erfolg haben werde, diese Konflikte zu lösen. Aber die USA werde diese Last keinesfalls allein tragen, betonte der US-Präsident. Die Sanktionen gegen Kubawürden nicht aufgehoben werden, erklärte Trump. Und er kritisierte auch die „Zerstörung“ in Venezuela, die der sozialistische Präsident Madouro in seinem Land angerichtet haben. „Wir können da nicht einfach zusehen. Unser Ziel muss sein, den Menschen zu helfen, ihre Freiheit wiederzugewinnen.“ Die USA unternähmen wichtige Schritte, um die Regierung in Venezuela „zur Rechenschaft zu ziehen“. Trump forderte alle Länder auf, „gegen diese Krise vorzugehen“.

16.33 Uhr: Nun rechtfertigt  Trump seine Flüchtlingspolitik. „Für das, was es kostet, einen Flüchtling in die USA umzusiedeln, können wir zehn in ihrer Heimatregion versorgen.“. Es sei daher besser, den Nachbarländern Syriens finanziell zu helfen, die sich um Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland kümmerten. Trump setzte sich auch für eine Rückführung der Flüchtlinge in ihre Heimatländer an. Der Druck in den Entsendeländer müsse zurückgehen, damit die Bürger zurückkehren könnten, um beim Wiederaufbau des Landes zu helfen. Er lobte die UN, die einen „großen Beitrag zur Beseitigung der Fluchtursachen geleistet haben“. Das gleiche gelte für die Bekämpfung von Krankheiten, sagte Trump unter dem Applaus der Mitglieder.

 

Weiterlesen auf focus.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

in Welt

Von shortnews.de

Der Staatsschutz Leipziger Polizei hat Ermittlungen gegen eine 63 Jahre alte Frau aufgenommen, welche versuchte die Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Veranstaltung anzugreifen. 

„Während des Betretens des Marktplatzes versuchte eine weibliche Person mit einer ca. 60 cm langen Deutschland-Fahne mit Holzgriff in Richtung der Bundeskanzlerin zu agieren. Dies konnte durch den Personenschutz des BKA verhindert werden“, heißt es in Bericht zu dem Vorfall.

Die Frau muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten. Sie bestreitet die Vorwürfe.

Quelle: huffingtonpost.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Wie funktioniert eigentlich Bitcoin?

in Wirtschaft

Von bitcoin.org

 

Bitcoin ist der einfachste Weg, Geld mit sehr geringen Kosten zu tauschen.

IconMobiles Bezahlen einfach gemacht

Bitcoin auf Mobilgeräten ermöglicht Ihnen das Zahlen in zwei einfachen Schritten: Scannen und Zahlen. Es muss keine Karte eingeführt, PIN eingegeben und nichts unterschrieben werden. Und um Bitcoin-Zahlungen zu empfangen, müssen Sie nichts weiter tun als den QR-Code in Ihrer Bitcoin Wallet-App anzuzeigen und Ihren Freund diesen scannen lassen, oder die beiden Telefone zusammen zu halten (um die NFC Technologie zu verwenden).

IconSicherheit und Kontrolle über ihr Geld

Bitcoin-Transaktionen sind durch Kryptographie auf militärischem Niveau verschlüsselt. Niemand kann eine Zahlung in Ihrem Namen machen oder Geld einziehen. Solange Sie die notwendigen Schritte zur Absicherung Ihres Wallets beachten, bietet Bitcoin guten Schutz gegen viele Arten von Betrug.

Hier klicken, um auf Bitcoin.de Bitcoins zu kaufen: https://www.bitcoin.de

IconFunktioniert immer und überall

Genauso wie bei E-Mails müssen Sie ihre Familie nicht zwingen, die gleiche Software oder die gleichen E-Mail-Anbieter zu verwenden. Jeder kann bei seinem Favoriten bleiben. Dies stellt auch kein Problem dar, denn alle sind miteinander kompatibel, da diese die selbe Open-Source Technologie verwenden. Das Bitcoin-Netzwerk schläft nie, auch nicht in den Ferien!

IconSchnelle internationale Zahlungen

Bitcoins können in 10 Minuten von Afrika nach Kanada transferiert werden. Es gibt keine Bank, die den Vorgang verlangsamt, überhöhte Gebühren verlangt oder den Transfer blockiert. Sie können einem Familienmitglied in einem anderen Land ebenso schnell Geld senden wie ihren Nachbarn.

IconGeringe bis keine Transaktionskosten

Mit Bitcoin können Sie zu sehr niedrigen Gebühren Zahlungen senden und empfangen. Abgesehen von Spezialfällen wie sehr kleinen Micro-Payments, gibt es keine erzwungene Gebühr. Es wird aber empfohlen eine kleine freiwillige Gebühr zu leisten, um die Priorität Ihrer Transaktion zu erhöhen und die Personen zu honorieren, die das Bitcoin-Netzwerk betreiben.

IconSchützen Sie Ihre Identität

Mit Bitcoin gibt es keine Kreditkartennummer, die böswillige Aktoren sammeln könnten, um sich als Sie auszugeben. Tatsächlich ist es sogar wie mit echtem Geld möglich eine Zahlung zu senden ohne Ihre Identität preiszugeben. Sie sollten aber beachten, dass es etwas Aufwand benötigt um ihre Privatsphäre zu schützen.

Der sicherste und günstigste Platz, um von Deutschland, Österreich, Schweiz oder Umgebung Bitcoins zu kaufen ist www.bitcoin.de. Es ist ein mehrfach geprüftes, streng kontrolliertes und seit Jahren fest etablierter Marktplatz für Bitcoins. Hier klicken, um auf Bitcoin.de Bitcoins zu kaufen: https://www.bitcoin.de

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Vor Kurden-Referendum: Türkei beginnt Militärmanöver an Grenze zu Irak

in Kriminalität

Von rt.com

 
Eine Woche vor dem geplanten Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak hat die Türkei mit einem Militärmanöver an der Grenze zum Nachbarland begonnen. Das Manöver stehe in Verbindung mit Anti-Terror-Operationen in der Region, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf das türkische Militär am Montag. Die Tageszeitung „Hürriyet“ berichtete, fast 100 Militärfahrzeuge nähmen an der Militärübung nahe dem türkisch-irakischen Grenzübergang Habur teil.

Die Regierung der kurdischen Autonomiegebiete im Nordirak will am kommenden Montag trotz starker Widerstände in einem Referendum über die Unabhängigkeit abstimmen lassen. Die türkische Regierung hatte sich wiederholt dagegen ausgesprochen. Ministerpräsident Binali Yildirim nannte die Volksabstimmung „eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit“ für die Türkei. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will am Rande der UN-Sitzung in New York mit Iraks Regierungschef Haider al-Abadi über das Referendum beraten.

Die Türkei unterhält zwar enge Beziehungen zur kurdischen Autonomieregierung im Nordirak, ist aber gegen einen unabhängigen Kurdenstaat. Ankara befürchtet, ein solcher könnte separatistische Tendenzen unter den Kurden in der Türkei verstärken. (dpa)

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Fahndung nach Gaffer in Ulm: Sterbenden Motorradfahrer gefilmt

in Kriminalität

Von shortnews.de

Nach einem Motorradunfall in Ulm hat ein Mann den sterbenden Fahrer gefilmt anstatt die Rettungskräfte zu alarmieren. 

Die Polizei fahndet nun nach dem Gaffer, gegen den wegen unterlassener Hilfeleistung ermittelt wird.

Der Mann sei auf dem Fahrrad unterwegs gewesen und habe „unbeeindruckt die Unfallstelle und den Verletzten“ gefilmt, so die Polizei. Als die Rettungskräfte eintrafen, behinderte er diese.

Quelle: sueddeutsche.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...
1 2 3 60
Gehe zu Top