Wo ist der sicherste Ort auf der Erde, wenn ein Atomkrieg ausbricht?

in Welt

Wo wäre der sicherste Ort, zu dem Sie gehen könnten, wenn Sie die Nachricht hörten, dass eine Atombombe in einem Nachbarland explodiert ist?

Russen scheinen davon überzeugt zu sein, dass der Dritte Weltkrieg jederzeit ausbrechen kann, und dafür gibt es Firmen, die bereits mit dem Bau von Bunkern begonnen haben, die mit allen notwendigen Dingen gefüllt sind, die man für das alltägliche Überleben benötigt. Doch der angepeilte Markt ist nur für die Super-Reichen, aber was ist mit dem Rest von uns?

Zahlreichen Quora-Nutzern zufolge, die viele Tipps anbieten, scheint es eine Übereinstimmung  zu geben – schlechte Nachrichten für diejenigen, die in der nördlichen Hemisphäre leben. Viele Benutzer von Quora stimmten hinsichtlich der Tatsache überein, dass Russland und viele der europäischen Länder zusammen mit Amerika zu einem zerrissenen und radioaktiven postapokalyptischen Bereich werden, in dem diejenigen, welche die Explosion eventuell überlebt haben, sich in einer ständigen Schlacht ums Überleben gegenseitig bekämpfen.

Bildquelle: Google Image – Ein Bunker in Deutschland für die ultra-Reichen

Es  könnte aussehen wie etwas aus dem amerikanischen Horrorfilm Wold War Z, halt nur ohne die Zombies und mit ein bisschen mehr Zerstörung.

Indes zeigten viele der Quora-Benutzer auf die südliche Insel Neuseeland als lebenswerten Ort, der weit genug entfernt ist. Es ist auch schwierig für jede nukleare Wirkung, ihn zu erreichen, und schließlich wird niemand wegen Neuseeland kämpfen, da es keine strategische Bedeutung hat.

Laut Peter Baskerville, Lehrer und einer der besten Autoren in Quora, ist die südliche Insel bei weitem einer der nächsten bewohnbaren Orte, die von dem Kriegsgeschehen entfernt sein werden. Zudem ist das Land fruchtbar, mit einer guten Frischwasserversorgung, und es hat eine vernünftige Bevölkerungsgröße

 Bildquelle: Google Image – Vier moderne Flugzeugträger verschiedener Typen – USS John C. Stennis, Charles de Gaulle, USS John  F. Kennedy, Hubschrauber-Träger HMS Ocean – und Begleitschiffe, 2002

Andere Benutzer hielten fest, dass Perth auch eine gute Stadt sei, um zu leben, da es eine der entfernteren Städte in Australien und auf der Erde ist.

Laut der Zeitung The Guardian zählen auch die Osterinseln, zu den sichersten Orten, obwohl sie sich im Südpazifik befinden, 2.000 Meilen von der südamerikanischen Küste entfernt. Allerdings stellte der Guardian fest, dass, falls Sie die Osterinseln nicht mögen, Sie immer nach Kiribati oder auf die Marshall-Inseln gehen können. Empfehlungen einer Software zufolge, die für den Guardian entworfen wurde, ist die Antarktis der sicherste Ort für den Fall eines Atomangriffs oder des Dritten Weltkrieges.

Bildquelle: Eine Landschaftsansicht der Moai-Skulpturen auf der Osterinsel

Wenn man gedanklich zum geografisch oberen Teil der Welt zurückkehrt – mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in den nördlichen Teilen der Erde – so würde es für diejenigen von uns in der nördlichen Hemisphäre eine Art „Röstung“ bedeuten. Im Falle des Abwurfs einer Wasserstoffbombe würde das sofort fast alles innerhalb eines Radius von 15 bis 20 Kilometern auslöschen. Und damit noch nicht genug, nach der Zerstörung von Gebäuden und dem Aussenden einer Schockwelle über den unmittelbar getroffenen Bereich, würden die Leute sofort in der Tötungszone umkommen – ihre Haut würde schmelzen, die Bäume Feuer fangen und brennen, und sobald die Horror-Show vorbei ist, werden diejenigen, welche die anfängliche Explosion überlebt haben, durch die in der Umgebung verbleibende Radioaktivität verseucht.

In den späten 1970er Jahren veröffentlichte das US-Amt für Technologie einen Bericht an den Kongress der Vereinigten Staaten mit dem Titel Die Auswirkungen des Krieges. Darin wurden die Auswirkungen eines möglichen atomaren Totalangriffs hervorgehoben. Ihre Forschungen legten den Schluss nahe, dass in der Tat mehr als 70% der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht werden würde.

Quelle: The Guardian, Quora

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/what-is-the-safest-place-on-earth-if-a-nuclear-war-broke-out/

 

Verwandte Artikel:

 

Putin warnt vor „Heißem Krieg“ und Nuklear-Holocaust: „Ich denke nicht, dass jemand überleben würde“

http://derwaechter.net/putin-warnt-vor-heissem-krieg-und-nuklear-holocaust-ich-denke-nicht-dass-jemand-ueberleben-wuerde

 

Nordkorea warnt vor ‚Thermonuklear-Krieg‘, nachdem Trump mit Angriff droht

http://derwaechter.net/nordkorea-warnt-vor-thermonuklear-krieg-nachdem-trump-mit-angriff-droht

 

Russische Regierung weist 40 Millionen Bürger an, sich auf einen Atomkrieg vorzubereiten

http://derwaechter.net/russische-regierung-weist-40-millionen-buerger-an-sich-auf-einen-atomkrieg-vorzubereiten

 

“Dritter Weltkrieg” ist meistgesuchter Begriff bei Google in über einem Jahrzehnt

http://derwaechter.net/dritter-weltkrieg-ist-meistgesuchter-begriff-bei-google-uber-einem-jahrzehnt

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

2 Comments

  1. Neuseeland mag zwar recht sicher sein, was dem Atomkrieg angeht, aber da haben die Eliten auch ihre Bunker gebaut und die haben Söldner und Waffen dort und wenn der Krieg vorbei ist, wollen die auch weiterhin nicht arbeiten, dafür brauchen die dann ihre Söldner und schon ist das normale Volk auf Neuseeland in die Sklaverei geführt.
    Diese Psychopaten machen so weiter wie bisher.
    Deshalb, sobald es beginnt, jagd sie diese Psychopaten, jagd sie auf der ganzen Welt oder es wird wieder so beginnen und auch wieder so enden!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*