Tag archive

Dänemark

Schreckliches Massaker an Walen und Delfinen färbt Meer rot und ruft weltweit Empörung hervor

in Tierrechte
Loading...

Jedes Jahr in den Sommermonaten werden auf einer Gruppe von Inseln zwischen Norwegen und Island ungefähr 1.000 Wale und Delfine bei einer Tradition geschlachtet, durch die sich das Meer rot färbt. Nun finden Fotos von Einheimischen, die die Tat begehen, ihren Weg zu den sozialen Medien, wodurch die Empörung über die Praxis Auftrieb erhält.

Anfang dieser Woche machte The Independent detaillierte Angaben darüber, wie das auf das Jahr 1584 zurückgehende und bei den Einheimischen auf den Färöer-Inseln als “Grindadráp” bekannte Ritual durchgeführt wird:

Während lang- und kurzflossige Grindwale während der Wanderungsbewegung nahe an der Küste vorbeischwimmen, umzingeln Fischer die Säugetiere in Booten und Beibooten, während sie sie zum Strand treiben.

Die ganze Walherde strandet, wird an Land gezogen und auf dem Sand oder im seichten Gewässer abgeschlachtet.

So grässlich das auch klingt, es is nicht annähernd so schlimm wie die Beschreibung von People for the Ethical Treatment of Animals (Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren/PETA). Indem sie eine Petition zum Stopp der Praxis startete, beschrieb die Organisation selbst die näheren Einzelheiten:

Loading...

Es werden Metallhaken in die Atemlöcher der gestrandeten Säugetiere getrieben, bevor ihre Rücken aufgeschnitten werden. Die Tiere verbluten langsam. Ganze Familien werden abgeschlachtet und manche Wale schiwmmen stundenlang im Blut ihrer Familienangehörigen.

Desweiteren schreibt PETA, dass diese Säugetiere “hochintelligente Geschöpfe” sind, die “genauso Schmerz und Angst empfinden, wie wir es tun”.

Kommerzieller Walfang ist in den meisten Teilen der Welt verboten, aber regionale Gesetze erlauben die Praxis, weil das Fleisch innerhalb der Gemeinschaft verteilt wird. In einer Erklärung, die die Tradition seines Volkes verteidigt, sagte der Sprecher der Färöer-Inseln, Pall Nolsoe, letztes Jahr, dass das Grindadráp keine große Sache ist:

Walfang ist ein natürlicher Teil des Lebens auf den Färöer-Inseln und das Fleisch und der Speck der Grindwale sind bei Haushalten auf den ganzen Inseln geschätzte Ergänzungen. Der Walfang wird auf den Färöer-Inseln in Übereinstimmung mit internationalen Gesetzen und weltweit anerkannten Prinzipien nachhaltiger Entwicklung durchgeführt.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/horrifying-massacre-whales-dolphins-turns-sea-red-sparks-global-outrage/

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Wissenschaftliches Experiment an Gymnasium führt zu erschreckender, aber wichtiger Entdeckung über WLAN

in Gesundheit
Loading...

Mädchen einer 9. Klasse erfahren internationale Anerkennung für ihr einfaches, aber wichtiges wissenschaftliches Experiment.

Fünf Mädchen einer 9. Klasse aus dem nördlichen Jütland in Dänemark führten für den Biologie-Unterricht ein wissenschaftliches Experiment durch. Das Experiment beinhaltete das Anpflanzen von Kressesamen in zwei getrennten Räumen. Das Ergebnis ist eine schockierende Lektion über die Gefahren der Strahlung, die von gewöhnlichen elektronischen Geräten ausgeht.

Ihre Methode ging so: 400 Kressesamen wurden auf 12 Ablagen verteilt. Die Ablagen wurden zur Hälfte aufgeteilt und sechs davon wurden in einem Raum gestellt sowie sechs weitere in einem abgetrennten Raum. In den Räumen wurde die gleiche Temperatur beibehalten und alle Ablagen erhielten zwölf Tage lang die gleiche Menge an Wasser und Sonnenlicht.

Der einzige Unterschied zwischen den beiden Standorten? Ein Satz Ablagen wurde in die Nähe von zwei WLAN-Routern gestellt. Die Kressesamen in den Ablagen bei den Routern wuchsen nicht, und die meisten waren mutiert oder tot. Die Samen, die in einem Raum ohne WLAN-Router aufgezogen wurden, gediehen, waren grün und gesund.

Unbestrahlte Kresse. Quelle: “Cosmic Scientist”

Bestrahlte Kresse. Quelle: Cosmic Scientist

Loading...

Wir denken alle, dass wir Schwierigkeiten hatten, uns in der Schule zu konzentrieren, wenn wir mit dem Telefon in der Nähe des Kopfes geschlafen hatten, und manchmal hatten wir Schwierigkeiten beim Schlafen,

erklärt Lea Nielsen, eines der Mädchen, die das Experiment entwickelt hatten.

Das Experiment änderte ihr Leben sowohl in akademischer als auch in persönlicher Hinsicht. Neben dem Erhalten internationaler Anerkennung und Ermutigung, erkennen sie nun, dass diese Geräte gar nicht so harmlos sind. “Niemand von uns schläft mehr mit dem Mobiltelefon neben dem Bett. Entweder wird das Telefon weit weg gelegt oder in ein anderes Zimmer. Und der Computer ist immer aus”, sagte Lea.

Olle Johansson, Professor am Karolinska-Institut in Stockholm, war von dem Experiment sehr beeindruckt und plant, es zusammen mit seiner Kollegin aus Belgien, Professor Marie-Claire Cammaert von der Université libre de Bruxelles, zu wiederholen.

Professor Johansson sprach voller Enthusiasmus über das Experiment, indem er sagte:

Die Mädchen blieben innerhalb des Bereiches ihrer Kenntnisse und entwickelten ein sehr schönes Experiment, das sie geschickt umsetzten. Die Fülle an Einzelheiten und Genauigkeiten ist beispielhaft, die Auswahl von Kresse war sehr klug und ich könnte weiter fortfahren. Ich hoffe aufrichtig, dass sie ihr künftiges Berufsleben mit Forschung zubringen, weil ich definitiv glaube, dass sie eine natürliche Begabung dafür haben. Ich persönlich würde diese Leute gerne in meinem Team sehen!

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/high-school-science-experiment-leads-scary-important-discovery/

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Nie dagewesener Fall: Mann wird in 346 Fällen des Kindesmissbrauchs angeklagt

in Kriminalität/Menschenrechte
Loading...

Ein Mann aus Dänemark wurde angeklagt, weil er den sexuellen Missbrauch und die Vergewaltigung von hunderten philippinischer Kinder bestellt und gegen Bezahlung durchgeführt hat.

Im Verlauf der letzten Monate sind zahlreiche Erwachsene ihrer gerechten Straft dafür zugeführt worden, dass sie ungezügelt Kinder sexuell missbraucht haben. Dies ist gelungen, weil mehrere bedeutende Pädophilen-Ringe zerstört und aufgedeckt worden sind. Während die meisten Täter mit zahlreichen Fällen der Kindesvergewaltigung und des Kindesmissbrauchs überführt worden sind, hat ein dänischer Mann sie alle übertroffen: Er wurde am vergangenen Mittwoch dessen angeklagt, dass er in 346 Fällen sexuelle Übergriffe oder Vergewaltigungen an Minderjährigen angeordnet und daran teilgenommen hat. Der 70-Jährige, dessen Name von den Behörden unter Verschluss gehalten wird, hatte „auf Abruf“ („On-Demand“) Kindesvergewaltigungen und sexuellen Missbrauch per Livestream bestellt, die er dann auf seinem Computer abgespeichert hat. Die Opfer, manche sogar erst drei Jahre alt, stammten größtenteils von den Philippinen. Der Mann hat für jeden Akt ungefähr 40 US-Dollar (etwa 37,68 Euro) oder weniger gezahlt, der dann per Livestream auf seinen Computer übertragen wurde.

Die Anklageschrift gegen den namenlosen Mann umfasst 119 Seiten. Darin wird die verstörende und verdorbene Art der Akte beschrieben, in die er den Beschuldigungen zufolge involviert war. In einem Fall wurde ein vier Jahre altes Mädchen von ihrer eigenen Mutter auf Wunsch des dänischen Mannes hin sexuell missbraucht. In einem anderen Beispiel wurde ein drei Jahre altes Mädchen dazu gezwungen, Oralsex an einem fünf Jahre alten Mädchen durchzuführen.

Der Online-Täter wurde bereits im Februar letzten Jahres in Brøndby verhaftet, ein Vorort von Kopenhagen. Die Verhaftung erfolgte, nachdem die Kopenhagener Vestegn-Polizei einen Hinweis von ausländischen Strafverfolgungsbehörden erhalten hatte. Aufgrund des gewaltigen Umfangs des Beweismaterials arbeiteten die Strafverfolger und auch die Polizei jedoch mehr als ein Jahr daran, all die Informationen durchzugehen und um offizielle Anklage erheben zu können – sie nennen es einen „Fall von historischem Ausmaß“. Flemming Kjærside vom Cyber Crime-Zentrum der dänischen Nationalpolizei kommentierte den gigantischen und nie dagewesenen Umfang des Falles. Er sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau: „Soweit ich weiß, hatten wir weltweit noch keinen einzigen Fall, in dem ein einzelner Mensch so vieler Übergriffe angeklagt wird.“

Obwohl der Fall tatsächlich aufgrund der schieren Anzahl der Vorwürfe historisch ist, die gegen den beschuldigten Sexualstraftäter erhoben werden, ist es nicht das erste Mal, dass Pädophile in Dänemark dabei ertappt werden, wie sie online sexuellen Missbrauch und damit in Verbindung stehende Verbrechen online bestellen. In einem Fall wurde 2014 ein Mann aus Nordjütland zu dreieinhalb Jahren Haft im Gefängnis verurteilt, weil er die Vergewaltigung von mehreren philippinischen Kindern angeordnet hatte. Ein Jahr später wurden dann zehn Menschen festgenommen, die in Verbindung mit einem ähnlichen Fall standen. Allerdings wurden neun von ihnen aus Mangel an Beweisen dann wieder entlassen. Es ist bei der Untersuchung solcher Verbrechen oft schwer, an Beweise heranzukommen, da viele Täter die Aufnahmen der Livestreams nicht auf ihren Computern abspeichern. Dieser aktuelle Fall soll am 28. Februar in der Stadt Glostrup vor Gericht gehen; ein Urteil wird im Juni erwartet.

Bildquelle des Titelbilds: Reuters. Übersetzt aus dem Englischen von trueactivist.com.

Quellen:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Dänemark auf Platz 1 der glücklichsten Länder weltweit, sagt diese neue Studie

in Welt
Loading...

Am Mittwoch, den 16. März, veröffentlichte das Sustainable Development Solutions Network (etwa: Netzwerk für Lösungen der nachhaltigen Entwicklung), ein Zweig der Vereinten Nationen, den World Happiness Report 2016, der die Lebensqualität in 156 Ländern bewertet und einstuft. Um die Punkte für jedes Land zu bereichnen, analyisieren die Vereinten Nationen mehrere Faktoren. Dazu gehören die Lücke in der Einkommensgleichheit, die Armutsquote, Verbrechensraten, Bildungsniveaus, Gesundheitsberichte und der Grad der behördlichen Zustimmung.

Obwohl es in der Reihenfolge der Top 5 Länder weltweit einige Änderungen gab, bleibt die Liste der Top 10 insgesamt im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Auf den letzten 10 Plätzen befinden sich hauptsächlich Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Anzumerken ist, dass Syrien auf Platz 155 landete und Afghanistan auf Platz 154 – von insgesamt 156 Ländern. Der Studie zufolge ist das einzige Land mit einer schlechteren Lebensqualität als Syrien das Land Burundi.

Die Vereinigten Staaten haben es wieder nicht in die Top 10 weltweit geschafft, konnten ihren Platz aber um zwei Positionen von 15 im Jahr 2015 auf 13 im Jahr 2016 verbessern. Deutschland landet auf Platz 16 – hinter Costa Rica und Puerto Rico. Eine weitere sehr interessante Information aus dem Bericht ist die Tatsache, dass Israel auf Platz 11 der Liste in Bezug auf die Lebensqualität gelandet ist. Das ist erstaunlich, denn die palästinensischen Gebite, die sich tatsächlich nur einen Steinwurf von Israel entfernt sind, landeten auf Platz 108.

Die 20 glücklichsten Länder mit der besten Lebensqualität weltweit (der Reihe nach sortiert):

Loading...

Screen-Shot-2016-03-16-at-10.56.21-AM[1]

Weitere beachtenswerte Länder:

  • Mexiko: 21
  • Vereinigtes Königreich: 23
  • Kolumbien: 31
  • Frankreich: 32
  • Saudi-Arabien: 34
  • Japan: 53
  • Russland: 56
  • Türkei: 78
  • China: 83
  • Pakistan: 92
  • Griechenland: 99
  • Iran: 105
  • Irak: 112
  • Äthiopien: 115
  • Indien: 118
  • Ägypten: 120

Den vollständigen Bericht der Vereinten Nationen könnt ihr hier herunterladen (PDF-Datei).

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
Gehe zu Top