Gegen Lebensmittelverschwendung: Aldi Süd lässt Kunden an Milchtüten riechen

in Umwelt

Aldi Süd startet eine neue Maßnahme gegen Lebensmittelverschwendung: Mit einer Kennzeichnung auf Milch-Verpackungen klärt der Discounter über das Mindesthaltbarkeitsdatum auf – und fordert seine Kunden dazu auf, an der Milch zu riechen.

Jedes Jahr landet jede Menge Essen im Müll – Schätzungen zufolge sind es über eine Milliarde Tonnen. Nur etwa die Hälfte aller produzierten Lebensmittel wird gegessen. Ein Grund für die Lebensmittelverschwendung: Missverständnisse über die Bedeutung des Mindesthaltbarkeitsdatums.

Viele werfen Nahrungsmittel weg, sobald sie das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben – auch wenn die Lebensmittel in der Regel weit länger haltbar sind. Aldi Süd will dieses Problem nun angehen und startet mit einer speziellen Kennzeichnung für Frischmilch.

Testphase in 400 Aldi-Filialen

„Riech mich! Probier mich! Ich bin häufig länger gut!“ – dieser Hinweis steht ab jetzt auf den Verpackungen von Milch der Eigenmarke Milfina. Außerdem: „Sei dabei, rette deine Milch!“. Zusätzlich gibt es kurze Informationen zu Lebensmittelverschwendung.

Aldi Süd Milch Lebensmittelverschwendung
Die Kennzeichnung auf Milfina-Milch. (© Aldi Süd)

Weiterlesen auf utopia.de

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

1 Comment

  1. Wenn Aldi damit kein Geld verdienen würde, würden sie es auch nicht machen.
    Aldi kann dadurch ein „normalerweise“ weggeworfenes Produkt verkaufen ohne vielleicht auch noch einen Rabatt zu geben. Aber , „Maßnahme gegen Lebensmittelverschwendung “ hört sich ja super an, …ja ne is klar.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*