Christen-Verfolgung in China „nach Taliban-IS-Art“: Behörden reißen Kirche ab – Gläubige inhaftiert

in Welt
Loading...

Im Norden Chinas haben die Behörden eine riesige christliche Kirche abgerissen. Das Gotteshaus wurde in die Luft gesprengt. Zudem wurden mehrere Gläubige verhaftet. In China kommt es immer wieder zur Christen-Verfolgung.

Im Norden Chinas haben die Behörden eine riesige christliche Kirche abgerissen, deren Bau bereits 2009 kurz vor der Vollendung gestoppt worden war.

Die Zerstörung des Gotteshauses in Linfen in der Provinz Shanxi begann am Dienstag, wie die Zeitung „Global Times“ unter Berufung auf die örtlichen Behörden berichtete. Nach dem Baustopp seien mehrere Mitglieder der protestantischen Jindengtai-Kirche inhaftiert worden.

Der Präsident der in den USA ansässigen ChinaAid Association, Bob Fu, sagte der Nachrichtenagentur AFP am Samstag, es handele sich um eine „Verfolgung einer friedlichen Kirche nach Taliban-IS-Art“.

Militärpolizisten hätten die Kirche mit großen Mengen an Sprengstoff zerstört, sagte der Chef der Organisation, die sich für Religionsfreiheit einsetzt.

Loading...

Die protestantische Kirche sei hauptsächlich abgerissen worden, weil sie sich geweigert habe, sich bei den „kommunistischen Behörden registrieren zu lassen“, sagte Fu. Seinen Angaben zufolge hat die Gemeinde 50.000 Mitglieder.

Christentum erlaubt – aber nur das vom Regime zensierte

In dem kommunistisch regierten Land gebe es zwar „seit einigen Jahrzehnten eine Öffnungspolitik gegenüber dem Christentum, aber der christliche Glaube muss sich dem Staat unterordnen – und vorauseilenden Gehorsam leisten“, sagt der Berliner Professors Christian Meyer .

„Man kann in Peking durch die Stadt gehen und christliche Kirchen sehen“, so der Sinologe. Allerdings würden neben den christlichen Symbolen kommunistische Flaggen hängen, um dem Staat seine Treue zu versichern.

Meyer, der neben Chinawissenschaften auch Theologie studiert hat und an der Freien Universität Berlin lehrt, erzählte in einem Vortrag Mitte Dezember: er habe Professoren-Freunde in China, die ihre Kinder nicht taufen lassen würden, um ihre Karrieren nicht zu gefährden.

Weiterlesen auf epochtimes.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

13 Comments

  1. Christen? Aha. Ich würde sagen, in China haben sich NGOs eingenistet, die den Deckmantel von Christen tragen, darunter aber möglicherweise gar keine Christen sind.
    Unter Christlicher Lehre verstehe ich etwas völlig anderes, als das, was alle mir bekannten angeblich christlichen Organisation so unter das Volk schleudern. Im Video erkennen wir das Fisch-Symbol. Was tut man wohl mit Fischen? Man treibt sie zusammen, man fängt sie mit Netzen und man verspeist sie. Kapiert? Unter Freiheit verstehe ich etwas völlig anderes. Schaut Euch den Schlangen-Saal alias Konferenzhalle des Pontifex Maximus genau, sehr genau an. Und dann entscheidet, was das für Organisationen sind. Übrigens war die EKD eine der allerersten Organisationen, die eingefädelt hat, daß Deutschland zu einem MultiKulti-Staat wird. Schon vor vielen Jahrzehnten. Es gab damals großen Protest, der allerdings schnell totgeschwiegen und schließlich völlig vergessen wurde. Der aktuelle Pontifex Maximus ist ein Mann der gespaltenen Zunge. Er spricht an der Öffentlichkeit anderes, als er hinter geschlossenen Türen tut. Es wurde vor seiner Wahl mehrfach vor diesem Mann ausdrücklich gewarnt. Er ist ein Blender wurde gesagt. Entscheidet selbst, ob das so stimmt. Und schaut Euch wie gesagt die große Audienzhalle an.

    Die ursprüngliche christliche Lehre ist eine der außergewöhnlichsten Lehren überhaupt, aber sie wird von keiner der Organisationen korrekt gelehrt. Außerdem ist die ursprüngliche christliche Lehre nicht die einzige Lehre dieser Art, das soll man auch wissen. Blind und wild gegen andere Religionen zu hetzen ist nicht angebracht. Wir müssen leider viel eher sagen, daß die Machtgeier alle Lehren zu ihren Zwecken verdreht und verschandelt haben um die Menschen zu versklaven. Es ist die Aufgabe der Menschen, das zu erkennen und selbst die Wahrheit zu suchen und in die Realität umzusetzen. Die Illusion der Sklaventreiber muß enttarnt und aufgehoben werden. Das kann allerdings niemals mit den Mitteln und Werkzeugen der Gewalt erfolgen; dies würde das Netz der Illusionen nur enger ziehen.

    Ob das die Menschen schon kapieren und darum richtig zu handeln beginnen können, weiß ich nicht. In der Regel fängt ein Fisch erst dann an, sich aus dem Netz oder vom Angelhaken zappelnd zu befreien, wenn er spürbar merkt, daß er gefangen ist.

    Die falsche Zappelei zieht die Maschen des Netzes allerdings immer enger zu, was bedeutet, daß der Fisch qualvoll verendet, was dem Fischer auch wieder Scheiß egal ist, Hauptsache er hat seinen Braten auf dem Tisch.

      • Symbole haben eine gewaltige Bedeutungstiefe.
        Die Kunst besteht darin, den Menschen über Symbole auf tiefer Ebene multidimensional mit etwas zu verbinden.

        Die meisten Menschen sind sehr liebe und gutwillige Menschen, die in ihrem ganzen Sein wie feine zarte Blümchen sind. Die nehmen das Leben und die Erfahrungen fast schon naiv an und wollen das Erleben ihres Seins einfach fließen lassen. Da ist nichts oder kaum dunkles ihn diesen Menschen und so soll es auch bleiben, denn das ist schön.

        Leider sind diese Menschen leicht manipulierbar und lenkbar.
        Dazu passen nun mal die Symbole: Herde, Schaf, Hirte, Fisch, Netz, Fischer.
        Das ist dann nicht mehr schön. Und wie wir aus der Geschichte wissen, schlachten die Hirten und Fischer oft schnell, die Tiere, welche sich nicht mehr in die Herde einordnen wollen, Meine Erklärung ist also völlig zutreffend.

        Leider habe ich erkennen müssen, daß die Erklärungen von allen möglichen Symbolen, die man uns Menschen der Völker gibt überhaupt nicht mit dem zusammenpasst, was getan wird und getan wurde. Ich sehe überall Brüche, da passt alles mögliche nicht zusammen und die Logik funktioniert hinten und vorne nicht.

        Hier muß aufgeklärt und ein Bewußtsein geweckt werden.
        Die Sklaventreiberei und die Herdenzucht muß ein Ende haben.
        Der Mensch soll sich gemäß der kosmischen Gesetze frei entfalten dürfen.
        Die Kleriker hatten lange genug Zeit, eine gute Arbeit zu machen, aber sie haben es völlig verbockt und verschandelt! Jetzt ist Schuß!

  2. Wie gut lassen sich Christen in eine Gesellschaft integrieren? Bilden fanatische religiöse Gruppen eine Parallelgesellschaft aus? Und tendieren sie langfristig dazu die komplette Macht zu übernehmen wenn sich die Gelegenheit ergibt? Und was lehrt uns die Geschichte darüber? Dazu Infos auf meinem Blog: https://monotheismus.wordpress.com/2015/02/09/der-groste-geno-und-memorizid-der-uns-bekannten-geschichte/ https://monotheismus.wordpress.com/2017/12/23/was-ist-so-komisch-an-diesen-christen-teil-3/ Das zeigt dass die Probleme die mit monotheistischen Religionen einhergehen gesellschaftlich nicht ignoriert werden können, der Historiker Tillmann Bendikowski dazu: https://monotheismus.wordpress.com/2016/10/24/wie-die-monotheistische-religion-die-politische-kultur-vergiftet/

    • Mir sind diese Aussagen und Vorwürfe bekannt. Die Ursache dieser Probleme, so verstehe ich das, ist nicht im Monotheismus zu suchen und zu finden, sondern in der völlig falschen Lehre und Ausgestaltung der Lehre der meisten Kleriker egal von welchen Religionen. In unserer Zeit, zum Beispiel dem Pontifex Maximus des Vatikans und dessen sehr weitläufigen Organe.

      Mir sind einige Personen der Vergangenheit bekannt, die Wahrheiten quer durch alle Religionen gesucht haben und auch gefunden haben. Eine bessere Umsetzung hatten diese Leute daraus aber leider oft auch nicht gezogen. Solche Leute haben ebenfalls Terrorakte auf dem Gewissen. Gesprochen und geschrieben wird über diese Leute so gut wie nie, denn diese Bewegung ist im Volk recht unbekannt. Man nennt sie Traditionalisten.

      Monotheismus, Polytheismus das ist eigentlich überhaupt kein Problem.
      Es gibt eine Schöpfungs-Quelle, die auch das Leben selbst ist und es gibt eine ganze Anzahl von Lebewesen, die sich als Götter bezeichnen und verehren lassen. Auch das soll nicht unbedingt ein Problem sein.

      Die Probleme in der Menschheit entstehen, weil man den Menschen dazu gebracht hat, seine Lebensweise gegen die Gesetze und den Fluß der Schöpfung, also gegen das Leben selbst zu wenden. Dem Menschen werden völlig falsche Dinge über das Leben gelehrt, also kann er sich gar nicht richtig verhalten. Das ist das Problem.

      Dazu zähle ich zum Beispiel die wiederholte Aussage von Klerikern und geistlich wirkenden Philosophen, der Körper und die Natur sei zu nichts nütze und eigentlich irrelevant. Solch eine völlig verfehlte Lehre muß natürlich zu massiven Problemen führen. Und dazu kommt noch sehr viel mehr, was falsch gelehrt wird. Die Menschen vertrauen auf das Wort der Experten oder werden dazu gezwungen dem Wort der Experten zu gehorchen und das führt zu noch mehr Problemen.

      Wir können die Artifakte der Menschheitsgeschichte auf der ganzen Welt anschauen. Egal ob Monotheismus oder Polytheismus, oder Atheismus überall sind die gleichen Probleme aufgezeichnet. Die Manipulation der Menschen geht schon seit sehr langer Zeit.

      Wir verstehen die Gesetze der Schöpfung nicht mehr, bzw. wir sind sinnlich taub und empfindungslos dafür geworden, oder wollen willentlich damit nichts mehr zu tun haben, weil wir glauben, der Mensch wäre die Krone der Schöpfung. Dabei ist diese Behauptung so etwas von falsch.

      Das nenne ich Luziferische Lehren bis hin zum Satanismus was nicht das gleich ist, aber die luziferische Lehre kann schnell und leicht in den Satanismus hineinführen.

    • Warum sollte ich voller Hass sein? Nur weil ich unabhängig denke?
      Nur weil ich auf andere Ergebnisse komme, als vom herrschenden System befohlen wird? Weil ich die Bedeutung der Bilder, die von diesen seltsamen Leuten mit ihrem unendlichen Drang nach Macht und Reichtum, benutzt werden, in Übereinstimmung bringe, mit dem was diese Leute tun und getan haben?

      Heute gehört es zum guten Ton der angepassten Menschen, andere Menschen, die anders denken als sie selbst, als Rechtsradikale, Nazis, Ewiggestrige, Engstirnige, Unbelehrbare, Hassmenschen auszuschreien und zu zerstören, gerne auch mit Gewalt bis zum Mord. Das nenne ich geistig-seelische-geistliche Euthanasie. Damit dienen diese angepassten Menschen, die sich selbst natürlich für total rein und gut halten, dem die ganze Menschheit unterdrückenden System.

      Die Ergebnisse dieses Gutmenschentums, das vor Dummheit nur so strotzt, können wir ja überall sehen. Und wem das nicht reicht, der soll doch einmal nachsehen, wer dieser Mensch ist: “Peter Sutherland” und was der so gesagt und getan hat und mit wem er zusammengearbeitet hat.

      Es kann mir also eine Ehre sein, wenn ich auf meinen obigen Kommentar als hasserfüllt bezeichnet werde, denn dann weiß ich, daß ich den Nagel auf den Kopf getroffen habe. Denn die Menschen in meiner Umgebung wissen nur allzugenau, ob in mir wirklich Hass ist.

  3. Grundsätzlich sollte jede Religion privatsache sein.
    Religiöse Systeme streben mit Therien und Behauptungen nach Macht. Im Mittelalter die Christen, heute, der Islam.
    Wer an Geister glauben will soll das tun, aber andere in Ruhe lassen.
    Religionen, so den jemend das braucht, müssen immer dem Staat (Volksgemeinschaft, nicht Reguerende) untergeordnet sein
    Sonst: Staat im Staat, Religionskrieg, Gottesstaat, Terror, Gewaltherrschaft, Regierungscliquen.

    • Mir ist der Wunsch von Religion als Privatsache schon lange bekannt.
      Dieser Wunsch wird gerade von den Quellen vorangetrieben und bekannt gemacht, die ein Interesse daran haben, daß überall in der Gesellschaft Bewegungen in Gang kommen, die überall nach und nach tiefe zerstörerische Wirkung entfalten.

      Religion ist für den Menschen unbedingt notwendig, da der Mensch immer wieder einen Impuls für seine seelisch-geistig-geistliche Entwicklung benötigt. Religion sollten nicht verschämt versteckt werden. Fanatismus und zur Schau gestellte Religiösität oder Frommheit ist auch schon wieder falsch. Natürlichkeit, das müssen wir suchen und in unser Leben einbauen.

      Religion ist die Geschichte der Menschheit im Kontext ihrer seelisch-geistig-geistlichen Entwicklung innerhalb der Schöpfung. Das muß möglichst voll bewußt überall in unserem Leben bei jedem Atemzug da sein und erlebt werden. Gefühlsgedusel und WischiWaschi-Esoterik hat damit gar nichts zu tun. Auch Tempeldienst und Opfergedöns hat damit nichts zu tun.

      Der Mensch muß dafür innerlich ins Lot des Lebens kommen, dann wird er mehr und mehr wissen, wie er Denken, Sprechen und Tun soll. Das ist eigentlich alles was wir tun müssen. Religion kann uns dabei helfen. Und je weiter wir uns entwickeln, desto weniger brauchen wir eine Religions-Lehre weil wir selbst zum Teil einer großen Lehre geworden sind. Aber das dauert eben und geht nicht einfach so, wir brauchen Geduld füreinander.

  4. Abraxas du bist krank ohne Zweifel! Da du ja den Fisch so schön beschreiben kannst, frage ich dich was passiert wohl wenn man das Meer Leerfischt? Richtig! Arschlöcher wie du es bist werden verhungern! Sie werden Hunger spüren und durstig werden….

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*