Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Category archive

Welt - page 49

Der Krieg geht los: Nordkorea feuerte einen Flugkörper ab – Südkorea greift nuklear-bewaffnete Drohne an seiner Grenze an

in Geopolitik/Welt

Südkoreas Militär feuerte Warnschüsse auf Nordkoreas Drohnen ab, die man verdächtigt, biologische und chemische Waffen zu tragen, die Seoul innerhalb von einer Stunde treffen könnten…

Die Yonhap News Agency berichtete über südkoreanische Truppen, die Warnschüsse über die Grenze zu Nordkorea feuerten. Die Schüsse sollen demnach speziell auf ein noch unbekanntes Flugobjekt über die befestigte militärische Demarkationslinie hinweg abgefeuert worden sein.

Das Objekt, bei dem es sich vermutlich um eine Drohne handelte, soll dem Bericht zufolge „in südlicher Richtung gekreuzt sein“,  um ca. 16:00, so der Stab des Militärischen Oberkommandos. Das Objekt wurde über der Gangwon-Provinz entdeckt, lediglich 45 Meilen von Seoul. Das südkoreanische Militär feuerte Warnschüsse ab, und Yonhap berichtete von der Ausstrahlung einer Warnung.

Maschinengewehrsalven wurden abgegeben, was die bereits erhöhten Spannungen zwischen Nord- und Südkorea noch verschärfte. Yonhap kennzeichnete diesen Bericht an seine lokalen Leser als „Dringend“.

Die militärische Demarkationslinie, im Westen besser bekannt als die Waffenstillstandslinie, ist die Trennlinie zwischen Nord- und Südkorea. Auf beiden Seiten der Linie ist die Koreanische Demilitarisierte Zone (DMZ). Jede militärische Aktion, die über die 1953 eingerichtete Linie hinaus erfolgt, kann als feindselig und eine Verletzung des Waffenstillstandes betrachtet werden.

 

Die Südseite wird von Patrouillen der südkoreanischen und UN-Truppen bewacht, während der Norden seine Seite mit dem eigenen Militär, nämlich dem der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) bewacht.

Beobachtern zufolge bedeutet die jüngste Aktion, dass sich Pyongyang für einen Krieg rüstet. Nach Südkoreas Warnschüssen auf das Objekt reagierte der Norden ebenso mit über 90 Schüssen zurück. Die Drohne soll laut dem Bericht in den Norden zurückgekehrt sind, und es ist weiterhin nicht klar, ob sie bewaffnet war.

„Ausgehend von den Ergebnissen der Analyse glauben wir, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass die Objekte Drohnen waren“, sagte Ministeriumsprecher Moon Sang-gyun.

Allerdings kommen auch widersprüchliche Nachrichten auf, wonach es sich bei der vermeintlichen Drohne tatsächlich um eine Gruppe von Ballons gehandelt haben soll, die Propaganda-Flugblätter verteilten.

Dies ist indes nicht das erste Mal, dass eine mutmaßliche Drohne die Waffenstillstandslinie überquert hat, wobei der Süden Anfang letzten Jahres unter ähnlichen Umständen ebenfalls das Feuer eröffnet hat.

Was diese Aktion jedoch noch feindseliger erscheinen lässt, ist, wie Nordkoreas sich der in der letzten Woche aufeinanderfolgender Raketentests berühmt hat. Noch am vergangenen Sonntag war ein weiterer Raketentest erfolgt, über den Nordkorea am Folgetag triumphierte.

Rex Tillerson, US-Außenminister, nannte die laufenden nordkoreanischen Tests „enttäuschend“ und „verstörend“.

Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, sagte über die jüngsten Provokationen „die aktuelle Situation auf der Halbinsel ist gereizt, und wir fordern erneut alle beteiligten Parteien auf, ruhig zu bleiben, sich in Selbstbeherrschung zu üben und Provokationen zu vermeiden, welche die Spannungen eskalieren würden.“

Nordkorea soll, so glaubt man, im Besitz von mindestens 1.000 Drohnen sein.

Während einer Anhörung im US-Senat am Dienstag, erklärte der Direktor des Geheimdienstes der Armee, General-Leutnant Vincent, dass Nordkorea, „wenn es beim aktuellen Kurs des Regimes bleibt, letztlich in der Lage sein wird, einen atomaren Flugkörper abzufeuern, der das Territorium der Vereinigten Staaten erreichen kann“.

„Während es fast unmöglich ist, vorherzusagen, wann genau diese Funktion einsatzfähig sein wird, ist das nordkoreanische Regime jedenfalls entschlossen und befindet auf einem Kurs, auf dem diese Fähigkeit sich unweigerlich ergeben wird.“

Die neuesten Spannungen über das unbekannte Objekt, welches die Waffenstillstandslinie überquerte, zeigt einmal mehr die Zerbrechlichkeit des Friedens auf der koreanischen Halbinsel.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/the-war-is-on-north-korea-fires-missile-south-korea-attacks-nuclear-armed-drone-at-border/

 

Verwandte Artikel:

 

EILMELDUNG: Nordkorea feuert als Drohung gegen die USA eine neue unidentifizierte Rakete ab

http://derwaechter.net/eilmeldung-nordkorea-feuert-als-drohung-gegen-die-usa-eine-neue-unidentifizierte-rakete-ab

 

China drängt USA, nachzugeben und Nordkorea entgegenzukommen, da sie sonst einen Krieg riskieren

http://derwaechter.net/china-drangt-usa-nachzugeben-und-nordkorea-entgegenzukommen-da-sie-sonst-einen-krieg-riskieren

 

Falsche Schlagzeile in chinesischen Medien hätte beinahe Krieg in Korea ausgelöst

http://derwaechter.net/falsche-schlagzeile-in-chinesischen-medien-hatte-beinahe-krieg-in-korea-ausgelost

 

Die 10 befremdlichsten Fakten über Nordkorea, die Sie wahrscheinlich noch nicht kannten

http://derwaechter.net/die-10-befremdlichsten-fakten-uber-nordkorea-die-sie-wahrscheinlich-noch-nicht-kannten

 

 

 

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Chaos in Südamerika: USA und Großbritannien bereiten „Latein-Amerikanischen Frühling“ vor

in Geopolitik/Welt

Die Sorge in Latein-Amerika wächst: Die USA und GB bereiten dort einen „Frühling“ nach dem Modell des „Arabischen Frühlings“ vor. Natürlich wird es sich diesmal nicht darum handeln Krieg zu verbreiten, indem die Völker über einen religiösen Leisten geschoren werden – die Latein-Amerikaner sind fast alle Christen – , sondern Elemente lokaler Identifikation zu benutzen. Das Ziel wäre trotzdem dasselbe: Nicht Regierungen durch andere zu ersetzen, sondern die Staaten in ihren Grundfesten zu zerstören um jeden Möglichkeit des Widerstandes gegen den Imperialismus auszuradieren.

Inzwischen haben weltweit zahlreiche politische Lenker den „Arabischen Frühling“ wiederholt ausgedeutet. Was zunächst als spontane Revolutionen gegen autoritäre Regierungen erschien, wird heute als das wahrgenommen, was es ist: Ein Angelsächsischer Plan zur Destabilisierung einer ganzen Weltregion um dort die Muslimbrüder an die Macht zu bringen. Die Erinnerung an den „Arabischen Aufstand von 1916“ in dessen Verlauf Lawrence von Arabien eine ganze Region in Aufruhr gegen das Ottomanische Reich versetzte, indem er die Völker von Freiheit träumen ließ, um sie schlußendlich der Sklaverei des Britischen Empires zu unterwerfen, beweist, dass London das Know-How dazu hat.

Es scheint, dass die Angelsachsen eine neue Welle von Pseudo-Revolutionen in Latein-Amerika vorbereiten. Alles beginnt mit einem Dekret von Barack Obama am 9. März 2015, welches, aufgrund der außerordentlich Bedrohung durch welche die Situation in Venezuela die USA belastete. Dieses Dokument löste auf dem Kontinent eine Welle der Empörung aus, welche den US-Präsident zwang, sich bei einem internationalen Gipfel zu entschuldigen. Aber das Dekret wurde nicht widerrufen und die Vorbereitungen eines neuen Krieges werden weiter verfolgt.

Im Unterschied zum Syrian Accountabilty Act von George W. Bush (2003) handelt es sich bei Obama’s Text zu Venezuela um ein Präsidenten-Dekret und nicht um ein Gesetz. In Folge dessen muss die Exekutive der Legislative über die Vorbereitungen keinerlei Rechenschaft ablegen. Wenn die Angelsachsen auch bis zur Umsetzung in der arabischen Welt generell und der Syrischen im Besonderen acht Jahre gebraucht haben, so deuten zahlreiche Elemente darauf hin, dass sie weniger Zeit benötigen werden, um mit einem Zerstörungsprogramm in Latein-Amerika an den Start zu gehen.

Aus Anlass der olympischen Spiele sind in Brasilien Unruhen ausgebrochen gegen Präsidentin Dilma Rousseff. Diese wurde mit einer parlamentarischen, zwar legalen, aber vollkommen gegen den Geist der Verfassung gerichteten Aktion abgesetzt. Der Staatsstreich wurde unter Kontrolle der Zentralbank – deren N° 2 ein Israelo-Brasilianer war – von Abgeordneten durchgeführt, von denen viele heute der Korruption überführt wurden. Die staatlichen Sicherheitsdienste sind während dieses Staatsstreiches eigenartig passiv geblieben. Denn sie waren während der olympischen Spiele der Koordination von israelischen Experten unterstellt worden. Der aktuelle, neue, Brasilianisch-Libanesische Präsident Michel Temer, seinerseits ist in weiten Kreisen umstritten.

Die Lage in Mexiko ist kaum besser. Das Land ist de facto bereits in vier Teile geteilt. Im Norden herrscht starkes Wachstum, während der Süden sich in tiefster Rezession befindet. Die politischen Führer haben die nationale Ölfördergesellschaft, Pemex, mit allen ihren Reserven an die USA verkauft (die daraufhin nun kein Öl mehr aus Mittelost benötigt). Nur die Armee scheint noch an das Vaterland zu glauben.

Indem sie wirtschaftliche Fehler der Regierung ausschlachtet ist es der venezuelanischen Opposition gelungen, einige große friedliche Demonstrationen zu organisieren. Simultan dazu hat sie einige winzige aber extrem gewalttätig ablaufende Versammlungen organisiert, im Laufe derer Polizisten und Demonstranten getötet wurden. Verwirrung stiftend, schüren die internationalen Presseagenturen den Eindruck, dass eine Revolution gegen die Chavisten begonnen hätte, was überhaupt nicht der Fall ist.

Auf diese Weise sind die drei bedeutendsten Latein-Amerikanischen Staaten im selben Augenblick destabilisiert. Es scheint, dass die US-Neo-Cons einen möglichen Frieden in Syrien voraussehen und nun ihre Projekte in Latein-Amerika beschleunigen.

Freitag hat der Venezuelanische Präsident, Nicolas Maduro, sein Volk, während einer Fernsehansprache, vor dem Angelsächsische Projekt eines “ printemps latino “ gewarnt. Er hat wiederholt und ausführlich, vor einem Parterre mit Intellektuellen der Region, zu welchen ich, als Syrer des Herzens, berufen worden war, die Vorbereitungen und Vorgänge in Libyen und Syrien zitiert.


 

Übersetzung
Ralf Hesse auf voltairenet.org

 

Quelle
Al-Watan (Syrien)

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

CIA ausgelöscht: China soll das Spionagenetzwerk der CIA mit gezielten Tötungen in China zerschlagen haben

in Geopolitik/Welt

Von rt.com

China hat einem Zeitungsbericht zufolge zwischen den Jahren 2010 und 2012 etliche Informanten des US-Geheimdienstes getötet. Insgesamt seien zwischen 18 und 20 Quellen des Nachrichtendienstes festgenommen oder umgebracht worden. Es handelt sich um den schwersten derartigen Vorfall seit Jahrzehnten.

China hat offenbar von 2010 bis 2012 etliche Informanten der CIA getötet. Mindestens ein Dutzend der menschlichen Quellen des US-Geheimdienstes seien umgebracht worden, berichtet die „New York Times“. Insgesamt belaufe sich die Zahl der festgenommen oder getöteten Informanten auf 18 bis 20, berichtet die Zeitung unter Berufung auf zehn aktuelle oder frühere anonyme US-Behördenvertreter.China hat systematisch Spionageaktivitäten der CIA aufgedeckt. Ein Informant ist sogar vor den Augen seiner Kollegen erschossen worden, offenbar als Warnung“, schreibt NYT unter Berufung auf anonyme Quellen.

Dies sei ein harter Rückschlag für das Spionagenetzwerk der CIA in der Volksrepublik gewesen, das bis dahin sehr gut funktioniert habe, sagten zwei frühere hochrangige US-Vertreter der Zeitung. Die Verluste seien vergleichbar mit denen in der Sowjetunion und in Russland durch den Verrat der zwei berüchtigten Spione Aldrich Ames und Robert Hanssen. Die Mitarbeiter des FBI beziehungsweise der CIA hatten von Mitte der 80er Jahre an Informationen weitergegeben.

Die Anwerbung der Informanten fand in der „Tiefe der chinesischen Bürokratie“ statt, zitiert die NYT einen amerikanischen Ex-Geheimdienstler. Einige waren die Staatsbürger der Volksrepublik China, die nach Einschätzung der CIA von der chinesischen Regierung enttäuscht waren.

Dem Bericht zufolge ist bis heute unklar, warum das Informantennetz der CIA in China zerschlagen werden konnte. Es handele sich um den schwersten derartigen Vorfall seit Jahrzehnten.

Die Behörde selbst äußerte sich nicht zu dem Bericht, demzufolge es der CIA zunächst im Jahr 2010 gelang, hochwertige Informationen über die chinesische Regierung zu bekommen. Bis Ende 2010 seien allerdings immer weniger Informationen geflossen. Anfang 2011 seien dann die ersten Informanten verschwunden. Als immer mehr getötet worden seien, hätten CIA und FBI gemeinsame Ermittlungen unter dem Codenamen „Honey Barder“ (Honigesser) aufgenommen.

Laut einem der NYT-Gesprächspartner liefen die Ermittlungen im geheimen Office in Nord-Virginia. Einige der Ermittler kamen zu dem Schluss, dass die Chinesen einen Geheimcode knacken konnten, mit dem CIA mit ihren Informanten kontaktiert hatten.

Dabei sei auch jeder Mitarbeiter der US-Botschaft in Peking überprüft worden. Schließlich konzentrierten sich die Ermittlungen auf einen früheren CIA-Mitarbeiter, wie die „New York Times“ weiter berichtete. Dieser sollte als Verbindungsmann die Kontakte zu China kontrolliert haben. Die Anschuldigungen hätten aber für eine Festnahme nicht ausgereicht. Nun wohnt der Verdächtigte in einem anderen asiatischen Land, schreibt NYT.

Die Zeitung konstatiert, wie schwierig sich die Spionageaktivität gegen China gestaltet und weist auf große Datenklau aus dem Jahr 2015 hin, als Chinesen Tausende Beamten-Accounts in den USA knacken konnten. Auch der Hinweis auf die jüngste FBI-Ermittlungen gegen Trump, der beschuldigt wird, die geheimen Daten an Russland weitergegeben zu haben, durfte bei dem US-Medium nicht fehlen.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

19 verblüffende Fotos von Nonnen, die Cannabis anbauen, um die Welt zu heilen

in Welt

Diese Sister-Act-ivistinnen bauen in Kalifornien (wo es legal ist) Cannabis an und verkaufen über das Internet qualitativ hochwertige Heilmittel.

Nicht alle Nonnen sind gleich und wahrscheinlich gibt es keine anderen, die so sind wie die Sisters of the Valley, die in Kalifornien ansässig sind.

Die Schwestern, über die TrueActivist bereits in der Vergangenheit geschrieben hat, sind nicht katholisch oder traditionell religiös, sondern haben sich dem Anbau von Cannabis verschrieben, um dadurch anderen zu helfen, ganzheitlich geheilt zu werden.

Als lizenzierte Marihuana-Anbauer kultivieren Schwester Kate und Schwester Darcy ihre Erzeugnisse in Übereinstimmung mit den Mondzyklen und verkaufen über das Internet eine Reihe qualitativ hochwertiger CBD-haltiger Heilmittel. Die Produkte, die alle biologisch erzeugt sind, behandeln eine Vielzahl von Leiden, einschließlich Rückenschmerzen, Migräne und sogar Kater. Zusätzlich erhält jedes Gefäß und jede Flasche ein eigenes Gebet, bevor sie verschickt werden.

Während die Schwestern niemanden mit ihrer Hingabe zu Gott oder ihrem Geschäft behelligen, ist ihre Tätigkeit durch kalifornische Gemeinden bedroht, die ein Anbauverbot in Erwägung ziehen, durch das ihr Unternehmen illegal werden würde.

Während die Schwestern planen, gegen das Verbot anzukämpfen, machen sie weiter damit, „ihrem Ruf zu folgen“, indem sie Cannabis anbauen und qualitativ hochwertige Salben herzustellen. Dies ist das Thema einer Fotoserie, die von den beiden Fotografen Shaughn Crawford and John DuBois aufgenommen wurde, und hier folgen nun die erstaunlichen Fotos:

Quelle: Shaughn Crawford und John DuBois

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/19-stunning-photos-nuns-grow-weed-heal-world/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

ISIS Anschlag auf dem Ariana Grande Konzert in England – 22 Tote, darunter viele Kinder

in Kriminalität/Welt

Ein Attentäter hat bei einem Popkonzert von Teenie-Star Ariana Grande in Manchester, England mindestens 22 Menschen in den Tod gerissen, darunter auch mehrere Kinder, und über 60 schwer verletzt. Laut Polizei zündete der Mann eine selbstgebaute Bombe. Der IS hat sich inzwischen zum Anschlag bekannt. 

Die US-Sängerin Ariana Grande hat sich nach der verheerenden Explosion am Rande ihres Konzerts in Manchester „am Boden zerstört“ gezeigt. „Aus tiefstem Herzen: Es tut mir so leid. Mir fehlen die Worte“, schrieb die 23-Jährige am Morgen auf Twitter.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

NASA: Über 32 hochentwickelte Zivilisationen sind vor uns untergegangen, und wir sind als nächstes an der Reihe

in Welt

Wie jeder regelmäßige Leser dieser Kolumne weiß, beziehen wir uns routinemäßig auf historische Lektionen, um zu unterstreichen, dass es diesmal nicht anders ist.

Zum Beispiel war Frankreich durch das 18. Jahrhundert hindurch die größte Supermacht in Europa, wenn nicht der ganzen Welt.

Aber die Franzosen wurden selbstgefällig, indem sie glaubten, dass sie eine Art „göttliches Recht“ besäßen, um uneingeschränkt zu herrschen, und dass sie nach Belieben mit Steuergeldern verantwortungslos umgehen könnten.

Die französische Regierung gab Geld aus wie betrunkene Seeleute; sie unterhielt umfangreiche Wolhlfartsprogramme, kostenlose Krankenhäuser und großspurige Monumente.

Sie hielten unüberschaubare Territorien in Übersee, verwickelten sich in anhaltende Kriege und hatten sogar ihren eigenen zudringlichen Geheimdienst, der König und Untertane gleichermaßen ausspionierte.

Natürlich konnten Sie nichts davon bezahlen.

Die französischen Haushaltsdefizite waren außer Kontrolle geraten, und sie griffen darauf zurück, sich tief zu verschulden und schnell ihre Währung abzuwerten.

Unterbrechen Sie mich, wenn Ihnen das bekannt vorkommt.

Die französische Wirtschaft war letztendlich daran gescheitert, dass sie eine 26-jährige Periode der Hyperinflation, des Bürgerkrieges, der militärischen Eroberung und des Völkermordes mit sich brachte.

Die Geschichte ist voll von Beispielen, vom antiken Mesopotamien bis zur Sowjetunion, aus denen hervorgeht, dass Gesellschaften jedes Mal zusammenbrechen, wenn sie ein untragbares Maß an Ressourcenverbrauch und -verteilung erreichen.

Ich habe seit Jahren darüber geschrieben und die Idee erreicht nun den Mainstream.

Ein kürzlicher Forschungsbericht, der von der NASA finanziert wurde, unterstreicht die gleiche Prämisse. Wörtlich erklären die Autoren:

„In den vergangenen 5.000 Jahren sind sogar hochentwickelte Zivilisationen viele Male untergegangen, und darauf folgten häufig Jahrhunderte des Niedergangs der Bevölkerung und der Kultur sowie ökonomischer Rückschritt.“

Die Ergebnisse ihrer Experimente zeigen, dass einige der sehr deutlichen Trends, die sich heute abzeichnen – ein nicht nachhaltiger Ressourcenverbrauch und eine ökonomische Hierarchisierung, durch die die Elite begünstigt wird – sehr leicht zum Zusammenbruch führen können.

Tatsächlich schreiben Sie, dass „ein Zusammenbruch sehr schwer zu verhindern ist und große politische Veränderungen erfordert“.

Das sind nicht gerade gute Neuigkeiten.

Aber das ist es – unsere moderne Gesellschaft ist offenbar von Risiken wie massiven Schulden, Defiziten, Gelddrucken, Krieg, Ressourcenabbau etc. durchzogen.

Und die Geschichte zeigt sicherlich, dass sich dominante Mächte immer verändern.

Imperien steigen auf und gehen zugrunde. Das globale Geldsystem verändert sich immer. Der vorherrschende Gesellschaftsvertrag verändert sich immer.

Aber es gibt einen VIEL größeren Trend durch die Geschichte hindurch, der alle anderen überwiegt…und dieser Trend ist der AUFSTIEG der Humanität.

Menschliche Wesen sind grundsätzlich Entwickler von Hilfsmitteln. Wir nehmen Probleme an und verwandeln sie in Chancen. Wir finden Lösungen. Wir passen uns an und überwinden sie.

Die Welt geht nicht unter. Sie wird stattdessen in die Ausgangslage zurückgeführt. Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen beidem.

Machen Sie sich Gedanken über das System, in dem wir leben.

Eine winzige Elite hat die totale Kontrolle über die Geldmenge. Sie unterhält Spionagenetzwerke und Massenvernichtungswaffen. Sie beschlagnahmt das Vermögen von anderen in ihrem eigenen Ermessen. Sie kann ungeborene Generationen verschulden.

Kurioserweise sind dies die gleichen Leute, die so inkompetent sind, dass sie nicht einmal eine Internetseite zustandebringen.

Es funktioniert hinten und vorne nicht. Und so gut wie jeder weiß das.

Wenn wir aufwachsen, wird uns beigebracht, dass „Wir das Volk“ die Macht haben, in der Wahlkabine radikale Veränderungen herbeizuführen. Aber das ist nur ein weiteres Märchen.

Wählen wechselt bloß die Spieler aus. Es nichts an dem Spiel.

Technologie bewirkt große Veränderungen. Die heute existierende Technologie revolutioniert komplett die Art und Weise, wie wir leben und uns selbst verwalten.

Das heutige System ist nur ein Modell des 19. Jahrhunderts, das auf das 21. Jahrhundert angewendet wird. Ich meine – ein Zimmer voller Männer, die Entscheidungen darüber treffen, wieviel Geld gedruckt werden soll? Es ist so antiquiert, dass es fast lächerlich ist.

Aber angesichts dessen, dass die Mehrheit der westlichen Regierungen Geld leiht, um die Zinsen auf Geld zu bezahlen, das sie bereits geliehen haben, ist es offensichtlich, dass das gegenwärtige System fast am Ende ist.

Wenn es zu Ende ist, wird es einen Neustart geben…möglicherweise einen turbulenten.

Das ist der Grund, warum man einen Plan B haben und nicht alles auf eine Karte setzen sollte.

Warum sollte man schließlich so hart arbeiten, wenn alles was man jemals erreicht oder für seine Kinder vorgesorgt hat, an ein Land gebunden ist, das auf Sand gebaut ist?

Wenn Sie mir zustimmen, dann zögern Sie nicht, diesen Artikel mit ihren Freunden zu teilen, damit auch sie später auf einen Plan B zurückgreifen können. Sie werden darüber froh sein, es tun zu können.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/nasa-32-advanced-civilizations-collapsed-us-next-line/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Bei Leuten, die das Rauchen aufgeben, ist das Gehirn auf Erfolg vorprogrammiert

in Gesundheit

Forscher an der Duke University School of Medicine haben herausgefunden, dass Leute, die erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört haben, tatsächlich auf Erfolg programmiert sein könnten.

Für die Studie analysierten die Forscher funktionelle Magnetresonanztomographie-Scans von 85 Personen. Diese Scans wurden einen Monat früher durchgeführt, bevor sie versucht haben, mit dem Rauchen aufzuhören. Alle Teilnehmer hörten mit dem Rauchen auf und die Forscher verfolgten 10 Wochen lang ihre Fortschritte mit. 41 Teilnehmer wurden rückfällig.

Als sie sich die Gehirn-Scans der 44 Raucher ansahen, die erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört hatten, fanden die Forscher heraus, dass diese etwas gemeinsam hatten, bevor sie mit dem Rauchen aufhörten – eine bessere Synchronität zwischen der Inselrinde – dem Sitz des Triebverhaltens und der Gier – und dem somatosensorischen Cortex, einem Teil des Gehirns, der von zentraler Bedeutung für unseren Tastsinn und die motorische Kontrolle ist.

Grafik: „Raucher, die aufgehört haben/somatosensorischer Cortex (erste Reihe/blau) – Raucher, die rückfällig wurden/Inselrinde (zweite Reihe/gelb)“

„Einfach ausgedrückt, sendet die Inselrinde Botschaften an andere Teile des Gehirns aus, die daraufhin die Entscheidung treffen, ob zu einer weiteren Zigarette gegriffen wird oder nicht“, sagte Merideth Addicott, die Hauptautorin der Studie.

Dr. Joe McClernon, einer der Autoren der Studie, sagte gegenüber The Huffington Post: „Wir wissen, dass dies eine Region ist, die mit Gier, der Motivation zu Rauchen und der Entwöhnung in Verbindung steht. Unsere Arbeit vermehrt dieses Verständnis und vermittelt uns einen besseren Einblick in andere Hirnregionen, die bei diesen Vorgängen mit der Inselrinde in Verbindung stehen.“

Die Forscher hoffen, dass die Ergebnisse den Weg für künftige Behandlungen ebnen werden, die den Leuten helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, indem sie sich bestimmte Hirnfunktionen vornehmen.

„Relativ neue Therapien wie transkranielle Magnetstimulation und Neurofeedback haben das Potenzial, Gehirnfunktionen in einer Weise zu modulieren, die das Ergebnis des Aufhörens verbessern können. Unsere Forschung liefert die Daten, die benötigt werden, um diese Therapien an den Hirnregionen anzusetzen, die beim Aufhören von Bedeutung sind“, fügte McClernon hinzu.

Laut der Centers for Disease Control and Prevention [Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention] berichten sieben von zehn erwachsenen Rauchern, dass sie aufhören wollen.

„Wir haben eine Blaupause zur Verfügung gestellt. Wenn wir die Konnektivität bei Rauchern erhöhen können, damit sie mehr aussieht wie bei denen, die erfolgreich aufgehört haben, dann könnte man darauf aufbauen. Wir brauchen auch mehr Forschungen, um zu verstehen, was es genau mit der größeren Konnektivität zwischen diesen Regionen auf sich hat, die die Erfolgschancen erhöht“, sagte McClernon gegenüber Reportern.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/smokers-quit-brains-hard-wired-success/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Die Medien schweigen, während christliche Extremisten Muslime in Zentralafrika „abschlachten“

in Geopolitik/Welt

Hunderte von Zivilisten suchen in der Zentralafrikanischen Republik Zuflucht in einer Moschee in der Grenzstadt Bangassou, so berichtet Reuters.

Was für die Öffentlichkeit überraschend sein mag, ist, dass diese Zivilisten versuchen, den laufenden Anschlägen seitens christlicher Milizen zu entgehen, die vor einer Woche mindestens 30 Zivilisten getötet haben, so die UN-Beamten und Hilfskräfte.

Laut Reuters waren an den Angriffen in Bangassou, an der kongolesischen Grenze gelegen, Hunderte von Kämpfern mit schweren Waffen beteiligt. Die Kämpfe richten sich gegen die muslimischen Bevölkerungsgruppen und signalisieren, dass der Konflikt, der das Land im Griff hat, sich weiter verschlechtert.

„Die Situation ist äußerst bedauerlich, und wir tun alles, um die Kontrolle über Bangassou schnell zurückzugewinnen“, sagte der Chef der UNO-Mission Parfait Onanga-Anyanga gegenüber Reuters in einem Interview.

Nicht nur Soldaten: Auch christliche Bürger greifen immer öfter muslimische Bürger in der Republik von Zentralafrika an.

Onanga-Anyanga zufolge sind viele der Kämpfer Kindersoldaten, die unter dem Einfluss von Drogen zu sein schienen.

Der Vorsitzende des Roten Kreuzes in der Zentralafrikanischen Republik, Antoine Mbao-Bogo, sagte, seine Mitarbeiter hätten 115 Leichen In Bangassou gezählt nach dem jüngsten Kampf.

Während diese Entwicklungen für den Großteil der Öffentlichkeit unbekannt sein dürften, ist die Wahrheit, dass dieser Konflikt schon seit einiger Zeit tobt. Laut dem Guardian, sind bereits Tausende von Muslimen in diesem Konflikt getötet oder vertrieben worden. Die Stadt Bangui zum Beispiel hatte zuvor etwa 130.000 muslimische Einwohner, während die Zahl der Muslime mittlerweile wahrscheinlich unter 1.000 liegt.

Reuters zufolge ist die UNO-Basis in Bangassou auch das Ziel von Angriffen gewesen.

Das Land wird von dieser Gewalt seit 2013 beherrscht, als überwiegend muslimische Seleka-Kämpfer den damailgen Präsident Francois Bozize  aus dem Amt gedrängt haben. Amnesty International beschreibt die Entwicklungen im Land seit die Kämpfe ausgebrochen sind als „ethnische Säuberungen“.

Während dieser Konflikt wütet, erwarten Sie indes bitte nicht, dass die Massenmedien dem Thema demnächst etwa irgendwelche Aufmerksamkeit widmen werden – es passt halt nicht zu ihrer gängigen Erzählung, wonach nur die mehrheitlich muslimischen Länder Gruppen von Extremisten einsetzen, welche die Zivilbevölkerung terrorisieren.

Im Jahr 2015, führte der UN-Entwicklungsindex die Zentralafrikanische Rublik als das Land mit dem niedrigsten Niveau der menschlichen Entwicklung. Das Land war in der Bewertung das absolute Schlusslicht. Es ist der zwölftgrößte Hersteller von  Diamanten und verfügt über einen geheimnisvollen, blutigen Handel mit Gold, sowie auch Häfen, Mineral-, Uran- und Ölreserven.

Befreiung könnte nah sein, jedoch dürfte die Mehrheit der christlichen Bevölkerung des Landes das gern aus der Erzählung seitens der USA über deren ‚Krieg gegen den Terrorismus‘ heraushalten.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://theantimedia.org/christian-militias-extremists-car/

 

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Was macht Marihuana mit Ihrer Lunge?

in Gesundheit

Da Tabakrauchen Krebs verursacht, muss es bei Marihuanarauchen genauso sein, richtig? Falsch!

Marihuana verringert das Risiko für Lungenkrebs. Marihuana verursacht keine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Daher ist Marihuana sicherer als Zigaretten.

Der emeritierte Medizinprofessor von der University of California, Los Angeles (UCLA), Dr. Donald Tashkin, der zugleich einer der führenden Lungenspezialisten der Vereinigten Staaten ist, untersucht seit über 30 Jahren Marihuana und seine Auswirkungen auf die Lungen. Er versuchte einst zu beweisen, dass Marihuana Lungenkrebs verursacht, aber die Beweislage zwang ihn dazu, zu der Schlussfolgerung zu gelangen, dass durchschnittliches Marihuanarauchen keinen Lungenkrebs verursacht oder die Lungenfunktion beeinträchtigt:

Der Rauchanteil von Marihuana ist dem von Tabak sehr ähnlich. Es gibt eine höhere Konzentration an krebsauslösenden Chemikalien bei in Marihuana enthaltenem Teer, und es erreicht die Lungen, bevor es in irgendein anderes Organ gelangt, daher gibt es diese Vorstellung, dass es einen Zusammenhang mit der Verursachung von Gesundheitsproblemen bei der Lunge gibt. Aber bei meinen Studien ist es uns nicht gelungen, irgendeine positive Verknüpfung [mit Krebs] zu finden. Statdessen stellte sich die Verknüpfung zwischen Lungekrebs und dem Konsum von Marihuana als negativ heraus. Wir tendieren dazu, dass wir trotz der Tatsache, dass Marihuanarauch krebserregende Stoffe enthält, nicht die gleichen erhöhten Risiken für Krebs sehen, die wir bei Tabak sehen.

Dr. Tashkin ist mit seiner Analyse nicht allein. Um den Zusammenhang zwischen Cannabisrauchen und einem Lungenkrebsrisiko zu untersuchen, wurden Daten aus 2.159 Fällen von Lungenkrebs und 2.985 Kontrollen innerhalb des International Lung Cancer Consortium aus sechs Kontrollstudien in den USA, Kanada, Großbritannien und Neuseeland zusammengefasst. Die Ergebnisse aus den gesammelten Analysen von 2014 lieferten kaum Beweise für ein zunehmendes Lungenkrebsrisiko bei gewohnheitsmäßigen oder langfristigen Cannabisrauchern.

Ich war gegen die Legalisierung, weil ich dachte, dass es zu vermehrtem Konsum und vermehrten gesundheitlichen Auswirkungen führen würde. Aber zum jetzigen Zeitpunkt bin ich für die Legalisierung. Ich würde niemanden dazu ermutigen, irgendwelche Substanzen zu rauchen. Aber ich denke nicht, dass es als illegale Substanz stigmatisiert werden sollte. Tabakrauchen verursacht mehr Schaden. Und was Rauschmittel betrifft, richtet Alkohol viel mehr Schaden an. – Dr. Tashkin

Tweet: „Ich werde nie verstehen, wie es sein kann, dass Marihuana illegal ist, aber Tabak, der die Lungen ruiniert & Alkohol, der die Leber ruiniert, legal sind.“

Dr. Tashkin fand auch heraus, dass Marihuanarauchen, im Unterschied zu Tabak, kein COPD verursacht.

Der Grund dafür könnte darin liegen, dass Marihuana ein wirksamer Entzündungshemmer und [Tumor-]suppressiv ist. Aber COPD wird durch Tabakrauch und andere giftige Substanzen ausgelöst. Die andere große Auswirkung von Tabakrauchen auf die Lunge, ist die Verbindung zwischen Tabakrauchen und der Entwicklung zerstörerischer Lungenkrankheiten – der dritthäufigsten Todesursache in Amerika.

Bildtext: „Frage: Was haben all diese Leute gemeinsam? Antwort: Sie haben alle Marihuana geraucht“

Erneut spiegeln seine aktuellen Befunde die Ergebnisse von vorherigen Forschungen wider. In einer großen Querschnittsanalyse US-amerikanischer Erwachsener im Alter zwischen 18 und 59 Jahren, unter Einbeziehung der Daten von zwei Runden der statistischen Erhebungen der National Health and Nutrition Examination Surveys (NHANES), fanden Forscher von der Emory University in Georgia 2015 heraus, dass gelegentlicher und wenig zunehmender Gebrauch von Marihuana nicht mit nachteiligen Auswirkungen auf die Lungenfunktion in Verbindung stand.

Zunehmender lebenslanger Gebrauch von Marihuana, von bis zu 20 Joints am Tag, steht nicht in Zusammenhang mit nachteiligen Veränderungen mit dem spirometrischen [die Fähigkeit einer Person auszuatmen] Maß der Lungen. Obwohl eine  jahrelange zunehmende Einwirkung von Marihuana mit mehr als 20 Joints pro Tag mit einer zweifachen Zunahme der Chance einer FEV1 [forciertes Ausatem-Volumen]/FVC [forcierte Vitalkapazität] von weniger als 70% einhergeht, war dies das Ergebnis einer Zunahme an FVC anstatt einer unverhältnismäßigen Abnahme von FEV1, wie es typischerweise mit obstruktiven Lungenkrankheiten in Zusammenhang gebracht wird.

Die größte und längste je durchgeführte Studie zur Untersuchung des Sachverhaltes [die Forscher testeten die Lungenfunktion von 5.115 jungen Erwachsenen über den Verlauf von 20 Jahren, und begannen 1985, als diese 18 bis 30 Jahre alt waren], und die 2012 in Journal of the American Medical Association veröffentlicht wurde, ergab, dass gelegentliches Marihuanarauchen die Lungenfunktion nicht beeinträchtigt.

Marihuana kann vorteilhafte Auswirkungen auf die Schmerzkontrolle, den Appetit, die Stimmung und die Handhabung anderer chronischer Symptome aufweisen. Unsere Ergebnisse legen nahe, dass gelegentlicher Gebrauch von Marihuana für diese und andere Zwecke nicht mit nachteiligen Konsequenzen auf die Lungenfunktion in Zusammenhang gebracht werden kann.

Marihauna plus Tabak kommt einem Lungengift gleich

Der beratende Arzt am St. Lucia’s Victoria Hospital, Dr. Martin Didier, warnt:

Tabak beinhaltet über 4.000 giftige Substanzen, die Ihre Lunge zuerstören. Marihuana ist, nach allem was wir wissen, weniger giftig, indem es wahrscheinlich bis zu 400 enthält, aber die Kombination des Rauchens von Marihuana und Tabak interagiert miteinander und verwandelt die ganze Sache in ein Gift. Ein Gift, das die Struktur und Funktion der Lunge mit einer Vielzahl an Konsequenzen zerstört.

Tweet: „Lasst uns alle zugeben, dass Marihuana medizinische Vorteile hat, aber gleichgültig was man auch raucht, es ist immer verdammt schlecht für die Lungen.“

Der Marihuana-Konsum allein verursacht keine signifikanten Abnormalitäten der Lunge

Allen St. Pierre, der Exekutivdirektor der National Organization to Reform Marijuana Laws sagte zu ThinkProgress:

Wenn wir seriöse Leute in Bezug auf die öffentliche Ordnung sein wollen, sollten wir es den Wissenschaftlern überlassen, dies herauszufinden. Bringt eine Reihe pflanzlicher Materialien eine bestimmte Auswahl krebserregender Stoffe hervor? Wenn ja, in welchem Maße und Umfang? Wie konsumieren es die Leute? Diese ganze Diskussion sollte wissenschaftlich fundiert sein. Aber es ist lächerlich, dass die Regierung gegen diese Art Forschung ist. Alles was wir haben, sind Anekdoten, aber was wir brauchen, ist eine Wissenschaft, welche die Standards einer Kontrolle durch Kollegen erfüllt.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/what-does-marijuana-do-to-your-lungs/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Snopes, der vermeintliche „Schiedsrichter“ über „Fake News“ – beschuldigt, „die eigene Webseite zu hintergehen, um Prostituierte zu bezahlen“

in Onlinewelt/Welt

Betrug, Unterschlagung und Verwendung von Firmengeldern, um für Prostitution zu bezahlen sind nur einige der Vorwürfe gegen den Chef der Tatsachen-Überprüfungs-Webseite ‚Snopes‘ – eine Webseite, die übrigens Teil des von Facebook neu eingerichteten Gremiums ist, um „Fake News“ (gefälschte Nachrichten) zu bekämpfen.
Facebook’s Wahl, Snopes anzuheuern, um Schiedsricher darüber zu sein, welche Nachrichten gepostet bleiben dürfen und welche hingegen das Etikett ‚Strittig‘ erhalten sollten, hat ohnehin bereits für einige Aufregung gesorgt – die Seite ist notorisch linksorientiert – aber ein exklusiver Bericht der Daily Mail über angebliche dunkle Praktiken müsste Mark Zuckerberg gar die Schamesröte ins Gesicht treiben.

David und Barbara Mikkelson, Ex-Ehegatten und Gründer von Snopes, überziehen sich in einem fortdauernden erbitterten Rechtsstreitigkeit nach ihrer Scheidung gegenseitig mit Anschuldigungen – und viele der Behauptungen lassen das Unternehmen nicht eben besonders professionell aussehen.

Im November 2016 hat David wieder geheiratet – seine neue Frau ist eine ehemalige Pornodarstellerin und Hostess – und ist nun einer der Tatsachen-Überprüfer der Webseite. Was die Vorwürfe anbelangt, so berichtet die Daily Mail:

„Sie beschuldigen sich gegenseitig finanzieller Unanständigkeit, wobei Barbara behauptet, dass ihr Ex-Mann der „Unterschlagung „schuldig sei und unterstellt, dass er „Tricks“ versuche, um Steuern zu umgehen, während David behauptet, dass sie Millionen von ihren gemeinsamen Konten entnommen und Grundbesitz in Las Vegas gekauft habe.“

Wie die Daily Mail bemerkt, hatte sich das Paar auf einem Online-Forum mit einem Folklore-Thema in den frühen 1990’er Jahren kennergelernt und eine gefälschte Organisation geschaffen – „The San Fernando Valley Folklore Society“ – eine juristische Person, die, einem Webby Awards Profil zufolge „man sich ausgedacht hatte, um Anfragen legitimer erscheinen zu lassen.“

David, nunmehr Chef von Snopes – von dem ehemaligen Ehepaar nach der Heirat im Jahr 1995 gegründet – sagte der Los Angeles Times gegenüber im Jahr 1997, so zitiert von der Daily Mail, „Wenn ich Briefe an Firmen schickte, stellte ich fest, dass ich viel bessere Antworten bekam, wenn ich das Briefpapier eines offiziell aussehenden Unternehmens benutzte.“

Obwohl sie sich bereits im Jahr 2015 scheiden ließen, ist das Paar weiterhin in eine ätzende juristische Schlacht verwickelt – zumeist über Geld, und vor allem in Bezug auf die Verwendung von Snopes-Mitteln. Von der Daily Mail eingesehene juristische Dokumente – einige nach Darstellung des Medienunternehmens ancheinend verifizierbar, andere wiederum nicht – zeugen von einr ausgewachsenen Auseinandersetzung über persönliche und Firmenangelegenheiten, was ein Anwalt als „streitsüchtig“ beschrieben habe.

Barbara, laut Gerichtsakten, beschuldigt David, das Snopes-Bankkonto „für seinen persönlichen Gebrauch und Anwaltsgebühren zu plündern “ und „ 98.000 Dollar von unserer Firma im Laufe von vier Jahren veruntreut zu haben, wobei es sich um Gelder handelte, die er für sich selbst und die Prostituierten, die er angestellt hat, ausgab…“

 

 

In einem Gerichtsdokument von Juni vergangenen Jahres, behauptete sie, „Er hat das Firmenkonto erschöpft, indem er Geld davon für seine persönlichen Aufwendungen ausgibt“, wie etwa den Kauf eines Tickets für seine ‚Freundin‘ nach Buenos Aires und 10.000 Dollar für einen „persönlichen Urlaub“ in Indien.

David wendete später ein, dass Indien eine Reise zur Geschäftsanbahnung gewesen sei, um sich mit dem Land vertraut zu machen, um dort eine Tatsachen-Überprüfungs-Webseite zu entwickeln, und dass die 10.000 Dollar lediglich 22,5 Prozent der Gesamtkosten des Ausflugs finanziert hätten.

Barbara war scheinbar besorgt, dass ihr Ex-Mann das gesamte Konto von Snopes leerräumen würde und sagte, dass man ihm „unverzüglich“ untersagen müsse, die Debitkarte und Schecks des Unternehmens zu benutzen.

Eine weitere scharfe Unstimmigkeit betraf Davids Gehalt, das Barbara zu genehmigen hatte. Wie die Daily Mail erläutert, „wollte David sein Gehalt von 240.000 Dollar auf 360.000 Dollar erhöht bekommen – mit der Argumentation, dass er damit immer noch unter dem ‚Branchendurchschnitt‘ liege, und dass er eigentlich bis zu ​​720.000 Dollar Jahresgehalt beziehen sollte.“

In einer E-Mail an seine Ex-Ehepartnerin schrieb David im April, „wie ich schon sagte, auf der Grundlage von Branchenstandards und unseren Einnahmen sollte mein Gehalt etwa das Doppelte bis Dreifache meines derzeitigen Einkommens betragen. Ich werde mit 360.000 Dollar einverstanden sein, unter der Voraussetzung, dass es rückwirkend für den Beginn des Jahres angewandt wird. „

Sie sträubte sich jedoch und beschrieb das Ansinnen als „außerhalb jeglicher Vernunft“.

Aber die von Gier geprägte Schlacht ums Geld spaltete das ehemalige ‚Tatsachen-Überprüfungs‘-Paar dermaßen, dass sie sogar über die Person stritten, welche die Streitigkeiten beenden sollte, während der juristische Krieg tobte. In der Tat zeigen die Gerichtsunterlagen, dass zu einem Zeitpunkt ein Schiedsrichter nahelegte, dass ein weiterer Schiedsrichter hinzugezogen werden möge, um eine andere Teilschlacht im laufenden Krieg über Geld zu entscheiden.

Der ursprünglichen Einigung zufolge erhielt Barbara 1,5 Millionen Dollar in Aktien, Sparguthaben und anderen Investitionen, sowie 660.000 Dollar bei Abschluss einer Vereinbarung, wonach sie ihre Forderung bezüglich ihres gemeinsamen Hauses in Calabasas, Kalifornien, aufzugeben werde.

David, andererseits, behielt ihre gemeinsame Baseball-Karten-Sammlung von nicht angegebenem Wert und zwei Sparkonten mit einem kombinierten Saldo von 1,89 Millionen Dollar.
Jeder erhielt die Hälfte von Snope’s Girokonto Ende des Jahres 2015, mit einem Saldo von 240.000 Dollar, und wie die Daily Mail berichtet, „sollten beide ehemaligen Ehepartner jeweils 20.000 Dollar pro Monat Vorauszahlung auf den künftigen Gewinn, sowie einen Anteil von jeglichem sich nach Abzug dieser Zahlungen ergebenden Nettogewinn erhalten.“ Die monatliche Zahlungen wurden im Folgenden auf jeweils 30.000 Dollar für David und Barbara erhöht.

Aber ihre Geldgier hörte immer noch nicht auf, und „Gerichtsdokumente zeigen, dass eine Entscheidung über Davids Gehalt für 2016 sich in rechtlichen Argumenten verstrickte als Barbara die Frage an einen Schiedsrichter verwies, jedoch die Ernennung des Schiedsrichters selbst zum Streitpunkt wurde.“

Nach der „hässlichen“ Scheidung hat David Elyssa Young bei Snopes eingestellt – besser bekannt als Erin O’Bryn, eine langjährige Hostess und Pornostar, und mittlerweile seine neue Ehefrau – und zwar als Verwaltungsassistentin. Laut Daily Mail sind Youngs Hostess-Profile in Geschäfts-Webseiten und Sozialen Medien noch aktiv, obschon es unklar ist, ob sie noch in diesem Metier arbeitet.

 

Mitarbeiterin: Elyssa Young ist auch bekannt als Erin O’Bryn und unterhält eine Webseite, die ihre Dienste als Hostess mit Fotos von ihr über die Jahre hinweg bewirbt

Allerdings gelten besondere Bedenken bezüglich Young – in Anbetracht dessen, dass Snopes den allmächtigen Zensurhammer für Facebook schwingen wird – ihrer zutiefst politischen Vergangenheit. Die vielleicht mittlerweile ehemalige Hostess hatte sich im Jahr 2004 erfolglos für die Liberalisten in Hawaii um einen Sitz im US-Kongress beworben und wurde zum Gegenstand einer berechtigten Kontroverse wegen eine Patzers, im Zuge dessen sie den Namen ihres republikanischen Konkurrenten falsch geschrieben hatte – immerhin auf ihrer offiziellen Kampagnenwebseite.

Young ist nicht der einzige Snopes-Angestellte, der Verwunderung auslöst – Kim LaCapria, die führende „Tatsachen-Überprüferin“ des Unternehmens, berühmt sich offen, als Domina unter dem Namen „Vice Vixen“ bekannt zu sein, und schrieb in ihrem persönlichen Blog, sie habe „Scrabble gespielt [tatsächlich!], gekifft und Posts an Snopes gesendet.“

David, der aus juristischen Gründen gehindert ist, etwas über den Streit mit Barbara zu diskutieren, sagte der Daily Mail, es gebe kein „standardisiertes Verfahren“ bei Snopes für die Überprüfung von Tatsachen, da „die Natur der Materie sehr unterschiedlich sein kann“, aber der Prozess „beinhaltet mehrere Stufen der redaktionellen Aufsicht, so dass keine Entscheidug das Ergebnis des Ermessens nur einer einzigen Person ist.“

Ziemlich erschreckend unter diesen Umständen, fügte er noch hinzu, es gebe keine „vorgebenen Anforderungen“ für Snopes Tatsachen-Überprüfer, da die Bandbreite des Jobs „nur schwer in einem einzigen Standard erfasst werden“ könne.

„Dementsprechend kommen unsere Redaktions-Mitarbeiter aus verschiedenen beruflichen Bereichen. Einige von ihnen haben akademische Abschlüsse und/oder Berufserfahrung im Journalismus, und einige von ihnen sind ohne.“

Jeder, der sich auch nur oberfächlich Gedanken über die Freiheit der Rede und der Presse macht, ist wahrscheinlich eh schon beunruhigt darüber, dass Facebooks selbst ernannte Mission, „gefälschte Nachrichten“ zu stoppen, lediglich linksgerichtete Organisationen umfasst, wie etwa ABC News, Politifact, FactCheck.org … und, natürlich, Snopes.

Aber dieses Befremden könnte sich gar zu einem Entsetzen entwickeln, wenn man bedenkt, dass einer dieser vermeintlichen „Tatsachen-Überprüfer“ sich nicht auf einen einzigen Punkt einigen kann, einst eine gefälschte Organisation aufgezogen hat, nur um professionell zu erscheinen – und in einen Krieg über scheinbar jeden Cent verstrickt ist.

Snopes profitieren von ihrer Vereinbarung mit Facebook – aber wie diese Gewinne ausgegeben werden, erscheint ganz in der Luft – und muss durch die Gerichte entschieden werden.

Doch ein Punkt, der die persönliche Schlacht hinter den Kulissen im Unternehmen unbestreitbar untermauert, wirft eine drängende Frage auf: Während Geld der scheinbar einzige Motivationsfaktor ist, wird die Öffentlichkeit sich jemals sicher sein können, dass von Snopes überprüfte Tatsachen überhaupt zutreffend sind?

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://thefreethoughtproject.com/snopes-fake-news-fraud/

 

Verwandte Artikel:

 

Correctiv.org wird zur Fake-News-Polizei in Deutschland auf Facebook ernannt

http://derwaechter.net/correctiv-org-wird-zur-fake-news-polizei-deutschland-auf-facebook-ernannt

 

Präzedenzfall geschaffen – Deutschland verhängt 500.000-Euro-Geldstrafe gegen Facebook für alle „Fake News“-Posts, die nicht gelöscht werden

http://derwaechter.net/prazedenzfall-geschaffen-deutschland-verhangt-500-000-euro-geldstrafe-gegen-facebook-fur-alle-fake-news-posts-die-nicht-geloscht-werden

 

Kontrolle in sozialen Medien: Facebook feuert das ganze News-Team wegen angeblicher Voreingenommenheit

http://derwaechter.net/kontrolle-in-sozialen-medien-facebook-feuert-das-ganze-topaktuell-team-wegen-voreingenommenheit-bei-konservativen-medienkanaelen

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...
Gehe zu Top