Türkei übernimmt überhand in Syrien – USA beginnt plötzlich mit Truppenabzug aus dem Irak

in Geopolitik

Von rt.com

Nachdem das türkische Militär in ihrem Blitzkrieg gegen die Terrorganisationen PYD & Co in Syrien unerwartet schnell „uneinnehmbare“ von terroristen kontrollierte Territorien, Gebirge und geheime kilometerlange Geheimtunnel nahe der türk. Grenze innerhalb von wenigen Tagen einnehmen konnte, scheinen die geheimen geostrategischen Pläne der USA in Syrien endlich durchkreuzt worden zu sein.

Putins genialer Schachzug: Mit Erdogan gegen die USA

In einem Blitzabkommen stimmte der russ. Präsident einer kleinen Kooperation mit dem türk. Präsidenten Erdogan zu. Obwohl Putin der inoffizielle Partner des syrischen Präsidenten Assad ist, und dies -nach dem Hilferuf Assads – nun auch im Kampf gegen den IS demonstriert hat, stimmte er dennoch dem unlegitimen Militäreinsatz der Türkei in Syrien zu, welchen von Assad zudem als völkerrechtswidrig eingestuft wird, zu.

Ein doppeltes Spiel Putins.

Der türk. Präsident ist fest entschlossen, den Krebstumor der Türkei, die Terrororganisation PYD, welches zusammen mit der PKK seit mehreren Jahrzehnten Terroranschläge in der Türkei verübt, ein für allemal mit einem schnellen Militäreinsatz nahe der türk. Grenze auszulöschen.

Bisher war dies der Türkei unmöglich, denn die PKK wurde immer wieder aus Syrien und Umgebung neu rekrutiert, wenn sie mal zurückgeschlagen wurde, eine Hydra mit mehreren Köpfen. Die PYD (und PKK) wurde seit ihrer Entstehung (seit wenigen Monaten endlich offiziell von der USA selber zugegeben) von der USA unterstützt, sprich finanziert und ausgebildet, um die geostrategischen Pläne des US Imperiums durchzusetzen, sprich Länder zu destabilisieren – siehe Iran und das von kurd. Terroristen annektierte Gebiet, siehe Irak und Syrien mit „Kurdistan“

Aus jenen Gründen ist es also auch der russ. Regierung recht, wenn diese ein für allemal von der Wurzel aus ausgelöscht wird, um die Spielchen der USA im nahen Osten endgültig zu beenden und die dortigen Länder endlich aus ihrer jahrzehntelang andauernden Misere zu befreien.

Schnell und effizient

Zum erstaunen der internationalen Welt, brach das türk. Militär in Rekordzeit durch die feindlichen Linien durch. Dazu beigetragen hat vor allem die jahrzehntelange Erfahrung des türk. Militärs im Guerillakrieg gegen die PKK im Osten der Türkei, die in den meisten Fällen im Gebirge ausgetragen wird, die schwierigste Form des Krieges. So gelang es dem türk. Militär auch innerhalb von weniger als einem Jahr die geheimen kilometerlangen Tunnel der Terroristen mit wenigen gezielten Angriffen komplett zu zerstören und die Stellungen der Terroristen zu durchbrechen. Der strategisch wichtigste Berg in Nordwestsyrien, der Berg Barsaja, der von der PYD schwer verteidigt wurde, wurde ebenfalls in Rekordzeit vom türk. Militär eingenommen. Währenddessen wurde auf der amerik. Seite fleißig fotografiert und Washington über die Effizienz des türk. Militärs aufgeklärt.

Medizinskandal Krebs

Indes bombardierten die Russen – vor allem zum Erstaunen Assads – ein kleines strategisch wichtiges Dorf in Syrien, welches von PYD Terroristen kontrolliert wurde, kurz vor dem türk. Militärkonvoi, um dem türk. Militär das schnelle Vorrücken zur strategisch wichtigsten Stadt der PYD, Afrin, zu gewährleisten.

Erdogan forderte die Amerikaner auf, sich aus Afrin und Umgebung zurückzuziehen, damit diese nicht ungewollt zu „Kollaterschäden“ des türk. Militärs werden, doch die Amerikaner weigerten sich mit der Begründung, dass man seine „Verbündeten“ nicht im Stich lassen wolle.

Erdogan betont in seinen aktuellen Reden vor dem Volk immer wieder, dass es zu Kollaterschäden kommen wird, wenn das US Militär nicht aufhört sich wie PYD Kämpfer zu bekleiden und in den Reihen der PYD Terroristen gegen die Türkei zu kämpfen.

Pläne der USA durchkreuzt

Die USA haben begonnen, die Zahl ihrer Truppen im Irak zu reduzieren. Das erfolgt nach dem Ende der aktiven Phase des Kampfes gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ auf dem irakischen Territorium. Dies teilte die Nachrichtenagentur Associated Press mit Verweis auf Vertreter der von den USA angeführten Koalition.

Ihnen zufolge begann Washington, die Truppen und die Technik aus dem Irak nach Afghanistan zu verschieben. In der vorigen Woche sei es täglich passiert. „Die amerikanischen Streitkräfte haben begonnen, ihre Zahl zu reduzieren, da der Sieg über den „Islamischen Staat“ erreicht wurde“, sagte ein Sprecher gegenüber Reuters. „Die Koordination wird fortgesetzt, um die Unterstützung der irakischen Streitkräfte gemäß ihren Anforderungen aufrechtzuerhalten“, fügte er hinzu.

Die Vereinigten Staaten hatten im Juli 2017 bei dem Höhepunkt der Schlacht von Mosul mehr als 5.500 Soldaten im Irak, was etwa die Hälfte der Streitkräfte der Koalition im Land ausmachte.

 

Verwandte Artikel:

Türkischer Premierminister: Wir töten auch US-Soldaten in kurdischer YPG-Uniform

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...
Loading...

7 Comments

  1. Ein Politdarsteller (Erdowahn) spuckt einen anderen Politdarsteller (Trumpeltier) in die Suppe !
    Ein guter Schachzug von Putin, er beherrscht das Kriegs-Spiel.

  2. Alles spiele der juden.hinter putin stehen juden,hinter erdowahn stehen juden,trumps ganze beraterbande sind juden.juden treiben hier ihr spiel wofür gyoms (nichtjuden) sterben

    • Fuat, wie viele Juden kennst Du persönlich?

      Null?

      Sind alle Menschen, die zur jüdischen Religion gehören pauschal böse?

      Wenn Du so weiter handelst, wirst Du im nächsten Leben als Jude reinkarnieren.

      Du wirst Dich mit Menschen konfrontiert sehen, die Deinem heutigen Bewusstsein (niedrig) entsprechen.

      Ich wünsche Dir und allen anderen Erdenmenschen Liebe und ein hohes Bewusstsein!

  3. Herrlich die jeweiligen Interessen der Parteien für seine eigenen Zwecke und zum eigenen Vorteil genutzt. Wer Erdowahn Völkerrechtsbruch vorwerfen will, kommt nicht umhin, die Rolle der VSA ebenso anzuprangern. Die wiederum müßen mit eingezogenem Schwanz das Feld räumen, wollen sie keine Konfrontation mit ihrem wichtigsten NATOt-Arm in der Region. Man lernt aus seinen Fehlern oder hat die Folgen zu tragen: wer sich mit Schlanfen einläßt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er gebissen wird: nix gelernt aus der Geschichte, liebe Kurden. Assad bot euch Selbstverwaltung unter syrischer Hoheit an, bis zum Schluß hielt er einen Korridor für euch auf. Selbst schuld.
    Chapeu Herr P.

  4. Sehr gut erklärt ,so langsam kommen tatsachen ans Tageslicht,danke Wächter .Die Pläne der USA richtet sich hauptsächlich gegen den Iran ,und um Zukunftsvisionen von Erdölpipelines, das kam bisschen zu kurz.

  5. Die pkk-ypg hatte schon von Anfang an einen Pack mit dem Teufel geschlossen!
    Die pkk – ypg ist nicht dafür ausgelegt die Kurden in ein neues Zeitalter der Unabhängigkeit und Moderne zu Führen, sondern vielmehr sollen diese Länder in die Abhängigkeit der Imperialisten, Kapitalisten und deren Handlanger gebracht werden.Von diesen werden die pkk – ypg letztendlich auch am Leben gehalten und Finanziert.

  6. Wenn also der türkische Einmarsch völkerrechtswidrig ist dann ist muss ein Land es also nach dem Völkerrecht hinnehmen wenn er Jahrzehnte lang Terroranschlägen ausgesetzt ist, weil die Terroristen Ihre Lager und Ausbildungszentren im Nachbarland haben?!? LOL!! Das glaubt Ihr doch selber nicht! Nach dem Völkerrecht darf von einem Land gegenüber einem anderen keine Agression ausgehen und wie bezeichnet ihr den PKK Terror ? Sorry Leute, aber kein Land muss zusehen wie seine Bürger zerbombt werden und wenn Assad einen türkischen Einmarsch nicht will dann hat er die Pflicht dafür zu sorgen das aus seinem Territorium keine Gefahr/Bedrohung für ein ein anderes Land(Türkei) ausgeht und genau das kann er nicht also darf sich die Türkei sehr wohl verteidigen. Im übrigen sei hier mal erwähnt das seid 2 Jahren über 90 Raketen auf die tr. Stadt Kilis gefallen sind und hierbei bereits 29 Zivilisten ums Leben gekommen sind. So etwa muss kein Land hinnehmen, von den weiteren Terroranschlägen im inneren des Landes ganz zu schweigen (z.B Mai 2016 PKK Bombenanschlag Ankara Busbahnhof 38 Todesopfern).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*