Tag archive

Terrorismus - page 5

Die neue Weltordnung: Ihr habt die Version des Westens gehört, jetzt hört euch die Version von allen anderen an

in Politik
Loading...

In den USA und in beinahe allen Nationen des Westens existiert eine von den Vereinigten Staaten geführte Propaganda-Kampagne, die derzeit als “Krieg gegen den Terrorismus” verkleidet daherkommt. Da sie von den westlichen Mainstream-Medien so geschickt verschleiert wurde, fangen die Bürger erst seit einigen Jahren an, das wahre Wesen dieses fiktiven Krieges zu erahnen, sowie den ultimativen Zweck, dem er dient.

Im März veranstaltete die Antikriegsinitiative Perdana Global Peace Foundation die International Conference on the New World Order (Internationale Konferenz zur Weltordnung), um zu erörtern, ob die globalen Pläne der Vereinigten Staaten mit einem “Rezept für Krieg oder Frieden” gleichzusetzen sind. Die auf eine Vielzahl unterschiedlicher Felder spezialisierten Sprecher auf der Tagung kamen aus allen Ecken der Welt zusammen. Die Aufnahme der gesamten Konferenz ist etwas mehr als sieben Stunden lang. Sie ist es allerdings wert,  bis zum Ende angesehen zu werden, auch in einzelnen Segmenten. Nachfolgend ist die erste Session der Konferenz zur Verfügung gestellt, die etwas länger als eine Stunde dauert und auf die sich dieser Bericht hauptsächlich bezieht.

Dr. Thomas P.M. Barnett, der Teil des Beraterstabs von Donald Rumsfeld war (ein Kriegsverbrecher), eröffnete mit einer selbstgefälligen Rede. Treu der amerikanischen Redetradition war sie aggressiv, herablassend und schmierig vor Sarkasmus:

“Anhand zu vieler Maßnahmen, als dass ich sie zählen könnte, kann ich Ihnen beweisen, dass die Welt heute friedlicher ist als sie es jemals in der Geschichte der Menschheit war. Dass sie stabiler ist…

unstable-e1447405828921

Instabilität im Mittleren Osteni. Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von PressTV, 2013.

“… dass die Menschen länger leben als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit…

lvlngr-e1447405889741

Kinder in Pakistan und Afghanistan, die von US-Drohnen getötet wurden. Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von The Asian Tribune, 2013.

“… Sie nehmen immer mehr Kalorien zu sich…

calories-e1447405939661

Allein im südlichen Sudan verhungern dreißigtausend Menschen. Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Echo Net Daily/AFP Photo Albert Gonzales Farran, 2015.

“Deshalb ist die Aussage, dass die Welt im Chaos versinkt, für mich ein kompletter Mythos. Wir erleben tatsächlich die friedlichste, ertragsreichste Zeit in der Geschichte der Menschheit. Dieses Konzept jedoch verkaufen uns die Medien die ganze Zeit und auch die Akademiker einer bestimmten Couleur, die uns verkaufen wollen, dass wir in einer Welt des andauernden Kriegstreibens leben, die ganze Zeit in Gefahr, Chaos… ohne die Möglichkeit zur Kontrolle.

Israeli-air-strike-Gaza

Das Resultat eines israelischen Luftangriffs auf Gaza (Stadt). Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von REUTERS/Mohammed Salem, 2012.

“… Kriege werden immer seltener…

Die Vereinigten Staaten war in 222 von 239 in Kriege involviert und führte 4 Kriege im Mittleren Osten seit 9/11.

“… kürzer und fordern weniger Todesopfer…

US-amerikanische Drohnenangriffe allein haben Schätzungen zufolge tausende Zivilbürger getötet, in Summe viel mehr als die Regierung zugibt. Barnett haben sie das augenscheinlich auch  nicht erzählt.

“… So sieht die Realität aus.”

Und so lautet die Definition des Wortes Idiot im Merriam-Webster-Wörterbuch.

Nach Barnetts Argumentation sollten wir so tun als existierte das oben dargestellte Chaos nicht und sollten einfach nur dankbar dafür sein, dass wir nicht mehr im Mittelalter leben. Ganz ungeachtet all derer, die tatsächlich immer noch im Chaos sterben, denn hey, die Zahl der Todesopfer ist nicht so hoch wie sie vor 500 Jahren noch war. Er fährt in einem herrischen Tonfall fort:

“Die größte Gefahr ist die eigene Geisteshaltung… Die Welt ist also ungefährlicher, sicherer, vorhersagbarer [und] ertragreicher. Das ist es, was die vermeintlich amerikanisch geführte U.S.-Weltordnung geschaffen hat – mehr Reichtum als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit…

Loading...

Pew Research-Institut: Ungerechtigkeit und Arbeitslosigkeit sind die größten Bedrohungen im Jahr 2015, sagen Experten des World Economic Forum

“… mehr Freiheit als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit, mehr Frauen, die immer mehr fordern als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit, deshalb verstehe ich, dass die Männer auf der ganzen Welt Angst haben. Ich verstehe es vollkommen.

Damit hast du sie überzeugt, Barnett – du hast jeden Mann und jede Frau im Publikum in einem einzigen Satz beleidigt.

“Ich sage Ihnen, dass es heute ein dominierendes Thema im Pentagon gibt, wo ich an unterschiedlichen Punkten in meiner Karriere gearbeitet habe, also spreche ich nicht von Verschwörungen, wenn ich Sachen lese. Ich kenne die Realität, weil ich dort war… Da haben Sie Ihre amerikanische Verschwörung: den Rest der Welt reicher zu machen… 70 Millionen Menschen steigen jedes Jahr in die globale Mittelschicht auf… Das ist also der Schaden, den das US-amerikanische Empire angerichtet hat, eine Verdopplung der globalen Mittelklasse – bitte vergeben Sie uns.”

Vielen Dank, Dr. Thomas P.M. Barnett, für Ihren arroganten, äußerst beleidigenden und beinahe nutzlosen Beitrag. Als Nächstes hören wir, Dr. Michel Chossudovsky, ein kanadischer Ökonom und Professor für Wirtschaftswissenschaften in Ottowa, der die Debatte mit einer ganz anderen Meinung fortsetzte und mit einer Antwort auf Barnetts Rede einleitete:

“Es handelt sich hierbei um eine kriminelle Unternehmung auf globaler Ebene. Mit allem Respekt für Dr. Barnett, der übrigens im Beraterstab von Donald Rumsfeld tätig war, der vom Kriegsverbrecher-Tribunal in Kuala Lumpur wegen Kriegsverbrechen verurteilt wurde – die Gefahr eines Atomkriegs besteht.

nuclear-figures1-e1447406059454

“… und es herrscht Krieg, er wird von den Vereinigten Staaten geführt. Er mag sich zwar in stellvertretenden Staaten abspielen, die auf Befehle aus Washington hören… Der globale Krieg gegen den Terrorismus ist eine US-Unternehmung und sie ist ein Schwindel, denn sie basiert auf fingierten Voraussetzungen. Man erzählt uns, dass Amerika und die westliche Welt einen erfundenen Gegner bekämpfen, den Islamischen Staat, wenn doch in der Tat der Islamische Staat vollständig vom westlichen Militärbündnis unterstützt und finanziert wird und von den Alliierten Amerikas im persischen Golf. … Sie sagen, dass Moslems Terroristen sind, aber es stellt sich zufälligerweise heraus, dass die Terroristen in Amerika gemacht werden. Sie sind kein Produkt der muslimischen Gesellschaft und das sollte allen hier im Raum mehr als klar sein. … Der weltweite Krieg gegen den Terrorismus ist eine Fabrikation, eine große Lüge und ein Verbrechen gegen die Menschheit.”

Dr. Din Syamsuddin, ein indonesischer Professor des islamischen politischen Ideengeschichte an der Nationalen Islamischen Universität in Jakarta, hatte Folgendes zu sagen:

“Was wir heute brauchen, ist in der Tat ein Paradigmenwechsel der Weltsysteme, wenn was heute passiert, wurde vom internationalen Interaktionsrat von Staatsoberhaupt und Regierung mit dem  Begriff kumulativer globaler Schaden betitelt. Kumulativer globaler Schaden – das ist die Realität unserer heutigen Welt.”

Dr. Chandra Muzaffar, der Präsident der Internationalen Bewegung für eine gerechte Welt, hielt diese zündende Rede:

“Als der US-amerikanische Präsident George Bush senior die neue Weltordnung im Jahr 1991 ausrief, verkündete er in Wahrheit den Beginn einer neuen Ära der globalen Hegemonie. Der Kalte Krieg endete im Jahr 1989, die Sovietunion war im Jahr 1991 zusammengebrochen [und] die USA waren die einzige militärische Supermacht der Welt. Die Vereinigten Staaten saßen am Ruder einer ihrer Ansicht nach unipolaren Welt. Das war die neue Weltordnung für George Bush senior. Er würde diese neue Weltordnung mit den Instrumenten aufrechterhalten, die die Machtposition der Vereinigten Staaten eine ganze Weile lang aufrechterhalten hatten. Und wie hießen diese Instrumente? Nummer eins: Militärmacht, denn selbst zu dieser Zeit verfügten die Vereinigten Staaten über mehr als 800 Militärstützpunkte, wie ein Gürtel auf der gesamten Welt verteilt, und innerhalb von wenigen Jahren sprachen die Vereinigten Staaten über die Art von Militärmacht, die von den Tiefen des Ozeans bis zum äußersten Rand des Weltalls reichen. Dominanz auf dem gesamten Spektrum.

“…Die Vereinigten Staaten werden sich auf ihre Kontrolle über die Gedanken und Herzen der Menschen verlassen, die vielleicht noch wichtiger ist als militärische oder wirtschaftliche Macht – ihre Kontrolle über die globalen Medien, ihre Kontrolle über Kultur, Unterhaltung, die für Dominanz in einer Hegemonie essenziell sind; und die Vereinigten Staaten wussten, dass sie sich auch weiterhin auf diese Machtquellen verlassen konnten, um ihre Dominanz aufrechtzuerhalten und zu bewahren.

“Die Vereinigten Staaten waren sich auch sehr wohl darüber im Klaren, wie wichtig Regimewechsel als vierte Dimension der Hegemonie waren – sicherstellen, dass man in unterschiedlichen Teilen der Welt unterwürfige Anführer und Regierungen sitzen hat. Die gehorsam sind. Wenn man sich die Situation nach dem 2. Weltkrieg ansieht, gibt es zahlreiche Regimewechsel, die ich jetzt hier nicht erläutern werde, aber einen davon werde ich herausgreifen, weil wir ihm in diesem Teil der Welt nicht viel Aufmerksamkeit widmen: Der Regierungswechsel, der am 11. September 1973 in Chile stattfand. Der Sturz der des demokratisch gewählten Anführers Dr. Salvador Allende und die letzendliche Enstehung einer militärischen Diktator. Das haben die Vereinigten Staaten wieder und wieder und wieder getan: ein weiterer Mechanismus der Kontrolle und Dominanz.”

Im Verlauf der Ansprache von Dr. Chandra Muzaffar werden all die Argumente angesprochen, die Dr. Thomas P.M. Barnett zu Beginn vorbrachte, gefolgt von einem deutlichen Umriss der wahren Agenda der US-amerikanischen Regierung. Wir empfehlen, diese Ansprache zur Gänze anzusehen.

Der russische Präsident Vladimir Putin hat die US-amerikanisch geführte neue Weltordnung ebenfalls offen vor Publikum diskutiert. Er stellte eine ganz andere Perspektive auf die aktuellen Entwicklungen und Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Russland dar als jene, die den westlichen Mainstream-Medien vermittelt wird. Die nachfolgende Diskussion ist eine Antwort auf die Rede, die Obama 2014 gehalten hatte, in der er Russland neben dem IS und Ebola als eine hochgradige Bedrohung nannte:

In Putins oben dargestellter Rede bat er darum, dass US-amerikanische Journalisten seine Botschaft an die US-amerikanische Regierung weiterleiten, an den Präsidenten der Vereinigten Staaten, an den Vizepräsidenten und an alle weiteren zuständigen Personen:

Sagen Sie ihnen, dass wir keine Konfrontation jedweder Art wollen oder danach suchen. Wenn Sie damit beginnen, unsere nationalen Interessen in Ihren Aktionen zu berücksichtigen, dann werden sich jedwede andere Uneinigkeiten, die zwischen uns bestehen mögen, sich selbst regulieren. Dies muss getan werden, es darf nicht nur darüber gesprochen werden.

“Sie müssen die Interessen der anderen berücksichtigen und Sie müssen andere Menschen respektieren. Sie können andere nicht ‘auspressen’, indem Sie nur die Vorteile betrachten, die Sie sich woraus auch immer versprechen… In der Wirtschaft, in Ihren militärischen Aktivitäten, überall. Sehen Sie sich den Irak an, die Situation dort ist furchtbar. Sehen Sie sich Libyen an und was Sie dort getan haben, woraufhin Ihr Botschafter ermodet wurde. Haben wir das getan?

“Es gab dafür sogar eine Entscheidung des Sicherheitsrates, um eine Flugverbotszone einzurichten. Wozu? So dass Gaddafis Luftwaffe nicht dorthin fliegen konnte, um die Rebellen zu bombardieren. Das war nicht gerade die cleverste Entscheidung, aber gut. Was habt ihr dann selbst getan? Ihr habt damit begonnen, das Gebiet zu bombardieren. Das geht eindeutig gegen den Beschluss des Sicherheitsrates. Es ist sogar ein glatter Angriff auf einen Staat. Haben wir das getan?

“Sie haben da mit Ihren bloßen Händen angerichtet und am Ende wurde Ihr Botschafter ermordet. Wessen Schuld ist das? Es ist Ihre Schuld. Ist das ein gutes Ergebnis, dass Ihr Botschafter ermordet wurde? Es ist eigentlich eine schreckliche Katastrophe, aber sehen Sie sich nicht nach einem anderen für Schuldzuweisungen um, wenn Sie es sind, die diese Fehler begehen. Sie müssen das Gegenteil tun: sich über den schier unendlichen Wunsch der Dominanz erheben. Sie müssen damit aufhören, aufgrund von imperialistischen Ambitionen zu handeln. Vergiften Sie nicht das Bewusstsein von Millionen Menschen, so als gäbe es keinen anderen Weg als die imperialistische Politik.

“Wir werden niemals vergessen, wie unsere Beziehung war, als wir die Vereinigten Staaten im Unabhängigkeitskrieg unterstützten. Wir werden niemals vergessen, dass wir in beiden Weltkriegen als Alliierte zusammenarbeiteten. Ich presönlich glaube, dass die geostrategischen Interessen von Russland und den Vereinigten Staaten ident sind. Wir müssen uns auf diese Zusammenhänge konzentrieren.”

Für all jene, die bezüglich globaler Probleme auf dem Laufenden sind und sich ihre Informationen von ungefilterten Quellen holen, sind die Themen, die auf der Internationalen Konferenz der neuen Weltordnung debattiert wurden, sowie Putins Ausblick hinsichlich der US-amerikanischen/russischen Beziehungen vielleicht keine neuen Informationen, sondern vielmehr eine Bestätitung. Die Bürger haben ziemlich lange gebraucht, bis das Aufwachen einsetzte. Wir können die aktuellen Entwicklungen nicht richtig beurteilen, wenn wir nicht in der Lage dazu sind, sie aus allen Perspektiven objektiv zu betrachten.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Die weltweit größte muslimische Gruppe widersetzt sich seit 90 Jahren dem radikalen Islamismus

in Welt
Loading...

(ANTIMEDIA) Obwohl sich mehr als eine Milliarde Menschen weltweit zum islamischen Glauben bekennen, fordern die Amerikaner jedes Mal eine eindeutige Entschuldigung und Verurteilung von allen Angehörigen der Religion, wenn ein einzelner Moslem einen gewalttätigen und aufmerksamkeitsträchtigen Angriff auf den Westen durchführt. Es kümmert sie jedoch natürlich nicht, dass Nicht-Weiße bei genau den selben terrorristischen Metzeleien in weit entfernten Ländern umkommen.

Wieder und wieder verurteilen islamische Gruppen weltweit terroristische Anschläge und wiederholen gebetsmühlenartig, dass gewalttätige Radikale nicht wahrhaftig der Religion angehören. Trotzdem scheint das für die Fox-News-Hörigen niemals genug zu sein, die oftmals fälschlicherweise behaupten, dass die Moslems schweigen, weil sie unzivilisierte und gewalttätige Wilde sind. Sie bestehen darauf, dass ‘gute’ Moslems mehr tun müssen, um den Extremismus zu bekämpfen.

Diese Art de Rhetorik ist jedoch zunehmend und auffallend falsch. Eines der schlagkräftigsten Argumente gegen diese Mentalität kommt aus Indonesien, wo die größte unabhändige islamische Organisation der Welt die Taten des radikalen Islamismus nicht nur verurteilt, sondern auch eine großangelegte, weltweite Initiative gestartet hat, um der Ideologie etwas entgegenzusetzen, die diese hervorbringt.

Nahdlatul Ulama, oder NU, wurde 1926 gegründet und hat stolze 50 Millionen Mitglieder. Wie die Huffington Post erklärte, ist die Organisation “teils sunnitisches religiöses Institut, teils politische Partei und teils Wohltätigkeitsorganisation.” NU sagt, ihr Ziel bestünde darin, “die Nachricht eines toleranten Islam in den entsprechenden Ländern zu verbreiten, um dem Radikalismus, dem Extremismus und dem Terrorismus  Einhalt zu gebieten”, die der Organisation zufolge “oftmals aus einer Fehlinterpretation der islamischen Lehre hervorgehen.” Zu diesem Zweck initiierte die Gruppe letztes Jahr eine globale Anti-Extremismus-Kampagne.

Im Dezember 2014 begann NU mit dem Bau eines Zentrums in Winston-Salem, North Carolina, das als Stützpunkt für das internationale Projekt dienen sollte. NU plant ebenfalls “eine internationale Konferenz und ein kulturelles Event in Washington, D.C.”, das laut des NU-Generalsekretärs Yahya Cholil Staquf im Frühling 2016 stattfinden soll.

Weiterhin kollaborierte NU mit der Universität Wien, um das Vienna Observatory for Applied Research on Radicalism and Extremism (VORTEX) (Wiener Zentrum für angewandte Forschung zu Radikalismus und Extremismus, Anm. d. ÜS) zu gründen. Staquf sagt, es sei das Ziel dieses Projektes, “Gegenerzählungen wider radikale Ideen zu produzieren und sie global zu propagieren”. NU arbeitet ebenfalls an Initiativen mit der schwedischen und der britischen Regierung.

NU verurteilte die Angriffe auf Paris letzen Monat scharf und nahm nur Wochen danach am jährlichen Forum der International Conference of Islamic Scholars (Internationale Konferenz der Islamwissenschaftler, Anm. d. ÜS) teil, das die “Wichtigkeit der Bekanntmachtung eines friedlichen Islam zur Bekämpfung des weltweiten Radikalismus” thematisierte.

Die Gruppe glaubt ebenfalls daran, dass ihre Bemühungen “gleichermaßen den lokalen Radikalen” in Indonesien gelten sollten.

Indonesien beherberg eine der liberalsten muslimischen Bevölkerungen weltweit und seine Verfassung ermöglicht Religionsfreiheit. Obwohl die Regierung nur sechs Religionen anerkennt (und/oder Konfessionen) – Islam, Protestantismus, Hinduismus, Konfuzianismus, Katholizismus und Buddhismus – leben die religiösen Minderheiten allgemein harmonisch mit einander.

Loading...

Nichtsdestotrotz besteht die Bevölkerung Indonesiens zu 88% aus Muslimen – und konfessionsgebundene Konflikte halten sich hartnäckig.

Die Zahl der Terrorangriffe in Indonesien hat in den letzten Jahren zugenommen und viele Gruppen setzen sich zur Bekämpfung des Problems in Bewegung. Die führende geistliche Institution des Landes, der indonesische Ulema-Konzil, der Gruppen wie NU mit einschließt, hat vor Kurzem eine Initiative lanciert, um “50.000 Prediger zu mobilisieren, die den moderaten, oder ‘Wasathiyah’-Islam innerhalb von Indonesien verbreiten sollen.” Er hat ebenfalls ein Trainingszentrum im Land eröffnet, um arabischsprechenden Studenten beizubringen, was sie extremistischer Rheotrik und Ideologie entgegensetzen können.

Innenpolitisch und global verfolgt NU eine proaktive Herangehensweise, um der starken Vermehrung des islamischen Extremismus Einhalt zu gebieten. Am wichtigsten für ihre Ziele ist jedoch die Verurteilung des Wahhabismus; eine islamische Sekte, deren Wurzeln sich in Saudi-Arabien befinden. Wie NU stammt der Wahhabismus von der sunnitischen Glaubensrichtung des Islam, aber ihre Vorgehensweisen könnten nicht unterschiedlicher sein. So fasste die Huffington Post zusammen:

“Der Wahhabismus ist die ultra-konservative Reformbewegung aus Saudi-Arabien, die für puritanische Gesetze aus den Zeiten der Usprungs des Islam eintritt. Er lehtn die moderne Bedeutung von ‘Religion als eine rein private Angelegenheit‘ und die Trennung von Kirche und Staat ab. Der Islamische Staat fühlt sich den wahhabistischen Prinzipien äußerst verpflichtet, verwendet deren religiöse Lehrbücher und bezieht die kompromisslose Tradition der Tötung Ungläubiger mit ein.”

Aufgrund des Wahhabismus ist Saudi-Arabien direkt mit dem Islamischen Staat verbunden, obwohl es den Vereinigten Staaten nicht gelang, diese Beziehung aufzuzeigen, geschweige denn die vielen Verstöße gegen die Menschenrechte, die der monarchische Verbündete verübt. In der Tat wusste NU von den Gefahren des Wahhabismus, als die Organisation gegründet wurde – mit der unmittelbaren Absicht, die Ideologie mit Verbindung nach Saudi-Arabien zu bekämpfen.

Im Angesicht diese Fakten scheint die westliche Antwort auf den radikalen Islam beklagenswert unzulänglich. Während NU offensichtlich die Wurzel des weltweit radikalsten islamischen Glaubensrichtung bekämpfen will, stellen sich die Vereinigten Staaten und ihre westlichen Verbündeten hinter den Versorger und Ideengeber für den IS. Hochrangige Beamte haben dargelegt, dass das US-amerikanische Militär direkt zum Aufstieg der Terrorgruppe beteiligt war – aber alldieweil verurteilen die westlichen Bevölkerungen die Muslime dafür, ‘nicht genug’ zu tun, um diese Ideologie zu bekämpfen.

Die Aktionen der NU geraten in direkten Konflikt mit dieser wiederholt widerlegten Auffassung. A. Mustofa Bisri, der geistige Anführer der Organisation, sagte:

“Die Verbreitung oberflächlicher Kenntnisse des Islam lässt die Situation bedrohlich werden, da lautstarke Elemente innerhalb der muslemischen Bevölkerung insgesamt – Extremistengruppen – ihr harsches und oft grausames Verhalten dadurch rechtfertigen, dass sie behaupten, in Übereinstimmung mit den Befehlen Gottes zu handeln, obwohl sie einem schwerwiegenden Irrtum unterliegen.”

“Gemäß der sunnitischen Sicht des Islam”, fügte er hinzu, “sollte jeder Aspekt und jeder Ausdruck der Religion von Liebe und Mitgefühl inspiriert sein und die Perfektion der menschlichen Natur fördern.”

Übersetzt aus dem Englischen von theAntiMedia.org.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Captagon: Die Droge der Dschihadisten

in Kriminalität/Welt
Loading...

United Kingdom – Captagon, besser bekannt als „die Droge der Dschihadisten“ fließt in Strömen in den Mittleren Osten. Der Substanz wird nachgesagt, sie heize den blutigen Konflikt in Syrien an. Die französischen Medien berichteten kürzlich, dass die Angreifer von Paris die Droge genommen haben könnten.

Letztes Wochenende beschlagnahmte die türkische Anti-Drogen-Polizei 11 Millionen Captagon-Pillen in einem großen Fang, die insgesamt beinahe zwei Tonnen wogen. Die Ladung sollte in die Golfstaaten verschifft werden. Die Pillen sind seit Mitte der 1980er Jahre fast überall verboten; sie sorgen für ein lang anhaltendes High und machen äußerst süchtig. Sie können außerdem möglicherweise Psychosen und Hirnschäden verursachen.

Man geht davon aus, dass die Produktion der Droge, die Kämpfer über lange Zeiträume hinweg wach halten kann, eine Einkommensquelle für alle Fraktionen darstellt, die am syrischen Krieg beteiligt sind.

Letztes Jahr wurden Captaton-Ladungen auf dem Weg in das Westjordanland, nach Jordanian, in den Sudan, nach Syrien und in die Golfregion beschlagnahmt. Im Oktober berichtete Anti-Media von einem saudischen Prinzen, der bei dem Versuch verhaftet wurde, zwei Tonnen der Droge auf einem Flugzeug zu schmuggeln.

Da in Syrien der Krieg ausgebrochen ist, waren Schmuggler der wenig bekannten, suchterzeugenden Pillen gezwungen, alternative Routen über den Libanon einzuschlagen.

Die libanesische Journalistin Radwan Mortada hat 10 Jahre lang Verbrechen, Korruption und den Krieg in Syrien untersucht. In ihrem Dokumentarfilm für Journeyman Pictures, The Drug Fueling Conflict in Syria (die Droge, die den Konflikt in Syrien anheizt), folgt Mortada der Spur des Captagon von den Konsumenten auf den Schlachtfeldern über die Drogenhändler auf libanesischen Schmugglerrouten bis hin zu den Drahtziehern am oberen Ende der Versorgungskette.

“Es gab keine Angst mehr”

Seit Beginn des syrischen Kriegs hat die Polizei in der Region fortlaufend rekordverdächtige Mengen der Pillen in Beschlag genommen. Der größte Fang im Libanon bislang waren sagenhafte 50 Millionen Tabletten zum Straßenverkaufswert von 300 Millionen Dollar, insgesamt mehr als 4 Tonnen, die auf dem Weg nach Dubai waren.

In Mortadas Dokumentarfilm werden Männer in Beirut dabei gezeigt, wie sie die Pillen zermalmen und in Lines zerhacken. Sie beschreiben, der Effekt sei “besser als Kokain” und “wirklich stark und wie Morphin – gegen wirklich starke Schmerzen.” Ihre Erfahrungen sind ein Indiz dafür, warum Captagon zur Droge der Wahl für einige syrische Kämpfer geworden ist.

“Es gab keine Angst mehr, nachdem ich Captaton genommen hatte”, sagte ein ehemaliger Kämpfer.

“Es hält dich davon ab, irgendetwas zu fühlen, verstehst du? Es macht dich taub, taub”, sagte ein anderer, der über seine erste Einnahme der Droge sagt, sie habe ihm das Gefühl gegeben, körperlich stark zu sein.

“Wenn da 10 Leute vor dir waren, konntest du sie kriegen und töten. Du bist die ganze Zeit hellwach”, sagte er.

Loading...

Seit 2013 ist der Schmuggel von Captagon im Libanon sprunghaft angestiegen. Der syrische Krieg hat nicht nur den Schmuggel durch das Land angetrieben, sondern hat es Gangs ermöglicht, provisorische Captagon-Fabriken im Land selbst aufzubauen.

In Mortadas Dokumentarfilm wurde zum ersten Mal eine illegale Fabrik gefilmt. Er zeigt, wie die Pillen verpackt und in Taschentuch-Päckchen versteckt werden. Fabrikarbeiter geben preis, dass sie Gemüse, Brut und Haargel für den Schmuggel im libanesischen Captagon-Handelsgeschäft verwenden.

Die schiitische Kämpfertruppe Hisbollah – die aktuell in Syrien für das Assad-Regime kämpft – wurde ebenfalls beschuldigt, an dem Handel beteiligt zu sein, nachdem zwei Fabriken auf ihrem Gelände entdeckt wurden.

“Auf ihren Beinen halten”

Oberflächlich betrachtet sieht Abu Zeus wie ein reicher Geschäftsmann aus, allerdings unterstützt er seit Jahren Captagon-Fabriken mit finanziellen Mitteln. Er floh aus Syrien als der Krieg begann und residiert jetzt in Europa. Erst nach Monaten gelang es Mortada, ihn zu einem Interview zu überreden.

Beschreibungen zufolge steht er am oberen Ende der Versorgungskette. Abu Zeus gibt vor der Kamera damit an, 6 Millionen Dollar Profit aus dem Handel mit den kleinen Pillen geschlagen  zu haben. Mortada zufolge haben ihn tausende syrische Brigaden öffentlich als Kostenträger genannt.

Als ein Gegner sowohl der Regierung als auch der dschihadistischen Gruppen gibt Abu Zeus damit an, die säkulären Gruppen in Syrien “auf ihren Beinen zu halten.” Er prahlt damit, ungefähr 12.000 bewaffnete Männer zu ‘unterstützen’.

Er behauptet, dass die Saudis die Droge aufgrund des Alkoholverbots im Land lieben und gibt zu, dass ihm der Verkauf an sie eine Menge Geld eingebracht hat. Er besteht darauf, dass seine Drogengewinne dem Geld aus Saudi-Arabien entgegenwirken, von dem er glaubt, dass es dschihadistischen Gruppen zukommt und Syrien zerstört:

“In Wahrheit exportiert das Land den Terrorismus in den Mittleren Osten und Saudi-Arabien ist der Beschützer des Terrorismus”, sagte er.

Weiterhin führte er an: “Der Kampf ist keine Revolution mehr, es ist ein Kampf zwischen Säkulären und Salafisten – ein Kampf zwischen Ländern.”

In einer weiteren Annäherung an die Erklärung, warum Captagon wie geschaffen für das Schlachtfeld ist – und warum einige nach fünf Jahren des Kämpfens mittlerweile auf die Droge vertrauen – beschrieb ein anderer Kämpfer die Effekte der Droge geradeheraus:

“Du hast keine Probleme. Du denkst nicht einmal daran zu schlafen oder den Checkpoint zu verlassen. Sie gibt dir enormen Mut und Kraft”, sagte er.

Artikel von Michaela Whitton bei theantimedia.org. Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

IS-“Vorzeigemädchen” totgeprügelt, als es ihren Fängen entkommen wollte

in Kriminalität/Welt
Loading...

Groß, dunkelhaarig und gutaussehend. Ein Mann, der für seinen Glauben gekämpft hat, der Leib und Leben riskierte und dieses feurige Glühen in den Augen hatte…

Natürlich hat jede Geschichte zwei Seiten. Sein Glaube steht nämlich zufälligerweise auch für das Enthaupten und das Vergewaltigen (in beliebiger Reihenfolge) von Frauen und Kindern, die ihm im Wege stehen. Klar, er riskiert Leib und Leben, aber dieses feurige Glühen in seinen Augen wird befeuert von 50% purem Wahn und 50% medikamenteninduzierten Größenwahn-Illusionen.

Ich bin eindeutig kein Romanschriftsteller.

Leider lesen Teenager selten das entscheidend wichtige Kleingedruckte, bevor sie sich aus dem Staub machen für ein Leben als Sexsklave und Kanonenfutter… Äh, ich meine für den “Dschihad”.

Insider-Zitaten in den österreichischen Boulevardblättern Kronen Zeitung und Österreich zufolge, ist eine österreichische Teenagerin ist von zuhause weggerannt, um dem Islamischen Staat beizutreten.

Samra Kesinovic, 17 Jahre alt, ist offenbar mit ihrer Freundin auf das Territorium des IS vorgedrungen. Für Kesinovic fand die Reise kein märchenhaftes Ende, denn die Boulevardblätter behaupten, dass sie zu Tode geprügelt wurde, als sie dem IS entkommen wollte.

Der UN-Anti-Terrorismus-Experte David Scharia sagte letztes Jahr aus, dass eines der Mädchen im Kampf getötet wurde, wohingegen das Schicksal des anderen weiterhin im Unklaren lag; eine Unklarheit, die gerade eben beseitigt worden ist, wenn die Boulevardblätter Recht behalten sollten.

Die österreichischen Innen- und Außenministerien konnten die Nachricht weder bestätigen noch dementieren.

Loading...

“Wir können keine Aussagen zu Einzelfällen machen”, erklärte der Sprecher des Außenministeriums Thomas Schöll der Austria Presse Agentur. Der Sprecher des Innenministeriums Karl-Heinz Grundböck sagte ebenfalls, er könne die Situation nicht kommentieren.

Als Kesinovic und Selimovic über die Türkei nach Syrien gelangten (wie üblich. Diese verdammten “durchlässigen” Grenzen!), wurden die zwei schnell zu “Vorzeigemädchen” für den IS (besser gesagt: Köder). Sie lebten ihren Teenager-Traum und posierten von Männern umringt mit Kalaschnikows.

“Sucht nicht nach uns. Wir werden Allah dienen und wir werden für ihn sterben”, so lauteten die Worte einer Notiz an ihre Eltern. Kurz nachdem sie Syrien im April 2014 erreicht hatten, wurden sie an IS-Kämpfer verheiratet.

Dazu ist übrigens noch ein Fun-Fact: Dem UN-Abgesandten für sexuelle Gewalt zufolge wurden vom IS entführte Teenagerinnen bereits ‘zum Preis von nur einer Schachtel Zigaretten’ verkauft.

Als sich ihr Wert vom “Vorzeigemädchen” auf den Wert einer “Schachtel Kippen” reduziert hatte, trat bei ihnen ein Sinneswandel hinsichtlich der ganzen Allah-dienen-und-sterben-Sache ein; Berichten zufolge wollten sie nur ein halbes Jahr später im Oktober 2014 nach Hause zurückkehren. Leider scheint es, als seien sie wirklich für Allah gestorben… Durch die Hände des IS und jener, die sie über die türkische Grenze gelassen haben, um genau zu sein.

130 Österreicher sind bislang nach Syrien gezogen, um dem IS zu dienen; ziemlich viele offene Stellen, 365 Tage Sonnenschein, Zusatzleistungen wie komplette zahnärztliche Versorgung und eine Enthauptung inklusive…

Quelle: RT

Autor: CoNN

Übersetzt aus dem Englischen von anonhq.com.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
1 3 4 5
Gehe zu Top