Tag archive

Politischer Mord

New York Times-Reporterin tot aufgefunden, nachdem sie das angebliche CIA-Programm zur Bewusstseinskontrolle enthüllt hatte

in Kriminalität
Loading...

Eine frühere New York Times-Reporterin wurde infolge ihrer Enthüllung über MK Ultra  in der Dominikanischen Republik ermordet aufgefunden.

Sarah Kershaw wurde an einem Montag in ihrem Apartment in Sosua erstickt durch Strangulation aufgefunden.

Projekt MK Ultra, das oft als das Programm zur Bewusstseinskontrolle der CIA bezeichnet wird, war der Codename für ein illegales Programm über Experimente mit menschlichen Versuchsobjekten, entwickelt und durchgeführt von der CIA. Frau Kershaw veröffentliche einen Artikel bei der New York Times, in dem sie 2008 dieses Thema im Rahmen ihres Artikels Sharing their Demons on the Web untersuchte, worin sie schrieb:

Für Leute, die regelmäßig die Foren von Seiten über Bewusstseinkontrolle besuchen und kommentieren, ist die Vorstellung, dass andere die Seiten als Förderung von wahnhaftem und psychotischem Denken beschreiben, einfach ein Beweis für die Vertuschung der Wahrheit.

Abreureport.com berichtet:

Loading...

In ihrem Artikel schrieb Frau Kershaw, dass Leute, die das Gefühl hatten, dass sie zur Zielscheibe geworden waren, die Unterstützung des Abgeordneten aus Missouri, Jim Guest, erlangt hatten, der zu Times sagte: “Ich hatte genug Anrufe, manche von glaubwürdigen Leuten – Professoren – die mit nicht-tödlichen Waffen angegriffen wurden. Sie werden davon psychisch beeinträchtigt. Sie haben Probleme, nachts zu schlafen.”

Als Frau Kershaw ihren Artikel schrieb, war psychotronische Kriegsführung gegen US-Bürger nicht legal, aber all das änderte sich 2013 mit dem National Defense Authorization Act. Als Reaktion auf die Gesetzgebung über psychotronische Kriegsführung veröffentlichte Abreu Report einen Artikel, in dem es heißt:

Psychotronische Waffen sind solche, die so wirken, dass sie einen Teil der Informationen entfernen, die im Gehirn eines Menschen gespeichert sind. Sie werden an einen Computer gesendet, der sie bis zu dem Grad überarbeitet, das für diejenigen notwendig ist, die den Menschen kontrollieren, und die veränderten Informationen werden dann wieder in das Gehirn eingefügt. Diese Waffen werden gegen das Bewusstsein eingesetzt, um Halluzinationen, Krankheiten und Mutationen bei menschlichen Zellen auszulösen, “Zombifizierung” oder sogar den Tod. Zum Arsenal gehören VHF-Generatoren, Röntgenstrahlen, Ultraschall und Radiowellen.

Ist es möglich, dass Frau Kershaw auf einige neuen Informationen gestoßen war, die sie zu einer Bedrohung machten? Angesichts der Geschwindigkeit, mit der sich die Fähigkeiten psychotronischer Waffen verbessert haben, ist die Möglichkeit dafür extrem hoch.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/ny-times-reporter-found-dead-exposing-cias-mind-control-program/

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

“Wenn mir irgendwas passiert, forscht nach”: Wenige Tage später wurde Max Spiers – der über eine Vertuschung durch die Regierung recherchierte – tot aufgefunden

in Kriminalität
Loading...

Ein fitter, gesunder 39-jähriger Mann wurde ohne offensichtliche Todesursache tot auf seinem Sofa aufgefunden, nachdem er seiner Mutter einige Tage davor eine besorgte Nachricht geschickt hatte:

“Dein Sohn ist in Schwierigkeiten. Wenn mir irgendwas passiert, forscht nach.”

max-spiers-721876

Max Spiers war ein alternativer Forscher – ein britischer Verschwörungstheoretiker. Seine Karriere stand kurz davor, einen Höhepunkt zu erreichen, indem er im polnischen Warschau und in Großbritannien zu Vorträgen und Konferenzen eingeladen war; seine Arbeit wurde respektiert, indem er “Was wäre wenn”-Fragen stellte, vor denen andere Forscher zurückschrecken. Aber sein Schicksal nahm eine tragische Wendung, als er laut Aussage von Freunden kurz vor seinem Tod im polnischen Warschau eine schwarze Substanz erbrochen hatte, sein Tod jedoch ohne Durchführung einer Obduktion als Folge einer natürlichen Ursache erklärt wurde.

Max’ Mutter Vanessa Bates bestätigte, dass sich ihr Sohn durch seine leidenschaftlich durchgeführten Nachforschungen bei gewissen Personen unbeliebt gemacht haben könnte.

“Er machte sich in der Welt der ‘Verschwörungstheoretiker’ einen Namen und wurde eingeladen, im Juli bei einer Konferenz in Polen darüber zu sprechen”, erklärte Max’ Mutter. “Er war mit einer Frau zusammen, die er noch nicht lange kannte, und sie erzählte mir, wie sie ihn tot auf dem Sofa fand.”

“Aber ich denke, dass Max an einigen dunklen Stellen gewühlt hatte und ich befürchte, dass ihn jemand umbringen wollte.”

max-spiers-669x1024

Loading...

Ohne physische Verletzungen, die für Spiers plötzlichen Tod verantwortlich sein könnten, und ohne Obduktion, wodurch seine Familie auch nach zwei Monaten immer noch im Unklaren über die Untersuchungsergebnisse ist, fällt es schwer, den Fall als “normal” zu betrachten. Auch auf toxikologische Befunde müssen Vanessa und Spiers’ Familie weiterhin warten.

Das gerichtsmedizinische Büro von Nordost-Kent, das für die Untersuchung des Falls verantwortlich ist, hat lediglich erklärt, dass sich der Fall noch in einem “sehr frühen” Stadium befinde.

Kürzlich hatte Spiers seine Aufmerksamkeit auf prominente Persönlichkeiten aus Politik, Geschäftswelt und Unterhaltungsbranche gerichtet, und war bei einer Konferenz in Warschau “dabei [eine] Vertuschung durch die Regierung zu enthüllen”, worüber sich seine Mutter und seine Anhängerschaft Gedanken machten.

“[Polnische Behörden] weigern sich auch, mir irgendwelche Schriftstücke darüber auszuhändigen, weil ich absurderweise keine schriftliche Erlaubnis von ihm dazu habe”, sagte Bates über den Tod ihres Sohnes. “Alles was ich von den polnischen Behörden bekommen habe, ist eine Sterbeurkunde, welche besagt, dass es sich um eine natürliche Ursache handeln soll.”

Freunde, die Spiers tot aufgefunden hatten, sprachen auch über die schwarze Flüssigkeit, die er kurz vor seinem Tod erbrochen hatte.

Miles Johnson, der der Verschwörungstheoretikergruppe Bases Project angehört, sprach über seinen guten Freund: “Hier ist ein Mensch gestorben und ich glaube nicht, dass es überzeugend genug ist, dass jemand, der einfach nur normale Medikamente einnahm, letzten Endes einfach so eine schwarze Flüssigkeit erbricht und ausspuckt, was immer es auch war.”

Spiers war angeblich dabei, eine Untersuchung in Angriff zu nehmen, die “einen Kreis von Schwarzmagiern” beinhaltete, dem möglicherweise auch Politiker angehören, so seine Verlobte Sara Adams, und er sollte auf der Warschauer Konferenz über die Ergebnisse sprechen.

Sowohl Adams als auch Bates haben indes bestritten, dass es sich bei Spiers’ Tod um Selbstmord handelt, indem sie sagten, dass ihm in seinem Leben viel bevorstand, auf das er sich gefreut habe.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
Gehe zu Top