Falsche Schlagzeile in chinesischen Medien hätte beinahe Krieg in Korea ausgelöst

in Geopolitik/Welt von

Wie erwartet – und befürchtet – während der alljährlichen Parade “Tag der Sonne” (zur Feier des Geburtstages des Gründers der Nation), sprengte Bloomberg die Nachrichten mit einer Schlagzeile, wonach die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet habe, dass Nordkorea ein Projektil abgefeuert habe.

Auf seiner Website nahm Bloomberg sofort die Geschichte auf und titelte “Nordkorea feuert Projektil ab, so die Medien: Xinhua”(in einem URL [Web-Adresse], der immer noch lautet: http://www.bloomberg.com/news/articles/2017-04-15/Nordkorea-Feuer-Projektil-Medien-sagt-xinhua)

Allerdings scheint es, dass die Algoritmen beim Scannen der Überschrift einen kolossalen Fehler machten, und dass Xinhua die eigentlichen Ereignisse völlig falsch interpretiert hatte, wonach nämlich, wie CBC und Reuters berichteten,  eine neue U-Boot-Rakete zum ersten Mal bei der Parade gezeigt wurde:

NORDKOREA U-BOOT-RAKETE ZUM ERSTEN MAL BEI MILITÄRPARADE ZU SEHEN: RTRS

Nordkorea hatte seine von U-Booten aus abzufeuernden ballistischen Raketen (SLBM) zum ersten Mal am vorigen Samstag vor einer riesigen Militärparade in der Hauptstadt Pjöngjang gezeigt.

Das staatliche Fernsehen zeigte Bilder der Pukkuksong-2 SLBMs auf Lastwagen, die darauf warten, vor dem Führer Kim Jong-un präsentiert zu werden.

Unmittelbar danach beeilten sich Xinhua – und Bloomberg – eine Klarstellung zu veranlassen, um zu vermeiden, was leicht zu einer militärischen Konfrontation hätte führen können.

XINHUA BERICHTIGT SCHLAGZEILE ÜBER NORDKOREANISCHE RAKETE

N.KOREA ZEIGT RAKETE BEI MILITÄRPARADE: XINHUA

Als Ergebnis liest sich die Bloomberg-Schlagzeile – mit einem URL, der immer noch sagt “Nordkorea feuert Projektil ab“- nun folgendermaßen:

Und so wäre der 3. Weltkrieg beinahe entstanden.

Wie CNN berichtete, zeigte das nordkoreanische Regime bei der Militärparade im Herzen von Pjöngjang erwartungsgemäß einige Stücke aus seinem neuesten Arsenal. Bilder im Staatsfernsehen zeigten Tausende von Soldaten, die neben Panzern, Ballons und enormen Menschenmassen in Formation marschierten. Führer Kim Jong Un wurde gezeigt, wie er lächelnd aus einer Beobachter-Box heraus Beifall klatschte.

An einer Stelle brachten die Soldaten ihm einen Gesang entgegen. “Wir werden für Dich sterben!” riefen Sie aus, wie CNNs Will Ripley, der bei der Veranstaltung war, berichtete. Für Nordkoreaner, ist der 15. April ein glückliches Datum, an dem Millionen Menschen die Geburt des Gründers der Nation feiern.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/wrong-headline-chinese-media-almost-kicked-off-war-korea/


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*