Israel warnt Russland, dass es bereit ist, sich gegen den Iran in Syrien zu ‚verteidigen‘

in Geopolitik/Welt

Die Phase des Syrien-Krieges nach ISIS im Land wird unvorhersehbar sein, um es gelinde auszudrücken. Laut Reuters sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu unlängst dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass Israel bereit sei, in Syrien vorzugehen, um zu verhindern, dass der Iran nach dem Fall von ISIS die Region beherrscht.

Iran ist der öffentliche Feind Nummer Eins für Israel, und seine starke Präsenz in Syrien, die mobilisiert wurde, um die Assad-Regierung während des syrischen Konflikts zu unterstützen, schürt Israels Angst vor einer permanenten iranischen militärischen Präsenz, die sehr nahe an seiner Grenze wäre.

„Der Iran ist schon gut auf dem Weg zur Kontrolle des Irak, des Jemen und hat weitgehend praktisch bereits die Kontrolle über den Libanon“, soll Netanyahu gegenüber Putin erklärt haben.

„Wir dürfen nicht für eine Minute vergessen, dass der Iran jeden Tag damit droht, Israel zu vernichten. Israel ist gegen die anhaltende Verankerung des Iran in Syrien. Wir werden uns sicherlich mit allen Mitteln gegen diese und jede andere Bedrohung verteidigen.“

Reuters zufolge hat Putin Netanjahus Bemerkungen über die Rolle des Iran in Syrien oder seine Androhung, einseitige Maßnahmen in Syrien zu ergreifen, unkommentiert gelassen.

„Schiiten in die sunnitische Sphäre zu bringen, wird sicherlich vielerlei ernste Auswirkungen haben, sowohl in Bezug auf Flüchtlinge als auch auf neue terroristische Handlungen“, sagte Netanyahu zu israelischen Reportern nach dem dreistündigen Treffen mit Putin, so berichtete Reuters

Russland hat sich in jüngster Zeit partnerschaftlich mit Iran und der Türkei zusammengetan, um die Kontrolle über den syrischen Konflikt zu übernehmen, und es scheint unwahrscheinlich, dass Vladimir Putin Syrien und den Iran bald fallenlassen wird. Wenn Israel kleinere Maßnahmen ausführen sollte, um seine direkten Interessen zu verteidigen, vor allem im Bereich der Golanhöhen, könnte Putin es möglicherweise erlauben, dass Israels Handlungen in einem gewissen Maße ohne dramatische Konsequenzen bleiben.

Reuters stellt fest, dass Israels Hauptanliegen sei, die iranischen Streitkräfte von den Golanhöhen fernzuhalten, die unter der Kontrolle Israels stehen. Wenn Israel diese Strategie verfolgt, ohne seine Präsenz in Syrien weiter auszubauen, könnte Rußland letztlich an der Seitenlinie sitzen, ohne zu intervenieren.

Zum Beispiel hat Israel das syrische Territorium mehrmals während des syrischen Konflikt angegriffen (in 2013, 2013, 2014, 2015, etc.), und Russland hat gegen Israel wegen dieser Aktionen nicht mit Vergeltung gedroht. In der Tat haben Russland und Israel eine Hotline, um eine Kollision ihrer Kampfflugzeuge zu verhindern, was darauf hindeutet, dass Russland den Wunsch Israels akzeptiert hat, sich in den syrischen Konflikt in irgendeiner Weise einzubinden.

Reuters zufolge sagte der russische Botschafter in Israel, Alexander Petrowitsch Shein, dass Russland die Interessen Israels berücksichtigen würde, und wenn es nach Russland ginge, würden „die fremden Kräfte nicht bleiben.“

Aber, Reuters zitierte den russischen UN-Botschafter Vassily Nebenzia mit der Bemerkung „Wir [Russland] kennen die Position Israels gegenüber dem Iran, aber wir glauben, dass der Iran in Syrien eine sehr konstruktive Rolle spielt.“

In diesem Zusammenhang wird Russland einseitige Maßnahmen nicht gern sehen, wenn sie den derzeitigen Deeskalationsprozeß unterbrechen, an dem Russland nun schon seit einiger Zeit mit Hilfe der regionalen Akteure Iran und der Türkei arbeitet.

Im Wesentlichen wird es davon abhängen, wie weit Israel oder der Iran einander provozieren wollen, nachdem ISIS besiegt ist. Russland hat keinen Gefallen daran, wenn Israel und der Iran im syrischen Kampftheater Krieg führen. In der Tat ist es ein Szenario, das Russland wahrscheinlich gerne vermeiden würde. Russland hat seine eigenen Interessen außerhalb des Iran und Israels regionaler Ambitionen, nämlich die syrische Regierung zu unterstützen gegen vom Ausland unterstützte Jihadisten und seine Marinebasis zu schützen – nicht jedoch Luftverteidigung für iranische Streitkräfte zur Verfügung zu stellen, um Israel in der Nähe seiner Grenze zu konfrontieren.

Tatsache ist, dass der syrische Konflikt durch die Weltmächte angezettelt wurde, in erster Linie aus Bedenken heraus, dass Israel sein nukleares Monopol schützen und behalten müsse durch den Sturz der syrischen Regierung, was wiederum den iranischen Einfluss bremsen würde. Diese Strategie hat den Iran direkt in den Konflikt hineingezogen, und jetzt wird Israel mit der Möglichkeit einer permanenten iranischen militärischen Präsenz an seiner Grenze leben müssen.

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

Syrien: Putin zu Israels Drohung, Assad zu bombardieren: „Viel Glück!“

http://derwaechter.net/syrien-putin-zu-israels-drohung-assad-zu-bombardieren-viel-glueck

 

Israels Angst vor dem Iran: Tel Aviv will Sieg seiner Gegner im Syrien-Krieg nicht hinnehmen

http://derwaechter.net/israels-angst-vor-dem-iran-tel-aviv-will-sieg-seiner-gegner-im-syrien-krieg-nicht-hinnehmen

 

Israel schlägt Saudi-Arabien eine „Koalition der gemäßigten Kräfte“ gegen den Iran vor

http://derwaechter.net/israel-schlagt-saudi-arabien-eine-koalition-der-gemasigten-krafte-gegen-den-iran-vor

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

5 Comments

  1. Die Israelis kommen mir vor wie die Polen vor dem 2. WK, haben sie doch ihre großen Verbündeten wie USA und UK im Rücken. Krieger, die die Welt beherrschen wollen, aber zu arrogant sind, die Realität zu verstehen.
    Einfach nur zu klein als Volk oder Nation, aber immer größenwahnsinnig. Das nervt die friedfertige Gemeinschaft der Völker ganze Geschichten lang.

  2. die Juden gehen mir schon 67 jahre auf den sack, mit ihren sicherheitsphantasien. Iraker, Iraner, nord-Koreaner, alle diese haben uns nicht geschadet und diese länder nehmen uns auch nicht aus, so wie die Juden seit 100 jahren!

  3. WENN DU WISSEN WILLST WER DICH WIRKLICH REGIERT , FINDE HERAUS , WEN DU NICHT KRITISIEREN DARFST ! ZITAT : Voltaire glaub ich ?

    Offb.des Joh. : !!! NUR DIE WAHRHEIT KANN UNS FREI MACHEN !!!

    DER SEHENDE

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*