Amerikas drohender Krieg mit dem Iran: Was uns nicht erzählt wird

in Geopolitik
Loading...

Die Massenmedien haben versucht, Donald J. Trump’s Wahlsieg als eine Art geheime Absprache zwischen Russland und Trump einzuordnen – ein System, welches angeblich jemandem in das Amt des amerikanischen Präsidenten verhelfen sollte, der Vladimir Putin Geheiß tun werde. In Wahrheit aber ist da ein anderes Land, das der Hauptnutznießer von Trump’s Präsidentschaft sein wird: Israel. Unter der Obama-Regierung hatten die Vereinigten Staaten eine eher merkwürdige Beziehung zu Israel. Im Jahr 2011 legte Obama Veto gegen eine UN-Resolution ein, die Israel’s Politik der Siedlungserweiterung verurteilt hätte.

Während Obamas Amtszeit, hat sich die Zahl der israelischen Siedlungs-Bevölkerung von 500.000 auf 600.000 Menschen erhöht. Obama’s Außenmimnister, John Kerry, meint, dass keine Regierung in der Geschichte der USA mehr für Israel getan habe als Obama:

“Unsere militärischen Übungen sind extensiver denn je zuvor. Unsere Unterstützung für das Luftabwehrsystem Iron Dome hat unzähligen Israelis das Leben gerettet. Wir haben beständig das Recht Israel’s unterstützt, sich selbst zu verteidigen, sogar während der Aktionen [in] Gaza, die große Kontroversen ausgelöst haben.”

Im Jahr 2016 genehmigte Obama ein Militär-Paket für Israel im Rekordwert von $38 Milliarden, womit Vorwürfe haltlos wurden, Obama habe Israel “aufgegeben” angesichts der Entscheidung, gegen einen Beschluss Ende 2016 kein Veto einzulegen, der Israel’s Siedlungen für illegal erklärt. Wie Kerry festhielt: “Inmitten unserer eigenen Finanzkrise und steigender Haushaltsdefizite haben wir immer wieder die Finanzierung zur Unterstützung Israel’s erhöht. Es ist Tatsache, dass mehr als die Hälfte unserer gesamten auswärtigen Militärkosten nach Israel geht. Und im vergangenen Herbst haben wir eine historische Absichtserklärung über $38 Milliarden beschlossen, die den Rahmen militärischer Hilfe übersteigt, welche die Vereinigten Staaten jemals irgendeinem anderen Land zur Verfügung gestellt haben.” [Betonung hinzugefügt]

Doch nach außen hin erschien Obama mit Israel’s Premierminister Benjamin Netanjahu über ein zentrales Thema im Widerspruch zu sein: Iran.

Das im Jahr 2015 erreichte Nuklearabkommen mit dem Iran wurde von einigen als Schritt voraus gewürdigt, aber Israel lehnte es vollständig ab und besteht darauf, durch die Vereinbarung nicht in irgendeiner Form gebunden zu sein.

Davon abgesehen gibt es etwas, was Israel während Obama’s gesamter Amtszeit getan hat und dennoch der Aufmerksamkeit der UNO entgangen ist: Nach Ausbruch des Krieges in Syrien attackierte Israel Syrien mehrere Male (zum Beispiel in den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015 etc.).

Warum ist das wichtig? Weil Iran und Syrien sich durch ein gegenseitiges Verteidigungsabkommen verbunden sind. In der Tat hat Israel im Jahr 2015 einen iranischen General in Syrien ermordet, ohne nennenswerte Empörung seitens der internationalen Gemeinschaft auszulösen.

Kurz die Geschichte der Beziehungen zwischen den USA und dem Iran:

Der Iran ist bereits seit geraumer Zeit ein schwerwiegendes Problem für das US- und israelische Establishment. Iran’s trotzige Haltung und der Wunsch, seine Ölförderung entgegen der US-Vorherrschaft selbst zu steuern, ist schon seit Jahrzehnten ein großes Problem, ebenso wie  seine Nähe zu Russland und China. Im Jahr 1953 stürzte die CIA Iran’s demokratisch gewählten Führer, Mohammed Mossadegh, weil er die iranischen Ölfelder verstaatlichte.

The Guardian merkte an: “Großbritannien und insbesondere Sir Anthony Eden, der Außenminister, betrachteten Mosaddegh als eine ernsthafte Bedrohung ihrer strategischen und wirtschaftlichen Interessen nachdem der iranische Führer die britische Anglo-Iranian Oil Company verstaatlicht hatte, letztlich als BP bekannt. Aber das Vereinigte Königreich benötigte die Unterstützung der USA. Die Eisenhower-Administration in Washington war leicht zu überzeugen.” Nach der Einsetzung eines brutalen US-Diktators in Form von Schah Reza Pahlavi, stürzten die Menschen im Iran den Schah in der Revolution von 1979 und wiesen seither fast jeglichen amerikanischen Einfluss zurück.

Kurz darauf begannen die USA damit, Saddam Hussein im Irak bei seinem Versuch zu unterstützen, den Iran auszuschalten, was zu einem brutalen und blutigen Konflikt führte, der beinahe ein Jahrzehnt dauerte, und fast eine ganze Generation  ausgelöscht hat.

Die USA wussten, dass Saddam Hussein Chemie-Waffen einsetzte, und die USA  bewaffneten heimlich auch die Iraner, um die Zahl der Todesopfer zu maximieren.

Seit dem Ende des Iran-Irak-Krieges sind  lähmende Sanktionen und Säbelrasseln über das angebliche iranische Atomprogramm die Maxime des US-Establishments geworden.

George W. Bush und Dick Cheney  wollten in den frühen 2000’er Jahren den Pentagon in einen Krieg mit dem Iran drängen, aber dieser Krieg hat letztlich nie stattgefunden – höchstwahrscheinlich hatte das Duo nach dem Irak-Krieg seine Glaubwürdigkeit verloren.

Es muss auch gesagt werden, dass das angebliche Atomprogramm des Iran seit Jahrzehnten dramatisch hochgespielt wird (ganz ernsthaft, Netanyahu ist schon seit 1996 dabei, blinden Alarm wegen eines vermeintlichen derartigen iranischen Programms zu schlagen).

Im Jahr 2012 berichtete die israelische Zeitung Haaretz, dass in Kreisen sowohl der CIA als auch des israelischen Geheimdienstes Mossad Übereinstimming bestand, dass es nicht genügend Beweise dafür gebe, dass der Iran eine Atombombe baue, obschon sie alles versucht hatten.

Der grandiosen UN-Rede von Premierminister Binyamin Netanyahu im Jahr 2015, in der er behauptete, der Iran sei nah daran, Atomwaffen herzustellen, wurde von seinen eigenen Geheimdienststellen widersprochen, die erklärten, der Iran sei sei nicht mit den erforderlichen Vorbereitungen befasst, um Atomwaffen herzustellen”.

Dennoch war ein Regimewechsel in Iran und Syrien stets das grundsätzliche Ziel von Israel, selbst entgegen seinem Geheimdienst. Im Jahr 2013 sagte Israels’ Botschafter in den USA, Michael Oren, gegenüber der Jerusalem Post:

“Die wesentliche Botschaft in der syrischen Frage war, dass wir immer wollten, dass [Präsident] Bashar Assad geht. Wir bevorzugten immer die bösen Jungs, die nicht vom Iran unterstützt werden gegenüber den bösen Jungs, welche die Unterstützung des Iran haben.”

Laut der Jerusalem Post sagte Oren, dies sei sogar so gewesen als die anderen “bösen Jungs” Verbindungen zu al-Qaida hatten. Was bedeutet das? Genau das, was es sagt: Israel bevorzugt al-Qaida – die Gruppe, die für die Attentate des 11. September verantwortlich zu sein scheint – gegenüber den jeweiligen Regierungen von Iran und Syrien. Trotz mehrerer Angriffe auf Iran’s engsten Verbündeten – und höchstwahrscheinlich aufgrund Obama’s offensichtlichem Erfolg, einen Krieg abzuwenden und ein Abkommen zu sichern, von dem letztlich Iran’s Rivalen in Gestalt von Israel und Saudi-Arabien profitierten – warnte Obama Israel davor, ihn etwa mit einem direkten Schlag gegen den Iran zu überraschen. Ob Obama dabei aufrichtig war oder nicht, von außen betrachtet war diese Warnung wohl erfolgreich dabei, Israel’s Hände zu binden.

Der Weg zum Krieg:

Doch Obama’s (etwas fragwürdige) Ära ist vorbei. Was wir jetzt haben, ist Theresa May als Premierminister des Vereinigten Königreichs und Donald J. Trump als Präsident der Vereinigten Staaten. Im Gespräch mit republikanischen Politikern in Philadelphia, erklärte Theresa May, dass Großbritannien und die USA nicht mehr in souveräne fremden Nationen eindringen werden “in dem Versuch, die Welt nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.”

Gleichwohl stellte May auch klar, dass das Zurückweisen von Iran’s aggressiven Bemühungen”, seinen “Einflussbereich von Teheran bis zum Mittelmeer” auszudehnen, eine “Priorität” sei.

So ist es nicht überraschend, dass May als Ergebnis ihrer Kommentare und des Engagements für die Allianz zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich, “100% Unterstützung” für die NATO von Präsident Trump gesichert hat. Wenn die USA und Großbritannien von iranischer Aggression in dessen Versuchen sprechen, seinen Einfluss auf das Mittelmeer auszudehnen, beziehen sie sich dabei auf eine Reihe von verschiedenen Dingen. Erstens sollte man beachten, dass, wie oben erläutert, es keinen Beweis dafür gibt, dass der Iran eine Atombombe baut.

Zweitens hat Israel  laut Colin Powell’s durchgesickerten E-Mails einen Bestand von mindestens 200 Atombomben. Iran ist sich dessen bewusst, wie sein ehemaliger Präsident Mahmoud Ahmadinejad einmal gesagt hat: “Was würden wir wohl mit einer tun, sie etwa polieren? ”

Loading...

Drittens ist es kein Geheimnis, dass der Einfluss des Iran sich von Teheran in den benachbarten Irak und weiter bis nach Syrien und Libanon hin erstreckt. Aber dies ist an und für sich kein Verbrechen Der Aufbau von Beziehungen mit Nachbarn ist gesunder Menschenverstand.

Die iranische Unterstützung für die bezeichnete Terrorgruppe Hisbollah ist nicht bestätigt, jedoch sollte man jedenfalls nicht vergessen, dass die Hisbollah eine der Bodentruppen ist, die derzeit gegen ISIS kämpfen – die Terror-Gruppe, welche Trump als seine höchste Priorität herausgestellt hat. Schließlich ist der Iran fast endlos beschuldigt worden, Rebellen im Jemen zu unterstützen. Diese Begründung wurde verwendet, um einen ungeheuerlichen und heftigen Krieg zu veranstalten, mit freundlicher Genehmigung von Saudi-Arabien. Indes haben UN-Experten erst neulich abgeschließend festgestellt: “Die Kommission hat keine ausreichenden Beweise für direkte Waffenlieferungen in großem Umfang seitens der Regierung der Islamischen Republik Iran, obschon es Anzeichen dafür gibt, dass Panzerabwehr-Lenkwaffen iranischer Herstellung in die Hände von Truppen der Houthi oder Saleh gelangt sind.” [Betonung hinzugefügt]

Also, das Wesentliche, weder produziert der Iran Atomwaffen, noch unterstützt er Rebellen, die vor den Toren Saudi-Arabien’s kämpfen. Dieser Punkt kann nicht genügend betont werden: Trotz vielfacher berechtigter Kritik an Iran wegen Massenhinrichtungen, Behandlung von Frauen und autoritärer Herrschaft, hat der Iran nichts von dem getan, weswegen die USA das Land beschuldigen, um eine Begründung für einen Militärschlag auf sein Volk zu haben.

Jüngste Entwicklung:

Trotzdem debattiert der US-Kongress derzeit einen Gesetzentwurf, der zur “Verwendung der Streitkräfte der USA ermächtigt, um das Ziel der Verhütung von Atomwaffen im Iran zu erreichen.”

Der Kongress könnte also tatsächlich ein Gesetz veranschieden, das einen direkten Angriff des US-Militärs gegen den Iran erlaubt, noch bevor es irgendwelche Hinweise darauf gibt, dass der Iran überhaupt eine Bedrohung darstellt.

In einem weiteren Versuch, den Iran zu provozieren, enthält Trump’s Einreiseverbotsliste auch den Iran, ein Land, dessen Bürger kein einziges Mal die Vereinigten Staaten angegriffen haben.

Die Liste läßt hingegen Saudi-Arabien aus, das Land, aus dem fast alle der Entführer des 11. September stammen. Sogar Forbes räumt ein, dass seit 1975 kein Amerikaner bei Terroranschlägen in den USA getötet wurde, die von Bürgern aus den Ländern in der Einreiseverbotsliste begangen worden wären. Um die Sache abzurunden, gibt es unter Teilnahme des Vereinigten Königreiches und der USA die Operation “Unified-Trident”, eine gemeinsame Übung Ende Januar im Persischen Golf zwecks Simulierung einer militärischen Konfrontation mit dem Iran. Vor seinem Amtsantritt hatte Trump erklärt, er werde das Atomabkommen mit Teheran rückgängig machen. Trump’s Gelübde, Israel von ganzem Herzen zu unterstützen, könnte Israel möglicherweise die Zuversichtlichkeit verleihen, den Iran ohne vorherige Absprache anzugreifen, und dadurch die USA zu veranlassen, Israel zu Hilfe zu kommen, wenn der Kampf eskaliert. Diese stillschweigende Zuversichtlichkeit ist sehr real.

Auch Tage vor Trump’s Vereidigung, hat Israel einen Flughafen der syrischen Regierung angegriffen.

Wie oft wird soetwas geschehen können, bevor Syrien und/oder der Iran direkt reagieren?

Mittlerweile reagiert der Iran bereits im Stil der jüngsten politischen Initiativen der Trump-Administration. Am vergangenen Sonntag, feuerte der Iran eine ballistische Test-Rakete ab, wohl die erste seit Trump’s Amtsantritt.

Während Außenminister Mohammad Javad Zarif versichert hat, der Iran würde “niemas ballistische Flugkörper verwenden, um ein anderes Land angreifen”, haben die USA bereits eine dringende Sitzung des Sicherheitsrats einberufen, um die Angelegenheit zu diskutieren. Russland sagte, der Raketentest stelle keine Verletzung der UN-Resolution über das iranische Nuklearabkommen dar und hat damit signalisiert, wo Russlands Zugehörigkeit schließlich liegen mag. Am wichtigsten ist, dass entsprechend einem Bericht  in der lokalen englischsprachigen Tageszeitung Financial Tribune die iranische Regierung angekündigt hat, den US-Dollar demnächst für seine offiziellen Berichtet und Erklärungen nicht mehr zu verwenden. Es gibt viel Spekulation darüber, dass die Entscheidung des Irak im Jahr 2000, den US-Dollar zugunsten des Euro fallenzulassen, wahrscheinlich der Anlass für Präsident Bush war, den Irak im Jahr 2003 zu attackieren, und insofern empfiehlt es sich, ein Auge auf diese Entwicklungen zu halten. Laut AlterNet hat Trump ein Team zusammengesetzt, das “vom Iran besessen ist”.

Es überrascht nicht, dass die Trump-Regierung in Antwort auf den iranischen Raketenstart das Land offiziell “verwarnt” hat. Das Weiße Haus hat gar die Aktionen der Houthi-Rebellen im Jemen als Vorwand benutzt, um sicherzustellen, dass die Iraner verstehen, dass “wir ihren Handlungen nicht tatenlos zusehen”, aber, wie oben erläutert, auch die UNO hat keine Hinweise auf eine direkte iranische Beteiligung im Jemen gefunden.

Wo geht die Reise hin?

Ein Krieg mit dem Iran bedeutete wohl das Ende der Welt, so wie wir sie kennen. Iran hat riesige Bodentruppen, darunter unzählige freiwillige Milizen, die bei der Abwehr von Eindringlingen erfahren sind (wie der Irak in den 1980er Jahren schmerzlich erfahren musste).

Die Atommächte Russland und China haben die USA unzählige Male davor gewarnt, Iran oder Syrien anzugreifen. Russland machte dabei offensichtlich keine leeren Drohungen, da es im Jahr 2015 Taten folgen ließ und offen in den syrischen Krieg intervenierte, um die syrische Regierung gegen die von den USA unterstützten Söldner zu verteidigen.

Es ist nicht klar, ob Russland die Fähigkeit hat, – oder die Willenskraft – weitere defensive Anstrengungen zugunsten des Iran zu finanzieren, aber worin Russland sich als geschickt erwiesen hat, außer unerbittlich Bomben fallen zu lassen, ist Diplomatie.

Nehmen wir zum Beispiel Obama’s Scheitern im Jahr 2013, Syrien anzugreifen, was teilweise auf Russland’s diplomatische Intervention zurückgeht. China, andererseits, dürfte weniger geneigt sein, Diplomatie mit Trump zu versuchen. Ein chinesischer Militärbeamter hat bereits davor gewarnt, dass ein Krieg zwischen China und den USA dabei ist, eine “praktische Realität” unter Präsident Trump zu werden, und angesichts Trump’s kompromissloser Haltung gegenüber China braucht es nicht viel, um zu prognostizieren, auf wessen Seite China in diesem Streit stehen würde. Außerdem hat ein chinesischer General bereits zuvor erlärt, dass China den Iran verteidigen werde, selbst wenn das den “Dritten Weltkrieg” bedeutete.

Darüber hinaus hat das NATO-Mitglied Türkei angedeutet, es werde sich womöglich offiziell mit Russland und China korodinieren, ein Schritt, der die Türkei in direkte Verbindung mit dem Iran bringen könnte angesichts des Umstandes, dass auch der Iran dieser Eurasischen Allianz formell beizutreten sucht.

Wann endet dieser Wahnsinn? Mit den Worten von Noam Chomsky “peinigen” die Vereinigten Staaten den Iran schon über 60 Jahre hinweg. Die Absicht, den Iran unschädlich zu machen, ist immer noch auf dem Tisch, auch wenn jetzt ein sogenannter “Anti-Establishment”-Kandidat im Präsidentamt ist. Die Welt kann eindeutig nicht auf diesem Weg in Richtung einer atomaren Vernichtung weitermachen. Der derzeitge “Kriegsautomatismus” muss abgebaut werden. Es überrascht nicht, dass der ehemalige sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow, ein Mann mit großer Erfahrung beim Auflösen atomarer Spannungen, davor gewarnt hat, dass die ganze Welt sich anscheinend auf den Krieg vorbereitet. Seine Nachricht muss in der ganzen Welt gehört werden: “In der heutigen Welt müssen Kriege verboten werden, weil keines der globalen Probleme, denen wir gegenüberstehen, durch Krieg gelöst werden kann – weder Armut, noch die Umwelt, Migration, Bevölkerungswachstum, oder Mangel an Ressourcen.” [Betonung hinzugefügt]

 

Weitere Artikel zum Thema:

 

Verweise:

 

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonhq.com/americas-looming-war-iran-youre-not-told/

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

4 Comments

  1. Michail Gorbatschow-ja da hat er mal Recht….und wenn wir jetzt in den 3 reinspazieren…kann man schon mal ade Welt sagen,ich habe aber bevor was passiert noch eine Frage ….oder eher was zum nachdenken….wer hat eigentlich die Bibel geschrieben….das Teil besteht ja fast nur aus Krieg….und dann der Widerspruch in sich …..DU SOLLST NICHT TÖTEN ….wer war das….die Freimaurer oder wer ,und wenn es heißt es gibt Frieden dann ist es gleichzusetzen mit Krieg ,dann kann man sich ja bei den Marionetten der ” Elite” bedanken ,meiner Meinung nach hat kein Präsident was zu sagen …..es ist egal wer da steht…..es war schön mit euch,bis im nächsten Leben-ohne euch – …denn nach dem Krieg will ich mich nicht vollversklaven lassen ..euren Chip könnt ihr euch selber reinpflanzen.

  2. 1. ”Israel” ist kein rechtmäßig legitimer Staat, sondern besetzt feindlich rechtmäßig legitimes Staatsgebiet von Palästina ( man suche hier in der Suchemaschine ”Israel” und finde z.B. bei dem Island Artikel die Karte des rechtmäßigen Staatsgebiet von Palästina ( die weißen keinen Flecken des ersten Bildes sind die legtimen Gebiete der Juden – ”Israel” existiert nicht! Persönliche Meinung bzw. mein Wissenstand & Verständnis etc. …

    2. Die USA werden von den Juden aus England / London heraus mitunter über die FED kontrolliert und gesteuert ( durch Rothschild, Rockefeller… ), genauso wie diese auch Frankreich / Paris und halt England selbst kontrollieren. Über die USA; welche das rechtmäßig legitime Deutsche Kaiser Reich ( bis 1933 ) und auch das Japanische Kaiser Reich als Geisel illegal ( entgegen dem Völkerrecht der Vereinten Nationen und der Landkriegsordnung von Den Haag ) besetzt und kontrolliert hält, kontrollieren diese auch ”Deutschland” und Japan. Persönliche Meinung etc. …

    3. Der Iran ist eines der wenigen Länder, welches noch über eine unabhängige Zentralbank hat, in welcher Rothschild nicht die Fäden zieht! Persönliche Meinung usw. …

    4. Der Iran will sein Öl künftig in Euro, Gold, Remimbi etc. verkaufen = dies würde den Dollar als Weltreservewährung vernichten ( gleich keine würde mehr die endlos gedruckte wertlose grüne Grütze haben wollen, und auch keine US Staatsanleihen mehr = die USA könnten ihren gigantischen Militärapparat nicht mehr finanzieren und würden ihren Einfluss / Ihre Macht verlieren )! – dies hatte auch der Irak ( Saddam Hussein ) vor. Persönliche Meinung usw. …

    5. Der Iran verfügt mitunter das meiste Erdöl und Erdgas in der Region, und ist mit Syrien verbündet ( in Syrien besetzt das unrechtmäßige ”Israel” ebenfalls illegal einen Teil syrischen Staatsgebietes… ) und mit dem Irak hat man es sich ja auch verscherzt. Das Problem ist nun, da Syrien pro russisch / chinesisch ist, der Irak sich zum Feind gemacht wurde und ebenso der Iran, dass nun Kuwait und Saudi Arabien ( pro amerikanisch ) seine Pipelines nun anscheinend ( aus welchen Gründen auch immer ) nicht mehr konkurenfähig über Land nach Europa verlegen können ( da es wohl keinen ökonomisch vorteilhaften oder gleichwertigen Weg mehr über Land für diese gibt wo sie durchbauen dürfen ). Problematik #2 ist das nun die USA / NATO ( GLADIO ) / EU es sich mit der Türkei nach dem gescheiterten Regierungssturz verscherzt haben und nun ihre Pipelines sowieso nicht mehr durch die Türkei hindurch nach Europa bauen könnten ( unfaires / niederträchtiges Verhalten wird halt mit Zinseszins bestraft ; ) Wenn der Iran also seine Pipelines nach Europa bauen kann und Kuwait / Saudi Arabien nicht, dann verliert / fällt der US Dollar und wird weginflationiert bzw. wertlos! und die USA verlieren über das Finanzsystem die Kontrolle ( die haben sie bzw. Rothschild sowieso nicht mehr dank der neuen paralellen Weltbank mit Sitz im 120 Millionen Einwohner zählenden Weltzentrum bzw. der Mega City ”Jing Jin Ji”, welches das zionistische / babylonische System sowieso beenden wird! ) und somit wird diese gezwungen sein ihren Militärapparat gesund zu schrumpfen, da dieser für die USA ohne auf Kosten anderer zu leben unfinanzierbar ist! = die USA werden somit völlig ihre wirtschaftliche und militärische Macht verlieren! Persönliche Meinung etc. …

  3. China hat immer noch ein nicht zu unterschätzendes Druckmittel gegenüber der USA.

    Die Chinesen halten immer noch über 1 Billionen Dollar an US-Anleihen.

  4. Die verdammte und verlogene Elite führt uns rotzfrech in den 3.WK, und die Menschen erfahren es erst, wenn es scheppert, gell ?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*