Alaska Airlines schrieb Geschichte durch einen Flug mit Biokraftstoff aus Holzverarbeitungsabfällen

in Umwelt/Welt

Das Unternehmen beabsichtigt, 20% seines Brennstoffs durch saubere Energie zu ersetzen, um der Atmosphäre 142.000 Tonnen an CO2 zu ersparen.

Am Dienstag, den 15. November vergangenen Jahres, hat Alaska Airlines ein neues Kapitel aufgeschlagen durch den weltweit ersten kommerziellen Flug mit einem nachhaltigen, alternativen Biokraftstoff aus Holzabfällen. Der Flug startete vom Seattle-Tacoma International Airport aus und endete erfolgreich mit einer Landung auf dem Reagan National Airport in Washington, DC.

Alaska Airlines gab bekanntdass das Flugzeug mit einer 20%-igen Mischung aus einem neuen, nachhaltigen Biokraftstoff angetrieben wurde, der aus Ästen, Stümpfen und Zweigen erzeugt wurde, die nach einer Holzernte auf Privatgrundstücken gesammelt worden waren. Normalerweise wird das überschüssige Holzschnittgut aus Durchforstungsmaßnahmen gestapelt und verbrannt, aber in diesem Fall nutzte die Northwest Advanced Renewables Alliance (NARA) es, um Treibstoff daraus zu machen. NARA ist eine fünfjährige Initiative, die mehr als 32 Mitgliedsorganisationen unter die staatliche Förderung seitens des US-Landwirtschaftsministeriums brachte, um die Realisierbarkeit der Herstellung von nachhaltigem Düsentreibstoff aus Holzabfällen unter Beweis zu stellen.

Mit der Verwendung des erneuerbaren Biokraftstoffs scheinen die Treibhausgasemissionen um erstaunliche 50-80% gegenüber dem Ausstoß mit regulärem Treibstoff zu sinken. Das sind gute Nachrichten, denn Flugreisen sind eine der umweltschädigensten Möglichkeiten, neue Standorte zu erkunden. Um der Umwelt zu dienen und ihr Image als umweltfreundliche Fluggesellschaft zu stärken, beabsichtigt Alaska Airlines, künftig 20% seines Treibstoffverbrauchs durch grüne Energie zu ersetzen. Damit wird die Atmosphäre um 142.000 Tonnen CO2 entlastet.

Das Unternehmen informiert:

„Wir sind bemüht uns, uns von anderen Unternehmen abzuheben, indem wir nachhaltige Innovation und Leistung vorantreiben und uns verpflichtet wissen, Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf unsere Gemeinschaften auswirken. Das ist einfach unsere Auffassung vom Geschäft. Im Jahr 2013 haben wir eine Nachhaltigkeitsstrategie bis 2020 entwickelt, um unsere Bemühungen auf die wichtigsten Nachhaltigkeitsprobleme zu konzentrieren. Seitdem haben wir offen über unsere Ziele, Fortschritte und Herausforderungen berichtet.“

Mehrere gewählte Amtsträger schlossen sich den 163 Passagieren des Alaska Airlines Boeing 737-800 Jet an, darunter die US-Kongressabgeordnete Susan DelBene und US-Senator Patty Murray. Nach der Landung sagte Murray gegenüber der Presse:

„Ich bin stolz darauf, dabei zu sein, wie der weltweit erste Biojet-Treibstoff aus Holzresten in einem Alaska Airlines Flugzeug zum Einsatz kommt. Der pazifische Nordwesten ist weiterhin auf dem neuesten Stand der neuen Technologie, die Flugzeuge besser, sicherer und effizienter machen wird, und ich bin begeistert, dass so viele Aktionäre zusammenkamen und dass die Washington State University bei dieser wichtigen Anstrengung geführt hat.“

DelBene fügte hinzu:

„Der heutige Flug zeigt, dass die Innovationsökonomie in Washington wieder an der Spitze der kollaborativen, transformativen Forschung steht, indem sie Material verwendet, das sonst weggeworfen werden würde, um einen neuen Biotreibstoff zu schaffen. Hier im pazifischen Nordwesten wissen wir, dass die natürliche Umgebung um uns herum das Leben hier so besonders macht. Wir haben eine enorme Chance in unserer Region, eine neue grüne Wirtschaft aufzubauen und innovative Lösungen für den Klimawandel für unsere Gesundheit und zukünftige Generationen zu finden, wie dieses Projekt hervorhebt.“

Wie denken Sie darüber? Bitte teilen Sie diese positiven Neuigkeiten und hinterlassen Sie Ihren Kommentar unten!

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://www.trueactivist.com/alaska-airlines-makes-history-by-fueling-flight-with-biofuel-from-logging-scraps/

 

Verwandte Artikel:

 

Fußballspieler gibt biochemisches Unternehmen bekannt, das eine Substanz in handelsüblicher Menge produzieren könnte, um fossile Brennstoffe zu ersetzen

http://derwaechter.net/fussballspieler-gibt-biochemisches-unternehmen-bekannt-das-eine-substanz-in-handelsueblicher-menge-produzieren-koennte-um-fossile-brennstoffe-zu-ersetzen

 

Junge Ägypterin entdeckt, wie aus Plastikmüll Biokraftstoff im Wert von 70 Millionen Euro wird

http://derwaechter.net/junge-aegypterin-entdeckt-wie-aus-plastikmuell-biokraftstoff-im-wert-von-70-millionen-euro-wird

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*