Trump hat schon wieder alles richtig gemacht

in Geopolitik
Loading...

Immer mehr FBI Agenten sprechen sich gegen ihre Ex-Chefs Comey und McCabe aus. Beide wurden von US-Präsident Trump gefeuert.

In einem Tweet vom Donnerstag dem 24. Mai schrieb US-Präsident Donald Trump, dass „die GROSSEN Männer und Frauen des FBI beginnen, sich gegen … politische Korruption und schlechte Führung … auszusprechen“.

Präsident Donald Trump sagte am Donnerstag, dass sich immer mehr FBI-Agenten melden, um sich gegen den ehemaligen Direktor der Agentur, James Comey, und den ehemaligen stellvertretenden Direktor Andrew McCabe auszusprechen.

„Es überrascht nicht, dass die GROSSEN Männer und Frauen des FBI beginnen, sich gegen Comey, McCabe und all die politische Korruption und schlechte Führung auszusprechen, die in den oberen Rängen des FBI zu finden sind“, schrieb Trump auf Twitter. „Comey war ein schrecklicher und korrupter Anführer, der dem FBI großen Schmerz zufügte!“ #SPYGATE”

Agenten wollen aussagen dürfen

Der Kommentar des Präsidenten kam am Morgen, nachdem Berichte über FBI-Agenten auftauchten, die den Kongress aufforderten sie vorzuladen, damit sie gegen ihre ehemaligen Chefs aussagen könnten. Die Mitarbeiter des FBI fordern, dass gegen Comey und McCabe strafrechtlich ermittelt wird, so „The Daily Caller“ der in Kontakt mit drei Außendienst-Ermittlern (Field Agents) des FBI ist.

„Es gibt Agenten im ganzen Land, die das FBI lieben und die Comeys , McCabes und [Eric] Holders und [Loretta] Lynchs Verhalten krank macht und die Gangster wie [John] Brennan – die die Tatsache leugnen, dass das Büro von den Gangstern der Obama-Regierung als Werkzeug der politischen Überwachung benutzt wurde“, sagte der ehemalige Bundesstaatsanwalt Joe DiGenova dem Daily Caller. „Sie warten nur auf eine Chance, sich zu melden und auszusagen.“

Am besten offiziell vorgeladen werden

Loading...

DiGenova sagte, dass die Agenten es vorziehen, eine Vorladung zu erhalten, anstatt durch offizielle Whistleblower-Kanäle zu gehen, weil sie politische und berufliche Vergeltungsmaßnahmen befürchten. Eine Kongreßvorladung bedeutet auch, daß die Gerichtskosten abgedeckt werden und daß sie gegen Repressalien innerhalb der Agentur geschützt werden.

„Sie sind auf sich allein gestellt als Whistleblower, sie erhalten keinen rechtlichen Schutz und es wird organisatorische Vergeltungsmaßnahmen gegen sie geben“, sagte DiGenova.

Andrew McCabe wurde vom FBI gefeuert, weil der Bericht des Justizministeriums ergab, dass er die Ermittler unter Eid angelogen hatte. Elf Abgeordnete eines Untersuchungsausschusses verwiesen die Fälle McCabe und Comey an die zuständigen Stellen zur strafrechtlichen Untersuchung ihrer Rolle bei der Erwirkung der Abhörermächtigung gegen den Wahlkampfhelfer Trumps, Carter Page. Die Ermächtigungen wurden unter Verwendung eines unbestätigten Anti-Trump-Dossiers erhalten, das von der Hillary Clinton-Kampagne und dem Democratic National Committee finanziert wurde.

„Ich mache den Agenten keinen Vorwurf.“ Ich denke, dass das FBI in einem freien Fall ist,“ sagte DiGenova. „James Comey hat die Institution zerstört, die er vorgibt zu lieben.“ Und es steht außer Zweifel, dass es wegen Comey und Clapper und Brennan und Obama und Lynch, ein Jahrzehnt dauern wird, das Vertrauen der Öffentlichkeit wiederherzustellen.“

Die Behörden sind voller politisch voreingenommener Leiter

Eine der Quellen des Daily Callers ist ein Gegenspionage-Berater, der ein Interview mit einem aktiven FBI-Agenten führte.

„Jeder Special Agent, mit dem ich in der Washingtoner Außenstelle gesprochen habe, möchte, dass McCabe im vollen Umfang des Gesetzes verfolgt wird. Sie fühlen das gleiche für Comey,“ sagte der Agent, laut einem Transskript, das dem „The Daily Caller“ zur Verfügung gestellt wurde.

„Die Behörden sind so politisiert, dass sie jedes Mal, wenn ein Special Agent als Whistleblower auftritt, erwarten können, von der Führung den Wölfen zum Fraß vorgeworfen zu werden. Sag etwas gegen die Muslimbruderschaft, du wirst zur Schnecke gemacht. Sag etwas gegen die Clintons, du wirst zur Schnecke gemacht. Das FBI wurde seit langem zum Nachteil der nationalen Sicherheit und der Strafverfolgung politisiert.“

Übersetzt und bearbeitet für die deutsche EpochTimes (al)

Zuerst erschienen bei EpochTimes (USA)

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

6 Comments

  1. Seit wann macht ein Politdarsteller was richtig ?
    Trump geht nur gegen seine eigenen Widersacher an, dass mag für diesen hörigen Wichtigtuer RICHTIG sein, aber der Rest der Menschheit geht dem hörigen Zionistenfreund am Allerwertesten vorbei !
    Er ist auch wieder einer wie Obama und seine Vorgänger, viel Versprechungen die nur wenig eingehalten worden sind.
    Er hat nur das eingehalten was ihn persönlich gekratzt hat !
    So sind nunmal die feigen und hündischergeben Politdarsteller.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*