Triumph! Frankreich verbietet Plastikbecher,Teller und Besteck

in Umwelt
Loading...

Das Verbot wird ab 2020 eingesetzt und wird voraussetzen, dass alle Einwegbecher,-teller und –bestecke recyclebar und/oder aus biologischen Materialen bestehen.

Frankreich hat sich schon seit einigen Jahren als eine zukunfts-orientierte Nation erwiesen.           Zuerst hatte es Supermärkten verboten absichtlich Lebensmittel zu vergeuden, danach Hunde als fühlende und empfindungsfähige Wesen anerkannt. Darauf folgend, wurde in Paris der weltweit erste  Auto-freie Tag durchgeführt, dies war ein Schritt im Bestreben die Emission zu verringern und den Klimawandel vom etwas auszubremsen.

Jetzt hat Frankreich ein neues Gesetz verabschiedet, welches es verbietet Plastikbecher,-teller und- besteck zu verkaufen, außer sie sind recyclebar und aus biologischen Materialen produziert. Das Nachrichtenportal „The Independent“ berichtet, dass das Gesetz ab 2020 in Kraft treten wird und ein Teil des Energiewandels für Grünes Wachstum ist. Die Nation bemüht sich um einen effektiveren Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel, und das zuletzt eingeführte Verbot ist ein Teil dieser Strategie.

Obwohl Umweltschützer diese Neuigkeit feiern, sind nicht alle für dieses Verbot. Das Hauptargument ist, dass das Verbot gegen die europäischen Richtlinien für den  freien Handelsmarkt  verstößt.

Der europäische Verpackungshersteller Pack2Go Europe erklärte den Medien, dass es seinen Kampf gegen das neue Verbot weiterführen würde. Generalsekretär der Organisation, Eamonn Bates , machte folgende Aussage gegenüber The Associated Press:

Loading...

„ Wir fordern die Europäische Kommission auf, das Richtige zu tun und juristische Wege gegen Frankreichs Verletzung des Europäischen Rechts einzuleiten. Wenn sie es nicht tun, werden wir und darum kümmern.“

Laut einem Bericht der Überwachungsbeauftragten des französischen Konsums, ist die Recyclingrate in Frankreich ähnlich dem in Amerika, weshalb das neue Gesetz von vielen Umweltorganisationen Zuspruch erhält.

Bates aber ist hartnäckig, dass es keinen Beweis gibt, dass biologische Materialien besser für die Umwelt sind. Zudem argumentiert er, dass das Verbot die Situation verschlimmern könnte, da Leute/Konsumenten die Abbaubarkeit  missverstehen könnten. Er sagte:
„ Das Verbot wird von den Leuten so aufgefasst, dass es in Ordnung wäre die Verpackung in der Natur zurückzulassen, da diese biologisch abbaubar ist. Das ist Unsinn! Es könnte sogar das Abfallproblem verschlimmern.“

Während es IMMER besser sein wird in wiederverwendbare Teller, Bestecke und Becher zu investieren, wird eine Reduktion der Plastik-Verschmutzung unzweifelbar dabei helfen den Klimawandel nicht zu verschlimmern. Letztendlich wird im Jahr so viel Plastik weggeschmissen, dass es dafür ausreicht die Erde viermal zu umrunden. Zusätzlich baut sich Plastik in einem kriechenden Tempo ab; falls Konsumenten anfangen, kompostierbare Objekte zu benutzen wird zumindest das Nachspiel der Umwelt weniger verheerend.

Übersetzt aus dem Englisch aus AnonHQ.com

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

1 Comment

  1. …super, next stept is to forbid politician, wages higher than 3 times of the lowest payments, banks and money printing / creating of private persons / institutions…

    …super, nächster Stritt ist POlitiker, Gehälter die das Dreifache der niedrigsten Bezahlungen übersteigen, Banken und von Privatleuten / Institutionen gedrucktes / geschaffenes Geld zu verbieten…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*