Russland entdeckt Online-Kasinos des „Islamischen Staates“

in Geopolitik

Von rt.com

Codex Humanus

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ sucht wegen Finanzierungsmangels nach neuen Einkommensquellen. Dafür benutzt die Gruppierung moderne Technologien und Online-Kasinos, teilte der Ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen und im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, mit.
Nach der erfolgreichen gemeinsamen Operation der syrischen Regierungsarmee und der russischen Luftstreitkräfte verlor der „Islamische Staat“ den Zugang zu den wichtigsten Erdöl- und Gaslagerstätten und Absatzwegen, erklärte der russische Diplomat bei der Sitzung des UNO-Sicherheitsrates. Zum Ende des Jahres 2017 habe der IS bei dem illegalen Gas- und Erdölhandel rund 1,6 Millionen Euro pro Monat verdient, fügte Nebensja hinzu. Das Gesamteinkommen der Terrormiliz im Nahen Osten sei dabei auf fast 2,5 Millionen Euro gesunken.

Wassili Nebensja betonte, dass der IS nach neuen Einkommensquellen sucht. Die Terroristen eignen neue Technologien an und greifen sogar zu Schattenfirmen im Internet und zu Online-Kasinos.

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

3 Comments

    • Moin joah,
      ich vermute mal dass die Kopfabschneider (IS) von ihrem Daddy (CIA) unterstützt werden was die kommerzielle Internetpräsenz betrifft.
      Aber das ist nur eine Vermutung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*