MigrationMerkel ist offen für mehr Flüchtlinge in der EU

in Geopolitik/Politik
Loading...

Bild: dpa

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützt den Vorschlag, mehr Flüchtlinge als bisher geplant dauerhaft in der EU aufzunehmen.

Loading...

Sie zeigte sich am Freitag offen, die Zahl der europaweit zugesagten Plätze von 20.000 auf 40 000 zu verdoppeln. Dies sei eine Zahl, die “eine Europäische Union mit 500 Millionen Einwohnern wohl verkraften kann”, sagte Merkel nach einem Treffen mit UN-Flüchtlingshochkommissar Filippo Grandi und dem Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration (IOM), William Lacy Swing, in Berlin. Voraussetzung sei allerdings, die illegale Zuwanderung besser in den Griff zu bekommen.

„Wir sind bereit, unseren Teil zu tragen“

Für Deutschland versicherte Merkel, „dass wir bereit sind, unseren Teil zu tragen“. Sie verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Aufnahme von Flüchtlingen im Rahmen des EU-Abkommens mit der Türkei, wo Deutschland bereits in Vorleistung gegangen sei.

Im Rahmen des „Resettlement-Programms“ der Vereinten Nationen hatten sich die Mitgliedsstaaten der EU vor einigen Jahren zur Schaffung von 20.000 Plätzen für Flüchtlinge aus Syrienverpflichtet. Davon sollen 1600 Menschen nach Deutschland kommen.

Quelle: jr/dpa

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

6 Comments

  1. Frau Merkel wir sind nicht mehr bereit. Wir sind aber bereit unsere 1000-jährige Geschichte und die europäische Kultur zu verteidigen.

  2. Was kann man denn von dieser jüdischen Bunndeskanzlerin, die Reden in ihrer “Muttersprache” in der Kenset hält, die Frontfrau des Terrorgegimes der DDR war das seine Bürger wie Hasen an der Grenze abknallte, folterte und einsperrte auch anders erwarten als Heuchelei? Dieser Frau geht die Zukunft von d voll am Arsch vorbei. Ihr ist alles egal, Hauptsache sie kann an der Macht bleiben. Dafür würde sie auch eine Koalition mit dem Teufel eingehen..Ein interessanter Bericht aus dem Focus den ich sonst nicht lese. “Hans-Joachim Maaz, bekannter Psychiater und Psychoanalytiker sieht in Merkels Wesen eine Bedrohung für das Land. Ihr Verhalten zeige eine “narzisstische Grundproblematik”, die zu einer wachsenden Gefahr für das Land werde.
    Der bekannte Psychiater und Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview mit der „Huffington Post“ bedenkliche Wesenszüge attestiert. Er nannte ihr Verhalten „vollkommen irrational“.
    Zudem befürchtet der Experte, dass Merkel den Bezug zur Realität verloren hat. Merkel nehme „die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise“ nicht zur Kenntnis und zeige sich stur gegenüber Kritik.
    Maaz: Merkel zeigt keine Führungsstärke
    Maaz sieht bei Merkel keine Führungsstärke. Er sagt: „Sie war nie ein Leader, sie hat immer reagiert und nicht agiert.“ Der Psychiater beobachtet bei Merkel gar eine „narzisstische Grundproblematik“. Narzissten könnten nicht einfach sagen, dass sie sich geirrt haben.
    Dieses Verhalten sei gefährlich, denn es trage dazu bei, dass sich die Gesellschaft spaltet. Merkel beharre auf Positionen, die eine wachsende Zahl der Bürger nicht mehr akzeptiere. Wenn Merkel weiterhin an ihrem Machtkampf festhält, dann stehe ihr ein psychischer oder psychosomatischer Zusammenbruch bevor, so Maaz.Meine Meinug: je eher das passiert ums so besser für uns: video unter:www.focus.de/verhalte…

  3. Bürger Euch ist hoffenlich klar das das Resetlement-Programm die dauerhafte Neuansiedlung dieser illegalen Einwander in Europa bedeutet. Die UN ist ebenso kriminell wie unsere Regierung und setzt den Hooton-Plan voll um. Das Ganze läuft dann unter Umvolkung. Resettlement: Eine dauerhafte Lösung
    Neben Asyl, das nur einem Bruchteil von Flüchtlingen gewährt wird, bietet die dauerhafte Neuansiedlung in einem zur Aufnahme bereiten Drittland (Resettlement), eine Chance sich ein neues Leben in Frieden und Sicherheit aufzubauen.

    Den Flüchtlingen werden dabei voller Schutz und Integrationsmöglichkeiten gewährt. Zudem werden die Erstaufnahmeländer entlastet, was wiederum der Entspannung in diesen Regionen dient und weiteren Konflikten vorbeugt.

    Die Idee zum Resettlement ist nicht neu. Bereits seit vielen Jahren gibt es in einigen Ländern, allen voran den USA, Kanada und Australien – aber auch einigen nordeuropäischen Staaten – jährliche Quoten, nach denen eine bestimmte Anzahl an besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen wie Frauen, Kinder, alte und kranke Menschen, aufgenommen wird. Derzeit liegt diese Zahl bei etwa 80.000 Flüchtlingen weltweit. In absehbarer Zeit wird der Bedarf aber auf das Zehnfache ansteigen.

    Weiterführende Informationen
    Einen guten allgemeinen Überblick über das Thema Resettlement bietet die deutsche Website von
    UNHCR
    Zahlen und Fakten zu Flüchtlingen, ihren Heimatländern und den Aufnahmestaaten sind im deutschsprachigen Dokument “Aktuelle UNHCR-Resettlement – Prioritäten 2011/2012” zu finden:
    zum Download
    Norbert Trosien, Anwalt und Mitarbeiter von UNHCR Deutschland, diskutiert in seinem Beitrag für die Friedrich-Ebert-Stiftung die potentielle Rolle Deutschlands beim Resettlement: zum Artikel
    Vielfältige Informationen und Lösungsansätze bietet ebenfalls die Berliner “save me” Kampagne, die sich für ein deutsches Resettlement-Programm einsetzt: zur Save-me Kampagne Berlin
    Und zu guter Letzt: Die englischsprachige FAQ-Sektion des UNHCR lässt kaum Fragen offen: UNHCR.org
    Drucken

  4. Es ist echt kriminell was sie so alles tut und sagt. Wenn sie so viele Flüchtlinge haben will, warum schickt sie so viele zurück nach Kroatien. das Land hat keine Arbeit für eigene Leute, sie gehen arbeiten in andere EU Länder um eigene Familie ernähren zu können. Die Dame hat jeder Sinn für Realität verloren. Aber anscheinend sind schon wider irgendwelche Versprechungen und Aufrüstung Verträge am Werk… oder sonst was, Hauptsache Deutsche Konzerne verdienen genügend Geld. Ihre Politik macht alle EU Länder besonders die kleinen arm und abhängig.

  5. Flüchtlinge sind “wertvoller als Gold” behauptet die SPD..

    Diese “Flüchtlinge” werden uns jährlich 50 Milliarden Euro kosten!

    Und das über 100 Jahre kang, denn Muslime sind nicht integrierbar! Und das wollen die auch gar nicht, wie inzwischen mehrere Studien aufzeigen!

    Aus diesen islamischen Parallelgesellschaften (von den Blockparteien ist deren Entstehung in den ketzten 30 Jahren stillschweigend politisch Korrekt zugelassen worden) ist der islamische Terror in ganz Westeuropa entstanden!

    Die “Flüchtlinge” kosten den Deutschen Steuerzahler jetzt schon mind. 10 – 30 Milliarden Euro jährlich (mit den versteckten Kosten noch nehr) und das ohne die zugezogen Familienmitglieder!

    Die Asylkosten werden unseren Sozialstaat sprengen!

    Bitte lest dazu die Leseprobe aus dem Buch von Prof. Sieferle (der hellste Kopf dieses Jahrhunderts) mit Titel:

    Das Migrationssproblem – Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung!

    Eine kurze Buchkritik dazu:

    http://www.inkultura-online.de/sieferle.html

    Und die Leseprobe:

    http://www.docdroid.net/tdhlB8p

  6. Flüchtlinge sind “wertvoller als Gold” behauptet die SPD..

    Diese “Flüchtlinge” werden uns jährlich 50 Milliarden Euro kosten!

    Und das über 100 Jahre kang, denn Muslime sind nicht integrierbar! Und das wollen die auch gar nicht, wie inzwischen mehrere Studien aufzeigen!

    Aus diesen islamischen Parallelgesellschaften (von den Blockparteien ist deren Entstehung in den ketzten 30 Jahren stillschweigend politisch Korrekt zugelassen worden) ist der islamische Terror in ganz Westeuropa entstanden!

    Die “Flüchtlinge” kosten den Deutschen Steuerzahler jetzt schon mind. 10 – 30 Milliarden Euro jährlich (mit den versteckten Kosten noch nehr) und das ohne die zugezogen Familienmitglieder!

    Die Asylkosten werden unseren Sozialstaat sprengen!

    Bitte lest dazu die Leseprobe aus dem Buch von Prof. Sieferle (der hellste Kopf dieses Jahrhunderts) mit Titel:

    Das Migrationssproblem – Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung!

    Eine kurze Buchkritik dazu:

    http://www.inkultura-online.de/sieferle.html

    Und die Leseprobe:

    http://www.docdroid.net/tdhlB8p

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*