ARD Monitor – Geheimoperation Wasser, EU fördert Wasserprivatisierung

in Menschenrechte

Die EU verpflichtet die Krisenländern Portugal und Griechenland, Teile ihrer Wasserversorgung zu privatisieren.

So soll möglichst schnell möglichst viel Geld in die maroden Staatshaushalte gespült werden. Weder Griechen noch Portugiesen wollen das. Denn die Erfahrung zeigt: Wo Wasser privatisiert wird, steigen die Preise und sinkt die Qualität. Doch die EU-Kommission geht noch einen riesigen Schritt weiter: Mit einer neuen Richtlinie sollen europäische Kommunen – mithin auch deutsche – gezwungen werden, private Unternehmen ins Wassergeschäft einsteigen zu lassen. So soll die Wasserversorgung europaweit privatisiert werden. Ein Milliardengeschäft für multinationale Konzerne, für das deren Lobbyisten in Brüssel jahrelang gekämpft haben.

Hier folgt nun ein kurzer Beitrag von der ARD-Sendung „Monitor“ aus dem Jahre 2012, der aber an seiner Wichtigkeit und Aktualität nichts verloren hat. Denn nach wie vor kämpfen meist rechte EU-Abgeordnete immer noch mit allen Mitteln für eine Privatisierung unseres Wassers.

Video ansehen und mit Deinen Freundinnen und Freunden teilen:


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

7 Comments

  1. ICH LAS, VOR CA. 2 JAHREN DAS UNSERE BRD BUNDESREGIERUNG EINSTIMMIG BESCHLOSSEN HAT WIR HABEN KEIN RECHT AUF WASSER. WARSCHEINLICH WEGEN DER PRIVATISIERUNG,UM ES DEN LOBBYISTEN LEICHTER ZU MACHEN. WAS ICH AUCH LAS, DAS DIE ANDEREN REGIERUNGEN DER EU, DEM WIR HABEN KEIN RECHT AUF WASSER NICHT ZUGESTIMMT HABEN. NUR DER BUNDESTAG DEUTSCHLAND, DAS IST MENSCHENVERACHTEND.

  2. In anderen Ländern, vornehmlich den USA sieht man Wasser als eine Handelsware – und da sind wir auch schon bei TTIP. Mit Rechts und Links hat das nichts zu tun. Die EU soll dafür kompatibel gemacht werden. Dabei machten auch der angeschickerte Buchhändler und der dicke Siggi von der Splitterpartei Deutschlands mit.

    • Wenn Sie den Artikel gelesen und das Video gesehen haben, dann werden Sie feststellen, dass es genau darum geht was in dem Mimikama-Artikel banalisiert wird.

      Denn genau durch EU-Richtlinien, gegen die sich die Linke stellt, wird Wasser zur Ware und Stück für Stück das Tor zur Privatisierung geöffnet mit den entsprechenden Folgen.

      Problem an der ganzen Sache ist, dass solche Passagen immer gut versteckt sind und die nationalen Parlamente meist kaum wissen, woran sie zukünftig gebunden sind.

      Bei dem Artikel hätte ich mir allerdings einen Link zur aktuellen Richtlinie gewünscht, damit belegbar ist, dass tatsächlich gerade eine Veränderung stattfindet.

  3. Das ist doch krank! Das Wasser war vor der Menschheit da! Wie können die es wagen etwas für sich zu beanspruchen was denen nichtmal gehört. Wasser ist für alle da! Ob Mensch oder Tier! Ich krieg gleich einen zuviel hier..
    Wieso lassen wir uns das Alles gefallen? Welches Recht haben diese geldgierigen und menschenverachtenden Drecks … ich spar mir den rest mal… ?!?!
    Wir sind das Volk! Wir können wenn wir ALLE zusammen stehen diese Kanzlerin ihres Amtes entheben.. Wir können das nur gemeinsam verhindern! Die jetzige Politik hat das Deutsche Volk komplett an den Abgrund getrieben.. und wir fallen drüber wenn sich nichts ändert. Geht wählen und wählt diese Verbrecher AB! Das darf einfach nicht soweit kommen! Was ist verdammt nochmal los mit der Merkel?! Wessen Kanzlerin ist die bitte? Nicht die des deutschen Volkes soviel ist sicher. Eine USA/Isreal gesteuerste Marionette… mehr nicht! Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*